D  english    espanol
deutschenglishespanol
Freitag, 18. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
» Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 

Veranstaltungskalender

Ausflüge/Wanderungen/Klettern |  Ausstellungen   |  Lanzarote-Bücher   |  Fiestas & Feiertage   |  Gay/Lesbian   |  Gottesdienste   |  Konsulat   |  Alle Veranstaltungen Lanzarotes   |  Märkte  

 


Das Buch vermittelt ein lebendiges Bild des Lebens auf Teneriffa zu Beginn des 20.Jahrhunderts.

Canarisches Tagebuch. 1904-1906
Von Luise Schmitd


Im Zechverlag, der seinen Sitz in Santa Úrsula auf Teneriffa hat, ist das Buch "Canarisches Tagebuch. 1904-1906" von Luise Schmidt erschienen. Der Herausgeber ist Klaus Matzdorff, Enkel der Autorin.

Luise Schmidt aus Halle (Saale) reist im Februar 1904 als 20-Jährige auf die Kanarischen Inseln, wo sie bei der deutsch-englischen Hoteliersfamilie Trenkel auf Teneriffa als Kindermädchen arbeiten wird. In ihren Aufzeichnungen berichtet sie von ihrer Anreise mit der Lucie Woermann, einem Schiff der Hamburger Reederei Woermann, die im Hamburg-Westafrika-Dienst eingesetzt wurde. Der Familie Woermann gehörte zu dieser Zeit die größte Privatreederei weltweit und durch ihren Afrikahandel war sie maßgeblich an der Einrichtung der deutschen Kolonien beteiligt, da sie sich schon Mitte der 1880er Jahre für die Errichtung deutscher Schutzgebiete, mit denen Handel betrieben werden sollte, eingesetzt hatte. Als am 11. Januar 1904 der Aufstand der Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika, dem heutigen Namibia, begann, hatte nur Woermann eine regelmäßige Verbindung in diese Region, weswegen die Militärtransporte über die Woermann-Linie abgewickelt wurden. Mit einem dieser Truppentransporte, auf dem sie viele Freundschaften schließt, die per Brief während ihrer Zeit auf den Kanaren aufrecht erhalten werden, erreicht Luise Schmidt nach 10-tägiger Reise Las Palmas de Gran Canaria.

Die ersten Tage auf den Kanaren verbringt sie im Hotel Santa Catalina, welches es heute noch gibt, ehe sie weiter nach Teneriffa reist, wo sie abwechselnd in Port Orotava (Puerto de la Cruz) und La Laguna wohnt.
In ihren Aufzeichnungen berichtet die junge Frau über die Aufgaben, die sie zu erfüllen hat: Aufsicht der vier, dann fünf Kinder des Hoteliers Christian Trenkel und seiner englischen Ehefrau, Deutschunterricht, das Nähen von Kleidung. Sie klagt über die Schwere der Aufgaben, über die Kühle Frau Trenkels ihr gegenüber, dass sie ihren Wünschen nicht ausreichend entsprechen könne, in den heißen Monaten leidet sie dazu noch unter den hohen Temperaturen, aber immer wieder findet sie in den jeweils nur wenigen  Sätzen, die sie alle paar Wochen schreibt, Worte der Zuneigung für die liebgewonnen Kinder.

Sie berichtet über das Leben, das sie kaum mehr als von außen im Hotel Martiánez mitbekommt, über ihre Freude, wenn sie sich mal mit deutschen Gästen unterhalten kann, aber auch über einheimische Gepflogenheiten wie kirchliche Feierlichkeiten oder das „Stiergefecht“, welches sie besuchte und hinterher resümierte, dass es nur auszuhalten sei, wenn man spanisches Blut habe, oder die Karnevalsfeierlichkeiten, die sie zum ersten Mal gleich bei ihrer Ankunft auf Gran Canaria kennenlernt. Auch ihre Sehnsucht nach Post aus der Heimat oder von ihrem ehemaligen Reisekollegen John Behrmann, der sie einmal auf Teneriffa besucht, fasst sie in Worte.
Des Weiteren berichtet sie über die beiden Orte, in denen sie lebt, von den wenigen Ausflügen, die sie auf der Insel unternimmt, sowie von ihren Kontakten. Diese pflegt sie hauptsächlich zu Nicht-Einheimischen, da ihr die Spanier, besonders die Männer, während ihres gesamten Aufenthalts suspekt bleiben, was sie mit wenigen Worten gelegentlich erwähnt.

Neben Luise Schmidts Reisebeschreibungen sind im Büchlein auch historische Postkarten und Fotos abgedruckt. Die Sprache ihres Manuskripts wurde ohne Abweichungen übernommen und nicht dem heutigen Standard angepasst oder korrigiert.
Durch das Buch wird ein lebendiges Bild der damaligen Zeit wiedergegeben. Man kann sich ein Stück weit zurückversetzen und ihre Beschreibungen nachempfinden. Die historischen Fotos geben weitere Anhaltspunkte zum Leben auf Teneriffa vor 110 Jahren und untermalen Luise Schmidts literarische Momentaufnahmen.

Schmidt, Luise, Canarisches Tagebuch. 1904-1906, Zech-Verlag, Teneriffa/Santa Úrsula 2013.
ISBN: 978-84-938151-8-9, 9,80 Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------



Der Kultur- und Reiseführer von Mario Ferrer und Rubén Acosta richtet sich an jeden, der mehr über Lanzarotes Weinkultur erfahren möchte.

Reiseführer über Weinkultur Lanzarotes
Lanzarotes Weine erleben

'Lanzarote y el vino. Paisaje y cultura' von Mario Ferrer und Rubén Acosta ist eine Mischung aus einem Kultur- und Reiseführer, der aus einzelnen, in sich schlüssigen Kapiteln besteht. Die Leser werden über Lanzarote allgemein, den Wein und seine Geschichte auf Lanzarote, die Landschaft La Geria, das Klima mit Flora und Fauna, die verschiedenen Formen des Weinanbaus und der Ernte, die auf Lanzarote kultivierten Rebsorten, den Einfluss auf die Kultur und die Gesellschaft, den Zusammenhang von Wein und Essen, die öffentlichen, zu besichtigenden Bodegas La Gerias und Masdaches und mögliche Aktivitäten in La Geria, inklusive Landkarte, informiert. Nach nur etwa vier Monaten intensivem Arbeiten und Recherchieren konnten sich die beiden Freunde und Geschäftspartner bereits ans Schreiben machen, da sie beide bereits über ein umfangreiches  „Weinwissen“ verfügten.
Rubén Acosta kennt sich sehr gut in La Geria aus, da er selbst ein kleines Stück Land mit einer Bodega in dem Weinbaugebiet besitzt, wo er Wein herstellt. Auch schrieb der Fotograf seine Masterarbeit in Madrid über La Geria. Die historischen Hintergründe kennt Mario Ferrer, der unter anderem die Internetplatform www.memoriadelanzarote.com koordiniert, ein Projekt der Inselregierung mit Fotos, Daten etc. über die Geschichte von Lanzarote.

Weitere Informationen lieferten der Miteigentümer der Bodega „El Grifo“, Juan José Otamendi, der Sommelier Gustavo Palomo, die Önologen Alberto González und Ignacio Valderas, der Gründer der Wanderungen anbietenden Organisation Senderismo Lanzarote Ignacio Romero und der Forscher Agustín Pallarés. Der Maler und Illustrator Santiago Alemán bereicherte das Buch mit Zeichnungen und Schemata. Die meisten Fotos stammen von Rubén Acosta, der, wie Mario Ferrer schmunzelt, außer dem Titelbild bereits zu Beginn des Buchprojektes alle benötigten Fotos besaß. Das sei praktisch gewesen, denn selbst von den verschiedenen Rebsorten besaß der Fotograf schon Fotos, was ansonsten eine immense Arbeit gewesen wäre. Denn es sei sehr mühsam, geeignete, repräsentative Trauben und Blätter zu finden, meint der Fotograf.

Acosta, Rubén / Ferrer, Mario, Lanzarote y el vino. Paisaje y cultura, Ediciones Remotas, Arrecife 2013. ISBN: 978-84-940435-1-2, 19 Euro.
Das Buch kann in den centros turísticos (also Jameos del Agua, Cueva de los Verdes, Timanfaya-Nationalpark usw.), in Büchereien, im Einkaufszentrum Deiland und in den öffentlich zugänglichen Bodegas in La Geria erworben werden.
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Verlages www.edicionesremotas.com.
Das Buch ist das Dritte, das im Verlag erschien; weitere Veröffentlichungen über La Graciosa (18€) und Alegranza (16€).
------------------------------------------------------------------------------------------



Neben einer Vielzahl von Fabrfotografien findet man in der Reiseführer eine Menge Ausflugs- und Wandertipps.

Obligatorisch für Insel-Hopping
Natur-Reiseführer über Teneriffa


Dr. Ulrike Strecker und Prof. Dr. Horst Wilkens, zwei Biologen der Universität Hamburg und immer wieder Gastautoren in Lanzarote37°, veröffentlichten nun ihren neuen Natur-Reiseführer „Teneriffa. Blaue Finken – Blütenpracht“.  Der Untertitel lautet „Natur-Reiseführer für eine faszinierende Vulkaninsel im Kanarischen Archipel“.

Bereits Ende des 18. Jahrhunderts berichtete der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt voller Begeisterung über die größte Insel des Kanarischen Archipels. Zu Beginn seiner Südamerika-Reise 1799, die ihn weltberühmt machen sollte, befand er sich eine Woche dort, um den Teide zu besteigen, führte geologische und astronomische Untersuchungen durch und fertigte Zeichnungen der berühmten Drachenbäume an. Mit nicht geringerer Faszination für viele Millionen Jahre alte Landschaftsteile neben Regionen jüngster Vulkantätigkeit widmeten sich die deutschen Biologen ihrer neuen Arbeit, in der sie die Flora und Fauna der Insel, die als Mischung aus Bekanntem mit fremdartiger Fülle imponiert, beschreiben und sie mit 20 Wander- und Ausflugs-
tipps erlebbar machen.
Nebelfeuchte Lorbeerwälder, trockene Halbwüsten, Kanarenkieferwälder – räumlich eng nebeneinander; Hunderte von Pflanzen- und Tierarten, die nur endemisch dort vorkommen - der Vergleich mit den Galapagosinseln wird wegen ähnlicher biologischer Prozesse der Entstehung dieser Arten nicht gescheut - die einzigartige Natur im Teide-Nationalpark auf über 2000 Höhenmetern – Teneriffa ist gemäß der Kurzzusammenfassung auf der Rückseite des Buches eine Insel, die es zu besuchen und entdecken lohnt.

Pro Buchseite gibt es zwei bis drei Fotografien, insgesamt über 260, mit denen die Texte anschaulich bebildert werden, allesamt selbstgeschossen durch das Autorenpaar.  Ulrike Strecker und Horst Wilkens sind bisher auf den kanarischen Inseln durch ihre Veröffentlichungen über Lanzarote bekannt geworden.
Ihre eindrucksvollen Bilder können auf Ulrike Streckers Internetpräsenz
www.naturalanza.com angesehen werden.
Wilkens, Horst / Strecker, Ulrike, Teneriffa. Blaue Finken – Blütenpracht, Naturalanza Ulrike Strecker, Hamburg 2014. ISBN:  978-3-942999-04-5, 15,90 Euro
Auf Lanzarote können Sie den Reiseführer in der Librería El Puente in Arrecife erwerben, Calle Inspector Luís Martín, 11.
------------------------------------------------------------------------------------------


„Schlaglichter Kanarische Inseln“
Ein etwas anderer Reiseführer

Von Daniel A. Kempken

Preis: 13,50 bei www.amazon.de

1. Auflage 2011

 

Kempken beschreibt mit einzelnen „Schlaglichtern“ die Kanarischen Inseln, jeweils mit Highlights, (Geheim)Tipps und Kuriositäten. Dabei ist das mit vielen Bildern angereicherte Buch nicht einfach nur ein Reiseführer, sondern gleichzeitig interessant geschrieben, einfach auch nur um zu schmökern und ein bisschen Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen. Der Autor stellt keinen Anspruch, vollständig zu sein, sondern beschreibt die für ihn interessantesten Ziele der einzelnen Inseln. Das ist ideal vor allem auch für diejenigen, die noch nicht wissen, auf welche Insel sie reisen möchten. Des Weiteren enthält das Buch noch ein wenig Hintergrundwissen, Tipps zu Restaurants und Hotels und Rezensionen von Büchern und Filmen, die auf den Kanarischen Inseln spielen.

------------------------------------------------------------------------------------------


Lanzarote Bücher: 'LAPIDOSA' von Eva Paula Pick

NEUERSCHEINUNG 2013! 'LAPIDOSA'

Kurzgeschichten und literarische Miniaturen über Lanzarote /Graciosa von Eva Paula Pick; mit Bildern von Sigrid Braun-Umbach. Handliche 120 Seiten, bibliophil; "eine Entdeckung"(DIE RHEINPFALZ).Erhältlich:

Lanzarote: Museo Tanit; Foundacion Cesar Manrique; Buchhandlungen Arrecife; Casa Leon Teguise; Hotel Fariones; Orzola (Restaurant Charco viejo und Fährcafe)

Deutschland: alle Buchhandlungen.


------------------------------------------------------------------------------------------



Der neue Bildband von Dr. Ulrike Strecker und Prof. Horst Wilkens zeigt die schönsten und außergewöhnlichsten Gesichter Lanzarotes.

Lanzarote - Leben auf Lava

 
Bildband der schönsten Landschaften, Tiere und Pflanzen

von Ulrike Strecker und Horst Wilkens

 

1. Auflage 2009

dreisprachig: deutsch, englisch, spanisch

Format: 30 x 21,6cm

120 Seiten

mehr als 90 Farbfotos

gebundene Ausgabe

25,00 €

 

Dieses Fotobuch zeigt die eindrucksvollsten Landschaften Lanzarotes sowie die hier lebenden Tiere und Pflanzen in einem Layout mit einem künstlerischen Anspruch. Die beiden Autoren, Ulrike Strecker und Horst Wilkens sind Biologen der Universität Hamburg. Während zahlreicher Aufenthalte haben sie sich ein großes Wissen über die dortige, ganz spezielle Tier- und Pflanzenwelt angeeignet. In diesem Buch wird der Kontrast zwischen der kargen Umwelt dieser Insel aus Lava und den daran angepassten Lebensformen dargestellt. Detailreiche Fotos zeigen häufige und seltene Tiere, wie z. B. Wiedehopf, bunte Schmetterlinge und Heuschrecken. Lanzarote entpuppt sich als ein Ort mit überwältigender Blütenpracht. Zum ersten Mal werden Fotos von der blinden und bleichen Tierwelt eines der größten Lavatunnel der Welt, dem unterirdischen Túnel de la Atlántida in den Jameos del Agua gezeigt. Jedes Foto wird von einem Kommentar begleitet.

Weitere Informationen auf www.naturalanza.com
------------------------------------------------------------------------------------------



Den alternativen Reiseführer für Lanzarote erhalten Sie u.a. direkt beim Oase Verlag - oaseverlag.de

Lanzarote – Wanderungen, Naturkunde, Landhotels von Jürgen Sobeck


Wie der Titel schon sagt, geht es in diesem außergewöhnlichen Reiseführer nicht um die typischen Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Essen & Trinken oder ums Nachtleben, sondern um das, was Lanzarote so einzigartig und besonders macht: die Natur.

Jürgen Sobeck stellt in seinem Buch elf Wanderungen zwischen zwei und zwölf Kilometern Länge vor, von leicht bis anspruchsvoll. Und das auf ganz besondere Art und Weise: Sehr sachkundig und mit vielen interessanten Informationen, aber auch persönlich-poetisch und humorvoll. Zu jeder ausführlichen Routenbeschreibung mit viel Wissenswertem zu Natur, Flora, Fauna, Geologie und der ein oder anderen Anekdote gibt es kleine Karten mit der exakten Wegbeschreibung und technischen Daten wie Länge, Schwierigkeitsgrad, Besonderheiten und Einkehrmöglichkeiten. Ein weiteres Kapitel gibt Tipps zu Lanzarotes herrlichen Naturstränden und eine Auswahl an Landhotels stellt exklusive Unterbringungsalternativen abseits des Massentourismus vor.

Beim Lesen der Routenbeschreibungen merkt man, dass ein echter Experte sein Wissen mit uns teilt. Es ist, als würde Jürgen Sobeck uns mitnehmen auf seine Streifzüge durch Lanzarotes einzigartige Landschaften. Der Leser taucht ein in den Barranco de Tenegüime, lernt die Vegetation unserer auf den ersten Blick so kargen Vulkaninsel kennen, erfährt, wie Lanzarote überhaupt entstanden ist, was es mit den lokalen Vulkanen auf sich hat und was das Besondere ist am lanzarotenischen Weinanbau. Ein Abstecher entführt auf die nördlich vorgelagerte Insel La Graciosa, auf der die Zeit stehen geblieben scheint.

Jürgen Sobeck und seine Frau Lilo kamen 1993 nach Lanzarote. Seit dem arbeitet der ehemalige Lehrer als Reise- und Wanderführer. Auf unzähligen geführten Touren und mindestens ebenso vielen privaten Streifzügen erkundete er Lanzarotes Natur. Die Veröffentlichung seines Naturkundebuches ist für Jürgen Sobeck nicht nur ein würdiger Abschluss seines Berufslebens als Reise- und Wanderführer, sondern vor allem eine Ode an die Insel Lanzarote, die ihm fünfzehn Jahre lang ein zu Hause war.

 

Hier auf Lanzarote ist das Buch zu erhalten im Neckermann Service Center in Puerto del Carmen (zwischen dem Hotel Los Jameos Playa und McDonalds) oder direkt bei den Neckermann Reiseleitern, in der Praxis von Dr. Kunze in Puerto del Carmen, C/ Reina Sofía 26, und bei aha! im Casa Santiago in Teguise. In Deutschland direkt über den Verlag www.oaseverlag.de oder in der Buchhandlung (ISBN 978-88922-070-7).
------------------------------------------------------------------------------------------



Braem liest am Donnerstag, 18. September, um 20.30 Uhr, im Café Jaleo in Teguise (Casa Santiago, C/ Flores 1) aus seinem Buch.

Auf den Spuren der Ureinwohner -

Kanarenforscher Braem liest aus seinem neuen Buch

 

Seit 25 Jahren forscht der bekannte Buch- und Filmautor Harald Braem auf den Kanaren. Seit 25 Jahren beschäftigt ihn die Frage woher die Guanchen kamen, wie sie lebten und was dran ist an der Berber-Theorie. Und 25 lange Jahre versucht er die Felsbilder (Petroglyphen), die vielerorts auf den Inseln erhalten sind zu interpretieren und sucht in den Barrancos nach Siedlungsspuren der Guanchen, Wohnhöhlen, Keramik-Scherben, Knochen oder Schmuck.

Was bei dieser Suche herausgekommen ist, wird Braem am Donnerstag, 18. September, um 20.30 Uhr, im Café Jaleo in Teguise (Casa Santiago, C/ Flores 1) verraten. Dann stellt er zusammen mit seiner Verlegerin Verena Zech sein neustes Buch „Auf den Spuren der Ureinwohner“ vor und nimmt die Zuhörer mit auf spannende Entdeckungstouren nach Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, La Gomera, El Hierro, Lanzarote und Fuerteventura. Er wird die wichtigsten archäologischen Theorien über die Herkunft der kanarischen Ureinwohner umreißen und verraten, was man aus Mumien, Muscheln und Müllresten über das Leben der Guanchen ableiten kann.

Harald Braem, der um die halbe Welt gereist ist, definiert sich als Experimental-Archäologe: „Ich bin kein Sesselpupser“, betont er immer wieder seine Art zu forschen. Reines Literaturstudium lehnt er ab. „Nur die Feldforschung zählt“, betont der Wissenschaftler und packt jedes Jahr von neuem seine Sachen, um auf den Kanarischen Inseln auf Spurensuche zu gehen. So hat er im Laufe der Jahre hunderte Höhlen und Felsbilder gesichtet und dokumentiert und seine Erkenntnisse daraus in seinem neusten Buch festgehalten.

Man darf gespannt sein, wie gehaltvoll das als ‚populärwissenschaftliches Sachbuch‘ bezeichnete Werk Braems ist. „Ein archäologischer Reiseführer für alle sieben Inseln mit aktuellen Ergebnissen und einem Kapitel zum Thema Stufen-Pyramiden“, kündigt seine Verlegerin Verena Zech an.

„Ein wissenschaftliches, informatives und unterhaltsames Buch. Das Ergebnis aus 20 Jahren Feldforschung“, verspricht sie. Braem sagt: „Mein Buch richtet sich nicht an den normalen Sonnenurlauber, sondern an alle, die das Staunen noch nicht ganz verlernt haben, an den kunsthistorisch, archäologisch, ethno- und anthropologisch Interessierten, an den Individualtouristen, der weiß, dass er mit den Kanaren nicht irgendwelche Inseln besucht, sondern vielmehr die Wiege einer rätselhaften verschwundenen Westkultur, ein Freilichtmuseum der Steinzeit, eine uralte Lebensweise, die in gewissen Restbeständen und in abgelegenen Winkeln heute noch immer existiert."

Harald Braem, Jahrgang 1944, ist Professor für Design und Kommunikation in Wiesbaden und Direktor des KULT-UR-INSTITUTS für interdisziplinäre Kulturforschung. Er ist Autor zahlreicher Bücher, Experimentalforscher in der Tradition Thor Heyerdahls und langjähriger Kanarenkenner. Er verfasste Romane, Erzählungen, Sach- und Kinderbücher sowie Filmbeiträge. Die bekanntesten seiner circa 30 Buchveröffentlichungen sind „Der Löwe von Uruk“ (1988), „Hem-On der Ägypter“ (1990) und „Tanausú, König der Guanchen“. „Auf den Spuren der Guanchen“ ist im Zech Verlag auf Teneriffa erschienen (ISBN 978-84-934857-3-3). Infos gibt es auf www.editorial-zech.com

 

Harald Braem, Jahrgang 1944, ist Professor für Design und Kommunikation in Wiesbaden und Direktor des KULT-UR-INSTITUTS für interdisziplinäre Kulturforschung. Er ist Autor zahlreicher Bücher, Experimentalforscher in der Tradition Thor Heyerdahls und langjähriger Kanarenkenner. Er verfasste Romane, Erzählungen, Sach- und Kinderbücher sowie Filmbeiträge. Die bekanntesten seiner circa 30 Buchveröffentlichungen sind „Der Löwe von Uruk“ (1988), „Hem-On der Ägypter“ (1990) und "Tanausú, König der Guanchen". „Auf den Spuren der Guanchen“ ist erschienen im Zech Verlag auf Teneriffa, ISBN 978-84-934857-3-3.
------------------------------------------------------------------------------------------


Die Kosmos-Kanarenflora von Peter und Ingrid Schönfelder

Eine umfangreiche Sammlung der kanarischen Flora: Peter und Ingrid Schönfelder haben in diesem Werk über 850 Arten der kanarischen Flora und 48 tropische Ziergehölze zusammengetragen. Mit hilfreichem Schlüssel zur Bestimmung der Pflanzen. Erschienen in der Reihe Kosmos-Naturführer. ISBN 3-440-06037-3

 

 

 


------------------------------------------------------------------------------------------


"Die Möglichkeit einer Insel"

Science-Fiction-Roman.

Von Michel Houellebecq

Preis: EUR 9,90

 

Der Handlung des Romans spielt auf zwei verschiedenen Zeitebenen und teilweise auf Lanzarote:

Im 20./21. Jahrhundert (Ich-Erzähler ist Daniel1) und etwa 1000 Jahre später (Ich Erzähler ist zuerst Daniel24 später Daniel25).

In der 1. Zeitebene beschreibt Daniel1, wie er zum gefeierten Star wird. Zahlreiche sexuelle Begegnungen mit Frauen hinterlassen keinen bleibenden Eindruck. Lediglich zu zwei Frauen entsteht so etwas wie eine Beziehung. Isabelle, die seine Frau wird, und, nachdem diese Ehe zerbrochen ist, Esther, eine Nachwuchsschauspielerin, ca. 20 Jahre jünger als er. Beide Beziehungen enden unglücklich und Daniel bleibt allein und verlassen zurück. Sein einziger treuer Begleiter ist sein Hund Fox. Das Leben des Ich-Erzählers ist bis zum Schluss bestimmt von der Suche nach Liebe.

In der 2. Zeitebene stellen erst Daniel24 dann Daniel25 Betrachtungen über Daniel1 an. Daniel25 entschließt sich erst am Ende des Romans, aus einem ereignislosen Leben der Kontemplation auszubrechen. Er macht sich mit seinem Hund auf die Suche nach einer Insel auf der vielleicht noch ein erfülltes Leben möglich ist.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Last Minute Lanzarote"

Gelungene Mischung aus spritzigen Frauenlektüre und kleinem Reiseführer.

Von:Sibylle Keller

Preis: ab EUR 2,00 bei www.amazon.de

 

Eigentlich wird Laura von ihrem Bruder zu einem erholsamen Uralub auf die "Insel der Glücklichen" eingeladen. Doch neben der traumhaften Inselkulisse, warten noch einige andere Überraschungen auf die Single Urlauberin. Bald sorgen skurrile Vorfälle nicht nur für Verwicklungen, sondern auch für jede Menge Herzklopfen. Neben der witzigen Handlung, sind viele touristische Plätze gut beschrieben und interessant dargestellt. Ein Buch zum Lachen und Weinen, welches sie vom Charme dieser Insel überzeugt.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Cayucos" Reiseführer. Dokumentation. (Spanisch)

Von: José Naranjo Noble

ISBN: 8483067099

Verlag: Debate, Barcelona 2006

Preis: EUR 14,95

 

Am 28. August 1994 landete ein kleines Flüchtlingsboot mit zwei Flüchtlingen an Bord auf Fuerteventura. Von der spanischen Presse kaum wahrgenommen, ging diese Nachricht in Afrika in einem Raunen der Hoffnung unter den jungen Afrikanern über den Kontinent: „Die Flucht ist machbar!“ Dieser Tag war eine Fissur für die Kanaren: Heute, mehr als 12 Jahre später landen täglich rund 100 Menschen aus Mauretanien und dem Senegal an den Stränden der Kanaren an. Im Gepäck dieser „Reise ohne Hoffnung“, wie sie von den Flüchtlingen bezeichnet wird und die immer in kleinen Holzbooten an den Küsten der Kanaren endet, finden sich Geschichten von Männern, Frauen und Kindern, Toten, Verlierern, Gefangenen und Rückdeportierten.

Das Buch gibt den sprachlosen eine Stimme und schildert die gigantische Odyssee der Flüchtlinge in die Illegalität.

José Naranjo war in Afrika, ist die Wege der Flüchtlinge nachgegangen hat mit ihnen gesprochen. Das Resultat ist eine schonungslose Dokumentation die ohne Gefühlsduselei eines der größten Flüchtlingsdramas unserer Zeit beschreibt.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Abenteuer und Reisen, Lanzarote"

Reiseführer

von: Gottfried Aigner

Preis: EUR 14,95

 

Gottfried Aigner entdeckt für diesen Reiseführer die Insel neu: Er macht sich auf die mysteriösen Spuren der Ureinwohner, nimmt sie Sie zu den endlosen Stränden der Insel mit und führt Sie in die unwirtliche Lava-Landschaften des Nationalparks Timanfaya. Die Öde gebiert aber auch Ideen: So besucht der Autor die Bodega El Grifo, macht sich in den Galerien von Yaiza auf die Spuren der Inselkünstler und verfolgt Leben und Werk von Cesar Manrique, der wie kein anderer für Kunst und Kultur auf Lanzarote steht. Außerdem verführt er sie zum "Inselhüfen", denn La Graciosa. die kleine Schwester, und Fuerteventura, die große Sonneninsel, liegen nur eine kurze Bootsfahrt entfernt. Der themenbezogene Infoteil zu jedem Kapitel bietet ausführliche Informationen, Adressen. Telefonnummern und Insider News. Im großen Service-Teil am Ende des Buches findet sich alles, was der Lanzarote-Reisende wissen muss.
------------------------------------------------------------------------------------------


"DuMont Richtig Reisen Lanzarote"

Reiseführer
von Izabella Gawin

Preis: EUR 14,95

 

Lanzarote, die 'Insel der Elemente', verführt mit ungezähmter Schönheit. Izabella Gawin weiht Sie ein in die vielen Geheimnisse der facettenreichen Insel. Sie zeigt Ihnen das vulkanische Höhlenlabyrinth Jameos del Agua, den Kakteengarten Jardín de Cactus und das Atelier des Künstlers César Manrique. Sie kennt die besten Strände zum Baden, Surfen und Tauchen und weiß, wo kanarische Spezialitäten frisch auf den Tisch kommen. Ausflüge führen zu den vorgelagerten Inseln La Graciosa, Alegranza, Lobos und Fuerteventura. Der ausführliche Serviceteil bietet zahlreiche Tips zu Hotels und Restaurants, Nightlife und Sport in allen Orten.
------------------------------------------------------------------------------------------


Spanisch im Alltag.
Von: Luis Ramos
Zech Verlag, Teneriffa  2007, ISBN 978-84-933108-1-9,
VK auf den Kanaren (steuerfrei) 9,80 Euro,
unverb. Preisempfehlung für Deutschland und Österreich: 13,30 Euro

Mit diesem praktischen Sprachführer findet sich der Spanisch-Anfänger schnell am Urlaubsort zurecht, sei es im Taxi, an der Rezeption, am Post- oder Bankschalter, bei Freunden zu Hause und in vielen anderen Alltagssituationen.

Luis Ramos unterrichtet Privatschüler auf der Ferieninsel Teneriffa und hat Tausende mit seiner Fähigkeit begeistert, Sprachlernen einfach und verständlich zu gestalten.

Über 500 Redewendungen, Vokabeln und praktische Tipps. Illustriert von Karin Tauer.

Wenn Sie das Buch interessiert, können Sie es hier bestellen.
------------------------------------------------------------------------------------------

 


"Lanzarote"

Erzählung

Von: Michel Houellebecq

Preis: EUR 6,90

 

"Die ganzen Möglichkeiten, glücklich zu sein", sagt Michel Houellebecq, "konzentrieren sich in unserem Leben ja auf die wenigen Ferienwochen, die wir zur Verfügung haben." Als vor drei Jahren die gebundene Ausgabe seiner Erzählung Lanzarote erschien, wurde sie von der "Süddeutschen Zeitung" allerdings als "traurigste Reisegeschichte der neueren Literatur" bezeichnet. In der Tat machen Houellebecqs Protagonisten - ein depressiver belgischer Polizist, der sich einer üblen Sekte anschließt, zwei deutsche Lesben und der Erzähler - keinen sonderlich glücklichen Eindruck, und auch seine Beschreibung von Lanzarote, animiert nicht gerade dazu, Urlaub auf dem Mars zu machen. Aber wenn man schon mal da ist und nicht weiß, was man beim Kaffeetrinken lesen soll....
------------------------------------------------------------------------------------------


"Tanausu - der letzte König der Kanaren"

Roman
von Harald Braem

Preis: EUR 11,00

 

Im Jahre 1492 nehmen spanische Schiffe Kurs auf La Palma, die einzige noch nicht eroberte kanarische Insel. Es kommt zu einem verzweifelten Kampf der Ureinwohner unter ihrem heldenhaften König Tanausu gegen die Eindringlinge. Die Guanchen unterliegen und nach einem grausamen Gemetzel fällt die Insel in die Hände der Spanier. Die geheimnisvolle, faszinierende Kultur der Ureinwohner der Kanaren ist dem Untergang geweiht.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Mararia"

Roman

Von: Rafael Arozarena

Preis: ab EUR 6,00

 

"Mararia" ist ein Roman, der vom Fluch der Schönheit erzählt und von einer patriarchalischen Dorfgemeinschaft, die eine Frau vernichtet, die sich ihr nicht unterordnet.

Der  erstling des kanarischen Erzählers und Lyrikers Rafael Arozarena der niedergeschrieben hat, was ihm die Menschen in Fermés, einem kleinen Dorf auf Lanzarote, erzählten. Arozarena: „Lanzarote war für mich wie ein Schock: diese blendende, karge, trockene Landschaft! Mich hat das sofort beeindruckt. Mich interessierten die Abgründe der Bescheidenheit im Leben und das leidvolle, entbehrungsreiche Leben der Menschen im Süden. Das hat mich zum Schreiben veranlasst."
------------------------------------------------------------------------------------------


El salvaje gentilhombre de Tenerife.
Autor: Roberto Zapperi:
La singular historia de Pedro González y sus hijos.
Libro en tapa dura con sobrecubierta, ilustrado con 26 imágenes y 1 mapa, 216 págs.,
Zech Verlag, Teneriffa 2006, ISBN 84-933108-7-5,
Precio de venta al público en Canarias (sin IVA) 18,- euros.


Esta es la historia brillantemente relatada de un hombre oriundo de las islas Canarias, cuya cara y cuerpo estaban cubiertos de un espeso vello. Transcurre en los siglos XVI y XVII y nos lleva hasta las cortes de los reyes de Francia, Alemania e Italia, donde el hombre velludo y sus hijos también velludos eran contemplados como curiosa maravilla de la naturaleza. Roberto Zapperi, que ha reconstruido esta historia bebiendo de diferentes fuentes, muestra por primera vez aquí el límite lábil entre hombre y animal que hacía el ambiente fascinante y temeroso al mismo tiempo.
»El historiador del arte de Roma, Roberto Zapperi, ha reconstruido detectivescamente la movida historia del velludo y de su familia en archivos, colecciones de arte y bibliotecas.« (DER SPIEGEL)
»La dinámica y lo fascinante de este libro constituye en la doble técnica de narración y las brillantes interpretaciones de la historia familiar.« (DIE ZEIT)

 
Roberto Zapperi habla del destino de un nativo de Tenerife, afectado por una rara enfermedad. Un vello largo como una segunda piel cubría su cara y su cuerpo, dándole el aspecto de un animal. La historia comienza en la primera mitad del siglo XVI y continúa en la corte francesa del rey Enrique II, al cual había sido entregado Pedro González cuando aún era un niño. El rey hizo posible que estudiara y en París se casó con una bella francesa, que le dio hijos velludos como él. Los disturbios políticos condujeron más tarde a la familia a Italia, a la corte de los Farnesio en Parma y Roma, hasta que su hijo mayor, finalmente, proporcionó un alojamiento a sus padres y hermanos en un pueblo apartado, en el lago Bolsena, donde por fin pudieron llevar esa vida normal que su anomalía les había negado.

La línea sutil y frágil que separa al hombre del animal y la irresistible fuerza de atracción de esos dos polos, es el hilo conductor que encontramos a lo largo de todo el libro. Se cuenta en él cómo los príncipes le daban protección al hombre peludo, exhibiéndolo, sin embargo, al mismo tiempo como a un animal salvaje.

Wenn Sie das Buch interessiert, können Sie es hier bestellen.
------------------------------------------------------------------------------------------

 


"Das Evangelium nach Jesus Christus"

Roman

Von Jose Saramago

Preis: EUR 10,90

 

Saramagos Jesus ist sehr irdisch, klug, voller Fragen: Ist seine große Liebe zu Maria Magdalena verwerflich? Warum heben die Wunder, die er (übrigens wider Willen) vollbringen kann, den Tod nicht auf, sondern verschieben sein Eintreten nur? Und warum schlägt Gott die Versöhnung mit Luzifer aus? Fragen, auf die er nur sehr unzureichende Antworten bekommt. Jesus muß erkennen, daß sein Vater ein despotischer Gott mit einem unstillbaren Hunger nach Macht ist. Eine skandalöse neue Heilandsgeschichte, die nach dem Erscheinen im katholischen Portugal für heftige Debatten sorgte.

Jose Saramago, geboren 1922 in einem Dorf in der portugiesischen Provinz Ribatejo, entstammt einer Landarbeiterfamilie. Der Romancier, Erzähler, Lyriker, Dramatiker und Essayist erhielt 1998 den Nobelpreis für Literatur. Er lebt heute auf Lanzarote.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Hexe auf Lanzarote"

Roman

Von: Ernst Brandauer

Preis: EUR 17,90

 

Der wissenschaftlich tätige Ich-Erzähler Viktor lernt durch Zufall den erfolgreichen Sachbuch-Autor Dr. Kauz kennen. Es entwickelt sich eine lockere Freundschaft. Infolge eines gewaltsamen Ereignisses lernt Viktor wirkliche (oder fiktive?) Beziehungengeschichten aus Dr. Kauz´ Vergangenheit kennen und fühlt sich aufgrund einer Erbschaft verpflichtet, das gewaltsame Ereignis aufzuklären. Im Zuge seiner Recherchen wird der Geistesmensch in einen Strudel von Ereignissen und Emotionen gerissen, aus dem er nur mehr gegen seinen Willen herauskommt. Diese Geschichte von Tod und Liebe, Verzauberung und Enttäuschung, Unglück und Glück fesselt von der ersten bis zur letzten Seite.

Ernst Brandauer, 1921 geborener Wiener, 2 1/2 Jahre in Gestapo-Haft, arbeitete in den ersten Jahren als Journalist, bevor er in einen kommerziellen Beruf wechselte. Seit seiner Pensionierung Mitte der 80er-Jahre schreibt er Belletristik: insgesamt vier Romane und mehrere Erzählungen. Sein Roman "Die Hütte" ist vor zwei Jahren in Wien erschienen.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Wilde Liebe"

Roman
Von: Karin Rick

Preis: EUR 7,90

 

Eine Liebesgeschichte zwischen einer kühlen Wiener Intellektuellen und einer Pariserin, die der Stadt entflohen und nach Lanzarote ausgewandert ist. Sie lebt dort als „Mountainhippie“ wild und naturverbunden in den Vulkanbergen. Die Wienerin, deren Leben in geordneten Bahnen verläuft, und die damit auch glücklich scheint, ist fasziniert – vom ungebundenen und naturnahen Dasein, von der scheinbar grenzenlosen Freiheit. Eine Fernbeziehung entwickelt sich – zwischen Wien, Lanzarote, Quebec und Paris nimmt ein wildes erotisches Abenteuer seinen Lauf. Und das Dilemma von Fernbeziehungen ebenso: Nähe und Distanz, Illusion und Realität geraten in Widerstreit.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Peng: Weihnachten am Vulkan"

Kinderbuch

Von: Helmut Ziegler

Preis: EUR 9,90

 

Als Robert an einem strahlenden Augustmorgen im Schaufenster eines Geschäftes den ersten Nikolaus entdeckt, da weiß er ganz genau, dass er in der kommenden Monaten immer wieder einen Satz hören wird: „Und wieder nah`n die Weihnachtstage, Gott hilf mir, dass ich sie ertrage!“ Denn für seine Eltern Harry und Anne ist Weihnachten der Graus schlechthin. Und obwohl die beiden seit sieben Jahren getrennte Wege gehen, schaffen sie es jedes Jahr, die wichtigsten Feiertage wie Geburtstag oder Weihnachten gemeinsam mit ihrem Sohn Robert zu feiern. So soll es auch in diesem Jahr sein. Dieses Mal aber entscheidet sich die Familie gegen das Weihnachtsfest. Will weder Baum noch Geschenke noch sonst etwas mit dem ganzen weihnachtlichen Brimborium zu tun haben. Kurzerhand wird also eine Reise nach Lanzarote gebucht, dort überwintern seit Jahren schon Roberts Großeltern bei 20 Grad im Schatten….

Helmut Ziegler, geboren 1958, studierte einige Semester Germanistik und Philosophie. Bis 2002 war er Kulturredakteur der „Woche“, seither arbeitet er als freier Journalist und Autor sowie gelegentlicher Werbetexter und schreibt u. a. für die „Berliner Zeitung“, „GQ“ und „Spiegel“. „Peng, der Penguin“ war sein erster Jugendroman, weitere Bände sind geplant. Helmut Ziegler lebt mit seinem Sohn in Hamburg.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Ferien auf Lanzarote"

Kinderbuch

Von Hans Haurand

Preis: EUR 8,90

 der verschiedensten Verlage, Reportagen in Zeitschriften und Zeitungen, doch meist sind diese Berichte auf reiselustige Erwachsene zugeschnitten.

Das hier zu besprechende Buch nun wendet sich an einen anderen Leserkreis: an Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, die mit ihren Eltern auf die Vulkaninsel kommen, um hier ihre Ferien zu verbringen.

Die elfjährige Anna und ihre vier Jahre jüngere Schwester Marie haben diese Erfahrung schon gemacht. Sie verbrachten auf der Sonneninsel im Atlantik ihre Osterferien, eingeladen von den Großeltern, die seit einiger Zeit auf der Vulkaninsel überwintern.

„Bald nach ihrer Ankunft in Puerto del Carmen", so fasst der Autor des Buches, Hans Haurand, die Geschichte zusammen, „wo die Großeltern über dem Hafen eine Wohnung gemietet haben, machen die Mädchen die Bekanntschaft des 11jährigen Pedro, der in der Nachbarschaft wohnt. Da Pedro mit seinen Eltern und seiner jüngeren Schwester einige Jahre in Deutschland gelebt hat, gibt es keine Verständigungsschwierigkeiten. Es bahnt sich eine nette Ferienfreundschaft an". Die beiden Mädchen lernen nun die Insel kennen, auf Ausflügen in die wunderschöne Landschaft und durch Begegnungen mit der Inselbevölkerung, wobei Pedro, als wichtige Verbindungsperson, meist mit dabei ist. Ein Dromedarritt durch die Feuerberge, Baden und Schnorcheln am Strand, die Begegnung mit den einzigartigen Kunstwerken von César Manrique oder das Helfen bei der Zwiebelernte und ein Tag auf dem Meer beim Fischfang mit Pedros Onkel, - Anna und Marie lernen die Insel kennen, wie es sonst kaum einem Feriengast vergönnt ist.

In 23 Geschichten werden die jungen Leser und Feriengäste auf einen sanften Tourismus eingestimmt, ganz im Sinne des unsterblichen Inselkünstlers César Manrique. Ein Buch, das man zum Einstimmen auf den Urlaub lesen kann, während der Ferien und hinterher nochmals, als Erinnerung sozusagen.
------------------------------------------------------------------------------------------


Lanzarote: Blinde Krebse, Wiedehopfe und Vulkane

Naturreiseführer

Von: Horst Wilkens

erschienen im Verlag Naturalanza

2. überarbeitete Auflage 2009

Preis: EUR 14,00

 

Ein Natur-Reiseführer zu einer einzigartigen Vulkaninsel im Kanarischen Archipel.

Lanzerote als nördlichste der Kanarischen Inseln ist vom Vulkanismus und der Nähe zur Sahara geprägt. Flora, Fauna und der Mensch mussten sich dieser lebensfeindlichen Bedingung anpassen. Einzigartige biologische Phänomene haben sich so entwickelt. Nur hier leben blinde, farblose Tiefseekrebse an der Meeresoberfläche. Lanzerote hat es dem Künstler César Manrique zu verdanken, dass der eigene Charakter der Insel bewahrt werden konnte. Die negativen Folgen des Massentourismus wurden bislang weitgehend verhindert. Die Natur dieser Insel wurde ökologisch und künstlerisch einfühlsam erschlossen. 1993 wurde Lanzarote zum UNESCO-Biosphärenreservat erschlossen. Weitere Anstrengungen sind notwendig, um die Harmonie zwischen Mensch und Natur angesichts wachsender Besucherzahlen zu erhalten.

 

Weitere Informationen auf www.naturalanza.com/
------------------------------------------------------------------------------------------


"Die Klippe. Drei Winterreisen"

Roman

Von Katrine von Hutten

Preis: EUR 16,80

 

Eine junge Frau, gezeichnet von einem chronischen Leiden, flieht aus dem deutschen Winter nach Lanzarote. In der seltsame Welt dieser Vulkaninsel wird die Betrachtung von Meer, Himmel und Klippe und die Begegnung mit anderen Menschen merkwürdig bedeutsam. Ihre Schmerzen hat die junge Frau mitgenommen. Zu ihnen eine neue Einstellung zu finden, ihnen zum Trotz in Würde weiterzuleben, das die Hoffnung dieser Winterreisen, das ist das wahre Thema dieses kleinen Romans.

Im dritten Inselwinter kommt es zur Krise und die junge Frau droht zu unterliegen. In ihrer Verzweiflung kämpft sie sich mit ihren Krücken hinauf auf den Risco de Famara, die Klippe. Dort oben, allein mit der Natur, ausgesetzt und verloren, durchlebt sie ihren existentiellen Tiefpunkt. Und doch, wenn sie nicht nur nach unten schaut, sondern in die Weite, die Wolken sieht, die Welt, die sie verlassen will - da lernt sie plötzlich etwas. Als ob der mächtige Risco ihr geholfen hätte, gewinnt sie eine neue Ruhe und Distanz. Der Roman schließt mit einer versöhnlichen Perspektive.

 

Der Autorin Katrine von Hutten, bekannt vor allem als Lyrikerin, ist es gelungen, uns dieses schwierige Thema in einer unsentimentalen, sprachlich schönen Form nahe zu bringen. Zu dem Lesegenuss tragen die vielen lyrischen >Einsprengsel< nicht unwesentlich bei. Um die Trägerin des Leonce-und-Lena-Preises 1969 und des Münchner Literaturpreises 1988, auch als Übersetzerin und als Sängerin profiliert, war es jahrelang still. Nun überrascht sie mit einem Reifungsroman, der viele von uns berühren wird.

Über den Autor

Katrine von Hutten wurde 1944 in Lohr am Main in Unterfranken geboren. Sie studierte an der Universität Heidelberg Germanistik und Philosophie und an der Fachhochschule für Design in Darmstadt freie Grafik. Ihr Germanistikstudium schloss sie ab mit einer Magisterarbeit über Übersetzungstheorien an der New York Universität. 1968 wurde ihr Sohn Jakob Astel geboren. Sie lebte als freie Autorin und Übersetzerin in Saarbrücken, Darmstadt, Hamburg, New York und München. Heute wohnt Katrine von Hutten in Heidenheim an der Brenz. Buchpublikationen (Texte und Lyrik), Hörspiele, Drehbücher, CDs. "Leonce-und-Lena-Preis" (Darmstadt 1969), Münchener Literaturpreis (1988), Puchheimer Literaturpreis (1991), u.a.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Der Schwarm"

Roman

Von: Frank Schätzing
Preis: EUR 22,50

 

In der Schwarm greifen unbekannte intelligente Wesen aus der Tiefsee die menschliche Existenz an. Zunächst verschwinden, nahezu unbeachtet, einige Fischer vor der Küste Perus, dann greifen Wale vor der amerikanischen/kanadischen Westküste Boote an und versenken sie. Das Unglück nimmt weiter seinen Lauf, der Nordseeschelf vor Norwegen, die Ostküste Amerikas und die Kanareninsel La Palma werden bedroht. Schließlich sammelt sich auf einem Flugzeugträger unter der Führung der USA eine Crew internationaler Wissenschaftler wie der norwegische Biologe Sigur Johanson, ein teuerem französischen Rotweinen zugeneigter Schöngeist, und der indianische Walforscher Leon Anawak um mit den "Innerirdischen" Kontakt aufzunehmen.
Schätzing überzeugt erneut in einem Metier, das ansonsten eine Domäne angelsächsischer Autoren ist. Faszinierend wie Schätzing auf gesicherter wissenschaftlicher Grundlage einen Science Fiction Thriller geschrieben hat. Lediglich die Innerirdischen sind Erfindung, der Rest könnte sich so abspielen oder hat sich in der Frühgeschichte der Erde so abgespielt. An der Person Leon Anawaks, des Indianers, der erst im Laufe des Buches die Verbindung zu seinem Stamm und damit zu einem Leben im Einklang mit der Natur zurückfindet, zeigt Schätzing die Problematik auch am "Einzelfall" auf. Der Mensch kennt die Tiefsee kaum, belastet diese aber mit Umweltgiften. Bezüge zur Realität werden durch die Person der amerikanischen Generalin Judith Li, Erfolgs- und Powerfrau mit besten Kontakten zum Präsidenten, deutlich hergestellt – erinnert sie nicht an eine Mischung aus Condoleeza Rice und Donald Rumsfeld. Einzig am Ende des Buches wird Schätzing zu getragen und der Leser möchte die letzten 30 Seiten lieber quer lesen. So stoppt die Seitenzählung denn auch dezent bei 997 – aber vorher gibt fast 960 Seiten Spannung.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Lanzarote - Über die Spanne Zeit" - Aus der Sicht einer Eintagsfliege

Reisebericht
Von Bernhard Nollen
ISBN 10:7011632
Preis: EUR 5.00

 

In der Weite des Atlantiks ragt am Rande der westafrikanischen Küste eine kleine Insel heraus: Lanzarote, eine der Kanarischen Inseln. Machtvolle Ausbrüche aus Vulkanen und Feuer speiende Erdspalten…
------------------------------------------------------------------------------------------


"Lob des Golfstroms"

Roman
von Erik Orsenna

Preis: EUR 17,90

 

Erik Orsenna entführt den Leser auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise: Er möchte dem Freund seiner Kindheit, dem Golfstrom, seine Geheimnisse entlocken. Wo liegt sein Ursprung? Ist er tatsächlich der große Wohltäter, der Europa sein mildes Klima beschert? Wie wirkt er zusammen mit Sonne, Winden, Eis, uns Menschen? Und müssen wir wirklich seinen nahen Tod befürchten?

Dabei begegnet er den verschiedensten Menschen, die alle ihre eigenen Geschichten erzählen: Seeleuten, Admiralen und Meeresforschern. Die Antworten, die Orsenna erhält, sind so aufklärend wie unterhaltend, und er reicht sie uns mit Charme, Witz und ansteckender Entdeckungsfreude dar.
------------------------------------------------------------------------------------------


"Die Vermessung der Welt"

Roman
von Daniel Kehlmann

Preis: EUR 19,90

 

In seinem fünften und bisher besten Roman porträtiert Daniel Kehlmann auf sehr unterhaltsame Weise gleich zwei deutsche Geistesgrößen des 19. Jahrhunderts: Das Mathematikgenie Carl Friedrich Gauß und den Universalgelehrten und großen Naturforscher Alexander von Humboldt.

Abwechselnd lässt er Carl Friedrich Gauß und Alexander von Humboldt die Welt erforschen und vermessen, am Ende begegnen sich die beiden, inzwischen alt und berühmt geworden, in Berlin.

Auf wunderbar unterhaltsame Weise mischt Kehlmann Fakten und Fiktion und erzählt geistreich und witzig über Menschlichkeit und Genialität, Größe und Lächerlichkeit: Das Mathematikgenie Carl Friedrich Gauß balanciert zwischen der hehren Welt der Zahlen und dem schnöden Alltag, der große Naturforscher Alexander von Humboldt kommt auf seinen Reisen kaum voran, weil er einfach nicht aufhören kann, nebenbei zu messen und zu forschen.

Alexander von Humboldt (1769-1859) machte im Jahre 1799 auf dem Weg nach Südamerika auf Teneriffa Station und erforschte den Pico del Teide.
------------------------------------------------------------------------------------------


Unter dem Drachenbaum.

Von: Horst Uden

Legenden und Überlieferungen von den Kanarischen Inseln.

Zech Verlag, Teneriffa 2007, ISBN 978-84-933108-2-0,

VK auf den Kanaren (steuerfrei) 14,50 Euro

Unverb. Preisempfehlung für Deutschland und Österreich: 18,25 Euro.

 

Um die »Glücklichen Inseln« ranken sich zahlreiche Sagen und Legenden. Horst Uden hat den kanarischen Archipel in den 1930-er Jahren besucht und Erzählungen von allen »acht« Inseln aufgezeichnet. Er schildert Märchen und Mythen, Piratenabenteuer, Liebesgeschichten, Volksweisheiten, Anekdoten.

Teneriffa, die Glückliche...
Gran Canaria, die Heldenhafte...
La Palma, die Grüne...
La Gomera, die Legendäre...
El Hierro, die Geheimnisvolle...
Fuerteventura, das Aschenbrödel
Lanzarote, die Sandige...
San Borondón, die Geheimnisvolle...
...INSEL

 

Wenn Sie das Buch interessiert, können Sie es hier bestellen.
------------------------------------------------------------------------------------------

 


Tod am Teide

Von: Irene Börjes

Kanaren Krimi

Zech Verlag, Teneriffa 2006, ISBN 84-934857-0-5

Verkaufspreis auf den Kanaren (steuerfrei) 9,80 Euro

Unverb. Preisempfehlung für Deutschland und Österreich: 13,30 Euro.   

 

Der Klappentext: Lisa Sommer ist frischgebackene Reiseleiterin. Als sie am Flughafen von Teneriffa ihre erste Wandergruppe in Empfang nimmt, fällt ihr der Starfußballer vom Verein Real Madrid tödlich getroffen vor die Füße. Die Reisegruppe entwickelt detektivischen Ehrgeiz. Kein leichter Job für Lisa, die sich wacker bemüht, ihren munteren Trupp durch die Landschaften Teneriffas zu führen. Ob bei Wanderungen im Naturpark Teno oder im Nationalpark Las Cañadas del Teide, beim Museumsbesuch oder bei der Osterprozession in La Laguna, viele Spuren deuten auf einen Zusammenhang mit traditionellen Inselbräuchen...

 

Irene Börjes ist Reiseführer-Autorin, sie lebt auf La Palma und arbeitete zuletzt hauptsächlich für den Michael-Müller-Verlag. Nach elf Reise- und Wanderbüchern – jetzt neu auch GPS-gestützt – wollte sie „einmal etwas ganz anderes“ schreiben. Das Ergebnis ist dieses Buch: ein spannender, manchmal gruseliger, meistens aber humorvoller Urlaubskrimi.

 

Wenn Sie das Buch interessiert, können Sie es hier bestellen.
------------------------------------------------------------------------------------------



45 Bilder der naiven Malerin Ángeles Violán und 32 Themen zur kanarischen Volkskultur mit Texten des bekannten Dichters und Erzählers Rafael Arozarena

Galerie der kanarischen Volksbräuche
Von: Ángeles Violán und Rafael Arozarena
Gebundene Ausgabe, 84 farbige Seiten im Großformat, ISBN 84-933108-8-3
Zech Verlag, Teneriffa 2006, auf den Kanaren steuerfrei 24,- Euro

 

Die „Galerie der kanarischen Volksbräuche“ ist ein Werk der Künstlerin Ángeles Violán Acevedo, die in der naiven Malerei ihren eigenen Stil gefunden hat. Anrührend, fröhlich und bunt sind ihre Bilder wie auch ihre Texte, mit denen sie uns die Sitten und Gebräuche der Kanarischen Inseln nahe bringt.
Rafael Arozarena Doblado, Romanautor und Dichter („Mararía“), ergänzt das Werk durch weitere ausgezeichnete Textbeiträge. Diese beiden kanarischen Künstler vereinen Malerei und Literatur auf einzigartige Weise. Sie vermitteln uns Szenen der kanarischen Volkskultur, von schlichter Schönheit und prall gefüllt mit glaubwürdiger kultureller Information.

„Dieses ‚Inselgedicht’ voller Anmut, Farbenpracht und Zärtlichkeit widmet Ángeles Violán der kanarischen Frau und allen Kanaren-Inseln.“ (Paloma Herrero Antón)

„Dieses Buch ist wie ein 'Museum der Gefühle'. Wir vertiefen uns genussvoll in die Suche nach der kulturellen Identität eines Volkes, dessen Friedfertigkeit und Großmut schon immer das Gelehrten-Interesse geweckt haben.“ (Rafael Arozarena Doblado)

 

Wenn Sie das Buch interessiert, können Sie es hier bestellen.
------------------------------------------------------------------------------------------


Der König von Taoro - Historischer Roman

Von: Horst Uden

Bestseller

Historischer Roman der Eroberung Teneriffas,  Zech Verlag, Teneriffa 2003,

ISBN 84-933108-4-0, Verkaufspreis auf den Kanaren (steuerfrei) 14,50 Euro, unverb. Preisempfehlung für Deutschland und Österreich 18,25 Euro.


Als der spanische Eroberer Alonso Fernández de Lugo im Mai 1494 auf Teneriffa landet, stößt er ein hölzernes Kreuz in die Erde und gründet hier die Stadt Santa Cruz de Tenerife. Er ist von den Katholischen Königen beauftragt, "die Inseln La Palma und Teneriffa, die sich in Händen kanarischer Heiden befinden, zu erobern und ... Uns zu unterwerfen." Der König von Taoro ist Mencey Bencomo, Fürst von La Orotava, der mutig gegen die Eindringlinge kämpft. Sieg und Niederlage wechseln sich in La Matanza und La Victoria ab. Doch die Guanchen können gegen die spanische Übermacht nicht gewinnen...

Lassen Sie sich verführen zu einer Zeitreise ins 15. Jahrhundert, tauchen Sie ein in die Welt der Guanchen und der spanischen Konquistadoren – Sie werden Teneriffa danach mit anderen Augen sehen.

„Ein Werk, an dem niemand achtlos vorbei geht." (Don Francisco P. Montes de Oca (+), Historiker des kanarischen Archipels)

 

Wenn Sie das Buch interessiert, können Sie es hier bestellen.
------------------------------------------------------------------------------------------

 

 




Das Buch enthält 60 Felsbilder, die der Autor an verschiedenen Kultstätten der Guanchen auf La Palma entdeckt hat.

Tanausú - König der Guanchen. Roman

Von: Harald Braem

Zech Verlag, Teneriffa 2003, ISBN 84-933108-0-8,

Verkaufspreis auf den Kanaren (steuerfrei) 14,50 Euro,

unverb. Preisempfehlung für Deutschland und Österreich: 18,25 Euro.


1492, im gleichen Jahr, in dem Kolumbus nach Amerika aufbricht, erobert der Spanier Alonso de Lugo die Kanareninsel La Palma. Vor der Kulisse eines unserer beliebtesten Ferienparadiese entwirft Harald Braem das Panorama einer versunkenen Kultur. Der erfolgreiche Autor schildert in diesem spannenden Unterhaltungsroman den Freiheitskampf der Ureinwohner La Palmas unter ihrem heldenhaften König Tanausú.

Braem entfaltet in seinem Roman das Panorama einer versunkenen Kultur, die dem europäischen Eroberungsdrang zum Opfer fiel. Voller Liebe zu den Kanaren lässt er die Alltagswelt der Guanchen, ihre magischen und kulturellen Riten wieder lebendig werden, schildert er soziale und politische Verhältnisse – und eine Liebesgeschichte. Dem gegenüber steht die menschenverachtende Mission der katholischen Kirche, verkörpert in der Figur des Pater Innozenz, und das brutale Vorgehen der Konquistadoren . . .
„Harald Braem hat die Mentalität der Konquistadoren, der menschenverachtenden Pioniere der Neuzeit, in einem beklemmenden historischen Gemälde eingefangen." (Tages-Anzeiger Zürich).

 

Wenn Sie das Buch interessiert, können Sie es hier bestellen.
------------------------------------------------------------------------------------------

 

 



Verlegerin Verena Zech.

Wenn Sie Urlaubs-/ oder Reiseliteratur zum Thema der Kanarischen Inseln suchen - egal ob Romane, Reiseführer, Krimis, Sprachführer oder auch ein Buch über die spanischen Sitten und Gebräuche - dann stöbern Sie doch mal im Verlag von Verena Zech auf Teneriffa. Das geht auch virtuell - einfach auf den untenstehenden Link klicken.

 

Editorial Verena Zech, Carretera Vieja, 40
E 38390 Santa Úrsula, Tenerife / Islas Canarias
www.editorial-zech.com

Verena Zech, Jahrgang 1968, studierte Sozialwissenschaften und Publizistik in Norddeutschland. Nach Tätigkeiten in Wissenschaft und Politik wurde sie leitende Redakteurin einer zweimal jährlich erscheinenden Fachzeitschrift. Anschließend feste und freie Mitarbeit bei verschiedenen Lokalzeitungen und Internetmedien auf Teneriffa, seit 2001 selbständige Verlegerin, Herausgabe historischer Romane und anderer mehrsprachiger, touristischer Veröffentlichungen auf den Kanarischen Inseln.
------------------------------------------------------------------------------------------


Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote
 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links