D  english    espanol
deutschenglishespanol
Freitag, 18. April 2014
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
» Leserbriefe
  » Leserbriefe lesen
   Leserbrief schreiben
Abonnement / Verkaufsstellen
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Kontakt
Links
 
 
Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 

Leserbriefe

An dieser Stelle veröffentlichen wir ausgewählte Leserbriefe und jene, die aus redaktionstechnischen Gründen nicht im aktuellen Heft gedruckt werden konnten. Wir behalten uns vor, Leserbriefe zu kürzen oder an hausübliche journalistische Redaktionsprinzipien Schreibweisen und Formalia anzupassen (Umstellungen, Substitutionen, etc.), wenn wir dies für notwendig erachten.
Leserbriefe sind keine redaktionellen Meinungsäußerungen.
Die Redaktion dankt für Ihr Verständnis, dass wir nicht alle Zuschriften veröffentlichen und/oder beantworten können!


Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift!
---------------------------------------------------------------------------------------------

19-03-2014 Thema: Gierige Krake Playa Blanca und Hotelmüdigkeit

Sehr geehrte Damen und Herren
Als Lanzarote-Liebhaber freuen wir uns darüber, dass die Inselregierung offensichtlich behutsam mit Lanzarotes Norden umgeht. Wir lieben die kleinen Dörfer, die "unmöblierten" Strände sowie den dort in besonderem Maße möglichen Kontakt zu Lanzaroteños.
Dem gegenüber empfinden wir Playa Blanca als gierige Krake, die sich ins Land frisst, und wir kennen einige Personen, die aus diesem Grund nicht mehr dort Urlaub machen, obwohl dies jahrelang der Fall war.
Wir selbst würden niemals Urlaub in einem Hotel buchen, und diese Tendenz verstärkt sich unseres Erachtens in Deutschland auch bei Familien mit Kindern. Es gibt durchaus eine "Hotelmüdigkeit". Ferienwohnungen werden oftmals vorgezogen.
So ist der Norden der schönen Insel etwas ganz Kostbares. Es dürfte dem Erbe und dem Anspruch Manriques entsprechen. Weiter so!!!
Dr. Heinz und Ingrid B., Königstein.


Liebe Familie B.,
Wir sind da ähnlicher Meinung, obwohl es auch im Sprengel der Gemeinde Yaiza wunderschöne Ecken gibt, die unbedingt entdeckt werden wollen.
Was die Hotelmüdigkeit bzw. private Vermietung von Ferienunterkünften auf Lanzarote betrifft, so muß die Kanarenregierung endlich das Problem lösen, dass private Ferienvermietung auf Lanzarote, ja auf den ganzen Kanaren, verboten ist, und immer wieder mit horrend hohen Geldstrafen bestraft wird.
Über dieses Thema der illegalen Vermietung von Ferienunterkünften haben wir schon des öfteren berichtet, zuletzt am 18. März 2014, wo wir auch einen Link zu einer Petition an die Kanarenregierung veröffentlichten, in der die Kanarenregierung aufgefordert wird, dieses Problem endlich zu lösen. Auch Sie können unterschreiben und so mithelfen, diesen politischen Prozess vielleicht etwas zu beschleunigen.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion






13-03-2014 Thema: Restaurantempfehlung auf La Graciosa: Restaurante Enriqueta

Liebes Redaktionsteam von Lanzarote 37 Grad,
wir kommen seit vielen Jahren auf diese schöne Insel und sind regelmäßige Leser Ihres Magazins. Wir haben schon viele interessante Informationen aus Ihrer Zeitschrift entnommen. Deshalb möchten wir Ihnen heute von einer neuen Entdeckung berichten:
Wir verbrachten diese Woche zwei Tage auf La Graciosa, wo wir auch schon mehrfach waren. Dort gibt es das Restaurant Enriqueta, das seit letztem Sommer einen neuen Pächter hat. Ein Raum des Lokals ist sehr ansprechend gestaltet und das Essen ist hervorragend. Der Service ist gut, aber nicht aufdringlich, der Pächter spricht gut Englisch und seine Frau ist eine gute Köchin. Wir haben dort in sehr angenehmer, gehobener Atmosphäre ein sehr leckeres Essen genossen. Ein solches Angebot haben wir auf La Graciosa nicht erwartet.
Leider finden nur wenige Gäste den Weg in dieses Restaurant,  denn es liegt nicht in der ersten Reihe.
Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Magazin auf dieses Angebot hinweisen könnten! Vielleicht überzeugen Sie sich selbst einmal von dem guten Essen und der angenehmen Atmosphäre!
Der Pächter heißt Pablo Casielles, die Adresse ist Mar de Barlovento 6, La Graciosa, Telefon 620194592, E-Mail: pcasielleshotmail.com
Vielleicht lassen Sie uns kurz wissen, ob sie unsere Anregung aufnehmen. Wir müssen leider morgen schon wieder nach Deutschland zurück fliegen, aber wir kommen wieder auf diese schöne Insel!
Peter V. und Ilona Sch., Wuppertal



Liebe Ilona, lieber Peter,
wie sie sehen, ist Ihre Anregung angekommen und aufgenommen. Wenn wir das nächste Mal auf La Graciosa sind, werden wir mit Sicherheit im Restaurante Enriqueta einkehren, und - wenn es wirklich so gut ist - nehmen wir es gerne in unsere Restaurantempfehlungen mit auf.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion





11-03-2014 Thema: Gibt es einen Zahnarzt in Playa Blanca, Lanzarote?

Hallo Frau Bernard,
wir kommen Ende April nach Lanzarote und ich habe eine Frage in der Hoffnung Sie können mir helfen.Wissen Sie ob es in Playa Blanca einen deutschen oder sehr gut deutschsprachigen Zahnarzt gibt? Das Problem, wir haben keinen Führerschein und könnten deshalb, wenn was wäre, was ich nicht hoffe, zum Beispiel nicht in den Norden oder so fahren, da der Weg zu weit wäre.
Danke vorab für Ihre Mühe
Martin W.



Lieber Martin,
es tut mir leid, leider kann ich Ihnen keinen Zahnarzt in Playa Blanca empfehlen, da ich dort keinen kenne.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard





26-02-2014 Thema: Artikel "Im Vorzimmer des Faschismus" von Karl Kunze

Liebe Lanzarote 37° Redaktion,
immer wenn ich auf Lanzarote bin, lese ich mit Begeisterung Ihr Magazin. Ganz besonders hat mir  der Artikel "Im Vorzimmer des Faschismus" von Karl Kunze und sein Kommentar dazu gefallen.
Der Partido Popular ist in der Tat eine - vorsichtig ausgedrückt - problematische Partei, und ich bin froh, dass Sie dies hier so deutlich darstellen. Bleiben Sie weiter dran, ich muss leider morgen wieder in den Norden, aber ich werde im Internet weiter verfolgen, was Sie so schreiben.
Hasta luego y al año proximo.
Besten Gruß, Beatrix W., Bremen


Liebe Beatrix,
vielen Dank für Ihren Leserbrief und Ihre Meinung zu unserer Arbeit , insbesondere zu dem von Ihnen erwähnten Artikel.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard






25-02-2014 Thema: Strandliegen- und Schirmverleih auf Lanzarote

Hallo
Wie ist der Stand der Dinge in Sachen Strandliegen und Schirmen auf Lanzarote
Gruss Thorsten W., Neumünster


Lieber Thorsten,
die betroffenen Gemeinden arbeiten an dem "Problem". In Puerto del Carmen, Gemeinde Tías, denkt man derzeit sogar darüber nach, Touristen die Liegen und Schirme kostenfrei zu überlassen, bis eine Firma gefunden ist, die den Verleih-Job machen will. Ob das allerdings zu realisieren ist, wagen wir zu bezweifeln.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion






21-02-2014 Thema: Strandaufschüttung in Playa Blanca

Guten Tag liebes Lanzarote37Grad Team.
Am 03.01.2014 veröffenlichten Sie einen Artikel über einen geplanten neuen Sandbadestrand auf Lanzarote. Gibt es schon was neues darüber zu erfahren? Sie schrieben im Artikel etwas von 20 Tagen, in denen Einspruch dagegen erhoben werden kann, danach wäre es quasi genehmigt. Mittlerweile ist fast ein Monat vergangen.
Gruß,Claudia und Jürgen, S., Warburg


Liebe Familie S.,
leider hat die Gemeinde von Yaiza noch keine neuen Informationen diesbezüglich herausgegeben. Wahrscheinlich hat die Bürgermeisterin dort "andere" Probleme... Was die Genehmigung betrifft, hat der spanische Küstenschutz "Costas" bei einem solchen Projekt ein gewichtiges Wörtchen mitzusprechen, bleibt abzuwarten was passiert.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion






13-02-2014 Thema: Zubrot durch "Briefmarkenabknibbeln"?

Nachdem uns im Januar die prachtvolle Parade der unnützen Straßenlaternen überall auf Lanzarote aufgefallen war und Sie dies auch in Ihrer Leserbriefsparte veröffentlicht haben, möchte ich noch etwas eventuell Interessantes berichten: Ich habe etwa Mitte Januar 2014 - wie schon 2013 - auch diesmal wieder Postkarten nach Deutschland schicken wollen frankiert mit 80 Cent-Briefmarken von epost. Von ALLEN diesen Ansichtskarten beider Jahre ist bis heute (12.2.) keine einzige bei den Adressaten angekommen. Ich kann mir das nur so erklären, dass bei der Sammelstelle in Arrecife oder so Leute sitzen, die die Marken "abknibbeln" und sich dadurch ein Zubrot verschaffen, was bei der Menge ein einträgliches Geschäft sein kann. Bevor diese Angelegenheit zu einem negativen Markenzeichen für Lanzarote wird, sollte man der Sache doch mal nachgehen! Vielleicht melden sich ja auch noch andere "Leidtragende"? Denn es werden ja bestimmt zum Teil wichtigere Mitteilungen oder Dokumente als Ansichtskarten von Lanzarote aus verschickt.
Mit freundlichen Grüßen ! Klaus D., Mülheim an der Ruhr


Lieber Klaus D.
Wir meinen, höchstens "Vollpfosten" knibbeln  Briefmarken ab, um sich damit ein  „Zubrot“ zu verdienen.





09-02-2014 Thema: Lobby der Laternenhersteller

Warum sind die Straßen samt unzähliger und zum Teil unnötiger Laternen so toll ausgebaut? Die Lobby der Laternenhersteller muss hier eine enorme Strahlkraft haben. Hat da etwa die EU mitgeholfen? Dann hätte ich nämlich einen Tipp für unsere Verkehrspolitiker (nicht nur in Bayern).
hella und Klaus aus Mülheim an der Ruhr


Liebe Hella, lieber Klaus., 
Sie wollen fragen, warum die Straßen hier so toll ausgebaut und auch noch mit teils unnötigen Laternen ausgestattet sind, oder? Wir schätzen mal, die kleine Insel will "dazugehören", wenn auch nur mit "ausgebauten" Laternen.

 






Marlene Pierce, Lanzarote. Foto: C. Klingel für Lanzarote37°

11-02-2014 Thema: Flamenco auf Lanzarote

Hallo,
ich bin privat vom 01.03. - 30.06.2014 in Puerto del Carmen. Ich kenne Lanzarote ganz gut aus Urlauben und habe jetzt die Möglichkeit, mir eine kleine Auszeit zu nehmen und mal zu testen, wie es sich auf Lanzarote so lebt. Was mir ganz wichtig ist, Land und Leute kennenzulernen.
Ich habe vor, einen Sprachkurs zu absolvieren und überlege, wie ich noch mehr eintauchen kann in dieses Land. Da ich gerne tanze, wäre ein Flamencokurs interessant. Allerdings habe ich kein Auto in der Zeit und müßte den Kurs per Bus erreichen. Haben Sie eine Idee, wo ein Kurs stattfinden könnte oder vielleicht ein Salsa-Kurs? Würde mich über eine Mail sehr freuen! Herzliche Grüße,
Iris W.


Liebe Frau W.,
Flamenco-Unterricht gibt Marlene Pierce. Sie können sich an Marlene unter den Nummern 0034-928 511846 oder 0034-662 116 415 wenden oder Sie senden Ihr eine Mail an tcdanceterra.es

Artikel in der Inselzeitung Lanzarote37° über Marlene Pierce.


Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





09-02-2014 Thema: Grilltage im Golf-Restaurant Hoyo19 in Tías

Sehr geehrte Damen und Herren,
heute bin ich mit meinem Freund von einem 12-tägigen Lanzaroteurlaub wieder im kalten Deutschland gelandet. Lanzarote37' hat uns dabei sehr gute Dienste erwiesen. Herzlichen Dank.
Letzten Sonntag waren wir im Restaurant Hoyo 19 und haben dabei erfahren, dass Grillen nur von Mai bis November stattfindet. Vielleicht kann diese Info noch ergänzt werden.
Herzliche Grüße nach Lanzarote
Ihre Kerstin H., Köln

 



Liebe Frau H.,
wir werden das künftig auch in unserem Printmedium ergänzen. Danke für den Hinweis!

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





08-02-2014 Thema: Personensuche auf Lanzarote

Sehr geehrtes Lanzarote37°-Team.
Aufgrund Ihrer wunderbaren Webseite und der inbegriffenen Informationen und Neuigkeiten, entschied ich mich, mich an Sie zu wenden.
Es geht um die verschiedenen, wunderbaren Märkte auf Lanzarote. Da man als "fliegender Händler" seinen Stand auf einem ebendieser Märkte anmelden muss, stellte sich mir nun die Frage, ob es eventuell Listen gäbe. Mir ist klar, dass die Händler sicher auch wöchentlich wechseln, oder sich spontan zu einem Verkaufsstand entschließen. Dennoch wollte ich Gewissheit haben.

Mein Interesse rührt von einer Vielzahl an Urlauben, die ich als Kind und Teenager in Costa Teguise verbringen durfte. Dementsprechend haben sich einige Freundschaften entwickelt, zu denen man auf kurz oder lang leider den Kontakt verlor. Ich suche eine junge Frau, deren Mutter wöchentlich auf dem Markt im Pueblo Marinero anzutreffen war.
Ihr Spitzname war Henni und ihre Tochter, mit der ich befreundet war, hieß Jenny.
Aufgrund eines Umzuges der beiden, waren sie nicht mehr allzu oft auf dem Markt (sondern auf anderen, wenn meine Erinnerung mich nicht trügt) und da wir schließlich auch "nur" ein bis zweimal im Jahr auf Lanzarote waren, schlief der Kontakt irgendwann ein.
Sollte mir jemand weiter helfen können, wäre ich äußerst dankbar.
Mit freundlichen Grüßen, Ann-Kristin Elisabeth U., Hannover

 


Liebe Frau U.,
Leider können wir Ihnen da nicht weiterhelfen, vielleicht versuchen Sie es mal in den Facebook-Foren "Wir leb(t)en auf Lanzarote" oder "Gute Frage - Lanzarote", vielleicht kann Ihnen dort jemand helfen.
Mit freundlichen Grüßen
Die Redaktion der Inselzeitung Lanzarote37°





08-02-2014 Thema: Seniorenprojekt in Playa Blanca

Sehr geehrtes Lanzarote37°-Team.
Hallo Frau Bernard,
Bitte informieren Sie uns über das Seniorenprojekt Playa Blanca.
Beste Grüsse Peter G., Costa Teguise

 


Liebe Herr G.,
Die Firma, welche dieses Projekt angestoßen hatte, war Anzeigenkunde in unserem Magazin Lanzarote37°. Da diese Firma nicht mehr Anzeigenkunde bei uns ist, gibt es über dieses Projekt 
 keine Informationen mehr in unsererm Inselmagazin und wir können Sie daher auch nicht darüber informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°






08-02-2014 Thema: Famarastrand für Autos gesperrt

Hallo Lanzarote Team,
mit Entsetzen habe ich die neuesten Bilder vom Famarastrand gesehen und finde es absolut richtig, dass das Cabildo jetzt dicht gemacht hat. Wie es in grauer Vorzeit (70er Jahre) war, sieht man an beigefügten Bildern. Wenn man damals nach Lanzarote kam und gefragt wurde, wo man wohne und Famara nannte, wurde man mitleidig belächelt, oder gar für „loco“ erklärt. Aber so ändern sich die Zeiten (1975 gab es 1000 Fremdenbetten, laut Reiseveranstalter Scharnow) auf der Insel. Ich hoffe, dass endlich einmal ein Umdenken der Verantwortlichen einsetzt und der Touristikwahn zum Wohle der Insel überdacht wird. Für uns wird Lanzarote immer unaktraktiver als Ferienziel. Wir wünschen Ihnen eine gute Zeit,

mit freundlichen Grüssen, Peter H., Amberg

 


Liebe Herr H.,
Auch wir sind der Meinung, das Strände primär für die Natur und dann für Menschen und nicht für Autos zugänglich sein sollten. Doch viele Lanzaroteños halten es offenbar für rückständig, wenn sie mit Ihrem Pick-Up nicht direkt bis zur Wasserline fahren können. Wir bedauern dies sehr, und hoffen, dass die Gegenbewegung, hauptsächlich dominiert von den Surfschulen, nicht zum Erfolg führen wird. Denn die paar Meter kann man zweifellos ohne Auto bezwingen, wie übrigens an allen anderen Stränden Europas auch, wo niemand mit dem Auto an den Strand fahren darf und Toruisten wie Einheimische diesen Schutz zu schätzen wissen.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°







In den unterirdischen Lavablasen der "Jameos del Agua" finden immer wieder interessante Konzerte statt. Konzerttermine finden Sie im Veranstaltungkalender von Lanzarote37°.

08-02-2014 Thema: Konzerte in den Lavahöhlen "Jameos del Agua"

Wann finden bei Ihnen die Hählenkonzerte 2014 statt?
Hans-Walter Sch., Neu-Isenburg

Liebe Herr Sch.,
Mit Verlaub, Ihre Frage läßt uns schmunzeln, denn "bei uns" - also in der Redaktion des Inselmagazins Lanzarote37° - finden keine Höhlenkonzerte statt. Die Höhlenkonzerte in den unterirdischen Lavablasen"Jameos del Agua" finden Sie immer im Veranstaltungskalender unseres jeweils aktuellen Printmagazins, sollten uns diese zu spät angekündigt worden sein und aus diesem Grunde nicht mehr ins Printmagazin mit aufgenommen wurden, finden Sie Sie in unserem Online-Veranstaltungkalender auf unserer Internetseite unter ebendiesem Link.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





05-02-2014 Thema: Artikel zur politischen Lage in Spanien

Hallo Lanzarote37Grad-Team
Vielen Dank für den Artikel zur politischen Lage in Spanien. Sowas kriegt man ja in Deutschland nur in sehr ausgewählten Magazinen zu lesen.Wenn überhaupt. Gerade für ein Magazin einer Urlaubsinsel ist das alles andere als selbstverständlich. Da erwartet einen ja sonst eher ein realitaetsfremdes Ohnsorgtheater-heile-Weltmärchen.Es ist schon erstaunlich wie sehr sich die Methoden der Machthaber ähneln, wenn es eng für sie wird. Wenn die Leute sich entschließen sich zu wehren. Ich habe es am eigen Leib bei den Stuttgart21 Protesten miterlebt. Friedliche Demonstranten werden kriminalisiert, verprügelt, mit drakonisch hohen Strafen belegt... usw.
Gruss aus Puerto del Carmen
Christoph B.


Lieber Herr B.,
Wir danken Ihnen für Ihre Anerkennung unserer Arbeit und hoffen Sie noch lange als treuen Leser behalten zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





17-01-2014 Thema: Und immer wieder... Strandliegen an Lanzarotes Stränden

Hallo liebes Team vom Inselmagazin,
schade, dass es noch immer keine News zu den verschwundenen Liegen am Strand gibt. Wir haben für unseren Urlaub im März nun Teneriffa gebucht obwohl wir viel lieber nach Lanzarote gekommen wären.
Bitte, bitte haltet uns auf dem Laufenden... der nächste Urlaub kommt bestimmt und im November möchte ich wieder an die Costa Teguise (mit Strandliegen).
Sabine T.


Lieber Frau T.,
Sobald wir Neues erfahren berichten wir. Folgen Sie uns auf unserer Internetseite oder auch auf Twitter unter @Lanzarote37grad
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





11-01-2014 Thema: Strandliegen an der Costa Teguise

Liebes 37° Grad-Team,
wir haben unseren Erholungsurlaub ab 14. Februar 2014 extra in Costa Teguise gebucht, da es dort ruhiger ist als in Puerto del Carmen, doch nun haben wir erfahren, dass es in Costa Teguise keine Sonnenschirme und Liegestühle am Strand zu mieten gibt. Diese sind uns sehr wichtig und wir würden gerne in Erfahrung bringen, ob sie bis dahin wieder vorhanden sind. Über eine Nachricht wären wir Ihnen sehr dankbar.
Freundliche Grüße
Doris, Gießen



Liebe Doris.,
Leider gibt es immer noch nichts Neues zum Thema Strandliegen. Wir bleiben dran, versprochen! Folgen Sie uns auf unserer Internetseite oder auch auf Twitter unter @Lanzarote37grad um die neuesten infos von Lanzarote sofort zu erfahren.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





10-01-2014 Thema: Verkehrsberuhigung

Hallo Redaktion 37°, ...wir (Spanier/Engländer/Norweger/ Deutsche u. Franzosen) habe eine Petition (Unterschriftenaktion) in der Gemeinde Tías eingereicht, wegen einer Verkehrsberuhigung in der Straße C/ Princesa Guyarmina. Es ist genau ein Jahr her. Es sprachen inzwischen immer wieder Betroffene vor. Der Bürgermeister von Tías verspricht und verspricht,"nächste Woche" usw...
Es gab keine Verkehrsberuhigung. Die maßgeblichen Leute igeln sich ein. Selbst die anderen "gewählten Volksvertreter" sehen zu, wie hier gefahren wird. Sie sind ja nicht betroffen!
Es sind vorwiegend die Taxler und Zulieferer, die mit 80-zig Sachen dieWohnstraße mit Kindern und alten Leuten durchpreschen. Es gab auch schon Unfälle. Muß es erst zu schweren Unfällen kommen, oder gar Totesfällen.
Die Polizei sieht dabei zu und kennt das Problem. Mann müsste nur die Vorfahrt ändern und schon könnten sie nicht mehr durchrasen. Es ist eine enge Straße, da auch geparkt wird an einer Seite und Lastwagen haben große Probleme. Eine Parallelstraße ist doppelt so breit, dort ist kaum Verkehr, da sie nicht direkt zur Strandstraße führt.
Etliche Anwohner haben, verärgert, auf die Strasse bereits die zahl Dreißig gepinselt, um ihreWut zu demonstrieren.Wer kann noch behilflich sein, gegen diese Behördenignoranz? Eine übergeordnete Behörde?
Wir Betroffenen sind schon mutlos und ergeben. Bitte helfen Sie. Mit freundlichen Grüßen Otto. E. und Betroffene der Raserei.



Liebe Herr E.,
Wir können da leider nicht helfen, da müssen schon die Betroffenen ran. Wenn notwendig müssen Sie halt den Druck auf das zuständige Amt im Ayuntamiento in Tías erhöhen. Wenn das nicht zu organisieren ist, ist der Leidensdruck der Anwohner vielleicht nicht hoch genug. Drohen Sie dem Bürgermeister doch mal vor dem Rathaus gemeinsam die Hosen runter zu lassen. Bei mir hat diese Androhung geholfen...
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





02-01-2014 Thema: Strandliegen am Playa Flamingo und in Costa Teguise

Liebes Lanzarote 37 Grad Team,
seit 1994 komme ich regelmäßig nach Lanzarote. Erst an die Costa Teguise und seit 12 Jahren nach Playa Blanca ins Iberostar-Lanzarote-Park-Hotel. Immer wieder ins Iberostar. Letztes Jahr wieder im Dezember 2013. Da ich regelmäßig Ihr Inselmagazin hier von Deutschland aus lese, habe ich durch Ihr Magazin erfahren, daß der Flamingo-Strand nicht mehr mit Strandliegen bestückt war. Es wurde auch im Hotel sehr viel Unmut diesbezüglich ausgesprochen. Das Personal wußte selbst gar nichts davon, oder einige wußten es nicht vom Personal. Nicht nur die Liegen und Sonnenschirme waren nicht da, der Strand sah auch noch aus wie "SAU". Viele schwarze große und kleine Steine lagen im Weg, so daß wir uns Badeschuhe kaufen mußten, um überhaupt ins Wasser zu kommen. Ganz von den Zigarettenkippen zu schweigen, Papier und Dreck. So kenne ich den Strand nicht. Ich meine auch, daß viel Sand weggespült wurde. Ich habe gerne das Geld für die Sonnenliegen ausgegeben, ich empfinde es als einen Luxus und gönne es dem Ort auch und kalkuliere es jedes Jahr mit ein, mein Urlaub war nur halb so gut wie sonst, für mich gehören die Liegen zum Strand.
Jetzt meine Frage: Meinen Sie, Sie können einmal nachhören, wann die Liegen wieder an den Strand kommen? Nur dann komme ich wieder nach Playa Blanca. Ich weiß, daß es noch die große Badebuch Dorada gibt, aber die ist mir zu weit weg.
Ich würde mich ganz arg freuen von Ihnen eine positive Antwort zu erhalten. Ich werde eifrig weiter lesen und wünsche Ihnen eine gute Zeit auf Ihrer schönen Insel.
Ich liebe diese Insel.
Herzliche Grüße aus Bad Kissingen, Doris S.

 



Liebe Frau S.,
wir wissen, wie wichtig die Strandliegen für unsere Feriengäste sind und bedauern sehr, dass unsere Gemeinden es teilweise nicht auf die Reihe bringen, diese Dienstleistungen ordentlich auszuschreiben und entsprechend zu vergeben. So nun auch geschehen am Playa Flamingo in Playa Blanca und an den Stränden von Costa Teguise.
Was wir bisher wissen ist, dass das Strandliegengeschäft für den Playa Flamingo sowie für den Playa Las Cucharas in Costa Teguise neu ausgeschrieben wird. Sobald wir Neues erfahren, bzw. wissen, ab wann es an diesen Stränden wieder Strandliegen zu mieten gibt, werden wir dies in unserem Magazin veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





31-12-2013 Thema: Längerfristige Aufenthalte auf Lanzarote; NIF-Nummer, NIE-Nummer, etc.

Sehr geehrte Damen und Herren.
Durch Zufall bin ich auf Ihre Zeitschrift gestoßen, da ich ein Problem mit dem Aufenthalt auf den Kanaren habe, wende ich mich an Sie.
Mein Mann und ich kommen schon viele Jahre auf die Kanaren, aber leider diesesmal das letzte mal, da uns die Reise von Deutschland hierher zu anstrengend ist, jetzt möchten wir gerne 5 oder 6 Monate hier bleiben, aber da gibt es ja das neue Gesetzt vom letzten Jahr, man darf nur 3 Monate hier verbringen, wenn man länger hier ist muß man die Residencia anmelden, muß auch der Führerschein umgeschrieben werden, dann habe ich ja keinen deutschen Führerschein mehr wenn wir nächstes Jahr im Mai zurückfliegen ???, wie ist die Sachlage zu verstehen, ich komme dann nie mehr hierher, deshalb möchten wir dieses Mal also länger bleiben .
Was mache ich wenn ich in eine Polizeikontrolle komme??? Und ich werde gefragt wie lange ich hier bleibe??
Beim Ayuntamiento sind wir gemeldet, haben auch eine NIF Nr. da wir uns ein Auto gekauft haben.
Vielleicht können Sie mir kurz mitteilen was wir machen sollen, wie streng wird es ausgelegt wenn wir länger bleiben??
Schieben uns  die Behörden dann ab???  Wir sind beide Rentner und haben jeden Monat unsere Renten, krankenversichert sind wir auch. falls wir hier zum Arzt müssen ist alles abgedeckt.
Vielen Dank für Ihre Nachricht, freundliche Grüße, Heidrun und Helmut B.

 



Liebe Familie B.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine individuellen Beratungen bzgl. Einreise, Auswandern oder längeren Aufenthalten vornehmen können. Dies können wir allein aus zeitlichen Gründen nicht leisten.
Es gibt auf der Insel verschiedene Büros, die Sie diesbezüglich kompetent und umfassend beraten können und sogar eventuell anfallenen Papierkram bzw. Behördengänge für Sie erledigen können.
Alle Adressen diesbezüglich finden Sie in unserem Magayin und auf unserer Internetseite und ab Ende April 2014 auf auf der Lanzarote App lanzarote-app.eu


Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





29-12-2013 issue: Traditional folklore groups (parrandas) in Lanzarote

After we had diner in the restaurant Hesperides in Teguise, 23 dec approx 20.00 we listened to a folkore music group in front of the church. We loved this music, only older men and a few dancers. What is the name of this group so that I cand find them back here on Internet. They would also given a performance on cristmas eve in the church a lady told us. But we found to visit that was to ínvasive in our toerist outfit. Maybe a next time. Henk N., Voerendaal, Netherlands


Dear Mr. N.

Obviously you listened to one of the traditional folklore groups (parrandas) of the island of Lanzarote. Unfortunately we do not know which of them had a performance that night. Have a look on Youtube or Google where ou can find some of them.
Kind regards
Susanne Bernard, Director Lanzarote37°

 



16-12-2013 Thema: Strandliegen am Playa Cucharas

Hallo 37 grad
Auf der Webcam las Cucharas sehe ich keine Liegestühle.Werden die den Winter durch weggeräumt? Danke Gruss Silvia S., Hämikon, Schweiz



Liebe Frau S.,
Nein, die werden im Winter normalerweise nicht weggeräumt. Die Strandliegen-Endlos-Story in Gänze bitte auf unserer Webseite unter den Kurzmeldungen und unter den Hauptnachrichten nachlesen.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





02-12-2013 Thema: Personensuche

Suche Charlie,
Karl Heinz Jakob. Metzgerei. Vieleicht kann ich der guten alten Frau aus Fritzlar helfen. K.H. Jacob aus Kassel ist vor mindestens 10 Jahren verstorben. Seine Frau Elli ist mit fast 90zig in Dahlheim verstorben. Beide sind nun in Dahlheim bei Kassel bestattet. Sohn Charlie pendelt Deutschland -  Lanzarote. Ich selbst komme seit 1981 auf die Insel u. habe sehr viel Geschichten von dem meist fotografierten Haus in Arrieta gehört. Wer kennt die wahre Geschichte?
Mit freundlichen Grüßen, Bernd Schulze



Lieber Herr Sch., 
Danke für die Info. Wir haben sie an die Person, welche Karl Heinz Jakob gesucht hatte, weiterleiten. Was das Haus in Arrieta betrifft werden wir recherchieren.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





28-11-2013 Thema: Keine Gnade für schwerstbehinderten Falschparker in Playa Blanca

Sehr geehrtes Redaktionsteam,
mein Mann ist schwerbehindert (spricht nicht und ist rechtsseitig gelähmt) und sitzt im Rollstuhl. Am 1. November wollten wir um 18.30h in Playa Blanca an der Promenade essen gehen. Ich fahre ihn mit dem Auto hin, finde aber keinen Parkplatz. Es gibt nur 2 Schwerbehindertenplätze, die genau wie alle anderen Plätze belegt sind. Also parke ich am Ende der Taxischlange, wo früher ein Behindertenplatz war, jetzt ist die blaue Markierung aber durch "Servicio Municipal" übergemalt. Aber ich wusste mir keinen anderen Rat. Nach dem Essen finde ich natürlich ein Strafmandat über 200€ an der Scheibe, obwohl ich die europäische blaue Karte für Schwerbehinderung ins Fenster gelegt hatte. Ich fahre gleich am nächsen Tag zur Policia Local, natürlich keiner da, denn es ist Wochenende.
Am Montag trage ich mein Leid vor. Ein netter Beamter begleitet mich ins Büro des Ayuntamientos, wo mir gesagt wird, dass ich auch mit einem Schwerbehinderten nur auf den dafür gekennzeichneten Plätzen parken darf und zahlen müsse. Der nette Beamte nimmt ein Formular und geht mit mir zurück in seine Dienststelle. Dort diktiert er mir auf Spanisch einen Text, mit dem ich den Vorfall beschreibe.
Dieser Einspruch ging an das "Oficina de Recaudación". Eine Kopie des Behindertenausweises meines Mannes wurde beigefügt. Dann wartete ich auf eine Antwort vom Amt. Die Antwort kam gestern, dass ich 200€ zu zahlen hätte innerhalb von 15 natürlichen Tagen. Heute fuhr ich mit meinem Mann nach Yaiza zu dem entsprechenden Büro. Man zeigte sich verständnisvoll, aber verwies mich in ein anderes Büro. Da merkte ich erst, dass Yaiza für Rollstühle völlig ungeeignet ist. Ich habe keine einzige Absenkung gesehen und musste meinen Mann auf der Straße schieben. Überall waren Stufen, die man mit einem Rollstuhl nicht bezwingen kann. Dann sagte man mir, dass ich bezahlen müsse, dieser Zahlungsbefehl sei die Antwort auf meine Eingabe und mit meinem Einspruch hätte ich den Rabatt von 50% verwirkt. Einzige Lösung wäre ein Rechtsanwalt.

Ich bin der Meinung, dass dies eine Diskriminierung für Schwerbehinderte ist. In Deutschland darf ich mit dem Ausweis sogar in der Fußgängerzone halten. Natürlich hätte ich auf demPlatz nicht parken dürfen, aber es war noch genügend Platz für eventuelle Einsatzfahrzeuge vorhanden. Kann denn ein Schwerbehinderter nicht an die Promenade zum Abendessen gehen, wenn er keinen starken Pfleger hat, der ihn über lange Strecken schieben kann. Ich bin als seine Frau einfach zu schwach dazu. Ich hätte den großen Parkplatz oben neben dem Busbahnhof nehmen können, aber ich hätte es nicht geschafft, meinen Mann zurück den Berg hinauf zu schieben und es gibt auch von dem Parkplatz keinen gepflasterten Übergang zum Gehsteig, den ich kräftemäßig schaffen könnte.

Sie sollten Ihre Leser unbedingt warnen, Einspruch einzureichen, denn damit müssen sie noch mehr bezahlen. Einen Rechtsanwalt zu konsultieren scheint mir unter diesen Umständen noch teurer zu werden.
Mit freundlichem Gruß
Helga H., Playa Blanca



Lieber Frau H., 
Danke für die Info. Wir finden, die Behörden und die Polizei hätten in Ihrem Fall ruhig kulanter sein dürfen. 
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





23-11-2013 Thema: Kreditvergabe und Playa Flamingo ohne Sonnenliegenverleih

Hallo liebe 37-Grad-ler,
wir sind wieder im verdienten Urlaub in Playa Blanca und haben uns gleich Eure neue Ausgabe n°56 gekauft, danke für all die nützlichen Informationen, besonders auch die Reiseschilderungen nach Madeira und den Artikel über die Schildkroeten in Fuerteventura.
Ein journalistisches Downsizing ist aber der Artikel, in dem Ihr Mitarbeiter Kunze uns seine Finanzprobleme nahebringen will.
Banken verleihen eigentlich gerne Geld, wenn sie das im Falle Kunze nur widerwillig tun, werden sie ihre Gründe haben.
Dass Dr. Kunze seine Klagen mit einem Rundumschlag gegen leitende Bankiers einleitet, sollte wohl unsere Aufmerksamkeit für seine Finanzprobleme wecken und eine Art "investigativer Journalismus" sein.

Wichtiger ist mir folgende Beobachtung: Die Playa Flamingo ist für viele Besucher ein Segen, weil wegen des beruhigten Wellengangs auch Kinder und Ältere baden können. Die Liegen wurden deshalb gerne angenommen und auch brav bezahlt. Leider sind sie den Gästen quasi über nacht unter dem Hintern weggezogen worden.
Während die Einheimischen meist resigniert mit den Schultern zucken (wir sind halt in Spanien!) herrscht unter den Touristen viel Wut!
Wissen Sie, welcher Schwachkopf das angeordnet hat?
Viele Grüßee, Ihr treuer Leser, Gerhard S., z. Zeit Hotel Playa Limones 



Lieber Herr S., 
Das Banken "gerne" Kredite vergeben, das war vielleicht vor der Finanzkrise. Inzwischen beklagt sich ganz Europa darüber, dass Banken sich für ihre Geschäfte, nämlich u.a. das Verleihen von Geld, die Gelder für 0,5% Zinsen von den jeweiligen Zentralbanken der einzelnen Länder leihen, während sie es für bis zu 25% (Kurzzeit- bzw. Kontokorrentkredite) an Ihre Kunden weiter verleihen. Und dies ist nur eine von vielen unfaßbaren Geschäftsgebaren von Banken. Aber vielleicht haben Sie ja Recht und die armen Kreditinstitute, die in Wirklichkeit ja tatsächlich fast alle Pleite sind, brauchen dringend wieder mehr Fürsprecher wie Sie, deren Taschen sie systematisch unkommentiert und unbestraft leeren dürfen.
Was den "Schwachkopf" anbelangt, der für das Fehlen der Liegestühle verantwortlich ist, so sind derer mehrere und alle sitzen warm und gemütlich im zuständigen Ayuntamiento, wo man sich jetzt überlegt, wie man die Vergabe des Verleihgeschäftes von Strandliegen in geordnete und vor allem legale Bahnen lenken kann.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Inselzeitung Lanzarote37°





21-11-2013 Thema: Abzocke mit Telefonkarten in Puerto del Carmen

Vodafone-Abzocke
Wer bei Vodafone im Biosfera/Puerto del Carmen sein Prepaid-Konto aufladen möchte, sollte dieses möglichst in Begleitung seines Anwalts tun. Ständig andere Preise, es wird mehr verlangt als im Prospekt ausgewiesen. Gestern ein unschönes Erlebnis: 1 GB sollte € 25,-- kosten, Vormonat € 20,--. Angeblich ist es auf den Inseln teurer als auf dem Festland. Ich wollte zu diesem Preis nicht aufladen, war aber bereits abgefertigt worden. Als ich verlangte, dies rückgängig zu machen, rief das Personal die Polizei und pöbelte in voller Lautstärke. DiePolizei kam, ich mußte 25€b ezahlen. Vielleicht entwickelt man ja für die nächste Tourismusmesse ein neues hübsches Plakat:
KOMMEN SIE HER, KOMMEN SIE RAN, HIER WERDEN SIE GENAUSO BESCH:::: WIE NEBENAN.
Immer schön fröhlich bleiben, man hat hier ja immerhin die Sonne! Herzlichst Waltraut, D., Puerto del Carmen.





21-11-2013 Thema: Wann ist die Gorch Fock wo auf den Kanaren?

Hallo 37grad Team,
können Sie mir sagen wann die Gorch Fock auf ihrer Kanarenreise auf Lanzarote ist?
Viele Grüße aus Costa Teguise, Angelika R., Bielefeld


Liebe Frau R.,
die Gorch Fock kommt heuer nicht mehr nach Lanzarote. Auf der Internetseite der Gorch Fock steht: "Über Weihnachten und den Jahreswechsel verbleibt das Schiff im Hafen von Las Palmas, bevor es Mitte Januar nach Santa Cruz auf Teneriffa verlegt." Alles weiter einfach gucken auf www.gorchfock.de

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





21-11-2013 Thema: Vodafone-Abzocke - Vorsicht beim Aufladen der Prepaid Card auf Lanzarote

Vodafone-Abzocke
Wer bei Vodafone im Einkaufszentrum Biosfera, Puerto del Carmen,  sein Prepaid-Konto aufladen möchte, sollte dieses möglichst in Begleitung seines Anwalts tun. Ständig andere Preise, es wird mehr verlangt als im Prospekt ausgewiesen. Gestern ein unschönes Erlebnis: 1 GB sollte € 25,-- kosten, Vormonat € 20,--. Angeblich ist es auf den Inseln teurer als auf dem Festland. Ich wollte zu diesem Preis nicht aufladen, war aber bereits von der Dame Juliana erledigt. Sie sollte dieses rückgängig machen, rief aber stattdessen lauthals nach der Polizei, pöbelte in voller Lautstärke, die Polizei kam zu zweit, ich mußte € 25,-- bezahlen. Vielleicht entwickelt man ja für die nächste Tourismusmesse ein neues hübsches Plakat:
KOMMEN SIE HER, KOMMEN SIE RAN, HIER WERDEN SIE GENAUSO BESCH:::: WIE NEBENAN.
Immer schön fröhlich bleiben, man hat hier ja immerhin die Sonne!
Herzlichst Waltraut D., Puerto del Carmen



 

21-11-2013 Thema: Ich suche Charly? Karl Heinz Jacob, die deutsche Metzgerei auf Lanzerote

Hallo wer kann mir helfen? Ich suche Charly? Karl Heinz Jacob, die deutsche Metzgerei auf Lanzerote?
Angelika H., Fritzlar



Liebe Frau H.,
wir können Ihnen leider nicht weiter helfen. Versuchen Sie es mal auf Facebook in der Gruppe "Gute Frage - Lanzarote"... https://www.facebook.com/groups/206720202804522/

Nachtrag: Liebe Angelika H.,
Ihre Frage wurde am 2.12.2013 von Bernd Schulze beantwortet.


Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





10-10-2013 Thema: „Steuerseiten“, spanische Gesetzgebung

Guten Tag
Ich finde Ihre Seite eigentlich nicht schlecht, nur muss ich feststellen dass Sie auf den Steuerseiten, welche ich heute im besonderen gesucht habe, überhaupt gar nicht auf dem laufenden, bzw. aktuell sind. Schade eigentlich.
Vielleicht ändern Sie ja bei Gelegenheit die veralteten Info dort.
Ich hatte mir z.B. mehr über die Anwendung der reduzierten KST bei Produkten von den Kanarischen Inseln erhofft. Auch eine Definition wann ein Produkt als auf den Kanarischen Inseln produziert gilt.
Ihre Info, ich wiederhole mich, ist seit Jahren veraltet.
Danke für Ihre Beachtung
Danke und VG, Christian H., Elche, Spanien


Sehr geehrter Herr H.,
vielen Dank für Ihr Schreiben bzw. Ihren Hinweis.
Allerdings darf ich Ihnen mitteilen, dass wir keine „Steuerseiten“ haben und über die Steuer in Spanien bzw. steuerliche Belange der spanischen Gesetzgebung nur dann schreiben, wenn wir entsprechende Presseinformationen bzw. einen entsprechenden Anlass haben. Wenn Sie Fragen zu aktuellen Steuerthemen haben, dann kontaktieren Sie bitte einen Steuerberater bzw. das spanische Finanzamt, eine Zeitung und deren Archiv kann hierzu mit Sicherheit nicht die richtige Quelle sein.
Aus Ihrer Andeutung wissen zu wollen, ab wann „ein Produkt als auf den Kanarischen Inseln produziert gilt“ lässt sich vermuten, dass für Ihre Fragen selbst das Finanzamt nicht der richtige Ansprechpartner ist, sondern diejenigen Behörden, welche den Import bzw. Export innerhalb der europäischen Union bzw. von und zu den ultraperipheren Zonen der EU regelt.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





09-10-2013 Thema: Bodega Stratvs droht Schließung

Betrifft Stratvs
Liebe Redaktion der 37°!
Was spielt sich denn nun schon wieder für ein Schmierentheater auf der Insel ab.
Die Politiker haben offensichtlich dicke Bretter vor ihren Köpfen. Wie kann man ernsthaft die Schließung eines solchen für die Insel wichtigen Weingutes fordern.
Man sollte die betreffenden Politiker zur Kasse bitten für ihre Unterlassungen aus früheren Zeiten.
Jeder hatte zur Zeit der Renovierung des Hauses gesehen, dass dort Bauaktivitäten waren.
Eine gut funktionierende Gemeinde hätte zu diesem Zeitpunkt eingreifen können und müssen, wenn keine Bauanträge gestellt wurden.
Aber die nachträgliche Anordnung einer Schließung heute, ist derartig kurzsichtig und weltfremd, dass man der Gemeinde nur einen Glückwunsch zum eigenen Untergang übermitteln kann.
Ein Betrieb wie Stratvs hat durch seine weltweiten Auszeichnungen einen Ruf erlangt, der auch die Insel in Beliebtheit, Tourismus und erfolgreicher Wirtschaft trifft und somit zur positiven Erscheinung beiträgt.
Statt stolz auf einen Betrieb wie Stratvs zu sein, haben offenbar Kleingeist und Neid diese Reaktionen hervor gerufen.
In der Hoffnung, dass das alles bald ein vernünftiges Ende findet, liebe Grüße
Uwe Sch.


Sehr geehrter Herr Sch.,
in unserem Artikel "Weinbaugebiet „La Geria“ auf Lanzarote: Guardia Civil geht gegen Bodega Stratvs vor" beschreiben wir, wie die Guardia Civil vorgeht und wie die Bürgermeisterin aus Yaiza reagiert. Wir müssen Ihnen Recht geben: Es hat, wie sie sagen, komödiantisches....

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°




09-10-2013 Thema: Strandliegen und Sonnenschirme zu mieten in Puerto del Carmen

Wir sind Fans von Lanzarote. Gibt es schon wieder Sonnenschirme und Liegen am strand von Puerto del Carmen!
Liebe grüsse Peter K., Einbeck

Sehr geehrter Herr K.,
wie wir bereits mehrfach geschrieben haben, ist das Problem mit den fehlenden Sonnenliegen bzw. Sonnenschirmen in Puerto del Carmen gelöst. Sie können also diesbezüglich einem unbesorgten Strandurlaub auf Lanzarote entgegensehen :-)
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°




08-10-2013 Thema: Katzenfreund Freddy aus Playa Blanca

Hallo Lanzarote 37 Grad
wir haben einen wunderschönen Urlaub auf Lanzarote verbracht und uns auch über die von Freddy Leon vorbildlich gefütterten Strandkatzen sehr gefreut. Wir haben leider erfahren, dass eine seiner liebevoll gebauten Katzenstation innert kurzer Zeit gestohlen wurde.Das stimmt uns sehr nachdenklich und vielleicht könnten sie da mal nachhaken. Senor Freddy ist auch auf youtube zu sehen. FreddyElGatoLanzarote. Wir sind grosse Katzenliebhaber.
Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz


Liebe Leser aus der Schweiz
Wir werden Ihren Hinweis zum Anlaß nehmen, Freddy zu suchen, um eine Reportage über ihn und seine Arbeit für die wild lebenden Katzen auf Lanzarote zu schreiben. Danke für den Tipp!
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°




05-10-2013 Thema: Ferienliebe gesucht

Hola
Ich habe auf der Suche nach meiner Ferienliebe in den Jahren 87.88.89 den Guten auf einem Foto über Taubensportverein entdeckt. Er heißt Gines de la Hoz :). Habt ihr eventuell eine Kontaktadresse vom Taubenverein für mich oder könnt ihr meine Anfrage weitergeben? Ich heiße Sabine M. und lebe in München. Mein Facebook Profil heißt: Timmis Mum
Es wäre super lieb von euch, Muchas Gracias, Sabine


Liebe Sabine
Wir werden Dein Anliegen an den Verein weiterleiten. Vielleicht meldet sich Gines de La Hoz bei Dir.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





04-10-2013 Thema: Thema Luftverschmutzung

Hallo. Sitze hier auf meinem Balkon im Hotel San Antonio mit Blick aufs Meer und beobachte jedes mal die schöne gelbe Wolke über dem Meer die von Arrecife her kommt. Jetzt werden doch hier schon mit EU Geldern Straßen gebaut. Wieso kann man dann nicht auch mal dieses Kraftwerk mit neuester Technologie ausrüsten? Auch ich bin gegen die Ölbohrungen, aber die restliche Umweltzerstörung der schönen Insel Lanzarote darf man nicht vergessen. Schöne Urlaubsgrüße. Marco Ahrweiler.


Sehr geehrter Herr Ahrweiler
Wir können Ihnen nur beipflichten. Vielleicht sollten wir mal eine Reportage diesbezüglich auf unsere To do-Liste setzten.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





04-10-2013 Thema: Thema CDs Timplespieler Toñin Corujo

Liebes LZ37-Team,
wißt Ihr wo ich die Cd's von Tonin Corujo kaufen kann? Arrecife? CD-Laden? Bin nur noch bis 06.10. auf der Insel, dann wieder im Januar 2014.
Danke für Eure Hilfe, Liebe Grüsse Marc



Lieber Marc
Toñins CDs erhälst Du direkt bei 
Toñin in der Calle Figueroa 20, Arrecife (10 bis 13 oder 16 bis 20 Uhr) oder bei Luna Records (Calle Mexico 1) in Arrecife.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





03-10-2013 Thema: Strandliegen-Vermietung

Wo finden wir den Inder, der Liegen vermietet?
Danke, Wolfgang K.



Lieber Herr K.
Welchen Inder? Auf Lanzarote gibt es viele Bürger indischer Herkunft, welche Geschäfte betreiben. Da müßten Sie Ihre Frage schon etwas spezifizieren. Außerdem gibt es ja wieder einen "offiziellen" Strandliegen- und Sonnenschirmvereleih direkt am Strand, womit Ihre Frage sich erübrigt haben dürfte.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°





26-09-2013 Thema: Telefonnummer des Nationalparks Timanfaya

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich benötige die Telefonnummer des Nationalparks Timanfaya, um mich dort für eine Besichtigung anzumelden. Können Sie mir weiterhelfen? Vielen Dank im voraus.
Mit freundlichen Grüßen, Dirk B., Dülmen



Lieber Herr B.

Die Telefonnummer des Nationalparks Timanfaya ist 0034-928 118 042. Reservierungen für die sogannte "Ruta de Termesana"-Wanderung im Nationalpark kann man allerdings unseres Wissens nach nur noch online auf der Internetseite der spanischen Nationalparks www.reservasparquesnacionales.es vornehmen. Einfach Bildchen anklicken und Anweisungen folgen.
Mit freundlichen Grüßen
Susanne Bernard, Redaktion Inselzeitung Lanzarote37°




23-09-2013 Thema: Badesicherheit auf Lanzarote

Hallo und Grüß Gott aus Franken. Ich lebe zeitweise auf La Graciosa und lese ziemlich regelmäßig Ihre Nachrichten. Besonders aufgefallen ist mir der Rat für Badesicherheit. Wir haben auf La Graciosa das gleiche Problem mit der Playa de las Conchas. Ich möchte gerne Ihre Ratschläge mit meiner Website www.stadelzoo.de verknüpfen - ich hoffe Sie haben nichts dagegen. Ich bedanke mich jedenfalls schon mal im Voraus. Es grüßt Sie Peter S., Fürth


Lieber Herr S.
Selbstverständlich dürfen Sie unseren Artikel "Gefahrlos Baden in Famara: Wenn die Strömung aufs Meer zieht, muss man mit den Riptides richtig umgehen!"gerne verlinken. Ich habe ihn hier auch nochmals verlinkt, damit unsere Leser wissen, worum es geht.
Mit freundlichen Grüßen

Susanne Bernard, Redaktion Inselzeitung Lanzarote37°

 

 





19-09-2013 Thema: Wird Hafen von Playa Blanca erweitert?

Hallo, ich habe eine Frage. Ich habe vor einigen Jahren (2000 - 2005) ein Haus in der Anlage Puerto Chico in Playa Blanca bewohnt. Seit einigen Jahren geistert eine Meldung durch die Presse, dass der Hafen von Playa Blanca erweitert werden soll. Und zwar dergestalt, dass ein weiterer Angelegeplatz für Kreuzfahrtschiffe entstehen soll. Nach meinen Informationen würde das genau im Sichtfeld von Puerto Chico liegen. Haben Sie hierüber Informationen? Bauplan, Baubeginn usw. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir da weitere Informationen geben könnten. Im Übrigen komme ich bereits seit 1975 nach Playa Blanca und habe die ganze Entwicklung dises einstmals so idyllischen Fischerortes verfolgt. Mit vielem Dank im Voraus verbleibe ich, mit freundlichen Grüßen,Martin Sch., Fürth



Lieber Herr Sch.
Leider haben wir diesbezüglich auch keine neuen Informationen.
Mit freundlichen Grüßen

Susanne Bernard, Redaktion Inselzeitung Lanzarote37°





29-07-2013 Thema: Postleitzahlen Lanzarote

Guten Tag,
warum sind in allen Adressen Daten in sämtlichen Rubriken die sie angeben keine Postleitzahlen enthalten. Das wäre doch äußerst nützlich und service-freundlich.
MFG.,Robert K., Köln

Sehr geehrter Herr K., 
wir können nicht erkennen, worin der Service bestehen sollte, wenn wir zu jedem Event, jeder Veranstaltung und jeder Erwähnung eines lanzarotenischen Ortes die Postleitzahl mit angeben. Übrigens: Alle Postleitzahlen Lanzarotes finden Sie auch auf der unserer Navigationsleiste unserer Internetseite www.lanzarote37.net unter "Links" oder wenn sie googeln einfach Codigo Postal + Dorfname eingeben und schon haben Sie, was Sie brauchen.
Mfg Susanne Bernard





26-07-2013 Thema: Strandliegen beim Inder gemietet: Billiger, als die offiziellen Strandliegen

Liebes Lanzarote37 Grad Team,
wir waren Anfang Juni für 19 Tage auf Lanzarote trotz fehlender Liegen und Schirme war es ein Traumurlaub.
Man muss sich nur zu helfen wissen. 
Liegen beim Inder gemietet sogar billiger wie die Strand Liegen und wir kommen jedes Jahr wieder Lanzarote ist und bleibt die Trauminsel. Erholung pur (zweites Zuhause).

Macht weiter so ist immer schön auch Zuhause informiert zu sein was auf der Lieblinginsel passiert.
Liebe Grüße, Katharina, München




25-07-2013 Thema: Strandliegen

Hallo!
Komme am 1. Sept. wieder auf meine Lieblingsinsel. Gibt es dann wieder Liegen und Schirme am Playa Poscillos? Danke im voraus Hans-Jürgen S., Braunschweig

Hallo Herr S., 
ja, Schirme und Liegen sind wieder da! Gucken Sie mal hier: http://bit.ly/16cOWTu






05-07-2013 Thema: Rechtsanwältin Alice Bauman geänderte Mailadresse

Sehr geehrte Frau Bernard,
ich wende mich mit einer Bitte an Sie. Wir haben aus der Ausgabe Nr. 55 im Branchenverzeichnis die email Adresse von Rechtsanwältin Alice Baumann gefunden. Da wir ein Problem auf Lanzarote haben wollten wir ihr heute eine email senden. Leider kam sie als unzustellbar zurück.
Könnten Sie uns evtl. die aktuelle email Adresse zukommen lassen?
Mit freundlichen Grüßen, Susanne H.-H., puerto del Carmen


Sehr verehrte Frau H.-H.,
die auf Lanzarote ansäßige Rechtsanwältin Alice Baumann hat eine neue Mailadresse, die wir leider erst erfahren haben, nachdem die Ausgabe n° 55 bereits im Handel war. Sie lautet 
officebaumannabogados.com
Die gesamte Adresse von Rechtsanwältin Alice Bauman finden Sie nochmals hier:

BAUMANN & ASOCIADOS
ABOGADOS . RECHTSANWALTSKANZLEI . LAWYERS
Calle Luis Morote, 7, 3B
35500 Arrecife, Lanzarote
Tel: +34 928 844 183
Fax: +34 928 844 648
officebaumannabogados.com
www.baumanabogados.com

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktion.




05-07-2013 Thema: Sperrmüllabgaben auf Lanzarote

Hallo, hätte da mal eine Frage zur Mülltrennung: wohin gehören
leere Farbeimer, zu Punto Limpio oder in die gelbe Tonne.
Herzliche Grüße
Hannelore G.



Sehr verehrte Frau G.,

Sperrmüll auf Lanzarote:
Puntos Limpios, Recycling Höfe
Wer sperrige Güter zu entsorgen hat, der kann den kostenlosen Entsorgungsdienst seiner Gemeinde anrufen, der die Sachen dann abholt:
Haría Sperrmüll: 928 835 009
Tinajo Sperrmüll: 928 840 021
Teguise Sperrmüll: 928 845 999
San Bartolomé Sperrmüll: 928 520 712
Arrecife Sperrmüll: 928 815 560 oder 812 750
Tías Sperrmüll: 928 173 564
Yaiza Sperrmüll: 928 830 225
Zonzamas: 928 598 512
Brigada Ecológica: 928 814 625

Recycling Höfe, bzw. Puto limpios, wo Sperrmüll entsorgt werden kann:

Puerto del Carmen: Ctra. de Tías (auf der Höhe des neuen Golfplatzes)

Playa Blanca: Ctra. Femés

Arrecife: Ctra. Arrecife-Yaiza / Avda. Los Geranios

Playa Blanca: Carretera de Femes

 

Jeweils Mo. - Fr.: 9:30 - 18:30h und Sa.9 - 18h
So.:9 - 13h

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktion.




03-07-2013 Thema: Wo kann man Strandliegen auf Lanzarote kaufen?

Hallo!
Ich möchte Strandliegen/-stühle auf der Insel kaufen. Wo kann ich diese finden? Vielen Dank! ChiChi



Sehr verehrte Chichi,
wir würden es mal bei einem Einzelhändler in Arrecife versuchen, der Waren dieser Art anbietet. Konkret gibts billige Strandliegen vom 04/07/2013 bis zum 10/07/2013 bei Lidl (http://www.tiendeo.com/Las-Palmas-de-Gran-Canaria/ofertas/tumbona-de-playa)im Angebot.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktion.




03-07-2013 Thema: Aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Kursen

Guten Tag,
wir sind treue Internet-Leser Ihrer wunderbaren Zeitschrift und Lanzarote- Liebhaber. Am 19.07. werden wir die Insel besuchen und bis zum 16.08. in Orzola wohnen.
Leider fehlen uns auf Ihrer Internet- Seite aktuelle Informationen zu Veranstaltungen und Kursen. Ist denn die Seite nicht auf dem neuesten Stand?
Wäre es möglich, dass Sie uns die neueste Ausgabe Ihrer Zeitschrift rasch per Post nach Deutschland zusenden, ich überweise auch gerne im Vorraus den Preis und das Porto, wenn Sie mir die Daten mailen.
Es liegt uns sehr am Herzen, für unseren Urlaub aktuelle Infos zu haben.
Vielen Dank im Voraus.
Sabine B., Homburg


Sehr verehrte Frau B.
Unsere Internetseite wird im Rahmen des uns Möglichen aktualisiert, sämtliche Berichte und Reportagen der Lanzarote37°-Magazine eingepflegt, sobald das neue Heft erscheint.
Alles relevante von Juni-September finden Sie in unserem aktuellen Heft N° 55, erhältlich überall auf Lanzarote wo es Zeitungen und Zeitschriften gibt.
Termine die wir (meistens) erst kurzfristig vor Veranstaltungsbeginn erfahren, pflegen wir auf unserer Internetseite im Veranstaltungskalender in die jeweils entsprechende Rubrik ein und posten sie auf unser Facebook-Seite Lanzarote37° und auf unserem Twitter-Account Lanzarote37grad, zu dem sie herzlich eingeladen sind uns zu folgen.
Einzelne Ausgaben versenden wir leider nicht, auch nicht gegen Vorauszahlung.
Am einfachsten ist es, Sie kaufen sich ein Lanzarote37°-Magazin bei Ihrer Ankunft direkt am Flughafen auf Lanzarote im Zeitschriftenladen direkt neben dem Ausgang.





02-07-2013 Thema: Diabetologe auf Lanzarote

Guten Tag,
können sie mir mitteilen, ob es auf Lanzarote einen Diabetologen gibt.
Mit freundlichen Grüßen. Werner K., Berlin


Sehr geehrter Herr K.,
uns ist leider kein deutschsprachiger Diabetologe auf Lanzarote bekannt. Vielleicht hilft es ihnen aber zu wissen, dass sich der deutsche Arzt auf Lanzarote Dr. Karl Kunze auf Diabetes spezialisiert hat, und auch seine Doktorarbeit über dieses Thema verfasst hat.
Wenn Sie spanisch sprechen, können Sie sich auch an die "Vereinigung der Diabetiker Lanzarote", kurz ADILA, wenden, vielleicht kann man Ihnen dort einen spansichen Facharzt für Diabetologie nennen. Mit freundlichen Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

Asociacion de Diabéticos de Lanzarote (ADILA)
c/ El Bartolo, nº 25 (Casa de la Juventud).
Arrecife de Lanzarote.
Teléfono: 620.949.622
infoadila.org




30-06-2013 Thema: Heimtrainer kaufen auf Lanzarote

Guten Tag liebes Lanzarote 37-Team,
können Sie mir mitteilen, ob ich auf der Insel Lanzarote einen

Heimtrainer kaufen kann und wenn ja wo? Für Ihre Rückantwort bedanke ich mich schon jetzt sehr herzlich.

Liebe Grüße sendet Ihnen Ingrid S. aus Hamburg



Liebe Frau S.,
auf Lanzarote gibt es verschiedenste Sportfachgeschäfte, unter anderem auch die in Deutschland bekannte Kette "Intersport" in der Calle Francos 10, in Arrecife.
Ansonsten hilft auch nach den Stichworten "tiendas deporte lanzarote" zu googeln, dann finden Sie noch mehr Geschäfte.
Grüßen, Redaktion Lanzarote37°




24-06-2013 Thema:
Konzert Toñin Corujo in der "Puerta Verde" in Haría am 19. Oktober 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
würden Sie mir bitte mitteilen, wo ich Karten kaufen kann für das Gastspiel von Tonin Corujo am Samstag, 19. Oktober um 19 Uhr im Bar/Restaurant "La Puerta Verde" in Haría.
Herzlichen Dank und freundliche Grüße
Hannelore G.



Sehr verehrte Frau G.,
Karten für das Konzert des berühmten Timplespielers Toñin Corujo mit seiner Band erhalten Sie eine Stunde vor Konzertbeginn direkt in der "Puerta Verde" in Haría. Plätze kann man leider nicht im Voraus reservieren, es empfiehlt sich also, rechtzeitig vor Konzertbeginn da zu sein.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktion.




18-06-2013 Thema:
Legal oder illegal? Vermietung bzw. Ferienhausvermietung auf Lanzarote

Hallo,
ich genieße hier schon seit 5 Wochen die Insel und lese interressiert Ihre Zeitung (auch zu Hause in Berlin im Internet). Der Lanzarotesender im Radio brachte einen Bericht über die Vermietungen von Appartments - legal oder auch illegal und verwies auf eine Internetseite wo man genauer da reinlesen kann und auch Auskünfte geben kann. Leider hatte ich mir die Adresse nicht gleich aufgeschrieben.
Können Sie mir da weiterhelfen? Ich bedanke mich für die Bemühungen und wünsche weiterhin viel Erfolg und mir noch viele interressante Zeitungen.
MfG! Petra G., Berlin



Sehr verehrte Frau G.,
Leider kennen wir diesen Bericht nicht und da Sie uns auch nicht mitteilen, welcher der Radiosender auf Lanzarote dies gesendet haben soll, können wir auch nicht konkret nachfragen. Vielleicht hilft Ihnen aber auch unsere Berichterstattung über das Thema "Vermietung bzw. Ferienhausvermietung auf Lanzarote" weiter. Schauen Sie doch einfach mal auf folgende Seiten:

Illegale Ferienvermietung: Hohe Strafen für Vermieter von Ferienhäusern und Apartments und

Entscheidung aus Brüssel: Privatvermietung auf den Kanaren ist illegal!

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktion.




08-06-2013 Thema: Wo kann man Strandliegen auf Lanzarote kaufen?

Hallo!
Ich möchte Strandliegen/-stühle auf der Insel kaufen. Wo kann ich diese finden? Vielen Dank! ChiChi



Sehr verehrte Chichi,
wir würden es mal bei einem Einzelhändler in Arrecife versuchen, der Waren dieser Art anbietet. Konkret gibts billige Strandliegen vom 04/07/2013 bis zum 10/07/2013 bei Lidl (http://www.tiendeo.com/Las-Palmas-de-Gran-Canaria/ofertas/tumbona-de-playa)im Angebot.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktion.




28-05-2013 Thema: Ab wann gibt es wieder Strandliegen in Puerto del Carmen?

Liebe 37-Grad-Redaktion,
ich habe gehört, dass es keine Liegen und Sonnenschirme mehr an den Stränden von PdC zu mieten gibt, weil sich der Bürgermeister von Tias und die Aufstellerfirma nicht einigen konnten. Ist das wahr? Strand pur? Das klingt ja wunderbar ... was steckt dahinter - könnten Sie sich erkundigen bitte?
Danke und schöne Grüße aus dem regnerischen Hamburg
Marion F.



Sehr verehrte Frau F.,
es stimmt, derzeit gibt es keine Strandliegen und keine Sonnenschirme zu mieten an den Stränden von Puerto del Carmen. Aber dieser Zustand währt nicht ewig, ab Mitte Juli sollen wieder Liegen und Schirme zur Vermietung bereit stehen. Bitte lesen Sie dazu den Artikel:

Tías vergibt Strandliegengeschäft für 1,33 Millionen Euro pro Jahr: Mitte Juli in Puerto del Carmen wieder Sonnenliegen zu mieten.

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktion.







Dieses Jahr wird Corpus Christi am 30. Mai gefeiert.

22-05-2013 Thema: Wann ist heuer Corpus Christi?

Sehr geehrte Damen und Herren, nachdem wir auf Lanzarote 14 Tage Urlaub gebucht haben, für den 28.05.13, schaue ich online häufiger in Ihre Zeitung. Danke für die guten Berichte und Tipps. Sicher können Sie mir sagen, wann genau Corpus Christi für Festlichkeiten sorgen in Haria und Arrecife. Leider konnte ich nicht genau das Datum erfahren. Wir sind immer wieder gerne Gast bei diesem Feiertag. Vielen Dank, susanne Sch.-R., Kasseedorf


Sehr geehrte Frau Sch.-R.
Corpus Christi (Fronleichnam) wird am Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitsfest begangen (am 60. Tag nach Ostersonntag) und fällt somit frühestens auf den 21. Mai und spätestens auf den 24. Juni.
Heuer fällt dieser Tag auf Donnerstag, den 30. Mai.

Die Salzteppiche werden allerdings in Tías (Avendida Central) erst am Samstag 1. Juni ab 16 Uhr gefertig und Sonntag, 2. Juni, ab 12:30 Uhr ist dann in Tías Prozession.

Auch in Tinajo werden die Teppiche am Samstag, 1. Juni auf der Plaza de San Roque gefertigt, am Sonntag, den 2. Juni, dann mit Prozession kirchlich gefeiert.

Die Gemeindemitglieder von Arrecife streuen ihre Salzteppiche zu Ehren Corpus Christi 2013 am Donnerstag, 13. Juni.




10-05-2013 / Thema: Rubrik Restaurantkritiken im Lanzarote37°-Magazin

Wertes Lanzarote37 Team
Die Rubrik "Essen & Trinken Lanzarote" finde ich sehr gut. Leider datiert die letzte Bewertung vom 18.12.12. Wann werdet Ihr mit den Bewertungen weiterfahren?  Liebe Grüße, Sven B., Unterseen, Schweiz


Lieber Herr B.,
wir sind gerade auf Diät, sobald wir unser Bikini-Gewicht wieder erreicht haben, gehts weiter 
;-)....
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard





10-05-2013 /16:32 Uhr Thema: Sonnenliegen an den Stränden, die 2.te...

Fehlende Liegen und Schirme am Strand von Puerto del Carmen. Wir, das sind 10 Paare aus ganz Deutschland, die seit 20 Jahren im Juni dort Strandurlaub machen. Bitte um Info über den Stand der Dinge, weil stornierung sonst bald erfolgen muss. Danke.
Gisela B., Hannover


Liebe Frau B., ja, wir haben Ihre Frage verstanden: Wenn Sie sich kein Strandtuch und keinen Sonneschirm kaufen möchten, was übrigens sicherlich günstiger ist als die Anmietung der Strandliegen: Bitte stornieren Sie! Mit freundlichen Grüßen, Sarah Schulz




10-05-2013 /16:24 Uhr Thema: Sonnenliegen an den Stränden

Wir kommen mit ca. 10 Paaren seit 20 Jahren nach Lanzarote, um dort jedes Jahr einen schönen Strandurlaub im Juni zu verbringen. Das dies nicht möglich ist, wenn keine Schirme und keine Liegen bei der starken Sonne und dem heissen Sand leuchtet wohl jedem ein. Können Sie uns über den derzeitigen Stand der Dinge informieren ? Die Zeit zum stornieren wird allmählich knapp. Vielen Dank und Grüsse aus Deutschland,
Gisela B., Hannover




09-05-2013 Thema: Wo gibt es den Lanzarote Auto-Aufkleber

Hallo,
meine Frau und ich fahren demnächst wieder für 2 Wochen nach Lanzarote, sollte nun schon das 15 Mal sein. Ich habe bisher in Läden versucht den Lanzarote-Aufkleber fürs Auto zu bekommen.
Den gleichen, wie bei euch auf der Internetseite „Reserva de Biosfera“, wo bekomme ich den her? Danke für eine Antwort.
Gruß, Jürgen B., Berlin


Sehr geehrter Herr B.,
den Aufkleber gibt es in den Tourismusbüros in Puerto del Carmen, Playa Blanca und Costa Teguise oder aber sie bestellen ihn online bei todocoleccion.net




29-04-2013 Thema: Sonnenliegen an den Stränden

Hallo
Mich würde interessieren, ob es Neuigkeiten bezüglich der Liegen und Schirme am Strand von Puerto del Carmen gibt?
Fliege Anfang Juni (wie immer) dorthin und würde mich gerne den ganzen Tag an den Strand legen.
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Christa K., Gelsenkirchen


Liebe Frau K.
Wir wissen leider auch (noch) nicht, viel mehr als Sie. Allerdings bemüht sich die Gemeinde Tías, zu der Puerto del Carmen ja gehört, um eine schnelle Lösung des Sonnenliegen-Problems.
Auf jeden Fall halten wir Sie über unsere Internetseite und unsere Lanzarote37grad Facebookseite auf dem Laufenden.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Herausgeberin Lanzarote37°




23-04-2013 Thema: Webcams auf Lanzarote?

Hallo Ihr Lieben,
schöne Grüße aus Norderstedt bei Hamburg / Deutschland ich suche eine Live Wab Cam auf Lanzarote. Früher (ca. 5 Jahre her) gab es mal eine von der man schön auf den Strand von Playa Grande schaun konnte. Warum bekommt man das nicht auf die Reihe das Teil wieder zum Leben zu erwecken. Übrigens im April sind wir mal wieder auf unserer Trauminsel. Kommen schon seit ca. 20 Jahren und lieben die Insel noch genauso wie am 1. Tag.
Liebe Grüße
Karl - Heinz und Hannelore G., Norderstedt bei Hamburg

Sehr geehrter Herr G.
Wir wissen leider auch nicht, warum die von Ihnen beschriebene Webcam nicht mehr aktiv ist. Vielleicht kann ja jemand im Facebook-Forum "Gute Frage - Lanzarote" diese Frage beantworten.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Herausgeberin Lanzarote37°




11-04-2013 Thema: Bildband von Lanzarote verlegen?

Sehr geehrte Frau Bernard,

um einen besonderen Bildband von Lanzarote zu veröffentlichen, ist ein Verleger nötig. Ich habe nicht alltägliche Foto´s von DER Insel erstellt. Vielleicht können Sie mir sagen, wer daran Interesse zeigt, um dies zu machen.
Ich darf Ihnen daher 7 Einladungen zur Betrachtung der Alben per E-Mail zusenden. Die E-Mail´s kommen von Google-Picasa und tragen als Absender meine Aliasnamen "Ludwig Sonnenkönig".
Vielleicht können Sie mir helfen, meine Ideen in die Tat umzusetzen. Für Ihre Antwort danke ich Ihnen.
Freundlichste Grüße. Christian L. K., Nürnberg


Sehr geehrter Herr K.
Ich kann Ihnen leider auch niemanden nennen, der das Risiko, einen Bildband über Lanzarote zu verlegen und zu vertreiben, auf sich nehmen möchte. Da hilft nur Klinken putzen, wenn Sie auf der Insel sind. Vielleicht meldet sich jemand bei uns der dies hier liest? Dann mail an infolanzarote37.net.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Herausgeberin Lanzarote37°







06-04-2013 Thema: Wir suchen ein Domizil: Budget max. 250.000 Euro

Wir suchen ein Domizil mit 3 Schlafzimmer privatem Pool Top Zustand in Puerto del Carmen alternativ in Play Blanca.
Budget max.250.000€.
Wenn sie hierzu Angebote haben erbitten wir diese per Email an Lehua77me.com
Dankeschön, Lehua S., Rodenbach


Liebe Frau S.,
Sie müssen da etwas verwechseln. Wir machen eine Zeitung, wir makeln keine Immobilien auf Lanzarote.
Banner seriöser Immobilienmakler finden Sie auf unserer Internetseite, Immobilienanbgebote von Privat und von professionellen Maklern unter dem Link 
"Immobilien" auf unserer Internetseite.
Außerdem können sie Ihren Wunsch auch auf der Facebook-Seite
Immobilien/Miete/Verkauf - Lanzarote posten, vielleicht meldet sich ja jemand, der sein Domizil auf Lanzarote verkaufen möchte.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Inselmagazin Lanzarote37°







04-04-2013 Thema: Lob für Lanzarote37°

Ein großes Lob an Lanzarote37°!
Besonders die Berichte über die Tier- u. Pflanzenwelt, Ökologie, Inselprodukte, aber auch die Restaurant- Kritiken waren hilfreich u. interessant. In unserer Ferienwohnung lag ein ganzer Stapel Hefte- die mitgebrachte Urlaubslektüre musste warten! Unser 1. Urlaub hier war ein voller Erfolg, beste Grüße!
Chris K.


Lieber Chris
So ein tolles Lob! Wir freuen uns darüber! Danke!
Es grüßt das Team vom Inselmagazin Lanzarote37°







01-04-2013 Thema: Weinernte bzw. Weinlesefest 2013 auf Lanzarote

Sehr Damen und Herren!
WIr wollen 2013 zur Weinernte bzw. Weinlesefest nach Lanzarote - wann findet dieses heuer (2013) statt?
Vielen Dank für ihre Hilfe, Jutta Z., Kleinmeiseldorf

 

Liebe Frau Zimmer,
die Weinlese beginnt auf Lanzarote für gewöhnlich im August. In manchen Jahren ist allerdings auch schon ein Erntebeginn im Juli vorgekommen.
Das Fest, von dem Sie sprechen, ist sicherlich die „Fiesta de la Vendimia“. Die Bodega La Geria feiert dieses  an Mariä Himmelfahrt, 15. August. Im Rahmen der Feierlichkeiten werden ab morgens um 9 Uhr Trauben geerntet, wobei traditionelles Werkzeug und Kamele zum Einsatz kommen, gefolgt vom Weintreten. Am Weingut gibt es Livemusik, und nachmittags wird in der kleinen Kapelle Nuestra Señora de la Caridad eine Messe gelesen.
Viel Spaß bei der Reiseplanung und freundliche Grüße aus Lanzarote, Sarah Schulz, Redakteurin Lanzarote37°








29-03-2013 Thema: Lanzarote37° magazine in the English version?

Last week we visited Lanzarote, again :) We searched for your 37° magazine in a lot of shops but there was only the German version. No longer the English version available ?? Friendly regards,
André, Zoetermeer, Netherlands


Dear André,

we are so sorry to tell you that we had to stop our English version of Lanzarote37°. Kind regards from Lanzarote, Susanne Bernard, Editor Lanzarote37°




16-03-2013 Thema: Sprachkurs Dezember 2013 auf Lanzarote

Interessiere mich für einen Sprachkurs Weihnachten 2013/2014.
Wie alt sind Eure Schüler? Ich bin nämlich schon 50 Jahre alt, aber würde dies gerne für 2-3 Wochen machen.
Danke für die Infos Michaela M., Nürnberg

 

Liebe Frau M.,
wir sind keine Sprachschule, sondern machen ein Magazin. Anbieter von Sprachkursen finden Sie auf unserer Webseite. Banner ansehen oder bei den Kleinanzeigen unter "Sprachschulen" nachsehen.
Viel Spaß beim stöbern.
Susanne Bernard, Redaktion Inselmagazin Lanzarote37°










Zur spanischen Weihnacht gehört nicht nur „El Gordo“, gefüllter Truthahn, Meeresfrüchte und Turrón, das „Fest der unschuldigen Kinder“ und der Umzug der Heiligen Drei Könige, sondern vor allem eine Krippe, in der irgendwo versteckt der kleine „caganer“ kauert, der „Scheißer“, der sich mit heruntergelassenen Hosen im Verborgenen erleichtert. Foto: Caganer in der Krippe von Haría, Lanzarote. /S.Bernard

05-03-2013 Thema: Foto vom kleinen Kacker als Einkaufshilfe

Sie hatten in der Dezember-Ausgabe einen Bericht und Bilder über Weihnachtskrippen. Sie hatten eine Figur abgebildet den kleinen Kacker - wir möchten so eine Figur kaufen, könnten Sie mir das Bild per Mail nochmal senden, denn mein Spanisch ist nicht so gut und ich kann das schlecht erklären.
Vielen Dank, Veronika W.

 

Liebe Frau W.,
wir stellen uns Ihren Einkauf recht lustig vor, wenn wir uns ausmalen, wie sie dem Verkäufer die entsprechende Position des kleinen Kackers vormachen. Vielleicht noch ergänzt durch einen kleinen Weihnachstbaum in der Hand??
O.K., das mag sich vielleicht nicht jeder trauen... hier das Foto...
Susanne Bernard, Redaktion Inselmagazin Lanzarote37° aus dem Kreise der grinsenden Redakteure.








01-03-2013 Thema: Fototouren auf Lanzarote?

Hallo auf meine Trauminsel!
Ich bin auf der Suche nach geführten Fototouren auf Lanzarote und frage hiermit, ob es entsprechende Angebote auf Lanzarote durch ansässige Fotografen gibt.
Wenn ja, wäre ich für Kontaktinfos dazu dankbar.
Auf ihrer Seite konnte ich keine Angebote dazu finden.
Danke vorab! Viele Grüße aus dem grauen Norddeutschland auf die Kanaren, Kai G., Burgwedel

 

Liebe Herr G.,
leider kennen wir niemanden, der geführte Fototouren auf Lanzarote anbietet und haben auch keinen entsprechenden Anbieter unter unseren Inserenten. Aber eine Tour mit dem Vision-Bus auf Lanzarote bringt Sie mit Sicherheit zu den schönsten Punkten der Insel.
Außerdem können Sie bei David Penney (Adventure Holidays Lanzarote) eine individuelle Jeeptour vereinbaren. David bringt Sie mit Sicherheit zu den tollsten Spots auf Lanzarote.
Susanne Bernard, Redaktion Inselmagazin Lanzarote37°








01-03-2013 Thema: Rollstuhlgerechte Ferienwohnung gesucht

Wir suchen eine rollstuhlgerechte FW oder Appartement oder Bungalow auf Lanzarote ganzjährig zu mieten, für mehrere Jahre.
Sollten Umbaumaßnahmen, wie Türverbreiterung oder in der Toilette erforderlich werden, übernehmen wir die Kosten. Nähe Promenade währe wünschenswert. Wir sind für jedes Angebot dankbar.
Infos an Manfred und Elfriede Jung per Mail unter: majubbt-online.de

 

Liebe Familie Jung.,
wir vermitteln keine Wohnungen auf Lanzarote, aber wir hoffen, dass Sie vielleicht mit der Veröffentlichung hier in unserer Leserbriefrubrik Glück haben und etwas finden. Außerdem können Sie Ihre Suche auch auf der Facebook-Seite Immobilien/Miete/Verkauf - Lanzarote posten, vielleicht findet sich dort der richtige Vermieter für Sie.
Susanne Bernard, Redaktion Inselmagazin Lanzarote37°








27-02-2013 Thema: Adresses von Handwerkern

Sehr geehrte Damen und Herren,
bei der Google Suche nach Handwerker Daniel Gutekunst, Tinajo, erhalten wir das Ergebnis "Kleinanzeigen in 37Grad". Der Link führt auf Ihre Kleinanzeigenseite, was uns vermuten lässt, dass Firma Gutekunts bei Ihnen inseriert hat (also Dienste angeboten hat).
Tinajo ist der Ort in welchen wir auch eine Bleibe haben, und wir würden gerne mit Firma Daniel Gutekunst Kontakt aufnehmen (wir wissen, dass das ein Installateur ist). Können Sie uns bitte die Anzeige übermitteln bzw. die Kontaktdaten geben, möglichst mit movil und email. Mit freundlichen Grüßen, Herbert R.

Sehr geehrter Herr R.
Wie Sie selbst schreiben "hat Herr Gutekunst" bei uns inseriert. Er tut dies nicht mehr und ist somit in unserem Magazin und auf unserer Internetseite nicht mehr präsent. Wir würden unser eigenes Geschäftsmodell unterlaufen würden wir Adressen von Gewerbetreibenden, Handwerkern oder anderen Unternehmen weitergeben, ohne dass diese bei uns inserieren.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Herausgeberin Lanzarote37°







27-02-2013 Thema: Marijke Ballinckx von der Freundin gesucht

I'm looking for a Marijke Ballinckx from Sint-Amandsberg. Ben jij die Marijke? Ik vroeg me af hoe het me je was. We waren vriendinnen in het lager onderwijs, herinner je je? Groetjes, Sabine Schutyser sabineschutyserhotmail.com





"Fliegende Händler" (span: vendedores ambulantes) müssen in Spanien Standgebühren und Steuern bezahlen und außerdem in der Sozialversicherung gemeldet sein. Foto: S. Bernard/Lanzarote37°

26-02-2013 Thema: Marktstand in Teguise

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
können Sie mir sagen ob man sich an einem Sonntag auf dem Markt in Teguise mit einem Stand hinstellen darf, oder muss dieser angemeldet werden? Dieses würden wir gerne in unseren 1 wöchigen Urlaub im Juni machen. Vielen Dank für die Auskunft im voraus. Mit freundlichen Grüßen, Gerald T., Twedt


Sehr geehrter Herr T.,
Selbstverständlich müssen sich "fliegende Händler" oder wie es im spanischen heißt "vendedores ambulantes" mit ihren Ständen anmelden.
Sie müssen in der Regel Standgebühren bei der jeweiligen Gemeinde bezahlen und Ihre Einkünfte selbstverständlich auch versteuern.
Außerdem sind sie in Spanien auch verpflichtet - abhängig vom Einkommen - eine Sozialabgabe (Seguridad Social) abzuführen..

Alles Vorschriften für "Fliegende Händler" bitte hier nachlesen:
www.consumoteca.com/comercio/comercio-en-general/la-venta-ambulante-en-detalle

 

 

 

 

 

 

22-02-2013 Thema: Manrique-Windspiel als Miniaturausgabe

Guten Tag,
wir haben im Urlaub die Fundation César Manrique besucht, die wir sehr beeindruckend fanden. Vor dem dazugehörigen Shop stand das Replikat eines Windspiels für 70,00 €. Besteht die Möglichkeit dieses zu erwerben und an meine Heimatadresse schicken zu lassen?? Mit freundlichen Grüßen, Gisela K., Berlin


Sehr geehrte Frau K.,
Wir können leider keine Einkäufe für unsere Leser erledigen. Fragen Sie doch direkt bei Susan Ramon, bei der Fundacion César Manrique unter der Mailadresse fcmfcmanrique.org nach.




04-02-2013 Thema: Bio-Bauern, Bio-Supermärkte und Wochenmärkte auf Lanzarote

liebe redaktion,
habe mit freude Ihren artikel über die beiden schweizer bio-buben gelesen. würden Sie mir freundlicherweise die kontaktdaten des hofes bei haria sowie die erwähnte wochenmärkte und bio-supemärkte/-läden nennen.
herzlichen dank - schön, dass es "37°C" hier auf lanzarote gibt!
mfg, manfred, köln


Lieber Manfred!
Erst mal danke für das Lob für unser Lanzarote-Magazin Lanzarote37° und den Artikel
"Senner" im Atlantik: Die Öko-Bauern Maximilian und Niklaus" das spornt an!
Was die, wie Sie schreiben "bio-buben" betrifft, so sind die die beiden leider nicht mehr auf Lanzarote. Dennoch wird auf dem Bio-Hof "La Atalaya" in Haría weiter gearbeitet und lanzarotenischer Bio-Käse und lanzarotenisches Bio-Gemüse produziert.
Mehr dazu in unseren Artikeln
"Bio-Anbau auf Lanzarote - Die Öko-Bauern von La Tanganilla" und "Kulinarische Köstlichkeiten der Kanaren - Lanzarotes Käsespezialitäten" .

Hier einige Adressen von Bio-Bauern auf Lanzarote:
Finca Ecológica Tres Peñas"Camino de las Quinzuelas, 4, 35572 Tías, Canarias, Tel.: 675 190 197

Hier einige Adressen von Bio-Geschäften und Bio-Supermärkten auf Lanzarote:

Naturalmente in der Calle El Rápido, 4 (Ctra. Arrecife a San Bartolomé) Argana Alta, Tlf. 928 813 520 / 699 464 191 Öffnungszeiten: Mo-Fr. 10-19 Uhr und Sa 10-14 Uhr.
Ecotienda Habitat im Centro Comercial (C.C.) in Arrecife.

Herbarium in Costa Teguise zwischen Pueblo Marinero und C.C. Las Maretas, Avenida Islas Canarias.

Herbolario Jalea Real im C.C. Mercadillo in der Calle Real in Arrecife.

Herbolario Ecocentro im C.C. Deiland in Playa Honda.

Herbolario El Alquimista in der Calle Góngora in Arrecife.

Hespérides im Casa Leon, in der Calle Leon y Castillo in Teguise.

Kamila Grosmut in der Calle Antonio María Manrique in Teguise.

Tienda Verde in der Calle Libertad in Tías.


Und hier die Wochen-Märkte auf Lanzarote, wo es landwirtschaftliche Produkte auch aus lanzarotenischer Bio-Produktion gibt:

Montags:
Recova Markt (hinterm Rathaus), Arrecife, 9-14 Uhr.

Dienstags:
Recova Markt (hinterm Rathaus), Arrecife, 9-14 Uhr.

Mittwochs:
Recova Markt (hinterm Rathaus), Arrecife, 9-14 Uhr.
Marina Rubicón, Playa Blanca, 10-14 Uhr.

Donnerstags:
Recova Markt (hinterm Rathaus), Arrecife, 9-14 Uhr.
Pueblo Marinero, Costa Teguise, 9-16 Uhr.

Freitags:
Recova Markt (hinterm Rathaus), Arrecife, 9-14 Uhr.
Marina Puerto Calero, 10-14 Uhr.
Pueblo Marinero Nachtmarkt, Costa Teguise, 6-später abend.

Samstags:
Recova Markt (hinterm Rathaus), Arrecife, 9-14 Uhr.
Haría Markt, Marktplaty an der Dorfkirche, 10-14 Uhr.
Recova Markt in Tías (hinter der Ermita), 9-14 Uhr.
Uga Markt, 10-14 Uhr.
Arrecife, am Kirchplatz nahe dem Rathaus,  9-14 Uhr.

Sonntags:
Mancha Blanca, 9-14 Uhr.
Teguise, 9-14 Uhr.
Uga, 10-14 Uhr.



Wir hoffen, Ihnen damit einen kleinen Leitfaden für Lanzarotes ökologische Geschäfte und Märkte auf denen Lanzarotes Bauern verkaufen an die Hand gegeben zu haben.
.

 

 

 

 

 

04-02-2013 Thema: Günter Wallraff / Zeitschriftenverkauf

Sehr geehrtes Team von Lanzarote 37 !

Vom 13.bis zum 27.1.2013 weilten wir nunmehr zum 13. Mal auf Lanzarote im "Los Jameos". Leider war es ziemlich windig, aber der Gedanke an das Schmuddelwetter bei uns ließ es mich auch überwinden, wegen des Windes kaum Tennis spielen zu können. Aber was viiiel schlimmer war: Lediglich im Laden unseres Hotels war Ihr Heft, und hier auch nur die Ausgabe 51 zu bekommen. Auch im "Cafe Wunderbar" war kein Exemplar mehr zu haben.

Zum Artikel auf Ihrer Internetseite mit  Günter Wallraff möchte ich anmerken: Vor 2 Jahren flog er gleichzeitig mit uns nach Deutschland zurück. Beim Warten auf die Koffer in Düsseldorf habe ich ihn mutig angesprochen, und ich war überrascht, wie freundlich er reagierte und mir TV-Tipps gab zu seiner bald darauf ausgestrahlten Sendung. Früher ist er bei mir immer etwas mürrisch herübergekommen.

Vielleicht kann ich ihn auf diesem Wege nochmals grüßen, falls er sich daran erinnert!

Muchos gracias! Klaus D., Mülheim-Ruhr


Sehr geerter Herr D.,
was unser Lanzarote-Magazin Lanzarote37° betrifft, so erhalten Sie es immer und zuverlässig im Zeitschriftenhandel und in den großen und kleinen Supermärkten Lanzarotes.
Was Günter Wallraff betrifft: Schein ist eben nicht gleich Sein... (;-)
Liebe Grüße aus der Redaktion von Lanzarote37°, Susanne Bernard

 

 

 

 

 

31-01-2013 Thema: Rechte von Müttern und Vätern in Spanien

Hallo Frau Bernard,
Ich las gerade mit grossem Interesse Ihren Artikel über "Rechte von Müttern und Vätern in Spanien" auf Ihrer Internetseite. Ist das eine aktuelle Info oder hat sich seit der Arbeitsmarktreform 2012 auch auf diesem Gebiet etwas geändert?
Können Sie mir sagen, wo man solche Infos - gerne auf Spanisch - im Internet findet (Gesetzestext, z.B.)?
Das wäre klasse.
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüssen; Lilian F., Rillieux-La-Pape, Frankreich

Sehr verehrte Frau F.,
bis auf die Einmalzahlung für die Geburt (Geburtsgeld) ist alles noch gültig. Noch mehr zum Thema unseres Artikels 
"Kindergeld, Mutterschutz, Vaterschaftsurlaub... Was gewährt der spanische Staat?" finden Sie auch ausführlich auf den Seiten der spanischen Seguridad Social.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.



 

 

7.07.2012 Neuigkeiten vom Bau der Bohrinsel?

Hallo nach Lanzarote

gibt es Neuigkeiten vom Bau der Bohrinsel? Weiß man schon Genaueres, ob sie nun gebaut wird, wann und an welcher Stelle sie hinkommt? Wir sind große Kanaren-Fans und fänden es wirklich sehr trautig, wenn es zum Bau kommt. Herziche Grüße, Iris+Jörg M., Arzberg

Hallo Iris, hallo Jörg,
immer wenn wir etwas Neues erfahren, bzw. sich die Politiker der Kanarischen Inseln mit dem Thema beschäftigen, berichten wir darüber. Einfach auf unsere Internetseiten gucken, uns auf Twitter, @ Lanzarote37°
, oder unserer Facebook Seite Lanzarote 37 Grad folgen. Dann seid ihr immer auf dem neuesten Stand, was Nachrichten über Lanzarote betreffen (:-). Die jüngste Meldung über die geplante Ölförderung in den kanarische Gewässern lautete übrigens: Ölbohrungen vor Lanzarote - 1,39 Milliarden Barrel Öl?





06-07-2012 Thema: Ist der "alte" graue Führerschein in Spanien gültig?

Hallo,

Dringend!!: ich miete am 13.7 ein Mietauto bei Hertz am Flughafen von Lanzarote für 1 Woche .Frage: ich habe "nur" einen grauen Lappen (deutschen Führerschein von 1985 Klasse 3) - ist der gültig oder brauche ich hier einen Internationalen Führerschein oder diesen neuen EU-Führerschein?? Danke im Voraus!! Lothar B., Stuttgart

 

Sehr geerter Herr B.,
Ihr Führerschein ist gültig!
In unserem Artikel "Achtung Verkehrskontrolle... Ist der deutsche Führerschein in Spanien gültig?" haben wir genau beschrieben, welche "alten" deutschen Führerscheine noch wie lange in Spanien und Europa Gültigkeit besitzen.

Weiteres zum Thema Führerschein bzw. Fahrberechtigung und Verkehrsrecht in Spanien können Sie auch bei Lanzarote37° hier nachlesen:

Noch mehr Informationen finden Sie außerdem:

Zum 1. Mai 2008 ist das spanische Verkehrsgesetzt aktualisiert worden. Die Neuerungen finden
Sie in diesem
pdf-Dokument auf den Seiten des Verkehrsministeriums / Dirección General de Tráfico
http://www.dgt.es

 

Wer seinen Führerschein in einen Internationalen Führerschein umtauschen möchte, der kann dies in Deutschland tun, wenn er dort noch einen Wohnsitz hat. Wer keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hat und Resident in Spanien ist, der kann bei seiner jeweiligen Verkehrsbehörde vor Ort seinen Führerschein in einen EU-Führerschein umtauschen. Welche Unterlagen Sie hierfür benötigen finden Sie hier.

 

Die spanische Straßenverkehrsordnung "Reglamento General de Circulación" können Sie hier einsehen.

Liebe Grüße aus Lanzarote, Susanne Bernard

 

 

 

 

 

 

29-06-2012 Thema: Tiehrheim "SARA" auf Lanzarote

Liebe Redaktion,
ich komme soeben von der Insel zurück. Den Bericht über SARA fand ich klasse und notwendig. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr diesen auch hier verlinken würdet - erstens weil es für viele interessant ist und zweitens, weil es Euch natürlich noch lesenswerter macht!
Viele Grüße Thomas W., Köln


Lieber Thomas,
das machen wir, Du mußt nur etwas Geduld haben, bis das neue Heft auf den Markt kommt. Liebe Grüße aus Lanzarote, Susanne Bernard

 

 

 

 

 

29-06-2012 Thema: Illegale Privatvermietung

Liebe Redaktion,
ich hab da mal eine Frage zu Ihrem Artikel hinsichtlich der Strafmaßnahmen für illegal vermietete Privatwohnungen . Sie erwähnten dort eine Liste, in der die Eigentümer sich eintragen müssen, die sog. „Turidata“. Wie/wo findet sich diese? Und ist sie öffentlich einsehbar?
mfg Ilse

Liebe Ilse,
die Turidata Liste wird vom Gobierno de Canarias eingerichtet und geführt. Wir wissen leider (noch) nicht ob sie öffentlich einsehbar ist. Wir sind am Thema "illegale touristische Vermietung" auf Lanzarote bzw. auf den Kanaren dran und werden entsprechend weiter berichten.

 

 

 

 

 

29-06-2012 Thema: DVD über Lanzarote

Hola Lanzarote 37
Wir waren am 3. Juni für eine Woche in Noordwijk Holland und haben dadurch den Dokumentarfilm über Lanzarote leider nicht sehen können.
Meine Frage ist kann man über diesem Dokumentarfilm eine DVD bekommen, wenn ja, können Sie uns sagen wo.
Ich habe im Februar in Puerto del Carmen versucht eine DVD über Puerto del Carmen zu bekommen leider ohne Erfolg vielleicht können Sie mir auch hierbei helfen.
Wir sind von Januar 2013 bis März wieder auf Lanzarote
Mit besten Dank für Ihre Mühe und freundlichen Grüßen
Wilfried K.; Wuppertal


Sehr geehrter Herr K.,
bitte erkundigen Sie sich beim SWR nach der DVC bzw. CD für den Dokumentarfilm "Lanzarote-Feuerinsel im Atlantik" , der SWR hat den Film produziert. Jederzeit gucken können Sie den Film im Internet, indem Sie auf den Filmtitel hier klicken, welcher Sie zu der entsprechenden Internetseite führt.
Was einen Film über Puerto del Carmen betrifft, den kennen wir leider nicht. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.

 

 

 

 

28-06-2012 Thema: Kindergärten auf Lanzarote

Guten Abend,
mich würde interessieren, ob es Kindergärten auf der Insel gibt. Ich komme schon viele Jahre zwecks Urlaub auf die schöne Insel und habe noch keine Kindertageseinrichtung gesehen.
Über eine Antwort, vielleicht auch mit Ortsangabe, würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße von Susanne S., Sprockhövel


Sehr geehrte Frau S.
Selbstverständlich gibt es Kindergärten (span:
guardería oder guardería infantilauf Lanzarote und zwar in jeder Gemeinde, meist sogar mehrere, sogar auf unserer Nachbarinsel La Graciosa. Ortsangaben bzw. Adressen von Kindergärten können Sie im Internet sehr leicht finden indem Sie einfach bei Google "guardería" und die entsprechende Gemeinde, also yum Beispiel "Arrecife" eingeben. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

 

 

 

28-06-2012 Thema: Virgen del Carmen

Hallo,

Wir verbringen vom 17.7. bis Anfang August unseren Urlaub auf Lanzarote. Ich wollte wissen von wann bis wann Fiesta bzw. Virgen del Carmen in Puerto del  Carmen ist. Ich habe online gesehen das die Prozession wohl am 16. 7. ist. Schade. Ist dann alles vorbei mit den Festlichkeiten oder gehen diese dann noch ein paar Tage?

MfG Tobias W., Kirn


Sehr geehrter Herr W.,
Am 16. Juli ist der Tag der Virgen del Carmen, Maria vom Berg Karmel, der Schutzheiligen der Fischer und Seefahrer. Sie wird in ganz Spanien, aber besonders auf den Kanaren, verehrt, weil die Bewohner über Jahrhunderte vom Fischfang lebten. In Arrieta in Lanzarotes Norden sowie in Caleta del Sebo auf La Graciosa finden sehr schöne Feste statt. Auch Puerto del Carmen ehrt die Heilige mit verschiedenen Veranstaltungen. An den Wochenenden finden tagsüber Prozessionen statt, nachts wird mit viel Musik und Tanz "verbena" gefeiert. Nähere Informationen erhalten Sie in den Rathäusern und Tourismusbüros kurz vor den Feierlichkeiten. Außerdem finden Sie aktuelle Informationen zu Festen und Veranstaltungen auf Lanzarote in unserem Veranstaltungkalender auf unsererr Webseite.

 

 

 

 

24-06-2012 Thema: Städel-Hochschule Frankfurt/Main

 

Hola,
Lanzarote ist ein Ort der Künstler aus Deutschland magisch anzieht, für die, die in und um Frankfurt am Main lebten und arbeiteten oder es auch noch tun:
Das Kuratorium der Städel-Hochschule hat im Februar 2012 beschlossen, sich als Träger der Städel-Abendschule zurückzuziehen und das unternehmerische Risiko den einzelnen DozentInnen selbst zu überassen". Der Verwaltungsdirektor der Städel-Hochschule, Herr Lenk, hat am 10. April 2012 die Abendschüler hierzu informiert....
Herzliche Grüße, Brita N.

Sehr geehrte Frau N.,
klären Sie uns auf: Wo ist der Bezug zu uns bzw. Lanzarote?


 

 

 

22-06-2012 Thema: Zahlungsmoral der Behörden auf Lanzarote

sehr geehrte frau bernard,
ich habe ihren artikel über die zahlungsmoral der behörden auf lanzarote gelesen. seit über 20 jahren sind wir gäste auf lanzarote, zwischenzeitlich mehrmals auf dem festland. ich habe in den ganzen jahren immer wieder feststellen müssen, daß sich die sogenannte upper class immer zu lasten der ärmeren bediente. ich muß ihnen das nicht aufzählen, das wissen sie bereits. nur eine anmerkung: am 8. januar 2012 konnte ich zufällig in playa blanca die abreise der segler beim 7. grand prix del atlantico beobachten. die reise ging nach martinique, 2800 seemeilen! die herrschaften verabschiedeten sich von ihren angehörigen mit einem großen aufwand. auf meine frage an den gastronom( ich beherrsche ein wenig die spanische sprache) was das denn für leute sind, die eine solch lange seglertour unternehmen, bekam ich die antwort: das sind unternehmer und poliker. zu diesem zeitpunkt lag noch das kleine boot vom exbürgermeister von yaiza in der marina. ich war erstaunt. was solls, ich habe jetzt das hohe alter, und ich lasse mir die freude an lanzarote nicht verderben. außerdem gibt es ja auch lanzarote 37 grad, das macht ja auch den urlaub angenehmer.
mit freundlichen grüßen, peter s.

 

 

 

 

11-06-2012 Thema: Nach mir die Sintflut.... ab nach Lanzarote?

Ungeachtet der familiären Verpflichtungen, wurde mitte letzten Jahres eine diakonische Schwester nach Gran Canaria entsand... Sie hinterließ in Deutschland eine pflegebedürftige Mutter und einen schwerstbehinderten Stiefvater.... Dazu noch einen guten Job (Heimleitung), ihre Freunde und ihren Lebensgefährten....
Ist das die soziale Einstellung von diakonischem Pflegepersonal? Ist das christliches Handeln? Kann das mit einem guten Gewissen vereinbart werden? Ich glaube nicht!!! Sindo

Sehr geehrte/r "Sindo"
Welcher der angesprochenen Verlassenen sind Sie??
Spaß beiseite und Kopf hoch! Wir verstehen Ihren Schmerz, aber außer besagter Dame können wir keine Verantwortlichen sehen. Auch wenn wir nicht zuständig sind, für die Zukunft die Besten Wünsche, Lanzarote37°

 

 

 

 

10-06-2012 Thema: Wie TV-Canarias in Deutschland gucken?

Liebe Redaktion.
Vielleicht können sie mir eine Frage beantworten? Ich komme schon viele Jahre auf die Insel. Hatte zu Haus in Deutschland immer den TV Sender Isla Canaria. Aber seit gut einem dreiviertel Jahr ist der Sender nicht mehr erreichbar. Haben sie eine Antwort auf diese Frage?
Mit freundlichen Grüßen, Jürgen K.

Sehr geehrter Herr K.,
in Spanien und auch auf den Kanaren wurde das analoge TV-Signal auf das Digital Terrestrische Empfangssystem DVB-T (hier: TDT) umgestellt. Wenn Sie
TV Canarias in Deutschland sehen möchten, dann können Sie das über ASTRA auf der Frequenz: 10.979 Polarisation: Vertikal Symbolrate 22.000 V-PID: 164 A-PID: 96 PCR-PID: 164, tun. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, Ihr 37°-Team

Anfrage von Jürgen K.:
TV Canaria kannst Du teilweise alle 3 Programme über Internet empfangen. Canaria sat. immer.

Gruss Peter


 

 

 

 

08-06-2012 Thema: Timeshare-Käufer im Riosol-Club in Playa Blanca gesucht

Werte Mitarbeiter,
ich habe im Jahr 1993 Timesharingwochen im Riosol-Club in Playa Blanca erworben. Diese Anlage ist seit drei Jahren geschlossen, eine Nutzung bzw. Tausch über Interval International daher nicht mehr möglich. Die Hintermänner/Besitzer sind nicht auffind- bzw. kontaktierbar, das Grundbuchamt in Arrecife hat meinem verpflichteten Rechtsanwalt zwar die Namen der Mitbesitzer, aber nicht deren europaweite Adressen offengelegt (ist wohl nach spanischem Recht nicht möglich/erlaubt). Ich würde gern auf diesem Weg Mitbetroffene sammeln, um eine gemeinsame Sammelklage anzustrengen.
Sollte eine Veröffentlichung dieses Leserbriefes möglich sein, wäre ich dankbar, würde aber auch eine Annonce in Ihrem Journal platzieren
Ich bin vom 2.-15. Juli wieder auf der Insel.
Meine Mailadresse: guenther.frankfreenet.de
MFG, F.Günther

Sehr geehrter Herr Günther,
danke, für Ihre Mail. Wir helfen Ihnen gerne, indem wir Ihre Anfrage kostenlos hier veröffentlichen, mit Ihrer Erlaubnis werden wir Ihre Anfrage auch übersetzten und in unserem englischsprachigen Magazin veröffentlichen.
Mit herzlichen Grüßen, das Lanzarote37°-Team.

 

 

 

 

07-06-2012 Thema: Aktualität Veranstaltungskalender

Tag zusammen,
Kompliment zu Ihrem Magazin, das einen guten Einblick in das Alltagsleben Lanzarotes gibt. Allerdings: Heute haben wir eifrig die von Ihnen angekündigte Prozession in Arrecife gesucht - und dann herausgefunden, dass sie erst am Sonntag ist. Schade, aber Fehler passieren... Ihnen weiter gutes Gelingen, beste Grüße, Thorsten W.

Sehr geehrter Herr W.,
danke, dass Sie uns den Fehler nachsehen. Wir versuchen unser Bestes, den Veranstaltungskalender immer aktuell zu halten, was nicht immer gelingt. Daher lohnt sich auch immer wieder ein prüfender Blick in die entsprechende Online-Rubrik in unserem Veranstaltungskalender unserer Internetseite.
Mit herzlichen Grüßen, das Lanzarote37°-Team.

 

 

 

 

05-06-2012 Thema: Fernsehfilm "Lanzarote - Feuerinsel im Atlantik"

Guten Tag,
ein Hinweis zu der TV Aufzeichnung, die Sie bereits im letzten Jahr angekündigt hatten. Die Doku läuft meines Wissens nicht auf Arte, sondern im SWR in der Reihe "Länder Menschen Abenteuer" - in genau dieser Woche! Die Erstaustrahlung im SWR war am Sonntag Nachmittag. Es laufen diese Woche noch Wiederholungen auf dem digitalen Sender Einsplus. Vielleicht für Sie auf Lanzarote über die Mediathek abrufbar? Über Sat wahrscheinlich nicht zu kriegen.
Ich hatte den SWR angeschrieben und mich erkundigt, ob es von der Lanzarote Sendung auch eine DVD käuflich zu erwerben gibt (für einige Sendungen von LMA werden diese online vertrieben). Das wussten die Mitarbeiter des SWR aber noch nicht. Wenn Sie Interesse haben, kann ich Ihnen das weiterleiten.
Viel Spaß bei der Sendung!
Schöne Grüße aus Aachen, Anika W.

Liebe Frau W.,
Danke für die Info. Wir haben uns den Film "Lanzarote-Feuerinsel im Atlantik" mit viel Freude angesehen. Hier die anderen Sendetermine:

Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, Ihr Team vom Inselmagazin Lanzarote37°.

 

 

 

 

04-06-2012 Thema: Immobilienangebote auf Lanzarote

Wie kann ich die "Immobilienverkäufe Privat" ansehen? Habe leider auf Gran Canaria keine Möglichkeit Ihre Zeitschrift Lanzarote37° zu kaufen. Wenn ich auf die Internetseite gehe bekomme ich nur Maklerangebote. Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen, Veronika W.

Liebe Frau W.,
Alle Immobilienangebote, welche wir von unseren Kunden bzw. Lesern bekommen, finden Sie unter dem Link "Immobilien" in der Navigationsleiste auf der linken Seite unserer Startseite. Private ebenso wie die von Immobilienbüros. Im Übrigen empfehlen wir Ihnen beim Kauf einer Immobilie unbedingt einen Anwalt zu Rate zu ziehen, ebenso wie ein Immobilienmakler nicht schaden kann. Erstens kennen diese Fachleute genau den Markt auf der Insel, zweitens nehmen sie in der Regel keine Objekte in ihren Bestand, die nicht 100% in Ordnung sind, bzw. deren Papiere nicht stimmen. Und da in Spanien der Makler vom Verkäufer bezahlt wird, gönnen Sie sich diese Fachfrau bzw. diesen Fachmann während Ihres Kaufprozesses. Mit einem Makler an Ihrer Seite können Sie unserer Ansicht nach nur gewinnen.
Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, Ihr Team Lanzarote37°.

 

 

 

 

04-06-2012 Thema: Fernsehfilm über Lanzarote auf SWR

Hallo Frau Bernard
Man hatte uns uns auf die SWF3 Sendung "Feuerinsel im Atlantik" aufmerksam gemacht. Wir haben sie uns auch angeschaut. Aber irgendwie hatten wir den Eindruck, wie hies das in der Schule immer so schön "Thema verfehlt". Ich weis nicht wie es anderen geht, aber wer die Insel nicht kennt, konnte sie mit dieser Sendung auch nicht Kennenlernen.
Mfg Hansjürgen B.

Lieber Herr B.
wissen Sie denn wie das Thema gelautet, bzw. welche Aufgabe der Regisseur Willy Meyer sich gestellt hatte? Na also, dann können Sie auch nicht beurteilen, ob er das Thema verfehlt hat.
PS: In der Schule hätte man Ihren Brief übrigens mit einigen roten Anmerkungen versehen... In Sachen Rechtschreibung empfehlen wir: "Eine Bank zurück. Fünf. Setzen!"
Mit herzlichen Grüßen und der Bitte um etwas mehr Milde, Ihr Team Lanzarote37°.

 

 

 

 

28-05-2012 Thema: Wasserentsalzungsanlage "Lanzarote V"

Hallo und guten Abend,
wenn die Produktionszahlen der neuen Entsalzungsanlage richtig wiedergegeben sind, kann diese Anlage gerade mal 20 Einzelhäuser versorgen. Sie soll täglich 12000 Liter Wasser erzeugen können, ich verbrauche monatlich etwa 17000  Liter.
Mit freundlichen Grüssen aus Playa Blanca Hermann K.

Sehr geehrter Herr K.,
in unserer Meldung war die Mengenangabe nicht Liter, sondern Kubikmeter. So wird dann wieder ein Schuh draus...
Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, Lanzarote37°.

 

 

 

 

27-05-2012 Thema: Gesucht

Sehr geehrte Damen und Herren,
wier suchen auf Diesem Weg Familie Peter Tacke letzter Wohnsitz war in 46359 Heiden, Kreis Borken, NRW. Vielleicht könnten Sie uns helfen? Wir möchten mit der Familie Tacke  Kontakt aufnehmen da wir Oktober-November nach Lanzerote auswandern möchten. Es wäre schön wenn Sie uns dabei helfen könnten. Über eine Antwort von Ihnen würden wir uns beide sehr freuen.
Gruß, Friedhelm Kraier und Klaus Runge


Lieber Herr Kraier und Herr Runge
Wir können Ihnen leider nicht helfen, wenn einer unserer Leser diese Familie kennt, bzw. diese Familie diese Nachricht liest, vielleicht meldet man sich bei Ihnen. Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, Lanzarote37°.

 

 

 

 

28-02-2012 Thema: Künstler Dieter Noss auf Lanzarote

Hola,

ich bin zur Zeit auf Fuerteventura und würde gerne den Künstler Dieter Noss besuchen.

Natürlich würde ich mich freuen, wenn er auch wirklich auf Lanzarote ist. Wie bekomme ich denn diese Info?

Ich bin noch bis zum 23. März hier in El Cotillo und würde gerne an einem Wochenende, bevorzug Samstag, nach Lanzarote fahren.

Vielen Dank und mit feundlichem Gruß

Angelika Heckhausen


Lieber Frau Heckhausen
Dieter Noss derzeit auf Lanzarote. Am kommenden Samstag, den 3. März, eröffnet er um 19:30 Uhr persönlich seine neue Ausstellung im Casa de La Cultura in Yaiza. Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, Lanzarote37°.

 

 

 

 

27-02-2012 Thema: Ölbohrplattform vor Lanzarote

Guten Morgen nach Lanzarote
Im Karnevalszug in Arrecife war eine Gruppe die gegen die "Ölbohrinsel" demonstriert" hat. Was gibt es neues vom Bau der Bohrinsel? Weiß man schon genaueres, ob sie nun gebaut wird, wann und an welcher Stelle sie hinkommt? Danke für Eure Info, Gruss Gerd.

Lieber Gerd
Bis vor Lanzarote bzw. zwischen den Kanaren und Marokko Probebohrungen beginnen, um herauszufinden, ob es sich hier überhaupt lohnt nach Öl zu bohren - und nur darum dreht sich im Moment die Diskussion - ist es noch ein weiter Weg. Im Übrigen formiert sich auf den Kanaren immer größerer Widerstand gegen solche Probebohrungen, da viele der Einheimischen nicht wollen, dass überhaupt nach Öl gebohrt wird, was diesen Prozess noch verlängern wird. Mfg, die Redaktion.

 

 

 

 

14-02-2012 Thema: Schürzenjäger in Costa Teguise geschlossen

Hallo ihr Lieben
Und erneut schliesst ein langjähriger Betrieb auf Lanzarote seine Pforten. Der "Schürzenjäger" war gestern das letzte Mal geöffnet. Es ist ja nicht das 1. Mal, dass ein Restaurant, eine Bar, oder ein Cafe dicht macht, das habe ich in den knapp 2 Jahren hier öfters gesehen. Dieses Mal aber macht es mich fast wütend, weil ich 1. ein grosser Fan von der Band war und noch immer bin und 2. weil es ganz bestimmt mit wenig Aufwand, mit ein wenig Mut, mit ein wenig Veränderung überlebt hätte. Denn der Hauptgrund, warum solche Betriebe nicht überleben liegt NICHT an den All-Inclusive-Hotels, die vor allem an der Costa Teguise langsam, aber sicher überhand nehmen - nein, es liegt auch daran, dass die Betreiber von früheren Zeiten zu festgefahren sind und immer noch an längst vergangenen guten Zeiten hängen, anstatt sich der Zukunft zu stellen und Veränderungen zuzulassen. Traurig, aber wahr. Liebe Grüsse euch allen und hoffentlich wird’s bald wärmer!
Martin E.

 

 

 

 

13-02-2012 Thema: Einfache Kneipen wo Einheimische essen gehen gesucht

Guten Tag,

da mein Mann und ich in diesem Jahr wieder auf Lanzarote sein werden, bitte ich Sie um folgende Auskunft: Gibt es auf Lanzarote sogenannte Guachinche Lokale oder Tavernen, wo sich überwiegend Einheimische aufhalten, so wie man es von Teneriffa her kennt. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichem Gruß, Ingrid S., Hamburg

 



Liebe Ingrid,
auf Lanzarote gibt es leider keine Guanchinche-Lokale, also kleine - ich wage mal zu übersetzen - Besenwirtschaften. Wenn Sie hier auf Lanzarote unter Einheimischen essen und ausgehen wollen, dann suchen Sie die sogenannten Sociedades auf. Das sind Kneipen die von Dorf-Vereinen ins Leben gerufen wurden, meist von der Gemeinde gepachtet, wo die Einheimischen zusammen kommen, um sich zu treffen, fern zu sehen, bola oder Karten zu spielen oder einfach nur, um zu ratschen. Das Essen ist dort traditionell zubereitet und der Wein sehr günstig. Meist ist das Angebot recht einfach aber gut. In der neuesten Printausgabe von Lanzarote37° beschreiben wir zum Beispel die Sociedad auf dem Marktplatz in Haría, eine unserer Lieblings-Sociedades.
Mit herzlichen Grüßen, Die Redaktion. Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

 

 

 

 

13-02-2012 Thema: "Der Irre vom Kietz...."

Guten Morgen,

ich bin vom 14.02.-28.02.2012 in Playa Blanca. Hier die Anfrage, ob sie mir das neue Buch von Frank Schulz "Onno Viets und der Irre om Kietz", erscheint am 16.02.2012 bei Galiani-Berlin, verbindlich bestellen können? Für ihr Bemühen danke ich im Voraus.

Beste Grüsse, Ralph H., Bremen

 



Liebe Ralph,
wie wärs, wenn Sie sich Ihr Buch selbst bestellen?
Mit herzlichen Grüßen, Die Redaktion. Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

 

 

 

 

06-02-2012 Thema: Wann finden Konzerte statt

hola,
wir würden gern wissen, ob es im februar 2012 ein konzert in der fundacion manrique gibt....
saludos y muchas gracias, peter k., northeim

 



Liebe Peter,
das würden wir auch gerne wissen. Sehen Sie, wenn Sie auf Lanzarote sind, auf die Internetseite des Cabildo www.cabildodelanzarote.com oder auf die der Centros Turisticos www.centrosturisticos.com. Wenn Sie Glück haben, stoßen Sie auf eine Musikveranstaltung die ein, zwei Tage bevor sie stattfindet, angekündigt wird. Einen besseren Tipp haben wir leider nicht für Sie, da die Kulturverantwortlichen auf Lanzarote einfach nicht in der Lage sind Veranstaltungen rechtzeitig anzukündigen.
Mit herzlichen Grüßen, Die Redaktion. Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

 

 

 

 

06-02-2012 Thema: Lanzarote-Fahne nach Deutschland

Guten Tag,
ich würde sehr gern so eine Fahne für meinen Garten haben, wie sie in Arrecife an der Promenade flattert - DIE Sonne von Cesar Manrique.
Leider habe ich bisher so eine nicht gefunden - ob Sie mir wohl helfen können?
Viele Grüße aus dem bitterkalten Hamburg, Petra M.

 



Liebe Petra,
die Fahnenfrage haben wir Ende 2009 schon mal beantwortet: Versuchs mal bei dem Fahnenmacher Marloban 2000 S.L., Venta de Banderas,  www.marloban2000.com
Mit herzlichen Grüßen, Die Redaktion. Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

 

 

 

 

06-02-2012 Thema: Tausend Fragen

Hallo,

ich werde nächste Woche nach Lanzarote fliegen. Ich war vor 2 Jahren das erste Mal dort und mir hat es sehr gut gefallen. Da ich so in 15 Jahren in Rente gehen werde und dann meinen wohl verdienten Ruhestand im Warmen verbringen möchte, werde ich mir nächste Woche einige Immobilien (kleinere Apartments) auf der Insel ansehen. Bis zur Rente wollte ich diese an Touristen vermieten und so 1-2 mal im Jahr selbst einen zweiwöchigen Urlaub dort verbringen. Nun habe ich aber etwas von einem Doppelbesteuerungsabkommen gehört....d.h. das ich so 19% + 5% Inselsteuer an den spanischen Staat von den Mieteinnahmen zu zahlen habe und dann werden diese Mieteinnahmen auch nochmal in Deutschland versteuert (unter Abzug der span. Steuern)
Meine Frage ist: Lohnt es sich überhaupt noch, eine Immobilie auf Lanzarote zu kaufen? Eigentlich kann man ja recht günstig für mehre Monate eine Wohnung kostengünstig mieten?
Und noch ne Frage: Können Sie mir was zu der aktuellen Immobilienlage auf Lanzarote sagen? Sind diese günstiger geworden gegenüber von vor 10 Jahren? Würden Sie eher ein Apartment in einem Komplex empfehlen (aktuell habe ich von ca. 100 Euro jeden Monat an Umlagekosten gehört oder eher eine normale Wohnung ohne comunidad? Wissen Sie zufällig wieviel die notwendige Touristenlizenz kostet, um eine normale Wohnung, die nicht zu einem Komplex gehört, zu vermieten und wo ich diese beantragen kann? Wenn Sie mir noch eine Frage erlauben: Steigt die Einwohnerzahl auf Lanzarote oder ist diese rückläufiger geworden? Würde mich freuen, wenn Sie mir einige Tipps geben könnten. Danke sehr im Voraus, Gruss Nicole

 



Liebe Nicole,
sorry aber wir sind weder Immobilienmakler noch Vermögensberater und geben auch keine kostenlose Rechtsberatung. Viele Deiner Fragen haben wir immer wieder in unserem Magazin beleuchtet, für andere findest Du entsprechende Adressen von Profis, welche Dich gerne beraten werden. Mit freundlichen Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

 

 

 

 

06-02-2012 Thema: Unzufrieden nach Bodegabesuch / Wunderschön Lanzarote

Sehr geehrte Frau Bernard !
Vom 15.1.-29.1.2012 waren wir zum 12. Mal hintereinander auf unserer Lieblingsinsel Lanzarote. Wie im vergangenen Jahr besuchten wir das "El Chupadero" und erlebten, wie im vorigen Jahr, eine herbe Enttäuschung, bekamen in zerkratzten Gläsern jeweils halb voll (bzw. leer) Rot- und Rose-Wein zum Preis von 3-3,50 Euro.
Wir sind danach in die Bodega Rubicón unterhalb gegangen und haben hier für besser gefüllte, durchsichtige Weingläser weniger bezahlt.
Nun die Frage: Ist die deutsche Besitzerin nicht mehr da? Wenn nicht, wird das Lokal meiner Meinung nach auf Dauer Probleme bekommen. Man sollte man die Chefin warnen.
Ich habe in der WunderbarBar in Puerto del Carmen wieder eine Ausgabe Ihres sehr ansprechenden Heftes erworben.  Hier ist, nebenbei gesagt, unser Lieblingsplatz gegen 18 Uhr  beim Sonnenuntergang mit  Blick hinüber nach Fuerteventura.
Apropos WunderBar: Der TV-Bericht "Wunderbares Lanzarote" (wiederholt auf West3 vor einiger Zeit) mit Ihrer Beteiligung hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte ihn aufgenommen, so dass meine Frau und ich uns kurz vor unserem Urlaub  schon die Vorfreude auf Lanzarote gönnen konnten.
Wir  hoffen, dass wir im Januar 2013 wieder nach Lanzarote reisen dürfen,  und verbleiben mit freudlichen Grüßen! Hella und Klaus D. aus Mülheim an der Ruhr

 



Liebe D.s,
schade, dass sie mit den Preisen bzw. der Bedienung im "El Chupadero" nicht zufrieden waren. Wir hoffen, Sie haben Ihre Kritik entsprechend kommuniziert. Es kann nicht unsere Aufgabe sein, Kritik von Urlaubern bzw. Gästen weiterzuleiten. Wir empfehlen grundsätzlich (berechtigte) Kritik direkt an die Verantwortlichen zu richten. Meist wird diese gerne aufgenommen und konstruktiv reagiert. Mit freundlichen Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

 

 

 

 

29-01-2012 Thema: Hebammen auf Lanzarote

Hallo Lanzarote 37° und Leser!

Ich lebe seit letztem Jahr mit Familie hier auf der Insel (auch dank eurer Hilfe und der der Firma Uninex). Nun werde ich Anfang April zum zweiten mal Mutter. Ich will das Kind zwar ganz "herkömmlich" im Krankenhaus in Arrecife zur Welt bringen, möchte aber nur ungern auf eine Hebammen-Nachsorge verzichten, die ich aus Deutschland kenne.
Da sowas hier aber nicht existiert, würde ich mir gern eine deutsche Hebamme privat organisieren - nur, gibt es eine auf der Insel?

Falls also jemand aus eurer Redaktion oder von der Leserschaft einen Tipp hat?
Liebe Grüße und vielen Dank!

Anna Sch.; Caleta de Famara

 



Liebe Anna,
es gibt auf den Kanaren eine Vereinigung der Hebammen, welche du kontaktieren kannst, um herauszufinden, wer Dir nach der Geburt beistehen kann. Außerdem sollte Dir auch Dein Dich betreuender Arzt bzw. das für Dich zuständige Centro de Salud eine Hebamme nennen können, die Dich nach der Geburt betreuuen kann.
Mit freundlichen Grüßen, Redaktion Lanzarote37°

 

 

 

 

29-01-2012 Thema: Quallen im Meer

Hallo 37°-Team

Wir waren mal wieder auf Lanzarote und es war wunderbar, bis auf die vielen Quallen im Meer. Wissen Sie, was die Ursache für die Medusen-Plage ist?

Viele Grüße aus Kerkrade, Holland. Marianne Sch.


Liebe Marianne,
was sie Ursache für die Quallenplage ist, weiß niemand so genau. Einige Wissenschaftler glauben, dass die vom Plankton lebenden Quallen wegen der Überfischung der Meere kaum noch natürliche Feinde, wie zum Beispiel Fische, haben. Zudem begünstigten ungewöhnlich hohe Wassertemperaturen deren Vermehrung ebenso, wie ein Übermaß an Düngung aus der Landwirtschaft, die letztendlich im Meer endet.
Dadurch wird das Wasser in Küstennähe immer nährstoffreicher, was wiederum das Algenwachstum fördert, von dem sich kleine Krebstierchen ernähren, die Zooplankton genannt werden. Dieses Zooplankton ist die Hauptnahrung von Quallen.
Mehr Nahrung bei gleichzeitig weniger Fischen begünstigt die Quallen. Ihr Siegeszug wird noch dadurch verstärkt, dass sie sich auch von Fischbrut ernähren, was das Verhältnis zusätzlich zu ihren Gunsten verschiebt.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard

 

 

 

 

24-01-2012 Thema: Wie sieht Lanzarote heute aus?

Hallo,

ich war zuletzt vor 12 Jahren mit meinen Eltern auf Lanzarote (zu diesem Zeitpunkt das vierte Mal), bin mittlerweile 28 Jahre alt, habe vor einigen Tagen den Film "Wunderschön! - Lanzarote: Insel aus Feuer und Stein" des WDR gesehen, in dem ihre Chefredakteurin Susanne Bernard Rede und Antwort steht und verspüre eine solche Sehnsucht, dass ich noch dieses Jahr zurückkehren möchte. Nach Playa Blanca, um genau zu sein. Ich schaue mir jeden Tag Bilder an und die Zeit bis zum Urlaub ein wenig zu überbrücken und lese viel im Internet, um meinen Wissensdurst zu stillen und mich möglichst gut vorzubereiten; z.B auf gewisse Veränderung von damals bis heute, wo wir auch schon beim Thema wären: Ich lese immer wieder, dass insbesondere in den letzten 5 Jahren sehr viel gebaut wurde. Detaillierte Informationen finde ich leider nicht und kann mir deshalb nur schwer ein Bild davon machen, wie groß die Ausmaße der generellen und insbesondere baulichen Veränderungen sind. Ich würde mich freuen, wenn Sie die Lust und Zeit finden würden, mir vielleicht ein paar Zeilen zu schreiben und dafür zu sorgen, dass ich mir evtl. ein besseres Bild der aktuellen Lage und Veränderung machen kann. Ich bin durch den oben genannten Film auf ihr Magazin gestoßen, lese dieses sehr gerne und kann nur sagen: Weiter so! =)
Liebe Grüße Thorsten R., Aldenhoven

 

 

 

23-01-2012 Thema: Restaurantempfehlungen für Lanzarote - Hoyo19

Ein herzliches Hallo  an die Redaktion von 37Grad. Seit 1982 ist uns Lanzarote in den Wintermonaten zur 2. Heimat geworden. Wir sind immer wieder gerne auf unserer Sonneninsel und genießen die gastronomischen Empfehlungen Ihres Magazins. So sehr wir den Niedergang der Finca vor Jahren bedauerten, so sehr freuten wir uns, schon im Vorjahr, Sven und seine Spitzenküche im Hoyo19 am Golf Club wiederzusehen. Wir genossen schon im Oktober die hervorragende Küche und waren diesen Januar mehr als begeistert von dem was uns die Küche dort bot. Darüberhinaus sind wir besonders davon angetan, dass Sven unser Meisterkoch auch gerne die Sonderwünsche der Gäste erfüllt und dies mit einer bewundernswerten Perfektion. Neben dem schönen Ausblick über den Golfplatz, bis Fuerteventura, ist die Küche, nach allem was wir auf Lanzarote probiert haben, zumindest im Moment das absolute Highlight. Wobei wir betonen möchten, dass vom Hoyo niemand von diesem Schreiben Kenntniss hat und wir damit lediglich unserer Begeisterung für die, für Lanzarote außergewöhnlich gute und erwähnenswerte Kochkunst, Ausdruck verleihen wollen. Mit herzlichen Grüßen von Ihren langjährigen Lesern Wilfried + Rosemarie K., Puerto del Carmen

 

 

 

20-01-2012 Thema: Wie viele Sterne hat ein Hotel?

Immer wenn wir auf Lanzarote sind, lesen wir die 37°. Wir bleiben meinstens 6 Wochen, so wie auch in diesem Jahr. Wir wohnen im Hotel Hesperia Playa Dorada und haben jetzt festgestellt, dass dieses Hotel nur noch 3 Sterne hat. Der Reiseleiter behauptet jedoch, dass es immer noch 4 Sterne hätte und der eine Stern von einem Touristen abgekratzt worden sei. Eine hier ansässige Dame, hat uns jedoch auch gesagt, dass das Hotel nur noch 3 Sterne hat. Können Sie uns hier weiterhelfen?? Vielen Dank für Ihre Mühe. Lisa T., Nidderau

 

 

 

14-01-2012 Thema: Architektur auf Lanzarote - Häuser von Antonio Padrón

hallo,

wir waren nun mind. das 40. mal auf lanzarote und sahen das erste mal die häuser von antonio padron. trafen ihn persönlich an den häusern und er zeigte sie uns bereitwillig. als architekt in düsseldorf (ca. 30 jahre) musste ich dann in der 37° mit entsetzen lesen, was sich so um herrn padron alles ereignet hatte, schlimmer als in deutschland!!!!!!!!!!!

ich bewundere seine standhaftligkeit und seinen willen diese sehr schönen häuser mit dieser architektur verwirklicht zu haben, hochachtung!!
leider hatte ich danach im dezember keine weitere möglichkeit herrn padron wieder zu sehen.

als "schönes beispiel für die gewünschte architektur auf der insel der sogn. inselbürgermeister kann man ja einen blick von femes auf playa blanca werfen, dann weiss mann wohon die richtung in der architektur geht. auch finde ich keine email adresse im internet. vielleicht können sie vermitteln und ihm meine mail adresse geben oder mir seine?!
weiterhin viel erfolg mit 37°
wolfgang k.
architektur- und planungsbüro düsseldorf deutschland

Sehr geehrter Herr K.
Alles über Antonio Padron finden Sie auf seiner Webseite
www.antoniopadron.org und den Artikel von 37° über Antonio Padron können Sie hier nachlesen. Herzliche Grüße aus Lanzarote, Ihre 37°-Redaktion.

 

 

 

13-01-2012 Thema: Keine Leihwagen für Drachenflieger (Kopie 1)

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Drachenflugfreunde und ich verbringen jedes Jahr im November/Dezember und Februar/März einige Wochen auf der schönen Insel, die geradezu ideal zum Drachenfliegen geeignet ist. Leider sind einige Drachenfliegerkollegen nicht so sorgsam mit den gemieteten Autos umgegangen. Somit haben wir jetzt echte Probleme, Mietwagen zu bekommen. Die drei größten Autovermieter auf Lanzarote weigern sich seit kurzem Autos mit Gepäckträgern abzugeben. Obwohl wir schon seit 15 Jahren bei Plus-Car gemietet hatten, war es nur durch Vermittlung von einem ortsansässigen Drachenflieger, möglich, doch noch - gegen einen saftigen Aufschlag - ein älteres Modell zu mieten. Ich finde es schade, dass es so weit kommen musste. Herzliche Grüße aus Münster von Conny F.

Sehr geehrter Herr F., liebe Drachenflieger!
Sollte Ihnen das wieder passieren, bzw. Neuankömmlinge mit solchen Problemen konfrontiert werden, melden Sie sich bei uns. Dann werden wir mit den entsprechenden Firman Kontakt aufnehmen und versuchen das Problem anzugehen. Herzliche Grüße aus Lanzarote, Ihre Redaktion von Lanzarote37°.

 

 

 

11-01-2012 Thema: Wird meine deutsche Rente in Spanien besteuert?

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Frau und ich überlegen, ob wir für unbestimmte Zeit nach Lanzarote übersiedeln

sollen (wir machen seit ca 20 Jahren dort regelmässig Urlaub). Zufälligerweise habe ich gestern im Internet einen Artikel unter der Überschrift: "Zigtausende deutsche Rentner in der Steuerfalle im Ausland" gelesen.

Zusammenfassend wurde da berichtet, dass man u.U. erhebliche Rentenabstriche in Kauf nehmen muss wegen einer anderen Besteuerungsart. Leider habe ich versäumt diesen Artikel auszudrucken, so dass ich leider nicht mehr auf Details zurückgreifen kann. Ich habe wegen dieser Sache vor etwa 2 Std. bei meinem Finanzamt angerufen und bekam die Auskunft, das wäre das erste was sie hören. Von deutscher Seite würde da nichts passieren, es könnte höchstens sein dass der spanische

Fiskus zuschlagen würde. Ich bekomme eine deutsche Rente und die wird weiter in Deutschland wie gehabt versteuert.

Kann es denn sei dass im Fall der Übersiedlung von Deutschland nach Lanzarote dort die Rente nochmal versteuert wird und das zu wesentlich anderen Kriterien so dass letztlich eine Rentenkürzung dabei herauskommt???

Ich habe auf Lanzarote keine zusätzliche Einkünfte auch keinen Grundbesitz.

Ich werde in jedem Fall in Deutschland gemeldet bleiben, muss ich da überhaupt eine Residenzia beantragen?

Es wäre schön wenn Sie mir weiterhelfen könnten. Besten Dank im Voraus. Dieter H., Selters


Sehr geehrter Herr H.,

Jemand der innerhalb der EU, zum Beispiel in Spanien, seinen Lebensabend verbringt, muss keine Abzüge bzw. Besteuerung von seiner Rente seitens des spanischen Staates befürchten. Sie können sich ihre Rente sogar ganz bequem wahlweise auf ein eigenes Konto bei einer Bank in Spanien überwiesen lassen. Für die Zahlung benötigt die Rentenversicherung lediglich Ihre internationale Bankleitzahl (Bank Identify-Code, kurz BIC) und Ihre internationale Kontonummer (International Bank Account Number, kurz IBAN). Die Auszahlung unter Angabe von BIC- und IBAN-Kennziffern ist zudem kostenfrei. Beide Angaben erfragen Sie bei Ihrer Bank. Ihr Rentenversicherungsträger prüft dann einmal jährlich, ob Sie noch leben und die Rente weiter gezahlt werden kann.
Was die Residenzia betrifft: Ja, jeder der länger als 3 Monate in Spanien lebt muss diese beantragen, auch Touristen die sich länger als 3 Monate in Spanien aufhalten. Das ist die ganz normale Meldepflicht, die in allen EU-Ländern besteht, hat aber nicht mit ihrer Rente zu tun.
Mehr zum Thema Rente finden Sie in unserer kommenden Ausgabe von Lanzarote37°.

 

 

30-12-2011 Thema: Bor im Trinkwasser

Zum Artikel: Private Wasseranbieter...Bor im Trinkwasser

Meines Erachtens liegt das Problem "Bor im Trinkwasser" tiefer. Wenn man im Internet nach Bor im Trinkwasser sucht, erhält man verschiedene Antworten auf diese Frage.

1. Bei der Verarbeitung des verwendeten Stahls (in den Maschinen des Wasserwerks) wurde Bor beigesetzt, um den Stahl zu härten; 2. Gesteinsformationen, vor allem Tonschichten, sind verantwortlich für die Belastung mit Bor; 3. Kosmetika, bzw. deren chemische Bestandteile, sind die Ursache.

 

Die beiden erstgenannten Punkte kann ich vernachlässigen, weil i.d.R. kein gehärteter Stahl zum Einsatz kommt und weil die Bodenformationen im Meer keine Tonschichten enthält.

Aber der dritte Punkt scheint mir bei genaueren Überlegungen einer folgenreichen Kette zutreffend zu sein.

 

Die Anlieger der Ortschaft Playa Blanca leiten ihre Abwässer ins Meer, das geschieht über Leitungen die etwa 50 bis 100 Meter in die Bucht reichen. Die Existenz dieser Leitungen wurden mir von Hobbytauchern bestätigt.

Da ich jeden Tag zwischen Leuchtturm und dem letzten Hotel mit dem Hund spazieren gehe, habe ich seit etwa zwei Jahren fast täglich beobachten können, dass häufig Schaumteppiche auf dem Wasser hin- und herschwappen, mal größer, mal kleiner in ihren Ausmaßen.

Gleichzeitig kann ich beobachten, dass ehemals schwarzes Felsgestein sich im Laufe der Zeit in der Farbe veränderte: Aus schwarzem Gestein wurde gelbes. Die Ursache hierfür ist ein Algenbewuchs, ein eindeutiges Anzeichen für Überdüngung des Wassers.

Sollten die Abwasser des Ortes Playa Blanca dafür verantwortlich sein?

Jedes Haus oder Hotel hat eine Kläranlage, die eine mechanische Reinigung vornimmt. Eine biologische oder gar chemische Reinigung des Abwassers wird m.E. nicht vorgenommen, die wäre für die einzelnen Betreiber auch nicht bezahlbar. Gleichzeitig berufen sich viele Eigentümer bei der zwangsweisen Übernahme des Abwassers durch die Gemeinde auf Verträge, die ihnen angeblich eine 30 jährige Nutzung ihrer Kläranlage gestatten.

Kosmetika und Waschmittelreste könnten also auf diesem Weg ins Meer gelangen, um dann über das Abpumpen des Meerwassers durch das Wasserwerk wieder in das Trinkwasser zu gelangen, zumindest einzelne chemische Elemente, deren Konzentration sich häufte.

Natürlich habe ich dafür keine Beweise, denn eine chemische Analyse des Meerwassers kann ich mir nicht leisten und ist auch nicht meine Aufgabe.

Ein Problem ist mir jedoch aufgefallen, die Insel ist ein biosphärisches Schutzgebiet, die Handlungsweise der Leute, die mit diesem Siegel Geld verdienen, handeln offenbar nicht danach. Man kann nicht den Ast absägen auf dem man sitzt. Uwe Sch., Playa Blanca



29-12-2011 Thema: Was wurde in der alten Fabrik produziert?

Hallo,
ich war letzte Woche auf Lanzarote. Bei La Santa (südlich, an der Küste) ist mir eine verlassene Fabrik aufgefallen, die recht interessante Fotomotive hergab. Ihr habt von dort mal eine Reporage mit einer Flamecotänzerin veröffentlicht. Hat jemand Informationen darüber, was für eine Fabrik, wann eröffnet und aufgegeben etc ...? Ich würde mich freuen. Gruss aus dem Regen, Volker J., Zorneding



Hallo Volker
Haben wir ehrlich gesagt nicht recherchiert, wir haben einfach die coole Location genutzt. Aber vielleicht weiß ja jemand mehr über die alte Fabrik, wir würden uns freuen, wenn sich jemand meldet. Ein frohes Neues Jahr nach Bayern wünscht Susanne Bernard und das gesamte Redaktionsteam.




 

29-12-2011 Thema: Mal wieder die Rechnung vom Doktor...

Hallo und Guten Tag!
Hätte da mal was zum Thema "Teure Ärzte auf Lanzarote". Wir waren im Mai auf der Insel, genau gesagt in Playa Blanca. Mußte dort leider zum Arzt, wegen eines Medikaments. Kosten knapp 45.- Euro für den Arzt, plus das Medikament. Die Rechnungen habe ich bei meiner Kasse eingereicht und das Geld anstandslos wieder bekommen. Verstehe die Aufregung nicht. Mit den Besten Wünschen fürs neue Jahr ,verbleibe ich herzlichst Werner Sch.



Sehr geehrter Herr Sch.
Na dann ist ja alles in Butter! Einen guten Rutsch auch für Sie wünscht Ihnen die Redaktion von Lanzarote37°.




 

29-12-2011 Thema: Gemüse von lanzarotenischen Bauern

Sehr geehrtes 37grad Team,
es gab seit Jahren einen einen jungen Mann der im Pueblo Marinero am Donnerstag sein Gemüse verkaufte. Man sagte uns er dürfe dieses nicht mehr. Wissen Sie etwas darüber? Wir finden es nicht gut, dass man den Leuten von Lanzarote dieses verbietet und etwas weiter können deutsche Leute ihr Gemüse verkaufen. Warum lässt man nicht junge Leute von Lanzarote auch ihr Gemüse verkaufen? Die Bauern auf Lanzarote haben es doch schwer genug. Der Bedarf ist doch da. Mit freundlichen Grüßen von der Costa Teguise. Angelika und Eckhard R.



Liebe Familie R.
Also prinzipiell hats der deutschstämmige Bauer auf Lanzarote wahrscheinlich genauso schwer wie der einheimische Bauer. Warum nun gerade der, bei welchem Sie gerne eingekauft haben, nicht mehr auf den Markt ins Pueblo Marinero nach Costa Teguise kommt, wissen wir nicht, noch weniger, ob es ihm tatsächlich verboten wurde. An der Nationalität liegt es aber ganz bestimmt nicht. Da Sie keinen Namen nennen, wüßten wir auch nicht, wie wir das in Erfahrung bringen sollten. Wir empfehlen den Samstagsmarkt in Haría, immer von 10 bis 14 Uhr, dort gibt es an zwei Bio-Gemüse-Ständen frisches vom lanzarotenischen Acker von garantiert lanzarotenischen Bauern. Guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Ihnen die Redaktion von Lanzarote37°.




 



Von der Plaza Iglesia de San Ginés in Arrecife überträgt das kanarische Fernsehen heuer live den Jahreswechsel.

29-12-2011 Thema: Silvester auf Lanzarote

Hallo,

wir fliegen am Samstag nach Lanzarote (lediglich Flug gebucht) und möchten gerne wissen, was auf Lanzarote an Silvester geboten wird!? Bevorzugt würden wir auf La Graciosa feiern wollen, aber ist da überhaupt etwas oder flüchten an Silvester alle Inselbewohner nach Lanzarote? :-) Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße, Sarah R.

Hallo Sarah 
Lanzaroteños verbringen Silvester meist sehr traditionell im Kreise der Familie. Eine exzessiv-fröhliche Völlerei die pünktlich zum Zwölfuhrläuten mit dem Essen von zwölf Trauben bei gleichzeitigem Aufzählen von zwölf Wünschen, einen für jeden Monat des neuen Jahres, endet. Zusätzlich ziehen sich die Spanier neue, noch ungetragene, rote Unterwäsche an. Über diese abergläubischen Tradition hinaus, begrüßt man das neue Jahr, in Familie oder mit Freunden, gerne im Freien auf den großen Plazas. Lanzarotes Partyfans pilgern heuer sicher zur Kirche San Gines in Arrecife, von deren Plaza aus heuer ab 22:30 Uhr das kanarische Fernsehen live vom Jahreswechsel berichtet. Danach gibt´s sicherlich Party ohne Ende und dort kann man dann auch erfahren, wo die heißesten Plätze zum Feiern auf Lanzarote sind.
Wir gehören nicht unbedingt zu den Party-Löwen und lassen den Jahreswechsel ganz gemütlich Zuhause angehen. Schönen Urlaub und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Susanne Bernard, Lanzarote37°.


Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort...

Die großen Partylöwen sind wir auch nicht. :-) Aus diesem Grund werden wir es wahrscheinlich darauf ankommen lassen und unser Glück auf La Graciosa versuchen, in der Hoffnung auf eine eher kleine Party. Haben ja noch zwei Tage Zeit, um uns zu entscheiden. :-) Ich wünsche ebenfalls einen guten Rutsch in das neue Jahr. Liebe Grüße, Sarah R.

Hallo Sarah 
Gerne. Auf den kurzen Erfahrungsbericht sind wir gespannt...(:-)

 

 




Der Umzug der Heiligen Drei Könige findet in Arrrecife wie immer am 5. Januar statt. Gestartet wird vor dem Arrecifer Rathaus, direkt am nördlichen Beginn der Strandpromenade.

27-12-2011 Thema: Krippenspiele und Öffnungszeiten der Supermärkte

Hallo
Wir fliegen an Silvester nach Lanzarote. Haben die Supermärkte auch noch am Nachmittag geöffnet? Da wir erst um 15.00 Uhr ankommen und noch Lebensmittel brauchen.
2.Frage: Wann beginnt am 5.Januar in Arrecife das schöne Krippenspiel? Herzlichen Dank und liebe Grüsse von Thomas H., Parsberg                        



Hallo Thomas
Mit den Öffnungszeiten der Supermärkte können wir leider nicht dienen, lieber Thomas, da erleben wir selbst immer wieder die dollsten Überraschungen den das hält jeder Supermarkt gerade so wie er Lust hat. Was das "Krippenspiel" betrieft, so meinst Du sicher den Umzug der Heiligen Drei Könige (Cabalgata de Reyes Magos) durch Arrecife. Die starten mit 25 Kamelen beladen mit 2000 Kilo Bonbons am Donnerstag, 5. Januar 2012 gegen 18:30 Uhr vor dem Arrecifer Rathaus, um von dort aus durch die Stadt zu ziehen und die Kinder zu beglücken. Danach spielt dann noch die Gruppe "Raíces" auf der Plazuela hinter der Post begleitet von weiteren Sängern und Musikern wie "La Coral Arrecife", "La Orquesta de Cuerda del Conservatorio", der "Coro de Las Salinas" und der Musikgruppe "Tebete". 
Selbstverständlich besuchen Kaspar, Melchior und Balthasar auch die anderen Kinder der Insel, um auch deren Wunschzettel entgegen zu nehmen. Demzufolge kann dem Schauspiel auch in anderen Dörfern der Insel begewohnt werden:
In San Bartolomé starten sie um 19 Uhr an der IES und ziehen bis zum Félix Rodríguez de la Fuente-Park, wo dann die Gruppe "Aída Santana" aufspielen wird.
In Playa Honda kommen die Heiligen Drei Könige ausnahmsweise bereits am Mittwoch, 4. Januar um 19 Uhr zur Explanada de Guacimeta, um von dort zur Plaza Santa Elena zu ziehen.
In Teguise starten die Könige wie überall sonst üblich am 5. Januar, also Donnerstag, um 18 Uhr, und die alte, ehemalige Hauptstand der Insel wird sich - wie immer - möchtig herausputzen, um die Heiligen zu empfangen.
In Tías starten die Drei Könige am Donnerstag um 19 Uhr am Restaurante Las Viñas in der Avda. Central und ziehen weiter über die C/ Libertad.
Puerto del Carmen feiert seinen Dreikönigstag auch am 5. Januar und los geht es um 17 Uhr auf der Plaza de El Varadero.
In Tinajo startet der Umzug der Heiligen um 17:30 Uhr am Fußballplatz um von dort bis zum Platz San Roque zu ziehen.
In Haría ist der Umzug der heiligen Drei Könige ein riesen Event. Hier landen die Heiligen alljährlich mit dem Helikopter auf dem Parkplatz vor dem Friedhof, wo sie gegen 20:30 Uhr auf ihre Kamele umsteigen, um durch das Dorf zur Plaza zu ziehen. Mittags gegen 16 Uhr werden die Kinder im Hafen von den Königen empfangen.
In Playa Blanca wird der Dreikönigstag am 5. Januar ab 18 Uhr gefeiert und der Umzug wandert vom Hafen durch die Calle Limones zur Plaza del Carmen.
Mit diesen Infos ist hoffentlich der Ausgehplan gerettet und wir wünschen guten Rutsch und Feliz Año Nuevo, Susanne Bernard, Lanzarote37°.



 

21-12-2011 Thema: Drachenfliegen oder Gleitschirmfliegen Lanzarote

Hallo

Nach zwei Jahren möchte ich die Insel wieder mal besuchen. Im Mai ist eine Reise geplant. Dazu meine Frage: Ich würde gerne mit einem Drachen oder Fallschirm über Lanzarote fliegen. Können Sie mir bitte bei der Suche nach einer Flugschule helfen. E-mail Adresse würde sehr helfen. Ich bin im Ort Costa Tequise. Danke für Ihre Mühe. Schönes Fest und Guten Rutsch. R. Weiß, Erfurt



Hallo Herr Weiß 
Fliegen können Sie mit Willi Pantenburg (Tel.: 0034-650 819 047), mit Max Schalek (Tel.: 0034-649 291 123) oder mit Dietrich Starke (Tel.: 0034 -928 529604). Falls Sie an einem Flug mit einem Ultra-Leicht-Flieger über Lanzarote interessiert sind, setzen Sie sich mit Jean-Yves Lavaye in Verbindung (Tel.: 0034-667 783 988 (spricht franz. oder englisch)). Alle drei sind aktive Drachen- und/oder Gleitschirm-Piloten bzw. Ultraleichtflugzeug-Piloten.
Herzliche Grüße aus Lanzarote und ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest  wünscht Ihnen die Redaktion von Lanzarote37°.




 

17-12-2011 Thema: Öffnungszeiten der Supermärkte auf Lanzarote

Liebe Redaktion,

ich versuche vergebens die Ladenöffnungszeiten am 24. Dezember vom Spar Supermarkt in Macher heraus zu bekommen. Wir reisen Mittags an, und möchten über Weihnachten noch gutes zum Essen einkaufen. Wissen Sie die Öffnungszeiten? Angelika H.



Hallo Frau H.,
Nein, leider haben wir keine Liste der Öffnungszeiten der Supermärkte auf Lanzarote. Vielleicht kann Ihnen ja ein Resident aus Macher helfen? Wenn ja, dann Email an Angelika mit der Mailadresse
golf-shophoffmanngmx.net. Herzliche Grüße aus Lanzarote und ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest - mit gutem Essen - wünscht Ihnen die Redaktion von Lanzarote37°.




16-12-2011 Thema: Abonnement für die Inselzeitung Lanzarote37°

Hallo!
Seit  1981 kommen  meine Frau und ich regelmäßig auf die „Rettungsinsel“ LANZAROTE. Seit 2005 immer im November/Dezember.  Jetzt hab‘ ich zum 1. Mal  das Inselmagazin: Lanzarote 37 (grad) kennengelernt. Es war die Nr. 46. Sie hat uns die ganze Zeit im November begleitet – auch noch in Düsseldorf-. Und wir haben die Ausgabe hier zuhause auch schon an Freunde weiter gegeben. In 2012 werden wir auf jeden Fall mindestens 1 x auf die Insel zurück kommen. Nun denn: Ich möchte dieses Inselmagazin sehr gerne das ganze Jahr über lesen. Alle – ich glaube 6 Magazine pro Jahr – möchte ich nach Düsseldorf abonnieren. Heute habe ich den Jahres-Abo-Preis von 45,--Euro an Euch überwiesen. Friedel Z., Düsseldorf

Ach ja:  Was muss ich tun, damit ich das Magazin auch über 2012 hinaus regelmäßig erhalte? Ganz liebe Grüße aus Düsseldorf: Friedel Z.


Hallo Herr Z.
Freut uns, dass Ihnen unser Lanzarote-Magazin Lanzarote37° gefällt. Und selbstverständlich haben wir Ihre Adresse bereits in unseren Abo-Verteiler mit aufgenommen. Gleich am Montag geht die 47. Ausgabe unseres Inselmagazins zu Ihnen nach Düsseldorf. Wir machen übrigens nur 5 Ausgaben pro Jahr, da wir im Sommer eine Sommerpause einlegen, daher erscheint von Juni bis September nur eine Ausgabe. Was Ihre Frage zur Abo-Verlängerung betrifft, so bekommen unsere Abonnenten von uns ein Schreiben bevor ihr Abo ausläuft, um uns mitzuteilen ob sie es verlängern möchten. Es ist also für alles gesorgt. Herzliche Grüße aus Lanzarote und ein frohes, geruhsames Weihnachtsfest in Deutschland wünscht Ihnen die Redaktion von Lanzarote37°.




10-12-2011 Thema: Die Kneipe "Bärchen" in Puerto del Carmen gibt es nicht mehr

Die "Bärchen" - Bar in Puerto del Carmen gibt es leider nicht mehr. Mit freundlichen Grüßen, Angelika Voges.


08-12-2011 Thema: Wer hat die Telefonnummer vom "Bärchen" in Puerto del Carmen?

Sehr geehrte Damen und Herren, wir waren im Februar im Hotel Las Costas Playa de los Pocillos. Abends sind wir schräg gegenüber in die Bar "Bärchen" bei Rainer (C.C. Costa Luz). Habe leider die Visitenkarte verlegt und jetzt schon alles mögliche versucht eine Tel.-Nr. oder Email-Adresse von dort zu bekommen. Leider ohne Erfolg. Können Sie mir evtl. weiterhelfen. Vielen Dank für Ihre Mühe. Mit freundlichen Grüßen, Angelika K.

 

Hallo Frau Kraus
Leider können wir Ihnen auch nicht helfen. Aber wir stellen gerne Ihre Mailadresse hier online (
kraus801aol.com), so kann Ihnen vielleicht jemand helfen! Herzliche Grüße aus Lanzarote schickt Ihnen die Redaktion des Inselmagazins, Lanzarote37°.



 

06-12-2011 Thema: Eis, Sorbet und Marmelade von den Früchten des Feigenkaktus

Liebe Frau Bernard,
ich habe mit Interesse den Artikel über den Feigenkaktus/Sorbet gelesen. Ich bin zur Zeit in Bekele/Äthiopien, wo sehr grosses Interesse an der Nutzung des Feigenkaktusses (hier: Beles) besteht. Für einen kleinen Erfahrungsaustausch mit Ihnen bezügl. der Verwendung der Früchte zur Herstellung von Speiseeis und Möglichkeiten zur Haltbarmachung (Fruchtpüree mit Zucker) wäre ich sehr verbunden. Mit herzlichen Grüßen - D. Thomas Knuettgen, Itapua - Salvador/Brasilien

 

Sehr geehrter Herr Knuettgen
Da ist unser Artikel ja um die halbe Welt gereist! Prima! Was die Verarbeitung der Früchte des Feigenkaktus betrifft, kann ich Ihnen leider nicht mehr Informationen geben, als die, die bereits online zu lesen sind. Wir machen damit lediglich Eis, Saft und Konfitüre für den Hausgebrauch. Wenn Sie weitere Verwendungsmöglichkeiten suchen, müssen Sie selbst experimentieren. Wir würden uns freuen über die Ergebnisse zu hören!
Herzliche Grüße aus Lanzarote schickt Ihnen Susanne Bernard, Lanzarote37°.



05-12-2011 Thema: Petanque oder Bola: Wo können Touristen mitspielen?

Hola

Ihr Inselmagazin gefällt uns sehr gut und ist für unsere Aufenthalte hier (z.Zt. Sechs Wochen bis Mitte Dez.) sehr informativ und nützlich. Zwei deutschsprachige Ausgaben haben wir genossen und immer wieder Hinweise von den Gezeiten bis zu Veranstaltungen kultureller Art nachgeschlagen.

Jetzt meine Frage: wurde schon einmal über die Boule Szene hier berichtet? Petanca, Bola wie man hier sagt, gehört eigentlich in die Rubrik "Sport". Viele deutsche ambitionierte Petanque Spieler, wie ich wären in den Wintermonaten interessiert, in wärmeren Zonen ihren Sport weiter auszuüben. Gibt es die Möglichkeit, bei den Clubs de Bola zu spielen (z. B.) in Uga. Sind die Clubs interessiert, den Tourismus mit ihrem Sport zu fördern?

Das, was die Animateure in Hotels hier anbieten und Boccia nennen, ist eine lustige Abart des franz. Kugelspiels und schreckt einen Petanque Wettkämpfer eher ab.

Wie wär's mit einem Bericht? Vielleicht macht der Bola Verband für Lanzarote mit. Thomas Ph. R.

 

Sehr geehrter Herr R.
In einem unserer ersten Hefte hatten wir über das spanische Bola-Spiel berichtet. Was für Möglichkeiten für passionierte ausländische Petanque-Spieler bzw. Touristen auf Lanzarote bestehen, werden wir für eine der nächsten Ausgaben recherchieren. Danke für die Anregung.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion von Lanzarote37°



30-11-2011 Thema: Teure Ärzte auf Lanzarote?

Ich konnte auch schon schlechte Erfahrungen mit einem Deutschen Arzt in Lanzarote machen. Natürlich kann man sich mit einer Reiseversicherung absichern. Aber das ist nicht das Thema. Vielmehr habe (nicht nur) ich den Eindruck, dass das ganze Geschäftsmodell am Rande der Legalität und weit außerhalb jeder Moral ist. Bei der Patientenanmeldung wird ausdrücklich nach der gesetzlichen Versicherung gefragt. Das impliziert natürlich den Eindruck, diese würde die Kosten übernehmen. So funktioniert es in Deutschland. Die Behandlung selbst war m.E. fachmännisch. Die Rechnung enthielt aber dann Phantasiepreise die mich schon erahnen ließen, dass die gesetzl. Kasse das nicht übernimmt. Erst in Deutschland erfährt man, dass das auch so ist. Also zu spät. Inzwischen habe ich mich informiert. Für die gleiche Behandlung hätte ich in Deutschland als Privatpatient nur etwa ein 1/4 des Preises bezahlt! Falls ich wieder in Spanien krank werden sollte, gehe ich ganz sicher zu einem spanischen Arzt. Katrin G.

 

Sehr verehrte Frau G.
Wenn Sie in Spanien einen spanischen Arzt konsultieren, so ist der nicht zwingend günstiger als ein deutsch- oder englischsprachiger und auch dessen Rechnung wäre durch eine vorher abgeschlossene Reiseversicherung abgedeckt. Außerdem kann auch nicht jeder Patient Spanisch sprechen. Unser Rat bleibt derselbe: Auf jeden Fall vor jeder Reise eine Reiseversicherung abschließen und - so das noch möglich ist und kein Notfall vorliegt - vorher fragen was es kosten wird. Wenn Ihnen der Preis zu hoch erscheint, suchen Sie einen anderen Arzt.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion von Lanzarote37°



25-11-2011 Thema: Teure Ärzte auf Lanzarote?

Hallo Lanzarote- Team,

wir waren vom 12.11.2011 - 19.11.2011 auf Lanzarote und auch wir hatten einen Krankheitsfall und der ging genauso aus wie bei den Anderen die hier berichteten. Ich kann und will das so nicht stehen lassen, dass wir im Urlaub so abgezockt werden. Wenn man wirlich Hilfe braucht, dann ist niemand wirklich für einen da. Auch wir mussten alles bezahlen und wurden sogar noch erpresst, damit wir das "fit to fly" Dokument bekommen. Wieso gibt es keine Vereinigung damit solchen Ärzten und Privatkliniken der Garaus gemacht wird? Uns wurde nicht gesagt das wir in eine Privatklinik gebracht werden. Ich weiss nicht wie Ärzte sowas mit ihrem Eid des Hippokrates auf den sie geschworen haben, vereinbaren können. Ralf S.

 

Sehr geehrter Herr S.,
immer und immer wieder predigen wir, dass Urlauber eine Reiseversicherung abschließen sollen, wenn Sie in den Urlaub fahren. Das kostet ein paar Euro und sie sind für jeden Notfall abgesichert und alle Arzt- und Krankenhauskosten, seien sie im spanischen Gesundheitssystem entstanden oder bei einem privat praktizierenden Arzt, oder in einem privat geführten Krankenaus, sind gedeckt. Deutsche Ärzte auf Lanzarote, so sie nicht im öffentlichen spanischen Gesundheitssystem arbeiten, führen Privatpraxen und stellen Ihnen nach erfolgter Behandlung Rechnungen aus, welche Sie Zuhause bei ihrer Versicherung einreichen können.
Ihre Versicherung wird in der Regel auch einen Teil dieser Kosten übernehmen, nämlich genau so viel, wie ein Kassenarzt in diesem Fall in Deutschland hätte abrechnen können. Alles was darüber hinaus geht, müssen Sie selbst bezahlen, bzw. wir von einer speziellen Reiseversicherung bezahlt, so denn eine abgeschlossen wurde.
Private Krankenhäuser oder privat praktizierende Ärzte gibt es auch in Deutschland und es gibt keinen Grund, diese zu verbieten. Und beim Ablegen des hippokratischen Eides schwört ein Arzt alles Mögliche, aber nicht, kein Geld verdienen zu wollen. Anstatt sich privat behandeln zu lassen, hätten Sie sich auch in einem spanischen Centro de Salud melden können, der staatlichen spanischen Anlaufstelle für kranke Menschen, dort hätten Sie nur Ihre Krankenversicherungskarte vorzeigen müssen und man hätte sie kostenlos behandelt  bzw. der spanische Staat hätte die Kosten, welche für Ihre Behandlung angefallen wären dem deutschen Staat in Rechnung gestellt - und das alles, ohne dass sie etwas hätten dazutun müssen. Dass Sie nicht wussten, dass Sie privat behandelt werden, können wir uns nur schwer vorstellen. Außerdem - und auch dies sagen wir immer wieder - warum fragen mündige Patienten nicht vorher, welche Kosten anfallen werden, von wem Sie behandelt werden und wie abgerechnet wird? Dann hätten Sie frei wählen können, wer sie behandelt und ob bzw. wie viel Sie dafür bezahlen wollen. Was das "fit to fly"-Dokument betrifft, hatte Ihre Fluggesellschaft dies von Ihnen verlangt? Wenn ja, so muss ein Arzt, wenn Sie denn fliegen wollen, Ihre Flugtauglichkeit überprüfen. Dies wird er nicht kostenlos tun. Mit Erpressung hat das nichts zu tun. Im Übrigen bekommen Patienten die Flugtauglichkeitsbescheinigung auch im Centro de Salud, unentgeltlich, wenn Sie Ihre Krankenversicherungskarte vorzeigen.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion von Lanzarote37°



25-11-2011 Thema: Billig telefonieren auch von der Telefonzelle aus

Liebe Redakteure,
Ulli hat bemerkt ,dass die 911320123 in der Telefonzelle nicht mehr funktoniert.
Gibt es eine Neue? Fuer Telefonzelle und auch Festnetz? Herzliche Grüße
Cornelia, Gast zur Zeit in Quemada


Hallo Cornelia, wenn Sie ins Ausland von einer hiesigen Telefonzelle günstig telefonieren möchten, dann funktioniert die Vorwahl von Espantel immer noch: Einfach 911320123 wählen und den Anweisungen der Telefonstimme folgen. Wir haben es ausprobiert, es funktioniert. Ach ja, eine Frage hätten wir noch: Wer ist Uli? (:-)


23-11-2011 Thema: Strandschwund in Matagorda?

Hallo,
bin seit 1978 mind. einmal jährl auf Lanzarote. Zuletzt immer in Matagorda. Beim letzten Besuch im Oktober 2011 habe ich mit Schrecken festgestellt, dass immer noch nichts gegen denn "Strandschwund" dort gemacht wird. Die Wellen schlagen teilweise bei Flut mittlerweile bis an die Promenade. Wenn nichts geschieht, wird es große Schäden geben. Als Urlauber finde ich keinen Strand mehr vor und weiß nicht ins Wasser zu kommen. Für mich - und ich denke auch viele andere- wäre das Urlaubsziel nicht mehr interessant. Kann sich die Insel das leisten? Ist dort etwas geplant, der Entwicklung entgegenzuwirken? Gruß Thomas P.


Sehr geehrter Herr P., wir gehen regelmäßig in Matagorda an den Strand und können nicht finden, das er schwindet. Die Stände, welche auf Lanzarote künstlich angeschüttet sind, werden regelmäßig wieder "aufgefüllt", da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.


21-11-2011 Thema: Dank für Ihre Kurzmeldungen im Internet

Liebes 37 Grad Team,

vielen Dank für Ihre Kurzmeldungen im Internet. So erfährt man doch einiges in der "zeitungslosen Zeit". Wir freuen uns sehr auf die nächste "Papier-Ausgabe".

Alles Gute und weiterhin viel geschäftlichen Erfolg.

Ulla + Andreas N.

Lieben Dank und Grüße aus der Redaktion.


21-11-2011 Thema: TV-Canarias in Deutschland gucken

Sehr geschätzte Redaktions-Mitarbeiter.
Könnten Sie mir vielleicht Auskunft geben, warum ich seit einigen Monaten den Fernsehsender Isla Canaria in Deutschland nicht mehr empfangen kann? Mit dem Sender konnte ich mich immer sehr gut anfreunden.Es waren gute Sendungen zu sehen.
Mit freundlichen Grüßen ein Lanzarot Fan der immer im Winter 2 Monate auf der Insel verbringt. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Jürgen K., Hameln

Lieber Herr K.,
in Spanien und auch auf den Kanaren wurde das analoge TV-Signal auf das Digital Terrestrische Empfangssystem DVB-T (hier: TDT) umgestellt. Wenn Sie
TV Canarias in Deutschland sehen möchten, dann können Sie das über ASTRA auf der Frequenz: 10.979 Polarisation: Vertikal Symbolrate 22.000 V-PID: 164 A-PID: 96 PCR-PID: 164, tun. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, Ihr 37°-Team


21-11-2011 Thema: Auf der Suche nach neuen Ausflugszielen auf Lanzarote

Hallo,
schon seit Jahren lese ich mit großem Interesse in Ihrem Magazin. Im Januar 2012 machen wir unseren dreizehnten Urlaub auf Lanzarote und ich bin auf der Suche nach Ausflugszielen, die wir noch nicht kennen.

Das Piratennest Tenesar haben wir uns schon angeschaut, nun würden wir dort gern mal weiterfahren Richtung Casas des Islote. Können Sie uns sagen, ob die Straße dorthin mit einem normalen Mietwagen zu befahren ist? Lohnt sich der Ausflug? Kann man dort irgendwo bis an die Küste mit dem Auto fahren? Es wäre schön, wenn Sie uns hier ein paar Tipps geben könnten. Wissen Sie noch Ausflugsziele für uns, wo wir doch schon fast alles auf Lanzarote gesehen haben? Und noch eine Frage: Wir waren in Las Brenas und haben das Haus von Stefan Remmler gesucht, wissen Sie genau welches es ist? Viele Grüße nach Lanzarote senden Elke B. + Familie, Mühlheim.


Lieber Frau B.,
als persönlicher Tippgeber für Ausflüge sind wir der falsche Ansprechpartner. Wir machen immer wieder Ausflugsangebote mit, stellen neue Einrichtungen oder Ausflugsangebote vor oder besuchen Orte, Personen oder Firmen auf der Insel, um diese dann unseren Lesern vorzustellen, also einfach Lanzarote37° lesen, dann ist sicher immer mal wieder Neues und Interessantes von Lanzarote dabei.
Was das Haus von Stephan Remmler betrifft, so wissen wir zwar, wo es liegt, allerdings möchten wir die Privatspähre von Herrn Remmler doch schützen, sein Haus ist schließlich kein Museum.
Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, Ihr 37°-Team


20-11-2011 Thema: Konzerte in der Cueva de los Verdes

Guten Tag aus Düsseldorf,
wir beabsichtigen im Januar nach Lanzarote zu fliegen. Gerne würden wir ein Konzert in der Cueva de los Verdes besuchen. Können Sie mir die Konzerttermine mailen. Für Ihre Mühe recht herzlichen Dank.
Grüße aus dem sonnigen, aber kühlem Düsseldorf, Karin W.

Lieber Frau W.,
das würden wir nur zu gerne tun, wenn wir sie den wüßten. Die Geschäftsführung der Centros Turisticos de Lanzarote (kurz CACT) informiert über Konzerttermine leider immer nur sehr kurzfristig, d.h. in der Regel nur wenige Tage vor einem Konzert. Also immer auf unsere Internetseiten im Veranstaltungkalender gucken, dort posten wir alle kurzfristigen Termine und Sie können nachsehen ob und wann ein Konzert ansteht. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, Ihr 37°-Team.


18-11-2011 Thema: Silvesterfeuerwerk auf Lanzarote

Hallo liebes 37 Grad Team,

vielen Dank für die tollen Infos auf Ihrer Homepage. Am 31.12. fliegen wir das erste mal nach Lanzarote und bleiben 10 Tage. Da wir gerne das Silvesterfeuerwerk sehen würden, habe ich eine Frage: an welchen Stellen wird um wieviel Uhr ein Feuerwerk zu sehen sein? Wir haben einen Bungalow in Matagorda gemietet. Viele Grüße aus Bergheim, Beate E.

Liebe Frau E.
Danke für das Lob für Lanzarote37°! Zu Ihrer Frage: Auch diese können wir wir nur unter Vorbehalt beantworten. Normalerweise ist um Mitternacht Feuerwerk in Arrecife, am Strand neben dem Gran Hotel. Etwa zwei bis zweieinhalb Stunden später lassen es die Bewohner von Puerto del Carmen im alten Hafen krachen. So war es zumindest die Jahre zuvor.
Herzlichen Gruß aus Lanzarote und einen schönen Urlaub wünscht Ihnen ihre Lanzarote37°-Redaktion.


8-11-2011 Thema: Gute Restaurantadressen auf Lanzarote

Hallo nach Lanzarote,
es ist eine etwas ungewöhnliche Bitte aber es wäre großartig wenn Sie uns helfen könnten. Wir verbringen zum vierten Mal unseren Urlaub auf Lanzarote und werden auch Silvester in Playa Blanca verbringen. Wir können keine Kontaktnummer oder Mail vom Restaurant "Volcan de Timanfaya" finden. Deshalb dieser letzte Versuch. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!! Schöne Grüße, Kerstin T., Can Pastilla, Mallorca


Liebe Frau T.
Das Restaurant heißt richtig "
Restaurante Grill Vólcan de Timanfaya" und hat die Nummer 928 51 79 62. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion von Lanzarote37°.


7-11-2011 Thema: Adresse und Telefonnummer von Andybrot

Ich habe gerade den Artikel über Andybrot gelesen. Mein Mann muss für eine bestimmte Ernährung ausschließlich Vollornprodukte essen, vor allem Dinkel. Wir sind immer über Weihnachten und Silvester auf Lanzarote. Wissen Sie, ob Andy sein Brot auch in dieser Zeit verkauft? Gibt es vielleicht eine Mailadresse oder Tel-Nr., um nach Einzelheiten zu fragen? Beim Googlen bin ich nicht so fündig geworden. Mit freundlichen Grüßen, Bettina B., Detmold


Liebe Frau T.
Unser Bäcker Andybrot sit
zt in Tías, oberhalb von Puerto del Carmen, in der Calle Gabriel Diaz Nummr 9, und hat täglich von 7 bis 15 Uhr geöffnet, sonntags von 7 bis 13 Uhr. Seine Telefonnummer 0034-628 015 336. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion von Lanzarote37°.


27-10-2011 Thema: Klavierspieler im Hotel Natura Palace

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit mehreren Jahren mache ich hier Urlaub an der Playa Blanca, immer im Hotel Natura Palace. An drei Abenden in der Woche spielt hier in der Lobby ein Pianist fuer die Bar-Besucher. Ein aelterer Herr mit Namen Castillo. Er spielt auch noch in zwei anderen Hotels. Er spielt so 1 1/2 Stunden ohne Unterbrechung, mit voller Hingabe. Ich könnte mir vorstellen, in Ihrem Magazin mal einen Bericht über diesen Mann und auch seinen Bezug zu Lanzarote zu bringen. Vielleicht erhält er dann ja etwas mehr Aufmerksamkeit, als von den Hotelgästen, die gar nicht wissen, welcher Künstler da fuer sie spielt. MfG Hans-Juergen G., Winsen.


25-10-2011 Thema: Bewerbung als Journalistin

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich finde Ihre Homepage sehr informativ und ansprechend. Da ich gerade auf der Suche nach einer Stelle als Redakteurin (befristet oder Festanstellung) bin, wollte ich Sie kurz fragen, ob Sie möglicherweise auf der Suche nach neuen JournalistInnen sind? Ich habe in Deutschland ein Zeitungs-Volontariat gemacht, beende derzeit mein Masterstudium in Österreich und möchte danach im Ausland arbeiten. Ich habe bereits Auslandserfahrungen in Spanien und Namibia gesammelt. Danke und mit freundlichem Gruß aus Bayern, Julia H.

Liebe Julia
Bewerbungen bitte mit CV an die Redaktion von Lanzarote37°, Calle Las Piletas 15, 35520 Haría, Lanyarote oder per Mail an
infolanzarote37.net. Mit freundlichen Grüßen, Verlagsleitung Susanne Bernard.


18-10-2011 Thema: Wie gibt man in Lanzarote37° eine Anzeige auf?

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind momentan daran interessiert unser Haus auf Lanzarote zu verkaufen. Wir haben auf Ihrer Webseite gesehen, dass Sie Immobilienanzeigen anbieten. Wir sind keine Makler. Bitte mailen Sie uns, ob es möglich ist bei Ihnen auf Ihrer Webseite zu inserieren und / oder in Ihrem Magazin (Printversion). Wenn ja, zu welchen Konditionen. Vielen Dank für Ihre Antwort.Mfg, Andreas H.


Sehr geehrter Herr H.
Selbstverständlich können Sie Ihr Haus bei uns inserieren. Was das kostet, hängt davon ab, wie groß die Anzeige werden soll, bzw. ob sie eine gestaltete Anzeige wünschen oder eine Anzeige im Kleinanzeigenteil im Fließtext.
 Für gestaltete Anzeigen bitte telefonisch mit uns in Kontakt treten (Tel: 0034-928 835 156), Fließtextanzeigen können Sie ganz einfach per Mail aufgeben, die Kosten hierfür können Sie selbst ausrechnen: Pro Wort bzw. Zahlenkombination kostet eine solche Kleinanzeige 1 Euro.
Mit freundlichen Grüßen, Verlagsleitung Susanne Bernard.


17-10-2011 Thema: Handwerkertest der Handwerker auf Lanzarote?

jetza  hallo susanne,
du hast doch in deinem magazin eine rubrik wo du über gutes essen auf lanzarote schreibst. was hältst du denn von der idee, mal eine rubrik über die ansässigen handwerker zu machen und ihre firmen vorzustellen?   ich meine damit die echten handwerker, nicht die, die es gerne wären. da bekommt man bestimmt auch was interessantes hin. wär doch mal ne überlegung wert. oder? kannst ja mal drüber nachdenken. bis dahin  liebe grüße aus playa blanc

Lieber Handwerker,
wie stellen Sie sich denn vor, wie wir diese Handwerker testen sollen? Kommen Sie dann zu uns, fließen unser Bad, bauen uns neue Fenster ein, verlegen ein neues Stromkabel und installieren uns eine neue Warmwasser-Solaranlage, und wir bewerten das dann, schreiben drüber und outen so die "echten" von den "unechten" Handwerkern? Kein besonders realistischer Vorschlag. Ich würde meinen "echte" Handwerker haben vor allem einen angemeldeten Betrieb, denn nur so können deren Kunden auch erfolgreich reklamieren, wenn es denn mal sein muss. Dann können Sie nämlich auch unbesorgt in den einschlägigen Publikationen inserieren, ohne fürchten zu müssen, dass Ihnen vielleicht jemand drauf kommt, dass sie nicht angemeldet sind. Mit freundlichen Grüßen, Verlagsleitung, Susanne Bernard.


8-10-2011 Thema: Wie könnte ich einer armen lanzarotenischen Familie helfen?

Sehr geehrte Frau Bernard, sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Redaktion,
habe eine schwierige Frage. Möchte einer armen und vom Schicksal gebeutelten Familie auf Lanzarote zumindest durch eine Info helfen. Sind Lanzarotenios. Wollte denen Geld leihen, auch für die Taufe des Kindes. Können die Taufe nicht bezahlen. Das Geld nehmen sie nicht an. Es geht um Fragen von staatl. Hilfemöglichkeiten z.B. staatliches Geburtsgeld in Lanzarote (EUR 2000) und Kindergeld und sonstige evtl. Hilfen von Sozialdiensten in Lanzarote. Die armen Lanzarotenios, ehem. Campensinos, haben überhaupt keine Ahnung, was ihnen evtl. zustünde. Scheuen sich durch bei Behörden so auf's Geratewohl nachzufragen. Schämen sich. Will denen etwas Mut machen und sie zu irgend einem  Amt treiben. Mit entsprechendem Wissen. Denn die Familie (Frau verstorben) Vater, kl. Unfallrente, lebt mit 2 Töchtern in TIAS, weit ausserhalb. Beide Töchter haben keine Arbeit. Die Jüngste, 21, hat im März 2011 ein Kind geboren, Vater unbekannt, keine Alimente. Kind ist behindert, braucht zusätzliche Spezialnahrung. Die Leutchen leben am oder unter Existenzminimum. Welche Anlaufstelle es da geben könnte.Wüssten Sie was darüber, einen Weg, wohin sich die Leute wenden könnten? Oder eine Idee, wie ich das von Deutschland aus einstielen, oder wer mir mehr darüber sagen könnte?Mit freundlichen Grüßen, Ernst B., Essen


Sehr geehrter Herr B.
Das Geburtsgeld wurde im Rahmen der Sparmaßnahmen der Euro-Krise gestrichen. Die Familie kann Hilfe erhalten, wenn Sie sich in ihrer Gemeinde an die zuständigen Beamten wendet und  -  vor allem - an das staatliche Arbeitsamt, um sich primär arbeitslos zu melden. Von dort aus müssen sie sich weiterhangeln und zwar jedes Familienmitglied einzeln, da sie ja, wie ich sehe, alle volljährig sind.
Helfen kann da niemand, außer die Betroffenen sich selbst. Sie können natürlich – wenn Sie Zeit haben -  jeden an die Hand nehmen und aufs Arbeitsamt begleiten.
Wir haben diese Zeit nicht. Da ja alle keine Arbeit haben, müsste genügend Zeit sein, die Ämter zu besuchen. Mfg Bernard


Vielen herzlichen Dank liebe Frau Bernard,
bei meiner Anfrage hatte keineswegs daran gedacht, dass Sie oder jemand von Lanzarote 37° sich irgendwie um die Leute kümmern sollten. Das hatte wir nicht in Erwägung gezogen. Uns ging es nur um Informationen, wie wir denen damit evtl. helfen könnten. Nun, die ältere Tochter hat noch nie gearbeitet, war immer im Haushalt, da die Mutter selbst schwer krank war, ebenso wie der Vater, durch Unfall, er ist so um die 65. Sie hat den Eltern geholfen. Die jüngere Tochter

(Spätgeborene) war in Schule und nach Schulende ebenfalls nur zuhause. Jetzt das Maleur mit dem Baby. Die gesamte Familie leidet darunter, schämt sich irgendwie. Kontakte zur Nachbarschaft  sind auch beeinträchtigt. Wann wurde denn das Geburtsgeld gestrichen? das Baby ist im März 2011 geboren. Frage, bringt das überhaupt was, wenn wir die 2 Töchter zum Arbeitsamt schleppen, da sie ja noch nie gearbeitet hatten. Arbeiten könnte sicherlich nur die jüngere Tochter, sobald das Kind aus dem Gröbsten heraus ist. Aber es ist eine Matrone, wahrscheinlich nur Süssigkeiten gefuttert. Sehen da große Probleme für ihre Person in Sachen Arbeit finden,  zumal die weit oberhalb TIAS wohnen und kein Transportmittel (Auto etc.) da ist. Meine Frau und ich hatten diese Leute mal vor 5 Jahren kennen gelernt,

sie hatten uns geholfen. War im Grunde nur eine Kleinigkeit. Aber mit welcher Freude und mit welchem Selbstverständnis das geschah, das hatte uns angesprochen. Wenn wir mal wieder in Lanzarote waren, hatten wir sie aufgesucht und immer kl. Geschenke mitgebracht. Wir möchten denen etwas wiedergeben, was die uns damals entgegen brachten.
Liebe Grüße und nochmals vielen Dank.

Lieber Herr B.

Was die jungen Frauen (Töchter) betrifft, es geht nur über das Arbeitsamt und den Antrag zur Sozialhilfe, egal ob sie gearbeitet haben oder nicht, egal ob dick oder dünn.

Was die Eltern betrifft, so müssen sie ebenfalls aufs Sozialamt, außerdem haben sie ein Anrecht auf Mindestrente. Auch da führt der Weg nur über das Arbeits- und dann Sozialamt.

Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Mfg Bernard



19-09-2011 Thema: Mein Seegelboot muss weg - Wie gebe ich eine Kleinanzeige auf?

Buenos dias!
Ich möchte eine Kleinanzeige in der nächsten erreichbaren Ausgabe veröffentlichen. Was muss ich tun? Wann erscheint das nächste Heft? Was wird das kosten? Ich komme schon seit vielen Jahren immer wieder nach Lanzarote - mein Segelschiff liegt auf La Graciosa und ich möchte/muss es verkaufen. Hasta luego, M.


Liebe M., .
Fließtextanzeigen können Sie ganz einfach per Mail aufgeben, die Kosten hierfür können Sie selbst ausrechnen: Pro Wort bzw. Zahlenkombination kostet eine solche Kleinanzeige 1 Euro.
Mit freundlichen Grüßen, Verlagsleitung Susanne Bernard.



08-09-2011 Thema: Adresse deutscher Buchladen Playa Blanca?

Hallo,

können Sie mir die e-mail-Adresse oder vielleicht auch website der deutschen Buchhandlung in Playa Blanca zukommen lassen. Das wäre nett. Ich möchte gerne mit den Betreibern Kontakt aufnehmen wegen einer Lesung.

Lieben Gruß Eva P.

Bitte um eine Mail, weil ich gerade wegen einer Erkältung nicht telefonieren kann. Danke.


Liebe Eva
Sowas finden Sie ganz licht auf unseren Internetseiten im sogenannten Branchenverzeichnis. Und dieses Mal auch hier:
Deutscher Buchladen auf Lanzarote - Playa Blanca, C/ La Tegala N°18, Playa Blanca, Tel: 0034-928 518 831 oder Mobil 0034-699 811 250.
Mit freundlichen Grüßen, Verlagsleitung Susanne Bernard.



05-09-2011 Thema: Bodega Stratvs bei mein-sommelier.de

Sehr geehrter Lanzarote 37° Teamm,
mit Freude haben wir gesehen, dass Sie einen Artikel über die Bodega STRATVS verfasst haben. Wir wollen Ihnen deshalb mitteilen, dass wir diesen Monat die Bodega in der Aktion haben bei www.mein-sommelier.de haben. Es würde uns freuen, wenn Sie dies bei Ihren Lanzarote Fans erwähnen würden. Viele Grüße aus Berlin,

Axel Stahmer


28-08-2011 Thema: Programm der Fiesta de San Dolores

Sie bieten einen Link an, zum vollen Programm der Fiesta de San Dolores, Mitte Septemper. Leider findet mein Rechner diese Seite nicht. Koennen Sie bitte kontrollieren, ob die Seite von Ihnen wirklich verlinkt ist? Da ich zu der Zeit auf Lanzarote bin, moechte ich an dieser Romeria teilnehmen. MfG Ursula P.

Sehr geehte Frau P.,
wir haben richtig verlinkt, das liegt mit Sicherheit am Server der jene Seite hostet. Fragen Sie einfach im
Ayuntamiento von Tinajo nach, oder gucken Sie auf deren Internetseite. Mfg Susanne Bernard, Lanzarote37°



24-06-2011 Thema: Wer hat Lust ein Konzert zu organisieren?

Sehr geehrter Damen und Herren!

Am 31.12. und am 2.1. habe ich zwei wunderschöne Konzerte auf Teneriffa gegeben (La Orotava und El Médano), bei denen neben der Orgelmusik auch faszinierende Gemälde gezeigt wurden, u.a. Ausschnitte und Gesamtportrait des damals ganz neuen und preisgekrönten Triptychons "Harmonice Mundi Iovis" des Künstlers Herbert Grawe zu der gleichnamigen Orgelsymphonie, einer Komposition von Prof. Dr. Dr. Günter Bergmann (1910 - 1998).

Das zweisprachige Plakat und Programm könnte ich Ihnen per Email zusenden,lässt sich aber hier leider nicht anhängen.

Hätten Sie Interesse an solch einem Projekt, eventuell auch an einem festlichen Weihnachtsgottesdienst auf Lanzarote?

Bei einer früheren Konzertreise nach Teneriffa habe ich lediglich einen Tagesausflug nach Lanzarote gemacht, aber vielleicht würde ich ein solches Konzert mal mit ein paar schönen Tagen, Auto mieten und, und ... koppeln. Wenn Sie also Interesse hätten, würde ich mich freuen. Über meine Vita etc. können Sie sich auch selbstverständlich auf meiner Homepage informieren: www.roland-voit.de, Roland Voit, Konzertorganist und Orgeldozent an der Max-Reger-Musikschule und der Bischöflichen Kirchenmusikschule Essen 


Sehr geehrter Herr Voit
Wir organisieren keine Musikveranstaltungen, aber vielleicht meldet sich ja jemand bei Ihnen, der Ihnen dabei hilft
. Mfg Susanne Bernard, Lanzarote37°



19-06-2011 Thema: Arrecife-Marathon

Hallo,

wir sind Teilnehmer des jährlichen Arrecife-Marathons über 10 bzw. 20 km. Wann findet der Marathon 2011 statt. Wo kann man sich anmelden? Wer ist der Veranstalter? Danke im Voraus für die Beantwortung. Mit freundlichen Grüßen, Lothar A.,


Sehr geehrter Herr A.,
Kann man alles hier gucken:
www.clublasanta.com
Mfg Susanne Bernard, Lanzarote37°



19-06-2011 Thema: Helga Schmall gesucht

Die Fotografin Helga Schmall, ist das die Frau Helga Schmall aus Hamburg, Loogeplatz 12? Sie wird gesucht aus Neumünster wegen Klassentreffen. MfG R. Breitsprecher


Sehr geehrter Herr Breitsprecher,
wir wissen es nicht, vielleicht weiß jemand mehr, oder Frau Schmall liest dies.... wer weiß.
Mfg Susanne Bernard, Lanzarote37°



14-06-2011 Thema: SEPA-Lastschriftverfahren innerhalb der EU nutzen?

Guten Tag,
können Sie sich einmal folgendes Thema vornehmen? Das Sepa Lastschriftverfahren in Spanien. Wann führen Unelco, Telefonica, die Gemeinden, usw. endlich das Sepa Lastschriftverfahren ein. Will sagen Einzug der fälligen Beträge von einem deutschen Konto. Danke, Dieter Sch.


Sehr geehrter Herr Sch.,
Das müssen nicht die Unternehmen einführen, sondern die Banken und das haben sie auch schon mit recht gutem Fortschritt getan: Auf den Seiten der Deutschen Bundesbank steht zu lesen: ..."
Ab November 2009 kann im grenzüberschreitenden europäischen Zahlungsverkehr auch mit der SEPA-Lastschrift gezahlt werden. Somit ist es beispielsweise möglich, die Kosten für ein Ferienhaus im europäischen Ausland oder Sendungen im europäischen Versandhandel per SEPA-Lastschrift zu begleichen".....
Das alles nachzulesen auf den Seiten der Deutschen Bundesbank (www.bundesbank.de)
Mfg Susanne Bernard, Lanzarote37°



01-06-2011 Thema: Wäscherei in Playa Blanca gesucht

Hallo,
ganz banale Frage. Wir sind seit Jahren Stammgast in Playa Blanca. Und genauso lange suchen wir eine Reinigung oder Wäscherei. Sind wir blind? Kennt Ihr ein entsprechendes Unternehmen??? Dank für die Mühe!! Mit freundlichen Grüßen, Mandy White


Sehr geehrte Frau White
Da schaut man zum Beispiel im Internet unter "lavandería Playa Blanca Lanzarote" oder "tintorería Playa Blanca Lanzarote" und dann kann man sich vor Reinigungen oder Wäschereien in Playa Blanca kaum noch retten. Zum Biespiel diese hier: LAVANDERIA YAIZA S.L., Calle Alemania, NAVE 12, Yaiza, Tel.: 0034-928 110 049. Ganz banale Antwort.
Mfg Susanne Bernard, Lanzarote37°



19-05-2011 Thema: Aktualisierung meines ADAC-Reiseführers

Hallo,

wurde das Chinijo-Archipeö inzwischen zum Nationalpark erklärt oder läuft noch das Verfahren? Danke, ist für die Aktualisierung meines ADAC-Reiseführers. N.C. Nenzel, München.


Liebe Frau Nenzel
Frage: Bekommen Sie Geld für die Aktualisierung Ihres Reiseführers, oder wir? Ganz abgesehen davon, dass es "Archipiélago Chinijo" heißt, sollten Sie sich die Recherche nicht von Ihren Kollegen abnehmen lassen. Hier trotzdem eine Tipp: Rufen Sie beim Cabildo von Lanzarote an, die wissen das.

19-05-2011 Thema: Bauarbeiten Playa Flamingo

Hallo,
möchte gern wissen, ob die Bauarbeiten am der Molle von Playa Flamingo beentet sind? Danke Euch. Grüße Dominique B., Rot am See

Hallo Dominique, so schöne Verschreiber muss man einfach stehen lassen... Ja, Dominique: Playa Flamingo ist nun voller molliger Enten.


19-05-2011 Thema: Internet per USB

Lese regelmäßig Lanzarote37° und freue mich jedesmal, wenn ein neues Heft erscheint. Im letzten habe ich den Artikel über Internet per USB sehr interessant gefunden. Leider habe ich kein Geschäft auf Lanzarote gefunden, wo ich einen solchen Vertrag abschließen kann. Können sie mir helfen? Ich habe bei Movistar versucht ein Telefon zu beantragen, aber man teilte mir mit, dass ich in Puerto del Carmen keine Leitung geschaltet bekommen kann. Danke für ihre Hilfe. Liebe Grüße, Georg


Hallo Georg,
als Erstes: Für den mobilen Internetzugang per USB-Modem brauchen Sie keinen Telefonanschluss. Orange, Movisar und Vodafone-Filialen gibt es in Arrecife. Simyo und Yoigo haben (noch) keine Filialen, deren Produkte sind nur im Netz zu bestellen. Entweder unter www.simyo.es oder unter www.yoigo.com.
Dass Sie in Puerto del Carmen keinen Telefonanschluss bekommen sollen, erscheint uns unwahrscheinlich. Sie sollten nochmals nachfragen und vielleicht jemanden mitnehmen, der sehr gut Spanisch spricht. Vielleicht liegt ein Missverständnis vor.

19-05-2011 Thema: Bodega Reymar

Hallo, betrifft Bodega Reymar,
können Sie mir die genaue Adresse der Bodega zukommen lassen. Eventuell mit Kartenausschnitt und wann man dort jemanden erreicht. Ich bin ab Mai wieder für 14 Tage auf Lanza. Gruß aus Berlin, Christian B.

Sehr geehrter Herr B.,
die Bodega Reymar von Francisco Perdomo Pérez finden Sie in Mancha Blanca, Plaza Virgen de Dolores 19, direkt gegenüber dem Kirchenportal, Tel.: 649 993 096.Übrigens: Auf unserer Internetseite www.lanzarote37.net finden Sie einen ausführlichen Bericht über diese Bodega und deren Weine. Kartenausschnitt bitte selber raussuchen.

19-05-2011 Thema: Hafenmole für Kreuzfahrtschiffe

Sehr geehrtes Lanzarote37° - Team,
gerne lesen wir ihre Zeitschrift, warten aber immer noch auf einen Bericht über die neue Hafenmole für die Kreuzfahrtschiffe. Die jetzigen Baumaßnahmen geben uns leider keinen Einblick, sind wir doch so neugierig. Mit freundlichen Grüßen, Wolfgang W.

Sehr geehrter Herr W.,
das Hafenbecken wird vergrößert und ausgebaggert, so dass ab Herbst 2011 Kreuzfahrtschiffe mit einem Tiefgang bis zu 10 Metern an einer Mole von 315 Metern Länge anlegen können. Gleichzeitig soll die Infrastruktur rund um den Hafen verbessert und Parkplätze und Freiflächen für die Öffentlichkeit angelegt werden. Die Kosten hierfür sollen rund 16 Millionen Euro betragen, ein Teil davon kommt aus dem Fond für die ultraperipheren Zonen der EU. Eine geplante Ausschreibung für einen zusätzlichen Yachthafen mit schicker Einkaufsmeile wurde vom obersten kanarischen Gericht zurückgewiesen. Stattdessen genehmigte man für die zweiten Phase im kommenden März die Ausschreibung für einen Fischereihafen, wie es heißt, ausschließlich für Fischereiboote „uso exclusivamente náutico-pesquero“.
Kleine Info: Auf Lanzarote machen mehr Kreuzfahrtschiffe als auf jeder anderen Kanareninsel Zwischenstation. Allein 2010 spuckten Sie 300.949 Passagiere aus. In Las Palmas waren es  "nur" 294.000 Passagiere.

19-05-2011 Thema: Gofio mitnehmen und/oder versenden

Quiero preguntar es posible Gofio Harina 5 Kilo a Innsbruck con Avion? O mantar y quanto puede costar. Karl D., Innsbruck

Sehr geehrter Herr D.
Sie wollen wissen ob man 5 Kilo Gofio mit dem Flugzeug nach Innsbruck mitnehmen kann, ob man ihn versenden kann, und wie viel das kosten könnte?
Nun, wir handeln nicht mit Gofio und kennen ad hoc auch nicht die Einfuhrvorschriften für Lebensmittel in Österreich. Aber hier unser Tipp: Einfach in den Koffer damit oder von Freunden mitbringen lassen. Problem gelöst.




Opuntienblütenhonig gibt es auf Lanzarote nicht, da es keine völkerbildenden Bienen auf Lanzarote gibt, welche den Honig sammeln könnten.
Die Bienen, welche auf Lanzarote leben bilden keine Völker. Fotos: Lanzarote37°


19-02-2011 Thema: Kaktushonig auf Lanzarote

Guten Tag
Können Sie mir sagen, ob in Lanzarote Kaktushonig hergestellt, respektive verarbeitet wird. Wenn es das gibt, kann man den Betrieb ansehen? Danke, Herzliche Grüße, Irene G., Oftringen, Schweiz

Liebe Frau G.,
es gibt keine Kaktushonig-Produzenten auf Lanzarote. Es gibt keine Imker auf der Insel, weil es auf lanzarote keine Bienenart gibt, welche als Volk im Verbund lebt und denen man ihren Honig wegnehmen könnte.





14-02-2011 Thema: Praktikum in der Tourismusbranche auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren
besteht die Möglichkeit bei Ihnen ein Praktikum im Tourismus zu absolvieren? Ich wäre sehr interessiert daran. Ich habe mein Studium der Tourismuswirtschaft erfolgreich abgeschlossen. Sehr gern würde ich Ihnen dann meine Bewerbungsunterlagen zuschicken. Kind regards, Dorothea O., Köln


Liebe Dorothea
Bei uns können angehende Journalisten ein Praktikum machen, Studenten der Tourismuswirtschaft sollten sich vielleicht eher an Reiseveranstalter oder Hotels wenden. Bitte weiter googeln.





14-02-2011 Thema: Internet ohne festen Telefonanschluss

Hallo liebes 37° Team
in Ihrem 43. Heft erklären Sie so toll wie man ohne Telefonanschluss auf Lanzarote trotzdem ins Internet kommt. Das finde ich echt super. Für den kommenden Winter brauche ich eine Möglichkeit. Dann werden wir in Conil für 5 Monate wohnen. Simyo hat keine Vertragslaufzeit, den möchte ich gerne kontaktieren. Wo finde ich den? Many thanks and best regards  Nancy K., Weeze

Sehr geehrte Frau D.,
Simyo hat keine Filialen sondern kann nur übers Internet kontaktiert werden. Einfach auf www.simyo.es gehen, dort auf Internet Móvil klicken und bestellen, was Sie brauchen. Das USB-Modem wird innerhalb von 48 Stunden zu Ihnen nach Hause geliefert. Die Redaktion von Lanzarote37°





12-02-2011 Thema: Zwangsversteigerungen auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
bei meinen Aufenthalten auf Lanzarote lese ich immer wieder mit Interesse ihre Zeitschrift, wo ich viele Anregungen und Informationen finde. Können Sie mir in einer Sache weiterhelfen? Ich suche im Internet Adressen, in denen ich nachlesen kann, welche Versteigerungen von Häusern etc. stattfinden. mfg, Peter H., Straßburg

Sehr geehrter Herr H.,
Immobilien werden in Spanien bei den Amtsgerichten versteigert. Die diesbezüglichen Zwangsversteigerungstermine hängen in Glasvitrinen neben den Eingängen der zuständigen Geschäftsstellen aus. Sie finden sie auch auf der Internetseite der kanarischen Regierung
www.gobiernodecanarias.org und dort unter Subastas judiciales. Außerdem müssen Zwangsversteigerungen in der jeweils auflagenstärksten Tageszeitung einer Provinz veröffentlicht werden. In Las Palmas ist das „La Provinzia“ im Internet unter www.laprovincia.es
An einer Immobilienzwangsversteigerung kann teilnehmen, wer einen gültigen Personalausweis vorlegt und vorher 30 % des Mindestgebotes hinterlegt hat. Die restlichen 70% für die zwangsversteigerte Immobilie müssen binnen 20 Tagen bezahlt werden.





05-02.2011 Thema: Touristennepp auf Märkten Lanzarotes?

Anfang Januar kaufte ich mir Lavaohrringe zum Preis von 28€ in einem Schmuckgeschäft in Haría. Ausgeschrieben waren sie zum Preis von 30€. Als ich zögerte, kam mir die Geschäftsfrau entgegen und verlangte 28 €. Am darauffolgenden Samstag sah ich auf einem Marktstand in Haría ebendiese Ohrringe für 6 € angeboten. Ich entschloss mich in das Geschäft zurückzugehen, um die Ohrringe umzutauschen. Die Verkäuferin willigte auch in den Tausch ein, ich sollte mir etwas Neues aussuchen. Ich wollte jedoch das Geld zurück und erklärte ihr, dass die gleichen Ohrringe auf dem Markt für 6 € angeboten würden. Die Verkäuferin weigerte sich mir mein Geld zurück zu geben. Ich schreibe Ihnen diese Zeilen einerseits, um andere zu warnen, überteuerte Waren mit einer derart schlechten Energie zu kaufen und andererseits aus Enttäuschung darüber, dass die Ehrlichkeit und die Moral auf Lanzarote das Vertrauen, dass ich der Bevölkerung entgegenbringe, derart leichtfertig missbraucht wurde. Elisabeth W., Haria


Sehr geehrte Frau W.
Grundsätzlich steht jedem Händler frei, den Preis für seine Waren festlegen. Das nennt man freie Marktwirtschaft. Was das Recht auf Umtausch betrifft: Bei fehlerfreier Ware hat der Kunde kein Recht auf Umtausch. Insofern ist Ihnen die Verkäuferin in Haría sogar entgegen gekommen, als Sie Ihnen anbot, die Ohrringe gegen etwas anderes zu tauschen.






Ausgabe Nr. 36 des inselmagazins Lanzarote37°

05-01-2011 Thema: Lanzarote37° als pdf versenden?

Hallo liebes Lanzarote37°-Team
könntet Ihr mit bitte per Mail als PDF die Ausgaben Nr. 23 und Nr. 36 schicken? Vielen Dank. Liebe Grüße, Conny D.


Hallo liebe Conny,

nein, leider geht das nicht. Wir versenden keine unserer Zeitschriften schon allein deßhalb nicht, weil ein einziges heft über 140 Megabit hat. Aber wenn du sie gerne haben möchtest, dann kannst Du Dir beide Exemplare gerne bei uns in der Redaktion abholen. Einfach vorher anrufen, dann richten wir sie her. Gruß, die Redaktion







Karneval auf Lanzarote, hier in Arrecife hat eine lange Tradition bei der alle Insulaner auf den Beinen sind. Foto: Lanzarote37°/Bernard

03-01-2011: Thema: Karneval in Lanzarote

Hallo,
gibt es schon Termine für den diesjährigen Karneval auf Lanzarote? Wir sind im Februar in Puerto del Carmen und würden gerne den Karneval sehen. Mit freundl. Gruß Jörg B.,

 

Hallo Herr B.,
Karneval in Arrecife ist vom 7. - 9. März (Aschermittwoch wird die Sardine am Strand verbrannt);

Puerto del Carmen feiert vom 10. - 12. März, der große Umzug ist am 12. März; Haría feiert vom 18. - 20. März, Umzug ist am 19. März;

Der Geheimtipp ist Tinajo, dort wird ebenso wie in Teguise von 25 - 27 März gefeiert, Umzug ist jeweils am 26. März;

Yaiza feiert vom 17. - 20. März, Umzug ist dort am 19. März.
Viel Spaß beim Feiern wünscht die Redaktion von Lanzarote37°.


Hallo Frau Bernard,
vielen Dank für die schnelle, ausführliche Antwort. Leider fliegen wir am 1. März schon zurück, vielleicht gibt es sonst noch wo auf der Insel eine Fiesta zw. 15. Februar und und 1. März,  ich schaue mal nach.
Gibt es Ihr Magazin im Zeitschriftenhandel, z.B. in München? Für die Termesana Route haben wir uns angemeldet, im Reiseführer von Lanzarote steht Tremesana. Ist beides richtig? Nochmals alles Gute für das neue Jahr, Jörg B., München

Hallo zurück nach Deutschland:

Richtig muss es TERMESANA-Wanderung heißen.
Ständig viele gute Termine, Events und Veranstaltungen auf Lanzarote finden Sie auch auf
http://www.lanzaroteagenda.com/ auf www.quehacerenlanzarote.com und sortiert auf unserer Webseite www.lanzarote37.net  unter den Veranstaltungen….

Zur Frage ob man Lanzarote37° in München kaufen kann: Nein unser Magazin gibt es nicht in München zu kaufen, aber gleich am Flughafen auf Lanzarote, oben in der Abflughalle wenn sie ankommen (J

Viele Grüße und schönen Urlaub wünscht Ihnen die Redaktion von der Inselzeitung Lanzarote37°





 

02-01-2011 Thema: Internet ohne Telefonanschluß

Frage:Wie hoch ist die Surfgeschwindigkeit beim Anbieter "Simyo", Tarifa Diaria Movil? Wo ist das USB-Modem auf Lanzarote käuflich zu erwerben? Zu welchem Preis? Für eine Antwort wäre ich dankbar und grüße Sie mit besten Wünschen für das Neue Jahr. Hermann W.


Sehr geehrter Herr Hermann,

das können sie alles hier lesen und die einzelnen Tarife finden Sie exakt und immer aktuell auf den Internetseiten der Anbieter. Einfach im Artikel anklicken. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion


                                

01-01-2011 Thema: Kostenlose WiFi Hotspots in Costa Teguise

Hallo zusammen,
wir machen ab 09.01.10 Urlaub an der Costa Teguise und sind auf der Suche nach kostenlosen WiFi Hotspots dort. Kann uns jemand sagen, ob es dort welche gibt? Herzliche Grüße und frohes neues Jahr aus dem verschneiten Hamburg Susanne B.

Sehr geehrte Frau B.,
kostenlose WIFI-Hotspots in Costa Teguise gibt es viele. Einfach mal spazieren gehen, an jeder Ecke steht ein Schild wo von Kneipen und Bars kostenloser Internetzugang geboten wird: folgende haben wir für Sie ausfindig gemacht:

Die BISTRO BAR - COFFEE & CREAM, Avenida de las Islas Canarias
Das Restaurant La Repikada, Avenida Islas Canarias
Der Surfer-Treffpunkt Poco Loco am Playa Las Cucharas, Calle La Corvina 8.
Wie Sie unabhängig auch in Ihrem Urlaub in Spanien billig und schnell per mobilem USB Modem ins Internet gelangen, können Sie hier lesen.

 

 

 

18-11-2010 Thema: Auswandern - Wer gibt Tipps für Auswanderer?

Hallo Liebe Leute von Lanzarote37°!
Mein Freund und ich ziehen mit unserer 4 Monate alten Tochter nach Lanzarote. Soviel steht fest.

Wie wir das aber genau machen, noch nicht.

Einiges ist klar (Was für eine Wohnung wir wollen und wo etwa) anderes weniger (Wie bekommen wir unser Zeug am günstigsten dahin, was verkaufen oder verschenken wir lieber, Umzug im Frühjahr oder erst Sommer) und dann gibt es vielleicht noch andere Punkte die uns gar nicht in den Sinn kämen. Darum wollte ich fragen, ob ihr uns vielleicht Tipps geben könnt, oder jemanden wisst, der's kann.
Vielen Dank für die Infos und Tipps von eurer Webseite schonmal, so habe ich z.B. die Adresse von einer Spedition, bei der ich anfrage.
Liebe Grüße aus dem verregneten Potsdam, Anna Sch.

Hallo liebe Familie Sch.

Es freut uns natürlich, dass Ihr den Sprung ins Ausland wagen wollt und beschlossen habt, nach Lanzarote auszuwandern. Es gibt hier auf der Insel ein Sprichwort: "Um auf Lanzarote ein kleines Vermögen zu machen, muss man ein großes Vermögen mitbringen!"
Damit wollen wir euch nicht den Mut nehmen, sondern Euch auffordern wachsam zu sein und Euren Umzug nicht anders zu planen, als würdet ihr in eine andere Gegend Deutschland aufs Lanz ziehen. In eine Gegend mit etwa 30 Prozent(!) Arbeitslosigkeit. Das Wichtigste also: Wovon wollt Ihr leben? Habt ihr ein Jobangebot, einen Arbeitsvertrag oder braucht Ihr vielleicht gar nicht zu arbeiten? Letztendlich dreht sich alles darum, womit man hier auf der Insel seinen Lebensunterhalt verdienen will oder kann. Wenn ihr diese Frage(n) beantworten könnt, dann ist der Rest einfach nur eine Organisationsaufgabe. Ansonsten empfehlen wir Einwanderern bei Fragen zu Behörden, Papier- und Umzugskram, etc. sich mit Andrea Lechtape in Verbindung zu setzten. Sie hat sich mit ihrer Firma Uninex (http://www.uninex.eu/) darauf spezialisiert Einwanderern bei sämtlichem Papierkram zu helfen und hat schon so manchen Einwanderer vor bösen Überraschungen bewahrt.

Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.



17-11-2010 Thema: Fragen zum Arrecife Marathon

Ola,

ich bin am 28. November zum Marathon in Arrecife. Wie heißt der Platz an dem der Start stattfindet? Bitte korrekte Adresse wegen programmieren eines Navy. Wo kann man am Freitag die Startunterlagen abholen?

MfG Hans, München.

Lieber Hans,

guckst Du hier www.lanzarotemarathon.com und fragst Du hier 0034-928 599 995 Nebenstelle 4451




08-11-2010 Thema: Konzerte in den Jameos del Agua

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe gehört in der Jameos del Aqua gab es mal Konzerte. Kann man heute noch welche hören? Wenn ja, wann sind die Termine? Vielen Dank. Nicole B., Blankenburg

Sehr geehrte Frau B.,

In den Jameos del Agua gibt es zwei Mal wöchentlich, dienstags und samstags, jeweils ab 10:30 Uhr für je eine halbe Stunde, Noche Canaria. Das sind Auftritte kanarischer Volksmusikgruppen. Danach sind die Jameos noch bis etwa 2 Uhr nachts geöffnet. Der Eintritt für die Volksmusikabende kostet 9 Euro.

 

 



08-11-2010 Thema: Überteuerte Arztkosten im Urlaub?

Den Leserbrief vom 22-03-2010 (Überteuerte medizinische Behandlung auf Lanzarote) kann ich voll und ganz bestätigen. Offensichtlich wird man gnadenlos ausgenommen, wenn man sich auf die eigenen Landsleute verlässt. Ich musste für eine 10 minütige Behandlung meiner Ohren unglaubliche €260.- hinblättern. Dabei wird beim Ausfüllen des Fragebogens noch der Anschein erweckt, die Deutsche gesetzliche KV ersetze die Kosten. Das war auch so. Allerdings nur in Höhe des Deutschen Satzes. Das waren gerade einmal 40 Euro! Ein Deutscher der schon länger in Lanzarote lebt, erzählte mir, diese Geschäftspraktiken seien bekannt. Man könne als Deutscher Patient ohne Probleme auch zu spanischen Ärzten gehen. Die Versorgung sei genauso gut und der Preis betrage nur einen Bruchteil. Karl Sch.



Sehr geehrter Herr Sch.,

Der Fall läßt sich, ohne die Diagnose zu kennen, nicht beurteilen, von uns Journalisten gar nicht, ohne einen zweiten Arzt nach hinzuzuziehen. Was wir Ihnen aber sagen können:
Reisende sollten grundsätzlich immer eine Reisekrankenversicherung abschließen. So sind sie sicher, dass im Krankheitsfall auch die Kosten einer Privatklinik oder eines privaten Arztes bezahlt werden.
Wenn Zeit bleibt, also wenn kein akkuter Norfall vorliegt, können Sie, wie bei jeder anderen Dienstleistung, vorher fragen, was die Behandlung in etwa kosten wird und sich gegebenenfalls ein zweites oder sogar drittes Angebot von einem anderen Arzt einholen.
Es ist keinesfalls sicher, dass ein spanischer Arzt Sie billiger behandelt hätte, denn auch dieser rechnet privat ab und auch von diesen Abrechnungen haben wir vergleichsweise sehr hohe Rechnungen von unseren Lesern präsentiert bekommen.
Viel billiger wird es, wenn Sie als deutscher "Kassenpatient" in ein "Centro de Salud" gehen, sich dort in die Warteschlange einreihen und sich dort, wie alle spanischen Kassenpatienten, einen Termin beim Arzt geben lassen. Es kann aber durchaus sein, dass sie dort mehrere Stunden warten oder sogar am nächsten Tag wieder kommen müssen. Behandlungen die sie dort erhalten können Sie direkt 1:1 mit ihrer deutschen Sozialversicherung abrechnen.

Alles in allem muss jeder selbst abwägen, wen er im Krankheitsfall konsultiert: das öffentliche Gesundheitssystem oder einen Arzt, der nur Pirvatpatienten behandelt. Ein Arztbesuch als Privatpatient ist auch in Deutschland um ein Vielfaches teurer als in Spanien, dafür genießt man aber  - wenn es sich nicht um einen außgesprochenen Notfall hadelt wo es um Leben und Tod geht - auch den Vorzug größerer Aufmerksamkeit und enormer Zeitersparnis. Und Zeit ist im Urlaub für viele ein wertvolles Gut, die die wenigstens auf einer Wartebank im Vorraum eines spanischen "Centro de Salud" verbringen wollen. Dazu kommt, dass diejenigen, die kein Spanisch sprechen, im "Centro de Salud" oft nicht erklären können, was Ihnen fehlt und im Zweifel jemanden mitnehmen müssen, der Ihnen Übersetzungshilfe leistet. Wenn Sie den Aufwand des übersetzers mit rechnen bezahlen Sie unterm Strich genauso viel, wenn nicht noch mehr. Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion

 

 

26-09-2010 Thema: Bauarbeiten in der Bucht von Los Pocillos

"Sehr geehrte Frau Susanne Bernard,

bei einem Strandgang (ich nenne es Wassertreten) in der Bucht von Los Pocillos sackte ich ohne Vorwarnung bis zum Bauchnabel in ein Loch von Treibsand. Mit Mühe konnte ich mich befreien. Es war ein beängstigendes Gefühl. Ursache für den Treibsand waren/sind die umfangreichen Baggerarbeiten, um Riesenrohre, mit Betonringen beschwert, ins Meer zu versenken.

Wissen Sie, welchem Zweck diese Rohre dienen sollen? Wenn das zur Entsorgung des Abwassers gedacht ist, wird die Bucht kaum mehr für Badezwecke genutzt werden können und es würde für Lanzarote einen schweren Image-Schaden bedeuten. Könnten evtl. zur Ableitung der immensen Regenwasser-Mengen sein, die man in Zukunft erwartet. Das wäre eine Parallele zu den riesigen "U-Bahn-Schächten", die im letzten Jahr in einigen Straßen installiert wurden. Fragen, über Fragen und keine Antworten. Könnten Sie bitte zur Aufklärung beitragen?!!

Herzlichen Dank im voraus u freundliche Grüsse aus Ilvesheim am schönen Neckar, Rüdiger M.

 

Sehr geehrte Frau Susanne Bernard,
oben stehende Anfrage habe ich am 17.06. und am 30.08.2010 an Sie geschickt, aber keine Antwort erhalten. Ich frage mich, was habe ich falsch gemacht? Meine Sprache war doch höflich abgefasst?!
Wenigstens hätten Sie schreiben lassen können: "Wir beantworten keine/reagieren nicht auf Leserzuschriften". Dann hätte ich Sie nie wieder belästigt. Mein Eindruck, Sie seien ein interaktives Magazin, wäre dann eben falsch gewesen. Sowas kann doch passieren! Die Welt hätte das keinen Deut verändert.
So traurig wie meine Zuversicht ist auch momentan bei uns das Wetter. Ich wünsche Ihnen trotzdem ein sonniges Herz! MfG,
Rüdiger Matern aus Ilvesheim am nassen Neckar!

 

Sehr geehrter Herr M.

Sie haben nix falsch gemacht, ich hatte einfach bisher keine Zeit mich mit dem Thema zu befassen.

An besagtem Strand haben Bauarbeiten, genau genommen die Verlegung von Regenwasserabwasserrohren ins Meer, stattgefunden, die die Straßen entlasten sollen, wenn es stark regnet.

Für die Aufklärung der Touristen ist in diesem Fall das Tourismusamt der Gemeinde Tías, genau genommen Frau Gertraud Gföller, zuständig. Frau Gföller ist Österreicherin, Tourismusbeauftragte für Tias und Puerto del Carmen und beantwortet Ihnen solche Fragen sicherlich gerne und selbstverständlich auch auf Deutsch. Sie ist sehr daran interessiert kritische An- und Bemerkungen unserer Gäste entgegenzunehmen und eventuell Verbesserungen anzuregen bzw. vornehmen zu lassen. Ihre Mail-Anschrift ist:

turismoayuntamientodetias.es und unter der Telefonnummer 0034- 928 513 351 sollte sie zu normalen Geschäftszeiten zu erreichen sein.

PS:
Übrigens schreiben lassen kann ich nicht, ich mache eine kleine Inselzeitung und kein Magazin mit einer Auflage von ein paar hunderttausend Exemplaren mit entsprechenden Werbekunden im Rücken. Manchmal denke ich leider, meistens Gott-sei-Dank.

Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote bei 26 Grad und Sonnenschein



 

25-09-2010 Thema: Arbeitssuche auf Lanzarote

Können Sie mir bei der Arbeitssuche auf Lanzarote behilflich sein? R.K., Rodewisch

Sehr geehrter Herr K.,
wir sind ein Verlag und keine Arbeitsagentur und haben bereits reichlich mit unserer Arbeit zu tun. Wenn sie hier arbeiten möchten, dann müssen Sie sich selbst bemühen. Auf dieselbe Art und Weise, wie in Deutschland auch.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard



20-08-2010 Thema: Tipps für Einwanderer bzw. Auswanderer

Sehr geehrte Frau Bernard

Sehr geehrte Damen und Herren

Mit viel Interesse lesen mein Lebenspartner und ich Lanzarote 37°. Wir sind seit ein Jahren von Lanzarote begeistert.
Deshalb beabsichtigen  wir in absehbarer Zeit unseren Wohnsitz auf diese Insel zu verlegen. Sofern dies nach reiflicher Prüfung in Frage kommt. Vielleicht können Sie uns ein paar Infos geben:
Wie kommt man zur NY-Nummer?
Diese Nummer ist ja enorm wichtig. Brauchen wir diese auch, um eine Wohnung mieten zu können, oder geht es vor allem um die Arbeitstätigkeit?

Müssen Nicht-EU-Bürger etwas Besonderes beachten? Wo können wir solche Infos erhalten?  Möglichst in Deutsch, da unser Spanisch noch nicht so weit reicht.
Wenn Sie uns hierauf ein paar Antworten und Tips geben könnten, wäre dies ganz toll. Freundliche Grüsse, R., Emmenbrücke

Liebe R`s,
wir sind ein Verlag und haben bereits reichlich mit unserer Arbeit zu tun. All diese Fragen beantworten Ihnen Fachleute, welche sich darauf spezialisiert haben, Einwanderern zu helfen. Darunter gibt es gute und weniger gute. Gute Erfahrungen haben wir - und viele, die wir dahin empfohlen haben - mit Andrea Lechtape gemacht. Sie hat sich mit Ihrer Firma Uninex-Services genau auf solche Fragen spezialisiert. Hier werden sie gut beraten und und nicht über den Tisch gezogen.
Ansonsten haben wir zu den meisten Themen bereits in unseren magazinen geschrieben, folglich steht auch vieles bereits auf unserer Internetseite
www.lanzarote37.net
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard




15-08-2010 Thema: Gezeitenkalender im deutschen Inselmagazin Lanzarote37°

Hallo liebes Lanzarote 37° Team,

als regelmäßiger Lanzaroteurlauber und Leser Ihres Magazins würde ich mich freuen, wenn Sie regelmäßig eine Gezeitentabelle abdrucken könnten. Das würde uns sehr helfen. LG Norbert K., Wiesbaden

Hallo Norbert,

das tun wir! In unserem jüngsten Heft, Ausgabe Nummer 40 - Seiten 54 bis 57 - findest Du die Tiden- bzw. Gezeitenkalender von Lanzarote von Juli bis September. Liebe Grüße aus Lanzarote



14-08-2010 Thema: Anzeigenmöglichkeiten bei Lanzarote37°

Guten Tag

Ich möchte bitte von Ihnen wissen, was für Anzeigenmöglichkeiten es bei Lanzarote37° gibt, und wie die Kosten dafür sind? Kann ich auch eine Anzeige in den Restaurantempfehlungen schalten? Paul

Sehr geehrter Paul,
prinzipiell kann man bei uns im Print-Magazin von Lanzarote37° und auf den online-Seiten von Lanzarote37° werben. Anzeigenformate und Preislisten senden wir auf Anfrage gerne zu. Rufen Sie uns einfach unter 928 835 156 oder unter 647 551 297 an. Ab 1. Oktober werden wir Lanzarote37° auch in einer englischen Version herausgeben, für dieses Magazin, welches dasselbe Konzept haben wird, gelten dieselben Anzeigenmöglichkeiten und Preise.
In beiden Heften besteht auch die Möglichkeit sogenannte Kleinanzeigen aufzugeben, diese kosten pro Wort oder Zahlenkombination 1 Euro.

Eine Anzeige in den Restaurantempfehleungen ist leider nicht möglich. Dort empfehlen wir nur Restaurants, die von uns eine hervorragende oder mindestens gute Restaurantkritik erhalten haben.
Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben, mit freundlichen Grüßen Susanne Bernard



13-08-2010 Thema: E-Magazin von Lanzarote37°, Strand bei Matagorda

Liebe Redaktion,
ich wende mich heute mit zwei Fragen an Sie.
Ich finde Ihr Magazin ganz toll. Haben Sie schon mal über ein "elektronisches" Abo nachgedacht? Also das Heft als pdf-Datei zum Abo zur Verfügung zu stellen? Da wäre ich sofort dabei.
Wir verbringen unseren Urlaub immer in Matagorda. Der Strand dort wurde in den letzten Jahren immer schmaler, und wir haben Angst, dass er früher oder später ganz verschwunden sein wird. Wissen Sie, ob es Bestrebungen gibt, den Strand wieder mit Sand aufzufüllen oder zu rekonstruieren? In anderen Teilen der Insel werden ja zur Zeit große Anstrengungen in der Hinsicht unternommen. Vielen Dank für eine kurze Antwort und liebe Grüße aus dem herbstlichen Deutschland, Barbara

Liebe Barbara,

erst mal auch Ihnen vielen Dank, dass Sie uns so ein dickes Lob geben. Danke! Das freut und motiviert.
Über ein elektronisches Magazin, ein sogenanntes e-Magazin, möchte ich ehrlich gesagt nicht nachdenken, da ich diese Dinger äußerst unpraktisch finde und wirklich niemanden kenne, der gerne darin liest. Wir bevorzugen weiter "echte" Magazine zu machen und versenden diese auch gerne. Allerdings hat das seinen Preis, da die Post für den Weg von Lanzarote nach Mitteleuropa doch einiges an Porto verlangt. Wenn Sie das nicht möchten, dann gucken Sie doch einfach auf unsere Internetseite, dort finden Sie - etwas zeitversetzt - auch fast alle Inhalte, die im Heft gedruckt sind.

Was Ihre zweite Frage betrifft, so wüßte ich nicht, dass derzeit etwas zur Verbesserung des Strandabschnittes in Matagorda geplant ist. Sobald wir allerdings etwas erfahren, werden wir sicher darüber berichten.

Es tut mir leid, Ihnen keine "befriedigendere" Antwort gegeben haben zu können, hoffe aber trotzdem, dass Sie eine gute Zeit in Deutschland haben und bald wieder zu uns nach Lanzarote kommen. Viele Grüße von der derzeit sehr heißen Insel, Susanne Bernard.



11-08-2010 Thema: Rundflüge über Lanzarote

Hallo aus Tahiche.

Ich hatte vor ca. 3 Wochen mal angefragt, ob Ihr wißt ob man mit Helikopter oder Kleinflugzeug einen Rundflug über Lanzarote buchen kann.Leider hab ich noch keine Antwort erhalten. Könnt Ihr da helfen? Gruß Volker

Hallo Volker,

leider nein. Da Du ja perfekt Spanisch kannst und außerdem auf der Insel lebst, frag doch mal beim Consejero für Turismo, Luis Arráez, im Cabildo nach. Der muss das wissen, oder zumindest einen kennen, der etwas weiß. Die Telefonnummer vom Cabildo ist 0034-928 81 01 00. Gruß Susanne



09-08-2010 Thema: Enttäuschung über falsche Datumsangabe der Romeria in Teguise

Liebe Redaktion,

wir lesen Ihre Zeitung seit der ersten Ausgabe. Bis jetzt, waren die Informationen immer so, dass man sich darauf verlassen konnte. Wir haben z.Zt. Besuch aus Deutschland und wollten gemeinsam die Romeria am 07.08.2010 um 17:00 Uhr ab Fussballplatz in Teguise mit machen. Also standen wir puenktlich um 16:00 Uhr dort, mit Rucksaecken, Jacken und Taschenlampen fuer den Rueckweg und mussten uns dann sagen lassen, dass der grosse Umzug (welcher auch nur alle 5 Jahre statt findet) am 06.08.2010 war. Ueber diese falsche Datumsangabe Ihrerseits waren alle sehr enttaeuscht. M.f.G., B. Neumann

Sehr geehrter Herr Neumann,

da bleibt uns nicht mehr, als uns für den Fehler zu entschuldigen. Leider sind auch wir nicht dagegen gewappnet, dass uns Fehler unterlaufen. Wir werden uns bemühen diese auch künftig in Grenzen zu halten. Als kleinen Tipp empfehle ich, auf http://lanzaroteagenda.com/ nochmals nachzuprüfen, ob Datums- und Zeitangaben wirklich noch aktuell sind. Das genannte Internetportal mit Veranstaltungen auf Lanzarote eignet sich hervorragend um Termine nochmals zu checken bzw. aktuelle kurzfristige Veranstaltungen auf Lanzarote nachzusehen, über welche wir, aufgrund unserer zweimonatlichen Erscheinugnsweise, leider nicht informiert sind. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard



08-08-2010 Thema: Wer möchte spanischer Studentin beim Deutsch lernen helfen?

Guten Tag,
ich bin Studentin und für diesen Monat suche ich eine Lehrerin, die mir mit Deutsch helfen kann. Könnten sie mir helfen? Danke. Mit freundlichen Grüssen, Maria (mari_xuxihotmail.com)

Liebe Maria,

leider kann ich Dir nicht direkt helfen, aber vielleicht meldet sich ja jemand aus der deutschen Community bei Deiner Mailadresse , der oder die Lust hat Dir zu helfen. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard



07-08-2010 Thema: Wie macht man sich in Spanien selbstständig?

Sehr geehrte Damen und Herren
Meine Frau und ich  leben seit acht Jahren auf Lanzarote haben unsere Festverträge und Arbeit. Seit einem Jahr lebt meine Schwiegermutter bei uns, und wie Ihnen sicherlich auch bekannt, ist es kaum noch möglich Arbeit zu finden.

Meine Schwiegermutter ist professionelle Schneiderin und wir haben uns ueberlegt ein kleines Unternehmen aufzubauen im Bereich Reinemachen, Naeh- und Schneiderarbeiten mit Abhol- bzw Lieferservice. Da ich ein begeisterter Leser Ihres Magazins bin, dachte ich das Sie mir vielleicht Informationen über die benötigten Dokumente geben könnten.

Desweiteren wuerde mich interessieren, ob von Ihrer Seite, wenn die offizielle Seite geklärt ist, Interesse besteht eine Dokumentation über unser Vorhaben zu veröffentlichen?

Meine letzte Frage ist, was bei Ihnen eine Anzeige im Format DIN A5 fuer drei Monate kostet?

Für eine Antwort waere ich Ihnen sehr dankbar und verbleibe mit freundlichem Gruss, F.

 

 

Sehr geehrter Herr F.,
sicherlich weiß ich noch ungefähr, was ich alles klären musste, um mich selbstständig zu machen, aber mein Beruf ist es nun, ein Magazin zu machen, und nicht, andere in die Selbständigkeit zu begleiten bzw. sie dabei zu beraten. Dafür gibt es spezielle Gestorias bzw. Dienstleistungsunternehmen wie zum Beispiel das von
Andrea Lechtape (Uninex-Services) in Costa Teguise. Frau Lechtape hat schon vielen Menschen hier auf der Insel bei Existenzgründungen geholfen und weiß sicher genau, was alles notwendig ist und was nicht.
Was eine Reportage/Dokumentation über den Weg ihrer Schwiegermutter betrifft, so steht dem prinzipiell nichts im Wege, man kann über alles schreiben, wenn es eine gute Geschichte ist. In Ihrem Fall sehe ich allerdings noch keine „Geschichte“. Was unsere Anzeigenpreise betrifft, so sende ich Ihnen gerne eine entsprechende Preisliste für gestaltete Anzeigen zu. Außerdem besteht ja auch die Möglichkeit einer Kleinanzeige in Lanzarote37°, die pro Wort oder Zahlenkombination 1 Euro kostet. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard




01-08-2010 Thema: Geheimtipp für Apartment oder Apatment-Hotel gefragt

Hallo, verehrte Susanne!
Von Ihrer schnellen Reaktion sind wir enorm begeistert. (Die Adresse jener Bungalowanlage hatte mit einem eventuellen Aufenthalt nicht unbedingt zu tun.) Dennoch wollen wir gegen im Februar 2011 wieder mal für 2-3 Wochen nach Lanzarote kommen. Das vergangene Mal wohnten wir im Pueblo Marinero, was uns im Grunde genommen sehr gefallen hat ... nur das Frühstück war nahezu furchtbar. Etwa in der gleichen Gegend würden wir das nächste Mal sehr gerne mal ohne Verpflegung in einem Appt. oder in einem Appt.-Hotel oder auch in einem Bungalow wohnen. (Ein eigener Pool muss für jene kurze Zeit wirklich nicht sein.) Welchen "Geheimtipp" hätten Sie denn da für uns? (Es sollten auch möglichst 2 Schlafzimmer sein). Wir sind wieder sehr gespannt auf Ihre Reaktion. Salute Ihre Karin und Jürgen H.

Liebe H`s...

ich mache leider nur einmal die Woche Männchen. Vielleicht gibt es ja ein paar zufriedene Lanzarote-Urlauber, welche sich die Mühe machen Ihnen ein paar Tipps zu geben.




31-07-2010 Thema Ferienbungalow-Anlage gesucht

Auf der Fußgängerpromenade von Caya Blanka in Richtung Flughafen liegt gleich hinter Caya Blanka eine großflächige Bungalow-Anlage, die von einer Deutschen betreut wird.  Die Adress heißt wohl Calle El Casillo.

Bitte nennen Sie mir die genaue Anschrift mit Tel.- und Fax-Nr. Besten Dank im voraus. Freundliche Grüße von Jürgen P. H.

Sehr geehrter Herr H.,

meinen Sie Playa Blanca? Ich kenne nichts was auf der Insel "Caya Blanka" heißt. Die Fußgängerzone von Playa Blanca liegt etwa 30 Kilometer vom lanzarotenischen Flughafen Guacimeta entfernt. Wollten Sie andeuten, dass die Anlage, welche Sie suchen, östlich der Fußgängerzone in Playa Blanca liegt? Es gibt in Playa Blanca auch keine Calle El Casillo, dafür aber eine Calle El Castillo.

Ich komme zu dem Ergebnis, dass Sie vermutlich die Anlage "Villas Los Volcanes" meinen. Dort leitet Ute Valet zusammen mit Manfred Preissler die Rezeption einer wunderschönen Anlage mit Ferienhäusern mit uneingeschränktem Blick auf die Playas de Papagayo. Die Telefonnummer lautet 0034-928 519 394 und per Mail erreichen Sie Ute Valet unter infointervalmarketing.com
Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben, mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard

Salute, geehrte und findige Susanne Bernard!
Sie können offensichtlich hellsehen. Wie dumm auch, dass ich mich so oft verschrieben hatte. Kompliment für Ihren Spürsinn! Es ist auch just die Anlage, die wir gesucht haben.

Mit besten Grüßen  Jürgen P. H.

Leider gehört Hellsehen noch nicht in unser Repertoire. Aber 1 und 1 können wir schon zusammen zählen. Das langt manchmal auch. Schönen Urlaub wünscht auf jeden Fall jedes Redaktionsmitglied von 37 Grad.





 

28-07-2010 Thema Hausverlosung: Was passiert, wenn nicht alle (genügend) Lose verkauft werden?

Hallo liebe Mitarbeiter von Lanzarote37°,

in der derzeitigen Ausgabe wird ein Haus verlost. Leider ist es nicht möglich, an die Verkäufer direkt eine email zu senden. Ist es möglich, dass Sie meine mail weiterleiten?

Ich habe folgende Fragen:

Was passiert, wenn die 14.000 Loskäufer nicht erreicht werden?

Wieviele Interessenten gibt es schon?

Gerne möchte ich schon mit dem Verkäufer direkt in Verbindung treten können.
Mit freundlichen Grüßen, Brigitte B.

Sehr geehrte Frau B.,

Wir haben bei der Immobilien-Agentur, welche die Verlosung begleitet, nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

Zu Frage 1: Dann wird der Lospreis in voller Höhe zurückerstattet.
Zu Frage 2: Wir werden demnächst ein Zählwerk einbauen. 

Zu Frage 3: Die Mailadresse ist: infoinmosorteo.com
Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion

 

 





25-07-2010 Thema: Veranstaltungen in den Jameos del Agua

Sehr geehrte Frau Bernard
Seit 1987 kommen wir jedes Jahr nach Lanzarote  in unser Haus im Chargo del Palo/Mala. Natürlich lassen wir dabei keine Gelegenheit aus, die meist sehr schönen Konzerte in den Jameos del Aqua zu besuchen. Nun möchten wir selber ein solches Konzert organisieren, ein sehr guter Freund von uns spielt hervorragend Jazz, Bugi Wugi und Blues, im Solo oder mit seinen Kollegen mit Bass und Schlagzeugbegleitung. Da wir unser Domizil nicht auf der Insel haben, wären wir auf Hilfe angewiesen, wir verfügen nicht über  die nötigen Kenntnisse  und  Beziehungen, um so einen Event zu organisieren.

Deshalb wende ich mich an Sie, mit der Anfrage, ob Sie uns nicht behilflich sein könnten. Wir sind überzeugt, dass dieses Konzert eine grosse kulturelle Bereicherung  für Lanzarote darstellen würde. Es handelt sich bei dem Musiker um einen europaweit anerkannten Künstler der auch schon unter anderem in Peru und Paraguay aufgetreten ist. Im Voraus bestem Dank, Ursula und Walter H., Rothrist, Schweiz

Sehr geehrte Familie H.,

leider ist meine Zeit zu knapp bemessen, als dass ich Ihnen bei der Organisation und der Vermittlung von Kontakten helfen könnte. Wenden Sie sich an Maria del Carmen Fernandez. Sie ist in den Centros Turisticos de Lanzarote, wozu auch die Jameos del Agua gehören, für die Organisation von solchen Veranstaltungen verantwortlich. Ihre Telefonnummer ist 0034-928 801 500 (Durchwahl 137).



24-07-2010 Thema Playa Flamingo: Wann ist dieser Strand endlich fertig?

Hallo 37Grad-Team,

ich habe bereits in mehreren Artikeln gelesen, dass der Playa Flamingo noch nicht fertiggestellt sei. Angekündigte Wiedereröffnung ist für den 01. August geplant. Stimmt das? Oder gibt es weitere Vezögerungen?

Vielen Dank für die Mühe, Grüße Frank, Mannheim

Lieber Frank,

Mitte Mai hat der Bürgermeister von Yaiza kund getan, dass der Strand Mitte August fertiggestellt sein soll, das haben wir am 13. Mai in den Leserbriefen, auf die Anfrage eines anderen Lesers hin, bereits veröffentlicht. Noch haben wir ja nicht Mitte August... Aus dem zuständigen Bürgermeisteramt bekommen wir regelmäßig alle Pressemitteilungen zugesandt, sicher auch, wenn der Playa Flamingo mit viel Pomp wieder gestylt und aufgehübscht den Bade- und Feriengästen übergeben wird. Solange müssen wir uns leider gedulden, aber vielleicht sendet einer unserer Leser Nachrichten über den derzeitigen Zustand des Playa Flamingo. Die geben wir dann gerne weiter. Liebe Grüße aus Haria, die Redaktion



 

20-07-2010 Thema: Gesucht auf Lanzarote....

Können Sie mir Telefonnummer oder eMail-Adresse von Gundi von Hindenburg, Bodega Santa Barbara, vermitteln? Sie müßte eine Klassenkameradin aus Tübinger Zeiten sein, weshalb ich gerne Kontakt zu ihr aufgenommen hätte. Vielen Dank und beste Grüße, Dr. Bertram G., Oberammergau

Sehr geehrter Herr G.,

wir geben keine Telefonnummern weiter, aber ich werde Ihre Mail an Gundi von Hindenburg weiterleiten, dann kann sie sich bei Ihnen melden, wenn sie dies möchte. Mfg, Susanne Bernard



19-07-2010 Thema: Kuchenrezepte für Tierschutz auf Lanzarote - Wer kann übersetzten?

Sehr geehrte Frau Bernard,

ich engagiere mich im Tierschutz und möchte auch, oder besonders, auf Lanzarote helfen. Darum habe ich in den vergangenen Wochen eifrig meine Backrezepte zusammen getragen und Torten gebacken, die mein Mann dann fotografiert hat. Jetzt ist ein kl. Büchlein mit 24 Torten und Kuchen fertig und kann gedruckt werden.Ich habe ein DinA5- Format gewählt (links das Rezept-rechts das Bild) Für Lanzarote kommen noch weitere 10-15 Kuchen hinzu.

Das Tierheim Minden hat mir angeboten, die Bücher für Lanzarote mit zu drucken. Jetzt kommt mein Problem:

27 Rezepte habe ich für 200 Euro übersetzen lassen.  Alle span.isch sprechenden Leuten, die ich kenne, sind im Urlaub. Es müsste doch eigentlich möglich sein, auf Lanzarote jemanden zu finden, der 3-4 Rezepte übersetzt. Schließlich kommt es der Insel zugute.
Wenn Sie eine Idee haben, dann bin ich über eine Antwort froh.

Einen schönen Abend mit Grüßen nach Lanzarote sendet Ihnen Ilse Klaas, Petershagen

Sehr geehrte Frau Klaas,
tolle Idee. Wir sind leider mit unserer zeit so knapp bemessen, dass wir keine Zeit dafür haben die Rezepte zu übersetzen. Aber vielleicht findet sich ja jemand, der sich bei Ihnen
Ilse-Klaasteleos-web.de meldet?! Also Leute, auf gehts! Grüße aus der Redaktion.



19-07-2010 Thema: Buch über Lanzarote von Silivia Volckmann:
“Die Zeit ist schwer zu erzählen auf der Insel – Ein literarisches Lanzarote-ABC“



Silvia Volckmann: Die Zeit ist schwer zu
erzählen auf der Insel
Ein literarisches Lanzarote-ABC

Das von Ihnen am 05.12.2009 angekündigte Buch von Silvia Volckmann über Lanzarote mit dem Titel “Die Zeit ist schwer zu erzählen auf der Insel – Ein literarisches Lanzarote-ABC.“  ist jetzt auf dem Markt. Habe es gelesen und fand es wunderbar, endlich mal mehr als nur Touristenhinweise, unbedingt lesen und weiterempfehlen!

Freundliche Grüsse, Peter H., Amberg


Sehr geehrter Herr H.,

freut uns, dass es Ihnen gefallen hat. Ich hoffe, dass wir das Buch in unserer nächsten Ausgabe unseren Lesern präsentieren können.

Zur Info für unsere Leser: Die Autorin Silvia Volckmann gibt in ihrem Buch “Die Zeit ist schwer zu erzählen auf der Insel – Ein literarisches Lanzarote-ABC“ einen Einblick in die Geschichte und Kultur der Insel und stellt Ihr ganz persönliches Lanzarote vor.


Volckmann stellte ihr Buch vor ein paar Tagen auf einer Veranstaltung der Gesellschaft zur Förderung der Kultur der Kanaren in Europa in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Canarias en Europa 2010 – Die Kanarischen Inseln in Europa“, vor. Die Autorin hat außerdem eine Internetseite zu Lanzarote kreiert. Ein wahrer Schatz... Gucken Sie mal hier: www.silvia-volckmann.de


Silvia Volckmann

Die Zeit ist schwer zu
erzählen auf der Insel

Ein literarisches Lanzarote-ABC

Arrecife: Cíclope editores 2009

ISBN: 978-84-936452-2-9

300 Seiten - Preis: 15,60 €




 

19-07-2010 Thema: Hochzeitsagentur auf Lanzarote

Hallo liebes 37Grad-Team,

meine liebe Verlobte und ich möchten gerne in diesem Jahr auf Lanzarote heiraten (muß halt in Deutschland auch anerkannt/rechtgültig sein). Gibt es evtl. eine deutschsprachige Hochzeitsagentur oder andere Quellen, die uns dabei helfen können? Viele Grüße aus dem kalten Deutschland; Uwe G.

Hallo Herr G.,

sicher gibt es das. Am besten Du setzt Dich mit Andrea Lechtape in Verbindung. Telefon 0034-928 826 691 oder Mail infouninex.eu
Sie organisiert zusammen mit einer Partnerin auch Hochzeiten für Paare aus Deutschland und dem Rest von Europa. Selbstverständlich sind diese dann auch rechtsgültig und in dem jeweiligen Land anerkannt. Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.



16-07-2010 Thema: Berechnen von Strecken auf googlemaps



Auf googlemaps kann man spielend einfach seinen Standort bestimmen oder Routen berechnen. Foto: googlemaps

Sehr geehrte Damen und Herren,
können Sie mir folgende Frage beantworten: Wie viele km sind es von Matagorda Zentrum bis zum Centro Comercial Biosfera Plaza auf Lanzarote? Bei so einem Gewaltmarsch habe ich mir im Mai 2007 eine gewaltige Bronchitis geholt und hatte nichts von meinem Urlaub. Wie lang war nun mein Gewaltmarsch in etwa, das hätte mich schon interessiert. Mit freundlichem Gruß, Ursula F., Glienicke-Nordbahn.

Sehr geehrte Frau F.
Sie sind so ziemlich genau sechs Kilometer marschiert. Wie weit man auf Lanzarote oder irgendwo anders auf der Welt gewandert oder gefahren ist, kann man herausfinden, indem man im Internet auf googlemaps (http://maps.google.de/) geht, dort auf „Route berechnen" klickt, unter „A" seinen Ausgangsort und unter „B" seinen Zielort eingibt. Dann auf dem Icon darüber das Symbol mit dem Auto oder dem Fußgänger anklicken, je nachdem ob Fahrstrecke oder Wanderstrecke gefragt sind, schon berechnet googlemaps die Distanz. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.



14-07-2010 Thema: Ziegenfarm El Taro De Betancuria - Pedros Ron Miel

Hallo,
bei unserem letzten Urlaub haben wir auch die Ziegenfarm El Taro De Betancuria besucht und eine Flasche Ron Miel gekauft. Von unserer Reiseleitung haben wir erfahren, dass Petro diesen leckeren Rum auch nach Deutschland versendet. Haben Sie eine Webadresse von seinem Shop oder eine Telefonnummer? Viele liebe Grüße aus Deutschand, Familie O., Chemnitz.

Hallo liebe Opelts,
beschreiben Sie uns etwas genauer, wo die Ziegenfarm sich befindet. Wir haben zu wenig Daten bzw. Infos um Ihre Frage zu beantworten, bzw. kennen Pedro (noch) nicht. Vielleicht weiß ja einer unserer Leser oder der Residenten Bescheid und sendet uns eine Mail, sodass wir Ihre Frage beantworten können. Grüße aus der Redaktion von Lanzarote37°.




14-07-2010 Thema: Zelten auf Lanzarote

Hallo liebes 37°-Team,
fliege heute nacht nach Lanzarote und wollte mir vor Ort ein Zelt kaufen. Wisst ihr wo ich das kaufen kann? Für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar. Grüsse Jutta.

Liebe Jutta,
Zelte gibt es in gut sortierten Sportgeschäften und zum Beispiel im Mega Centro in Playa Honda, Carretera Arrecife Aeropuerto km 3,4. Bitte bedenken Sie, dass der Plan Insular de Ordenación Territorial de Lanzarote, PIOT, das freie Zelten auf Lanzarote verbietet. Es gibt auf Lanzarote nur drei legale, offiziell ausgewiesene Zeltplätze: Der Campingplatz am Papagayo Strand, Camping de Papagayo, der 2000 Plätze bietet, die Hälfte davon reserviert für Campingwagen, die andere für Zelte. Gezeltet werden darf von Juni bis September. Die Genehmigung gibt`s von 9:30 bis 19 Uhr im Oficina del Camping unter der Telefonnummer 0034-928.17.37.24. Zuständig ist die Gemeinde von Yaiza, auch zu erreichen unter Tel: 0034-928.83.62.20. Dann wäre da noch der Campingplatz San Juan in Famara. Er bietet rund 150 Plätze und darf nur von Mitte Juni inklusive der 1. Septemberwoche benutzt werden. Auch hier muß man sich eine Genehmigung holen, die man bei der Área de Medio Ambiente von Teguise unter der Nummer 0034-928 845 985 bekommt. Auf diesem Campingplatz gibt es Wasser, Duschen, portable Toilettenhäuschen und einen Wachdienst. Verboten sind Autos auf dem Zeltplatz, Hunde und Musik ab 24 Uhr. Die dritte Möglichkeit für Camper bietet sich auf der Insel „La Graciosa" auf dem Campingplatz El Salao. Er hat eine Kapazität von 100 Plätzen. Genehmigung für diesen Zeltplatz gibt es ebenfalls bei der Gemeinde Teguise unter der Nummer 0034-928.845 985. Man sollte nicht damit rechnen, dass dort jemand deutsch spricht.



27-06-2010 Thema: Tierschutz auf Lanzarote

Hallo liebes 37°Team,
seit 12 Jahren kommen wir jeden Winter auf die schöne Insel Lanzarote, im vergangenen Winter wurden wir mit dem schrecklichen Leid der Hunde auf der Insel konfrontiert: Ich habe ein Verlies nicht weit von unserem Apartment entdeckt, wo Hunde unter unsäglichen Bedingungen angekettet und gehalten wurden. Wie ist das möglich? Was kann man als Tourist tun? Ihre Zeitschrift 37° finde ich sehr gut und auch Ihre Themen. Sie haben für viele ein offenes Ohr, deshalb wage ich es mir das alles mal von der Seele zu schreiben. Mit freundlichen Grüßen Brigitte D., Hamminkeln.

Sehr geehrte Frau D.,
Tierquälerien auf Lanzarote werden von der SEPRONA (Servicio de Protección de la Naturaleza de la Guardia Civil) verfolgt. Das ist eine Sonderabteilung der Guardia Civil in Costa Teguise. Sie erreichen die Seprona unter 0034-928 592 100, Nebenstelle 28. Dort sind auch Übersetzer zugegen. Melden können Sie solche Fälle auch bei Angela Baumgartner, die auf Lanzarote den Tierschutzverein WauWau (www.wauwau-lanzarote.net) leitet. Angela, die ihre ganze Zeit und Kraft dem Tierschutz auf Lanzarote widmet, ist unter der Nummer 0034-679 453 705 zu erreichen.



21-06-2010 Thema: Wie kann ich eine Anzeige auf Lanzarote37° aufgeben?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich moechte mich ueber eine Anzeige bei ihnen informieren. Ich spreche nur spanisch, mein Anliegen, ich moechte gerne Haeuser von Eigentuemern verwalten, die hier nur auf Urlaub sind und jemanden brauchen der in Ihrer Abwesenheit auf ihr Haus aufpassen und es sauber halten würde. Ich wuerde mich freuen, wenn sie sich mit mir in Verbindung setzen wuerden. Vielen Dank im voraus, mit freundlichen Gruessen, Rosario D.

Sehr geehrter Herr D.,
Sie können bei uns gestaltete Anzeigen (anuncios diseñados) aufgeben oder Kleinanzeigen (clasificados). Gestaltete Anzeigen berechnen sich je nach Größe, Kleinanzeigen kosten 1€ pro Wort oder Zahlenkombination. Anzeigenschluss ist jeweils am 15. des Monats vor Erscheinungstermin, der nächste Erscheinungstermin ist der 1. Dezember. Rufen Sie uns einfach unter 0034-928 835 156 an, wir sind jederzeit für unsere Kunden da und sprechen selbstverständlich auch Spanisch. Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion.



20-06-2010 Thema: Gut Essen auf Lanzarote - die besten Restaurants

Gratuliere zu Ihrem Inselmagazin,
sehr informativ. Vor allem Essen & Trinken und die Restauranttests sind sehr hilfreich, obwohl ich weiß, dass ein Test von 2008 heute nicht mehr stimmen muß. Ich werde bald wieder 4 Wochen auf Lanzarote verbringen, das letzte Mal habe ich keine anständige Mahlzeit bekommen. Mit freundlichem Gruss, Anton R., Vlijmen, Niederlande.

Sehr geehrter Herr R.,
also das geht natürlich nicht, dass Sie wochenlang nicht feines zu Essen bekommen. Wir raten zum Studium unseres Restaurantführers „Gut Essen - Saber Comer" in unserem Heft, oder dem Link „Essen&Trinken" auf unserer Internetseite www.lanzarote37.net. Dann läuft garantiert nichts verkehrt und sie gehen satt und zufrieden nach Hause. Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren (kilinarischen) Aufenthalt auf Lanzarote, Ihre Redaktion von Lanzarote37°.



16-06-2010 Thema: Lanzarote37°-Magazine in Hotels und Apartmentanlagen

HALLO LIEBES 37 GRAD TEAM!
DAS PLAYAMAR WAR WEGEN RENOVIERUNG GESCHLOSSEN. WIR HABEN WIEDER GEÖFFNET UND BRÄUCHTEN AKTUELLE 37 GRAD ZEITUNGEN. LIEBEN GRUSS, ULLA, REZEPTION

 

Hallo Ulla,

wird erledigt. Liebe Grüße aus Haría, die Redaktion



15-06-2010 Thema: Mit dem WWF als Umweltschutz-Volontär nach Alegranza

Liebes Lanzarote37°-Team,
habt ihr eine Emailadresse vom WWF für uns? Ich möchte mich mit meinem Freund für Alegranza bewerben. Habe in dem deutschen Inselmagazin mal davon gelesen, dass man dort an vom WWF finanzierten Umweltschutzprogrammen teilnehmen kann. Welche Vorraussetzungen brauchen wir? Wäre schön von euch zu hören. Danke Jutta

Liebe Jutta,
die unbewohnte Insel Alegranza, beherbergt von Juli bis November die zweitgrößte Population an Gelbschnabelsturmtauchern (Pardela cenicienta) der Welt. Rund 10.000 Paare dieses Seevogels kommen im Frühsommer nach Alegranza, um in der Abgeschiedenheit der kleinen Vulkaninsel zu nisten. Unter anderem, um die Brut der Pardelas zu schützen, führt der WWF/Adena seit 1998 jedes Jahr eine Freiwilligen-Kampagne auf Alegranza durch. Im Rahmen der WWF-Kampagne, genannt „Campaña de Conservación, Vigilancia y Sensibilización“ (Kampagne der Konservierung, Überwachung und Sensibilisierung), sucht der WWF jedes Jahr Freiwillige, um die Einhaltung der Naturschutzvorschriften auf der unbewohnten Insel zu überwachen. Ein Team besteht jeweils aus einem Gruppen-Koordinator und fünf Volontären, die alle ein bis zwei Wochen wechseln.
Dabei ist die bloße Anwesenheit der Gruppe bei der ganzen Aktion fast das Wichtigste, denn die Naturschützer wirken abschreckend auf Wilderer und Natur-Rowdies.

Wer Lust hat, als Volontär an der Kampagne des WWF/Adena auf Alegranza und auch auf La Graciosa teilzunehmen, kann sich bewerben. Das Mindestalter der Teilnehmer liegt bei 18 Jahren, sie sollten ausreichend Spanisch sprechen, schwimmen können und gesund sein. Infos bei WWF Adena unter: 928 51 45 32 und unter www.wwf.es und www.wwf.de oder bei Klaus Guttenberger unter kguttenbergerwwf.es



 

14-06-2010 Thema: Wie bekommt amn eine Angellizenz auf Lanzarote?

Hallo!

Ich werde im Juli mit meiner Partnerin und ihrem 10 jährigen Sohn eine Woche auf Lanzarote in Playa Blanca verbringen. Wir würden dort gerne von den Molen aus Angeln. Soviel ich weiß, benötigt man dafür eine spezielle Lizenz, die man in der Hauptstadt bei einer Behörde bekommen kann. Da wir aber nur eine Woche auf der Insel sind und auch kein Fahrzeug zur Verfügung haben, werden wir kaum die Möglichkeit finden, zu dieser Behörde zu kommen. Gibt es irgen eine andere Möglichkeit, z.B. vor Ort in Playa Blanca, die Lizenz zu erstehen, OHNE extra in die Hauptstadt fahren zu müssen?

Ich wäre Ihnen für jede Information sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen, Johannes L., Wien

Sehr geehrter Herr Johannes L.,

leider müssen wir Ihnen eine abschlägige Antwort geben. Eine Angellizenz erhalten Sie nur bei der Fischereiabteilung unserer Inselregierung (Consejería de Pesca del Cabildo de Lanzarote). Es geht allerdings ganz einfach: Gehen Sie auf das Cabildo (Inselregierung in Arrecife) in die Abteilung "Consejería de Pesca"; wo diese ist erfahren Sie beim Pförtner. Dort nimmt man Ihren Antrag entgegen. Danach müssen Sie auf der Gebührenstellte 14 Euro bezahlen und mit diesem Beleg und Ihrem Ausweis wieder zurück zur "Consejería de Pesca", wo sie dann eine Angellizenz ausgestellt bekommen, die für drei Jahre gültig ist. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard



12-06-2010 Thema: Konzerte in der Cueva de Los Verdes

Hallo,

bin sehr interessiert an den Konzerten in der Cueva de Los Verdes! War erst einmal auf Lanzarote - vor einer Woche ;) war super toll!!! Nächstes Mal möchte ich unbedingt mindestens eines dieser Konzerte miterleben.

Versenden Sie Newsletter? Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen und viele Grüße Angelika, Bönnigheim

Sehr geehrte Angelika,

leider ist die Informationspolitik derjenigen, die derzeit die Einrichtungen welche César Manrique geschaffen hat leiten, sehr sehr schlecht. Meist erfahren auch wir die Veranstaltungstermine in den Centros Turisticos de Lanzarote (CACTS), wozu auch die Cueva de Los Verdes gehört, nur aus der örtlichen spanischen Presse und auch da immer nur wenige Stunden vorher. Wir empfehlen Dir einen Blick auf die Internetseiten "Agenda Cultural de Lanzarote", dort findest Du einen Veranstaltungskalender der stündlich aktualisiert wird. So kannst Du während Deines Urlaubs nachsehen, was, wann, wo, auf Lanzarote los ist.
Was den Newsletter betrifft, so versenden wir unregelmäßg auch Newsletter, wenn wir glauben, dass entsprechende Themen es erforderlich machen.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion von Lanzarote37°




 

10-06-2010 Thema: Was für Events bietet Lanzarote zur Fußball-WM?

Guten Tag,
ich werde mich während der WM auf Lanzarote aufhalten bzw. am Samstag anreisen. Meine Frage: Können Sie mir einen Tip zu Fußballveranstalltungen rund auf der Insel geben, oder wissen Sie, wo etwas geplant ist? MfG, Simon, Berlin

Lieber Simon,
wenn die Tourismusverantwortlichen auf der Insel spezielle Events oder so etwas wie Public Viewing auf Lanzarote geplant haben, dann wurde es bis jetzt gut geheim gehalten oder der deutsche Urlauber ist auf solchen Veranstaltungen nicht erwünscht. Leider lieber Simon, wir würden dir gene gute Tipps geben, wo man während der WM mit anderen Fußballfans zusammen gucken und feiern kann, aber wir wissen bisher von nix. Bleiben die guten alten deutschen Kneipen auf Lanzarote, wo man im Kreise anderer Gleichgesinnter Fußball-WM gucken kann. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.

.


09-06-2010 Thema: Wann hat Pascal Geburtstag?

Hola

Meine Frau und ich waren im März in Puerto del Carmen.W ir haben dort den Wirt Pascal kennengelernt. Er betreibt dort "Pascals Treff". Ich weiß das Pascal im Sommer 50 wird. Ich brauche eure Hilfe!! Wann hat er Geburtstag?

Seine Telefonnummer? Ich wäre euch sehr Dankbar für die Hilfe. Viele grüße aus Deutschland, Gaby und Jürgen W., Buchholz in der Nordheide

Liebe Gaby, lieber Jürgen,

bitte habt Verständniss, dass wir Telefonnummern nicht ohne Rückfrage der angefragten Personen herausgeben. Zu unserer Schande müssen wir gestehen, dass wir Pascals Geburtsdatum nicht genau kennen, trotzdem wünschen wir schon mal von hier aus alles, alles Gute zum Geburtstag, lieber Pascal! Grüße aus der Redaktion von Lanzarote37°



25-05-2010 Thema: Fiestas in den Jameos del Agua?

Sehr geehrte Damen und Herren,

wann und wo bekommt man Karten für die Fiestas in der Jameos del Agua. Muß man da überhaupt reservieren? Mit freundlichen Grüßen, Stefan R., Arnsberg.

Sehr geehrter Herr R.,

Fiestas in den Jameos del Agua? Soweit uns bekannt ist, finden in den Jameos keine Fiestas statt. Nach nochmaliger Rückfrage gibt es in den Jameos del Agua bei Orzola zwei Mal wöchentlich, dienstags und samstags, jeweils ab 10:30 Uhr, Auftritte kanarischer Volksmusikgruppen für jeweils eine halbe Stunde. Danach sind die Jameos noch bis etwa 2 Uhr nachts geöffnet. Der Eintritt für die Volksmusikabende kostet 9 Euro.



24-05-2010 Thema: Nachtleben und Musikkneipen auf Lanzarote

Hallo liebes Team,

bin im Juni für 3 Wochen auf Lanzarote. Leider kann ich keine Informationen darüber finden, ob im Auditorium wieder Konzerte stattfinden - auch auf Eurer Seite sind Verabstaltungen sehr stiefmütterlich vertreten - leider. In der Höhle selbst findet ein Konzert im Juni statt - habe ich mühselig recherchiert. Gibt es denn auch in Teguise Bars oder Restaurants, wo Live-Musik gespielt wird? Für ein paar Infos wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße Brigitte, Vieselbach

Liebe Brigitte,

Ausgehen auf Lanzarote - das ist ein umfassendes Thema und jede Altersgruppe stellt sich darunter etwas ganz anderes vor. Grundsätzlich ist auf Lanzarote jede Menge los und es gibt Angebote für jeden Geschmack und jedes Alter. Das Problem dabei: Leider gibt es auf der Insel keinen wirklich guten, allumfassenden Veranstaltungskalender. Konzerte in der Cueva de Los Verdes finden immer mal wieder statt - leider oft sehr kurzfristig angekündigt und für unser Printmedium zu spät, um mit aufgenommen zu werden. Daher rate ich einen Blick auf den Internet-Veranstaltungskalender von Lanzarote37° und die Internetseite "Agenda Cultural de Lanzarote", auch wenn diese "nur" auf Spanisch ist, kann man doch recht einfach tolle Tipps für einen Abend finden und relativ leicht entschlüsseln, worum es bei den angekündigten Veranstaltungen geht.
Selbstverständlich gibt es auch in Teguise Live-Musik: Zum Beispiel im "Cafe Jaleo", im "El Patio Crêperie", und an anderen Orten. Eigentlich ist jeden abend etwas los in Teguise, man braucht nur durch die Gassen zu bummeln, dann hört man schon, wo der Bär steppt. In Arrecife gilt die Calle José Antonio als die Ausgeh-Meile. Dort reihen sich Bars und Musikkneipen aneinander und ab 1 Uhr nachts geht dort richtig die Post ab! Also, einfach mal ausprobieren und nicht zu früh losgehen! Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.




 

13-05-2010 Thema: Bauarbeiten an der Playa Flamingo



Der Bürgermeister von Yaiza (blaukarriertes Hemd) inspiziert mit seinem Vize und einer Vertreterin der Küstenschutzbehörde die Arbeiten am Playa Flamingo.

Hola!

Können Sie mir vielleicht etwas zu den Bauarbeiten an der Playa Flamingo sagen? Haben für Anfang Juli gebucht, aber unser Reiseveranstalter vertröstet uns damit, dass er angibt die Bauarbeiten am Flamingo Strand sind bis dahin erledigt. Oder wo finde ich die Adresse oder e mail vom Rathaus auf Lanzarote? Hoffe Sie können uns weiterhelfen, da wir sonst umbuchen würden, evtl. Costa Teguise, LG B. Z., Moers

Sehr geehrte Familie Z.,

die Wiederherstellung des Playa Flamingo in Playa Blanca, dessen Sand durch den Orkan "Delta" im November 2005 weitestgehend weggespült wurde, ist leider noch nicht fertig. Playa Flamingo ist kein natürlicher Sandstrand, sondern muss mit Sand aus Marocco aufgeschüttet werden. Die Arbeiten dafür haben vergangenen Oktober begonnen und sollen bis Mitte August fertiggestellt sein. Erst kürzlich war der Bürgermeister von Yaiza vor Ort und inspizierte mit seinem Vize, Vertretern der Küstenbehörde und der zuständigen Firma die Arbeiten durch den Bauzaun hindurch. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion. 



16-04-2010 Thema: Nordic-Walking auf Lanzarote

Hallo liebes 37Grad-Team,

wir haben ein Haus auf Lanzarote in Costa Teguise. Ende April kommen wir für 2 Wochen wied er dorthin. Gibt es an der Costa Teguise geeignete Nordic Walking Strecken? Wenn ja, wie verlaufen sie? Gibt es vielleicht auch von einem Fachmann geleitete Kurse?
Vielen Dank und viele Grüße aus dem leider noch kalten Deutschland, Fam. T. R.

Hallo Herr R.,
diese Frage kann ich Ihnen leider nicht beantworten. Und von Nordic-Walking-Gruppen auf Lanzarote habe ich leider auch noch nichts gehört. Sollte sich jemand bei uns melden, gebe ich Ihnen Bescheid.

Grüße aus Lanzarote, Bernard




15-04-2010 Thema: Beuys Aktion Aktion "Vitex Agnus Castus" in den Cuevas de los Verdes

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich schreibe eine wissenschaftliche Arbeit über Joseph Beuys Werk "Arena", in deren Rahmen die Aktion "vitex agnus castus" stattfand. Können Sie mir weiterhelfen wo ich den Videofilm finde, der diese Aktion zeigt? Mit freundlichen Grüßen, Susanne B., Jena

Sehr geehrte Frau B.,
Den Film über Beuys bei seiner Aktion "Vitex Agnus Castus" hat das Cabildo von Lanzarote in den Cuevas de los Verdes gezeigt. Vielleicht kann man Ihnen dort in der Presseabteilung weiterhelfen. Gabinete de Prensa, Tel.: 0034-928 598 512 /13; Fax: 0034-928 800 482.



11-04-2010 Thema: Informationen über die Kanaren / Lanzarote

I would like to visit the Canary Islands. Can you please send me some tourist information about your Island. I like walking and camping. What is nice to see on the Island? How can I travel on the Island (public transport)? How can I travel between the Island. Thank you very much. Best regards. Joris K., Noordveld, Netherlands.

 

Dear Joris.
We estimate, that you can read German, otherwise we cannot explain us, why you contact a German magazine with an English written letter. But anyway: First, we are a magazine for Lanzarote, so we write specially about Lanzarote. Second, mostly all of the information you are looking for you can find on our internet page or in our magazine that you can buy in every supermarket on Lanzarote. Third, we are not a travel agency and hope that you understand that we do not give travel agency attendance. Kind Regards, Susanne Bernard.

 

 

 

22-03-2010 Thema: Überteuerte medizinische Behandlung auf Lanzarote

Hallo,

bin seit gestern wieder von der schönen Insel Lanzarote (es war mein 3. Aufenthalt ) zurück. Erstmals musste ich mit einer schweren Infektion (Bronchitis und Nebenhöhlenentzündung) ärzliche Hilfe in Anspruch nehmen. Auf Nachfrage an der Hotelrezeption in meinem Hotel Gran Castillo in Playa Blanca wurde ich mit der Deutsch Britischen Klinik in Playa Blanca (im Bahia Blanca Rock) C/Janubio verbunden, wo ich kurz darauf 11 Uhr morgens einen Termin erhielt.

Die diensthabende (deutsch u. englisch sprechende Ärztin  (Dra Odalys Arredondo Nanson) untersuchte mich 10 Minuten (Fieber, Rachenkontrolle, abhören), verabreichte mit eine  Injektion (Antibiotikum), bestellte mich zu einer 2 Injektion für den Nachmittag 16 Uhr und verschrieb mir zusätzlich für die Folgetage ein orales Antibiotikum. Außerdem füllte sie noch eine vorgefertigte Krankschreibung aus.

Insgesamt beanspruchte ich sicher nicht länger als 20 Minuten ihrer Zeit für die beiden Besuche. Das in bar zu entrichtende Honorar betrug 295,- €. Ich finde das als weit überhöht und frage mich, ob der auf sprachkundige Ärzte angewiesene Tourist hier nicht schlichtweg übervorteilt wird. Oder sind das mittlerweile die üblichen Arztpreise auf den Kanaren? Stephan M., Saarbrücken.

Sehr geehrter Herr M.,
wir haben Ihren Brief an den deutschen Arzt Dr. Karl Kunze weitergeleitet. Er führt auf der Insel zwei Arzt-Praxen und schreibt gelegentlich auch für unser Magazin. Hier seine Antwort:

Sehr geehrter Herr M.,
der genannte Preis ist natürlich deutlich zu hoch. Ich persönlich rechne nach Deutscher Gebührenordnung vom 1996 ab, ungefähr 2,7 bis 3,5 facher Satz. Das hätte in Ihrem Fall praktisch bedeutet: Code 3 (Beratung)=35,00 € plus Code 7 (Untersuchung)= 39,00 € plus Spritze Code 252= 6,00 € macht 80 €. Die Medikamente sind hier gewöhnlich sehr preiswert, dafür kann man 10 € näherungshalber ansetzen. Ganz nebenbei: Ich empfehle jedem Reisenden auf jeden Fall eine Auslandsreiseversicherung abzuschließen, die Arztkosten im Falle eines Falles übernimmt. Denn wenn man im Urlaub ernsthaft krank wird, und das ist nicht selten, kann das sehr, sehr teuer werden. Drei bis vier Fälle, die mit dem Privat-Jet von Lanzarote zurück in die Heimat gebracht werden müssen, haben wir jedes Jahr und dann gehen die Kosten ganz schnell in den 5-stelligen Bereich. Also, das nächste Mal auf jeden Fall eine Reiseversicherung abschließen. Abschließend frage ich, sind Sie wirklich sicher, dass eine Injektionstherapie in Ihrem Fall wirklich erforderlich war?
Mit freundlichen Grüßen, Dr. Karl Kunze, Facharzt für Allgemeinmedizin, Lanzarote

 

7-3-2010 Thema: Frage von Gabi Sch. ob es Schulen auf Lanzarote gibt

Sehr geehrte Frau Sch.,
wir haben seit kurzem hier Schulen. Wir können seitdem sprechen und lesen. Bisher haben wir uns hier in Spanien (Europa) nur über komische Laute verständigen können. Auch besitzen wir jetzt Kleidung und Schuhe, bisher mußten wir alle ohne Kleidung rum laufen. Trommeln brauchen wir seit kurzem auch nicht mehr, wir haben jetzt Telefone bekommen.
Wir sind auch neuerdings darauf stolz Autos zu haben, die Esel waren doch sehr unbequem auf Dauer. Wir hier auf Lanzarote (ca. 130 000 Menschen) entwickeln uns so ganz langsam, aber es kommt.
Liebes 37 Grad Team, so langsam verstehe ich ihre Reaktionen auf so manchen Leserbrief. Im Zeitalter von Google, Bücher und sonstigen Lektüren solche Fragen beantworten zu müssen, einfach grausam.
Viele Grüße von Lanzarote (Spanien, Europa) sendet, Christian.


4-3-2010 Thema: Schulen auf Lanzarote?

Hallo,

ich habe eine Frage. Gibt es auf Lanzarote eine Schule? Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Gabi Sch., Kaisheim

Sehr geehrte Frau Sch.,

selbstverständlich gibt es auf Lanzarote Schulen.


2-3-2010 Thema: Wie ist der zukünftige Hafen von Arrecife geplant?

Sehr geehrtes Lanzarote 37 Grad - Team,

können Sie uns bitte bei der Beantwortung folgender Frage helfen: Wir hätten gerne gewußt, wie der Kreuzfahrthafen in Arrecife ausgebaut wird.

Gibt es da einen Übersichtsplan oder eine Internetseite, wo wir uns das ansehen können? Wir sind seit Jahren immer wieder gerne hier, lesen Ihre Zeitschrift, aber irgendwie ist uns da wohl ein entsprechender Artikel nicht bekannt geworden.
Vielen Dank für Ihre Rückantwort. Freundliche Grüße, Gitta und Wolfgang W.,

Liebe W`s,

es ist Euch - zumindest in unserem Magazin - nichts entgangen, da wir über das Projekt noch nicht geschrieben haben. Das wird in einer der nächsten Ausgaben passieren. So lange bitten wir um Geduld. Eine Internetseite bzw. ein entsprechende Info, wie zum Beispiel einen Flyer, der die Insulaner über das Gesicht des künftigen Hafens von Arrecife aufklärt, ist uns leider nicht bekannt.
Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion, Susanne Bernard.


2-03-2010 Thema: Kritische Berichte und Kommentare

Liebes Lanzarote-37°-Team,
ich freue mich darüber, dass in Ihrer Zeitschrift auch kritische Berichte und Kommentare veröffentlicht werden, die freilich nicht ins Heile-Welt-Klischee so mancher Urlauber und auch Residenten passen.

 

Auf die – kostenlosen – Broschüren der Tourismusbehörde, mit der die Redaktion von Lanzarote 37° offensichtlich von manchen Lesern verwechselt wird, kann ich gut verzichten. Weiter so! Claudia E.


1-3-2010 Thema: Über die journalistische Souveränität...



Dieses Foto des dpa-Pressefotografen Juan Medina war in der Januarausgabe 2008 im Zusammenhang eines Artikels über die Bootsflüchtlinge aus Afrika in Lanzarote37° abgebildet. Foto: Juan Medina

Sehr geehrte Frau Susanne Bernard,
Ihre Reaktion auf den Leserbrief 20-02-2010 Thema: "Mumpitz und aufgewärmte Orgasmen..." hat mich schon etwas erschrocken. 

Ihre journalistische Souveränität scheint mir nicht sehr ausgeprägt zu sein, denn Sie reagieren unprofessionell, hilflos und beleidigt.
Dass auch Sie austeilen können, kann man im Leitartikel, Nr. 18, Januar 2008 nachlesen. Denn hier werden alle Urlauber pauschal beleidigt.

Originalzitat:
"Der entspannt auf einer Luftmatratze dümpelnde Urlauber (*) beobachtet die Ankunft einer Patera, Touristen unterm Sonnenschirm schauen zu, wie sich ein junger Mann mit letzter Kraft an den Strand schleppt, oder ein Pärchen, das beim romantischen Spaziergang im Sonnenuntergang an einer Leiche vorbeischlendert." (*) Diesen Urlauber kann man auf dem Bild Seite 18 bestaunen - hier sei die Frage erlaubt, ob Sie das Einverständnis zur Veröffentlichung von der auf der Luftmatratze "dümpelnden Person" eingeholt haben?

Was hätten die Urlauber denn machen sollen? Sie haben doch auch nur in einer beleidigten Art und Weise gegenüber den Urlaubern berichtet? Oder haben Sie etwa eine Geldspende, Essen und Trinken an diese armen Menschen verteilt? Hier denke ich, dass es Ihnen nicht zusteht, alle Urlauber, die nicht für diese Zustände verantwortlich sind, zu beleidigen - gäbe es die Urlauber nicht, wäre es um die Insel schlecht bestellt.Guter Journalismus geht anders. Mfg, Die Langzeiturlauber, Werner und Marianne T.

Sehr geehrte Familie T.,

Sie haben Recht! Der Brief von Herrn Illusta wollte mich verletzten und hat darauf abgezielt, mich persönlich zu beleidigen. Ich bin nicht der Meinung, dass es zur journalistischen Souveränität gehört, sich von rücksichtslosen Rüpeln beleidigen zu lassen, dies habe ich mit meiner Antwort deutlich gemacht und bin oder war weder hilflos, noch unprofessionell noch beleidigt.
Nun zu Ihrer Kritik: Wenn Sie der Meinung sind, dass ein Foto, auf welchem ein Mann zu sehen ist, der gemütlich schaukelnd auf einer Luftmatratze dabei zusieht, wie Menschen um ihr Leben kämpfen, eine Beleidigung für alle anderen Urlauber ist, dann ist ihre Frage, was der Urlauber denn hätte tun sollen ja bereits beantwortet, und ich will auch nicht näher darauf eingehen. Ihre Frage, was ich denn getan hätte, um das Leid dieser armen Menschen zu lindern, erscheint mir unbeantwortbar, denn ich war zu diesem Zeitpunkt ja gar nicht dort gewesen
. Was ich sonst tue, um das Leid armer Menschen zu lindern, gehört zu meiner Privatsphäre. Sie gucken in der Kirche hoffentlich auch nicht, was Ihr Banknachbar in den Klingelbeutel wirft, oder doch?

Was das "Recht am eigenen Bild" dieses Mannes auf der Luftmatratze betrifft, wundere ich mich, warum sie dieses "nur" für den Urlauber monieren. Wenn schon, dann beträfe es ja wohl alle, die auf diesem Foto abgebildet sind. Sei`s drum: Es gibt eine Menge Literatur über dieses Thema und viele Paragraphen, und hier ist nicht der Ort, Ihnen zu erklären, wer wann wessen Bild unter welchen Umständen abbilden darf. Sie dürfen aber unbesorgt sein, wir geben uns Mühe, alle Gesetze einzuhalten und haben es auch in diesem Fall getan. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard.



22-02-2010 Thema: Karnevalsimpressionen aus Puerto del Carmen




Karnevalsimpressionen Puerto del Carmen 2010 von unserem Leser Bernd Sch.



Holla Frau Bernard,

ich war da! Ersaunlich wenige Karnevalfreunde säumten die Avenida.

Kinder wie die Zeit vergeht, 1981 war der Anfang meiner Liebe zu Lanzarote, heute sind Veränderungen im Zeitraffer üblich. Auch 37° hat sich verändert. Mir steht keine Kritik zu, aber die Berrichterstattung ist sehr nachdenklich geworden. Deshalb schicke ich Bilder von gestern damit diese die Seele aufhellen?
Mit freundlichen Grüssen Ihr Bernd Sch., (Puerto del Carmen)

Hallo Herr Sch.,

schöne Fotos. Die machen wirklich Laune.

Keine Sorge, nachdenklich waren wir schon immer. Und auch wenn wir Salz in manche Wunde streuen, bleibt dennoch auch in Zukunft die Insel mit ihren Schönheiten in unserem Focus! Grüße aus Haría nach Puerto del Carmen, Susanne Bernard
PS: Selbstverständlich steht unseren Lesern zu uns zu kritisieren, für konstruktive Kritik sind wir sogar dankbar, da sie uns hilft uns zu verorten.




21-02-2010 Thema: Playa Flamingo in Playa Blanca

Hallo Lanzarote 37°,

 

ich mache nun auch schon viele Jahre auf Lanzarote (genauer Playa Blanca) Urlaub. Da nutze ich dann auch gerne den Playa Flamingo. Dieser ist ja vor ein paar Jahren durch einen Sturm sehr verwüstet bzw. zerstört wurde. Es wurde auch lange nichts an diesem Strand getan, doch nun habe ich im Internet ein Foto gesehen, auf dem Absperrungen und Bagger an der Playa Flamingo zu sehen sind. Leider habe ich keine weiteren Infos darüber was da genau passiert. Ich konnte auf dem Foto auch ein Bauschild erkennen. Nun meine Frage an Sie: Was passiert da an der Playa Flamingo genau? Wird der Strand aufgeschüttet, die Steine vom Strand entfernt, die Promenade erneuert, die Wallmauer im Meer wieder aufgebaut, wie ist es dazu gekommen das da jetzt etwas passiert? Wie lange dauern die Baumaßnahmen? Vielleicht können Sie ja einen kleinen Bericht darüber erstellen, denn ich kenne viele Urlauber an der Playa Blanca die immer wieder da Urlaub machen und das sicher interessiert, dass die Playa Flamingo wieder so schön wird wie vor dem Sturm. Ich hoffe Sie können mir da ein paar Fragen beantworten.

Danke und freundliche Grüße von der Ostsee, Sören Sch.


20-02-2010 Thema: "Mumpitz und aufgewärmte Orgasmen..."

Liebe Susanne,
als ich Kunst studierte in Berlin und der Professor redete zu viel, fingen einige von uns immer an zu singen: "die kasakasa watchi, die machen zu viel natchi... Das ging so lange bis der Prof. aufhörte zu reden.
Auch hier, Du schreibst so viel Mumpitz, daß mir die nicht vorhandenen Haare in die Luft gehen. Du wühlts hier im Dreck, daß der Unrat nur so herum segelt und für die Insel und den Tourismus schlecht sind. Halbwahrheiten, die jeder Doofe aufpickt und als Wahrheit weiter erzählt.
Laß uns hier in Frieden leben und Land, Leute und Luft genießen. Bei Leuten, die ein funktionierendes Ortungssystem haben und neugierig sind bekommen ihre Informationen sowieso von denen, die schon lange hier leben. Sie brauchen Diene aufgewärmten Orgasmen nicht. Oder hast Du dieses schwäbisch/protestantische Sendungsbewußtsein?
Liebe Susanne, mach Schluß und widme Dich der Liebe.
Dein Klaus (Klaus von Ilusta, Las Brenas)

Herr von Ilusta (die Formel "sehr geehrt" fließt mir bei Ihnen mit dem besten Willen nicht aus der Feder),
dass Sie beim Studium der Kunst nicht sonderlich an den Ausführungen ihrer Professoren interessiert waren, darauf hätten Sie nicht noch extra hinzuweisen brauchen, das ist offensichtlich, wenn man Ihr Werk betrachtet. Dennoch hilft so mancher Tipp vom Professor, besonders bei Studenten mit mangelndem Talent.
Dass Sie es offenbar nicht verkraften, dass wir Sie trotz mehrmaliger Aufforderung Ihrerseits nicht besucht haben um über Ihre bzw. die Kunst Ihrer Freundin, Frau, Lebensgefährtin (wie auch immer) zu schreiben ist bemitleidenswert.
Dass Ihnen nun plötzlich nicht mehr gefällt, was Sie vorher im Café Jaleo in den höchsten Tönen  lobten, ist Ihre Sache. Sie brauchen unser Magazin weder zu kaufen, noch zu lesen und können Ihre Informationen zukünftig ruhig aus ihrem "funktionierenden Ortungssystem" beziehen.
Im Übrigen kann ich mich nicht entsinnen, Ihnen jemals das Du angeboten zu haben und würde es auch in Zukunft vorziehen, bei der möglichen Begegnung mit Ihnen, die mir die Vorsehung erspare, die etwas abstandsreichere Formel zu verwenden.
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°


 

18-02-2010 Thema: Lidl und die "Tippse"

Liebe Susanne Bernard,

schön, dass ihre "Tippse" in der neuen Ausgabe keine Leserbriefe beantwortet hat. In der vorletzten Ausgabe waren die Antworten doch sehr "schnippisch" um es gelinde auszudrücken. Als treuer Leser ihrer Zeitschrift wünsche ich mir, das trifft auch auf sehr viele meiner Bekannten und treuen Leser von 37 Grad zu, dass das ein Ausrutscher war.
Weiterhin viel - auch wirtschaftlichen - Erfolg!!!!
Ich finde leider nichts bei Ihnen über einen (sehnlichst herbeigewünschten) Eröffnungs-Termin von Lidl in Arrecife. Können Sie mir da weiter helfen, oder etwas veröffentlichen? Bis Ende März sind wir noch in Puerto del Carmen.
Vielen Dank und alles Gute wünscht Ihnen und Ihrer Mannschaft, Andreas N. (natürlich auch von meiner Frau)

Hallo Herr N.,

erst einmal vielen Dank für Ihre Mail und Ihre Kritik. Was die Eröffnung von Lidl auf Lanzarote betrifft, so können wir Ihnen leider noch keinen Termin nennen. Aber sobald wir ihn erfahren, werden Sie es in unserem Inselmagazin und auf unseren Internetseiten erfahren.
Was die „Ausrutscher“ der Leserbriefe betrifft, so sind wir nicht Ihrer Meinung. Wir versuchen jeden freundlichen und vernünftigen Brief in eben dieser Weise zu beantworten. Unverschämte Briefe oder Bitten und/oder Forderungen an uns bekommen von uns gegebenenfalls eine adäquate Antwort. Wir sind es nämlich leid ständig mit Briefen und Mails bombardiert zu werden, deren Absender es nicht für notwendig halten nachzudenken, bevor sie uns schreiben, die selbst zu faul sind sich um eine Sache zu bemühen oder einfach nur Dienstleistungen schnorren wollen, ohne dafür irgend eine Gegenleistung geben zu wollen. Daher gilt auch in Zukunft: Notfalls muss ein unverschämter Leserbriefschreiber mit einer passenden Antwort rechnen.

Sie, lieber Herr N., gehören sicherlich nicht zu dieser Sorte.

Mit freundlichen Grüßen aus unserer Nachtredaktion, Susanne Bernard


 

18-02-2010 Thema: Container und Sammelgut-Transporte von Deutschland nach Lanzarote oder umgekehrt

Hallo, wissen Sie einen günstigen Anbieter für Sammelgutcontainer?
Danke im voraus mit freundlichen Grüßen Renate S.

Hallo Frau S.,
am besten Sie wenden sich an Frau Ines Karn der Transport- und Zollagentur Sancargo S.L.
Diese Firma ist spezialisiert für Transporte von Deutschland nach Lanzarote und zurück. Frau Karn erreichen Sie zu den üblichen Geschäftszeiten unter der Nummer 0034 928 815 297. Die Firma sitzt in Arrecife in der Calle José Molina, 6, 1º -A, 35000 Arrecife de Lanzarote - Islas Canrias. Frau Karn erreichen Sie auch unter der E-Mail-Adresse:
infosancargo.es


18-02-2010 Thema: Restaurantempfehlungen und eine Baustelle in Playa Blanca

Hallo Ihr Lieben,
vielen Dank für die verschiedenen Informationen.
Ich war wieder vom 14.12. bis 14.2. auf der Insel und es ist einfach immer wieder schön. Das zurkückkommen in den Winter in Deutschland war dann weniger schön. Ich miete mir immer von Bekannten ein Haus in Playa Blanca.
Ihre Restaurant-Empfehlungen haben wir - mein Bekannter und ich - zum Teil ausprobiert. Ganz besonders gut hat uns das "La Frontera" gefallen. Der Blick in beide Richtungen ist einfach super.
Jetzt hab ich noch eine Frage: Was wird denn aus der großen Baustelle an der Hauptstraße neben dem Supermarkt in Playa Blanca? Können Sie da wohl was in Erfahrung bringen?
Nun wünsche ich Ihnen alles Gute und grüße Sie herzlich, Renate F.

Liebe Renate,

vielen Dank erst einmal für das Lob. Es freut uns, dass Euch unsere Restaurant-Empfehlungen "schmecken"! Bisher haben wir noch nicht eine einzige Beschwerde bekommen, alle waren immer hoch zufrieden. So macht die Arbeit Spaß! Nun zu Ihrer Frage: Auf dem Gelände sollte gebaut werden. Doch da die Genehmigung fehlt wurden alle Planungen ausgesetzt. Wie es weiter geht, weiß wahrscheinlich noch niemand... Aber wenn wir etwas erfahren, sind unsere Leser die Ersten, die es erfahren  (:-), Viele Grüße aus der Redaktion


13-02-2010 Thema: Tipps für Einwanderer nach Lanzarote

Sehr geehrte Frau Bernard,

mein Name ist Stefan B., 42 Jahre alt, Dipl.Sportlehrer und passionierter Maler, ich trage mich seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, irgendwann einmal auf Lanzarote zu leben und zu arbeiten.

Da ich mit meiner Lebensgefährtin ab Juni wieder mal auf der Insel bin (zum 13. Mal) möchte ich Sie fragen, ob Sie für uns eine "Kaffeelänge" Zeit hätten, um uns diesbezüglich vielleicht ein paar wertvolle Tipps zu geben. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Bis dahin verbleibe ich mit Grüßen aus der Heimat, herzlichst, Stefan B.

Sehr geehrter Herr Rocholl!

Sie hatten mir ja schon einmal geschrieben und ich weiß nicht mehr, was ich Ihnen damals geantwortet habe. Ich weiß aber, dass ich nicht der richtige Ansprechpartner bin, um Einwanderern bzw. Auswanderern Tipps zu geben. Wie die Situation auf den Inseln ist, können Sie in unserem Heft bzw. unseren Internetseiten und der spanischen Presse nachlesen. Bei 30% Arbeitslosigkeit geht die Chance hier, ohne zumindest sehr gute Spanischkenntnisse, einen adäquaten Job zu bekommen gegen Null. Ob Sie von der Malerei leben können, kann ich nicht beurteilen, von Ihrer Lebensgefährtin weiß ich nichts…

Daher mein Rat: Wenn Sie nicht beide sehr bequem von Erspartem leben können und in Deutschland womöglich einen krisenfesten Job haben, dann genießen Sie Lanzarote als Urlaubsdestination und gehen Sie nicht das Risiko ein, hier – wie viele – nach und nach immer mehr Geld in den Aufbau einer Existenz zu investieren, deren Gründung äußerst schwierig sein könnte. Mehr kann ich Ihnen dazu auch bei einer Tasse Kaffee nicht sagen. Im übrigen gibt es auf der Insel Fachleute, die Sie diesbezüglich viel besser beraten können. Eine davon ist Frau Andrea Lechtape, die mit Ihrer Firma Uninex Ein- und Auswanderern kompetent zur Seite steht. Frau Lachtape hat ein Banner auf unserer Internetseite, das brauchen Sie nur anzuklicken und schon sind Sie verbunden.

Mit freundlichen Grüßen Susanne Bernard


 

12-02-2010 Thema: Falsche Öffnungszeiten

Hallo ,

betrifft Zeitschrift Nr. 38 Seite 53 den Artikel über das Wal - und Delfinmuseum . Vielleicht sollte man mal besser recherchieren , oder wie kann es sein, das man am Montag (1.2.) vor geschlossenen Türen steht?

Ist ja laut Ihrer Darstellung immer offen, außer 1. bzw. 6.1 . Ende vom Lied : 60 km für die Katz und ein weinendes Kind. Danke schön. Gruß. Thomas M.

Sehr geehrter Herr M.,

das sind die Informationen, welche wir vom Museum auf Anfrage erhalten haben, wenn das Museum aus irgend welchen Gründen seine Tore schließt und  nicht Bescheid gibt, können wir leider auch nicht helfen. Diesen Tatsachen muss sich auch ein Kind stellen, da hilft kein Heulen. Im Übrigen steht auch die Telefonnummer in dem Veranstaltungshinweis auf das Wal- und Delfinmuseum in Puerto Calero; ein Anruf hätte genügt und schon wäre Ihnen dieses Malheur nicht passiert. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard

 

09-02-2010 Thema: Fantastischer Artikel über den Architekten Padron

Sehr geehrter Herr Kunze,

danke für den fantastischen Artikel über den Architekten Padron. Sich im winterlichen Berlin zu befinden, was bleibt? Sich auf die  Reise via Internet zu begeben. Und so finde ich Ihren Bericht der so viele Wahrheiten beinhaltet (u.a. Kollegenneid).

Letztlich sind es doch mafiöse Strukturen die zu diesen Exzessen und zu dieser Bauwut führen. Und dann kommt ein Individualist (vielleicht auch noch Idealist) daher und "vergeudet" Bauland für seine Ideen.

Und so wünsche ich Sen. Padron alles Gute und ein starkes Herz zur Durchsetzung seiner weiteren Pläne.

Danke für Ihren qualitätsvollen Bericht.

Mit freundlichem Gruß, K.-J. Schlott, Berlin


  

08-02-2010 Thema: Suche Job auf der Trauminsel Lanzarote

Hola Frau Bernard!
Ich habe jetzt schon zweimal von Ihnen quasi gesehen - und möchte mich jetzt einfach an Sie wenden. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, mi nombre es Patricia y tengo 24 annos!
Ich arbeite als Köchin in Österreich und war einmal ein halbes Jahr lang auf Lanzarote als Au Pair!! Ich habe mich bald in diese Insel verliebt! Seit 4 Jahren war ich nicht mehr dort und letzthin sah ich kurz eine Sendung (durch Zufall) die "Verrückt nach Meer" hieß!! Ich dachte mir so - he das sieht aus wie auf den Kanaren - und siehe da es war Gran Canaria! Ich wusste das sie sicher gleich nach Lanzarote fuhren und si (!) es war danach der Hafen von Arrecife zu erkennen! Nun leider zeigten sie nichts von der Insel aber ich sah Sie wieder im Fernsehen ein Interview geben! Nun dann - mein Bauch hat total gekribbelt (jetzt nicht falsch verstehen nicht wegen Ihnen :-) sondern wegen der Insel) ich spürte eine wahnsinns Sehnsucht wieder auf die Insel zu gehen und möchte dies auch gerne heuer machen - und zwar mit Freund damit ich ihm die schönen Umgebungen zeigen kann.
Was ich jetzt konkret Ihnen mitteilen möchte ist, ich schreibe ein Buch (Grammatikalisch sicherlich sehr Falsch) denn ich war in Fantasie eine Spitzenreiterin aber in der Grammatik ect. eine Niete - was mir früher leider immer eine schlechte Note einbrachte! Nun in dem Buch dreht es sich um einen Jungen der auf Lanzarote lebt und öfter mal mit seiner Gitarre redet und nach dem Sinn des Lebens fragt! Er lernt dann jemand kennen der ihm die Wahrheit vom Leben erklärt ect...
Dann bin ich noch Hobbyfotografin und möchte Bilder auf Lanzarote machen und diese in das Buch mit einbringen!
Ich weiß wirklich nicht warum, aber wie ich gerne auf mein Gefühl höre möchte ich Ihnen das erzählen und vielleicht können Sie mir weiterhelfen wie ich das Buch vielleicht rausbringe oder vielleicht fallen Ihnen ein paar Gedanken dazu ein die Sie mir gerne mitteilen!
Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, jedes Jahr ein Monat quasi auf der Insel zu arbeiten!
Ich hoffe bald von Ihnen zu lesen, und möchte Ihnen eine schöne Zeit auf der wunderbaren Insel wünschen. Mit lieben Grüßen, Patricia K.

Hallo Frau K.,

Leider sind wir zu beschäftigt, um uns um Buchprojekte anderer kümmern zu können. Köchinnen beschäftigen wir auch nicht. Daher sehe ich keine Möglichkeit Ihnen bei der Verwirklichung Ihres Traumes unter die Arme greifen zu können. Versuchen Sie es mal bei einem der zahlreichen Restaurants auf der Insel. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard.


07-02-2010 Thema: Was tun, wenn die Ferienwohnung nicht der Beschreibung entspricht

Guten Tag,
wir waren gerade für 18 Tage auf Lanzarote. Der Urlaub war großartig, nachdem wir allerdings leider große Problemen mit unserem ersten Ferienhausanbieter hatten. Das Haus war vollkommen verdreckt, muffig und nicht bewohnbar. Die Möbel waren kaputt und nichts so wie es beschrieben war. Wir haben das Appartement nach 2 Tagen total entnervt verlassen müssen. Jetzt weigern sich die Betreiber uns unser Geld zurückzugeben.
Was kann man da tun? An wen können wir uns wenden? Die Insel ist wunderbar aber Reisende müssen doch vor solchen Geschäftspraktiken beschützt werden. Wir haben alles fotografiert. Können Sie uns weiterhelfen? Beste Grüße aus Berlin, Matthias M.

Sehr geehrter Herr M.,
prinzipiell können Sie sich beim lanzarotenischen Verbraucherschutzbüro beschweren. Allerdings sollte die Beschwerde auf spanisch eingereicht werden, da nicht immer garantiert ist, dass deutschsprachiges Personal anwesend ist. Adresse:

Oficina Insular de Información al Consumidor en Arrecife
Adresse: Avda.
Fred Olsen, s/n. Arrecife
Telefon: 0034-928 803 367, Fax: 0034-928 800 976
E-mail:
consumocabildodelanzarote.com 


Tipp: Reichen Sie Ihr Beschwerdeschreiben auf jeden Fall per Einschreiben Rückschein ein, ansonsten ist es sehr wahrscheinlich dass sich niemals jemand melden wird, und senden Sie Ihr Schreiben auch gleichzeitig per Mail und Fax vorab an das Büro.

Halten Sie uns auf dem Laufenden und beauftragen Sie notfalls – sollte es sich um einen größeren Betrag handeln - ein entsprechendes Büro auf Lanzarote damit, Ihre Interessen hier weiter zu verfolgen, um sicher zu gehen, dass Ihre Beschwerde auf fruchtbaren Boden fällt und Sie Ihr Geld wieder bekommen. Selbstverständlich bleibt Ihnen auch unbenommen einen deutschen oder lanzarotenischen Rechtsanwalt zu beauftragen Ihre Interessen zu wahren.
Helfen kann Ihnen auf Lanzarote: Andrea Lechtape von Uninex Services.
Adresse:
Avenida Islas Canarias
Centro Comercial Las Maretas, Local 12
35508 Costa Teguise
tel: +34 928826691
fax:+34 928592507
infouninex.eu


Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard


 

01. 02. 2010 Thema: Neue Bar für schwul/lesbisch in Puerto del Carmen

Hallo 37°
Ist der Veranstaltungskalender kostenpflichtig? Für schwul/lesbisch gibt es eine neue Bar/Disco im Centro Atlantico, Puerto del Carmen. "Punto", geöffnet täglich von 21:30 bis 04:00 Uhr. Shows: Donnerstags und samstags. Täglich 2x1 bis 24:00h. Weitere Veranstaltungen unter www.gaybar-lanzarote.com

 

Hallo lieber Leser,

nein, der Veranstaltungskalender ist nicht kostenpflichtig. Normalerweise machen wir zwar keine kostenlose Werbung für Bars oder Restaurants, da wir es aber für wichtig halten, lesbischen oder schwulen Urlaubsgästen den Weg zu Restaurants, Kneipen oder auch Stränden wo sie - vorausgesetzt sie wünschen dies - mehr oder weniger unter sich sind, machen wir bei diesen eine Ausnahme.
Liebe Grüße aus der Redaktion, Susanne Bernard.



01-02-2010 Thema: Schickt mir Veranstalungstipps und wo gibts einen Motorroller?

Hallo, liebes Team von Lanzarote37°,

da ich in der Zeit vom 5.-14.3.2020 meinen Frühjahrsurlaub auf Lanzarote (Playa Blanca) verbringen werde, würde ich mich freuen, wenn Sie mir evtl. einige Veranstaltungstips mailen könnten. Für Ihre Mühen danke ich Ihnen und freue mich schon, mal wieder auf Ihrer wunderschönen Insel sein zu können. Viele Grüße aus dem verschneiten Deutschland, Ihr Dieter H.

Hallo, ich bins nochmal,

wurde gerade gestört und habe deshalb vergessen zu fragen, ob Sie mir eine Adresse angeben können, wo ich in Playa Blanca oder Puerto del Carmen einen Motorroller (Scooter) 125 ccm mieten kann. - Google konnte mir nicht weiterhelfen.

Gruß Dieter

Lieber Dieter,

die Veranstaltungstipps findest Du auf unserer Internetseite unter www.lanzarote37.net da mußt Du Dich schon selbst bemühen. Wo es einen Motorroller in Playa Blanca gibt, können wir Dir leider nicht sagen. Versuch es einfach mal bei den Autovermietern vor Ort.

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard


 

01-02-2010 Thema: Navigationssoftware für Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
gibt es für das Navigationsgerät eine Chipkarte für Lanzarote oder funktioniert dies auf dieser Insel nicht? Vielen Dank für Ihre freundliche Antwort. Mit freundlichen Grüßen, Elke S., Sankt Augustin.

Liebe Elke,
wir haben gehört, dass es das inzwischen geben soll, gib uns ein paar Tage Zeit, wir werden es für Dich herausfinden. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Lanzarote37°



01-02-2010 Thema: Kopie eines Artikels aus Lanzarote37°

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich werde demnächst eine botanisch/geologische Exkursion nach Lanzarote leiten, fand dazu einen sehr interessanten Beitrag in Lanzartoe37° mit dem Titel: "Aus dem Meer geboren vom Feuer gemacht". Leider konnte ich immer nur die erste Seite ausdrucken. Könnten Sie mir bitte den Beitrag als mail nochmals senden (Pdf oder doc-Datei), da ich ihn gern vollständig ausdrucken möchte. Vielen Dank im voraus und herzliche Grüße Bärbel L., Friedland.

Liebe Bärbel,

einfach alles markieren und in ein doc-Dokument kopieren, versuchs nur, das geht bestimmt. Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion, Susanne Bernard





31-01-2010 Thema: Informationen über Wasserverbrauch/-mangel auf Lanzarote

Liebes Lanzarote 37°-Team,

ich schreibe eine Facharbeit mit dem Thema "Die Insel Lanzarote - unter spezieller Betrachtung der Wasserversorgung". Ich habe bereits den Artikel "Trinkwasser auf Lanzarote: Der lange Weg zum Hahn oder wie Öl zu Wasser wird" gelesen und würde mich freuen wenn sie mir (via E-Mail) weitere Informationen, die sich mit dem Wasserverbrauch/-mangel bzw. den Auswirkungen des Tourismus auf selbigen beschäftigen, schicken könnten. Danke im vorraus, M. Zeumer

Liebe/r M. Zeumer,

leider haben wir keine Zeit entsprechendes material für Dich zusammen zu stellen. Da mußt Du leider selber ran! Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard


27-01-2010 Thema: Luftbilder von Lanzarote an der Drachenleine

Hallo,
ist es auf Lanzarote erlaubt Luftbilder vom Drachen aus zu machen? Ich lasse einen Drachen, am Boden stehend an einer Leine, steigen. In der Leine hängt die Kamera und macht Bilder. Für eine Antwort wäre ich dankbar. Mit freundlichen Grüßen Manfred Sch., Stadtroda

Lieber Manfred,

wir wüßten nicht, wer etwas dagegen haben könnte. In diesem Fall würde ich mal denken, wer viel fragt, der.... Damit will ich sagen, dass eine solche Frage hier auf der Insel einen bürokratischen Akt nach "Buchbinder Wanninger"-Manier auslösen könnte. Wer will das schon? Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Lanzarote37°


23-01-2010 Thema: Armutszeugnis: Kein Livestream für Lanzarote!

Liebe Redaktion,

zuerst einmal herzlichen Glueckwunsch zu Ihrer Zeitschrift. Wir haben gerade Ihre Ausgabe Nr. 37 (Dez 09/ Jan 10) gelesen und sind der Meinung, dass Ihr Blatt das Beste ist, was uns Touristen in journalistischer und informativer Hinsicht geboten wird. Zum Thema Aussendarstellung von Lanzarote fiel uns auf, dass es offensichtlich auf der gesamten Insel keine einzige Livestream Webcam gibt. Wir haben jedenfalls keine gefunden. Gefunden haben wir allerdings nicht wenige -sogenannte- webcams, die entweder "under reconstruction" stehen bzw. alle paar Minuten ein Standfoto liefern oder ein veraltetes Foto zeigen, das vor Stunden oder Tagen entstand. Es bietet sich in diesem Bereich ein erbaermliches Bild. Wie kommt es zu diesem Missstand? Hat dies mit der spanischen manana-Mentalitaet zu tun?...

Trotz aller Kritik bleibt Lanzarote fuer uns ein fantastischer Urlaubs- und Erholungsort.

Ihnen wuenschen wir fuer Ihren Internet-Auftritt und fuer Ihr gelungenes Blatt weiterhin viel Erfolg!

Herzliche Gruesse von, Michael P. & Petra S., Berlin

Lieber Michael, Liebe Petra,

erst mal danke für das Lob. Wir hoffen auch witerhin ein gutes Magazin machen zu können. Was den Live-Stream für Lanzarote betrifft, so können wir euch nur Recht geben. Wir denken drüber nach einen einzurichten. Grüße aus der Redaktion!


25-01-2010: TV-Canarias über Satelit gucken!

Liebe Frau Bernard!
Letzten Winter entdeckten wir im Fernsehen TV Canarias. Die schönen Musiksendungen mit typischer kanarischer Musik begeisterten uns. Als wir diesen Sommer von unserem Urlaub nach Hause kamen, war auf der Frequenz von TV Canarias "TV Cocina!". Alles Suchen alles Surfen, selbst ein Anruf bei der Spanischen Botschaft in Berlin brachte keine Hilfe! Wissen Sie auf welcher Frequenz TV Canarias sendet? Familie R., Köln

Liebe Familie R.,
echt  Kanarisches können Sie weiterhin gucken, Sie müssen nur eine neue Frequenz einstellen, denn TV Canaria Sat hat seine Frequenzen geändert: TV Canaria SAT wanderte auf Satelit Astra von 10979 V 22000, auf die Frequenz 11508 V 22000.
Herzliche Grüße aus Haría, Susanne Bernard, Lanzarote37°


21-01-2010 Thema: Busfahrpläne Lanzarote

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herrn,

wir hätten gerne gewusst, ob es für die Linienbusse die durch Puerto Del Carmen fahren, Streckenpläne mit Abfahrzeiten und Bus-Nummer gibt, und wo man sie bekommen kann.

Mit besten Dank und freundlichen Grüßen, Wilfried K., Wuppertal

Sehr geehrter Familie K.,

Alle Busfahrpläne mit genauen An- und Abfahrtszeiten und Preisen kann man unter www.arrecifebus.com einsehen.



12.01.2010 Thema: Restaurantempfehlungen in Lanzarote37°




Das Restaurant La TeGaLa in Macher und das Restaurant La Frontera in Haria. (v.o.n.u.) Fotos: Lanzarote37°/Susanne Bernard

Hallo liebes Team!

Vielen Dank für die Tips mit den Telefonanbietern, wir haben uns im Dezember dadurch anmelden können.

Noch besser waren im vergangenen Magazin Lanzarote37° die Restauranttips: Wir konnten zwei dieser Tips "abarbeiten", waren im Restaurante LaTeGaLa in Macher  und im Restaurante Meson la Frontera und sind von beiden Gaststätten ganz begeistert. Wirklich sehr empfehlenwert. Danke! Petra und Jürgen Gengel aus Berlin.

Hallo Petra, hallo Jürgen, liebe Gengels!

Danke für das Lob. Wir freuen uns, wenn wir Euch mit unseren Tipps eine Freude machen konnten, bzw. im Falle des Telefonanbieters 107082 Euch helfen durften Geld zu sparen, was man dann guten Gewissens in guten Restaurant wieder ausgeben kann. Gell? (;-) Gruß nach Berlin!









11-01-2010 Thema:
Lanzarotesendung im WDR - Private Ferienunterkünfte auf Lanzarote

Hallo Lanzarote37°,
mit großem Interesse verfolge ich nach meinem bislang 2. Lanzarote-Urlaub das Geschehen auf Lanza. Dabei benutze ich selbstredend Eure Seite. Mit großer Freude las ich, dass am 17.Januar um 20:15 Uhr im WDR eine Lanzarote-Sendung wiederholt werden soll.
Könnt Ihr mir helfen, an eine bestimmte Adresse zu kommen? Meinen letzten Lanza-Urlaub verbrachte ich im Melia Gran Volcan in Playa Blanca. Super Hotel in einem Super Umfeld. Gegenüber sah ich eine Bungalow- Siedlung, welche mich auf die Idee Brachte meinen nächsten Lanza-Urlaub einmal in einer Ferienwohnung zu verbringen. Wegen der besseren persönlichen Freiheit in punkto Essenstermine etc.
Ich hoffte, diese Bungalow- Siedlung locker leicht daheim im Internet zu finden, um mich über Preise usw. schlau machen zu können. Aber leider ist dem nicht so. Ich kann googeln wie ich will, ich finde keine sichere Adresse dieser Bungalow Rubicon. Können Sie mir eventuell weiterhelfen? Grüße Eric R.

Lieber Eric,
freut uns, dass
Dir unser Magazin und unsere Internetseiten gefallen und auch Nutzen bringen. Wir hoffen, dass Dir auch die Sendung über Lanzarote im WDR gefallen wird.
Was die Bungalows betrifft, am besten Du gehst einfach mal in die Bungalowanlage und fragst nach der Rezeption, dort kann man Dir sicher Auskunft geben. Wir vermuten, es ist folgende Adresse, sind uns aber nicht 100 Prozent sicher, ruf einfach mal an, und frag nach bei:
Residencial Rubicon S.L.
"Villas Los Volcanes"
Manfred Preissler & Ute Valet
Tel.: 0034-928 519 394
Mail:
infointervalmarketing.com

Hallo Susanne,
danke sehr für Deine Hilfe, die Bungalow- Anlage die ich suchte ist tatsächlich Deine angegebene "Los Volcanes". Ich bekam eine prompte Antwort mit Preisliste. Ich werde weiterhin eure News im Internet verfolgen, denn Lanza ist für mich traumhaft schön und unvergeßlich. Mfg, Eric R.




14-12-2009 Thema: Lanzarote37° im Zeitungsarchiv des Museo Canario in Las Palmas

Estimados señores:
En la hemeroteca de El Museo Canario hemos recibido, por una donación particular, un ejemplar del nº 16 de Lanzarote 37º. Hasta el momento desconocíamos la existencia de esta publicación y queremos felicitarles por ella y desearle la mejor trayectoria.

Como sin duda saben, nuestra institución trata, desde su creación en 1879, de reunir y ofrecer cuantas publicaciones estén relacionadas con cualquier aspecto de nuestro archipiélago. Con el paso de los años hemos logrado conformar la mayor y más completa colección documental especializada en Canarias, colección que está a disposición de cuantos investigadores, estudiantes y curiosos nos visitan. Es por ello por lo que esta publicación despierta en nosotros un lógico interés.
Por ello les escribo para consultarles sobre los trámites a seguir para poder recibir esta publicación, incluyendo los números anteriores si aún fuera posible, de manera que podamos ofrecer una colección completa a nuestros usuarios de hoy y del futuro, tal y como venimos haciendo con nuestros fondos desde hace 130 años.
En El Museo Canario les estaremos muy agradecidos por cualquier ayuda que puedan prestarnos. En espera de su respuesta, se despide atentamente, Luis Regueira Benítez, El Museo Canario, C/ Doctor Verneau, 2, Las Palmas de Gran Canaria.


22-12-2009 Lanzarote37°: Tolle Aufmachung, aktuelle und professionelle Berichterstattung

Liebe Frau Bernard!
Am Sonntag sind wir nach einem vierwöchigen Urlaub auf "unserer" Insel wieder in die Kälte zurückgekehrt- gerade noch rechtzeitig bevor das Schlechtwetter losgegangen ist, aber wir dachten uns dies, nachdem der Calima vorbei ist, tritt meist der Regen ein, aber daß es punktuell so intensiv ausfällt habe wir uns nicht gedacht. Wir schauen täglich abens die Nachrichten im Fernsehen auf dem Kanarensender über die "Schüssel". Wir hatten herrliche Wochen mit dem eigentlich abnormal warmen Wetter, speziell die ersten 14 Tage. Haben uns auch einige Male mit Traude v. Tourismusbüro in Puerto d.C. auf einen Kaffee getroffen und sie ist ja selber jetzt mit Ihrer Familie auf Schiurlaub in ihrer Heimat- in der Steiermark. Nun die letzte Ausgabe der Zeitschrift haben wir natürlich gekauft und wir sind immer wieder begeisterte Leser, zu Hause dann immer über's Internet. An dieser Stelle möchte meine Gattin und ich dem gesamten Team unsere Hochachtung für diese tolle Aufmachung und vor allem auch die aktuelle und professionelle Berichterstattung mit interessanten Themen, aussprechen. Besuchten natürlich auch, auf Grund der Werbung im Heft, das neue "Centro de Artesana" in Yaiza, wo in Bälde auch der Künstler Dieter Noss aus Las Brenas ein paar seiner Werke an den noch weißen Wänden präsentieren wird. Besuchten auch die Bodega Stratus mit einer Führung - einfach eine Wucht!! Mitgenommene Weine werden wir zum Weihnachtsfest genießen. Besuchten auch ein paar mal den Deutschen Buchhändler in Playa Blanca und auch die Fotoausstellung "Leben auf Lava" in Teguise- einfach super - und das alles Dank der Berichterstattung von "Lanzarote 37"!! Wollten auch wieder das "LagOmar" in Nazaret besuchen, obwohl wir es schon öfters besuchten, wurden aber leider enttäuscht, denn dort verlangt man jetzt € 4.- Eintritt- und das ist stark!! Na ja vielleicht kommt man drauf, daß man ohne Eintritt mehr Umsatz macht, oder man könnte bei einer entsprechenden Konsumation den Eintrittspreis einfach bei der Rechnung abziehen?! So genug gequatscht- aber wir waren diesmal zum 18.mal auf "unserer Insel" und da kommt man halt einfach in's Schwärmen! Nochmals herzlichen Dank für die tolle Zeitschrift und Ihnen und dem Team ein Frohes Weihnachtsfest und für's Neue Jahr weiterhin viel, viel Erfolg- und auf ein baldiges "Wiederlesen von Lanzarote 37"! Karin & Klaus H. aus Innsbruck-Tirol-Österreich.


07-12-2009 Thema: Standvergabe am Teguise Markt

Sehr geehrte Damen und Herren!
Können Sie uns sagen, wann die Lizenzen für den Sonntagsmarkt in Teguise vergeben werden, und an wen wir uns wenden müssen? Für Ihre Mühe danken wir Ihnen schon jetzt. Mit freundlichen Grüssen, G. B., Welver

Sehr geehrter Herr B.
Für den Sonntags-Markt von Teguise wurden heuer etwa 15 neue Lizenzen von der Gemeinde Teguise vergeben. Insgesamt existieren Lizenzen für 450 Tische, deren Halter jeden Sonntag mit durchschnittlich circa 6000 Besuchern, in der Hauptsache Touristen, rechnen dürfen. Die Lizenzen für die Verkaufsstände werden vom Rathaus nicht jedes Jahr neu vergeben, verlängern sich aber auch nicht automatisch. Jeder der eine Lizenz hat, muß sie einmal im Jahr verlängern lassen. Im Jahr 2009 war das am 15. Oktober. Neue Lizenzen werden nur vergeben, wenn ein Händler aufhört oder ihm die Lizenz entzogen wird. Jährlich gibt es im Schnitt 10 neue Lizenzen für die es meist dutzende von Bewerbungen gibt. Es ist also nicht leicht eine Lizenz für den Markt in Teguise zu ergattern. Wir hoffen, Ihnen damit eine befriedigende Auskunft erteilt zu haben und grüßen freundlich nach Welver, die Redaktion.


05-12-2009 Thema: Silvia Volckmanns Buch über Lanzarote

Liebes Team von 37°,
natürlich lese ich Eure Zeitschrift immer mit Genuss, wenn ich auf Lanzarote bin. Nun möchte ich Euch darauf hinweisen, dass in Kürze (hoffentlich!) mein Lanzarote-Buch erscheint. Näheres gibt's jetzt schon mal hier:
www.silvia-volckmann.de Schaut doch mal rein. Viele herzliche Grüße aus einem verregten und kalten Köln! Silvia Volckmann

Liebe Silvia,

super! Wenn Du auf der Insel bist, melde Dich. Wir würden gerne über Dich und Dein Buch schreiben! Susanne Bernard, Lanzarote37°


04-12-2009 Thema: Wassertarife und Abrechnungsmodalitäten der INALSA

Sehr geehrte Redaktion von 37Grad,

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihr Magazin, das wir von Anfang an immer gern gelesen haben. Ihre Artikel sind sehr interessant und informativ. Machen Sie weiter so !!

Wir haben ein kleines Problem mit der INALSA. Im November letzten Jahres wurde unser Tarif umgestellt auf den Residenten-Tarif. Dieser war zwar bei der Anmeldung beantragt worden, aber man hatte vergessen, den Computer entsprechend zu füttern. Einem Blatt mit der Tarif-Information war zu entnehmen, daß mindestens 6 Kubikmeter bezahlt werden müssen, auch wenn nichts verbraucht wird. Anfang 2009 waren es dann schon 10 Kubikmeter Mindestabnahme und in der letzten Rechnung wurden 11 ausgewiesen. Geht das nun so weiter und wo endet das ?

Aus Umweltgründen ist eine solche Berechnung unserer Meinung nach unsinnig. Verführt es doch keineswegs dazu, mit dem kostbaren Nass sparsam umzugehen, sondern eher im Gegenteil. Wenn man ohnehin eine Mindestmenge bezahlen muß, kann man ja großzügig entsprechend viel verbrauchen. Vielleicht steht ja der Gedanke einer Art Grundgebühr dahinter. Aber dann sollte man diese direkt erheben und den Verbrauch korrekt abrechnen. So wäre ein Anreiz zum Sparen gegeben.

Vielleicht können Sie sich ja mal dieses Themas annehmen. Mit freundlichen Grüßen, T. & J. H.

Liebe Familie H.,
wir werden das Thema in der Redaktionskonferenz besprechen.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard.



03-12-2009 Thema: Musikfestival Costa de Músicas in Costa Teguise

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im September/Oktober dieses Jahres besuchte ich die super Insel Lanzarote zum 2. Mal. Neben dem Hotel Albatros in Costa Teguise hat Ende September ein Konzert über glaub ich 2 Tage stattgefunden. Ich würde gern erfahren, welche Gruppen dort aufgetreten sind, weil mir die Musik sehr gefallen hat. Ayuntamiento de Teguise hab ich von einem Plakat abgelesen. Wenn es Ihnen möglich wäre, mir die Gruppen-Namen mitzuteilen, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

 

Hasta la vista aus dem kalten Deutschland sendet Ihnen Volker S.

Hallo Herr S.,

das Fest welches Sie meinen heißt "Costa de Músicas" und fand am 25. und 26. September 2009 zum 4. Mal in Costa Teguise statt. Aufgetreten sind folgende Gruppen:

Zürych (Lanzarote) / http://www.myspace.com/zurych
Silvia SuperStar (Vigo) / http://www.myspace.com/silviasuperstarspain

La Excepción (Barrio de Pan Bendito, Madrid) / http://www.myspace.com/laexcepcionqueconfirmalaregla

Mamba Beat (Bilbao) / http://www.myspace.com/laexcepcionqueconfirmalaregla

LaPhaze (Francia) / http://www.laphaze.com
The Good Company (Las Palmas/Barcelona) / http://www.myspace.com/thegoodcompany

Mo Horizons (Alemania, vía Brasil y Cuba) / http://www.lastfm.es/music/Mo%27+Horizons/+tracks

Kokolo Afrobeat Orchestra (Lower East Side neoyorquino) / http://www.kokoloonline.com/live/ und
La Selva Sur (Sevilla) / http://www.myspace.com/laselvasur
Cycle (Madrid) / http://www.myspace.com/cyclemad

 

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Verlagsleitung / Chefredaktion


 

24-11-09 Thema: „Gast“-Freundlichkeit auf Lanzarote

Liebe Frau Bernard, liebe Mitglieder der Redaktion von 37 Grad,

der Leserbrief der Familie Weber aus Köln in der online-Ausgabe vom 08.11.09 zum Thema „Gast“-Freundlichkeit auf Lanzarote hat mich sehr entsetzt und auch geärgert, so dass ich ihn entsprechend kommentieren möchte.

Glaubt die Familie Weber tatsächlich, dass die erwähnten jungen und angeblich unfreundlichen Verkäuferinnen in den Supermärkten tatsächlich generell so sind, wie sie in diesem Leserbrief beschrieben werden. Es gibt ein altes Sprichwort, dass die Familie Weber vielleicht(?) auch kennt: „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus!“. Vielleicht sollten sie sich zunächst selbst prüfen, mit welchem Verhalten sie bei den Verkäuferinnen negativ aufgefallen sind. Wussten sie z.B. dass man auch auf Lanzarote in den Supermärkten oder bei anderen Gelegenheiten „Gracias“ (= Danke) für Dienstleistungen sagt. Entspricht  die erwähnte angebliche Unfreundlichkeit nicht doch wie so häufig in Touristenkeisen zu beobachten dem genauen eigenen Verhaltensspiegelbild, dass wie auch aus den Ausführungen der Familie Weber herauszulesen ist, von einer unerträglichen Arroganz und Überheblichkeit geprägt ist. Und wenn die Familie Weber glaubt, dass sie doch eventuell woanders hinfliegen müsse, bitte, kein Problem, es wird schon irgendwo ein Plätzchen zu finden sein, wo man ihnen bei jeder Gelegenheit freundlich die Füße küsst und das Wechselgeld in einer Sänfte hinterherträgt (all-inclusive lässt grüßen!). Aber bitte nicht mehr nach Lanzarote, ich möchte mich nicht immer wieder über solche Landsleute schämen müssen, wenn ich dort bin und sein darf.  Dr. Klaus Heimann


23-11-2009 Thema: „Lanzarote Ade !! Deutsche zeigen Lanzarote die kalte Schulter“

Sehr geehrte Redaktion von Lanzarote 37°,
ich möchte auf den Artikel „Lanzarote Ade !! Deutsche zeigen der Insel die kalte Schulter“  in der Ausgabe No. 33/April 2009 Bezug nehmen.  Ein wichtiger Umstand, der im Artikel nicht erwähnt wurde, trägt meiner Meinung nach auch dazu bei, dass weniger Deutsche nach Lanzarote kommen. Gerade habe ich zwei Wochen Urlaub auf der Insel verbracht, davon eine in Costa Teguise und eine in Puerto del Carmen.  Es ist nicht möglich, dort abends auszugehen, ohne in einem englischen (oder irischen) Pub  zu landen, wo entweder eine Karaoke-Show oder eine Live-Fussballübertragung läuft. Andere Möglichkeiten der Abendgestaltung außerhalb der Hotels gibt es nicht. Wir wären gerne in eine spanische Bar gegangen, aber es war keine einzige entlang der Turistenpfade der o. g. Orte zu finden. Wäre nicht so warmes Badewetter gewesen, hätten wir uns in England gewähnt. Wer dies nicht vorher weiß und sich auf spanisches Nachtleben freut, wird enttäuscht und kommt nicht wieder.
Mit freundlichen Grüßen, Bettina S. Tacke


23-11-2009 Thema: Silvester auf Lanzarote

Hallo Lanzarote 37Grad,

habt ihr eine Empfehlung für uns (2 Paare um die 50,und unternehmungslustig und mit Mietwagen bestückt ,also mobil) ,was man am Silvesterabend auf Lanzarote (wir sind in Playa Blanca im Hotel) machen kann? Essen gehen mit Ambiente, am Meer oder mit Aussblick... und danach auf den Montanja Roja wandern und dort beim Aussblick auf ein lanzarotisches Silvesterfeuerwerk das neue Jahr mit einem Glas Champus begrüßen. Gibt es irgendwo eine besondere Veranstaltung, die nicht allzu touristisch ist. Für eine Idee dankbar, die Heidelberger.

Liebe Heidelberger,
in unserer nächsten Ausgabe findet Ihr in unserem Heft eine Doppelseite mit Restaurantempfehlungen auf der sich ausschließlich Restaurants befinden, die wir persönlich kennen. Die meisten davon haben wir getestet und als sehr gut empfunden. Sicherlich ist eines dabei, wo ihr einen tollen Sylvesterabend bei einem hervorragenden Essen verbringen könnt. Da wir in Verbindung mit unserer Restaurantseite auch noch einen Rundflug über Lanzarote verlosen, sendet uns die Rechnung für Speise und Getränke zusammen mit dem Ausschnitt des entsprechenden Restaurants aus unserem Heft zu, und Ihr nehmt an dieser Verlosung teil. Als krönenden Abschluss könnte man das Silvesterfeuerwerk von der Bar des Gran Hotel in Arrecife angucken und bei grandioser Aussicht und netter Musik bei einem Glas Schampus das neue Jahr begrüßen. Von einer nächtlichen Wanderung auf einen Vulkan, womöglich noch mit einem Abstieg in leicht berauschtem Zustand, raten wir dringend ab. Schließlich will keiner das neue Jahr mit einem gebrochenen Bein oder Schlimmerem beginnen, oder? Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.


23-11-2009 Thema: Angellizenz auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren.
Ich möchte für eine bekannte Fliegenfischer Zeitschrift, einen Bericht über diese schöne Insel und das Fischen im Meer auf Lanzarote schreiben, nur fehlt mir dazu noch eine Information, vieleicht können Sie mir dabei helfen? Wo bekomme ich für das Angeln im Meer vom Ufer aus eine Angellizenz (Adresse, E-Mail, Fax.Nr, etc.), was kostet diese Lizenz und kann man diese Angelizenz auch von Deutschland aus, vor einem geplanten Urlaub nach Lazarote aus bestellen? Über eine Hilfe und Nachricht würde ich mich sehr freuen. Bernd G.

Sehr geehrter Herr G.,
Bei der Fischereiabteilung unserer Inselregierung (Consejería de Pesca del Cabildo de Lanzarote) haben wir folgende Auskunft erhalten: Sie brauchen zum Angeln eine Genehmigung, erhalten diese aber ganz einfach. Wenn Sie auf Lanzarote ankommen, gehen Sie ins Cabildo (Inselregierung in Arrecife) in die Abteilung "Consejería de Pesca"; wo diese ist erfahren Sie vom Pförtner. Dort nimmt man Ihren Antrag entgegen. Danach müssen Sie auf der Gebührenstellte 14 Euro bezahlen und mit diesem Beleg und Ihrem Ausweis wieder zurück zur "Consejería de Pesca", wo sie dann eine Angellizenz ausgestellt bekommen, welche für drei Jahre gültig ist. Mit freundlichen Grüßen die Redaktion



22-11-2009 Thema: Vertrieb eines Produktes auf Lanzarote

Hallo,

ich bin begeisterter Gleitschirmflieger, und bin in diesem Jahr wieder vom 19.12. bis 02.01. auf Lanzarote zu Gast. Ich vertreibe in Deutschland eine in Vergessenheit geratene Spezialität, und suche auf Lanzarote Restaurants oder Marktverkäufer die sie vertreiben möchten. Ich lasse zur Zeit auch Flyer in Spanisch drucken, die ich mitbringen werde. Können Sie mir weiterhelfen? Viele Grüße, Robert K.

Na klar können wir das lieber Robert,
Sie können bei uns eine Anzeige schalten und so nicht nur Ihr Produkt auf der Insel bekannt machen, sondern auch gleich einen Vertriebspartner suchen. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion


12-11-2009 Thema: Maximilian und Nikolaus: Die Ökobauern auf Lanzarote

Buenas tardes,

den Bericht über die zwei Ökobauern Maximilian und Nikolaus hatte ich schon bei meinem Aufenthalt auf Lanzarote im November und Dezember in Ihrem Heft gelesen. Wir hatten auch versucht, die beiden zu besuchen. Leider haben wir sie nicht gefunden.

Ich plane, in Kürze wieder auf die Insel zu kommen und würde noch mal einen Anlauf für einen Besuch machen. Könnten Sie mir eine genaue Wegbeschreibung mit Adresse zukommen lassen? Im Voraus herzlichen Dank und

hasta la vista, Brigitte B., Bad Reichenhall

Sehr geehrte Frau B.,

die Geschichte haben wir vor mehr als drei Jahren geschrieben. Wir wissen nicht, ob die beiden Jungs überhaupt noch dort oben arbeiten. Eine Adresse hat das Anwesen leider nicht. Fragen Sie doch einfach auf dem Markt in Haría an dem Käse-Stand. Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion.


 

11-11-2009 Thema: Wo wird auf Lanzarote Pflegepersonal gesucht?

Hallo aus dem hohem Norden Deutschlands,

wir hätten gerne gewusst, ob jemand weiß, ob Deutsches Pflegepersonal in Krankenhäusern usw. auf Lanzerote gesucht wird. Wir sind Pflegedienstleitungen mit diversen Zusatzausbildungen (Intensiv, QM, Kinderkrankenschwester, Präventologin usw.).Wir würden gerne auf den Kanaren arbeiten wollen. Eine Antwort wäre super. Gracias. Reinhard und Andrea S., Eckernförde

Liebe Familie S.,

irgend jemand weiß das sicher... bloß wer? Vielleicht versucht ihr ja mal die Krankenhäuser und Altenheime abzuklappern... Wenn das zu teuer ist, versucht es im Kleinanzeigenteil von Zeitungen, bei den Online-Arbeitsangeboten des kanarischen Arbeitsamtes oder gebt selbst eine Kleinanzeige auf, ...
schlägt die Redaktion vor....



08-11-2009 Thema: "Aloe Vera - Hausapotheke auf der Fensterbank"

Sehr geehrte Redaktion,
mit sehr viel Interesse habe ich Ihren Artikel "Aloe Vera - Hausapotheke auf der Fensterbank" online gelesen. Habe dieses Jahr im September die Plantage in Órzola besucht und war begeistert. Vor 3 Jahren habe ich mir eine Aloe Vera Pflanze aus Lanzarote mitgenommen. Da sie mir für die Fensterbank zu groß geworden ist, habe ich sie dieses Jahr im Sommer im Garten gestellt. Leider ist es bei uns in Deutschland im Winter zu kalt (ich wohne in Lübeck, Schleswig-Holstein), darum überwintert sie wieder im Haus. Habe mitlerweile schon 5 Ableger! Meine Frage wäre, ob ich die Ableger zur Plantage schicken könnte. Da ich des Spanischen leider nicht so perfekt bin (lerne es leider erst seit ein paar Wochen), würde ich mich freuen, wenn Sie vermitteln könnten. Ich habe als Anlage 3 Foto´s mitgeschickt. Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Martina Sch.

Sehr geehrte Frau Sch.

es freut uns sehr, dass Ihnen unser Bericht über die Aloe Vera gefallen hat und Sie sich so engagiert für Lanzarote interessieren und auf Lanzarote Urlaub machen. Was Ihre Aloe-Ableger betrifft, so sollten Sie von der Idee sie hierher zurück zu bringen Abstand nehmen, da nach Lanzarote ohne Genehmigung keine Pflanzen aus dem Ausland eingeführt werden dürfen. Dies wird verständlich, wenn man weiß, dass es auf dieser Insel viele Pflanzenkrankheiten nicht gibt, bzw. wenn sie eingeschleppt werden würden, vielleicht großen Schaden anrichten könnten. Schenken Sie die Ableger doch einfach Freunden oder Nachbarn. Mit einem kleinen Büchlein über die Aloe vera oder einem Hinweis auf unseren Artikel im Internet ist das sogar ein hübsches Weihnachtsgeschenk. Herzliche Grüße aus Lanzarote, die Redaktion.


08-11-2009 Thema: "Gast"Freundlichkeit auf Lanzarote

Betrifft ihren Artikel oder Leserbrief "mag man uns hier nicht mehr"

Wir fliegen seit zehn Jahren regelmäßig zwei mal im Jahr nach Lanzarote und es ist uns aufgefallen, dass besonders die jungen Verkäuferinnen sehr unfreundlich uns gegenüber sind und das nicht nur in einem Geschäft, sondern auch in mehreren Supermärkten bekommt man keinen Gruß und das Wechselgeld wird einem richtiggehend hingeworfen. Ich bin selbst Geschäftsführerin einer großen Metzgerei ich kann mir nicht erlauben unfreundlich zu sein. Dann wäre ich schnell meinen Job los. Ich kann verstehen, dass sie viele Stunden für kleines Geld arbeiten müssen, aber dafür können die Touristen nichts. Es würde mir leid tun, wenn es so bleiben würde, denn dann überlegen wir uns woanders hinzufliegen Liebe Grüße, Familie Weber, Köln.


 

03-11-2009 Thema: Wann gibt es den Lanzarote37°-Kalender wieder?

In welcher 37°-Ausgabe erscheint ein Kalender für 2010, denn ab Dez. sind wir wieder im Los Hibiscos. Der 2009 Kalender ziert noch immer meinen PC-Platz.
In einer Sommerausgabe 2008 hatten Sie ein Artikel über Eier, die eine blaue Schale haben. Wieso? Ein Nachbar hat jetzt 4 Hühner, die Eier legen mit einer hellgrünen Schale. Ich fragte ihn nach dem Grund. Seine Antwort lautet: Das liegt an der Hühnersorte. Die Eier sind auch etwas kleiner, so die Klasse S. 2 € für ihre gute + interessante 37° ist ok. MfG  J. Klein, Köln

Sehr geehrter Herr Klein,
der Lanzarote37°-Kalender erscheint in der kommenden Ausgabe, also der für Dezember09/Januar2010.
Ihr Nachbar hat Recht, die Eier mancher Hühnerrassen haben eine bläuliche bzw. grünliche Farbe. Die Farbe der Kalkschale des Hühnereis ist genetisch bedingt. Reinrassige Hühner mit weißen Ohrscheiben legen meist weiße Eier, solche mit roten Ohrlappen dagegen meist braunschalige. Eine Besonderheit stellen Araukaner-Hühner dar, die Ohrlappen in verschiedenen Farben haben, aber stets grünlich-bläuliche Eier legen. Zwischen der Farbe des Gefieders und der der Eier besteht kaum ein Zusammenhang. Bei nicht reinrassigen Hühnern lässt die Ohrlappen- und -scheibenfarbe keine Rückschlüsse auf die Eifarbe zu. Alle Kombinationsmöglichkeiten treten auf.
....und Danke, wir finden auch, dass 2€ für unser Magazin ok sind.
Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.




23-10-2009 Thema: Wanderungen im Timanfaya-Nationalpark und andere Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom 22.11.-05.12.09 fahren wir jetzt zum 5. Mal nach Lanzarote und planen unseren Urlaub. Wann finden  geführte Wandungen im Timanfaya Nationalpark und Musik-Aufführungen in den Cueva de los Verdes während dieser Zeit statt bzw. sonstige Ausstellungen und Veranstaltungen? Wir wohnen stets im Hotel Rubicon Palast in Playa Blanca und haben für die ganze Zeit einen Mietwagen, da wir alles selbst planen. Wo kann ich in Deutschland ihre Magazin beziehen? Über eine Rückantwort freue ich mich. Christa B., Heidenheim

Sehr geehrte Frau B.,

schön, dass unsere Vulkaninsel in Ihnen einen so treuen Gast und Liebhaber gefunden hat. Was die Wanderungen im Timanfaya-Nationalpark betrifft, so findet immer montags, mittwochs und freitags eine circa dreistündige Wanderung, bzw. eher ein Spaziergang, im geschützten Teil des Timanfaya-Nationalparks, die sogenannte Tremesana-Wanderung, statt. In kleinen Gruppen zu jeweils 8 Personen erleben die Teilnehmer ein unvergleichliches Naturschauspiel. Organisiert wird dies von der zuständigen Behörde des Nationalparks, dem „Centro de Visitantes de Timanfaya" und geschulte Führer erzählen, (leider nur) in englischer und spanischer Sprache, viel Wissenswertes über diesen einzigartigen Nationalpark. Der Spaziergang ist kostenlos. Allerdings müssen Sie sich bitte 2 Wochen vorher anmelden; das können Sie auch schon machen, wenn Sie noch in Deutschland sind. (Anmeldezeiten: Mo.- Fr., 9 bis 16 Uhr). Zwei Tage vor der Wanderung diese nochmals telefonisch bestätigen. Telefon: 0034-928 840 839. Dies macht sicher ein freundlicher Rezeptionist in ihrem Hotel für Sie. Was die Musikveranstaltungen in den Cueva de los Verdes, bzw. Veranstaltungen an anderen Orten betrifft, so schauen Sie bitte in den Veranstaltungskalender auf unseren Internetseiten. Dort finden Sie alle Veranstaltungen von denen wir erfahren noch am gleichen Tag aktualisiert. Einfach morgens oder abends für ein paar Minuten im Hotel auf unsere Internetseite www.lanzarote37.net gucken, "Veranstaltungskalender" anklicken und stöbern, wonach man Lust hat... Zu Ihrer letzten Frage: Unser Magazin können Sie abonnieren. Auch dies einfach und schnell über unsere Internetseite.

Die Redaktion von Lanzarote 37° wünscht Ihnen einen tollen Urlaub auf Lanzarote

 

 

 

18-10-2009 Thema: Kann uns Lanzarote37° eine Straßenkarte von Lanzarote zusenden??

Wir verbringen unseren Urlaub im Februar/März auf Lanzarote. Können Sie uns eine Strassenkarte und andere wichtige touristische Informationen schicken? Margret und Jürgen K., Hagen.

 

Sehr geehrte Familie K.,

bitte haben Sie Verständnis, dass die Redaktion von Lanzarote37° Ihnen den Wunsch, eine Straßenkarte zuzusenden, nicht erfüllen kann. Die können sie direkt bei Ihrer Ankunft auf Lanzarote im Zeitungsladen am Flughafen erstehen. Und wenn Ihnen die Informationen, die sie auf den Internetseiten von Lanzarote37° nachlesen können, www.lanzarote37.net, nicht genügen, so bekommen Sie sicherlich auch in Ihrem Heimatort Hagen einen Reiseführer von Lanzarote bzw., wenn nicht, im Internet bei einem Buchversender oder - spätestens - auf Lanzarote am Flughafen. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.


18-10-2009 Thema: Wo kann man das deutsche Inselmagazin Lanzarote37° kaufen?

Sehr geehrte 37 Grad Redaktion,

habe von meinen Bekannten, welche auf der Insel wohnen, gehört, dass Sie das Magazin nicht mehr bekommen. Ist dieses zutreffend? Mit freundlichem Gruß!, W. Paul, Paderborn

 

Sehr geehrter Herr Paul,

wir verstehen Ihre Frage nicht so ganz. Was bedeutet "...Sie bekommen das Magazin nicht mehr"? Hatten Ihre Bekannten denn ein Abonnement von Lanzarote37°? Oder meinen Sie, dass Ihre Bekannten nicht wissen, wo man das Magazin kaufen kann? Wenn ersteres der Fall ist, so sollten Ihre Bekannten sich bei uns melden, damit wir den Grund suchen können, warum sie ihr Abo nicht zugestellt bekommen. Sollten Ihre Bekannten nicht wissen, wo sie das deutsche Inselmagazin auf Lanzarote kaufen können, können Ihre Bekannten unter unserem Link "Abonnements / Verkaufsstellen" auf unserer Internetseite nachlesen wo man ein Lanzarote37°-Magazin beziehen kann. Wenn sie keinen Internetanschluss haben sollten, genügt ein kurzer Anruf in unserer Redaktion, und wir geben gerne Auskunft, wo die nächstgelegene Verkaufsstelle, bei der sie ein Lanzarote37°-Magazin kaufen können, für Ihre Bekannten ist. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 




09-10-2009 Thema: Personensuche

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich suche auf Lanzarote Herrn Andreas Schmitt. Ich weiß nur, dass er und seine Frau in Arrecife sind und müßte dringend mit ihm sprechen. Können Sie mir weiter helfen? Über Antwort würde ich mich sehr freuen, mit freundlichen Grüßen, Carsten Bereska

 

Sehr geehrter Herr Bereska,

leider können wir Ihnen in diesem Fall  nicht helfen. Wir werden Ihre Anfrage in unserer Rubrik „Leserbriefe“ hier veröffentlichen. Vielleicht kann Ihnen jemand weiterhelfen und sich an Ihre Email-Adresse carsten378arcor.de wenden, mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

 

07-10-2009 Thema:
Documental sobre la influencia de la Guerra Fría en la inmigración alemana en las Islas Canarias

¡Hallo!
Me llamo Ángel Valiente y soy director de cine. En estos momentos me encuentro inmerso en un nuevo proyecto audiovisual apasionante.

 

Se trata de un documental sobre la influencia de la Guerra Fría en la inmigración alemana en las Islas Canarias.
Para ello, necesitamos entrevistarnos con alemanes residentes en todas las islas. Alemanes que ya vivían con nosotros en aquella época, que llevan muchos años en Canarias, descendientes de alemanes nacidos y criados en Canarias, alemanes que residieron en las islas y acabaron volviendo a su tierra e incluso alemanes residentes en Alemania que tuvieron algún pariente aquí pero no salieron nunca de su país...De todas las edades y condición.
El documental se va a grabar tanto en las Islas Canarias como en la ciudad de Berlín. Las entrevistas en islas se harán durante el mes de Octubre y Noviembre. En Alemania, preferentemente Berlín, durante la primera decena de Noviembre. Se trata de recabar las opiniones de los nativos alemanes que vieron su pais dividido durante demasiados años y su relación con Canarias a colación del 20 aniversario de la caída del Muro de Berlín.
Cualquier persona interesada en que se le haga una pequeña entrevista o que pueda facilitarme información, por favor contactar con:
Ángel Valiente, Tlfs. 928 592 108 ó 629 131 052 ó laboticaudiovisualgmail.com

Vielen Dank!


03-10-2009 Thema: Antwort: Strafzettel mit dem Leihwagen im Urlaub

Liebe Redaktion von Lanzarote37°,

haben den Bericht des Herrn O. aus der Schweiz gelesen. Wir haben selbst im letzten Jahr einen Strafzettel von € 90,- für falsches Parken in der Ladezone vor dem Einkaufszentrum des Fariones Hotel bekommen. Nach Rücksprache mit dem Autovermieter besteht die Möglichkeit den Strafzettel nach kürzester Zeit in der Polizeistation in Tias, 1.Stock, zu bezahlen. Man spricht English und ist sehr freundlich. Außerdem bekommt man noch 60% Rabatt bei Barzahlung. Erhält man den Strafzettel über die Autovermietung, so liegt der Betrag, inkl. Bearbeitungsgebühr, bei ca. € 150,-.  Wir hoffen, diese Info hilft allen Urlaubern oder Residenten nach Erhalt eines Strafzettels weiter.

Liebe Grüße, Gisela und Klaus N., Norderstedt.

 

 

 

29-09-2009 Thema: Strafzettel mit dem Leihwagen im Urlaub

Hallo, wir haben letzten November 2008 Urlaub auf Fuerteventura verbracht. Einen Tag Mietauto haben wir die Insel erkundet. Nun ist uns ein Strafzettel nachgeschickt worden. Die Angaben zur Bezahlung mit Kreditkarte via Internet funktioniert nicht, es heisst immer die Angaben des Personalausweises seien nicht richtig (=entsprächen keinem Ausländer). Nun hat es in diesem Schreiben auch keine Angaben einer Postnummer etc. damit man dies via Post einzahlen könnten. Haben Sie eine Ahnung, was wir tun können? Das Konsulat kann uns nicht weiter helfen! Daniel O., Allschwil, Schweiz

 

Sehr geehrter Herr O.,

von wem haben Sie denn den Strafzettel bekommen? Strafzettel bekommt bei Leihwagen ja in der Regel die Autovermietung und meist ist der Kunde dann schon wieder im Heimatland. Daher nehmen die meisten Autovermietungsfirmen nur noch Kreditkartenzahlungen an und behalten sich vor, das Konto des Kunden mit der Forderung der Polizei zu belasten. Wenn Sie noch Unterlagen der Leihwagenfirma haben, setzen Sie sich mit der in Verbindung. Wenn Sie Ihnen eine Kopie eines Strafzettels schicken kann und diese tatsächlich mit der Nummer des von Ihnen geliehenen Wagens und des Zeitraums in welchem Sie ihn geliehen haben übereinstimmt, dann kann Ihnen die Leihwagenfirma eine Kontonummer mit IBAN und BIC nennen, wohin Sie das Geld überweisen können. Ansonsten. Nun, wenn Sie aus technischen Gründen nicht zahlen können, dann… (:-) machen Sie das nächste Mal einfach Urlaub auf Lanzarote! Mit freundlichen Grüßen Susanne Bernard

 

 

 

14-09-2009 Thema: Peruanisches Restaurant in Costa Teguise

Hallo, im Jahr 2008 las ich in Ihrem Lanzarote 37 Grad Heft, daß in Costa Tequise ein Peruanisches Restaurant geöffnet hat " INTI Raymi ".Da ich lange Jahre in Peru gelebt habe, wollte ich in meinem diesjährigen Urlaub auf Lanzarote das Lokal besuchen stand aber vor verschloßenen Türen.Meine Frage,gibt es das Restaurant noch ? Oder ist es für immer schon wieder geschloßen. Grüße, J. Unfricht, Freiburg


Sehr geehrte Frau Unfricht,

das Restaurant hat, wie Sie richtig vermuten, leider bereits wieder geschlossen.

Mit herzlichen Grüßen nach Freiburg, die Redaktion

 

11-09-2009 Thema: Antwort auf Leserbrief: Hotel mit Selbstverpflegung in Playa Blanca

Liebe Redaktion,

eine Leserin von Ihnen fragte nach Ferienmöglichkeiten mit Selbstverpflegung in Playa Blanca. Ich kenne die Anlage "Casas del Sol" und die Anlage "Playa Limones", beide für Selbstversorger. "Casas del Sol" hat Neckermann Preisknüller im Programm, "Playa Limones" findet man im Katalog von Jahn Reisen. Ich kann beide Anlagen empfehlen. Viele Grüße aus dem Saarland, S. Jödden.

 

 

 

1-09-2009 Thema: Arbeitsangebote auf Lanzarote

Hallo,  ich sehe öfter in die 37°. Ich würde gerne meinen Altersruhesitz nach Lanz verlegen. Nun ist meine Rente klein, d.h. ich müsste ein bisschen dazu verdienen. Ich finde aber keine Stellenangebote bei Ihnen, wie das?

Könnten Sie mir da ein bisschen weiter helfen? Ansonsten vielen Dank für Ihre interessante Zeitung!

Saludos E. H., Ulm

 

Liebe E.,
wie Sie vielleicht auch schon auf unseren Internetseiten gelesen haben, ist die Arbeitslosigkeit in Spanien derzeit am höchsten in ganz Europa. Daher sind nur wenige Angebote am Markt und diese sehr schnell vergeben. Außerdem inserieren hiesige Firmen für den spanischen Stellenmarkt in spanischen Medien, da es für die meisten Jobs auf Lanzarote unbedingt notwenig ist, einigermaßen perfekt Spanisch zu sprechen. Diese Qualifikation ist bei Lesern einer deutschsprachigen Zeitschrift nicht unbedingt zu erwarten. Daher inserieren Firmen die Mitarbeiter suchen nur dann in unserem Medium, wenn diese Mitarbeiter unbedingt auch Deutsch sprechen können müssen. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.

 

 

 

31-08-2009 Thema: Hotel mit Selbstverpflegung in Playa Blanca

Hallo,
da ich grosser Lanzarotefan bin und die letzten Jahre in Playa Blanca im Lanzarote Park gewohnt habe, Selbstverpflegung,.. der Lanzarote Park bietet dieses aber nicht mehr an. Könnten sie mir ein Hotel nennen, wo ich mich in playa blanca selbst verpflegen kann, wenns geht, nicht so weit vom Strand entfernt. Danke, Liebe Grüße aus Bad Kissingen, Doris S.

 

Sehr geehrte Frau Sterrmann,

es tut mir leid, aber da können wir Ihnen nicht weiter helfen. Gucken Sie doch einfach mal auf unseren Link „Ferienwohnung/Ferienhäuser“ auf unserer Internetseite. Dort finden Sie viele private Anbieter von Ferienwohnungen. Vielleicht ist ja was passendes dabei. Vielleicht weiß auch einer unserer Leser weiter. Wenn ja, geben wir es gerne an Sie weiter. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

21-08-2009: Standesamtlich Heiraten auf Lanzarote

Hallo Liebes Team,
ich bin gerade mal über Eure Seite gestolpert und mir ist aufgefallen das man auf Lanzarote nur standesamtlich und kirchlich heiraten kann, sprich nur standesamtl. scheint nicht zu gehen? Oder habe ich mich da verlesen? Ist das wirklich der Fall? Weil wir wollten im Oktober 2010 event. auf Lanzartoe standesamtl. heiraten, dabei sein sollten nur unsere Kinder und die Trauzeugen, also einfach nur klein und familiär ohne welche Bindungen und wir sind nun dabei uns zu informieren, welche Papiere benötigt werden und so weiter. Wenn das wirklich der Fall sein sollte das man allein standesamtl. auf Lanzarote nicht heiraten kann, fällt dieser Ort leider für uns weg, was sehr schade wäre. ich wäre um kurze Antwort von Ihnen sehr dankbar. Vielen Dank und freundl. Grüße aus Berlin Hoppegarten, Antje P.

Liebe Antje,

das Bundesverwaltungsamt hat die Eheschließungsbestimmungen in den verschiedenen Ländern in fünf Broschüren für die Regionen Europa, Nordamerika, Lateinamerika, Asien/Australien und Afrika zusammengefasst. Jedes dieser Hefte mit dem Titel "Deutsche heiraten in..." ist über Beratungsstellen verschiedener Wohlfahrtsverbände gegen eine Schutzgebühr erhältlich. Ein entsprechendes Verzeichnis kann beim Bundesverwaltungsamt (Informationsstelle für Auswanderer und Auslandstätige) kostenlos angefordert werden. Das Verzeichnis sowie nähere Informationen sind auch auf der Internet-Seite des Bundesverwaltungsamts unter dem Stichwort "Auswanderung" zu finden.

Bundesverwaltungsamt
-Informationsstelle für Auslandstätige und Auswanderer -
50728 Köln
Tel. +49 (0) 221-758-4999
Fax +49 (0) 221-758-4829

 

Rechtsverbindliche Auskünfte können jedoch nur von der Amtsperson bzw. der zuständigen Behörde im Ausland erteilt werden, die die Eheschließung vornehmen soll. Daher empfiehlt sich in jedem Fall auch die direkte Kontaktaufnahme mit dieser Stelle, um verbindliche und jeweils aktuelle Auskünfte über die vorzulegenden Dokumente, deren Echtheitsbestätigung und ggf. deren Übersetzung einzuholen und einen Termin zu vereinbaren.
Wenn Du kein Spanisch kannst, so gibt es auf Lanzarote die Möglichkeit, sich mit einem Büro in Verbindung zu setzen, welche diese Informationen für Dich einholen kann. Dies ist allerdings kostenpflichtig weil damit einige Behördengänge mit entsprechenden Wartezeiten verbunden sind. Wir empfehlen in diesem Fall das Service-Büro Uninex (
www.uninex.eu); Telefon 0034-928 826 691 von Andrea Lechtape und Peter Baumgartner, die sich unter anderem darauf spezialisiert haben, Deutsche bei Behördenfragen zu unterstützen. Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion


19-08-2009 Thema: Ryanair fliegt von Frankfurt nach Lanzarote

Hallo Ihr Lieben von 37°,
ich und meine Frau begleiten euch schon eine ganze Weile. Was ihr tut ist toll und engagiert. Wir haben schon mehr als 10 Jahre Eigentum auf der Insel und fühlen uns sehr wohl. Nun möchten wir Euch und Euren Lesern mitteilen, dass Ryanair von Frankfurt-Hahn ab Ende Oktober zunächst bis März nach Lanzarote fliegt und das sehr billig. Wir haben 260 Euro für 2 Personen bezahlt.Hört sich doch gut an, oder? Herzliche Grüße aus Deutschland Hans und Kerstin W.

Liebe Kerstin, lieber Hans,

danke für den Tipp, auch im Namen unserer Leser. Liebe Grüße nach Isenburg! Die Redaktion



18-08-2009 Thema: Günstigster Telefonanbieter auf den Kanarischen Inseln?

Hallo, liebe Lanzarote 37° - Redaktion!

Seit Jahren lesen wir mit Begeisterung diese Zeitung, wenn wir uns in unserem Appartement in Costa Teguise aufhalten. Seit 1996 sind wir regelmäßig auf der Insel und nun, da mein Arbeitsleben beendet ist, auch für einige Monate im Jahr. Nun zu meinem Anliegen, könnten Sie mit mitteilen, welcher Telefonanbieter für uns am günstigsten ist, wenn wir sehr viel nach Deutschland telefonieren müssen. (Mein Mann ist noch berufstätig und würde seine Geschäfte auch gern von der Insel aus tätigen, also sehr viel telefonieren.) Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen. Alles Gute und vielen Dank! Wir werden im Dezember wieder traumhafte Stunden in unserer zweiten Heimat verleben. Petra und Jürgen G. aus Berlin.

Liebe Petra, Lieber Jürgen,

der günstigste Telefonanbieter auf den Kanaren ist, soweit uns bekannt und bisher hat uns noch niemand einen günstigeren gemeldet, "107082 Telecom". Der Telefonanbieter bietet drei verschiedene Tarife, den "107082 by Call", wo sie mit der Sparvorwahl 107082 täglich für 2,9 Cent pro Minute nach Deutschland und viele andere Länder telefonieren können. Dann den Tarif "107082 Preselect" bei dem die Sparvorwahl fest auf Ihre Telefonleitung programiert wird. Dann telefonieren Sie ab 1,9 Cent pro Minute. Für Vieltelefonierer bietet dieser Telefonanbieter dann noch den "107082 Telefon-Flatrate"-Tarif an, wo Sie für den Festpreis von 19,90 Euro/Monat so viel und so lange in das Festnetz von über 30 Ländern der Welt und natürlich auch nach Deutschland, telefonieren können. Unter der gebührenfreien Telefonnummer 800 444 000 können Sie sich auf Deutsch weiter informieren und auch anmelden. Weitere Infos auch im Internet unter www.107082.es
PS: Sollte irgend jemand einen günstigeren Telefonanbieter kennen, so sind wir gerne bereit unseren lesern und Ihnen diesen weiter zu geben.
Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion



17-08-2009 Thema: Handbemalte Kacheln der Kanarischen Inseln?

Letztes Jahr habe ich meinen Urlaub auf Lanzarote verbracht, wunderbar! Bei Stadt und Marktbummel habe ich sehr schöne handbemalte Kacheln von allen kanarischen Inseln entdeckt.

Dieses Jahr war ich auf Teneriffa und habe nach den Kacheln gesucht und leider keine gefunden. Und nun meine Frage an Euch: ist es möglich mir eine Adresse zu nennen wo man die Kacheln evtl. über das Internet bestellen kann.Für eine Antwort wäre ich Euch sehr dankbar. Anette R.

 

Liebe Anette,

wir wissen leider nicht wer diese handbemalten Kacheln herstellt. Wir werden Ihre Frage innerhalb unseres Leserbriefbereiches zusammen mit Ihrer Mailadresse robinettet-online.de veröffentlichen, vielleicht kann Ihnen jemand weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion

 

 

07-07-2009 Thema: Wann eröffnet Lidl?

Sehr geehrte Frau Bernard
Zuerst herzlichen Glückwunsch sowohl für Ihre Zeitschrift als auch für das Internet-Portal. Die Beiträge sind sehr profesionell und interessant. Ich habe mehrere Leserbriefe feststellen können, wo die Frage gestellt wird, wann die ersten LIDL Filialen auf den Kanarischen Inseln eröffnet werden. Als Pressesprecher bei LIDL Spanien informiere ich Ihre Leser gerne: LIDL wird Anfang 2010 die ersten 12 Filialen auf den Kanarischen Inseln öffnen. Konkret werden es folgende sein:

6 Filialen in Tenerife (Santa Úrsula, Puerto de la Cruz, La Laguna, Granadilla, Las Chafiras und Adeje), 4 in Gran Canaria (Telde-Jinámar, Ingenio, Agüimes und Vecindario), 1 in Lanzarote (Arrecife) und 1 in Fuerteventura (Puerto del Rosario). Weitere Informationen -auf Spanisch- finden Sie auch unter folgender Webseite: www.lidl-canarias.es Für weitere Fragen stehe ich gerne Jederzeit zur Verfügung. Viele Grüsse, A. Faul, Pressesprecher Lidl Kanaren


06-07-2009 Thema: Helfer zur Weinlese

Liebe Redaktion,
ich hätte große Lust auf meiner Lieblingsinsel Lanzarote als Erntehelfer bei der Weinlese o.ä. tätig zu sein. Ich verfüge über befriedigende Spanischkenntnisse. Hätten Sie eine Idee an wen ich mich wenden kann? Ich würde mich freuen von Ihnen zuhören. Mit freundlichen Grüßen

Regina Wolff, ReginaWolffgmx.de

Liebe Frau Wolff,
uns fällt auf Anhieb niemand ein, der aktive hilfe bei der Weinlese brauchen könnte. Aber ich bin gerne bereit Ihre Anfrage hier ins Netz zu stellen, vielleicht meldet sich ja jemand bei Ihnen. Mit herzlichen Grüßen aus dem derzeit super sonnigen Lanzarote.


29-06-2009 Thema: Fahrräder für Kinder zum Leihen?

Liebe Lanzarote37°-Redaktion.
Gäste, die unser Haus in Playa Blanca mieten wollen, suchen  für ihre 7-jährigen Kinder kleine Fahrräder (20 Zoll) und fragen, ob es in Playa Blanca einen Fahrradverleih gibt, der Kinderräder verleiht und ob es auch Kinderfahrradhelme zum Ausborgen gibt. Für eine Information wäre ich Ihnen sehr verbunden.

Mit lieben Grüßen, Agnes F.


Liebe Frau F.,

leider ist uns kein Fahrradverleih in Playa Blanca und auch nicht in Lanzarote bekannt, der Kinderfahrräder verleiht. Vielleicht meldet sich ja jemand bei uns, wir werden die Adresse gerne weitergeben. Mit herzlichen Grüßen aus dem derzeit super warmen Lanzarote, Susanne Bernard, Chefredaktion.


 

20-06-2009 Thema: Verwaltung von Appartements

Liebes Team.
Habe schon mal geschrieben aber über info mail. In den Leserbriefen sind 2 Anfragen wegen Verwaltung von Appartements. Einmal Playa Blanca 10 Apartments Verwalter gesucht und einmal Puerto del Carmen für 1 Apartment. Leider waren bei den Anfragen keine Telefonnummern dabei. Würden sie so nett sein mir diese zu schicken wenn sie irgend eine Information haben über diese Anfragen. Vielen Dank M.

Lieber Martin,

selbstverständlich haben wir die Kontaktdaten der Personen, welche diese Anfragen über einen Leserbrief an uns gestellt haben. Allerdings geben wir diese mit Absicht nicht weiter. Wenn jemand einen Verwalter für seine Wohnung oder seine Apartments sucht, einen Mieter für seine Wohnung oder jemanden, der die Wohnung während der Ferien hütet, so kann er bei uns gerne eine Kleinanzeige aufgeben. Das kostet 1 Euro pro Wort bzw. Zahlenkombination und der Suchende kann formulieren, was er anbieten möchte und jeder der möchte, kann sich auf die Anzeige melden. Diese Einnahmen aus Anzeigen ermöglichen uns unsere Arbeit und damit immer wieder ein neues Magazin für Lanzarote zu machen. Wir finden es unschön, wenn immer wieder versucht wird, diese Vorgehensweise zu umgehen bzw. zu glauben, man könne sich das Geld für eine Kleinanzeige sparen, indem man sein Gesuch als "Leserbrief" tarnt. Also: Wir freuen uns über Leserbriefe die unsere Arbeit, das Inselleben oder andere Dinge beschreiben oder kommentieren. Stellenangebote oder Stellengesuche, Käufe oder Verkäufe, etc. gehören in die Kleinanzeigen und erreichen dort ihre Zielgruppe.


06-06-2009 Thema: Atalaya in Puerto del Carmen

Hallo aus Hamburg,
da ich ein großer Lanzarote-Fan bin, schaue ich auch immer gern auf Ihren Seiten vorbei, die ich sehr gelungen finde! Nun hoffe ich, daß mir vielleicht jemand von Ihnen weiterhelfen kann: ich versuche seit einiger Zeit vergeblich, Kontakt zum Atalaya in Puerto del Carmen herzustellen. Auf meine Anfragen wurde nicht reagiert und auch auf den Internetseiten ist zu lesen, daß das Atalaya nicht buchbar ist. Weiß jemand, warum das so ist? Ich war letztes Jahr zweimal dort und es hat mir dort super gefallen. Ich danke schon einmal jetzt sehr herzlich für Ihre Mühe und das Durchlesen meiner E-Mail. Viele Grüße aus Hamburg, Alexandra L.


Liebe Alexandra,
wir wissen leider auch nicht, was mit dem Atalaya los ist. Aber wende Dich doch einfach an die Tourismusbeauftragte in Puerto del Carmen, Gertraut Gfoeller, sie kann dir bestimmt weiterhelfen und Du kannst Sie direkt unter der E-Mail-Adresse 
turismoayuntamientodetias.es, erreichen. Solltest Du keine Antwort bekommen, setze Dich einfach nochmal mit uns in Verbindung. Herzliche Grüße aus Lanzarote, Susanne Bernard.

 

 

 

29-05-2009 Thema: Lanzarote - Paradies im Süden

Wir waren bis vorletzten Samstag einmal mehr in den Ferien auf Lanzarote, heuer zum 6. Mal, immer in Playa Blanca; und kaum, dass der Flieger zurück nach Stuttgart abgehoben hatte, hatten wir Heimweh nach "da unten", nach unserem Paradies im Süden dieser wundervollen Insel mit diesen liebenswürdigen Menschen allüberall.

Wieso meckern hier soviele Leute über nachlassende Freundlichkeit auf Lanzarote? Schon mal mitbekommen, wie sich viele Ausländer, Touristen, also GÄSTE der Insel, inzwischen benehmen, um nicht zu sagen aufführen?!

Egal, ob Deutsche, Briten oder andere Nationalitäten, es gibt in jeder Volksgruppe solche Vertreter, die alles miesmachen müssen im Urlaubsland, und die dann dafür sorgen, dass sich die Einheimischen nicht mehr besonders um die Touristen kümmern, weil sie wahrscheinlich glauben, dass Touris ja doch alle irgendwie gleich blöd und eingebildet sind...

Wir haben in Playa Blanca wie auch anderswo auf Lanzarote in sechs Jahren nur gute Erfahrungen gemacht, in jeder Hinsicht, weil wir uns bemüht haben, mit den Menschen, die für uns da sind, auch mal ins Gespräch zu kommen, und zwar auf spanisch, denn auch das zeugt von Respekt für die Einheimischen.

Ausserdem brechen wir uns keine Zacken aus der Krone, wenn wir im Geschäft oder Restaurant auch mal ein herzlich gemeintes "muchas gracias" aussprechen fürs Service oder gutes Essen oder dafür, dass uns ein Einkauf im Supermarkt in die Taschen gepackt wurde.

Wo kann man das in Deutschland erleben???

Eben, nirgends, deswegen eine klare Ansage an alle Nörgler: geniesst Lanazarote, erfreut Euch an der Liebenswürdigkeit der Lanzarotinos, sagt auch mal "Danke" für etwas, und meckert dann daheim wieder, denn hier wäre es angebracht!!!

Wir freuen uns aufs nächste Mal Lanzarote, bis dahin haben wir Heimweh und schöne Erinnerungen, für die wir auch dankbar sind.
Herzliche Grüsse aus Baden-Württemberg, Michael M.

26-05-2009 Thema: Russische Gäste auf Lanzarote

Hallo liebes Team,

bin gerade mal wieder auf der Insel und ja – mir ist einiges aufgefallen. Irgendwie werden die Gäste immer weniger. Wir fahren nun seit 2004 regelmäßig nach Lanzarote und beobachten diesen Trend. In diesem Jahr empfinde ich es besonders stark. Costa Teguise – menschenleer. In Playa Blanca der neue Teil – menschenleer. Und auch sonst. Irgendwie scheint der Urlauber andere Ziele zu suchen. Auch unser Flugzeug war zu einem Drittel leer.

 

Für die Insel nicht gerade vorteilhaft. Und dann las ich von den Versuchen, neue Gäste zu bekommen in Eurer Zeitung. Russische Gäste. Das ist natürlich so eine Sache. Natürlich kann man auch hier nicht alle Leute über einen Kamm scheren – aber wo russische Urlauber sind, verziehen sich nicht selten alle anderen Gäste. Sie (viele) sind halt sehr einnehmend, haben etwas andere Gewohnheiten, was essen und trinken (besonders Alkohol) angeht. In vielen Urlaubsgebieten bieten jetzt schon Reiseveranstalter „russenfreie“ Hotelanlagen an, weil viele mit den „Besonderheiten“ dieser Gäste nicht klar kommen. Keine Ahnung, ob ein Konzept in dieser Richtung für Lanzarote gut wäre. Ich würde eher den Individualurlauber mit besonderen Angeboten locken, denn Lanzarote ist keine Insel für Partygäste. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass Gäste, die gerade die Ruhe, das besondere Flair dieser Insel schätzen, dann auch noch weg bleiben. Und Lanzarote als „Ballermann der besonderen Art“ dürfte sich wenig durchsetzen. Andere Länder haben da bereits bittere Erfahrungen sammeln dürfen. Irgendwann verkommen solche Lokalitäten – und es bleibt die Erkenntnis – das schnelle Geld verliert sich auch schnell wieder.

 

Wann wird denn eigentlich das Auditorium wieder für Konzerte genutzt? Die Bauarbeiten sind ja nun ein ganzes Stück vorangeschritten. Leider konnte ich keine zielführende Auskunft bekommen. Ist der Redaktion schon etwas bekannt?  Die Öffentlichkeitsarbeit ist nach wie vor hier etwas „zurückhaltend“. Ich hätte da einige Ideen zur Verbesserung auf Lager – komme ja selbst aus dem Bereich Werbung/Marketing.

 

Übrigens der TV-Bericht über Lanzarote war sehr schön.

 

So ich mache jetzt noch etwas Urlaub hier (könnte schon fast selbst Reiseführer hier machen J)

Hasta luego Brigitte

 

 

 

26-05-2009 Thema: Strände in Playa Blanca

Liebe Frau Bernard,

seit vielen Jahren verbringen meine Frau und ich im Frühjahr und im Herbst 2 oder 3 Wochen in Playa Blanca.

Einer der Gründe ist die Flamingo-Bucht in der Nähe unseres Hotels, in der wir jeden Morgen und jeden Abend schwimmen.
Leider nimmt es die Gemeinde hin, daß der Sand nicht nur in eine Ecke geweht wird, sondern seit einem Jahr nun vom Wind über die Mauer ins offene Meer. Somit geht er unwiederbringlich verloren. Aus der Sandbucht wird ein Steinemeer. In diesem Jahr wurden erstmals auch keine Liegestühle mehr aufgestellt und vermietet.

 

Können Sie die Gemeinde Playa Blanca nicht mal auf diesen Fehler aufmerksam machen? Ich will dann im Gegenzug gerne weiter zur Sauberkeit beitragen und die im Laufe der Monate hingeworfenen Dosen entsorgen.

Im Hotel wollte ich mein Anliegen anbringen, aber da war dann nur dieses spanische Achselzucken und der Hinweis auf die EU(!). Vielen Dank für Ihre Hilfe! Ihr Gerhard S.

Sehr geehrter Herr S.,
für Sauberkeit, Begehbarkeit und Zustand der Strände auf Lanzarote sind die Behörde "Costas" sowie die entsprechenden Gemeinden zuständig. Wir werden Ihre Frage gerne an Bürgervertreter von Playa Blanca weiterleiten, die vielleicht Auskunft darüber geben können, warum der Playa Flamingo nicht mehr so gepflegt wird wie einst, bzw. ob eine Chance besteht, wieder neuen Sand aufzuschütten. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard



17-05-2009 Thema: WDR-Film / Verwalter und Job gesucht

Sehr geehrte Frau Bernard!
Ich habe Ihren Film über Lanzarote auf WDR gesehen und bin begeistert! Wir haben seit über 10 Jahren ein Domizil auf Lanzarote und überlegen , ob wir nicht mal für ein Jahr od. evtl. länger nach Lanzarote gehen! Ich bin Einzelhandelskauffrau, bin seit 4 Jahren selbstständig und suche neue Herausforderungen! Meine Muttersprache ist Deutsch und ich spreche sehr gutes Englisch und auch etwas Spanisch. Was würden Sie mir raten? Kennen Sie zufällig jemanden, wo ich arbeiten könnte? Weiters haben wir in Playa Blanca zehn Apartments, die alle vermietet sind. Da unser Verwalter  die Vermietungen nicht mehr weiterführen kann, benötigen wir nun dringend einen neuen Verwalter! Kennen Sie jemanden, der für diesen Job geeignet wäre?
Mit lieben Grüßen aus Österreich, Katharina P.

 

Hallo Frau P.,

das war zwar nicht "mein" Film, sondern der des Autors und Regisseurs Ralf Gierkes, trotzdem freut es mich - und sicher auch ihn - , dass Ihnen der Film gefallen hat. Was Ihre Jobsuche bzw. die Suche nach einem Verwalter betrifft, können wir Ihnen leider nicht helfen. Hierfür bieten sich entsprechende Kleinanzeigen an oder Sie wenden sich an Freunde bzw. Bekannte. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, Susanne Bernard.

 

 

09-05-2009 Thema: Testausgabe

Da wir nicht gleich ein ABO bestellen möchten wollte ich fragen ob es möglich ist, eine Testausgabe zu bestellen?
Danke und Gruss Gregor K.

Sehr geehrter Herr K.,
leider versenden wir keine "Testausgaben" unseres Magazins. Die Qualität unserer Inhalte können Sie aber jederzeit auf unseren Internetseiten überprüfen.
Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard


06-05-2009 Thema: Künstler auf Lanzarote

Hallo!

Vor einigen Wochen habe ich im deutschen Fernsehen einen Bericht über Lanzarote gesehen. Hier wurde über einen Künstler von Lanzarote berichtet der unter anderem Bilder mit Leim und Vulkanasche, im Schwarz-Weiß-Stil, kreiert. Seitdem bin ich auf der Suche nach seinem Namen, leider kann ich nichts im Internet finden. Können Sie mir weiterhelfen? Vielen Dank! Arne K., Bad Laasphe

 

Hallo Arne, der Künstler heißt Ildefonso Aguilar.

Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, Susanne Bernard

 

 

 

16-04-2009 Thema: Wer kennt....?

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei meiner Recherche im Internet und bei der Suche nach Frau Dorothea Brodzinska bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Unter den Veranstaltungen hatten sie notiert: „LANZAROTE- wie bunt ist dein Grau“ – Dorothea Brodzinska erinnert an Fritz Boensel". Ich hatte zuletzt 1972 brieflichen Kontakt zu ihr. Können Sie mir weiterhelfen und Frau Brodzinska diese Zeilen (mit den angegeben Daten) übermitteln, denn ich denke, ich bin eine alte Schulfreundin von ihr aus Berlin. Ich würde gern zu ihr Kontakt aufnehmen. Mit freundlichen

Regina Kanzler, geb. Brzonkalla. Email: Regina.Kanzlert-online.de

 

Sehr geehrte Frau Kanzler,
leider können wir Ihnen in dieser Angelegenheit auch nicht weiter helfen. Aber vielleicht liest ja jemand diese Zeilen und leitet Frau Brodzinska ihre Zeilen weiter. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, Susanne Bernard.

 

 

16-04-2009 Thema: Immer weniger Deutsche Touristen

Guten Tag Frau Bernard,

Ihre Begründung für das Wegbleiben der Deutschen bestätigen wir voll. Als Teilzeit-Lanzarotenos (Haussitter für ca. 6 Mon. im Jahr) halten wir uns kaum in den Tourismuszentren auf (wenig reizvoll) und versorgen uns selbst. Gleich wo man zum Einkauf in die Supermärkte geht, die Spanier haben wohl von einem Lächeln oder Freundlichkeit noch nie etwas gehört. Selbst die freundliche spanische Ansprache der Mitarbeiter unsererseits bleibt ohne jedes Echo. Mag man uns hier nicht (mehr)?

Der Bericht über den WDR-Beitrag spricht Bände, ich bestätige all Ihre Erfahrungen voll und ganz.

Auf weitere interessante Beiträge Ihres Magazins freut sich Robert D., zur Zeit Nazaret.

 

 

 

15-04-2009 Thema: Adresse des Hotel Las Arenas in Costa Teguise

Ich hoffe ich bin bei Ihnen an der richtigen Adresse und sie können mir helfen. Wissen sie zufälligerweise die email-Adresse von dem Hotel Las Arenas aus Costa Tequise? Wir kommen gerade aus dem Urlaub und ich habe leider vergessen meiner Tochter die Kinderdisco-CD (Solino/Volker Rosin) zu kaufen. Ich wollte per Mail nachfragen, ob man diese auch schicken kann. Vielleicht können Sie ja helfen. Gruß Anne L., Kakenstorf

 

Sehr verehrte Frau L.,

Anschrift und Nummer des Hotels sind: Hotel Las Arenas, Avda. Islas Canarias, s/n. Parcela H, 35508 Costa Teguise Telefon: +34 (928)590 300. Mfg, S. Bernard

 

 

 

15-04-2009 Thema: Veranstaltungen auf Lanzarote

Herzlichen Dank für den Hinweis auf die Lanzarote-Sendung im WDR. Er hat mich animiert, die Frage der Kulturwoche auf Lanzarote im Herbst wieder aufzugreifen. Vor etwa 5 Jahren fanden während einer Woche an verschiedenen Veranstaltungsorten auf der ganzen Insel Musik-, Tanz-, Theateraufführungen, Lesungen, etc. statt (nicht zu verwechseln mit der Musikfestwoche im Sommer). Auf Anfrage bei den Tourismusbehörden die letzten drei Jahre konnte mir keine schlüssîge Antwort gegeben werden, ob diese Veranstaltungsreihe wieder stattfinden werde. Haben Sie diesbezüglich Neuigkeiten? Mit freundlichen Grüssen, Max N.

 

Sehr geehrter Herr N.,
leider nein. Alle Veranstaltungen derer wir habhaft werden können veröffentlichen wir in unserem Magazin bzw. auf unseren Internetseiten. Mfg, S. Bernard

 

 

 

 

14-04-2009 Thema: Bericht über Lanzarote

Ihrem Bericht über Lanzarote kann ich nur zustimmen! Als langjähriger Besucher von Puerto Del Carmen können meine Frau und ich bestätigen, daß Service und Qualität in vielen Restaurants nachgelassen haben. Wir haben häufig das Gefühl, daß (Halb)fertiggerichte, deren Haltbarkeitsdatum längst abgelaufen ist serviert werden. Zumindest schmeckt es häufig so. Von Gemütlichkeit keine Spur, oft erinnert das Verhalten des Personals an Fast-Food-Restaurants. Natürlich gibt es auch positive Ausnahmen, die wir persönlich zu unseren Stammrestaurants erklärt haben.

Die in fast jeder Straße stehenden offenen und stinkenden Müllcontainer sind einfach nicht mehr zeitgemäß und stören erheblich.

Unverständlich für uns ist, wie zugelassen wird, daß immer mehr China-Plastik-Ramsch-Souvenirläden und China Restaurants eröffnet werden. Ich habe mittlerweile aufgehört die "Slow Boat-Restaurants" zu zählen.

Diese China Invasion stört den Charakter der Insel erheblich!

Positiv zu erwähnen ist der Umbau der Strandstraße in Puerto Del Carmen. Hier wurde endlich einmal etwas für den Tourismus gemacht. Mit freundlichen Grüßen, Holger K., Hamburg

 

 

 

 

14-04-2009 Thema: Bericht über Lanzarote / Probeexemplar von Lanzarote37°

Hallo,

ich habe vor ein paar Wochen im Dritten Fernsehkanal (WDR) eine wunderschöne Reportage über die Insel Lanzarote gesehen und habe gehört, dass es ein Insel Magazin gibt, an welchem ich sehr interessiert bin. Gerne möchte ich ein Probe-Exemplar haben, wenn möglich. Ich bin sehr gespannt, weil ich nicht wußte, dass es eine Lanzarotezeitschrift gibt. In unserer Region Hollands (nähe Aachen) wird sowieso mehr Deutsch gesprochen. Ich danke ihnen im voraus. Viele Grüße, Johan H., Kerkrade Holland

Sehr geehrter Herr H.,

leider versenden wir keine Probeexemplare, bitte überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte auf unseren Internetseiten. Mfg, S. Bernard.

 

 

 

13-04-2009 Thema: Kreuz am Strand von El Golfo

Sehr geehrte Damen,sehr geehrte Herren.

Bin gestern wieder von Lanzarote nach Deutschland geflogen.Ich war am Mittwoch in El Golfo.Ich habe dort am Strand ein Kreuz entdeckt. Können Sie mir schreiben was dort geschehen ist? Liebe Grüße,T.K., Uslar

 

Sehr geehrter Herr K.,
Leider wissen wir nichts über dieses Kreuz. Mfg, Susanne Bernard.

 

 

 

10-04-2009 Thema: Bericht über Lanzarote im WDR

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider ist unser Urlaub schon wieder zu Ende und damit auch die schöne Zeit auf Lanzarote. Aber trotzdem nochmals vielen Dank für Ihre lieben Hinweise. Ganz besonders gut hat uns der Beitrag des WDR "Wunderschön" - die Vulkaninsel Lanzarote gefallen, auf den Sie uns freundlicherweise hingewiesen hatten. Auch über Ihre Webseite sind wir nun ständig mit unserer schönen Urlaubsinsel Lanzarote verbunden. Wir freuen uns auch weiterhin über Ihre Hinweise und wünschen Ihnen Ihr Magazin "Lanzarote37°" ein gutes Gelingen. Ein frohes und gesundes Osterfest wünschen Ihnen Ihre treuen Leser Magdalena und Jürgen M.

 

 

 

09-04-2009 Thema: Ostergrüße aus Löningen

Hallo Frau Bernard,

liebe Ostergrüße aus Löningen senden Ihnen Claudia und Jürgen F. An dieser Stelle, möchten wir uns für Ihren Tipp, das Uninex-Service-Büro einzuschalten, bedanken. Frau Andrea Lechtape hat sehr gute Arbeit geleistet. Übrigens haben wir letzten Sonntag den Film über Lanzarote mit Interesse verfolgt (Tamina Kallert).

 

 

 

09-04-2009 Thema: Bericht über Lanzarote im WDR

Liebe Frau Bernard,

war doch wirklich ein gut und "wunderschön" gemachter Film, mit guten Kameraeinstellungen, gefüllt mit vielen Inhalten aber auch mit kritischen Tönen. Apropos: lebhafte Vorstellung. Wir beide fanden Ihren Auftritt - liebe Frau Bernard - äußerst charmant, gekonnt und angenehm. Hat Freude gemacht, Sie auf diese virtuelle Art kennen zu lernen. Klasse fand ich auch Ildefonso Aguilar. Im Internet hab ich allerdings nur etwas über den Musiker entdeckt. Haben Sie in einer Ihrer Ausgaben mal etwas über seine Sand-Arbeiten berichtet? Oder wissen Sie ob es Bildband, Katalog, Broschüre o.ä. gibt? Die Arbeiten sind kraftvoll und von feiner Ästhetik. Super.

Tja jetzt wünschen wir Ihnen und Ihrem Team ein schönes Osterfest und weiterhin viel Spaß bei der Magazin-Arbeit, Ihre Peter Z. + Regine K.


Sehr verehrte Frau K., geehrter Herr Z.,

Danke für das Lob für den Film, aber dieses steht doch dem Regisseur Ralf Gierkes zu, nicht mir. Was Ildefonso Aguilar betrifft, so haben wir noch nicht über diesen lanzarotenischen Künstler gesschrieben. Das ist aber eine gute Anregung und wir werden das Thema demnächst aufgreifen. Mfg, S. Bernard

 

 

 

08-04-2009 Thema: Kunst und Künstler auf Lanzarote

Sehr geehrte Frau Bernard.
Wir zählen noch zu den letzten übergebliebenen Exemplaren des sogenannten Individualurlaubers auf der Insel, die noch ohne "all inclusive" über die Runden kommen, sich immer einen Wagen für die gesamte Aufenthaltszeit mieten, abends quer über die Insel zu guten Restaurants fahren (egal wie weit von unserem Standort entfernt) und vor allem am künstlerischen Leben und Wirken Lanzarotes in Sinne Manriques und des zeitgenössischen künstlerischen Wirkens interessiert sind. Leider stehen die Jameos del Agua mit ihrem herrlichen Konzertsaal seit Jahren nicht mehr zur Verfügung. Warum eigentlich nicht?? Was haben wir da für Veranstaltungen erlebt! Zur Zeit wartet leider nur gelegentlich die Jameos de los Verdes mit der einen oder anderen Veranstaltung auf.
Aber wie dem auch sei - wir geben die Hoffnung nicht auf, dass Lanzarote weiterhin eine Künstlerinsel bleibt. Die Voraussetzungen sind immer noch gut - siehe Marianne Davis. Wenn wir im nächsten März wieder auf Lanzarote sind hoffen wir, dass wir viele neue Eindrücke in Richtung Kunst erleben können. Für Hinweise Ihrerseits haben wir immer ein offenes Ohr. Mit den besten Grüßen aus Hamburg verbleiben wir, Elisabeth und Gert N.

 

 

 

08-04-2009 Thema: Werbung für Lanzarote

Da wir auf Lanzarote wohnen können wir euren Bericht leider nur bestätigen. Bei der Imagepflegung bzw. Werbung „unserer“ Insel liegt einiges im Argen.

Dazu hier nur ein Beispiel:

Wir haben mit der AIDA die Kanarenkreuzfahrt im März 09 gemacht. Auf allen anderen Inseln werden kostenlose Bustranfers in die Stadt (oder zu mindestens in die Nähe) angeboten. Die Taxifahrer werben auf den anderen Inseln mit Schildern oder Fahrten und sind sehr freundlich bzw. auch geschäftstüchtig. Auf Lanzarote absolute Fehlanzeige.
Hier wird der Bustransfer gegen Bezahlung angeboten, 8 Euro (Werbung für Lanzarote??). Von dem nicht vorhandenen Gehweg habt ihr ja schon berichtet und muss hier nicht näher darauf eingegangen werden. Der erste Eindruck von Lanzarote ist eher negativ. Wer kommt von diesen Passagieren wieder??? Wohlgemerkt wir reden hier von tausenden Touristen die mit den Schiffen hier anlegen.
Leider fehlt bei sehr vielen Angelegenheiten (Qualität der Hotels und Restaurants, Freundlichkeit des Personals, Werbung usw.) die langfristige Planung.

Das Lanzarote nicht mit Deutschland zu vergleichen ist, ist uns bewusst, aber dann auch nicht Jammern das die Touristen ausbleiben. Christian S.,   

Yvonne S., Costa Teguise

 

 

 

06-04-2009 Thema: "Wunderschön Lanzarote" Reisereportage des WDR

Hallo Susanne,

ich habe den Film gesehen und fand ihn Klasse. Du bist sehr gut rausgekommen mit deiner Zeitung! Beeindruckend fand ich vor allem, wie die Kameraleute das Licht und die Farben eingefangen haben. Ich schaue zwar nicht viel fern, meine aber, dass Tamina Kallert und ihr Team mit Abstand die besten TV-Reisereporter sind. Herzlichen Glückwunsch, ich freue mich für dich! Verena
Anmerkung des Verlages: Verena Zech ist Eigentümerin des "Editorial Zech"-Verlages auf Teneriffa und führt viele deutschsprachige Bücher die etwas mit den Kanaren zu tun haben. Wenn Sie Zeit haben, gucken Sie einfach mal hier: www.editorial-zech.com

 

 

 

04-04-2009 Thema: Dreharbeiten zum Film "Wunderschön Lanzarote" des WDR

Liebe Frau Bernard,
tun Sie mir und der Insel (samt den rückläufigen Besucherzahlen) einmal diesen Gefallen: Ein paar ruhige Minuten in Urlaubsplanungsstimmung auf die Terrasse setzen und die letzte Ausgabe lesen (mit Lanzarote unkundigen Augen versteht sich). Also ich würde einen großen Bogen um diese DDR ähnlich geführte Dienstleistungsoase machen...      In den schönsten Wochen des Jahres und für mein gutes Geld. Nein Danke!!!!!
Aber sich dann wundern, wenn es Jemanden "entschlüpft" sie werden doch nichts schlechtes berichten..........
Wie es in den Wald hineinruft etc....
Bitte denken Sie einmal darüber nach, Negatives und Unkenntnis gibt es, aber die muß man hier bekämpfen und nicht in einer deutschsprachigen Zeitung für Urlauber. Vielleicht brauchen Sie selbst einmal Urlaub, um die Insel wieder schätzen und lieben zu lernen. Denn am Anfang war die Zeitung wirklich gut und positiv. Mit den besten Grüßen und Wünschen, Inge W.

Liebe Frau W.,
wir machen eine Zeitung für alle und nicht nur für Touristen. Und wir sehen uns nicht nur als Werbeblatt für diese Insel, sondern wollen über Mißstände auch kritisch berichten können. Dass Lanzarote eine wunderschöne Insel ist, auf der man viele schöne Plätze und noch mehr herzensgute Menschen finden kann, wissen wir und in fast jeder unserer Ausgaben zeigen wir besonders die schönen Seiten der Insel. Diese sind nämlich auch der Grund, warum wir hier leben. Mfg, Susanne Bernard.

 

 

 

03-04-2009 Thema: Sendung "Wunderschön Lanzarote!"

Hola!

Mit Interesse haben wir die TV Sendung verfolgt, da wir schon lange Lanzarote-Fans sind. Es war wirklich eine gelungene Sendung und es ärgerte uns, sie nicht aufgenommen zu haben. Wird die Sendung eventuell nochmals wiederholt? Vielen Dank, Anja S.

Sehr geehrte Frau S.,
nach Informationen des WDR-Teams wird die Sendung wiederholt werden, allerdings wissen wir nicht wann. Wenn wir rechtzeitig Bescheid bekommen, werden wir unsere Leser selbstverständlich informieren. Mfg, Susanne Bernard
.

 

 

 

02-04-2009 Thema: WDR-Sendung Wunderschön! Lanzarote

Hallo Frau Bernard,
war wirklich schön für mich, die Sendung zu sehen und Sie so kennenzulernen. Bin ja schon dreimal auf Lanzarote gewesen mit jeweils einem Seminar von mir und freu mich, im November wieder bei David Himmelsbach ein einwöchiges Seminar zu veranstalten. Hab ihn und das Appartment unten am Meer ganz kurz im Film gesehen, leider wurde er nicht genannt bei den besonders schönen Unterkünften. Ich fands schön, so viele vertraute Plätze wieder zu sehen. Herzlichen Gruss, Elvira Sch.

 

 

 

01-04-2009 Thema: Sendung Wunderschön! Lanzarote / Pilates auf Lanzarote

Guten Tag Frau Bernard,
Habe vor einigen Tagen im WDR-Fernsehen den Bericht über die kanarische Insel Lanzarote gesehen und war begeistert.
Da es schon lange ein grosser Wunsch von mir ist, Pilates am Meer oder in der Nähe an einem windstillen Platz zu praktizieren,habe ich die Frage an sie ob es möglich wäre, eventuell im Winter für 2-3 Monate auf dieser herrlichen Insel zu arbeiten. (Hotel oder Pension). Ich bin 50 plus, habe innerhalb der letzten 5 Jahre die Ausbildung als Pilates-und Aerobictrainerin in Innsbruck absolviert. Ich müsste allerdings für diese Zeit auch sozialversichert sein und bin daher auch bereit in einem Tagescafe oder auch Haushalt (gute Apfelstrudelbäckerin) mitzuarbeiten. Arbeite derzeit als Kellnerin in Teilzeit. Vielleicht können sie mir Adressen nennen wo ich anfragen kann. Vielen Dank im Voraus und ich hoffe auf Antwort. L.G. aus Kufstein, B. D.

Sehr geehrte Frau D., ,
schön, dass Ihnen der Film des WDR über Lanzarote gefallen hat. Was Ihren Wunsch betrifft, so können wir Ihnen aus zeitlichen und technischen Gründen leider nicht weiterhelfen. Schauen Sie einfach auf die diversen Online-Stellenangebote bei uns und in anderen lanzarotenischen Medien. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, Susanne Bernard

 

 

 

31-03-2009 Thema: WDR-Sendung Wunderschön! Lanzarote

Guten Tag,
vorgestern habe ich per Zufall die Sendung über Lanzarote gesehen, die Sie ja mitgeprägt haben. Gratulation, das war erste Sahne. Obwohl ich seit Jahren regelmässig in Lanzarote Aktfotoworkshops durchführe konnte ich noch einiges Neues erfahren. Umso mehr freue mich mich auf den Monat, den ich im Oktober/November in Arrieta verbringen werde. Schönen Tag und freundliche Grüsse, Walo Thönen, Caslano, Tessin/Schweiz, www.fotowalo.ch

 

 

 

31-03-2009 Thema: WDR-Sendung Wunderschön! Lanzarote

Wir möchten uns einmal herzlich bei Euch bedanken, dass Ihr uns Lanzarote nach Hause bringt.
Es ist einfach so, dass wir täglich an diese wunderschöne Insel denken müssen. Durften sie schon vier mal besuchen. Können es uns vorstellen dort zu leben. Bedarf aber noch einiger Anstrengungen. Liebe Grüße aus dem verschneiten Schwarzwald. Roland und Petra.

 

 

 

31-03-2009 Thema: WDR-Sendung Wunderschön! Lanzarote

Es war eine "wunderschöne" Sendung. Es war uns alles so vertraut, selbst die Werkstatt des Korbmachers. Grüsse aus dem noch immer kalten Norddeutschland. Monika

 

 

 

30-03-2009 Thema: WDR-Film "Wunderschön Lanzarote!"

Liebe Frau Bernard,

nachdem ich erst am 17. März aus Lanzarote zurückgekehrt bin, war es für mich klar, dass ich den WDR-Film "Wunderschön Lanzarote!" anschaue. Dass er sich doppelt soviel Zeit ließ wie in den sonst üblichen 45-Minuten-Dokumentationen, hat dem Thema gutgetan. Und, so vermute ich, auch Ihre Mitwirkung. Das Zusammenspiel zwischen Moderatorin und Tippgeberin war sehr gelungen. Ihnen dafür ein großes Kompliment.

 

Umso erschreckter war ich, als ich heute Morgen Ihren ausführlichen Bericht im Internet über die Dreharbeiten las: Unfassbar, welche Steine die Einheimischen dem Team in den Weg gelegt haben. Und das Ergebnis weiß der Betrachter dann umso mehr zu schätzen.

 

Nebeneffekt des Films: Wenn ich das nächste Mal nach Lanzarote komme, weiß ich, dass es Ihr Magazin gibt, und ich werde rechtzeitig danach suchen. In unserem Hotel in Playa Blanca zum Beispiel, obwohl dort viele Deutsche Gäste waren, war von "37 Grad" nichts zu sehen. Ihnen herzliche Grüße aus Frankfurt - Tom R.

 

 

 

31-03-2009 Thema: WDR-Film Wunderschön! Lanzarote

Sehr geehrte, liebe Frau Bernard,
nach langer, langer Zeit wurde ich, und viele meiner Bekannten, schwer enttäuscht. Kurz und bündig: So kann man die Insel im Fernsehen nicht präsentieren! Das Sie eine solch dumme Selbstdarstellung nötig haben, na ja .... Das war keine Werbung für Lanzarote!! Es grüßt Sie Christian L. K., Nürnberg.

 

 

 

 

 

31-03-2009 Thema: WDR-Film über Lanzarote

Hallo liebes Redaktionsteam,wir haben am Sonntag den Film im WDR über Lanzarote gesehen. Ich muß sagen, dieser Film ist super gelungen. Und wir haben festgestellt, daß es immer noch einiges gibt, was wir noch nicht kennen. Also werden wir im November wieder die Koffer packen und ich weiß nicht mehr zum wievielten Male die Insel besuchen (hoffe dann mit etwas besserem Wetter). Es ist tatsächlich so: Einmal Lanzarote, immer Lanzarote. Grüße aus Norddeutschland, Christa

 

 

 

30-03-2009 Thema: WDR-Film Wunderschön! Lanzarote

Sehr  geehrte Verlagsleitung,
habe Ihre Fernsehsendung gesehen, war sehr schön. Ich würde mich auch mal freuen, wenn Sie auch mal über die Podenco-Hilfe-Lanzarote, Frau Schwarzer die sich so viel Mühe macht , berichten würden.Wir besitzen auch einen Hund den wir von

Lanzarote haben einfliegen lassen. Wir machen jedes Jahr Urlaub in Playa Blanca, somit kennen wir uns schon einigermaßen aus auf der schönen Insel. Liebe Grüße, Waltraud L.

 

 

 

30-03-2009 Thema: WDR-Film Wunderschön! Lanzarote

Hallo Susanne ,

gestern Abend habe ich Sie im Fernsehen erlebt, wo sie eine gute profesionelle Figur gemacht haben. Die Sendung hat mir viel Freude gemacht, besonders wenn jemand mitwirkt den man kennt. Mit freundlichen Grüßen, Liw M., Holland.

 

 

 

30-03-2009 Thema: WDR-Film Wunderschön! Lanzarote

War eine Tolle Sendung. Wir freuen uns auf den Urlaub in Lanzarote. Bis bald, R.Weiß.

 

 

 

30-04-2009 Thema: Filmbericht im WDR von Lanzarote

Hallo Susanne,

gestern habe ich den Filmbericht im WDR von Lanzarote gesehen. Es war der beste Beitrag den ich in den letzten 20 Jahren gesehen habe. Wie Du weißt lebe ich seit 1988 auf der Insel und habe auch schon über die Insel,  Cäsar Manrique, Ignacio  Valduera (Bermejo)  etc. für das TOP MAGAZIN , dessen spanischer Korrespondent ich bin, geschrieben. Mein ureigenes Lob an Dich.

Ohne Deine sehr kompetente und auch liebenswürdige Hilfe wäre dieser Film in dieser Klasse nicht zustande gekommen. Mein Kompliment !!!

Die kleinen Auslassungen wie Golfplätze und Nachtleben sind sicherlich der Schere zum Opfer gefallen. Weiterhin viel Spaß bei gutem Erfolg. Herzlichst

Georg

 

 

 

30-04-2009 Thema: WDR-Film "Wunderschön! Lanzarote"

Liebe Frau Bernard!
Der WDR-Film "Wunderschön! Lanzarote" war gestern abend ein Vorgeschmack auf unseren (hoffentlich baldigst) nächsten Besuch auf "unserer" Insel! Mir, meiner Gattin und unzähligen Bekannten, welche wir auf diese Sendung aufmerksam gemacht haben, hat dieser Bericht sehr gut gefallen! Wir bekamen von Ihnen die Info über den Sendetermin. Vielen Dank und wir freuen uns schon auf unseren nächsten Lanzarotebesuch (zumx-ten mal und immer wieder herrlich). Hatten vor kurzem einen Mitarbeiter der Tiroler Tageszeitung bei uns zu Hause und dieser machte mit meiner Gattin und mir einen ganzseitigen Reisebericht über Lanzarote mit einigen Bildern aus meinem Bilderarchiv. Haben diesen Ausschnitt auch an Frau Gföller (Puerto del Carmen) geschickt. Schluß für heute. Liebe Grüße aus Innsbruck, Karin & Klaus Hortner.

 

 

 

30-04-2009 Thema: Lanzarote-Film des Westdeutschen Fernsehen

Liebes 37° Team,
herzlichen Dank für den Tipp zum Lanzarote-Film, den wir uns natürlich angeschaut haben. Sehr gut gemacht, Dank Ihrer Mitwirkung - sicherlich !! Viele Grüße, Wilfried B.

 

 

 

30-04-2009 Thema: WDR-Film "Wunderschön! Lanzarote"

liebe susanne,

sehr gute werbung für dich und das magazin. du hast uns mit deinen infos auch sehr gut gefallen. ansonsten  hat uns der film nicht wirklich überzeugt, zuviel hin und her und für mich hatte der kameramann kein wirklich gutes auge für das globale, gefühlte und widersprüchliche der insel. liebe grüße, mojkin

 

 

 

30-03-2009: Tolles Magazin...

Tolles Magazin
… kann ich nur sagen, derweil ich auch aus der Branche bin. Wolfgang G. Külper

 

 

 

 

30-04-2009 Thema: WDR-Film "Wunderschön! Lanzarote"

Hallo wertes Lanzarote 37° Team.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit auf diesen Film, welchen wir natürlich nicht verpassten.
Zuerstmal möchte ich aber gratulieren zu ihrer "Inselzeitung", diese finde ich sehr gut, und war schon lange überfällig.

Ein kleines Feedback zum Film von einem Laien-Schweizer:
Reporterin und Lanzarote37° Managerin kamen sehr sypatisch rüber. Die einzelnen Berichte waren interessant und Informativ.

Ein kleines aber möchte ich jedoch anbringen:

Ich finde das Filmmaterial war sehr schlecht gewählt von den Stimmungen und Gegebenheiten. Z.B. La Geria habe ich selber Material, welches die Eindrücke im Film in den Schatten stellen. Das Filmteam, vermute ich, war noch nie auf Lanzarote, und konnte deshalb nicht die richtigen Impressionen rüberbringen. Das vermisste ich eigentlich in der ganzen Filmlänge.

Nun weiss ich nicht, ob Lanzarote selber am Film für die Ankurbelung des Tourismus auch zuständig war, oder ob der Film nur Informationen geben sollte.

Jedenfalls eine Förderung des Tourismus sehe ich nicht gross, weder die schönen Promenaden in Playa Blanca oder kurze Strandeindrücke verschiedener Dörfer wurden gezeigt, was für den Familientourist auch wichtig ist.
Aber seien sie versichert, wir sassen in der beheizten Stube, draussen kaltes Schweizerwetter, und wenn man dann Bilder von der zweiten warmen Heimat sieht, bekommt man einen riesen Austeller.
Vielen Dank für ihr Engagement, und mit freundlichen Schweizer-Käse-Schoggigrüssen, Peter F.


30-04-2009 Thema: WDR-Film "Wunderschön! Lanzarote"

Hallo 37°-Team,

Sonntag haben wir mit allen nach Lanzarote geguckt, es war sehr schön. Ich habe sofort Sehnsucht bekommen. Es stimmt, wenn man auf die Insel kommt und es macht klick, dann ist das wie eine Sucht. Vielen dank fur das schonen Program Viele Grüße aus die Nederlande.

 

 

 

31-03-2009 Thema: Timple

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin auf der Suche nach einem Timple Bauer oder der Möglichkeit, eine Timple zu kaufen. Das Instrument soll kein Dekostück sein sonder spielbar. Bei einem Besuch in Teguise von ein paar Jahren bei Herrn Hernandez waren zu der Zeit keine fertigen Instrumente erhältlich. Über entsprechende Information von Ihnen freue ich mich.
Mit freundlichen Grüßen, Klaus H.
P.S. Auf sie aufmerksam geworden bin ich durch die Fernsehsendung "Wunderschön! Lanzarote“.

 

Sehr geehrter Herr H.,
schauen Sie doch einfach auf unserer Webseite
www.lanzarote37.de. Geben Sie unter „Suchen“ einfach das Wort „Timple“ ein und Sie landen bei dem Artikel „Die Timple – Canarias in Noten“ von Karl Kunze. In dem Artikel von April 2008  finden Sie viele aufschlussreiche Informationen und Hinweise auf Timplebauer. Oder klicken Sie einfach direkt auf diesen Link 

Mit freundlichen Grüßen, Friederike.

 

 

06-03-2009 Thema: Hunde auf Reisen

Hallo, wir leben schon lange in Calpe an der Costa Blanca und möchten nach
mehreren Besuchen nach Lanzarote auswandern (Costa Teguise). Finanziell haben
wir keine Probleme, da wir ein gutgehendes Geschäft seit Jahren haben wo wir
nur über Internet und Tel. machen. Also ortsgebunden sind wir nicht!!!
Meine Frage: wir haben zwei Labradore (Hunde) und wie kann man die mit der
Fähre unter welchen Voraussetzungen mitnehmen???
LG Birgit und Rainer


Hallo!
Am besten, Sie rufen direkt bei der Fährgesellschaft an (Transmediterranea, Tel.: 920454645). Ein Hund muss in Spanien auf jeden Fall einen Chip haben und geimpft sein, die Impfungen sind im Impfbuch dokumentiert. Wenn das Tier auf Reisen geht, brauch es einen Reisepass. Detailliertere Auskünfte gibt Ihnen aber auch jeder Tierarzt.
Grüße aus Lanzarote, Friederike.



03-03-2009 Thema: Pianist Juan Castillo

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit 6 Jahren komme ich regelmässig im März nach Lanzarote, die letzten 5 Jahre im Natura Palace in Playa Blanca. Und da spielt im Hotel abends regelmässig ein älterer Herr am Flügel in der Lobby. Sein Name Juan Castillo. Ich finde, da könnte man mal einen Bericht drüber bringen. Der spielt und spielt und spielt. Ohne Noten, nach Gefühl. Ein richtig guter Barpianist vom alten Schlag. Bitte bringt einmal einen Bericht über ihn. Ich finde ihn richtig toll.

MfG Hans-Jürgen G., z.Z. hier im Urlaub

 

 

 

 

03-03-2009 Thema: Mangel an Höflichkeit gegenüber unseren Gästen

Sehr verehrtes 37° Team,
die Vorfreude auf die nächste Ausgabe Ihres Magazins ist nach wie vor ungebrochen. Gleich nach dem Erscheinen, holen wir uns ein Exemplar, und inzwischen sind etliche Freunde, die für mehrere Wochen auf die Insel kommen, treue Leser geworden und gleichfalls von Ihrem Blatt begeistert, Das musste einmal gesagt werden!
Wir kommen seit rund zwanzig Jahren für mehrere Monate

nach Lanzarote und lassen uns den Carnaval-Umzug, wie auch dieses Jahr - nicht entgehen. Wir haben uns auch in diesem Jahr am Vorabend die Darbietungen auf der Bühne an der Strandstrasse angesehen. Sie haben uns sehr gefallen. Was uns gestört oder befremdet hat, war die Tatsache, dass die Moderation zwar in Spanisch und Englisch erfolgte, die deutschen Gäste, die bekanntlich neben den Briten den größten Anteil der Touristen darstellen, aussen vor gelassen wurden.

Ich erinnere mich, dass dieses in den Jahren zuvor nicht immer der Fall war. Ein paar freundliche Worte für unsere Landsleute wären doch angebracht - oder ?
Herzliche Grüße , Wilfried B.

Sehr geehrter Herr B.,

wir können Ihnen da nur zustimmen und Sie auffordern, einen Brief an Gertraut Gfoeller im Tourismusbüro in Puerto del Carmen (turismoayuntamientodetias.es) und an Hector Fernandez vom Patronato de Turismo (hfernandezcabildodelanzarote.com) zu schreiben und darauf aufmerksam zu machen. Wenn Sie als "Gast" dies tun, ist dies sicherlich wirksamer, als würden wir dies tun - was wir selbstverständlich dennoch tun werden. Denn auch wir sind der Meinung, dass alle Gäste dieselbe Aufmerksamkeit verdienen. Und wenn niemand da sein sollte, der alles auf Deutsch kommentieren kann, was nicht unbedingt zu verübeln ist, so sollte es doch wenigstens für einen kleinen Willkommensgruß reichen. Diese Unhöflichkeit bemerken die Verantwortlichen hoffentlich nicht erst dann, wenn alle deutschsprachigen Gäste auf der Insel verschwunden sind.

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.



03-03-2009 Thema: Betreuung von Ferienwohnungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe ein kleines Studio in Puerto del Carmen erworben. Ich möchte das Studio in der Hauptsaison an Urlauber vermieten. Können Sie mir in Puerto del Carmen Leute vermitteln, die deutsch sprechen und die Vermietung und Instandhaltung geg. Entgeld übernehmen?

Für ihre Hilfe besten Dank im Voraus, O. E., München.

 

Sehr geehrter Herr E.,

nein das können wir leider nicht. Aber Sie können gerne eine Kleinanzeige in Lanzarote37° aufgeben. Wir sind sicher, dass sich viele melden werden. Einfach Text an infolanzarote37.net schon erledigt. Kosten 1 Euro pro Wort oder Zahlenkombination plus Mehrwertsteuer.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Bernard



 

 

02-03-2009 Thema: Restaurant La Era

Sehr geehrte Damen und Herren,
am Sonntag kam ich von einem 5-wöchigen Aufenthalt auf Lanzarote (Playa Blanca) zurück und hab nun eine Frage an Sie: Was ist mit dem Restaurant "La Era" in Yaiza passiert? Die Terrasse sieht total ungepflegt aus und alles drum rum, so dass ich annehme, dass das Lokal geschlossen ist. Das wäre natürlich unglaublich schade, denn es ist ja so wunderschön von Cesar Manrique gestaltet. Außerdem hat "La Era" ja auch ein ganz tolles Kochbüchlein herausgegeben. Ich wäre Ihnen für eine Antwort sehr dankbar. Ich komme schon ca. 10 Jahre regelmäßig auf die Insel und lese immer gerne Ihre Zeitschrift - auch wenn sie jetzt 2 Euro kostet!!! Im Februar bin ich wieder unten und werde sie mir gleich wieder holen.
Vielen Dank und freundliche Grüße,
Renate F.

Sehr geehrte Frau F.,
ein Anruf beim Gemeindeamt in Yaiza ergab, dass es Rechtsstreitigkeiten zwischen den Eigentümern gibt. Das Restaurant ist geschlossen und es gibt keine Hinweise darauf, dass es in absehbarer Zeit öffnen könnte. Schade, es war sicherlich eine Bereicherung.
Grüße aus Haría, Friederike.



02-02-2009 Thema: Wo gibt es Stadtpläne?

hallo

können sie mir einen stadtplan von puerto del carmen zu mailen??

ich suche die straße = calle trinquete

vielen dank,  p.kalle


Sehr geehrter Herr Kalle,
ganz abgesehen davon, dass es an jeder Ecke auf Lanzarote Stadtpläne gibt - nein, das können wir nicht. Wir beantworten gerne Fragen von allgemeinem Interesse, einen  Stadtplan, sehr geehrter Herr Kalle, den müssen Sie sich schon selbst besorgen. Verwundert über derartige Fragen an eine Redaktion grüßt das Team von Lanzarote37° aus Haría, auf dem Stadtplan im Norden zu finden...



02-03-2009 Thema: Deutschsprachiges Internetbanking spanischer Banken

Guten Tag, ich brauche Hilfe bei der Suche nach einer spanischen oder englischen Bank oder ähnlichen Bank auf Lanzarote, die über ein DEUTSCHSPRACHIGES Internetbanking verfügt. Meine bisherige Bank, die DEUTSCHE BANK schliesst ihre Filiale ersatzlos auf Lanzarote. Für eventuelle Hilfe wäre ich sehr dankbar. Mit freundlichen Grüssen! Günter J., Laatzen / Hannover.

 

Sehr geehrter Herr J.,
wir können leider keine Empfehlungen für Banken aussprechen. Aber fast alle Banken auf Lanzarote haben deutschsprachiges Personal und fast alle Internetseiten, auf denen Sie auf englisch durchs Internetbanking geführt werden. Wenn Sie nicht weiter kommen, wenden Sie sich zum Beispiel an Frau Andrea Lechtape und Herrn Peter Baumgartner (
http://www.uninex.eu/), die in Ihrem Büro unter anderem Hilfestellung für solche Fragen anbieten.

Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion



02-03-2009 Thema: Lanzarotenischer Wein in Deutschland zu kaufen?

Hallo Lanzarote37°!

Wir waren gerade 14 Tage auf Lanzarote und sind total begeistert vom lanzarotenischen Wein. Können Sie uns vielleicht Bezugsmöglichkeiten von Deutschland aus oder in Deutschland nennen? Google war nicht sehr hilfreich... Vielen Dank im Voraus, T. Kölbl, Lorsch.

 

Sehr geehrte Familie Kölbl,
auf unserer Internetseite finden Sie unter "Links" (www.lanzarote37.net/Links.16.0.html) so gut wie alle Bodegas auf Lanzarote mit entsprechender Telefonnummer - sollten welche fehlen so sind wir gerne bereit weitere aufzunehmen. Wer von diesen seinen Wein auf internationaler Ebene vertreibt können wir Ihnen leider nicht sagen. Aber ein Anruf auf Ihrer "Lieblingsbodega" genügt, um dies in Erfahrung zu bringen. Mit freundlichen Grüßen aus Haría, Lanzarote37°.




01-03-2009 Thema: Lanzarote37° übers Internet downloaden?

Liebe Redaktion,

 

wir sind wirklich sehr betrübt. Seitdem die 37° geboren wurde, sind wir interessierte Leser dieser Inselzeitung. Entweder waren haben wir sie auf der Insel ergattert, Eltern oder Bekannte haben sie mit nach Deutschland gebracht oder ich habe sie übers Internet heruntergeladen. Das war immer eine große Freude. Aber jetzt ???

Wir würden ja gerne die Zeitung abonnieren, aber da wir uns auch 2-3 mal im Jahr auf Lanzarote aufhalten, werden wir die 37° natürlich auch dann dort erwerben. Einige Zeitungen über das Abo wären dann wirklich überhin.

Ich würde auch die Möglichkeit begrüßen, wenn man angenommen über einen Code die Zeitung weiterhin von Deutschland aus herunterladen könnte und dann für dieses Herunterladen zahlen könnte oder haben sie eine andere Möglichkeit? Wir wären sehr glücklich, wenn wir eine positive Nachricht erhalten würden. Viele Grüße aus dem zur Zeit grauen Norddeutschland, na ja, 3 Wochen noch, dann sind wir auch wieder da. Peter F. & Monika R., Schwanewede

Sehr geehrte Monika, lieber Peter,

wir schlagen vor, Sie nehmen ein Abonnement, kaufen die Zeitung trotzdem wenn Sie auf der Insel sind und verschenken die überzähligen Exemplar an Freunde in Deutschland, die vielleicht dadurch zu ebensolchen Lanzarote-Fans werden wie Sie. Die 6 Euro, welche Sie "zu viel" ausgegeben haben, betrachten wir als kleine Spende für all die Exemplare, welche sie bisher kostenlos erhalten haben. Mit freundlichem Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.



28-02-2009 Thema: Gratulation für Lanzarote37°

Sehr geehrte Damen und Herren,

als eifrige Leser ihres Inselmagazins "Lanzarote 37 Grad" möchten wir Ihnen recht herzlich gratulieren. Ihre Beiträge sind jederzeit hochaktuell und aussagefähig und erfreuen uns jeden Monat aufs Neue.

Viele neue Tipps und hochineressante Artikel bereichern jeden Monat ihr Magazin. Auch die Historie kommt nicht zu kurz und so erfahren wir sehr viel über Land und Leute und die Geschichte der Insel. Machen Sie weiter so - denn ihr Magazin ist wirklich Spitze. Auch dass wir ab diesem Jahr 2,00 €uro für das Magazin "berappen" müssen, ist völlig o.k. Ganz besonders gut, hat uns die Idee mit den Postkarten gefallen. Zum ersten sind die Aufnahmen sehr gut ausgewählt und gefallen uns sehr gut zum anderen schont es letztendlich dann doch wieder die Geldbörse. Herzlichen Glückwunsch für die pfiffige Idee. Seit 4 Jahren kommen wir regelmäßig im Frühjahr und im Herbst, auf die schöne Kanareninsel Lanzarote, um unseren Urlaub hier zu verleben. Leider gelingt es uns nur, immer nur die aktuellen Ausgaben hier zu erwerben, denn alle anderen Ausgaben sind dann wieder eingezogen. Deshalb nun meine Bitte, ob Sie uns die Ausgaben von April bis September 2008 und für Januar 2009 über Frau Bela Ehms zukommen lassen würden. Sie ist unsere Physiotherapeutin auf Lanzarote und würde uns die Hefte dann mitbringen. Für die entstehenden Kosten kommen wir natürlich auf. Mit vielen Dank für Ihre Bemühungen verbleiben mit den besten Wünschen für ein weiteres gutes Gelingen Magdalena und Jürgen Meyer aus dem schönen Ostseebad Warnemünde.


Sehr geehrte Familie Meyer,

es freut uns sehr, dass Ihnen unser Magazin gefällt und wir werden uns auch weiterhin Mühe geben, dass es so bleibt. Allerdings können wir solch spezielle Wünsche leider nicht erfüllen, da wir ansonsten ständig irgend jemandem irgendwelche Ausgaben bringen dürften und wir dann vor lauter Lieferservice kein neues Heft produzieren könnten. Allerdings können Sie gerne in der Praxis von Dr. Karl Kunze in Arrieta vorbeikommen (Calle Tres Barrancos 18) dort können Sie - soweit vorhanden - alle alten Heften nachträglich erwerben.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.






28-02-2009 Thema: Magazinversand Lanzarote37°

Guten Tag,
wir werden vom 17. März ein paar Wochen auf Lanzarote Urlaub machen.

Sind Sie bitte so nett, und schicken uns vorab die neueste Ausgabe Ihres Magazins!!

Hier die Anschrift: Udo .F., Garbsen.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Mit freundlichen Grüßen Udo & Angelika F.

Sehr geehrter Herr F.,

eigentlich ist dies ja kein Leserbrief, trotzdem will ich Ihre Anfrage hier veröffentlichen, damit ähnliche Anfragen in der Zukunft gleich beantwortet sind. Wir versenden aus Kostengründen leider keine Einzelexemplare von Lanzarote37°, das würde für Sie und uns viel zu teuer geraten. Wenn Sie die Printausgabe von Lanzarote37° in Deutschland lesen möchten, geht das nur mit einem Jahresabonnement. Im Übrigen können Sie gleich nach Ihrer Ankunft an über 100 Stellen auf Lanzarote eine Märzausgabe käuflich erwerben. Die Liste aller Verkaufsstellen finden Sie zum Beispiel auch hier unter den Leserbriefen, wenn Sie ein Stückchen weiter nach unten scrollen. Wir wünschen einen schönen Urlaub!
Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion.



23-02-2009 Thema: Lob vom Museo Tanit

Estimada Señora Bernard
Una vez mas le felicito por vuestra revista Lanzarote37°, es preciosa.
Atentamente, Remy de Quintana.
MET Museo Etnográfico Tanit, San Bartolomé, www.museotanit.com

 

 

 

22-02-2009 Thema: Auf den Spuren lanzarotenischer Landwirtschaft

Hola Lanzarote37 Team,
sehr gerne folge ich Ihrem Aufruf und schreibe Ihnen kurz ein paar innige Zeilen. Meine Töchter wurden ja beide schon gar wunderbar erfolgreich von Herrn Dr. Kunze als Arzt behandelt und ich fand sein Editorial mitsamt seinem Artikel über die illegalen Immobilen an Weihnachten sehr gelungen und elementar wichtig: Hier spricht ein klarer wachsamer Kopf gleichsam mit der Hand auf seinem pochenden  - kämpferischen Heimatherzen. Doch er nehme dies nun nicht allzu persönlich und bemerke hierbei mein  Augen- und Ohrenzwinkern als kurzsamer Zeitexiler: in der leidenschaftlichen Poesie der verspielten Wortverführungen ist er nicht allzu beheimatet. ;-) Und hier fehlt dem allzu starr übersetzten Artikel der wichtige Funken, der auf den Augen- und Seelenzeugen überspringt. Denn gerade bei diesem Agrar-Thema könnten  - über rein bloße Informationsinhalte - neue Impulse mit Passion geweckt werden. Trotzdem eine sehr wichtige Artikelserie - und ich hoffe, dass ich damit die herrliche Tatkraft des Übersetzers als Autor von eigenen Artikeln an anderen Stellen nun nicht ausbremse: es sollte lediglich eine konstruktive Kritik sein, die ihrem Aufruf folgt.
Mit tausend innigen Grüssen und dem ewiglich tosenden Atlantik vor meinem Fenster - noch bis Ende März im Winterexil 09 auf der grandiosen Vulkaninsel - verbleibe ich, Yvelle von A., http://www.yvelle.de/




22-02-2009 Thema: Baustellen in Puerto del Carmen

Sehr geehrte Redaktion,

seit über 20 Jahren komme ich schon nach Puerto del Carmen, im Dezember 2008 zuletzt.  Was ich dort erlebt und gesehen habe hat mich sehr erschreckt. Die ganze Strandstraße war aufgerissen und dann noch das sehr schlechte Wetter, das alles hat uns den Urlaub auf unser Lieblingsinsel total versaut. Können sie mir mitteilen, wie lange dort noch alles aufgerissen ist? Denn im Mai wollte ich eigentlich einen ruhigen Urlaub dort verbringen.

Mit freundlichen Grüßen, Horst Sch., Glinde.

 

Sehr geehrter Herr Schramm,

obwohl wir nachvollziehen können, dass man sich, besonders im Urlaub, schönes Wetter wünscht, müssen wir doch mal feststellen, das man für das Wetter– wenn man von der Klimaveränderung welche der Mensch selbst mit verursacht hat – ja nun wirklich keinen verantwortlich machen kann. Was die Bauarbeiten in Puerto del Carmen betrifft, so haben wir leider auch keine Info bekommen, bis wann diese abgeschlossen sein sollen. Dass dies bis Mai so weit sein soll, können wir uns kaum vorstellen. Ganz genau sollte es die Tourismusbeauftragte von Puerto del Carmen, Gertraut Gföller, wissen, sie spricht perfekt Deutsch und wird Ihnen Ihre Fragen sicher gerne beantworten. Sie erreichen Sie unter turismoayuntamientodetias.es
Allerdings gibt es ja auch noch andere Orte auf der Insel, um ungestört Urlaub zu machen. Wenn Puerto del Carmen sich dann vollständig herausgeputzt hat, können Sie ja in aller Ruhe wieder in Ihrem Lieblingsort urlauben.

Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.



12-02-2009 Thema: Führerscheinanfänger in Spanien / Fahrerlaubnis für Fahranfänger

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage zu einem Thema, über welches ich bisher leider keine hilfreichen Informationen finden konnte. Es geht um die Fahrerlaubis in Spanien. Ich (20 Jahre) habe vor, im Sommer mit Freunden in den Urlaub zu fliegen. Einer von ihnen (ebenfalls im Alter von 20 Jahren) besitzt dort (Denia Alicante) ein Ferienhaus und ein dazugehöriges Auto mit spanischem Kennzeichen. Meine Frage ist nun: Kann er bzw. ich das Auto fahren? Wir haben gehört man könne als Deutscher, unter 21 Jahren, in Spanien Autos (mit spanischem Kennzeichen) nur dann fahren, wenn man ein sogenanntes "Anfängerschild" beantragt und in das Auto hängt. Stimmt das? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen, Michael

Hallo Michael,
ein Anruf beim „Trafico“, das ist die spanische Verkehrsbehörde, die dem spanischen Innenministerium untersteht, ergab, dass Ihr mit Eurem deutschen Führerschein für die maximale Dauer von drei Monaten in Spanien einen Wagen mit spanischem Kennzeichen fahren könnt, ohne das Anfängerschild in die Heckscheibe zu hängen. Also, alles easy. Schönen Urlaub, viel
Spaß und fahrt vorsichtig. Grüße aus Lanzarote.
Friederike Klinge, Redaktion

 

 

09-02-2009 Thema: Lanzarote37° online

 

Sehr geehrte Redaktion,

bisher konne man ihr Magazin immer online lesen, ist das nicht mehr möglich für die Februar Ausgabe 2009? Freundliche Grüße aus Berlin, Carlos C.


Sehr geehrter Herr C.,
seit Januar 2009 ist unser Magazin für 2 Euro im Handel erhältlich. Mit Hilfe dieses Beitrages wollen wir den Fortbestand unseres Magazins sichern und helfen unsere Unabhängigkeit zu bewahren. Wer also alle unsere Inhalte lesen möchte, kann, solange es unser Internetauftritt nicht anders erlaubt, das komplette Magazin nur lesen, wenn er ein Abonnement bestellt. Dieses kostet 48 Euro jährlich innerhalb der Kanaren und nach Spanien und 90 Euro pro Monat nach Deutschland und ins restliche Europa. Das sind abzüglich der Portogebühren nur 3,50 Euro pro Monat, die Arbeit, welche damit verbunden ist nicht miteingerechnet, genauso wenig wie das Material. Wir denken das ist ein fairer Preis. Auch wir wollen - wie alle Menschen die arbeiten -  für unsere Leistung entlohnt werden und von dieser Leistung leben können. Ich denke das ist für alle nachvollziehbar. Wir würden uns freuen auch Sie zu unseren Abo-Lesern zählen zu dürfen und Grüßen aus Lanzarote. Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

06-02-2009 Thema: Einfach nur ein paar nette Worte

Sehr geehrte Frau Bernard,

Ihre Zeitschrift „37º“ habe ich im Zuge eines zweiwöchigen Urlaubs über das Centro de Terápia Antropósifico bzw. Herrn Dr. Kunze, Puerto del Carmen, kennengelernt und mehrere Exemplare hiervon mit Genuss gelesen. Ganz toll die Aufmachung, sehr gut die brauchbaren ausführlichen Informationen, sowie insbesondere die ausdrucksstarken Kommentare von Ihren außergewöhnlich kreativen redaktionellen Mitarbeitern.

Danke, Glückwunsch und macht weiter so!

Mit freundlichen Grüßen, A. B.

 

 

 

06-02-2009 Thema: Müll

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Seite,
im Rahmen einer kleinen Forschungsreise nach Lanzarote habe ich mich seit Wochen im Internet auf die Insel vorbereitet. Dabei bin ich immer wieder über ihre Seite "gestolpert". Meine Gruppe und ich haben uns als Forschungsschwerpunkt die "Müllsituation auf Lanzarote ausgesucht und bereit mehrere Informationen zum Thema gefunden, dennoch hätten wir gern die bitte, ob Sie uns nicht ein wenig weiterhelfen würden. Und zwar bräuchten wir noch Personen auf der Insel, mit denen wir über Müllentsorgung, Müllverbrennung, Mülltrennung etc.reden können. Haben Sie vielleicht ein Paar Kontaktadressen oder kennen Sie Personen die uns in Bezug auf unser Thema weiterhelfen könnten? Wir würden uns freuen von Ihnen eine Antwort zu bekommen. Wir wünschen ihnen weiterhin viel Glück mit dieser Seite. (Ich finde sie super)
Mit freundlichen Grüßen,
Timo M. (Geographiestudent in Osnabrück).

Sehr geehrter Herr M.,
in unserem Cabildo (Inselregierung) gibt es eine Abteilung, die sich „Actividades Clasificadas“ nennt. Diese Gruppe ist für unseren Müll zuständig. Der Chef ist Herr Manuel Spinola, Tel.: 928 59 85 14. Dort können Sie auch nach einem Besichtigungstermin für die Deponie Zonzamas fragen.
Wenn Sie noch mehr wissen möchten, melden Sie sich.
Mit freundlichen Grüßen, Friederike.

 

 

30-01-2009 Thema: Sprachschule in Arrecife gesucht

 

Hallo!
Ich war als Au-pair 1998 auf Lanzarote und habe in Arrecife eine Sprachschule besucht. Dort habe ich Englisch gelernt und mein First certificate in English erworben. Wer kennt diese Sprachschule? Existiert sie noch? Wer kennt die Adresse? Eine der Lehrerinnen hiess Fiona. Viele spanische Kinder aller Altersklassen sind dort hingegangen, um ihre Englischkenntnisse zu verbessern. Schreibt mir, wenn Ihr etwas wißt: eggerskabelmail.de 
Vielen Dank für die Hilfe. Hasta luego - K. Eggers, Holzminden.

 

 

 

27-01-2009 Thema: Wo kann man Lanzarote37° kaufen?

Hallo Frau Bernard,
ich wohne in La Vegueta und sammle "Lanzarote 37º" vom ersten Heft an. Bisher konnte ich jede Ausgabe in Tinajo in der Papelería, Ferretería, Post oder Computerladen bekommen. Leider gab es schon im Dezember nirgends mehr ein Heft. Und auch jetzt hat keiner der Stellen eines zu verkaufen. Das ist umso bedauerlicher, da meine Besucher, die im Laufe des Jahres aus Deutschland kommen, immer gerne darin geschmökert haben.

Meine Frage: Wo kann ich Ihr interessantes Magazin kaufen? Mit freundlichen Grüssen, Rosemarie G.

Sehr verehrte Frau G.,
das tut uns leid, dass Sie bisher noch keine, für Sie günstig gelegene, Verkaufsstelle gefunden haben, wo Sie Lanzarote37° kaufen können. Hier nochmals die Liste der jetzigen Verkaufsstellen. Sicher ist eine in Ihrer Nähe. Es werden auch noch mindestens 3 Mal so viele hinzukommen, dann werden sicher auch Sie eine Verkaufsstelle ganz in Ihrer Nähe haben. Mit freundlichen Grüßen Susanne Bernard, Chefredaktion

Liste der Lanzarote37°-Verkaufsstellen:

Arrieta
Gasolinera - Tankstelle am Kreisel Arrieta
Praxis Dr. Kunze, C/Tres Barrancos, 18

Charco del Palo
Salida del Sol
Das kleine Café, C.C. Charco del Palo

Costa Teguise
Apartamentos Albatros
Avenida Jablillo, 7 – Rezeption
Apartamentos Celeste
Avda. Islas Canarias, 21-25
Apartamentos Nazaret

Avenida Islas Canarias, 1 – Rezeption
Apartamentos Neptuno
Avenida del Jablillo - Rezeption
Arca Canar, deutscher Buchladen
C.C. Las Maretas, Local 33-3
(über der Post)
BaClassic / Uninex,, C.C. Las Maretas,
Local 12, Tel.: 928 826 690
Boutique Karin, C.C. Las Cucharas
Centro-Pyramide, Avda. del Mar, 22
Gasolinera Petroleo Alegranza
Tankstelle – Avenida Las Palmeras
Helga´s Pasteleria, Pueblo Marinero, 8
Hotel Beatriz, C/ Atalaya, 3 - Bazar
Hotel Las Arenas
(im kleinen Geschäft) Avenida Islas Canarias
Hotel Teguise Playa
Avenida del Jablillo - im Geschäft
Praxis Dr. Mager, C.C. Tandarena
Av. Islas Canarias, 1
Supermercado Barcelo La Galea
Playa Janubio
(neben Aparthotel Barcelo La Galea)
Supermercado Gardens – Capsael Ocio y Diversiones S.L.L., C/ Driza, 3
Surfshop "El Niño", C/ Las Olas, Local 18

Famara
Croissanteria El Tertulia
Avenida El Marinero, Pueblo
Famara Bungalows Rezeption
Famara Bungalows Supermarkt

Femes
La Casona de Femes, Calle Mararía,1

Haria
Brötchenstand von Andrea
Auf dem Samstags-Markt, 9-14 Uhr
Puerta Verde, C/Fajardo, 20, Do-Sa 11-21 h

Macher
Flower-Power Gartencenter
zw. PdC und Macher, Einfahrt „La Finca"
La Mendoza, Immobilienbüro neben der Post, Carretera General 100

Mala
Supermercado La Mareteja, C/ El Cangrejo

Playa Blanca
Apartamentos Rio Sol – Rezeption, C/ Montaña Blanca

Aparthotel Cay Beach Sun

Supermercado Sun Beach, C/ Las Breñas, 2

Aparthotel Rubimar - Rezeption,
C/ Cocinilla, 1, Tel.: 928 519 266
Autos Feber - Autovermietung
Centro Comercial Papagayo

Brötchenstand von Andrea
Mittwochs-Markt in Playa Blanca,
9-14 h Bungalows Playa Limones

Avenida de Canarias - Rezeption
Deutsche Bäckerei
Av. Maritima, 9, bei Betty & Simone
Deutscher Supermarkt
C/ Coreillo, 41 – Tel.: 928 348 285
Deutsche Praxis für Allgemeinmedizin,
Dr. Jung, C/ Puerto Cabras, 6, Local 1
Hotel Atlantic Gardens – Rezeption
C/ Montaña Roja, Parcela 42
Hotel Dream Gran Castillo
Urb. Las Coloradas
(im kleinen Geschäft)
Hotel Gran Melia Volcan
Urb. Castillo del Aguila - im Bazar
Hotel H 10 Bahia Blanca Rock
Calle Janubio - Rezeption
Hotel Hesperia Playa Dorada
Urb. Costa del Papagayo, Rezeption
Hotel Iberostar Papaqayo
C/ Princesa Ico, 2 - Bazar
Hotel Lanzarote Princess
C/ Maciot s/n - im kleinen Geschäft
Hotel Natura Palace
Urbanisación Montaña Roja – Bazar
Hotel Paradise Island
Urbanisación Montaña Roja
Mini-Golf Sports & Snack Bar
Av. Canarias, 6 (neben Playas Limones)
Praxis Dr. Mager, El Varadero, 1,
(Ortseingang Kreisverkehr)
Supermercado Papagayo, C.C. Papagayo

Playa Honda
Deiland
Zeitschriftenhandel im Untergeschoss
Nailarium, Deiland (Rückseite)
Naturkostladen Herbolario Demeter,
C/ San Borondon, 108
Nelly`s Deutsche Bäckerei
Konditorei - C/ Mayor

Puerto del Carmen
Anthroposophisches Urlaubszentrum
Rezeption C/Salinas, 12, Tel.: 928 512 842
Apartamentos Playa Mar

C/ Doramas (gegenüber Los Hibiscos)

Apartamentos Rocas Blanca

Av. de las PlayasAparthotel Flora, Rezeption
C/ Reina Sofia, 25
Aparthotel Hyde Park Lane
C/Hungria, Supermarkt
Art of Hair - C.C. Aquarium, Local 112,
Avda. de las Playas, 38
Back-Paradies, Avenida de las Playas
Bungalows Las Gaviotas
C/ Mato 1 – Rezeption
Burki`s Trödelkneipe am Kreisel
Macher-Puerto Calero oberhalb PdC
Cafe "Wunderbar"
C.C. Jameos Playa, Local 89
Comunidad de Propietarios
Las Marinas, C/ Mato, 6
Deutsches Eck, C/ Reina Sofia, 20
Hotel Balcón del Mar - Rezeption
C/ Reina Sofia, 23
Hotel Floresta
C/ Mercurio, 2 - Rezeption
Hotel Las Costas - Rezeption
Avenida de las Playas, 88
Hotel Los Jameos Playa - Geschäft
Playa de los Pocillos
Hotel Los Hibiscos - Rezeption
C/ Doramas, 15
Hotel San Antonio - Rezeption
Avda. de las Playas, 84
La Fantasía, Avda. de las Playas, 19
Lago Verde, C/ Testeina, 1
Pascal`s Treff
Centro Comercial Costa Mar
Praxis Dr. Mager
Avda. de las Playas, 37
Rüdigers Backstube
Einkaufscenter geg. Hotel Fariones
Stop Supermarket , C/ Tinguatón
(neben Hotel Los Helechos)
Supermarkt Superprim II

C/ César Manrique, 29

Supermercado Barranquillo
(C./Ancla, 7)
Törtchen, C.C. Jameos Playa
Versicherung Sedetoc (Allianz)
Calle Gueldera, 2

San Bartolome
Comidas Preparadas Vaya Vaya (gegenüber Bäckerei Lolita)
Lanzacar, C/ Rubicon

Teguise
Café Jaleo im Casa Santiago
C/Flores 1 – Tel.: 928 845 663
Frutería La Villa, C/ El Rayo, 4
Librería La Villa, C/ Garajonay

Tias
Bäckerei Andybrot, C/Gabriel Diaz, 9
Naturkost Tienda Verde, C/ Libertad, 27
SAT-Service, Avda. Central, 21B

Tankstelle – Gasolinera Uga

Yaiza
Landhotel Finca de las Salinas
C/ La Cuesta, 17 – Rezeption
La Geria, Bodega La Geria,
Restaurante „El Medianero"

 

 

 

 

26-01-2009 Thema: Kosten für Fahrrad-Transport im Bus

 Hallo liebe 37° Redaktion,

ich bin seit Jahren jährlich mehrfach in Lanzarote zum Radeln. Was mich und auch andere Radler immer wieder "auf die Palme" bringt, sind die 10€ welche die Busfahrer für den Transport eines Radkoffers in die Tasche stecken. Diese "Abzocke" sollte man wirklich mal an der richtigen Stelle anprangern. Vor der €-Zeit war man wenigstens mit 1000 Pts zufrieden.

 

 

 

22-01-2009 Thema: Grüße aus den Niederlanden

Hallo Lanzarote37°-Team

Wir waren mal wieder auf Lanzarote, wie immer sehr schön, in diesem Urlaub leider oft ein kalter Wind. Trotzdem haben wir uns jeden Morgen zu mehreren Frauen getroffen und im Meer gebadet. Danke auch noch, für Ihre schöne Weinachtskarte aus Lanzarote. Marianne Sch. Kerkrade, NL.

 

Sehr geehrte Frau Sch.,
Vielen Dank für Ihren netten Brief. Ja,ja, das liebeWetter... Das hat heuer so manchem den wohlverdienten Urlaub verkühlt. Wir hatten auf Lanzarote einige Wochen mit teilweise unter 10 Grad und sehr viel Regen und Wind. Es war seit existierender Wetteraufzeichnngen für die Insel der kälteste "Winter" seit 30 Jahren auf der Insel und Residenten wie Touristen freuten sich über warme Decken und heiße Getränke. Aber inzwischen scheint wieder die Sonne bei uns und wir hoffen das bleibt jetzt wieder eine Weile so. Herzliche Grüße in die Niederlande, Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

 

 

 

20.01.2009 Thema: Babysitter auf Lanzarote

Hallo,
wir suchen für unseren nächsten Aufenthalt an der Costa Teguise einen Babysitter. Können Sie uns Tips geben? Freundliche Grüße, Michael R.

Sehr geehrter Herr R.,
leider haben wir auch keinen Babysitter für Sie bereit. Sehen Sie auf unseren Internetseiten in die Kleinanzeigen. Vielleicht finden Sie da jemanden, der seine Dienste anbietet. Ansonsten sehen Sie auf die Anschläge an den Schwarzen Brettern in den Supermärkten und an sonstigen Stellen, dort bieten immer wieder Babysitter ihre Dienste an. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

 

 

15-01-2009 Thema: Schilderwald

Hallo,

Bei einem meiner Besuche ist mir ein Schilderwald aufgefallen, der an der Straße zum Emigrationsmuseum an der Seite zu finden ist. Ich habe diese Schilder fotografiert, um sie in mein Buch über Lanzarote einzubauen. Eine Information über den Sinn und Zweck wäre sehr schön. Das Foto sende ich im Anhang mit einem weiteren Bild. Es geht um die Bestimmung der Pflanze darauf. Vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Ich bin immer noch auf der Suche nach der Roten Färberflechte.
Im Voraus vielen Dank und viele Grüße, Hartmut P.

 
Hallo Herr P.!
Das Foto von dem Schilderwald ist schon ein bisschen älter, oder? Beim Gemeindeamt in Teguise wurde mir gesagt, dass der Schilderwald Teil einer Ausstellung zum Thema Immigration des Künstlers Ángel (Tel.: 670581020) war.
Zu der Pflanze: Ich habe das Foto weitergeleitet an Prof. Schönfelder, der auch den umfangreichen Kosmos-Führer Kanarenflora geschrieben hat. Der müsste das wissen. Verregnete Grüße aus Lanzarote, Friederike.

 

 

10-01-2009 Thema: Waldorfschulen auf den Kanarischen Inseln

Hallo,
ich möchte mit meinem Sohn gerne nach Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria oder Teneriffa ziehen. Mein Kind kennt aber nichts anderes als die Waldorfpädagogik, dementsprechend kommt für uns nur eine Waldorfschule in Frage! Außer in La Palma konnte ich keine finden, hörte aber, dass eine Waldorfschule in Gran Canaria eröffnet werden soll. Stimmt es und wenn ja, ab wann?
Ich hoffe sehr auf eine Antwort von Ihnen.
Viele Grüße aus dem eisigen Berlin, Janina P.

Sehr verehrte Frau P.,
leider gibt es auf Lanzarote keine Waldorfschule. Es gibt auf Lanzarote ein anthroposophisches Urlaubs- und Therapiezentrum in Puerto del Carmen (
http://centro-lanzarote.de) wo Sie einen wundervollen, harmonischen Urlaub begleitet von einem vielfältigen Freizeit- und Therapieangebot in einer kleinen, ruhigen Ferienanlage verbringen können. Diesem Zentrum ist auch ein Waldorfkindergarten für deutsche und spanische Residenten angeschlossen und eine Waldorfschule in Planung. Wie weit diese Pläne fortgeschritten sind, können wir Ihnen leider nicht beantworten. Setzten Sie sich doch einfach mit dem anthroposophischen Zentrum in Verbindung, dort gibt man Ihnen sicherlich gerne Auskunft und weiß sicher auch, wo auf den Kanaren es eine anthroposophische Schule gibt. Wenden Sie sich an Wolfgang Nott oder Irena Heinzle unter der Nummer (0034)-928 512 506 oder senden Sie Eine Mail an rezeptioncentro-lanzarote.de.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Norden von Lanzarote,

Susanne Bernard, Redaktion.


 

07-01-2008 Thema: Biobauernhof in Muñique

Liebes 37° Team,

Ich habe mit Begeisterung den Bericht über den Biobauernhof gelesen. Leider konnte ich keine Emailadresse oder ähnliches über die zwei Biobauern heraus finden. Ich hoffe Sie können mir helfen:

Vielen Lieben Dank, Sandra K.

 

Hallo Frau K.,

Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir haben mit Absicht keine Anschrift angegeben, weil Dominika und José Maria keine Zeit haben für „Sonntagsausflügler“. Bitte teilen Sie mir mit, worin Ihr Interesse besteht, dann kann ich ggf. den Kontakt herstellen.

Mit freundlichen Grüßen, Friederike.



06-01-2009 Thema: Öffnungszeiten der Supermärkte auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir landen am Sonntagnachmittag auf Lanzarote. Können Sie mir sagen, ob dann noch Supermercados geöffnet sind, z.B. in Playa Honda oder in Puerto del Carmen?
Vielen Dank und viele Grüße vom Bodensee Regine Klett

Sehr geehrte Frau Klett,
leider kennen wir die Öffnungszeiten der verschiedenen Supermärkte auf Lanzarote nicht. Allerdings haben in den großen Touristenorten wie Puerto del Carmen und Playa Blanca Supermärkte auch am Sonntag geöffnet. Welche das sind, finden Sie sicher bei einer kleinen Erkundungsfahrt heraus. Ansonsten das Notwendigste einfach mitnehmen bzw. an einer großen Tankstelle kaufen, dann kommen Sie schon über die Nacht.

Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

 

05-01-2008: Thema Lebensmittelentsorgung in Puerto del Carmen

Hallo Frau Bernard!
Zuerst möchte ich mich vorstellen.  Mein Name ist Albert Schunk und ich komme aus Bayern.  Ich komme seit nunmehr 27 Jahren auf „unsere“ Insel und habe hier schon sehr viele sehr schöne und auch sehr viele traurige Momente erlebt. Wir haben wundervolle Abende auf unserer Terrasse gesessen und bei einer Flasche Wein dem Meer gelauscht aber ich habe auch schon Tote aus dem Meer gezogen. Die Engländer sagen über die Insel  „you love it or you hate it“. Für unseren Teil muss ich sagen, dass wir die Insel und alles was dazu gehört lieben. Wir wissen sehr wohl, dass sich die Zeiten geändert haben und dass das Robinson Leben der siebziger und achtziger Jahre zu Ende ist. Wir schwelgen auch nicht in Nostalgie aber was mir heute widerfahren ist,  hat mich sehr traurig gemacht. Wir sind mittlerweile Eigentümer von zwei wunderschönen Apartments und direkt vor dem Eingang zu unserer Apartmentanlage befindet sich ein Recycling Center. Der Müll wird jeden Tag ordentlich abgefahren und so entging mir auch, was ich heute zu meinem Entsetzen gesehen habe. Unser Hausmeister zeigte mir wie er mit einer grossen Mistgabel circa 20-30 Pfund Brot aus den Müllbehältern zog. Das Brot hatte ein Ablaufdatum vom 10. Januar 2009 und war ordentlich in Plastiksäcken verpackt. Unser Hausmeister bestätigte mir, dass er das jeden zweiten Tag machen würde und dass er das Brot zu den Kamelen in Uga bringen würde. Das Brot in den Müllcontainern stammt vom Supermarkt gegenüber und wird jeden zweiten Tag im Müllcontainer entsorgt. Ich denke das ist sehr traurig, wenn man bedenkt, dass jeden Tag viele Menschen Hunger leiden müssen. Auch wenn ich nicht so blauäugig bin, zu glauben, dass man mit diesem Brot das Leben anderer Menschen leichter machen könnte, so denke ich doch, dass es sinnvoller wäre, das Brot den Bauern der Insel zukommen zu lassen um deren Tiere zu füttern. Wenn Sie an diesem Fall interessiert sind, können Sie mir eine Antwort schreiben oder mich anrufen. Ich will einfach nicht wegschauen und sagen was geht mich das an., Albert Sch.,

Calle Juan Carlos Primero I, Puerto del Carmen.

 

Sehr geehter Herr Sch.,

selbstverständlich finden auch wir das nicht "gut". Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen und mit dem "gerente" des Spuermarktes sprechen, ob es nicht eine sinnvollere Lösung für die Entsorgung der Lebensmittel gibt, zumal ja heute erst der 5. Januar ist, das Brot also noch 5 weitere Tage hätte verkauft werden können, bzw. an Bedürftige auf der Insel hätte verteilt werden können.

Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion

 

 

05-01-2009 Thema: Nichtraucherschutzgesetz

Sehr geehrte Frau Bernard,
welche Behörde ist für die Einhaltung des Nichtraucherschutzgesetzes zuständig? Können Sie mir da Information und Adresse gebe?

Mit freundlichen Grüßen, Volker H.

Sehr geehrter Herr H.,
ausführliche Informationen über die Anti-Rauch-Gesetze, vor allem das Ley 28/2005, finden Sie auf der Webseite des Ministerio de Sanidad y Consumo, hier der Link:
http://www.msc.es/novedades/sinHumo/home.htm. Grundsätzlich gilt: Wenn gegen ein Gesetz verstoßen wird, kümmert sich die Polizei.
Mit freundlichen Grüßen, Friederike Klinge.

 

03-01-2009: Thema Internetseiten von Lanzarote37°

Holla liebe Redaktion,

grosse Freude ich kann weiterhin im Internet lesen.

Dankeschön u. ein erfolgreiches u. glückliches neues Jahr wünscht Familie B. Schulze
PS: Bald habe ich die gedruckte Januar Ausgabe in der Hand.

 

Liebe Familie Schulze,

wir freuen uns, dass Sie die Informationen auf Lanzarote37° gerne lesen. Wie wir mit unserem Internetauftritt weiter verfahren ist allerdings noch nicht klar. Das wird die nahe Zukunft zeigen. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

 

02-01-2009: Thema: Restaurantqualität auf Lanzarote

Prosit Neujahr 2009 aus Wien nach Lanzarote!
Ich war 6 Wochen auf der Insel. Ich gehe oft in Restaurants speisen, habe aber festgestellt, dass in vielen die Qualität zu wünschen übrig lässt. Die Portionen kleiner geworden sind, die Teller grösser und die Preise höher. Die Bedienung zu wünschen übrig lässt und das Wechselgeld nicht korrekt ist. Reklamationen sind sinnlos. Ich empfehle jedem die Rechnungen genau anzusehen, sowie das Wechselgeld. Sowohl im Supermarkt als auch in anderen Geschäften. Der Nepp blüht auf der Insel. Daher bevorzuge ich  den Schürzenjäger in Costa Teguise, Calle las Ollas, bei Peter und Manuela. Dort ist alles korrekt und freundlich. Österreichisch eben.  Mit freundlichen Grüßen E. Herzig.

Sehr geehrte Frau Herzig,

es freut uns ja, wenn Sie im "Schürzenjäger" eine Bar gefunden haben, wo Sie freundlich bedient werden und wo ordentlich abgerechnet wird. Allerdings sprechen Sie in Ihrem Leserbrief von Restaurants. Im Schürzenjäger gibt es leider nichts zu essen. Dies nur für Leser, die nun glauben, dort essen gehen zu können. Ansonsten kann ich Ihrem Unmut nicht zustimmen. Wir leben hier auf Lanzarote und machen die Erfahrung dass wir "geneppt" werden höchstens alle paar Jahre mal. Auch dass sich eine Bedienung mal verrechnete, kam vor. Unser Hinweis auf die falsche Rechnungsstellung zog viele Entschuldigungen und eine glaubhafte Versicherung, dass es keine Absicht war, nach sich. Also, nicht gleich jede schlechte Erfahrung verallgemeinern und weiterhin viel Spaß im Schürzenjäger bei Manuela und Peter, die wir von hier recht herzlich grüßen! Susanne Bernard, Redaktionsleitung.

 

 

24-12-08: Thema: Restaurant El Risco in Famara

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen über meine negativen Erfahrungen mit dem Essen im Restaurant El Risco in Caleta Famara berichten.

 

Gegessen wurden

a)"Salat El Risco": einfaltslos mit Bananen und welkem Salat, nicht in der Zusammenstellung wie in der Speisekare beschrieben.

b) "Zicklein - eine Spezialität". Bestand fast nur aus Knochen, matschigen Pommes Frites und Kantinensoße.
Der Inhaber wurde von mir darauf angesprochen und bot mir daraufhin einen Schnaps an. Ich rate von einem Besuch dieses Restaurantes ab.
Mit freundlichen Grüßen, Klaus-Dieter M.

 

 

23-08-2008: Kirchenchor Puerto del Carmen

Hola,
meine Begeisterung für Ihr Inselmagazin wurde nur noch durch die Leidenschaft für Frau Barbara Schrade übertroffen! Ihre volle Altstimme prägt den Kirchenchor in Puerto del Carmen Ihr Charme die ganze Insel. Ihre Kompetenz die Südhalbkugel sowieso. Ihnen allen alles gute zum Fest, Frank.

 

 

21-12-2008: Thema: Neujahrsgrüße für Barbara Schrade

Guten Tag zum 4. Advent,

endlich bin ich bei Ihnen auf eine Spur von Barbara Schrade gestoßen, sie hat den Spanisch-Kurs erfolgreich absolviert und ist auch auf dem Gruppenfoo zu sehen. Wäre es Ihnen irgendwie möglich ihr meine herzlichsten Weihnachts-, Geburtstags, und Neujahrsgrüße zu übermitteln? Oder können Sie eine @Adresse oder Postanschrift weiterleiten? Ich bin eine ehemalige Kollegin und habe Barbara Scharde leider aus den Augen verloren.

Vielen, vielen Dank!

herzlichste Grüße

Tatjana Lampe-Ganzenmüller

 

Liebe Frau Lampe-Ganzenmüller,

leider können wir Ihnen nicht direkt antworten, da Sie vergessen haben Ihre Mailadresse anzugeben. Vielleicht kommt Ihr Weihnachtsgruß ja über ein paar Ecken an. Wir kennen Frau Schrade leider nicht persönlich und wissen nicht, wie wir Ihren Gruß übermitteln sollen.

Mit freundlichen Grüßen, den besten Weihnnachts- und Neujahrswünschen, die Redaktion von Lanzarote37°.

 

 

 

19-12-2008 Thema: Artikel Beton und Rechtsprechung auf Lanzarote

Guten Tag,

Ich war Anfang Dezember zum ersten Mal auf Lanzarote und der Bauboom hat mich schon erschreckt, mein Bild war ein anderes.

Um so mehr bekam ich Hoffnung durch den Artikel von Herrn Kunze zu Beton und Rechtsprechung. Ich stimme Herrn von Bonin zu: Wenn wir vor dem Gesetz gleich sind und die Urteile eingehalten werden, dann gibt es keine Entschädigung und dann darf es auch keine Entschädigungen geben.

Die Frage ist: Legal oder illegal, wollen wir dem Gesetz zur Geltung verschaffen oder nicht...

Das gilt für die Bauten auf Gomera, wie für alles andere. Mir hat die Rechtssprechung Mut gemacht und meine Begeisterung an der Insel nur verstärkt. Ich komme gerne wieder.

Ein Gruß noch an den freundlichen Mann am Rande des Marktes von Teguise in einer Galerie - sie gehört zu den vielen, immer viel zu kurzen Begegnungen im Leben. Mit ihr began mein Urlaub... Viele Grüße, Gisela Horstmann

(wieder in Deutschland)

 

 

18-12-2008 Thema: Artikel Beton und Rechtsprechung auf Lanzarote

Sowohl die Beschreibung der Situation durch das Cabildo als auch der Artikel gefallen mir sehr. Endlich habe ich Hoffnung, daß sich jemand ernsthaft Gedanken macht, wie mit den wertvollen Ressourcen der Insel umgegangen wird. Ich habe allerdings zwei Anmerkungen

1. Das Cabildo befürchtet erhebliche und unbezahlbare Schadenersatzforderungen, wenn es den Abriss der Hotels verfügt. Gleichzeitig wird, mindestens in Yaiza, gegen den ehemaligen Alcalde Reyes wegen Bestechlichkeit ermittelt. Wo es einen Bestochenen gibt, gab es auch Bestecher. Wenn also jemand eine Baugenehmigung durch Bestechung des Bürgermeisters erlangt hat, kann er kaum Schadenersatz fordern, wenn die durch Bestechung erlangte Baugenehmigung aufgehoben wird. Schadenersatzforderungen in diesen Fällen dürften ausgeschlossen sein. Desto wichtiger ist es, die Ermittlungen gegen den ehemaligen Bürgermeister energisch fortzusetzen.

2. Natürlich würde durch einen Abriss die ursprüngliche Landschaft nicht wieder hergestellt. Mit diesem Argument würde man allerdings alle illegalen Bauten auf Dauer erhalten müssen. Die Natur wird sich aber nach einem Abriss erholen, es dauert nur, es sei denn, man zieht die Bauherren, die unredlich sind, für die Kosten heran.  Im übrigen müssen illegale Hotelbauten schon aus Abschreckungsgründen abgerissen werden, selbst wenn die Natur sich nicht erholen würde.

Viele Grüße
Friedrich v. Bonin
Deutschland+Yaiza

05-12-2008 Thema: Tanz-Unterricht in Playa Blanca

Hola, estaba mirando las ofertas en la página web. Me parecen muy bien, pero no he encontrado ofertas de los bailes latinos como salsa etc. Sabe si hay lugares para tomar clases o ir a bailar en Playa Blanca?

Muchas gracias. S.

Estimada Señora S.,

En el ayuntamiento de Yaiza me dijeron que Usted se puede dirigir al centro sociocultural en Playa Blanca. Ahí hay un señor quien da clases de baile. Contacta con Loli, Tel.: 928519082.

 

Hallo! Ich habe die Angebote auf Ihrer Website angesehen. Sie erscheinen mir sehr gut, nur was ich nicht gefunden habe sind Angebote von Kursen in lateinamerikanischen Tänzen wie Salsa oder ähnliches. Wissen Sie, ob es in Playa Blanca entsprechende Angebote gibt?

Vielen Dank. S.

Sehr geehrte Frau S.,

Im Ayuntamiento von Yaiza habe ich die Information erhalten, dass Sie sich ans Kulturzentrum in Playa Blanca wenden können. Dort gibt es einen Herrn, der Tanzkurse gibt. Kontaktieren Sie Loli, Tel.: 928519082.

27-11-2008 Thema: Busverbindungen auf Lanzarote

Sehr geehrte Frau Bernard,

mit Interesse haben wir gelesen, daß in Playa Blanca eine neue Buslinie eingerichtet wurde. Leider ist aus dem Artikel im Novemberheft nicht erkennbar, welche Route diese Linie fährt. Inzwischen hat sich Playa Blanca räumlich derart ausgeweitet, daß sogar Ortsdurchfahrten mit mehreren Haltestellen angebracht wären. Außerdem interessiert uns, ob man an dem Busbahnhof in Playa Blanca Fahrkarten (Bonuskarten) kaufen kann und man auch Fahrpläne der anderen Buslinien erhält. Bisher mußten wir dafür immer nach Arrecife, um die neuesten Fahrpläne zu erhalten. Da wir in 14 Tagen für einige Monate nach Playa Blanca kommen, wäre es sehr nett von Ihnen, wenn Sie uns unsere Fragen noch beantworten könnten. Bei dieser Gelegenheit möchten wir Ihnen mitteilen, daß wir sehr dankbar sind, daß es Ihre Zeitschrift gibt. Sie ist sehr informativ und hat unsere Wißbegierde stillen können. Wir hatten die Möglichkeit, alle bisher erschienenen Ausgaben zu lesen. Ab und zu greifen wir allerdings auch auf das Internet zurück und freuen uns immer über die interessanten Artikel.

Wir grüßen Sie aus Berlin und danken im voraus für Ihre Antwort, Jürgen und Annerose L. aus Berlin.

 

Sehr geehrte Herr und Frau L.

Die Linie 30 in Playa Blanca fährt täglich von 6.30 Uhr morgens bis 22 Uhr im Halbstundentakt vom Busbahnhof ab und nimmt eine Route über 33 Haltestellen, die wir an dieser Stelle leider nicht alle aufzählen können. Am besten, Sie informieren sich auf der Webseite des Busunternehmens Arrecife Bus www.arrecifebus.com. Dort finden Sie die Fahrpläne für jede Linie. Die Bonuskarten können Sie auch einfach beim Busfahrer kaufen. Grüße aus Haría, die Redaktion.

 

 

11-11-2008 Thema: Öffnung Jameos del Agua

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich werde mit meinem Mann Ende Januar/Anfang Februar 2009 auf Lanzarote Urlaub machen. Mit großem Interesse habe ich nun gelesen, dass der Konzertsaal in Jameos del Agua wieder eröffnet werden soll. Können Sie mir dazu Näheres sagen? Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen, Grüßen Angelika S.


Sehr geehrte Frau Schindler,
wir wissen leider auch noch nicht mehr. Sobald wir etwas erfahren, werden wir es unseren Lesern mitteilen. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

 

05-10-2008 Thema: Wo kann man 2009 Lanzarote37° kaufen?

Hallo, liebes Redaktionsteam,
ich möchte nächstes Jahr im Herbst die Insel Lanzarote besuchen. Unsere Familie ist eigentlich gern auf Fuerteventura. Bei unseren Aufenthalten haben wir gern die Fuertezeitung in deutscher Sprache gelesen. Glücklicherweise bin ich auf die Internetseite ihrer Zeitung gestoßen. Es macht Spaß sie zu lesen. Nun meine Frage: Wo kann man die Zeitung in Playa Blanca auf Lanzarote kostenlos erwerben? Etwas kenne ich mich in Playa Blanca aus, da ich dieses Jahr mit dem Schiff einen Tag mich dort aufgehalten habe und einen Stadtplan besitze! Danke für eine Antwort! Herzliche Grüße aus dem nebligen Plauen, Lutz S.

 

Sehr geehrter Herr S.,
schön, dass Sie im nächsten Jahr Lanzarote als Urlaubsdestination ausgewählt haben. Unser Magazin wird ab 2009 zwei Euro kosten und im Inneren werden Sie jeden Monat eine Liste aller Verkaufsstellen finden, ebenso werden wir auf unserer Internetseite eine Liste aller Verkaufsstellen veröffentlichen. Auf jeden Fall bekommen Sie Lanzarote37° im Deutschen Supermarkt in Playa Blanca. Wenn Sie vom Hafen Richtung Norden fahren befindet sich der Deutsche Supermarkt nach ein paar hundert Metern auf der rechten Seite. Genauer in der Calle Correillo, 41, zwischen der Bank La Caixa und der Apotheke. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktionsleitung.

 

 

27-10-2008 Thema: Karneval auf Lanzarote 2009

Mit Interesse habe ich Ihren Bericht über die Karnevalsfeierlichkeiten auf Lanzerote gelesen. Haben Sie die Möglichkeit Mir mitzuteilen wann im Jahre 2009 in Puerto del Carmen der Karnevalumzug statt findet. Mfg Werner L.

 

Sehr geehrter Herr Laskowski,

wir wissen nicht, ob auf Lanzarote die einzelnen Karnevalstermine 2009 der verschiedenen Gemeinden schon feststehen. Für den Termin in Puerto del Carmen wenden Sie sich bitte direkt an Gertraud Gföller, der Tourismusbeauftragten von Puerto del Carmen. Sie spricht deutsch und kann Ihnen diese Frage bestimmt beantworten. Die Mailadresse von Gertraud Gföller lautet traudegfoellergmail.com oder turismoayuntamientodetias.es Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion 

 

27-10-2008 Thema: Malkurse auf Lanzarote

Hallo liebes Team,
als echter Lanzerote - Fan habe ich schon einige Ferien auf diesem sehr eigenen Eiland verbracht. Die letzten Male in Mala. Mein Hobby ist Zeichnen und Malen. Nichts wäre schöner, wenn man die Zeit im Urlaub damit ausfüllen könnte. Leider habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, an einen Kurs teilzunehmen. Wo, außer in Puerto del Carmen, werden Kurse angeboten? Ich möchte dabei meine Spanischkenntnisse festigen. Gibt es so etwas eventuell in Teguise? Ich würde gerne in der Nähe wohnen können. Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar. Wo diese Insel voll von Künstlern ist, sollte das doch möglich sein. Ich zeichne gerne in der Gruppe. Der Austausch von Ideen ist mir wichtig. Viele Grüße Brigitte P.

 

Liebe Brigitte,

Mal- und Zeichenkurse werden auf Lanzarote von den unterschiedlichsten Leuten bzw. Organisationen / Einrichtungen angeboten. Guck einfach mal bei uns in den Veranstaltungskalender unter "Kurse/Unterricht" in die Kleinanzigen unter "Unterricht" oder guck Dir den Kleianzeigenteil und Veranstaltungskalender im aktuellen Heft unter "Download Hefte" an, da ist bestimmt etwas dabei, was Dir da zusagt. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion

 



24-10-2008 Thema: Tierschutzverein "WauWau" auf Lanzarote

Hallo,

ich bin wirklich begeistert über den Bericht von " WauWau Lanzarote". Ich denke es war endlich mal Zeit, dass über das Leben der Tiere auf Lanzarote berichtet wird. Ich hoffe es folgen noch viele weitere solcher Berichte, denn meistens wird nur über das " SCHÖNE " Lanzarote geschrieben. In diesem Bericht steht aber mal, wie es um die Tiere der Insel steht, und vor allem wie man ihnen auch helfen kann. Ich freue ich schon auf den nächsten Bericht von " WauWau Lanzarote ". Weiter so. Gruß Marc

 

 

13-10-2008 Thema: Hauskauf, Restaurantsuche, Konversationspartner

 

Mir gefällt Ihre Zeitschrift, wie kann ich diese im Netz anschauen? Ich suche ein Haus in Puerto del Carmen zu kaufen und ein kleines Speiselokal mit guter Lage zu einem vernünftigen Preis, ca 20 Plätze, und für den Sohn (19) meiner Frau jemanden, welche/r ihm Deutschunterricht gegen Entgelt erteilen kann, z.B. Konversation. Er hat gute Vorkenntnisse aufgrund seines D und CH
Aufenthaltes, wenn er sie aber nicht anwenden kann, vergisst er sie mit der Zeit. Vielen Dank für Ihre Zuschrift. Freundliche Grüsse Willi G., Zürich.

 

Sehr geehrter Herr G.,

es freut uns sehr, dass Ihnen unsere Zeitschrift gefällt. Wenn Sie das Heft im Original lesen wollen, so können sie einfach auf unserer Internetseite auf der Navigationsleiste links auf "download hefte" klicken. Dort finden Sie alle jemals von uns veröffentlichten Hefe und können in Ruhe jedes lesen. Was Ihre Frage nach einem Haus, Restaurant und einem Konversationspartner für Ihren Sohn betrifft, müssen Sie bitte in den einzelnen Rubriken bei uns unter "Kleinanzeigen"  suchen, dort die Immobilenangebote und  Dienstleistungangebote durchsehen, bzw. mit Immobilienmaklern vor Ort sprechen.

Mit freundichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion

 

12-10-2008: Tierschutz: Flughunde auf Lanzarote

Hallo!
Nächsten Monat fliegen wir für zwei Wochen nach Lanzarote und würden auf dem Rückflug gerne Flugpate für einen Hund aus dem Tierschutz von Angela werden. Können Sie den Kontakt für uns herstellen? Gerne bitte per email.
Danke, liebe Grüße von der dänischen Grenze, Birte B.

 

Liebe Birte,

gerne leite ich Ihr Anliegen gleich an Angela Baumgartner weiter. Ganz einfach erreichen Sie Angela aber auch direkt per mail unter wauwau.lanzarotegmail.com oder telefonisch, wenn Sie hier auf Lanzarote angekommen sind auf Angelas Tierschutz-Telefon unter     (0034)-679 453 705      . Sollte Angela mal wirklich keine Zeit haben, was eigentlich fast nie vorkommt, dann rufen Sie einfach bei Angelas Freundin und Mitstreiterin Anita Karar unter     (0034) 928 591 044      an. Viele weitere Informationen gibt es auch auf Angelas Website http://www.wauwau-lanzarote.net/

 

11-10-2008 Thema: Lanzarote37° in Playa Honda

Hola , liebes Team von Lanzarote37 !
Seit Anbeginn lese und sammle ich die Lanzarote37°!
Leider ist das seit Ausgabe Sept.08 NICHT mehr möglich da offensichtlich die Verteilung nicht mehr klappt! Im Bereich Playa Honda ist NIRGENDWO das Magazin zu bekommen ! :-(  Was ist geschehen? Saludos, Udo W., Playa Honda.

Hallo Udo,

Du bist einfach zu spät gekommen... Lanzarote37° wurde im September ebenso wie im Oktober und all die Monate zuvor in Playa Honda verteilt: Fruteria, Deiland, Naturkostladen, Bäckereien, etc., etc. und auch im November wird Lanzarote37° wieder in Playa Honda zu finden sein. Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

11-10-2008 Thema: Sauberkeit auf Lanzarote

Hallo, 37° Team,
leider kann ich die Schreiber P. u. G. W. des Leserbriefes zu Thema "Sauberkeit der Insel" nicht selbst anschreiben, da ich ihre Adresse nicht kenne.
Ich komme auf die Insel seit 1970, da gab es ca. 1000 Fremdenbetten und die Insel war sauber, nicht nach treudeutsch-doofen Maßstäben, aber sauber. Die zunehmende "Verschmutzung" wird doch nur durch stetig steigende Zahl der Touristen hervorgerufen, die  einerseits, und das zu unrecht, deutsche Standards erwarten und vergessen, dass sie sich 3000 km südlich ihrer "Heimat" befinden, wo eine andere, lockerere Mentalität gilt.
Aber Lanzarote ist schon z.T. so verdeutscht (Rufe nach Lidl, Aldi, deutschen Banken, deutschen "Wirtshäusern" mit deutschen Speisen und Getränken u.v.m.), dass einem Angst und Bange wird. Wer kennt noch gofio, einen echten puchero, ropa vieja, sancocho oder cabrito compuesto u.v.m.? Mir sagte mal jemand, als wir Gofio zu Fisch aßen : "Was ist denn das für 'ne Pampe, pfui Teufel". Zum Glück gibt es auf Lanzarote noch ein paar Fleckchen, auf denen man sich unter Gleichgesinnten erholen kann.
Ein weiteres Problem wäre noch die Sprache, aber es ist sinnlos, darüber nachzudenken. Meist wird doch vergessen, dass man GAST ist, und das ist schlimm. Und noch eins zum Schluss: Die Insel heisst Lanzarote und nicht Lanzarooote!!!! So das war's. Freundliche Grüsse, Peter H., Amberg.

 

06-10-2008 Thema: Illegaler Fischfang im Norden Lanzarotes

Mittlerweile wird der illegale Fischfang im Norden von Lanzarote bei Nacht betrieben! Tagsüber werden diese illegalen Fischer von den lokalen Fischern oder Urlaubern gestört.
Gestern Nacht wurde mit Schleppnetzen von 23 Uhr bis 1Uhr heute morgen im Flachwasser zwischen Las Caletas und Playa Bastian, Costa Teguise ein grosser Teil der neuen Brutgebiete leergefischt!!!!!
Welcher Behörde kann man dies (zum Tatzeitpunkt) melden, damit diese die "Räuber" beim fischen auf frischer Tat ertappt? Anonym (Name und Adresse der Redaktion bekannt).

Sehr geehrte/r Leser/In,

dafür ist die SEPRONA - eine Abteilung für Umwelt- und Tierschutz der Guardia Civil - zuständig. Diese erreichen Sie unter unter 062 (täglich von 8 bis 14 Uhr).

 

 

06-10-08 Thema: Die fliegenden Hunde von Lanzarote

Hallo,

das hat sich bis Nordfriesland herum gesprochen und mich persönlich sehr betroffen gemacht. Ich habe durch meine Ferienhausvermietung an der Nordseeküste zu 99% mit Gästen mit Hund zu tun, viele davon aus Tötungsstationen in aller Welt. Bei uns liegen sie auf ihrer eigenen Hundecouch, unsere Hundegäste, und auf der anderen Seite soviel Elend, dass man nicht weiß, was man noch sagen soll. Ich würde gerne etwas tun, vielleicht hilft ein Aufruf plus Spendenkonto von euch auf meiner neuen Seite www.ferienhausgastgeber.de, denn die ist auch mit einer sozialen Komponente gegründet worden und möglicherweise kommt auch der eine und andere Euro auf die Insel. Wünsche euch allen viel Kraft und bitte nicht aufhören, das ist so schlimm, was da geschrieben steht! Alles Gute und Liebe. Petra aus Dagebüll, Deutschland.

 

 

29-09-2008 Thema: Fährverbindung Arrecife-Agadir

Hallo liebes Lanzarote37°-Team,
Eine Frage: Ist etwas bekannt, ob und wann eine Fährverbindung zwischen Lanzarote und Marokko aufgenommen wird/wurde. Vielen Dank für eine kurze Info, Petra Z.
Hallo Frau Z.,
ein Anruf bei der Fährgesellschaft Naviera Armas ergab, dass es bisher keine konkreten Informationen über die Aufnahme der Fährverbindung zwischen Arrecife und Agadir in Marokko gibt. Wir warten weiterhin geduldig….
Grüsse aus Haria, Friederike.

 

22.08-2008 Thema: Sauberkeit der Insel

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihr interessantes und auch kritisches Magazin gefällt uns ausnahmslos gut. Wir sind seit 1998 Besucher und seit 2002 Langzeiturlauber (ca. 7 Monate im Jahr) auf dieser wunderschönen Insel. Leider mußten wir in den letzten Jahren traurig feststellen, dass es auf der Insel in Bezug auf die Sauberkeit sehr zu wünschen übrig lässt. Sie Straßen werden seltener gereinigt, und was noch unangenehmer ist, die Müll-und Flaschencontainer werden oft nicht geleert und laufen über. Ob da nicht Abhilfe nötig ist? Das sauberste Dorf Spaniens - Yaiza - liegt auf der Insel, muß es dazu kommen, dass die Touristenmetropole Puerto del Carmen die schmutzigste wird? Wir hoffen sehr, dass Abhilfe, vielleicht auch mit Ihrer Hilfe geschaffen wird. Mit freundlichen Grüßen, P. und G. W.

16-08-2008 Thema: Protestantenbild von Lanzarote37°

Sehr geehrter Herr Kunze
Schon seit 20 Jahren besuchen wir Lanzarote , seit einigen Jahren sind wir in Playa Blanca "sesshaft" geworden. Unser Beruf erlaubt es uns leider augenblicklich noch nicht, mehr als ein paar Wochen auf der Insel zu sein. Umso mehr freuen wir uns über Lanzarote37°, die Zeitschriften legen uns freundliche Nachbarn ins Haus und von Deutschland aus gehen wir den elektronischen Weg.Neben den praktischen Informationen freuen wir uns über die guten, vielseitigen Artikel, die liebevolle und zugleich kritische Haltung der Redaktion zur Insel und auch den humorvollen, ironischen Stil mancher Kommentare. Darum erlaube ich mir eine Bemerkung zu Ihrem Protestantenbild, das ich gerne ein wenig ergänzen oder gar korrigieren möchte. Sie schreiben in der Mai Ausgabe "Protestanten können nun mal nicht- mit Verlaub und allem Respekt sei dies nebenbei erwähnt- einfach so genießen. Zu streng achtet der protestantische Gott auf religious correctness." Damit haben Sie sogar ein wenig Recht. Nun verstehe ich mich selber aber als eingefleischte, fröhliche Protestantin, und möchte ihrer Bemerkung aus dieser Perspektive etwas hinzufügen: Sie haben sicher Recht, dass es im Protestantismus eine leistungsorientierte, dem Genuss abgeneigte Haltung gibt. Orientiert man sich aber am "Ur-Protestanten" Martin Luther, dann findet man bei ihm sowohl einen unübersehbaren Hang zum Genießen (Man lese nur mal in seinen Tischreden) als auch einen sehr guten Grund dafür: Protestanten nehmen ihr Leben als ein einzigartiges Geschenk aus Gottes Hand - und das kann man genießen. Ich jedenfalls tue dies gerne - nicht nur auf "unserer" Insel. In diesem Sinn grüße ich Sie herzlich, Ihre Anita Müller-Friese

15-09-2008 Thema: Bauland auf Lanzarote

Hallo,
Ich habe gehört, dass für verschiedene Gegenden auf Lanzarote Baustopps für Einfamilienhäuser erlassen wurden und dass man keine Baulizenz mehr bekäme. Stimmt das? Mit lieben Grüßen, Susanne K., Österreich.
Sehr verehrte Frau K.,
es gibt auf Lanzarote keinen prinzipiellen Baustopp für Einfamilienhäuser. In allen Gemeinen Lanzarotes gibt es Land, welches offiziell als Baugebiet ausgewiesen wurde und entsprechende Parzellen können Sie selbstverständlich käuflich erwerben. Bauparzellen werden ständig von Privat zum Kauf angeboten. Allerdings sollten Sie vor dem Kauf auf jeden Fall mit einem Anwalt ihres Vertrauens überprüfen, ob mit dem Grundstück, welches sie ins Auge gefasst haben, alles in Ordnung ist, ob es rechtsgültig im Kataster eingetragen ist und ob irgendwelche Belastungen darauf liegen. Dasselbe gilt übrigens auch für eine Immobilie. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

14-09-08 Thema: Vulkan-Wanderungen auf Lanzarote - nur mit Guide?

Hallo, Lanzarote 37° - Team
Sind Vulkan - Wanderungen (im November) nur mit einem Führer möglich, und genügen dafür feste Turnschuhe? Vielen Dank im Voraus für eine Antwort. Mit freundlichen Grüssen Sigi W., St. Gallen / Schweiz.
Hallo lieber Siggi,
für sämtliche Wanderungen auf Lanzarote genügen in der Regel feste Turnschuhe, besser aber Sommer-Wanderschuhe. Einen Führer braucht man nicht unbedingt, um auf einen der erloschenen Vulkankegel zu wandern, wir empfehlen es allerdings dringend. Erstens weiß ein Guide, wo gewandert werden darf und wo nicht (im Gebiet des Nationalpark ist es zum Beispiel verboten sich selbstständig zu bewegen) und außerdem weiß ein örtlicher Guide von wo aus welche Vulkane am besten bestiegen werden und welches die schönsten Wanderrouten sind. Guck mal auf die Internetseiten von  Stephan Isenmann (www.lanzatrekk.com) oder/und kauf Dir das Büchlein von Jürgen Sobeck, „Lanzarote Wanderungen – Naturkunde – Landhotels“, erschienen im Oase Verlag, ISBN 978-88922-070-7 (www.oaseverlag.de). Siehe auch Bericht in der September-Ausgabe von Lanzarote37°, Seite 36. Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion.

14-09-2008 Thema: Lebensmittelpreise auf Lanzarote

Hallo
wir waren wieder mal auf Lanzarote und es ist immer noch sehr schön. Aber die Preise in den Supermärkten sind unmöglich, um die 50 Prozent teurer als in Holland oder Deutschland! Viele Grüße, Marianne Sch., Kerkrade, Niederlande.

13-09-2008 Thema: Fähre Trasmediterranea Cadiz-Arrecife-Cadiz

Guten Tag,
Ihre Website scheint mir sehr gut gebaut zu sein; vielleicht können Sie mir einen Tipp geben, wie ich an Infos zu der Fähre von Cadiz nach Lanzarote (Hinfahrt Januar 2009, Rückfahrt Februar 2009) komme. Auf den Websites von Trasmediterranea und DERTraffic komme ich nicht weiter, weder was Daten, noch Buchung und Preise angeht. Mit freundlichen Grüßen, Joseph D., Zeuthen bei Berlin.

Sehr geehrter Herr D.,
die Fähre von Cadiz nach Lanzarote fährt immer dienstags um 17 Uhr ab Cadiz und sonntags um Mitternacht (genau 00:05 Uhr) ab Arrecife wieder zurück. Buchen können Sie direkt unter der unten genannten Telefonnummer bei Trasmediterranea, normalerweise ist dort auch deutschsprachiges Personal, englischsprachiges auf jeden Fall. Noch einfacher geht es aber über Ihr Reisebüro zu Hause oder über das deutsche Reisebüro www.urlaubsreisen.com in Pulheim, Tel.: (+49) 2238-92 20 27.

 

Fähre Cadiz-Arrecife-Cadiz

Trasmediterranea
Tel. : (+34) 902 454 645
Fax : (+34) 914 238 555
Email : correomtrasmediterranea.es
Internet : http://www.trasmediterranea.es

11-09-2008 Thema: Kontroverse über Energiearbeit

Zu der Kontroverse über Energiearbeit möchte ich nur mein Amüsement ausrücken. Ich finde es spannend wie Karl zugegebenermassen in seinen Artikeln immer spitzer formuliert und man wartet fast schon auf eine grosse Empörung eines Betroffenen. Allein schon der Ausdruck ENERGIEARBEIT oder HEILARBEIT will ja schon unterstreichen dass es sich um ARBEIT handelt! Und die SCHREIBARBEIT und RECHERSCHIERARBEIT geht davon aus dass es ARBEIT ist? Ich finde es aber niedlich dass mit Anzeigenboykott gedroht wird, zumal es ja auch einfach ist, im Nachhinein sich irgendeinen Stachel auszudenken. Wer bezweifelt dass seine Arbeit wirklich als würdige Leistung entlohnt werden könnte, soll eben ruhig in der Bezeichnung als solches nochmal betonen dass es sich um ARBEIT dreht. Ich werde ganz getrost mit meiner MALARBEIT weiter machen...und weiterhin Anzeigen schalten, damit ich mich über Karls spitze Zunge amüsieren kann. A.G.

07-09-2008 Thema: Lanzarote37° lädt zum Besuch nach Lanzarote

Sehr geehrte Frau Klinge,
haben Sie besten Dank für das Heft 09 von Lanzarote37 mit Ihrem Beitrag über die Kanaren-Krummblüte und vielen weiteren interessanten Berichten. Man sieht dieser Zeitschrift gar nicht an, dass sie ganz von Werbung getragen wird! Uns hat das Heft angeregt, zu überlegen, wann wir wieder einmal nach Lanzarote kommen können. Mit freundlichen Grüßen, Ingrid und Peter Sch.

07-09-2008 Thema: September-Editorial äußert sich niveaulos über Energiearbeit

Lieber Karl,
wie schade, dass Du Dich in dieser niveaulosen Art über Energiearbeit äußerst. Ich kann nicht beurteilen, was bei der erwähnten "Energieartistin" passiert ist, denn ich war nicht dabei. Mit Sicherheit gibt es im esoterischen Sektor eine Menge Scharlatane, und es wird ohne Zweifel viel Unfug getrieben. Ich schüttele auch oft den Kopf über selbsternannte" Meister" und denke mir dann, dass jeder halt zu dem Meister geht, den er gerade für seine Entwicklung braucht. Und manchmal braucht man Scharlatane. Aber gibt es die nicht in jedem Bereich? Gibt es nicht auch unter Deinen Kollegen Scharlatane oder Leute, die enormen Schaden anrichten und dafür viel Geld nehmen, und das, trotz jahrelangem Universitätsstudium.
Ich glaube mit dieser Art der Berichterstattung über das Wirken von Energie hast Du Dir als Allgemeinmediziner, der Naturheilverfahren und Akupunktur anbietet, keinen Gefallen getan. Und auch Euerer sonst so gelobten Zeitung wird dieses Editorial mit Sicherheit schaden.Ich hatte geplant in Kürze eine Annoncenserie in Eurer Zeitung zu starten, um für meine Yogaarbeit und die neuerlernte Energetische Entspannungsmassage zu werben.
Ich sehe aber leider  für meine Arbeit, die stark auf energetischer Ebene wirkt, keine Plattform mehr in Eurer Zeitung nach Deinem Editorial. Schade! Liebe Grüße, M.
Liebe M.,
vielen Dank für Ihre Meinung. Eine Anmerkung sei erlaubt: Den Absatz Sie hätten „in Kürze eine Annoncenserie geplant... " hätten Sie sich sparen können. So bedroht man die Arbeit von Journalisten und Medien, sorgt für die berühmte "Schere im Kopf" und macht aus einem unabhängigen Magazin(chen) eine meinungs- und engagementlose Werbepostille, die sich von jedem und allem missbrauchen lässt, um ein paar Anzeigen zu bekommen. Damit, liebe/r M., unterscheiden Sie sich in nichts von den "Großen" auf dem Markt, die den Medien drohen, sie mit Anzeigenboykott zu überziehen, wenn sie nicht in deren Sinne wirken, nach deren Pfeife tanzen.
Es hören die Autokonzerne nicht gern, wenn man den Menschen mitteilt, dass das Benzin, welches ihre Karossen verbrennen, die Umwelt verschmutzt, und die "Esoteriker" bekommen Pickel, wenn einer öffentlich sagt, dass er für viel Brimborium eine Menge Geld bezahlt hat, ohne auch nur den geringsten Erfolg zu verspüren...
Vielleicht sinnen Sie bei Ihrer nächsten Meditation mal darüber nach, wie Sie aus Ihrer Sackgasse wieder herauskommen. Anzeigen brauchen Sie hierfür übrigens nicht zu schalten. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredakteurin.

04-09-2008 Thema: Auswandern / Existenz auf Lanzarote

Sehr verehrte Frau Klinge !
Mit großem Interesse habe ich Ihre Artikel gelesen, zum Schutzgebiet Archipielago Chinijo, dem Umwelt- und Vogelschutz und zur WWF-Kampagne auf Alegranza und La Graciosa. Auch wird Herr Klaus Guttenberger als Mitarbeiter der WWF/Adena genannt.
Ich bin Polizeibeamter bei der Wasserschutzpolizei und interessiere mich daher sehr für den Umwelt- und Artenschutz. Seit geraumer Zeit plane ich zusammen mit meiner Partnerin nach Lanzarote auszuwandern und mir dort auch beruflich eine neue Existenz zu suchen.
Vielleicht gibt es bei der Organisation WWF/Adena eine Möglichkeit sich beruflich um den Artenschutz zu kümmern, haben Sie vielleicht Erkenntnisse darüber?
Mit meinen beruflichen Vorkenntnissen (Wasserschutz, Gewässerschutz, Umweltschutz) und dem nötigen praktischen "kow-how", wie dem Sportbootführerschein, oder auch als Polizist allgemein, könnte ich mich sehr gut in die Thematik einbringen. Geht es doch letztlich darum, Wilderer festzustellen und wohl auch dingfest zu machen.
Bestehen aus Ihrer Sicht Möglichkeiten einer hauptberuflichen Tätigkeit bei der WWF/Adena?
Haben Sie Kontakt zu Herrn Guttenberger, oder könnten Sie mir bitte einen vermitteln? Mit freundlichen Grüßen, P. B.

Sehr geehrter Herr B.
Zunächst einmal vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Anfrage. Natürlich würde ich Ihnen gerne weiterhelfen, aber ich kann Ihnen so pauschal natürlich keine Auskunft geben, ob es für Sie möglich wäre, hier auf Lanzarote eine Arbeit im Bereich Umwelt/Artenschutz zu bekommen, das hängt von vielen Faktoren ab. Viele der Stellen sind von Beamten besetzt, die hier in Spanien ein aufwändiges Prüfungsverfahren durchlaufen, um den Beamtenstatus zu erhalten. So eine Stelle bekommt man also nicht einfach so. Ob der WWF/Adena oder eine andere nicht-staatliche Organisation Personalbedarf hat, kann ich nicht sagen. Und die wichtigste Frage ist natürlich: Sprechen Sie Spanisch?

Hier zunächst einmal die Adresse vom WWF/Adena hier auf Lanzarote. Besser, Sie wenden sich direkt an Herrn Guttenberger. Mit freundlichen Grüßen, F. Klinge, Redaktion Lanzarote37°

WWF/Adena
C/ Luis Morote, 7, 3 A
35500 Arrecife
Tel.: 0034 - 928 51 45 32
Fax: 0034 - 928 51 35 90
e-Mail: oficinacanariaswwf.es


 


28-08-2008 Thema: Selbstständig in Spanien - wie geht das?

Hallo,
ich möchte einen kleinen Fahrradverleih auf Lanzarote eröffnen. An wen muss ich mich da wenden, gibt es eine Internetseite auf der ich Informationen über die Selbständigkeit erfahren kann? Mit freundlichen Grüssen Mirijam K.

 
Sehr geehrte Frau K.,
wenn Sie sich auf den Kanaren oder Lanzarote selbstständig machen möchten, dann müssen Sie hier nichts anderes beachten, als in Deutschland. Erst mal müssen Sie sich auch an niemanden wenden, sondern können sich ganz um ihr zukünftiges Geschäft kümmern. Das bedeutet Standortanalyse, Standortsuche, schauen ob schon Wettbewerber da sind und mit welchem Erfolg, eventuell die Anmietung eines Landengeschäftes, vielleicht verhandeln mit der Bank um einen Kredit, Kauf der Leihräder und Import auf die Insel (Zollbestimmungen beachten!), Werbung.... Als Selbstständige müssen Sie in Spanien einen Mindestbeitrag an die Sozialversicherung (Seguridad Social) abführen, ganz egal ob sie bereits Geld verdienen oder nicht, und verschiedene andere Formalitäten erledigen: Sie brauchen eine Steuernummer, müssen entscheiden, welche Unternehmensform sie wählen, etc., etc. Es gibt auf Lanzarote deutschsprachige Steuerberater/Innen, die sie hierbei umfassend - und (wichtig!) - unabhängig beraten können. An ein solches Büro sollten Sie sich auf jedenfall wenden. Außerdem gibt es auf Lanzarote auch viele, die Einwanderern bei ihren ersten Schritten in der neuen Heimat zur Seite stehen, sie finden solche Anbieter auch im Anzeigenteil von Lanzarote37°. Wir hoffen Ihnen hiermit ein bißchen weiter geholfen zu haben und freuen uns auf neue deutsche Residenten, die Redaktion.

14-08-2008 Thema: Aufgelassener Steinbruch

Auf der Straße von Teseguite nach Guatiza sehe ich rechts und links wunderbare Steingebilde. Wie entstanden sie oder welchen Ursprungs sind sie? Haben sie etwas mit dem Abbau der Lava zu tun? Vielleicht eine dumme Frage, aber ich finde nirgends etwas hierüber zu lesen und Erklärung hierzu. Vielen Dank schon einmal im Voraus. Wir sind oft auf Lanzarote und sind begeisterte Leser von Ihrem Magazin 37. I. Lehrke

 

Sehr geehrte(r) L.,
der Bereich den Sie meinen am Montaña Guenia ist ein aufgelassener Steinbruch, an dem früher das Vulkangranulat Lapili, hier auf Lanzarote „Picón“ oder „Rofe“ genannt, abgebaut wurde. Mit dem Rofe bedeckt man die Felder: Die Steinchen sind porös und haben hygroskopische Wirkung, außerdem wirkt die Schicht isolierend und schützt den Boden vor dem Austrocknen. An den Abbaustellen gibt es auch immer wieder härtere Bereiche, die dann stehen bleiben. Wind und Wetter tun ihr Übriges und „schleifen“ das Gestein „rund“.
Grüsse aus Haría, Friederike.

12-08-2008: Thema: Lob

Hallo auf die schöne Insel Lanzarote!
Ich bin sehr angetan von ihrem Magazin, und werde ab sofort treuer Leser und Besucher ihrer Homepage sein. Ich war jetzt 2 mal auf Lanzarote (und 1 x Teneriffa), und muss sagen, dass es mir auf Lanzarote ausnehmend gut gefällt. Die Ausgabe 08.2008 Ihres Magazins habe ich gerade gelesen, und freue mich, dass es ein derart umfassendes und interessantes Magazin gibt, welches auch kritisch mit Themen wie Massentourissmus und dessen Folgen umgeht, wohlwissend selber Teil des Problems zu sein. Ich freue mich schon auf die nächsten Ausgaben Ihres Magazins.
Mit freundlichen Grüßen in die Sonne! Kai G., Burgwedel.

10-08-2008 Thema: Scampi, Kaisergrant oder Cigala?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich verfolge die Restaurantbesuche von Herrn Schröder mit großem Interesse und Wohlwollen. Wütend werde ich allerdings, wenn er von Scampies redet. Sprachlich gibt es die nicht. Er soll bitte mal einen Italiener fragen!
Mit freundlichen Grüßen, Peter S.
Verehrter Herr S.,
Scampi ist die international gebräuchliche Form für Kaisergrant, in Spanisch Cigala. Was die Redaktion sich vorwerfen kann, ist, "Scampis" falsch in den Plural gesetzt zu haben, da Scampi bereits der Plural ist. Nachzulesen bei Wikipedia oder jedem anderen Lexikon, sowie im Gastrolexikon (fünfsprachig). Es ist schön, daß Sie über so was noch wütend werden können - es gibt ja auch sonst nix, um wütend zu werden. Klimaerwärmung, Menschenrechtsverletzungen, verhungernde Kinder, denen es wahrscheinlich wurscht wäre, ob richtig oder falsch geschrieben, hätten sie nur Scampi zu essen. Mit kritischen Grüßen, Ihr Restaurantkritiker Paul Schröder.

07-08-2008 Thema: Lob

Guten Tag, liebe 37° Redaktion,
herzlichen Dank für Ihre Beiträge, die wir in Deutschland mit größtem Interesse im Internet verfolgen. Ende September werden wir dann wieder für 2 1/2 Monate auf die Insel kommen und Ihr Magazin dann life vor Ort genießen.
Herzliche Grüße, Christa und Robert D.
Sehr geehrte Herr und Frau D.,
vielen Dank für Ihre netten Worte, „das geht runter wie Öl“!
Herzliche Grüsse, die Redaktion.

06-08-2008 Thema: Alte Ausgaben Lanzarote37°

Hallo liebes Lanzarote37°-Team,

ich würde mich freuen, wenn Sie mir mitteilen könnten, ob die Print-Ausgaben von Lanzarote37° von Januar bis August 2008 noch verfügbar sind und wenn ja, ob sie mir diese gegen Vorkasse nach Deutschland schicken können oder ob ich diese auch (und ggf. wo) bei meinem nächsten Urlaub auf Lanzarote abholen könnte. Mit herzlichem Dank für Ihre Mühe und freundlichen Grüßen, Peter W.

Sehr geehrter Herr W.!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Magazin! Wie wäre es, wenn Sie ein Abonnement buchen? Für 90 Euro im Jahr erhalten Sie jeden Monat Ihr persönliches Exemplar direkt in Ihren Briefkasten und unterstützen unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag. Wenn Sie das nächste Mal auf Lanzarote sind, kommen Sie doch in der Redaktion vorbei und holen sich Ausgaben der Vormonate, soweit vorhanden, ab. Mit freundlichen Grüssen, Friederike Klinge.

05-08-2008 Thema: Aloe vera Gel

Hallo nach Lanzarote,
mit großem Interesse habe ich vor einiger Zeit den Bericht über Aloe Vera gelesen. Wir werden demnächst einige Tage in Costa Teguise verbringen und ich hätte gern gewusst, wo ich das Aloe vera Gel "Aloeland" kaufen kann. Können Sie mir da weiterhelfen? Das wäre toll.
Vielen Dank und viele Grüße aus dem Süden Deutschlands
Evelyn F.
Hallo Frau F.,
Sie finden das Gel von Aloeland im Reformhaus in La Villa de Teguise, im Casa León. Wenn Sie sich für eine andere Marke entscheiden, achten Sie darauf, dass der Hauptinhaltsstoff auch wirklich Aloe vera barbadensis ist.
Grüsse aus Lanzarote, Friederike.

04-08-2008 Thema: Lob

Liebes Lanzarote37°-Team,

als langjährige Lanzarote-Urlauberin, jetzt auch langzeit, hole ich mir als Vorfreude auf den nächsten Inselurlaub Ihre Infos aus dem Internet – herrlich. Ich lese "querbeet", erfreue mich an Ihren oft humorvollen, objektiven und informativen Kommentaren. Sie geben mir hiermit ein "heimisches Lanzarote-Gefühl"! Ich werde in absehbarer Zeit eine Annonce bei Ihnen schalten, denn ich suche ein kleines, günstiges "Dauerdomizil" zu mieten. Ich komme auf Sie zurück und wünsche einen fröhlichen Wochenanfang.

Ihre Waltraut D.

Sehr geehrte Frau D.,

vielen Dank für Ihre guten Worte – da fühlt sich der Montagmorgen doch gleich ganz anders an!

Viele Grüsse aus Haría, Friederike Klinge.

24-07-2008 Thema: Weinlese auf Lanzarote

Hallo 37°-Team,
gibt es zum Beginn der Vendimia eine traditionelle Trachten-Veranstaltung o. Ä. und wenn ja, wann und wo? Wir wissen nur, dass die diesjährige Weinlese für Ende Juli Anfang August geplant ist. In älteren Berichten haben wir ähnliches gelesen und auch Fotos der Vendimiadores in traditionellen Trachten gesehen. Für einen Hinweis sind sicher nicht nur wir dankbar!
Herzliche Grüße, Edith und Heribert H., Charco del Palo
Sehr geehrte Herr und Frau H.,
In diesem Jahr hat die Weinlese bereits am 16. Juli begonnen. Der „Concejo Regulador Denominacion de Origen“ (die hiesige Qualitätskontrolle) organisiert jedes Jahr ein Fest zur Zeit der Weinlese, das in diesem Jahr am Freitag, 25. Juli stattfindet. Veranstaltungsort ist die Casa Seño Justo in Tías. Los geht´s um 20 Uhr. Sie meinen aber wahrscheinlich das traditionelles Fest, das die Bodega La Gería am 15. August feiert: Morgens um 9 Uhr kommen Bauern in Trachten mit Kamelen (Dromedaren) und ernten auf traditionelle Weise die Trauben, am späten Nachmittag wird eine Messe gelesen. Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen weiter.
Viele Grüsse, Friederike aus der Lanzarote37°-Redaktion.

 

22-07-2008 Thema: Heiraten auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten gerne in unserem Urlaub vom 2.11.08-16.11.08 in Lanzarote standesamtlich heiraten. Wo finden wir Unterlagen, die benötigt werden und ist dies überhaupt in der Zeit möglich? Wir bedanken uns, mit freundlichen Grüßen, Herbert V.
Sehr geehrter Herr V.,
möglich ist fast alles – auch eine Hochzeit auf Lanzarote. Wenn Sie auf Lanzarote standesamtlich heiraten möchten, muss mindestens einer der beiden Brautleute Resident sein. Dann brauchen Sie verschiedene Dokumente in beglaubigter spanischer Übersetzung, wie zum Beispiel Ehefähigkeitszeugnis, Geburtsurkunde, Antrag auf Eheschließung. Wenn Sie kein Spanisch sprechen brauchen Sie zur Trauung auch einen vereidigten Übersetzer und zwei volljährige Zeugen. Weitere Informationen gibt es auch bei ProNubia, einer Agentur für Hochzeitsservice auf Lanzarote. Telefon 0034 928 835 485. Grüsse aus Haría, Friederike Klinge, Redaktion Lanzarote37°.

22-07-2008 Thema: Gezeiten auf Lanzarote

Grüß Gott Frau Bernard,
heute bitte ich Sie um Aufklärung: dass Sie jetzt neben den Zeiten von Ebbe und Flut auch die jeweiligen Wassertief- und Höchststände angeben, ist eine interessante und gute Information. Danke. Dadurch wird so manche Badeplatzüberspülung verhindert. Diese Höhen beziehen sich doch auf Normalnull. ABER wo ist das Wasser auf Normalnull? Noch eine Frage: ich stehe im Wasser und meine Augen sind exakt auf der Höhe des Wasserspiegels. In welcher Entfernung treffen sich Himmel und Meer?
Für Ihre Antwort danke ich Ihnen recht herzlich und grüße Sie freundlichst
Christian K.
Sehr geehrter Herr K.,
Die Höhe bzw. Tiefe der Gezeit ist ein Wasserstand, der sich auf das örtliche Seekartennull bezieht. Das örtliche Seekartennull ist also die Bezugsebene für die Höhenangabe. Sie richtet sich nach dem niedrigsten Wasserstand, der im Rhythmus der Gezeiten auftritt.

Zu Ihrer zweiten Frage: Die Entfernung des Horizonts variiert mit den jeweiligen meteorologischen Gegebenheiten. Bei klarer Sicht beträgt sie, wenn man annimmt, dass Sie etwa 1,80 Meter groß sind, rund 5 Kilometer. Die Berechnung ergibt sich aus dem Satz des Pythagoras.

Mit freundlichen Grüssen aus der Redaktion, Friederike Klinge.

19-07-2008 Thema: Arbeitschancen auf Lanzarote

Hallo.
Suche dringend einen festen Job auf Lanzarote. Spreche sehr gut Englisch.
Habe Fachabitur und kfm. EDV-Berufsausbildung. Welche Chancen habe ich? Bitte Info an e-mail-Add..Hans L.

Sehr geehrter Herr L.,
wir machen ein deutschsprachiges Magazin auf Lanzarote. Wir sind keine Arbeitsagentur und auch nicht der richtige Ansprechpartner um die Arbeitsmarktschancen auf Lanzarote abzuschätzen. Geben Sie ein Stellenanagebot in den Medien auf Lanzarote auf und sie werden sehen, ob sich etwas tut. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

13-07-2008 Thema: Verarbeitung der Früchte von Feigenkakteen

Werte Frau Bernard,
mit Spannung habe ich wieder auf die Juli-Ausgabe gewartet. Mit großem Interesse las ich Ihren Feigenkaktus-Artikel, da ich selbst mein Gelee produziere. Die Früchte, die ich verarbeite und die, welche Sie auf den Fotos mit der Hand, bzw.mit der Zange pflücken - einige Stauden zieren auch mein Grundstück -  wachsen aber auf der  "Opuntia  stricta var. dilleni" [s.a. Der Kaktusgarten von Guillermo B. Perdomo Perdomo 1999 , Seiten 92 / 93]. Ich  hätte zu gerne gewußt, wie man dieses kernreiche Fruchtfleisch, wie in den Rezepten zu sehen und angegeben, passieren oder pürieren kann? Da hilft kein Mixer oder eine Flotte Lotte, die Kerne sind steinhart und halten sich am Fruchtfleisch fest und was dann noch herauskommt ist für die Katz. Die Früchte des "Ficus indica" sehen mit ihren vielen Areolen anders aus als die der "Ficus stricta dilleni" und müßten diejenigen sein, die zum Verzehr auf den Märkten angeboten werden.
Für eine Antwort Dank im Voraus. H. S., Mala
Hallo Herr S.,
was die Varietät betrifft haben Sie wahrscheinlich Recht, auf den Bildern wo die Früchte gepflückt werden (Juli-Ausgabe Seite 7), zeigen wir die Früchte der Opuntia stricta. Aber die Varietät ist nicht so wichtig und verwirrt die meisten nur, denn mann kann die Früchte aller Opuntien-Kakteen essen bzw. verwerten (vorausgesetzt sie sind groß genug, denn wie Sie ja wahrscheinlich wissen, gibt es auch Opuntien-Früchtchen die gerade mal die Größe von Johannisbeeren erreichen). Wir haben Frucht für Frucht mit dem Löffel ausgeschält und dann durch ein ganz normales, großmaschiges Küchensieb gerieben. Geht etwas zäh, aber nach und nach beginnt der Saft zu fließen... Nehmen Sie ein wirklich großmaschiges Sieb, dann geht es schon. Freunde von uns machen sich die Sache einfacher und geben die halbierten Früchte samt Schale in einen Dampfentsafter und filtern den herausfliesenden Saft anschließend noch durch ein Baumwolltuch... so geht es scheinbar auch. Mixer und flotte Lotte hilft in der Tat wenig. Leider! Mit freundlichen Grüßen aus der Redaktion, Susanne Bernard

13-07-2008 Thema: Krankenhaus auf Lanzarote

Hallo Lanzarote37°-Team,
ich bin auf Lanzarote gestürzt und in Arrecife ins Krankenhaus gekommen, wo ein doppelter Beinbruch festegestellt wurde. Die Versorgung im Krankenhaus war toll und die Verpfelgung wunderbar. Besser als hier in Holland, das wollte ich nur einmal sagen.
Mariane Sch., Kerkrade, Holland.

 

13-07-2008 Thema: Schiffsausflüge oder kurze Törns mit einer Segelyacht

Hallo
ich habe von dem Wunsch Ihrer Leserin gelesen, die geschrieben hat, sie wolle gerne mal einige Tage auf dem Wasser verbringen. Ich biete diese Leistung in Form von Segeltörns an. In der Regel buche ich eine Yacht für eine Woche. Auf der Yacht wird geschlafen und bei Bedarf gekocht. Es werden kleine Etappen gesegelt, in Buchten geankert, gebadet und auch mal übernachtet. Die Gruppe sollte, wegen der Kosten, etwa 5- 8 Leute umfassen. Für die Woche würden dann für jeden ca. 400 bis 500 € anfallen. Ob man auch für nur einige Tage eine Yacht mieten kann muß ich in Erfahrung bringen. Weitere Details lassen sich noch absprechen. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an Andreas Petersen, Tel: 0049 (0)171-314 38 81 oder email petersenbramer-ingenieure.com
Schöne Grüße Andreas



10.07.2008 Thema: Danke an die "Heinzelmännchen" am Caleton Blanco


Liebe Susanne Bernard,
schöne Erlebnisse soll man anderen mitteilen, damit auch sie sich freuen können. So genossen wir wieder einmal im April/Mai die wunderschöne Ruhe und Entspannung am Caleton Blanco. Plötzlich sehen wir sie, die Heinzelmännchen vom Caleton. Natürlich haben wir mit ihnen gesprochen und uns bei ihnen bedankt. Auch ein paar Fotos sollen Ihnen und den Lesern die starke Truppe zeigen. Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank für Ihre bisherige Mühe. Machen Sie weiter so. Herzliche Grüße Ihre Gisela und Klaus N. aus Nürnberg.







10-07-2008 Thema: Offener Brief an das Ayuntamiento von Teguise

Lanzarote37°
Una agencia de viaje, en Hamburgo, ha vendido solamente 4 viajes a las islas Canarias  este verano. Ellos venden viajes a Turquía y a Grecia a turistas, que buscan el sol. La semana pasada no se consiguió ni un vuelo de Hamburgo, Munich, Stuttgart y Francfort a Lanzarote, por la reducción de los vuelos. Una turista de Hamburgo consiguió solamente un vuelo a Lanzarote desde Zurich (Suiza). Para coger el vuelo,  tuvo que viajar  de Hamburgo a Zurich en tren; más de mil kilómetros.

¿Por qué redujeron las compañías aéreas los vuelos a Lanzarote? Por falta de turistas que quieren pasar las vacaciones en esta isla.

Los argumentos de la justificación son los siguientes:

  1. Las vacaciones en las islas Canarias son muy caras, si una persona no quiere reservar una estancia en un hotel “all included”.
  2. La infraestructura deja mucho que desear en Lanzarote. Se menciona la deficiente red de transporte público, los precios de las entradas a los centros turísticos y los precios de los alimentos.
  3. El servicio en los hoteles y restaurantes es imperfecto y poco amable.

Esta es la declaración del personal de la agencia arriba mencionada.

Veamos el punto nº 2.”Se adjuntan fotos.”

 

   Discutimos el ejemplo de una parte de la infraestructura de  Costa Teguise. Si alguien quiere ir a la playa de las cucharas tiene que atravesar un basurero que es el aparcamiento. El pavimento de éste nunca ha sido renovado ni limpiado. De allí hasta la playa se tiene que andar por un camino, que es un horror y un peligro para la salud. “Ver fotos”.

   El mal estado de este camino existe desde hace ya meses. ¿Que piensa el responsable del  Ayuntamiento o de la UCCT, sobre la infraestructura de esta zona, si él ve este desastre? ¿Para que se le paga, si él no cumple con sus deberes? ¿Que hace él todo el día sin cumplir sus deberes?

   ¿Quien inspecciona a esta persona? A mi me parece los dos no están cualificado para cumplir esta función. No es cuestión de mejorar sino simplemente reparar y renovar. La reparación de este camino es una tarea normal y necesaria, para que la gente no sufra daños  ni se lesione.

   Las Islas Canarias se extrañan porque el turismo “barato” suba y el turismo de calidad sea más bajo que antes. Pero la situación es muy simple: para la gente pobre, que vive en los “Slum’s” de las ciudades  europeas, el estado de este camino es normal y habitual; no es cosa nueva. Esta infraestructura es un horror y un desastre para la gente con un poder adquisitivo que quiera gastar su dinero en un sitio con una infraestructura a la que esta acostumbrada. Es probable que este grupo de turistas no vuelva nunca más a pasar las vacaciones aquí por el mal estado de las instalaciones. Pero todos nosotros queremos que el  buen turismo suba y el otro baje.

   Las fotos muestran una vergüenza para una isla tan bonita. En mi opinión también es una vergüenza para la isla, que personas responsables de la infraestructura no sean capaces de cumplir sus deberes. Los funcionarios deben trabajar para los ciudadanos y turistas. Y esto con todo empeño y las ocho horas de la jornada laboral. Es necesario, de vez en cuando, que  ellos piensen que su sueldo lo pagan los ciudadanos  y los turistas con los impuestos.  Si no hay turistas, no hay dinero, no hay impuestos y en consecuencia, por lo tanto no hay empleos.
D. S. , Mühlheim, Donau, a la hora en Lanzarote

09-07-2008 Thema: Fehlerhafte Informationen

Sehr geehrte Redaktion,
ich schätze Ihr Magazin mit den vielen nützlichen Informationen. Bei der Abteilung "Veranstaltungskalender" Rubrik "INTERNET" bin ich jedoch kürzlich ins Grübeln gekommen. Wie verlässlich sind eigentlich die gemachten Angaben und wie kommen sie in Ihr Magazin bzw. wer zeichnet dafür verantwortlich?
In den letzten Ausgaben steht u.a., der Zugang zum Internet kostet im Hotel "Occidental Teguise Playa" 2 Euro die Std. Gehen Sie bitte mal hin und fragen Sie, wo diese Geräte stehen. Sie werden sich erstaunten Augen gegenüber sehen. Mit dem Hinweis auf die entsprechende Meldung in Ihrem Magazin bekam ich von dem Hotel-Empfang die Antwort: "Wir haben mit Lanzarote37° nichts zu tun und es ist schon gar nicht unser Sprachrohr! Der Zugang zum Internet kostet bei uns 4 Euro pro Std." Soweit die Realität! Sonnige Grüsse aus Heidelberg! R. M., Ilvesheim.

Sehr geehrter Herr M.,
vielen Dank für Ihr Schreiben. Unsere Informationen sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Selbstverständlich beziehen wir auch Informationen aus anderen Quellen und müssen uns, insbesondere was Veranstaltungstermine und Angebote in Hotels und Apartmentanlagen betrifft, auf die Informationen verlassen, die uns gegeben werden. Die Informationen über die Internetpreise in dem von Ihnen genannten Hotel haben wir von einem Hotelgast erhalten, welcher uns dieses ausdrücklich empfahl. Offenbar hat das Hotel seine Preise geändert. Ansonsten ist die Aussage des oder der Rezeptionist/In richtig: Das Hotel hat mit uns nichts zu tun, wir sind nicht deren Sprachrohr und wollen es auch gar nicht sein. Das muss uns dennoch nicht davon abhalten, über gute Angebote, egal wo auf der Insel, zu berichten. Aber auch bei uns gilt: Wo geanrbeitet wird, werden auch Fehler gemacht. Und um Ihre Frage zum Thema "Verantwortlichkeit" zu beantworten: Verantwortlich im Sinne des Pressegesetztes ist in unserem Magazin die Chefredakteurin, also ich, so wie es auch im Impressum zu lesen ist. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard.  

03-07-2008 Thema: Restaurant - Preise auf Lanzarote

Hallo,
wir fliegen in 2 Wochen nach Lanzarote. Dort haben wir eine schönes Apartment in Costa Teguise gemietet. Jetzt sind wir gerade dabei auszurechnen wie hoch die Nebenkosten sind. Nun meine Frage mit wieviel Euro muss man für einen Restaurantbesuch rechnen? Mit freundlichen Grüssen, Mirijam, Gschwend.

Liebe Mirijam,
diese Frage läßt sich leider nicht beantworten. Es ist hier wie überall auf der Welt. Man kann für unter 5 Euro pro Person in einem Schnellimbiss essen oder 200 Euro in einem ambitionierten Luxus-Restaurant ausgeben. Beides finden Sie auf Lanzarote zu Genüge. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

03-07-2008 Thema: Folklorefestival "Nanino Diaz Cutillas" in Mancha Blanca

Hallo liebes Team des Lanzarotemagazins Lanzarote37°,
ich habe vergeblich versucht, über die Tourismusinformation Lanzarote den genauen Termin für das Folklorefestival "Nanino Diaz Cutillas" in Mancha Blanca zu erfahren. Leider ohne Erfolg. Können Sie mir weiterhelfen? Vielen Dank und schöne Grüße aus Deutschland, Gabriele H., Griesheim.

Liebe Gabriele,

Das Folklorefestival "Nanino Diaz Cutillas" ist Teil der großen Fiesta zu Ehren der Schutzheiligen Lanzarotes "Los Dolores", die jedes Jahr im September in Mancha Blanca gefeiert wird. Dieses Jahr ist das Folklorefestival am Freitag, 12. September um  20 Uhr geplant. Die Romeria, das heißt der große "Pilger"Umzug, findet am Samstag, den 13. September statt und auf der Fería de Artesanía, der kanarischen Kunsthandwerksmesse, die jedes Jahr in dieser Zeit stattfindet,  können Sie vom 11. bis 15. September kanarisches Kunsthandwerk bewundern und erstehen.
Viel Spaß auf Lanzarote wünscht Ihnen die Lanzarote37°-Redaktion.

 

02-07-2008: Fahrradverleih auf Lanzarote

Hallo Lanzarote37°-Team
Von unserem letzten Lanzarote Urlaub haben wir ein Exemplar Eurer zeitung mit nach Hause genommen, um einige interessante Adressen für den nächsten Urlaub bereit zu haben. Mittlerweile ist der nächste Aufenthalt auf Lanzarote für November diesen Jahres gebucht. Dieses Mal mächten wir die Insel vor allem mit dem Fahrrad erkunden. Gibt es eine Fahrradvermietung auf Lanzarote, die Ihr uns empfehlen könnt? Unser Standort wird Playa Blanca sein. Wir würden gerne Mountain- oder Crossräder für "sportliche" Touristen mieten. Die Fahrräder sollten in technisch gutem Zustand sein. Wir würden uns freuen, von Euch zu hören. Vielen Dank und Grüsse aus Deutschland / Wiesbaden, Nadja K. und Klaus Ö.

Liebe Nadja, lieber Klaus,
leider können wir keine Empfehlungen für ganz bestimmte Unternehmen geben. Aber es gibt Fahrradverleiher auf Lanzarote, auch in Playa Blanca. Im Zweifel fragt doch mal an der Rezeption Eures Hotels oder in der Tourismusinformation in Playa Blanca nach. Wir bedauern Euch keine konkretere Antwort geben zu können und wünschen Euch einen wunderbaren Urlaub auf Lanzarote, die Redaktion.

29-06-2008 Thema: Wetter auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren!
Wir beabsichtigen im Janauar 2009 Lanzarote zu besuchen. Können Sie uns kurz per E-mail mitteilen, wie hoch in diesem Monat die Durchschnittstemperatur liegt? Bitte per E-Mail. Danke. Mit freundlichen Grüßen! Christa & Helmuth K.

Liebe Familie K.,
die durchschnittlichen Temperaturen auf Lanzarote finden sie hier in dieser Tabelle. Sie wurden zusammengestellt vom Spanischen Institut für Meteorologie. Ansonsten brauchen sie einfach nur hier
zu klicken und können alle Wetterdaten von Lanzarote direkt abrufen. Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.

 

Durchschnittstemperatur in Lanzarote (°C)

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov  Dez

Spanien

7

7

11

13

16

22

24

24

20

16

10    7

Lanzarote

16

16

18

18

20

21

23

24

23

22

19    17

 


Durchschnittliche Niederschläge in Lanzarote (mm)

Jan

Feb

März

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sept

Okt

Nov

Dez

Spanien

50

48

55

44

47

13

8

18

39

78

60

55

Lanzarote

37

40

18

16

4

1

1

2

2

25

36

63

24-06-2008 Thema: Lob

Gute Tag,
endlich ein professionell aufgemachtes Nachrichtenmagazin für Lanzarote!! Als jahrzehntelange Lanzaroteurlauber haben wir lange drauf warten müssen. Bitte weiter so. Hans-Georg F., Berlin.

23-06-2008 Thema: Private touristische Ferienhausvermietung

Liebes Lanzarote 37 - Team,
erst einmal herzlichen Dank für Ihre informative Arbeit!!! Ich surfe sehr gerne auf Ihrer Internetseite umher .....
Nun zu meinem Anliegen:
In Ihrer Antwort zum Leserbrief „19-11-07 Thema: Lärmbelästigung durch Ferienvermietung des Nachbarn“ erwähnen Sie in den ersten Sätzen den Namen “Manuela Armas“. Laut dieser Dame sei die Ferienvermietung auf den Kanaren nicht geregelt. Wer ist diese Dame? Kann ihrer Aussage vertraut werden? Was bedeutet ihre Aussage nun genau? Wie ist es denn nun genau? Kann ein privates Appartement auf den Kanaren an Touristen vermietet werden oder ist es verboten, wie auch heute immer noch von Gestorias und Anwälten gesagt wird? Ist die Privatvermietung an Touristen nun eine Grauzone? Oder gibt es irgendwelche Bestimmungen und/oder Auflagen?
Haben Sie mir noch einen Tipp, wo ich mich weitergehend über dieses Thema informieren kann? Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Mit freundlichen Grüssen, R. W.

 

Sehr geehrter Herr W.,

zu Ihrer ersten Frage: Manuela Armas ist die Präsidentin des Cabilo von Lanzarote, somit also unsere derzeitige "Inselregentin".

Ihre zweite Frage ist nicht ganz so einfach zu beantworten:

Laut Auskunft unserer Inselpräsidentin ist eine touristische Vermietung an Feriengäste auf Lanzarote nicht erlaubt. Auf genaueres Nachfragen von Lanzarote37°, warum es denn dann auf der Internetseite des Cabildo 5 verschiedene Antragsformulare für Ferienvermietung zum downloaden gäbe, ernteten wir nur Schulterzucken. Nach weiterem Nachfragen hieß es "die Fereienhausvermietung sei auf Lanzarote nicht geregelt", als wir noch weiter bohrten, hieß es, dass man auf Lanzarote ja gar nichts gegen die private Vermietung an Feriengäste habe, das Ganze ein ungeregeltes Thema der Kanarenregierung sei.

Fakt ist: Laut europäischem Recht kann Ihnen niemand verbieten Ihr Eigentum zu vermieten. Auch nicht wenn Sie dies aus rein kommerziellen Zwecken tun. Denn ein solches Verbot widerspräche dem EG-Vertrages über den freien Dienstleistungsverkehr.

Fakt ist aber auch, dass die Kanaren und auch andere Provinzen Spaniens dies trotzdem tun. Und dies, obwohl die Europäische Kommission bzgl. der "Vermietung von Immobilien an Touristen in den Kanarischen Inseln" Spanien bereits 2005 mit einem Vertragsverletzungsverfahren der 2. Stufe gedroht hatte, wenn Spanien der EU-Kommission diesbezüglich innert 2 Monaten keine zufriedenstellende Antwort geben könne. Spanien hat dies getan und zusammenfassend geantwortet, dass: ...."die Vermietung privater Apartments und Häuser vom "Ley de Arrendamientos Urbanos", erlassen am 24. November 1994, geregelt würde und somit die Vermietung privater Apartments und Häuser keinerlei Einschränkung unterläge.

Tatsache ist aber auch, dass die lanzarotenischen Behörden ihre Bürger weiterhin mit Strafen belegen, wenn sie ihr Privateigentum an Touristen vermieten. Weil das so ist, hat Lanzarote37° mit der Europäischen Kommission Kontakt aufgenommen und den dortigen Behörden zwei aktuelle Fälle übermittelt, wo deutsche bzw. schweizer Staatsangehörige mit teils erheblichen Ordnungsstrafen belegt wurden, weil sie dabei "erwischt" wurden, wie sie ihr Eigentum an Touristen vermietet haben. Und dies, obwohl diese dies ordnungsgemäß versteuert hatten.

Derzeit werden diese Fälle von Simona Staikova und Barbara van Liedekerke bei der Europäischen Kommission untersucht. Lanzarote37° steht in ständigem Kontakt mit der EU-Kommission und wird sofort darüber berichten, wenn sich in der Angelegenheit etwas tut.

In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals alle diejenigen, welche ebenfalls von den lanzarotenischen Behörden mit Strafen bedroht oder sogar schon belegt wurden, aufforden, sich bei uns zu melden, damit wir auch diese Fälle an die EU-Kommission weiterleiten können. Je mehr Informationen und Beweismaterial wir zusammentragen, umso größer ist die Chance, dass die hiesigen Behörden endlich eine mit europäischen Gesetzten übereinstimmende Regelung für die private touristische Vermietung verabschieden und dass diejenigen, welche bereits mit Strafen belegt wurden, nicht zahlen müssen bzw. ihr Geld zurück bekommen.

Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.

20-06-2009 Thema: Sportschützen auf Lanzarote

Hallo 37grad Team.
Da ich schon einige Jahre auf Lanzarote im Winter bin, habe ich erst jetzt in Deutschland erfahren, dass es in Tahiche einen sehr guten Schießstand für Sportschützen geben soll. Könnten Sie mir eine Kontaktaddesse geben, da wir leidenschaftliche Sportschützen sind. Angelika, R., Bielefeld

Liebe Angelika,
leider kennen wir diesen Schießstand, bzw. Verein welcher ihn unterhält nicht, wir werden uns aber kundig machen und Ihnen Bescheid geben, sobald wir mehr wissen. Vielleicht weiß aber auch einer unserer Leser, wo der Schießstand genau ist und mit wem man dort Kontakt aufnehmen kann. Wenn also jemand weiterhelfen kann, bitte Info an infolanzarote37.net Danke, die Redaktion.

05-06-2008 Thema: Mülltrennung auf Lanzarote

Hol@ 37° Team,
ich finde es erschreckend, daß auf einer so kleinen Insel, wo immer wieder die Natur angeblich im Vordergrund steht, kein bißchen Müll getrennt wird. Da wird wahllos Pappe in den normalen Müllcontainer geschmissen und daneben steht ein Behälter für Papier / Karton.
Ganz zu Schweigen von den zahllosen Plastikwasserflaschen. Wann kann ich hier eine Wasserkiste kaufen? Recycling ist  hier ein Fremdwort. Die Vorteile bestehen in der Verminderung der Abfallmenge und der Schonung knapper werdender Rohstoffe. Die Rückführung von gebrauchten Materialien in den Stoffkreislauf. Da wird gejammert alles wird teurer, wir haben doch selber Schuld.
Mein Hauptanliegen aber in diesem Brief ist: Ich habe sowohl im privaten Krankenhaus in Pto. Del Carmen, wie im Stadtkrankenhaus Arrecife gearbeitet. Das kann nicht sein, das ich als pflichtbewußter Mensch zu Hause, mein Plastik, Glas, Papier trenne und im Krankenhaus gezwungen werden alles in eine Tonne zu schmeißen (ausgenommen Sondermüll ).
Nicht nur ich sowie die  Patienten, haben keine Möglichkeit zu Trennen. In Deutschland geht das doch auch... Jedes  Patientenzimmer  hat seine 3 kleinen Mülleimer. Geld würde dadurch ja auch gespart werden.
Ich weiß, dass einige Hotels einen Container für Batterien an der Rezeption zur Verfügung stellen... wenn  dieser voll ist, kommt das eben in den Hausmüll, ganz einfach. Wenn ich nach La Graciosa zum Strand "La Concha" fahre sind rechts die wilden Müllhalladen. Ist auch nicht wirklich ein schöner Anblick.
Bitte veröffentlichen sie meinen Namen nicht, den ich muß hier weiterarbeiten.
Danke für das Thema Müll in der 37°

Lieber Leser,
vielen Dank für Ihren Brief. Wir freuen uns ganz besonders, wenn auch Spanier bzw. Lanzaroteños unser Magazin lesen und sich für die Themen, welche wir aufgreifen interessieren. Das Thema "Müll" wird uns sicher weiter beschäftigen und wir werden ganz bestimmt auch in Hotels und Krankenhäusern nachgucken, was dort mit dem Müll gemacht wird.
Und wir werden die deutschsprachigen Touristen auffordern in ihren Hotels nach getrennten Müllcontainern zu verlangen. Denn es ist wie Sie schreiben: Es liegt an uns allein, wieviel Müll produziert wird und was damit geschieht. Aber ich darf Ihnen sagen, es war auch in Deutschland ein langer, langer Prozess bis das Umweltbewußtsein gewachsen ist  und ich erinnere mich noch gut daran, wie mein Bruder und ich auf dem Rücksitz unseres Familienautos am Wochenende schimpften, als unser Papa seine Zigarettenkippen aus dem Auto warf. Denn wir hatten auf der Schule etwas über die Zerstörung der Umwelt gelernt, unser Vater nicht. Und so werden wohl auch auf Lanzarote die Kinder ihre Eltern "erziehen", vorausgesetzt sie lernen auf der Schule, wie gefährdet ihre Heimat ist.
Mir freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.

04-06-2008: Thema: Die Kanareninsel "La Graciosa"

Hi Team Lanzarote37°,
euer Bericht über La Graciosa / Die Anmutige: Ohne Worte, trifft alles genau so zu, die Insel ist der Wahnsinn. Wahrscheinlich / Gott sei Dank nicht jedermanns Ding, aber wer sich ins sie verliebt hat, Ruhe und Enthaltsamkeit sucht, wird immer wieder kommen. Kann gar nicht genug loben und empfehlen, sich bei einem Besuch auf La Graciosa vorher mit Eva Maldener (lebt dort) in Verbindung zu setzen (organisiert Wanderungen und informiert über alles).
Liebe Grüße, Matthias K.

03-06-08 Thema: Bekannte entdeckt

Hallo Lanzarote,
habe einen Leserbrief von A. Nadorf entdeckt, da dies liebe Bekannte aus unserer Lanzarotezeit sind, auf diesem Wege liebe Grüße an Euch, Toni und Hans.

Liebe Toni, lieber Hans,
wir haben Eure Mail an Familie Nadorf weiter geleitet, vielleicht melden sie sich ja bei Euch. Viel Glück, Lanzarote37°, die Redaktion.

01-06-2008 Thema: Glaskünstler

Liebes 37° Team,
ich suche eine Adresse von einem Handwerker/Künstler der hier auf der Insel mit Glas/Buntglas arbeitet. Er stellt Schmuck, Deko, Spiegelumrandungen, Waschbecken u.a. her. Vielleicht können Sie mir bei der Suche behilflich sein? Liebe Grüsse aus Playa Blanca, Monika

Liebe Monika,
ein Künstler, der verschiedene Dinge aus Glas, unter anderem auch kunstvolle Handwaschbecken, herstellt, steht jeden Sonntag auf dem Markt in Teguise. Vielleicht ist es ja der, den Sie suchen.
Mit herzlichen Grüßen aus Haría, die Redaktion.

19-05-08 Thema: Lanzarote-Aufkleber

Hallöchen!
also erst mal Lob für das geniale Magazin jedesmal verschling ich es wenn ich auf Lanzarote bin!
Wisst ihr zufällig wo man die schönen Auto-Aufkleber findet? Ich hab schon überall danach gesucht aber war wohl zu blind um welche zu finden!
Danke und liebe Grüße, Horst

Hallo Horst,
leider können wir Dir auch nicht sagen, wo man schöne Lanzarote-Aufkleber bekommen kann. Wer Dir aber sicher eine Antwort geben kann ist die Tourismus-Beauftragte von Puerto del Carmen, Gertraut Gfoeller. Entweder gehst Du einfach mal an einem Vormittag in ihr Büro (geöffnet Mo. - Fr. 10 bis 20 Uhr, Strandstraße Puerto del Carmen), oder sendest ihr eine Mail (turismoayuntamientodetias.es), welche sie sicherlich beantworten wird. Vielleicht schickt Sie Dir ja sogar ein paar Aufkleber für Deinen Wagen. Viel Glück, die Redaktion.

 

Marianne Schroeder aus Kerkrade, Holland, schreibt uns, dass sie die Aufkleber im Puerto del Carmen in dem "runden Holzgebäude der Tourismusinformation" bekommen habe.

17-05-08: Thema: Weitere deutsch- und englischsprachigen Online Magazine auf Lanzarote?

Liebe Frau Bernard,
gerade komme ich von einem sehr schönen Urlaub auf Lanzarote zurück, wo ich unter anderem mit einigen Einheimischen und Residents ins Gespräch gekommen bin. Um etwas besser zu verstehen, wo der Polit-Hase lang läuft, möchte ich mich nun näher über Umweltschutz, Bauen, EU-Förderung usw. informieren.
Frage: Welche deutsch- und englschsprachigen Online-Quellen können Sie mir (außer Ihrem, wie ich finde, sehr gut gemachten Magazin) empfehlen? Vielen Dank im voraus und herzliche Grüße aus Südhessen, Wolfgang B., Seeheim-Jugenheim.

Sehr geehrter Herr B., lieber Wolfgang,
es tut mir leid, aber ich wüßte nicht ein einziges weiteres Magazin auf Lanzarote, weder in englischer noch in deutscher Sprache, welches - so wie wir - ausführlich über das Inselgeschehen berichtet und dies alles auch online zur Verfügung stellt. Vielleicht holst Du Dir ja im Online-Forum von Lanzarote bei den anderen Residenten einen Tipp, einfach mal vorbei surfen auf www.infolanzarote.de oder das Forum oben direkt anklicken. Viel Spaß und gute Untehaltung wünscht, Susanne Bernard, Chefredaktion.

15-05-08: Thema: Boots-/Schiffstouren "um die Insel herum"

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
am 31. Mai 08 kommen wir wieder für 14 schöne Tage auf die Insel. Wir fragen uns, ob es inzwischen Boots-/Schiffstouren gibt, die etwa "um die Insel herum" oder aber wenigstens "an der Küste entlang" führen.
Gemacht haben wir schon die - leider zu kurze Tour (wie wir finden) von Playa Blanca zu den Papagayos und retour.
Die Überfahrt nach Fuerte oder die Überfahrt nach La Graciosa fänden wir auch nicht lang genug...
Wir suchen etwas, wo man irgendwie den ganzen Tag übers Wasser schippert, wo eventuell auch mal vor Anker gegangen und die Möglichkeit zum Baden gegeben wird (Halbtages- oder Tagesausflug). Toll wäre es, wenn man zum Baden nicht von Bord "springen" müsste... das macht ab einem gewissen Alter nicht mehr so viel Freude... :)
Können Sie da einen Rat geben?
Ach ja... und Lidl? Hats noch nicht geschafft, oder?
Ganz herzliche Grüße aus Hamburg sendet Ihnen Petra N.

Liebe Petra,
Leider können wir Dir auf Anhieb auch nicht sagen, wer solche Bootstouren auf Lanzarote anbietet und müssen auch in Deinem Fall zur Tourismusbeauftragten Puerto del Carmens, Gertraut Gfoeller (turismoayuntamientodetias.es),
verweisen. Wir werden Ihr Deine Mail weiterleiten, Du kannst aber gerne auch noch eine Mail an sie senden, ich bin sicher sie weiß Rat. Sollte einer unserer Leser einen Tipp für Dich haben, so bitten wir, diesen an zu senden (
infolanzarote37.net), damit wir ihn an Dich weitergeben können. Liebe Grüße aus Lanzarote, die Redaktion.

11-05-08 Thema Neue Verkehrsgesetzgebung ab Mai 2008

Liebes 37º - Team!
Ich habe gerade zufällig und mit Entsetzen im Internet die Meldung entdeckt, in welcher steht, dass die deutsche Fahrerlaubniss ab sofort nicht mehr gültig sein soll, und nur noch EU-Führerscheine oder der spanische Führerschein in Spanien gültig sein sollen. Dies gelte angeblich auch für Touristen. Außerdem sei von nun an auch die periodisch vorgeschriebene Tauglichkeitsuntersuchung obligatorisch. Ist das wahr? Weitere Recherchen im Internet haben sehr widersprüchliche Aussagen ergeben. Ausserdem habe ich mich vor 3 Wochen in Deutschland erkundigt, ob ich meinen "rosa Lappen" in die EU-Karte umtauschen kann, was nicht möglich ist, da ich auf Lanzarote lebe. Gleichzeitig wurde mir gesagt, dass mein Führerschein innerhalb der EU uneingeschränkt gilt, egal wo ich meinen Wohnsitz habe. Ich weiss, Sie sind keine Rechtsauskunft, schätze jedoch den Info-Faktor und die Aussagekraft Ihrer Zeitschrift und vielleicht ist dieses Thema ja sogar einen Artikel wert.
Vielen Dank, mit freundlichen Grüßen, Thomas H.

Sehr geehrter Herr H.,
es ist richtig, dass zum 1. Mai 2008 die spanischen Verkehrsgesetze aktualisiert wurden bzw.
mit dem"Nueva Ley de Seguridad Vidal" neue hinzu kamen  . Welche das sind können Sie auf unseren Internetseiten www.lanzarote37.net unter "Links" und dort unter Führerschein /Verkehrsgesetzte lesen (spanisch). Umtauschen können Sie Ihren alten deutschen Führerschein in einen EU-Führerschein nur dann in Deutschland, wenn Sie dort einen Wohnsitz haben und gemeldet sind, ansonsten müssen Sie Ihren Führerschein in Spanien in den EU-Führerschein umtauschen lassen. Wie das geht und was Sie dazu brauchen finden Sie wie oben bereits erwähnt ebenfalls unter unseren "Links". Sie müssen dies jedoch nicht tun, da Ihr deutscher Führerschein innerhalb der gesamten EU gültig ist. Daran hat sich nichts geändert. Das gilt nach wie vor, ganz egal wie alt Ihr Führerschein ist!
Aber: Trotz deutschem Führerschein unterliegen Sie als Resident hier in Spanien der spanischen Verkehrsgesetzgebung! Das bedeutet zum Beispiel: Sie müssen ab einem bestimmten Alter regelmäßig zur Augenkontrolle und auch zur Fahrtauglichkeitsprüfung und die spanische Polizei kann Ihnen Ihren Führerschein bei entsprechenden Vergehen entziehen. Dies ist übrigens nicht neu, sondern gilt schon seit langem und auch umgekehrt unterliegen spanische Bürger in Deutschland der deutschen Straßenverkehrsordung. EU-Bürger die in Spanien als Touristen unterwegs sind können innerhalb der gesamten EU selbstverständlich mit Ihrem Heimat-Führerschein Auto fahren.

Über die genaue rechtliche Lage bzgl. der Fahrerlaubnis deutscher Staatsbürger die in Spanien leben hat Lanzarote37° bereits im vergangenen Jahr geschrieben. Lesen Sie den Artikel mit dem Titel "Spanische Punkteregelung und Fahrtauglichkeitsprüfung für Residenten".
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

07-05-08 Thema: Lob an die Redaktion und Abo-Verlängerung

Hola Ihr Lieben 37°ler auf Lanzarote,
seit "nur"13 Jahren kommen wir auf die Insel Lanzarote, unsere zweite Heimat, wo wir alles vergessen können.
Und nun seit etwas mehr als einem Jahr Lanzarote 37°. Zustimmung, Wohlwollen, Ermutigungen für dieses oder jenes, Ansporn, liebe & freundliche emails/Leserbriefe und sicher viel Positives mehr an Aufzählung was uns gerade nicht einfällt, gepaart mit gut gemeinter Kritik vereinzelter Leser, ....... (37°-Herausgeber) was willst Du mehr?
Wir können und diesem Lob nur vorbehaltlos anschliessen. Wir freuen uns, daß es Euch gibt. Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe & lesen damit etwas über unsere zweite Heimat, wir freuen uns aber auch (noch viel mehr) auf unseren nächsten Aufenthalt ab Anfang Juni. Unser Abo wird natürlich verlängert.
Viele liebe Grüße aus dem frühlingshaften Deutschland, Bernd & Sabine.

06-05-2008 Thema: Nach Lanzarote auswandern

Sehr geehrte Redaktion,
Ich weiß nicht ob dies der richtige Weg ist, aber um seinen Traum ein wenig näher zu kommen mache ich alles. Mein Name ist Stefanie S., ich bin 21 Jahre alt und studiere im Moment im 4semester Regionalmanagent. Vor diesem Studium habe ich eine Ausbildung als Tourismusassistentin absolviert. All diese Sachen habe ich gemacht, um  auf Lanzarote leben und arbeiten zu können. Diesen Traum habe ich nun schon seit mehr als 10 Jahren. Nun zu dem Grund warum ich Ihnen überhaupt schreibe: Bald will ich mein Studium beenden und der Wunsch nach Lanzarote zukommen bestärkt mich immer mehr. Leider findet man im Internet keinerlei Daten dazu, was man zum Beispiel beim Auswandern auf Lanzarote beachten muss oder sogar Stellenanzeigen. Auf Ihre Zeitung bin ich im Internet aufmerksam geworden und das Thema Auswandern hat sie schon behandelt, leider jedoch nicht all die Fragen die mich beschäftigen. Ich habe eine gute Ausbildung genossen aber für meinen größten Traum, dort leben zu können reicht es mir auch nur Tellerwäscher zu sein. Ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll, ich habe die große Hoffnung, das Ihre Zeitung mir ein wenig weiter helfen könnte.
Vielen dank, Mit freundlichen Grüßen, Stefanie S.

Liebe Stefanie,
nach Lanzarote "auszuwandern" ist nicht schwieriger als von München nach Hamburg zu ziehen oder umgekehrt. Und man muß auch nicht viel "machen". Innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union und als Bürger einer dieser Staaten kann jeder dahin ziehen und arbeiten wo er möchte. Man muß sich hier auf der Gemeinde anmelden, in deren Einzugsbereich man wohnt und man muß sich eine Steuernummer besorgen, hier N.I.F. genannt, um im Angestelltenverhältnis arbeiten zu können oder um sich selbstständig zu machen - das wars dann eigentlich auch schon. Ansonsten braucht man vielleicht ein Bankkonto, eine Wohnung, ein Auto... - eben all die Dinge, die man auch in Deutschland braucht. Sich all dies zu besorgen, fällt leichter, wenn man bereits etwas Spanisch spricht und sich hier einen Freundeskreis sucht, der einem im Zweifel zur Seite steht und bei dem einen oder anderen Gang behilflich ist. Wie welche Behördengänge ablaufen, haben wir auf Lanzarote37° schon oft beschrieben und wenn Du ein entsprechendes Stichwort in das Suchfeld auf unserer Internetseite eingibst, wirst Du auf viele nützliche Informationen stoßen. Selbst die Internetseiten der hiesigen Zeitungen mit entsprechendem Kleinanzeigenteil mit Stellenangeboten haben wir hier veröffentlicht. Den Schritt hierher allerdings, den mußt Du ganz alleine wagen. Wir wünschen Dir dabei viel Glück, die Redaktion.

01-05-2008 Thema: Jagdgesetze auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
können Sie uns bitte mitteilen, für welchen Zeitraum die Inselregierung bzw. die Umweltbehörde von Lanzarote die Jagdsaison 2008 -  insbesondere für den  Norden der Insel - festgesetzt hat? Wir planen für November einen mehrwöchigen Urlaubsaufenthalt im Norden von Lanzarote und möchten vermeiden, dass wir dann während der Jadgsaison dort sind. Vielen Dank für Ihre Mühe! Eva B.

Sehr verehrte Frau B.,
Jagdzeit ist auf Lanzarote vom 13. August bis zum 7. September, dann darf jeweils donnerstags und sonntags nur mit Hunden und Frettchen nach Kaninchen gejagt werden.
In der Jagdzeit vom 10. September bis zum 26. November dürfen immer sonntags alle erlaubten Tierarten (Kaninchen, Tauben, Rebhühner, Wachteln) mit Hunden, Frettchen und Gewehren gejagt werden. Donnerstags dürfen die Jäger in dieser Zeit mit Hunden und Frettchen auf Hasen gehen.
Außerdem ist festgelegt, wie viel Stück Wild die Jäger erlegen dürfen: Ein Jäger darf acht Stücke Wild pro Jagdtag erlegen. Eine „Cuadrilla“, das sind drei bis fünf Jäger, die gemeinsam jagen,  dürfen maximal 24 Stück Wild pro Jagdtag erlegen.
Dann ist noch festgelegt, mit wie vielen Hunden bzw. Frettchen die Jäger jagen dürfen: Ein Jäger darf mit zwei Hunden jagen, eine cuadrilla darf sechs Hunde mit zur Jagd nehmen. Außerdem dürfen pro Jagdlizenz von einem Jäger zwei Frettchen mitgenommen werden, von einer cuadrilla dürfen maximal sechs Frettchen mitgenommen werden. Ausführlich finden Sie
hier die Jagdgesetzte von Lanzarote.

01-05-2008 Thema: Erhöhung der Kleinanzeigenpreise auf Lanzarote37°

Wie ich gerade festgestellt habe haben Sie Ihre Monopolstellung sehr gefestigt. Sie haben Ihre Anzeigenpreise um 100 % (hundert) erhöht. Was ist da noch gerechtfertigt? 'Viele, fast alle, schimpfen zu Recht über die sehr teuer gewordene Insel LZ und da müssen Sie natürlich mitziehen. Wir ziehen diesen Anlass in unsere langfristigen Pläne mit ein. Natürlich kann man Touristen mit solchen Preisen belegen aber mit den Insuanern sollte man doch sozialer verfahren. Warum kosten viele Dinge über Nacht plötzlich mehr. Es gibt keine nachvollziehbare Begründung. Wir haben doch nicht Weihnachten, wo man die Gänse ausnimmt. Wir sind sehr enttäuscht über viele Negativdinge, nicht zuletzt über diese Hiobsbotschaft. Mfg. W.
Sehr geehrte/r Frau/Herr W.,
es ehrt uns sehr, dass Sie uns eine Monopolstellung einräumen, möchte aber daran erinnern, dass wir durchaus nicht das einzige deutschsprachige Medium auf Lanzarote bzw. den Kanaren sind. Dass Sie uns als einziges Medium wahrnehmen liegt vielleicht auch daran, dass wir eine hervorragende Qualität abliefern und Monat für Monat versuchen unser Bestes zu geben. Und gerne wollen wir mit dieser Arbeit auch unser tägliches Brot verdienen, da diese nämlich kein "Nebenjob" ist, sondern durchaus eine Vollzeitbeschäftigung im wahrsten Sinne des Wortes. Was die geänderten Kleinanzeigenpreise
betrifft, so sind diese mit 1,- Euro/pro Wort bzw. Zahlenkombination im Vergleich noch immer sehr günstig. Vielleicht möchten Sie sich in einer nachdenklichen Minute einmal daran erinnern, das es die Printausgabe von Lanzarote37° ebenso wie unser Online-Angebot zum Nulltarif für alle Insulaner wie auch Touristen gibt.
Lieber Herr W., wir sind weit davon entfernt jemanden wie "eine Gans" ausnehmen zu wollen, wir wollen aber auch nicht dumm wie die Gänse sein und unser Magazin und unsere Internetseiten einstellen müssen, weil sich niemand - außer der Chefin vielleicht - auf Dauer findet, der für einen Hungerlohn arbeitet. Und ich denke, dass jeder der rechnen kann, diese Entscheidung nachvollziehen kann.
Mit freundlichen Grüßen von der - am 1. Mai zum "Normaltarif" arbeitenden Chefin - von Lanzarote37°
Susanne Bernard

22-04-2008 Thema: Einwandern nach Lanzarote

Hallo,
mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken nach Lanzarote auszuwandern. Nun zu meiner Frage, mein Mann arbeitet bei einem grossen Reifenhändler, gibt es sowas auch auf Lanzarote? Ich hoffe Sie können mir da eine Info geben, vielen Dank im Voraus! Mit freundlichen Grüssen, Mirijam K.

Sehr geehrte Frau K.,
selbstverständlich gibt es auch auf unserer Insel Reifenhändler. Allerdings ist es keineswegs sicher, dass Ihr Mann dort Arbeit finden kann bzw. angestellt wird. Grundvoraussetzung sind auf jeden Fall gute Spanischkenntnisse und die Bereitschaft notfalls in
jedem anderen Beruf zu arbeiten. Bedenken Sie bitte, dass die Arbeitslosigkeit auf den gesamten Kanaren derzeit enorm hoch ist und die Löhne und Gehälter weit niedriger als in Deutschland. Sie sollten es sich also sehr gut überlegen, ob Sie diesen Schritt wagen wollen und die Lage vorher auf jeden Fall in einem längeren Urlaub sondieren.

Mit freundlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.

20-04-08 Thema: Strand von Farmara total verdreckt

Hallo,
wir waren mal wieder auf Lanzarote und was uns aufgefallen ist, ist dass der Strand von Famara total verdreckt ist und sich keiner um diesen schönen Strand kümmert. Die Mülltonnen überfüllt, das angespülte Strandgut liegt rum...Schade eigenlich um diesen Strand, wo er in den Propekten doch immer als  Sehenwürdigkeit angepriesen wird. Dietmar P., Loxstedt

18-04-08 Thema: Streckenverlauf Ironman Lanzarote 2008

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir machen Mitte Mai Urlaub auf Lanzarote. Zu der Zeit findet der Ironman statt. Leider konnten wir bisher noch nirgendwo Informationen über den Streckenverlauf bekommen. Wenn Sie darüber Infos haben, wäre es nett wenn sie diese an mich weiterleiten könnten. Mit freundlichen Grüßen, Nicole May

Sehr verehrte Frau May,
leider habe ich noch keine Informationen über den Streckenverlauf des diesjährigen Ironman. Ich werde Ihre Mail an David Himmelsbach weiterleiten, selbst ehemaliger Ironman-Teilnehmer und aktiver Triathlet und leidenschaftlicher Spitzensportler. Er wohnt in Mala, vermietet auch wunderschöne Ferienhäuser
www.lotus-del-mar.com, hat eine eigene Ironman-Webseite gemacht und kann Ihnen vielleicht ein paar Insider-Tips geben. Sobald wir von der Redaktion etwas über den Streckenverlauf des Ironman 2008 wissen, werden wir unsere Leser natürlich umgehend auf unseren Webseiten www.lanzarote37.net informieren.
Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote und einen schönen Urlaub auf unserer Insel wünscht
Susanne Bernard, Chefredaktion Lanzarote37°

 

Sehr geehrte Frau May, liebe Susanne,
auf meiner Website www.sports-lanzarote.com ist der Streckenverlauf von 2006, der auch 2008 wieder gelten wird. Lediglich 2007, durch den Ausbau der Straße von Soo über La Caleta de Famara bis zur Hauptstraße Mozaga-Teguise, wurde die Streckenführung leicht geändert.  Die Nummerierungen auf dem Streckenverlauf sind die Verpflegungsstellen. Los gehts von Puerto del Carmen über Puerto Calero, Uga, Yaiza, Los Hervideros, Timanfaya, Tinajo, La Santa, Soo, Famara, Teguise, Haria, Maguez, vor Ye in Richtung Mirador del Rio, von da aus direkt nach Arrieta, Mala, Tahiche, vor Nazaret links auf die Hauptstraße Mozaga-Teguise, in Richtung La Geria, in Masdache links nach Conil, Tias und über die Umgehungsstraße von Puerto del Carmen wieder an Start und Ziel. Ironman Start ist um 7 Uhr am Strand Playa Grande in Puerto del Carmen.

Weitere Infos gibt es auf der Website von www.clublasanta.com oder www.ironmanlanzarote.com

Viele liebe Grüsse und viel Spaß auf Lanzarote, David Himmelsbach.

16-04-08 Thema: Einfuhr von Lebensmitteln nach Lanzarote im Koffer

Liebes Team von Lanzarote37°
Wir starten in Kürze in den Urlaub nach Lanzarote und dürfen vier Wochen bleiben. Im vergangenen Jahr haben wir während unseres Aufenthaltes festgestellt, daß die Lebensmittelpreise doch extrem hoch sind. Deshalb fragen wir heute bei Ihnen an, ob es zollrechtlich gestattet ist, Lebensmittel im Koffer einzuführen. Es handelt sich um H-Schlagsahne, Kaffeesahne, Kaffee, Capuccino, Schokolade, und einige Zutaten zum Kuchenbacken. Natürlich lassen wir auch die spanische Wirtschaft leben und versorgen uns restlich mit den landestypischen Artikeln. Über Ihre Antwort würden wir uns freuen. Vielen Dank! Manfred und Karin Macke, Lohne.

Liebe Familie Macke,
so weit wir wissen, dürfen Sie Lebensmittel nach Lanzarote nur unter bestimmten Bedingugen eingeführt werden, da wir den Zollbestimmungen der ultraperiphären Zonen der EU unterliegen. Allerdings kann es sein, das Lebensmittel, welche für den privaten Gebrauch bestimmt sind, anderen Bestimmungen unterliegen. Wir haben nochmals beim Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland angerufen, um uns zu erkundigen. Sobald wir eine Antwort haben, werden wir Ihnen weitere Auskunft geben können. Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion.

15-04-08 Thema: Dekomaterial über Lanzarote für Schaufenster deutscher Reisebüros

Hallo liebes Lanzarote 37 Team,
wir möchten unser Schaufenster zum Thema Kanaren dekorien.
Wäre es möglich, das Sie uns hierfür Dekomaterial wie Poster, Aufsteller etc zuschicken. Wir freuen uns auf Ihre Rückantwort.
Mit freundlichen Grüßen, Andrea Hillenbrand, DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co.OHG, Backnang

Sehr verehrte Frau Hillenbrand,
Lanzarote37° ist ein deutschsprachiges Magazin auf Lanzarote und wir haben leider kein Dekomaterial zum Thema Lanzarote für Ihr Schaufenster. Wir werden Ihre Mail an die Tourismusbeauftrage von Puerto del Carmen - Gertraut Gfoeller - weiterleiten. Vielleicht kann sie Ihnen weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, die Reaktion.

 

13-04-08: Puerto del Carmens Tourismusqualität sinkt beständig

Liebes Lanzarote 37°-Team,
seit 1993 verbringen meine Frau und ich jeden März 3 Wochen Urlaub in Puerto del Carmen. Leider müssen wir feststellen, dass sich die Qualität ständig verschlechtert:
Der Strand, besonders im Nord-Ost-Teil der Playa Grande, wird immer mehr mit überteuerten, zu dicht stehenden und unbequemen Liegen zugebaut (8 Euro pro Tag fuer 2 Liegen + Schirm machen für 3 Wochen alleine 160 Euro!). Für die Leute, die keine Liegen haben möchten, bleibt nur noch sehr wenig Platz, der sich bei Hochwasser auf einen 2 Meter breiten Streifen reduziert.
Die Sauberkeit des Strandes war auch schon einmal besser. Auf der Zugangstreppe liegende Glasscherben wurden erst nach mehreren Tagen halbwegs beseitigt. Und auch im Sand findet man immer wieder Scherben. Schuld sind in der Regel die Gäste selbst (einige wenige dauerbetrunkene Engländer).  Vor einigen Jahren wurde der Strand noch täglich manuel gereinigt. Das fehlt heute total.
Die ohnehin schon überhöhten Preise in den Supermärkten stiegen in den letzten Jahren jeweils grössten Teils im 2-stelligen Prozentbereich.
Das Wort "Freundlichkeit" kennen in den Restaurants nur noch die älteren Mitarbeiter. Für das junge Personal ist das ein Fremdwort. In vielen Restaurants (besonders bei Lani's) geht es nur noch darum, die Leute schnell mit vorgegarten Speisen abzufertigen, um den Tisch für die nächsten Gäste frei zu bekommen.
Ausserdem ist zu beobachten, wie sich jährlich immer mehr chinesische Geschäfte in Puerto Del Carmen ausbreiten. Jedes Jahr mehr "Billig-Plastik-Ramsch-Artikel" made in China, Souvenirläden, Chinarestaurants und chinesische Massage-Mädchen am Strand.
Offene und stinkender Müllcontainer an jeder 2. Strassenecke sind im Jahr 2008 auch nicht mehr zeitgemäß.
Die Kriminalitaet wird nicht ernst genug bekämpft. Einmal wurde uns der ganze, teuer gemietete, Safe aus dem Appartement gestohlen. Und es dauerte 3 Jahre auf Gran Canaria vor Gericht (Sitz der Safe-Versicherung) bis der Schaden ersetzt wurde. 2 Jahre später wurde uns am Strand die Strandtasche gestohlen. Die Polizei hat zwar die Fälle aufgenommen, aber ansonsteten glänzte sie durch Passivität.
Für Arztpraxen sollte es Kostengrenzen geben. Wenn man einmal einen Arzt (in der Regel Privatärzte)  benötigt, wird man so abgezockt, dass sich die Urlaubskosten schnell verdoppeln.
Eine Verkehrsberuhigung auf der Avenida De Las Playas wäre auch nicht schlecht. Die Höchstgeschwindigkeit von 40 Km/h wird dort ständig überschritten.
Die Gehwege sind zwar in den letzten Jahren besser geworden, sind aber immer noch gefährliche Stolperfallen, die ein hohes Verletzungsrisko bergen.
Bevor die Tourismus-Verantwortlichen über neue Konzepte nachdenken, um wieder mehr Leute auf die Insel zu bekommen, sollten diese lieber erst einmal über die Moeglichkeit der Verbesserung des allgemeinen Service nachdenken!
Ein Beispiel sollten sich diese Leute an der Türkei nehmen. Dort sind z. B. bequeme Liegen und schattenspendende Sonnendächer kostenlos. Lediglich für eine weiche Schaumstoff-Auflage für die Liegen bezahlt man 1 Euro pro Tag. In den Restaurants wird der Gast geschätzt und nicht abgefertigt. Ein Safe im Appartement ist dort selbstverständlich kostenlos. Im Arena Dorada mehr als 30 Euro fuer 3 Wochen.
Mit freundlichen Grüßen, Holger Knaack, Hamburg.

07-04-08 Thema: Rettungssanitäter auf den Kanaren?

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich habe gerade Ihren Artikel "Gesichter hinter der Nummer die Leben rettet Notruf 112" den Ilse Auer im August 2007 geschrieben hat gelesen! Vielleicht können Sie mir weiterhelfen? Ich bin Rettungssanitäter aus Essen in Deutschland und möchte im Rettungsdienst auf den Kanaren bevorzugt auf Fuerteventura arbeiten. Nun fehlt mir aber eine Adresse, wo ich mich bewerben kann. Ich habe keine Adresse im Internet gefunden! Können Sie mir eventuell eine Adresse geben, wo ich meine Bewerbung direkt hinsenden kann! Ich wäre Ihnen sehr dankbar! Mit freundlichen Grüssen, Philipp Stulgies, P.Stulgiesgmx

Lieber Philipp,
tut uns sehr leid, da können wir Dir leider auch nicht weiterhelfen. Vielleicht hat ja einer unserer Leser einen Rat.
Liebe Grüße aus Lanzarote, Susanne Bernard, Chefredaktion.

07-04-08 Thema: Die Magie der schwarzen Gärten / Ausgabe April08

Sehr geehrte Frau Bernard.
Zu Ihrem Arikel über La Geria möchte ich folgendes sagen: Sie haben in Ihrer letzten Ausgabe bei den Lesern den Eindruck hinterlassen, als bestünde La Geria aus 3 grossen Bodegas, für die Sie auch mit hübschen Fotos tüchtig Werbung gemacht haben, gänzlich ohne Reflexion auf die aktuelle Situation  auch noch den geträumten "PLAN TERRITORIAL" der erreichbaren Politiker  wiedergegeben, das Gebiet LA GERIA auszuweiten und zwar von San Bartholomé bis Puerto Calero.
Ich sage Ihnen noch einmal : Das La Geria Tal, in dem die Anwohner seit Generationen leben, ist ohne Strom ,Wasser und Telefonversorgung. Wir kämpfen darum seit 25 Jahren. Sie haben diese Tatsache mit keinem Wort in Ihrem Artikel erwähnt. Ich habe Sie mehrfach auf unser Problem aufmerksam gemacht!! Um unser Problem nicht lösen zu müssen, erfinden die Politiker ständig neue Ausreden. Zuletzt den neuen Plan Territorial. Bitte erlauben Sie mir, Ihnen und Ihren Lesern das zu erklären .
Der Plan sieht vor, La Geria auszuweiten. Subvencionen???
La Geria soll demnächst von San Bartholomè bis Uga-Tías-Puerto- Calero und die Feuerberge gehen. Manuela Armas, sagt, daß in dieser erweiterten Zone Häuser sind, die nicht legal seien. Diese Häuser haben ebenfalls keinen Strom und weil Armas nicht den Einen Strom geben will und den Anderen nicht, sollen wir mal wieder warten, bis diese  Häuser in den gewünschten Randgebieten legalisiert sind.
Wir leben WIRKLICH in LA GERIA. Ohne Wasser und Strom. Ist Ihnen eigentlich bewusst was das bedeutet?????????
Das ist die 10. idiotische Ausrede sich unseres Problems nicht anzunehmen, und ich verstehe nicht, wie Sie das wider besseren Wissens ignorieren können!!! Frau Bernard. Sie sollten besser dem Volk aufs Maul schauen, statt weitfernen Nachsiedlern zu erklären, wie sie an Rabatte für Flüge etc. kommen oder für Mistunternehmen wie LIDL Partei zu ergreifen! Sie müssen auch nicht Wanderfreudigen erzählen, wo`s lang geht. Tun Sie was Sinnvolles , Frau Bernard! Ihre Barbara Hendriks.

 

Sehr geehrte Frau Hendriks,
der Artikel über La Geria mit der Zeile "Die Magie der schwarzen Gärten" in unserer April-Ausgabe hatte niemals die Intention sich mit den lokalpolitischen Gegebenheiten oder den Problemen einzelner Anlieger in diesem Gebiet auseinander zu setzen. Er soll unseren Lesern, vor allem den Besuchern dieser Insel, diese wunderschöne, einzigartige Landschaft mit den Weinbauern die dort im Schweiße ihres Angesichts den Vulkanhängen jedes Jahr von Neuem eine Ernte abringen, näher bringen. Dass vieles in La Geria derzeit stockt und schon lange im Argen liegt ist bekannt. Dass daran auch der unfertige Plan Territorial, an welchem die hiesigen Politiker seit Jahren basteln, schuld ist, haben wir geschrieben. Doch nicht nur die Anlieger in La Geria leiden unter politischen Unzulänglichkeiten. Viele andere Pueblos auf der Insel müssen ebenfalls ohne Strom und Telefon leben.
Lanzarote37° hat versprochen, dass wir uns des leidigen Stromproblems im Herzen von La Geria annehmen werden und die zuständigen Politiker fragen werden, warum sie dieses, eigentlich leicht zu lösende, Problem auf die lange Bank schieben. Zumal die entsprechenden Anschlüsse ja schon direkt vor der Haustüre der Anlieger liegen.
Doch wann und wie wir dieses Thema aufgreifen, liebe Frau Hedriks, das würden wir ganz gerne noch selbst entscheiden. Auch und gleichwohl Sie geschätzte und werte Anzeigenkundin waren.
Mit freundlichen Grüßen aus Haría, Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

 

07-04-08 Thema: Pflege auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
da Sie sicher auch einige negative Zuschriften oder Beschwerden bekommen, wollen wir Ihnen etwas Positives von Ihrer Insel berichten.
Am 25. Januar 08 traten wir eine 14-tägige Reise nach Playa Blanca an. Da mein Mann zu dieser Zeit an einer Wundverletzung unter dem Fuß litt und in Köln von einem Kölner Pflegedienst versorgt wurde, suchte ich per Internet einen örtlichen Pflegedienst auf Lanzarote. Ich stieß auf die Firma "Pflege und Service mit Herz" von Herrn Günter Schippel. Nach Kontakt per Internet wurden wir umgehend von Herrn Schippel angerufen und vereinbarten per Telefon Besuchstermine in unserem Hotel und die Kosten.
Nach unserer Ankunft klappte alles bestens. Herr Schippel kam alle 2 bis 3 Tage pünktlich in unser Hotel und versorgte meinen Mann bestens. Wir waren ganz begeistert, dass es auf der Insel so einen zuverlässigen und umsichtigen Pflegendienst gibt und finden, dass man so etwas auch einmal öffentlich erwähnen sollte, falls auf Ihrer Insel einmal andere Besucher oder Lanzeiturlauber in die Lage kommen einen Pflegedienst zu benötigen, denn gerade in diesem Bereich ist es wichtig einen vertrauensvollen Ansprechpartner und Pfleger zu haben. Gleichzeitig möchten wir noch erwähnen, dass wir uns in Playa Blanca und speziell im Hotel Iberostar Papagayo sehr wohl gefühlt haben und für die Insel Lanzarote gerne Reklame machen.
Viele Grüße an die Redaktion und, wenn Sie unseren Brief veröffentlichen sollten, auch an Herrn Schippel, dem wir auf diesem Wege damit noch einmal danken wollen.
Mit freundlichen Grüßen, Hann und Udo Meister.

 

04-04-08 Thema: Geführte Wanderungen durch den Timanfaya Nationalpark

Buenas Días,
wir sind vom 13.- 19. 04 auf Lanzarote und wollen mit 3 Personen an einer geführten Wanderung durch den Nationalpark Timanfaya teilnehmen. Wer könnte uns führen, oder an wen können wir uns wenden. Mit freundlichen Grüßen und Dank von Teneriffa, Jürgen H.
Sehr geehrter Herr H.!
Im Timanfaya Nationalpark gibt es nur zwei Wanderwege, die Routa de Tremesana und die Routa del Litoral. Ansonsten ist im gesamten Park das Betreten verboten, da die junge Lavalandschaft sehr empfindlich ist. Das kennen Sie vom Teide Nationalpark sicher anders. Die Routa de Tremesana darf auch nicht auf eigene Faust bewandert werden. Sie wird i.d.R. dreimal die Woche von Guides des Nationalparks auf Spanisch und auf Englisch geführt, dauert etwa drei Stunden und es gibt viele Informationen. Es gibt eine Altersbeschränkung. Die Küstenwanderung wird nur einmal im Monat geführt angeboten, kann aber auch eigenständig gemacht werden. Diese Tour ist recht beschwerlich, da es rund fünf Stunden über Malpaís geht. Alle weiteren Informationen auf der Webseite
http://reddeparquesnacionales.mma.es/parques/timanfaya/index.htm oder im Besucherzentrum des Timanfaya, Telefon: 928840839
Grüsse aus der Redaktion, Friederike.

04-04-08 Thema: Festival Musica Visual

Sehr geehrte Damen und Herren.
Seit dem 13. Festival Musica Visual von 2002 ist es um diesen Event still geworden. Wissen Sie mehr darüber? Mit freundlichen Grüssen, M. Näf.

Sehr geehrter Herr Näf,
nein leider. Aber das ist doch vielleicht eine Frage fürs Inselforum, fragen Sie doch mal dort nach. Liebe Grüße, die Redaktion.

04-04-08 Thema: Was ist beim Immobilienkauf zu beachten?

Sehr geehrtes Team von Lanzarote37°,
wir sind Deutsche, leben aber 12 Jahre an der Costa Brava und möchten einen Bungalow in einer Anlage auf Lanzarote kaufen. Wir hörten aber auch v. illegalen Hotels und Bungalowanlagen, welche in Zukunft abgerissen werden sollen. Wie kommen wir an die Namen dieser Hotels und Anlagen, welche vom Abriss bedroht sind, schließlich wollen wir keinen Reinfall erleben. Können Sie uns weiterhelfen. Wir wären sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen, Norbert P.

Sehr geehrter Herr P.,
leider haben wir keine Liste von eventuell vom Abriss bedrohten Häusern oder Anlagen. Lassen Sie sich beim Kauf von einem Anwalt beraten der oder die - wenn Sie nicht perfekt spanisch sprechen - Deutsch sprechen kann und überprüfen Sie vor dem Kauf alle Papiere Ihrer künftigen Immobilie auf den zuständigen Ämtern. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion

02-04-08 Kleinanzeige in der Printausgabe von Lanzarote37° aufgeben

Hallo!
Wenn ich bei Lanzarote37° über das Internet eine Anzeige aufgebe, ist diese dann automatisch auch im nächsten Heft? Wenn ja dann sollten Sie dies auch auf der Internet Seite schreiben. So weiß ja keiner Bescheid.
Wann ist denn eigentlich Redaktionsschluss, für Kleinanzeigen, sodass diese dann auch im Heft erscheinen? Gruß Axel Langewand

Hallo Axel,
da haben Sie Recht. Manchmal sieht mann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Danke für den Hinweis, der Infotext im Internet wurde umgehend ergänzt.
Nun zu Ihren Fragen: Das Web-Formular ist dafür gedacht, dass Sie die Anzeige im Internet bequem und schnell aufgeben können, um Sie auch in der Printausgabe von Lanzarote37° zu schalten. Wie auch immer Sie die Anzeige geschaltet haben möchten (nur Internet, nur Printausgabe, beides, mehrere Monate...), wir kümmern uns um jede Anfrage. Wenn Sie die Information dazugeben, können wir schnell reagieren. Sie bekommen  in jedem Fall noch am gleichen Tag ein Antwortschreiben von uns in welchem wir Ihnen mitteilen, wie viel eine gewünschte Anzeige kostet und in welcher Ausgabe sie frühestens erscheinen kann. Anzeigenschluss für die Printausgabe ist immer jeweils der 10. des jeweiligen Vormonates in welchem die Anzeige erscheinen soll.
Viele Grüße aus Haria, Nancy Gruner, Redaktion und Grafik.

03-04-08 Thema: Kostenlos im Internet surfen in Playa Honda

Guten Tag.
Sie schreiben in Ihrer Zeitung, dass man in der Bibliothek in Playa Honda 1 Stunde kostenlos das Internet benutzen kann, wenn man in Playa Honda wohnt. Nun ich besitze eine Wohnung hier und komme alle 3 Monate aus Wien für Wochen her. Aber ich darf  in der Bibliothek das net nicht benutzen, dazu brauche ich vom Ayuntamiento einen Ausweis mit Foto. Die geben das aber nicht, obwohl ich meine Escritura vorlegte. Man verwies mich an die Polizei in Arrecife. Ich meine, Ihre Information ist nicht aufschlussreich genug und irreführend. Wie komme ich ihrerer Meinung nach gratis 1 stunde in der besagten Bibliothek ins Internet?? Mfg Eva Herzig

Sehr verehrte Frau Herzig,
Hier läßt mal wieder Buchbinder "Wanninger" grüßen. Um in Playa Honda kostenlos ins Internet gehen zu können, müssen Sie erst einmal ResidentIn auf Lanzarote werden. Holen sie sich auf der Polizei in Arrecife (Nähe Puerto Naos) das grüne Papier welches bestätigt, dass Sie Resident auf Lanzarote und EU-Bürger sind und den klingenden Namen "Certificado de Registro de Ciudadano de la Unión" trägt. Wie das genau geht haben wir
hier beschrieben. Damit dann aufs Ayuntamiento und Bibliotheksausweis anfordern und dann kostenlos surfen. Wenn es dann immer noch nicht klappt, dann melden Sie sich noch einmal bei uns.

PS: Sie haben bei Ihrer Anfrage leider keine E-Mail-Adresse mit angegeben. So können wir Ihnen leider nur auf diesem Wege antworten und nicht direkt. Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, die Redaktion.

01-04-08: Thmea Fähre nach Marokko

Sehr geehrte Damen und Herren,
zunächst einmal mein Kompliment für Ihre informativen Seiten, die die Urlaubsplanung spürbar erleichtern. Vielleicht könnten Sie mir eine Auskunft geben. Mich würde interessieren, ob es die Möglichkeit gibt, von Lanzarote aus per Schiff einen Tagesausflug nach Marokko oder West-Sahara zu machen. Sollten Sie mir mit ein paar Zeilen weiterhelfen können, wäre ich Ihnen sehr verbunden.
Mit freundlichen Grüßen, Florian F.

Lieber Florian,
auf unseren "links" findest Du sämtliche Fährunternehmen, die von und nach Lanzarote fahren. Es sind, Fred Olsen Express, Naviera Armas und Transmediterránea. Nach Marokko fährt Naviera Armas (Tel.: 0034 902 456 500) Einfach anklicken und nachgucken bzw. anrufen, da die Fährverbindungen zum afrikanischen Kontinent noch nicht online stehen. Unseres Wissens nach kann man allerdings bisher nicht am selben Tag nach Marokko hin und wieder zurück fahren. Liebe Grüße, die Redaktion von Lanzarote37°.

01-04-08: Nachsenden einzelner Magazine

Liebe Frau Bernard,
ich habe soeben durch Zufall meinen Namen im Internet gefunden. Können Sie mir vielleicht die Ausgabe mit den Drachenfliegern zusenden? Ich komme zwar gerade erst aus Lanzarote zurück, habe aber in dem Haus meiner Cousine nur Ihre Märzausgabe erhalten. Sie können mir das Heft per Nachnahme zusenden oder ich überweise Ihnen den Betrag im Voraus. Vielen Dank und Herzliche Grüße aus Münster von Conny F. - Hasta Noviembre

Liebe Conny,
wir können leider keine einzelnen Hefte zusenden - aber wir heben die gewünschte Ausgabe gerne in unserer Redaktion für Sie auf. Wenn Sie im November wieder auf die Insel kommen, holen Sie sie einfach bei uns ab. Mit herzlichen Grüßen aus Haría, die Redaktion.

01.04.08 Thema: Postleitzahlen auf Lanzarote finden

Ersuche um eine kleine Hilfe!
Wie lautet die Postleitzahl von Playa Honda? Für ihre Bemühungen besten Dank!
H. R. Gasser
PS: Übrigens auch wir zählen während unserem Winteraufenthalt (4 Monate) zu den begeisterten Lanzarote37° Lesern. Dank des Magazins haben wir schön viel Neues entdeckt. Auch den Restaurantbeschreibungen sind wir nachgegangen und wurden nie enttäuscht.

Sehr geehrter Herr Gasser,
die Postleitzahl von Playa Honda lautet 35550. Kleiner Tipp für alle Leser: Wenn Sie eine Postleitzahl auf Lanzarote suchen, geben Sie einfach bei google "codigo postal" und die enstprechende Stadt, also beispielswiese "codigo postal playa honda" ein, schon werden sie fündig. Herzliche Grüße aus Lanzarote, die Redaktion.

31-03-08 Thema: Strand "La Garita" in Arrieta

Liebes Redaktionsteam,
zuerst viel Lob für Ihre Zeitschrift !
Wir sind seit 11 Jahren begeisterte Lanzarote-Urlauber und wohnen seit 9 Jahren privat immer wieder in Arrieta. Zum Strand "La Garita" haben wir nur ein paar Schritte. Die Lage ist einfach toll! Leider haben wir in den letzten Jahren beobachtet, dass der Sand am Strand immer weniger wird. Besonders bei Flut hat man kaum noch "Liegefläche" zur Verfügung, denn immer mehr Steine kommen zutage. Auch die schöne Brücke zur Strandbar wurde vor einigen Jahren abgerissen und nicht wieder aufgebaut. Früher hatte man stolz auf die "blaue Flagge" für schöne Strände hingewiesen. Auch die Flagge ist nicht mehr "erteilt" worden. Ob man den Strand wohl weiter so verkommen lassen will??? Vielleicht könnten Sie sich dafür einsetzen, dass mal neuer Sand angefahren oder aufgespült wird. Auch könnte der Strand viel größer sein, wenn die Steinbarriere in der Mitte entfernt würde. Wir haben ja Verständnis dafür, wenn alles "Natur-Pur" bleiben soll, aber auf der anderen Seite lebt die Insel nun mal von Touristen und die werden von einem schönen Strand angelockt. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Aufenthalt im Juni in Arrieta. Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr senden Brigitte und Helmut Z.

Liebe Familie Z.,
bei unserem nächsten Termin beim Bürgermeister von Haría werden wir die von Euch erwähnten Anregungen ansprechen. Mal sehen, was "unser" Bürgermeister dazu zu sagen hat. Liebe Grüße aus Haría, Susanne Bernard, Chefredaktion.

30-03-08 Thema: Hotelempfehlungen auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
können Sie mir Hoteladressen zukommen lassen, über die man direkt eine Unterkunft auf Lanzarote buchen kann, ohne über ein Reisebüro zu gehen. Oder haben Sie eine Adresse, über die ich so etwas erfahren kann? Für eine kurze Antwort wäre ich Ihenn dankbar.
Gruß Peter B.

Sehr geehrter Herr B.,
leider haben wir keine Liste der Hotels auf Lanzarote. Wenn Sie aber bei Google ins Suchfeld "Hotel + Lanzarote" eingeben, werden Sie etliche Internetseiten verschiedener Hotels auf unserer Insel finden. Das Hotel "Los Jameos Playa" in Puerto del Carmen, ein sehr schönes 4-Sterne-Hotel, welches zur deutschen Seaside-Gruppe gehört, können Sie direkt am unteren Ende unserer Internetseite anklicken, um dann mit der dortigen Rezeption Kontakt aufzunehmen. Fragen Sie nach Frau Andrea Peters, Sie wird Ihnen gerne kompetente Auskunft über dieses Hotel geben.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

26-03-08 Thema: Schrecklich, wenn Lidl kommt?

Liebe Redaktion,
Ihr Magazin hat uns gut gefallen. Besonders der Artikel von Werner Kraeling über den Charco de Palo. Während dieser Zeit lebten wir für 10 Jahre auf unserer  - immer noch - Lieblingsinsel und kannten alle beschriebenen Personen. Ja, das waren noch Zeiten. Aber alles wandelt sich und auch die Insel muss Ihre eigene Entwicklung durchmachen, sei sie auch manchmal schmerzhaft. Ganz schrecklich finde ich, dass sich jeder so nach Lidl und Co sehnt. Für mich ist das der Anfang vom Ende ...billig, billig, billig   = Schrott. Wie kann es denn sein, dass die beiden Ketten Spar und Hiperdino 74 % der Verkaufsflächen besetzen, wenn Ihnen per Gesetz nur 25 % zustehen? Da sollte angesetzt werden.
Wir kommen immer noch jedes Jahr auf unsere Insel und sobald wir die Touristenorte verlassen, ist alles fast so wie früher. Alles Gute und viele Grüße, Birgit F.

07-03-08 Thema: Telefonieren mit www.107082.es

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin begeisteter Leser Ihrer Zeitschrift. Außerdem gerne Nutzer/Kunde der Firmen, die bei Ihnen inserieren. Nun meine Bitte:die nachfolgende Nachrift habe ich, leider vergeblich, versucht an www.107082.es zu mailen. Sind Sie so nett und leiten dies für mich an die Adressaten weiter? Für Ihre Mühe schon jetzt herzlichen Dank. Mit freundlichen Grüßen, Andreas Nadorf
PS: Ihr macht klasse Arbeit!!! - weiter so!!! - VIIIIEL  E R F O L G ! ! !

Sehr geehrter Herr Nadorf,
rufen Sie einfach unter 800 444 000 bei der Telefonfirma 107082 an und erkundigen Sie sich. Der Anruf ist für Sie kostenlos und man wird sicherlich all Ihre Fragen beantworten. Mit freundlichen Grüßen aus Haría, Lanzarote

 

 

06-03-08 Thema: Fischzucht vor Lanzarotes Küste

Hola liebes Lanzarote37°-Team,
bin gerade wieder zurück von meinem 2-wöchigem Wanderurlaub auf Lanzarote. Erst einmal vielen Dank für die regelmäßigen Wandertips in Ihrem Magazin. Hier kann man viele Tips entnehmen und die Insel immer wieder auf ein neues kennenlernen. Auf meinen Wanderungen dieses Jahr bin ich mehrmals am Playa de Pozo(Paso?) neben Playa Quemada- vorbeigekommen. Am Starnd vorgelagert im Wasser konnte man Fischzuchtbecken betrachten. Es würde mich sehr interessieren was dort genau gemacht wird. Werden dort Fische für Zucht und spätere Auswilderung gezüchtet? Oder zum direkten Verzehr. Und welche Art von Fischen? Ich wäre hier sehr an näheren Information und/oder einem Artikel in Ihrem Magazin interessiert. Auf der Insel habe ich während meines Aufenhaltes leider nichts in erfahrung bringen können. Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen, Grit H.
Liebe Frau H.,
vielen Dank für das Lob. Wir werden uns weiter Mühe geben, ein schönes Magazin zu machen. Was die Fischzucht vor der Küste betrifft, werden wir uns erkundigen und gegebenenfalls darüber berichten. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

04-03-08 Thema: Sereie "Vorn Ananas bis Zitrone"

Liebe Redaktion!
Bin sehr angetan von eurer Zeitschrift und kann jedesmal nicht erwarten, dass eine neue Ausgabe erscheint. Mein Hobby ist Gärtnerei und alles was mit Pflanzen zu tun hat. Selbstverständlich sammle ich alle Artikel über dieses Thema. Die Serie "Von Ananas bis Zitrone" ist mein Favorit! Aber bitte, wo ist Teil 1? Habe das Archiv durchgesucht, aber leider erfolglos. Ist es möglich, dass noch kein Teil 1 erschienen ist? Saludos Roman.
Lieber Roman,
der erste Teil ist in unserer 15ten Ausgabe, im Oktober 2007, erschienen.
Mit freundlichen Grüßen aus Haría
, Susanne Bernard, Chefredaktion

 

03-03-08 Thema: Traum Lanzarote - Gedicht

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Märzausgabe Ihres "glänzenden" Inselmagazins Lanzarote37° hat mir und meinen Lanzarote-Freunden wie immer sehr gefallen. Seit Jahren kommen wir auf unsere Trauminsel und nach mehrwöchigem oder monatelangem Aufenthalt, können wir uns nur ungern von der Insel trennen.
Aber wir haben einen Traum... Möglich, er gefällt auch Ihnen! Wilfried Brügger.

 

Abschied

Lasst mich Euch alle „Freunde“ nennen,

die wir uns schon seit Jahren kennen.

 

Die schöne Zeit, die uns vereint –

wie oft zuvor schon manches Mal –

geht nun vorbei –

sei wie es sei .

Nicht jeder Abschied wird beweint,

Nicht jeder Abschied wird zur Qual.

 

Wir kehr’n zurück im nächsten Jahr,

auf uns’re Insel, die wir lieben,

der wir verfallen sind mit Haut und Haar,

mag sein, es klingt leicht übertrieben.

 

So lang wir noch die Schritte lenken –

das Schicksal bitt’ ich, sei uns gnädig,

in uns’ren Träumen, uns’rem Denken.

Wir wissen wohl, es währt nicht ewig.

 

Dahin die Zeit, die Tage, Wochen,

die Stunden unbeschwert am Meer.

Wir hab’n es ungesagt versprochen:

Wir kommen Jahre noch hier her.

 

Gen Norden heißt es nun zurück,

weit durch die Himmelsräume.

Die Herzen sind erfüllt von Glück

und wohl bewahrter Inselträume.

 

Lanzarote, März 2008

28-02-08 Thema: Bildhauerkurs auf Lanzarote

Ich suche die Möglichkeit, während meines Urlaubes auf Lanzarote 2008 meine Kenntnisse und Fähigkeiten in Steinbildhauerei zu vertiefen. Gibt es auf Lanzarote jemanden, der eine offene Werkstatt oder Kurse in diesem Bereich anbietet. Herzlichen Dank, Wolfram Sölter (wolfram.soelterweb.de), Hannover.
Sehr geehrter Herr Sölter,
wir werden uns mal umhören, vielleicht nehmen Sie ja mal Kontakt mit Marianne Davis  auf („MDA-Atelier“, Telefonnummer (0034) 648 898 633). Frau Davis ist Bildhauerin, wir haben über sie  einen Artikel geschrieben, welchen Sie
hier nachlesen können.

26.02.08 Thema: Lidl auf Fuerteventura?

Hallo,
habe soeben eure Nachricht von der LIDL Eröffnung gelesen, die sich leider noch nicht auf Lanzarote verwirklichen lässt. Wie steht es denn mit einer Eröffnung bzw. Lizenz auf Fuerteventura, ist das auch erstmal auf Eis gelegt? Wir sitzen hier schon in den Startlöchern um zu Lidl zu gehen.... Gern erwarte ich eine Rückmeldung und bedanke mich im voraus. Mfg, Kerstin R.
Hallo Kerstin,
wir wissen leider nicht, ob und wann Lidl nach Fuerteventura kommt, aber wir werden uns für Dich erkundigen. Allerdings gilt für Fuerteventura vorerst dasselbe wie für Lanzarote, die Gesetztgeber erachten die Insel für zu klein um Discounter zuzulassen... Aber wir werden mit Lidl telefonieren. Versprochen!
Liebe Grüße von der Schwesterinsel, die Redaktion von Lanzarote37°

24-02-08 Thema: Tanzclub auf Lanzarote?

Liebe Frau Bernard,
wir haben schon oft einwöchige Urlaube auf Lanzarote verlebt und dabei Ihr sachkundiges Magazin sehr schätzen gelernt. Wir haben so viel mehr über Lanzarorte erfahren, als die Reiseführer verraten. Vielen Dank dafür!!
In diesem Jahr würden wir gerne 2 Wochen Urlaub auf Lanzarote machen. Allerings geht das nur, wenn wir einen Tanzblub finden, indem wir unsere fünf Standardtänze (Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstepp) trainieren können. Wir sind Turniertänzer und können keine zwei Wochen mit dem Training aussetzen.
Wir haben von Bekannten gehört, dass es in Arrecife einen Tanzclub für solche Gelegenheiten geben soll. Ist dem so? Und wenn ja, können Sie uns einen Hinweis geben, wie wir die Adresse herausfinden können. Wenn nein, kennen Sie eine andere Möglichkeit? (Wir benötigen einen Raum mit Parkett von mindestens 15 x 10 m Größe).
Vielen Dank für das Durchlesen dieser sicher ungewöhnlichen Bitte. Ihnen weiterhin alles Gute. Wir freuen uns schon auf die nächsten Ausgaben von Lanzarote37°. Herzliche Grüße, Ihre Dagmar Sieberichs.
Sehr geehrte Frau Sieberichs,
leider ist der Redaktion keine Tanzschule auf Lanzarote bekannt. Im Internet findet sich die "Escuela de Danza Lanzarote" in der Calle Carlos Sáenz Infante, n° 6, in Arrecife. Allerdings  wissen wir nicht, was sich hinter dieser Tanzschule verbirgt. Ich werde Ihre Mail an einige Insulaner weiterleiten, von denen ich weiß, dass sie hier auf Lanzarote Tanzunterricht nehmen bzw. sich in der Szene auskennen, vielleicht können diese Ihnen weiterhelfen. Außerdem können Sie es im Forum auf infolanzarote.de
versuchen. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion

 

Hallo Frau Sieberichs,
Frau Bernard hat mir Ihren Hilferuf weitergeleitet. Natürlich gibt es einen Tanzclub auf Lanzarote, der 1998 eröffnet wurde. Er verfügt uber eine riesige Parkettfläche - die genaue Größe weiß ich leider nicht, habe selbst dort unterrichtet. Die Tanzschule Antonio ist in Playa Honda, ist sehr beliebt und erfolgreich. Inzwischen gibt es mehrere "Filialen" auf der Insel. Schreiben Sie mir doch, wann Sie auf Lanzarote sind, und ich versuche, Ihnen zu helfen, diese Tanzflaeche zum Trainieren zu benutzen. Meine Telefonnummer: 0034 626 593939. Herzlichst, Sylvia Angelika Oelwein, Lehrerin fuer Tai Chi und chinesische Malerei, Therapeutin fuer Koerpertherapie, Shiatsu und Reflexzonenbehandlung sanpalomahotmail.com

 



Foto: Bernhard Elking

21-02-08 Thema: Fotos unserer Leser für Lanzarote37°

Liebe Frau Bernard,
über Weihnachten und Neujahr haben meine Frau und ich erneut unseren Urlaub auf Lanzarote verbracht. Während dieser Zeit sind etliche Fotos entstanden, die sich vor allem mit Detailaspekten der Insel beschäftigen - z.B. einem Boot am Playa de Famara Ende Dezember 2007. Sollten Sie die Bildimpression für Ihr Magazin verwenden wollen, machen Sie gerne Gebrauch davon. Weitere stünden bei Gefallen und Bedarf eventuell zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen, Bernhard Elking, Rheine/Westfalen.
Sehr geehrter Herr Elking,
vielen herzlichen Dank für Ihr Angebot. Wir freuen uns immer wieder, wenn uns unsere Leser gute Fotos von Lanzarote, seiner Flora oder Fauna zur Verfügung stellen und wir diese dann all unseren Lesern zeigen dürfen. Also vielen herzlichen Dank für Ihr Angebot, welches wir gerne und dankend annehmen. Um Fotos in unserer Printausgabe drucken zu können brauchen wir diese in der maximalen Auflösung - also Denken Sie bitte daran, wenn Sie uns Fotos senden, diese nicht zu verkleinern. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion

 

19-02-08 Thema: Rabatte für Insulaner

Liebe 37 Grad-Redaktion,
wir sind häufig Gäste auf Lanzarote - meistens zweimal im Jahr - und haben Ihr informatives Inselmagazin kennengelernt ... in den letzten Urlauben sind wir vom Pauschaltourismus immer weiter weggegangen und haben uns eine Wohnung gemietet, was uns immer besser gefällt. Und nun spielen wir mit dem Gedanken, uns auf Lanzarote eine eigene Bleibe zu kaufen und nach unserer Pensionierung ganz dorthin überzusiedeln. Jetzt die Frage: Stimmt es eigentlich, dass alle Einwohner in allen Geschäften Rabatte auf Waren und Dienstleistungen erhalten? Und wenn ja, mit wieviel kann man da rechnen? Vielen Dank für eine Antwort und schöne Grüsse aus Hamburg, Marion F.
Sehr geehrte Frau F.,
grundsätzlich bekommen Insulaner Rabatte auf die Flüge von und zum spanischen Festland, für interinsulare Flüge (jeweils 50 Prozent) und bei allen touristischen Attraktionen, wie Kaktusgarten, Fundacion Cesar Manrique etc. In privat geführten Geschäften gibt es in der Regel keinen "Insulanerrabatt". Wenn Sie sich mit dem Wirt in ihrer Kneipe verstehen und mit ihm sprechen, kann es passieren, dass sie den Kaffee für einen Euro anstatt 1,50 € bekommen, dann müssen sie ihrem Nachbarn aber auch wirklich sympatisch sein. Probieren Sie es! Herzliche Grüße aus Lanzarote, die Redaktion.

15-02-08 Thema: Fotos von Juan Medina

Liebe Lanzarote 37- Redaktion!
Auf Ihrer Seite habe ich ein sehr interessantes Interview mit dem Fotografen Juan Medina gelesen, dass Frau Fredericke Klinge geführt hat. Migration ist ein Thema, mit dem ich mich seit längerem beschäftige. Mit unserer Schul-Theatergruppe (Grundkurs Dramatisch Gstalten, alles Kollegstufenschüler) haben wir ein Theaterstück geplant, das sich auch mit Migration auseinandersetzt (Butterfly Blues von Henning Mankell). Im Rahmen dieses Stücks wollen wir auch eine Ausstellung organisieren und dort unter anderem Fotos von Juan Medina zeigen. Deshalb wäre ich Ihnen sehr verbunden, könnten Sie mir die Email Adresse von Herrn Medina weitergeben. Ich versichere Ihnen, diese nicht für andere Zwecke zu verwenden. Ich freue mich über eine Antwort! Mit freundlichen Grüßen, Kathrin Faltermeier.
Sehr geehrte Frau Faltemeier,
gerne informieren wir Juan Medina über Ihr Vorhaben und fragen ihn, ob wir Ihnen seine Mailadresse und Telefonnummer geben können. Halten Sie uns auf dem laufenden, ob die Ausstellung zustande kommt, wir würden gerne darüber berichten. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.

14-02-08 Thema: Abwärtstrend auf dieser schönen Insel

Liebe Frau Bernard,
in allen negativen Punkten Ihres Februar-Editorials können wir Ihnen nur beipflichten. Seit 30 Jahren sehen wir einen stetigen Abwärtstrend auf dieser schönen Insel. Hinzu kommt noch, daß ein Renterpaar wie wir in einem dreiwöchigen Urlaub viermal von schneidigen 4-8 Polizisten einer Verkehrskontrolle unterzogen wurden und beim fünften Mal ebenfalls grundlos von einer 2-Mann Motorradstreife inspiziert wurden. Kurz darauf haben wir dann o.g. Gesetzeshüter in  Uniform jolend und verschiedene Arten von Alkohol zu sich nehmend in einem Restaurant außerhalb Arrietas gesehen. Wir werden doch lieber unseren nächsten Urlaub in Aserbatschan oder Somalia verbringen, da wissen wir wenigstens, daß wir mit ständigen Polizeikontrollen im Urlaub an jedem Kreisverkehr zu rechnen haben. Adios und hoffentlich brechen Sie sich nicht in einem der zahllosen ungesicherten Löchern im "Bodenbelag" von Arrecife Ihr Bein oder Ihre Hand denn SIE sind wirklich mit Ihrem Inselmagazin die einzige Bereicherung auf der Insel seit Jahren. Silvia & Johann aus München.

14-02-08 Thema: Folklore-Musik

Hallo!
Wir kommen schon seid 31 Jahren nach Lanzarote, auch dieses Jahr wieder. Wir intressieren uns sehr für Lanzarotes Folklore-Musik, wo und wie können wir da ran kommen? Vielen Dank im Voraus, Hans-Dieter und Erika Sch., Ratingen.
Liebe Familie Sch.,
die Redaktion von Lanzarote37° arbeitet derzeit an einem ausführlichen Artikel über dieses Thema. Haben Sie noch etwas Geduld. Susanne Bernard, Chefredaktion.

14-02-08 Thema: Country-Tanzgruppe

Sehr geehrte Damen und Herren,
wohne seit Dezember 2007 in Costa Teguise und freue mich über ihre monatliche Inselzeitung. Da bei Ihnen sehr viele Informationen eingehen, möchte ich Sie  um eine Auskunft bitten: Gibt es auf der Insel eine Country-Tanzgruppe? Ich meine nicht den Rancho-Texas-Park. Für eine Information per Mail, würde ich mich sehr freuen. Im Voraus vielen Dank, Renate Merz.
Sehr geehrte Frau Merz,
leider ist uns bisher kein Ort bekannt, wo sich eine Country-Tanzgruppe trifft. Vielleicht weiß einer unsere Leser mehr, dann leiten wir dies an Sie weiter, oder Sie fragen mal im Forum von
www.infolanzarote.de, wo sich Insulaner gerne gegenseitig behilflich sind. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

14-08-07 Thema: Februar-Editorial

Sehr geehrte Frau Bernard!
Glückwunsch zu Ihrem Editorial über die ausbleibenden Urlauber hier. Ihre Zeilen finden unseren ungeteilten Beifall, es fehlt nur der Hinweis auf die horrenden Preise in den Supermärkten bei unfreundlicher Bedienung und die erheblich gekürzten Flugverbindungen mit zum Teil hohen Gebühren.
Freundliche Grüße aus Puerto del Carmen, Ute + Siggi Grönewald.

14-02-08 Thema: Neue Bürgermeisterin in Yaiza und Bautätigkeiten dort

Liebe Redaktion,
auch von uns ein grosses Lob und vielen Dank für eine niveauvolle Inselzeitschrift, der auch die kostenpflichtigen Konkurrenten nicht das Wasser reichen können.
Wir sind Inselfans seit 20 Jahren und verbringen seit 10 Jahren jedes Winterhalbjahr hier im eigenen Haus. Leider staunen wir auch heute noch über Dinge, die entweder völlig unerwartet geschehen, bzw. die nicht geschehen, obwohl dringend nötig. Da ist eine solche  Informationsquelle mehr als willkommen, ja eigentlich notwendig. Vielleicht könnt Ihr zu ein paar Fragen, die uns im Moment bewegen, etwas sagen:

Wir haben gehört, wir hätten in Yaiza eine neue Bürgermeisterin. Der mit Bauskandalen schwer belastete bisherige Alkalde sei nicht mehr im Amt (leider viel zu spät für unser ehemals reizvolles Playa Blanca!).

Auf der Fahrt von Yaiza nach Uga werden seit Jahren beiderseits der Strasse gewaltige Erdbewegungen und Befestigungen gemacht, rechts ein riesiges Amphitheater, links eine weite, ebene Fläche mit Pflanzinseln. Was hier wann mit immensen Kosten entstehen soll, ist uns ein Rätsel.

In Uga gibt es seit einigen Jahren eine kreisrunde Arena, die metertief eingelassen ist und umzäunt. Falls dort unten Sportveranstaltungen stattfinden sollten, fragen wir uns, wo die Zuschauer bleiben und wie die Sportler überhaupt ohne Leitern dort hinuntergelangen.

Übrigens hat Euer Februarheft uns nicht davor bewahrt, am Faschingsdienstag vergeblich in Tias und Arrecife einkaufen gehen zu wollen. Selbst unter Rubrik "Fiestas" stand nichts von Feiertag und geschlossenen Geschäften. Ein Versehen?
Viele Grüsse, Hanne und Jürgen Schlecker Carlos Park, Playa Blanca.

Liebe Familie Schlecker,
ein Interview mit der neuen Bürgermeisterin Gladys Acuña in Lanzarotes südlichster Gemeinde Yaiza ist geplant. Was den Faschingsdienstag betrifft, so ist dies kein offizieller Feiertag und Lanzarotes Geschäfte haben teilweise offen, teilweise geschlossen. Übrigens ganz wie in Deutschland, wo in den Faschingshochburgen am Faschingsdienstag ab 14 Uhr in kein Mensch mehr zu erreichen ist. Herzliche Grüße, die Redaktion.

09-02-08 Thema: Wann kommt Lidl?

Als wir letztes Jahr auf Lanzarote waren lasen wir in Ihrer Zeitung, dass eine Lidl-Filiale in der Planung sei. Ist die inzwischen schon fertig? Wir machen den nächsten Urlaub im Juni 2008 auf der Insel. Würde mich freuen, wenn Sie uns die Antwort bald mailen könnten... auf der Lidl-International-Seite finden wir nämlich nichts...
Übrigens haben wir Ihre Hefte alle mit heim geschleppt - so gut finden wir die. Und Hut ab vor Ihrem Internetauftritt. Ich selbst arbeite bei einer Tageszeitung, kenne mich also ein wenig aus... Klasse, weiter so! Ganz herzliche Grüße aus Hamburg, Petra N.
Liebe Petra,
erst mal danke für das Lob. Leider können wir Deine Frage nicht beantworten. Lidl hat uns versprochen uns zu informieren, sobald es soweit ist. Das war Mitte August vergangenen Jahres, bis heute haben wir noch keine neue Nachricht. Sobald es soweit ist, werden wir berichten. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

09-02-08 Thema: Gebührenpflichtigen Parkzonen in Puerto del Carmen

Hola Frau Bernard, hola an das gesamte Lanzarote37°-Team,
wir sind hier Residenten und nehmen öfters an den Veranstaltungen des Treffpunkt teil. Kürzlich erzählte eine Mitwanderin, dass, wenn man einen Strafzettel am Auto habe, weil man die Parkzeit überschritten habe, dies Vergehen gleich aus der Welt schaffen könne, indem man den gelben Knopf der Parkuhr drücke, 3 Euro einwerfe und dann den Beleg zusammen mit dem Strafzettel der Politesse übergibt, schon sei alles erledigt.
Ansonsten muß man nach Tías, die Strafe bezahlen bzw. wenn man dies nicht tue, die Strafe mit der Bezahlung der Kfz.-Steuer verrechnet werden würde. Es wäre bestimmt für alle interessant zu wissen ob dies so stimmt.
Ansonsten finden wir Ihr Heft super. Vielleicht in bißchen mehr Info über das was so auf der Insel hier geschieht (Politik etc.) wäre nicht schlecht. Auf jeden Fall, weiter so. Es grüßt aus Puerto del Carmen, Manuela u. Rolf Z.
Sehr geehrte Familie Z.!
Wir haben beim Ayuntamiento Tias nachgefragt und sind weitergeleitet worden zum Depósito Municipal, wo auch die abgeschleppten Fahrzeuge verwahrt werden. Ja, es stimmt: In Puerto del Carmen an der Avenida de las Playas kann man Tickets für das Überschreiten der Parkzeit direkt am Parkscheinautomaten bezahlen und den Schein dann der nächsten Politesse überreichen. Oder man gibt ihn beim Depósito Municipal, Calle Ancuelo 42, ab.
Mit freundlichen Grüssen, die Redaktion.

09-02-08 Thema: Lust auf Lanzarote

Sehr geehrte Frau Bernard,
wir waren diesmal 6 Wochen in Puerto del Carmen. Lanzarote37° haben wir bündelweise mitgenommen, um Lübeckern Appetit auf die Insel zu machen. Als große Bereicherung für ihr Magazin sehe ich die Artikel von Dr. Kunze!!  Als "Zeit" Leser bin ich stark beeindruckt von seiner Ausdrucksweise.
Zum Schluß noch ein kleiner Anstoss: Machen Sie sich doch einmal das Vergnügen und besuchen das Lokal "La Caleta", unweit vom Lokal "emmax". Gehen Sie zu Pedro und seiner tollen Frau und essen einfach Pimientos a la Padron, oder Pincho Moruno ... Mir läuft das Wasser im Munde zusammen... Ich beneide Sie, daß sie auf dieser Insel leben und verbleibe mit freundichen Grüßen, Peter S., Lübeck.

08-02-07 Thema: Gleitschirm- bzw. Drachenfliegen auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren!
In dem Artikel „Lanzarote, Insel aus dem Feuer der Erde“ in der letzten Ausgabe von Lanzarote37°, Nr. 19, Seite 19, wäre dringend folgendes zu berichtigen, bzw. ergänzend im nächsten Heft zu veröffentlichen:
Das Fliegen auf Lanzarote ist nicht nur für „Profis unter den Luftakrobaten ein Spaß“, wie der Verfasser des genannten Artikels das behauptet, sondern sind die Flugbedingungen hier auf jeden Fall für alle Flieger, die im Besitz einer gültigen Fluglizenz sind, bestens geeignet.
Allerdings kann eine entsprechende Einweisung in die Besonderheiten, wie zum Beispiel die Überquerung der schmalen Schluchten, genannt „Barrancos“, sowie die Beachtung der besonderen Gefahren beim Starten und Landen und die Beachtung der Kontrollzone des Flughafens, nicht schaden.
Diese Einweisung können Mitglieder des „Club Zonzamas“ oder der Veranstalter "Sail & Fly Tours" geben.
Außerdem kann für Gleitschirmpiloten, die das Starten im Starkwind besser meistern möchten, ein entsprechendes Training von "Sail & Fly Tours" organisiert werden. Dies sind allerdings keine Flugschulen, wie der Verfasser das berichtet hat.
Mit freundlichen Grüßen!, Joscha Medved, Drachenflieger auf Lanzarote seit mehr als 10 Jahren

07-02-08 Thema: Nächstes Treffen des Verbraucher-Vereins

Hola 37º!
Ich habe gerade versucht herauszubekommen, wo genau am 12. Februar um 20 Uhr der Treffpunkt von dosdosdosmilocho (Manifestacion vom 02.02. in Arrecife) ist. Habe etwas gehört vom Centro Sociocultural in Santa Coloma. Ist das korrekt?
Habt Ihr evt. eine Adresse? Vermisse auch Info dazu auf Eurer Website. Bitte nehmt Euch doch nochmals diesem sehr wichtigem Thema an!
Vielen Dank, Gruß, Thomas.
Hallo Thomas!
Das nächste Treffen des Verbraucher-Vereins wird am Dienstag, dem 12. Februar um 20 Uhr stattfinden und zwar im Saal der „Asociacón Puente de las Bolas“ hinter dem Cruz Roja an der Via Medular in Arrecife.
Grüsse aus der Redaktion, Friederike.

07-02-08 Thema: Abonnement Lanzarote37°

Hallo und guten Tag in Lanzarote!
Ich bin ein sehr guter Kenner von Lanzarote - seit über 30 Jahren laufender Besucher - und es würde mich interessieren, ob sie die Zeitschrift Lanzarote37° auch ins Ausland schiicken würden und wenn ja, was das kosten würde. Ich danke Ihnen für eine Antwort. Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz, A. Buck, Luzern
Sehr geehrter Herr Buck,
selbstverständlich können Sie unser Magazin Lanzarote37° auch abonnieren. Ein Jahresabonnement kostet 90 Euro und sobald Sie uns Ihre genaue Anschrift bzw. Adresse mitgeteilt haben - einfach eine Mail an infolanzarote37.net senden - und das Geld auf unserem Konto eingegangen ist, bekommen Sie monatlich ein Stück Lanzarote direkt ins Haus. Mit herzlichen Grüßen aus dem heute vom Kalima gebeutelten Lanzarote, die Redaktion.

04-02-08 Thema: Radl-Trikot mit "Costa Teguise" Aufdruck.

Hallo Susanne!
Auch wenn wir Deine Zeitung nicht mehr bekommen lesen wir diese ;-)
Wir haben ein recht nettes Biketrikot mit unserem Logo drauf - somit
wäre das ein Radel-Trikot mit der Aufschrift Costa Teguise ;-) Liebe Grüße, Andreas Kern, Bike Station Costa Teguise.
Lieber Andreas,
Da irrst Du Dich aber! Ich bringe Euch unser Magazin selbstverständlich. Wenn Eure Bike-Station allerdings geschlossen hat, wenn die Magazine verteilt werden - und kein Postkasten da ist, bzw. keine andere Möglichkeit besteht, Euch einen Stapel Magazine dazulassen - dann müssen wir leider unverrichteter Dinge weiterziehen. Liebe Grüße aus der Redaktion, Susanne Bernard.

05-02-08 Thema: Krank in Spanien: Besser zusätzlich privat versichert?

Hallo und guten Tag,
in dem Artikel über die Krankenversicherungen ist den Autoren ein grober Informationsfehler unterlaufen, den ich hiermit richtig stellen möchte.
Alle deutschen Rentner, die in Deutschland eine gesetzliche Rente erhalten, auf den Kanaren leben und bei der seguridad social versichert sind, haben ein Recht auf Ausstellung einer Krankenversichertenkarte ihrer deutschen Krankenkasse. Diese darf der Rentner auch bei vorübergehenden Aufenthalten in Deutschland - nach den deutschen Bestimmungen - benutzen. Die Kassen weisen leider immer noch darauf hin, dass eine KV-Karte in Deutschland nicht benutzt werden darf.
Jeder Rentner hat seit 2005 also die Möglichkeit nach Deutschland zu reisen, um sich dort behandeln zu lassen - auch unter anderem wegen Zahnersatz, Brille, Hörgerät oder orthopädischen Hilfsmitteln - egal ob Arzt oder Krankenhaus. Rentner sind damit nicht mehr ausschließlich auf die Leistungen der spanischen Krankenversicherung (Seguridad Social) angewiesen.
Wer in Deutschland behandelt werden will, hat das Recht dazu und zwar ohne "E 111" (Auslandskrankenschein der spanischen Krankenkasse) oder ein "okay" der spanischen Krankenkasse, so wie die Verfasser das erwähnt haben!
Abschliessend möchte ich in diesem Zusammenhang noch auf folgendes hinweisen:
Gerade von privat behandelnden Ärzten wird immer wieder gerne darauf hingewiesen, dass die Behandlungskosten ja ganz oder teilweise von den deutschen Krankenkassen erstattet werden. Dies trifft aber nur für privat Versicherte und Auslandsreiseversicherte zu.
Für die auf den Kanaren lebenden deutschen Rentner gilt dies nicht. Die deutschen Kassen lehnen es nach wie vor weiter ab, für diese Rentner irgendwelche Zusatzkosten in Spanien zu übernehmen. Sie lehnen dies ab, weil sie ja für jeden einzelnen Rentner eine monatliche Kopfpauschale an die spanische Kranversicherung zahlt. Diese Regelung gilt übrigens seit dem 01.01.2006 auch für freiwillig versicherte Rentner - das war vorher anders!
Ansonsten wird Lanzarote37° immer informativer - gratuliere.
Liebe Grüsse Roberto
Lieber Roberto,
wir haben - bei genauem hingucken - nichts anderes behauptet: Selbstverständlich kann sich jeder Rentner, der in Deutschland versichert ist, aber auf den Kanaren lebt, in Deutschland behandeln lassen. Aber im Ernst- bzw. Notfall - wenn also keine Zeit mehr ist, um nach Deutschland zu fliegen - ist er - so er nicht privat versichert ist - auf die spanische Seguridad Social und deren Leistungen angewiesen.
Auch haben wir ausdrücklich darauf hingewiesen, daß wir jedem Urlauber -  auch privat Krankenversicherten - eine zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung empfehlen. Damit hat man nicht nur volle Kostendeckung bei freier Arztwahl, sondern wird im Ernstfall auch nach Deutschland geflogen, ohne dafür bezahlen zu müssen. Dies ist bei privat Versicherten normalerweise nicht mit eingeschlossen. Ansonsten danken wir für Ihre Aufmerksamkeit, freuen uns über Ihr Lob und werden auch in Zukunft nach bestem Wissen und Gewissen berichten. Mit freundlichen Grüßen aus Haría, Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

 

 

04-02-08 Thema: Lob für Lanzarote37°

Hallo,
ich war mit meiner Frau auf Lanzarote und bin erst heute wieder von der
schönen Insel heimgekehrt.
Ich möchte mich für Ihre tolle Seite bedanken. Alles was Sie veröffentlichen stimmte, selbst die Reiseleitung mußte staunen, was man auf der Insel alles erleben kann. Auch so hat mir euere Seite sehr geholfen. Danke, Tommi.
Hallo Tommi,
wir freuen uns, dass Ihnen unser Magazin bei Ihren Entdeckungsreisen auf Lanzarote geholfen hat. Kommen Sie wieder auf unsere schöne Insel. Mit herzlichen Grüßen aus Haría, Susanne Bernard, Chefredaktion.

03-02-08 Thema: Lanzarote Aufkleber

Hallo,
sind gerade aus Lanzarote zurück - wir suchen das Lanzarote Logo von Manrique zum Aufkleben aufs Auto - gibt es sowas ??? Mit freundlichem Gruß, Peter Hoeren, Mönchengladbach.
Hallo Herr Hoeren,
den Aufkleber gibt es zum Beispiel im Souvenir-Shop der Fundación César Manrique, in Tahiche. Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

 

 

22-01-08 Thmea: Auswandern / Arbeitsmarkt auf Lanzarote

Liebe Redaktion,
würde gerne etwas über den Arbeitsmarkt auf Lanzarote erfahren. Habe vor ganz nach Lanzarote zu ziehen. Danke im Voraus und liebe Grüße, Beate B. bea_z3web.de
Liebe Beate, wir können leider keine Analyse des lanzarotenischen Arbeitsmarktes für Dich vornehmen. Am besten Du gehst mal ins Forum von infolanzarote.de und fragst die Forumsmitglieder dort nach ihren Erfahrungen.  Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion.

 

 

 

16-01-08 Thema: Es lohnt sich für die Natur zu kämpfen!

Liebe Susanne Bernard,
Heute ist der Tag des Lobes und des Dankes. Als wir am 23.12.07 im "App. Fariones ankamen, lagen dort in unserem App. 10 Exemplare Lanzarote 37°. Natürlich habe ich sie gleich in der Rezeption und an die deutschen Gäste verteilt. Aber es waren zu wenig. 20 Stck. würden benötigt. Haben Sie auch an die anderen Hotels der Gruppe gedacht? Zwei Tage später waren wir das erste Mal an unserem Caleton Blanco. Welche eine Freude wurde uns dort zu teil. Alles war sauber und aufgräumt. Keine Plastikkanister, keine Kühlschränke, usw. An dieser Stelle möchten wir, einige Holländer, Schweitzer und Deutsche bei Ihnen recht herzlich für die Cooperation mit der Stadtverwaltung Haria bedanken. Geben Sie bitte unser Dankeschön an die Zuständigen weiter. "Steter Tropfen hölt den Stein". Und es ist es wert, für die Natur zu kämpfen. Am 19.4.08 sind wir wieder "dort". Vielen lieben Dank und alles Gute für Sie und die Zeitung. Herzliche Grüße aus Norderstedt (Hamburg), Ihre Gisela und Klaus N.
Liebe Familie N.,
wir müssen uns bedanken, für Ihre Aufmerksamkeit, ihr Engagement und Ihren Einsatz. Danke! Bleiben Sie uns ein treuer Leser! Unser Magazin bringen wir weiterhin gerne in die Anlagen der Fariones-Gruppe. Mit herzlichen Grüßen aus Lanzarote, Susanne Bernard.

 

15-01-08 Thema: Buch einer Auswanderin nach Teneriffa

Hola Team von Lanzarote37°, ich habe ein Buch über meine Lebensgeschichte geschrieben. In der Weihnachtswoche hatte ich in Radio Megawelle ein Interview, was soll ich Ihnen sagen, am nächsten Tag waren alle Bücher ausverkauft. Da das Buch teilweise auf den Kanaren spielt, habe ich mir gedacht, ich könnte auch die Leser auf den anderen kanarischen Inseln ansprechen. Die Sendung im Radio, wird Ende Januar noch einmal wiedeholt, die Unterstützung einer Zeitung wäre sehr gut.Ich möchte Ihnen in groben Zügen den Inhalt des Artikels mitteilen. Ich bin 2003 nach Teneriffa ausgewandert, habe dort begonnen meine Lebensgeschichte auf zu schreiben. Es gab viel zu arbeiten, denn mein Leben war eine Achterbahnfahrt mit viel Höhen und Tiefen. Trauer um den verstorbenen Sohn, den, mit 43 an Krebs verstorbenen Lebensgefährten. Zwei Jahre später mein Vater an der selben Krankheit. Ein Jahr darauf den eigenen Krebs besiegt, habe ich mein Leben verändert, habe in Deutschland alles aufgegeben und bin alleine nach Teneriffa. Hier hatte ich vier Arbeitsstellen, um mich über Wasser zu halten. Die Arbeit an dem Buch hat zweieinhalb Jahre gedauert.Es ist ein Schicksal auf 354 Seiten, bestimmt hauptsächlich für Frauen, denen ich Mut machen will. Niemals aufzugeben, nach vorne zu schauen, das Leben zu ändern, wenn es fest gefahren ist. Das Buch hat mir geholfen, alles zu verarbeiten, los zu lassen, auf neue Aufgaben zu schauen.

Ich habe im Februar drei Lesungen, eine im Süden und zwei im Norden Teneriffas. Dazu könnte ich noch Ihre Hilfe gebrauchen. Wissen Sie auf Ihrer Insel eine deutsche Buchhandlung, in der die potensiellen Leser das Buch kaufen können? Ich finde leider nichts im Internet. Auch für einen Tipp, über einenTreffpunkt, an dem ich eventuell eine Lesung halten könnte, wäre ich Ihnen sehr dankbar. Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Mühe und freue mich auf eine Antwort. Mit freundlichen Grüßen, Cindy Krevort, Calle Tahona / Com. Atlantis, Las Aquilas del Teide, E - 38647 Arona / Tenerife, cindykrevortyahoo.de
Liebe Cindy,
wende Dich vielleicht an Petra Höhn vom Künstlercafé Jaleo in Teguise, (cafejaleomagic-lanzarote-net) oder an Fridtjof Schüller, Besitzer der Geschenkboutique "aha!" in Teguise (serviceaha-lanzarote.com). Oder an Giesela Leypoldt die auf Lanzarote den "Treffpunkt", eine Initiative deutscher Residenten organisiert ( LEYPOLDTterra.es). Auch im Antroposophischen Zentrum in Puerto del Carmen könnte man interessiert sein, dort kannst Du mit Irina Heinzle (rezeptioncentro-lanzarote.de) sprechen und auch im "Centro" in Costa Teguise, hierfür wendest Du Dich am besten an Wolfgang Maiworm unter wolfgangjohanniterhof.de

An all diesen Orten werden werthaltige Geschenke und Bücher verkauft und auch eine Lesung ist meines Erachtens
an all diesen Orten denkbar. Wenn Du nach Lanzarote kommst und eine Lesung hälst, gib uns Bescheid, wir werden bestimmt auch dabei sein. Liebe Grüße und alles Gute für Dich von der Schwesterinsel Lanzarote, Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

 

 

15-01-08 Thema: Nützliche Handy Infos

Liebe Redaktion,
ich freue mich immer, wenn ich eine Ausgabe von Lanzarote37° zu fassen bekomme. Bei meinem letzten Aufenthalt fiel mir in der Ausgabe 10/2007 unter "Kurzmeldungen, S. 12" der nützliche Hinweis zu "Gestohlenes Handy" auf. Alternativ zu dem genannten Code *#06# kann man auch unter dem Akku eines Gerätes nachschauen. Dort ist auch die 15-stellige Geräte-Nr. als IMEI: .... angegeben. Über den Code wird die Nr. nämlich nur sehr kurz eingeblendet. Das reicht kaum zum Notieren aus, oder man muss den Vorgang mehrmals wiederholen.
Ich könnte auch drei Beiträge zu nützlichen Handy-Infos beisteuern:

  1. Wenn man seinen Autoschlüssel mit Fernbedienung im Auto eingeschlossen und noch einen zweiten zu Hause liegen hat, kann man dort per Handy anrufen und das Öffnungs-Signal über die Telefonverbindung übertragen lassen. Dabei sollte man natürlich die Hörmuschel des Handys nahe an den Empfänger des Autos halten (meistens die Radio-Antenne oder am Rückspiegel). Versuchen Sie es, es sollte funktioniert.
  2. Wenn bei einem Handy der Akku zur Neige geht, haben einige (vielleicht auch alle) Hersteller eine Notreserve eingebaut. Man sollte dann den Code: *3370# eingeben und der Akku bekommt noch einen zweiten Wind. Dafür muss das Handy aber neu gestartet werden. Diese Reserve wird dann beim nächsten Ladevorgang wieder aufgefüllt. Es ist Wert, das mal vor dem Notfall zu probieren (wenn der Akku schwach ist).
  3. Um die Übertragung der eigenen Telefon-Nr. zu unterdrücken, aktiviert man in der Regel die Inkognito-Funktion. Wenn man einmal doch die eigene Nr. weiterleiten möchte, z.B. an einen gute/n Freund/in, muss die Aktivierung dafür nicht rückgängig gemacht werden. Es genügt, der zu wählenden Freundes-Nr. den Code: *31# voranzustellen. Dann wird die eigene Nr. mit übertragen, aber nur für diesen einen Anruf. Das Verfahren funktioniert nicht bei SMS.

Ich sehe meinem nächsten Aufenthalt auf Lanzarote schon mit Ungeduld entgegen. Herzliche Grüsse und bleiben Sie bitte aktiv. Ihr Magazin ist eine echte Bereicherung! Rüdiger Matern, Ilvesheim (bei Heidelberg)

13-01-08 Thema: Auto nach Lanzarote importieren

Liebe Redaktion von 37°
Mit großem Interesse lesen wir Eure Zeitschrift und hoffen das Ihr uns auch weiterhelfen könnt. Wir haben vor ein Auto mit nach Lanzarote zu bringen und wüßten gern was dabei zu beachten wäre. Wir haben gelesen das man die NIF-Nummer nicht mehr braucht, wissen aber nicht ob wir sie brauchen wenn wir das Auto auf Lanzarote anmelden wollen. Könnt Ihr uns eine Adresse empfehlen die solche Formalitäten übernimmt. Viele Grüße aus Deutschland, Familie Matthias Haase.

Liebe Familie Haase,
in unserer Ausgabe vom November 06 haben wir unter dem Titel: "Umzug auf die Kanaren: So bringen Sie Ihr Auto auf die Insel" genau beschrieben, was Sie beachten müssen um ein Auto nach Lanzarote zu importieren. Die N.I.F. - Nummer müssen Sie nach wie vor beantragen - es ist ihre zukünftige Steuernummer (Número de Identificación Fiscal) ohne welche Sie das Auto weder dauerhaft einführen noch ummelden können - genausowenig wie übrigens in Deutschland auch. Wenn Sie mit dem Wagen auf der Fähre kommen, können Sie ganz normal einreisen und sollten sich dann bei einer Zollagentur melden, die die notwendigen Papierarbeiten für Sie erledigt bzw. Ihnen sagt wie und wo Sie die N.I.F. bekommen. Sie können auch dies auf unseren Webseiten nachlesen in Artikel "Umzug nach Lanzarote: So machen Sie es richtig und vermeiden Steuern." Wenn Sie es nicht finden, gehen Sie auf Archifsuche und geben Sie "Umzug" oder "auto importieren" ein. Zollagenturen finden Sie auf der Linkliste unserer Website. Mit freundlichen Grüßen, Ihre Redaktion.

 

 


 

11-01-08 Thema: Jobsuche auf den Kanaren

Hallo liebe Mitarbeiter von Lanzarote37°
Ich habe eine spezielle Frage und hoffe Sie können mir hier einige Adressen per Mail senden. Hier ist die eigentliche und wichtige Frage. Ich bin von Beruf Heilerziehungspfleger und würde gerne in Lanzarote arbeiten. (Behindertenarbeit  Kindergarten, Waldorf Kindergarten ). Ich machte mich auf die Suche nach solchen Einrichtungen. Hatte hier leider keine Treffer. Könnten Sie mir hier einige Insidertips zukommen lassen, das wäre sehr toll. Vielen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen, Mathias S., campsodaonline.de
Lieber Mathias,
leider können wir Dir keine Adressen heraussuchen. Dem Antoposophischen Zentrum in Puerto del Carmen, die Adresse findest Du auf jeden Fall in unserer Linkliste, ist auch ein Waldorf-Kindergarten angeschlossen - vielleicht wendest Du Dich einfach mal dort hin. Am besten aber, Du kommst nach Lanzarote und erforscht selbst die Situation, dann bekommst Du auch ein Gefühl, ob Du hier wirklich leben und arbeiten willst. Vielleicht kann Dir ja aber auch einer unserer Leser den einen oder anderen Tipp geben. Liebe Grüße, Die Redaktion.

 

 

09-01-08 Thema: Leserforum

Sehr geehrte Damen und Herren,als ständiger Leser Ihres Magazins - zumindest während des Winteraufenthaltes - muß ich Ihnen zunächst einmal ein Kompliment machen, was Layout, Druck und Grafik anbelangt aber auch bezüglich der interessanten und vielseitigen Beiträge. Seit dem ersten Erscheinen ist das Magazin ständig besser geworden ! Wir und unsere langjährigen Freunde, die mit uns seit Jahren Inselanhänger - und Besucher sind, freuen uns immer auf die nächste Ausgabe. Da ich eine Rubrik für Leserbriefe nicht entdecken konnte: Wäre es ggf. möglich den Lesern in Ihrem Magazin ein Forum einzurichten?Herzliche Grüße an die gesamte Redaktion - machen Sie so weiter, Wilfried Brügger
Sehr geehrter Herr Brügger,
wir haben in den letzten beiden Ausgaben zugunsten anderer Information darauf verzichtet die Leserbriefe in unserer Print-Ausgabe abzudrucken. Online können Sie jedoch alle Leserbriefe jerzeit lesen - wir stellen sie so aktuell wie möglich ein. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Redaktionsleitung.

 

08-01-2008 Thema: Glücksucher und Einwandern

Hola ihr Inselmagaziner,
das Magazin ist sehr gut, aber ein Forum darin wäre noch besser und auch für euch aufschlussreicher. Bin seit 9 Monaten Resident, ziehe aber den Schwanz ein nach 7-monatiger Arbeitslosigkeit und gehe wieder nach Deutschland Hartz IV betteln, denn hier gibts nix, nicht mal Pfand für leere Flaschen um sie für ein Brötchen umzusetzen. Aus diesem Grund ist ein Forum interessant, um Glücksucher abzuschrecken und nicht, wie ich, alles aufzugeben und ins Ungewisse zu starten. Liebe Grüße, Marina

03-01-08 Thema: Lob und Vorschläge

Hallo Frau Bernard,

schön, dass es Euch gibt. Viele ansprechende Kurzberichte informieren monatlich umfassend über die Insel und darüber hinaus und interessante Details über das Inselleben und seine Bewohner kommen gut rüber. Ihr seid ein kreatives Team mit viel Engagement. Weiter so!
Wie gut Eure Werbung ankommt, haben wir am 1. Sonntag im Dezember 07 erlebt. Mit dem Lanzarote37° Magazin in der Hand fuhren viele Autos durch das Land, um den "Jardin de Verduras" von Christine und Karli in Pfadfinderart aufzuspüren. Noch eine kleine Anregung: Wie wäre es mit einem kleinen Restaurantführer als Sammelwerk für die bereits erschienenen Einzeldarstellungen, der das ganze Jahr über aufliegen könnte? Nicht nur für die "Wirte" ein ergiebiger Werbeträger. Da wäre vielleicht sogar auch mal ein Nachdruck fällig - trotz "All-Inclusivisten". Ich wünsche dem Team weiterhin gute Ideen + viel Erfolg! Herzliche Grüße aus Puchheim, Gerd Stuckert.

02-01-2008 Thema: Woher kommt der Name Lanzarote37°

Sehr geehrte Damen und Herren
Erstmal möchten wir gratulieren zur tollen Zeitschrift. Wir haben 37Grad durch Freunde, welche hier wohnen, kennengelernt. Seit 1984 kommen wir 3-4mal jährlich auf die Insel. Wir haben seit 22 Jahren ein Haus hier. Mein Mann ist begeisterter Leser von Lanzarote37° und fragte sich nun, was der Name der Zeitschrift wohl bedeutet. Gestern sahen wir eine Dame am Charco del Palo, welche mit einem Auto von Dr. Kunze unterwegs war. Ihre Tochter verteilte 3 Tage zuvor die neueste Ausgabe von Lanzarote37°. In der Annahme, dass diese Dame mit der Zeitschrift zu tun hat, fragen wir sie nach dem Hintergrund des Namens. Sehr unfreundlich erwiederte sie, da sollen wir doch in der Redaktion selbst nachfragen! Ich wollte ihr ja nicht zu nahe treten, aber irren ist ja menschlich ;-) Auf jeden Fall brüskierte sie mich sehr, da ich doch äusserst höflich fragte und auch eine anständige Antwort erwartete. Wie auch immer - Menschen sind halt verschieden - Gott sei Dank! Nun frage ich Sie an, was es mit dem Namen Lanzarote37° auf sich hat. Dies interessiert uns nämlich nach wie vor. Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches neues Jahr und grüsse Sie freundlich B. Hauser, Schweiz.
Sehr geehrte Frau Hauser,
erst einmal möchte ich mich aufrichtig dafür entschuldigen, dass diese Dame so unfreundlich zu Ihnen war. Sie gehört zwar nicht zu unserem Team, trotzdem werde ich mit Ihr sprechen und sie bitten in Zukunft - wenn sie Lanzarote37° verteilen möchte - freundlich zu sein. Was Ihre Frage betrifft, so ist unser Name durch Zufall entstanden. Ich wollte auf jeden Fall den Namen Lanzarote im Titel haben - aber ohne Zusatz fand ich das zu langweilig, weil viele eine Form von Lanza"irgendwas" als Firmenname benutzen. Dann überlegte ich, ob ich nicht den Breitengrad mit in den Titel nehme, der liegt bei 29° - die Zahl hat mir nicht gefallen - Lanzarote29° - klingt doch irgendwie kalt, oder??? (;-) Na ja, bis ich dann bei 37° - der menschlichen Körpertemperatur gelandet bin - Lanzarote37° - das hat uns dann allen gefallen.... Ich hoffe Sie haben noch viele schöne Ferien auf Lanzarote und wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein gutes Neues Jahr, ihre Susanne Bernard

 

01-01-2008 Thema: Radl-Trikot mit "Costa Teguise" - Aufschrift

Liebes Lanzarote37° Grad Team
außer meinen Glückwünschen zu dieser tollen Zeitung schicke ich Ihnen aus München auch die besten Wünsche zum NEUEN JAHR 2008. Mein Schreiben an Sie ist nicht ganz uneigennützig. Wir haben an der Costa Teguise eine Ferienwohnung, mein Mann ist ein leidenschaftlicher Radfahrer und ist auch momentan wieder auf Lanzarote zum Trainieren. Seit Jahren verfolgen wir in Lanzarote jeden Radfahrer, der ein Trikot  mit der Aufschrift "Costa Teguise" trägt, um zu erfahren, wo es dieses Trikot zu kaufen gibt, ernten wir nur ein Lächeln. Auch im Fahrradladen in Arrecife konnten wir keine Auskunft erhalten - liebes 37° Team - vielleicht können Sie für uns recherchieren, wo es dieses Trikot zu kaufen gibt. Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen - Ihre treuen Leser Ulla u. Günter Huber aus München.
Liebe Ulla, lieber Günter,
leider konnten auch wir auf Anhieb nicht feststellen, wo es solche Radl-Trikots gibt. Aber sollten wir demnächst einen Radfahrer mit einem solchen Trikot sehen, werden wir in fragen. Vielleicht kann Euch ja auch einer unserer Leser weiterhelfen. Wenn ja dann einfach eine Mail an infolanzarote37.net Betreff "Radl-Trikot Costa Teguise" und wir werden Euch dann die Infos weiterleiten. Und natürlich auch von uns die besten Wünsche fürs Neue Jahr! Susanne Bernard, Chefredaktion.

31-12-07 Thema: Durchhalten im Neuen Jahr

Holla Frau Bernard, gern lese ich die Leserbriefe. Am 03. 12. hat Herr  H. Benderoth geschrieben, "haltet durch". Sicherlich wollte er seine Erfahrungen mitteilen. Herr Benderoth vertreibt sehr erfolgreich eine Zeitung für alle Kassler und Umfeld. Gern kann ich Ihnen im Februar ein Exemplar des EXTRA -TIPP mitbringen, ohne die Werbebeilagen, sonst wird mein Koffer zu schwer!! Er hatte vor vielen Jahren einen schweren Start. Ich selbst beobachte die steigenden Anzeigen bei Lanzarote37° " und dass man schwer ein Exemplar erwischt... Ein glückliches 2008 wünscht Bernd Schulze.
Sehr geehrter Herr Schulze, vielen Dank für die guten Wünsche. Auch wir wünschen Ihnen - sowie all unseren Lesern und allen Lanzarote-Fans - einen guten Start in ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr.
PS: Wir werden die Ohren steif halten und freuen uns auf ein Exemplar des EXTRA-TIPP! Lieben Grüße aus Lanzarote, Ihre Susanne Bernard.

27-12-07 Thema: Meerwasserentsalzungsanlagen

Sehr geehrte Damen und Herren, vom 12.02.08. bis 08.04.08 bin ich wieder auf Lanzarote. Ich interessiere mich sehr für die Wassergewinnung , insbesondere für Meerwasserentsalzungsanlagen. Können Sie mir evtl. bei der Kontaktaufnahme mit einem Betreiber solcher Anlagen helfen?
Vielen Dank im voraus und besonders vielen Dank für das Magazin Lanzarote37°, welches uns immer interessant "auf dem Laufenden hält". Sieghard Wedtstein, Aue.

Sehr geehrter Herr Wedtstein,
Lanzarote37° hat in der Septemberausgabe dieses Jahres in dem Artikel
"Trinkwasser auf Lanzarote: Der lange Weg zum Hahn oder wie Öl zu Wasser wird" ausführlich beschrieben, wie die Gewinnung von Trinkwasser aus Meerwasser funktioniert und wo die entsprechenden Anlagen auf Lanzarote sind. Mit den Informationen aus diesem Artikel finden Sie sicherlich alles was Sie suchen.
Wir empfehlen Ihnen außerdem die Ausstellung der Künstler Anneliese Guttenberger und Stefan Schultz "Como Agua" im Convento in Teguise und im Castillo Santa Barbara (Museo del Emigrante; ebenfalls Teguise) zu besuchen, die sich künstlerisch und pädagogisch auf hohem Niveau mit dem Thema Wasser beschäftigt. Über die beiden Künstler und deren Projekt "Como Agua" haben wir übrigens in unserer Novemberausgabe 07 geschrieben. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard.

26-12-07 Thema: Karneval auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren, ich komme seit 18 Jahren nach Lanzarote. Leider habe ich noch nie den Carneval erlebt. Können Sie mir helfen, wo ich die einzelnen Veranstalltungen erfahren kann, denn ich bin von Januar bis März auf der Insel. Ich habe es schon im internet probiert und nichts gefunden. Viele Grüße, A. Reinemann.

Sehr geehrte/r Frau/Herr Reinemann,
Karneval (spanisch: carneval) beginnt im Jahr 2008 bereits sehr früh. In Arrecife beispielsweise ist am Montag, 4. Februar um 17 Uhr der große Faschingsumzug der in der Ciudad Deportiva beginnt und am Cabildo, Playa Reducto, endet. Am 6. Februar, 18 Uhr, wird in Arrecife die Sardine beerdigt ("Entierro de La Sardina"; bei uns Aschermittwoch). In Puerto del Carmen ist am Donnerstag, 7. Februar, Konzert und Jahrmarkt auf der Plaza del Varadero in Puerto del Carmen. Am Freitag 8. Februar um 21 Uhr die große Faschings-Gala und immer noch
Jahrmarkt und am Samstag, 9. Februar um 17 Uhr dann der große Faschingsumzug entlang der Strandpromenade vom  San Antonio Hotel bis zum Fariones Playa Aparthotel. (Alle Angaben ohne Gewähr.)
Leider haben wir zur Zeit noch keine weiteren Termine. Sobald wir welche gemeldet bekommen, stellen wir diese auf unsere Internetseiten unter Veranstaltungen und dort unter "Fiestas/Feiertage". Unser Rat: Holen Sie sich die Flyer/Prospekte in den Tourismusbüros der einzelnen Gemeinden Anfang Februar - wenn sie dann dort vorrätig sein sollten.

26-12-2007 Thema: Rückgang der Touristenzahlen

Liebe Redaktion,
ich habe mit großem Interesse Ihre Dezember-Ausgabe während unseres letzten Urlaubs gelesen, insbesondere die Kurzmeldung "Kampf den sinkenden Touristenzahlen". Mir würde da eine Menge einfallen, warum gerade deutsche Urlauber in der letzten Zeit weniger nach Lanzarote reisen, z.B. wenn man einen Ort wie Playa Blanca zunehmend zum Rummelplatz umbaut: britische Bars mit allabendlicher Lifemusik-Belästigung in Sichtweite zueinander und lärmende offene Spielhalle direkt am Stadtstrand/Promenade machen den abendlichen Spaziergang am Meer zu einem Ärgernis. Ein Billigladen neben dem anderen, dazwischen unzählige Elektronikshops, vor denen bereits in Deutschland gewarnt wird, Parfumerieren im Überfluss, monströse Massenabfertigungs-Gastronomien ohne kulinarisches Profil, in die die Kellner massiv und penetrant versuchen, den Vorübergehenden zu locken. All das trägt nicht dazu bei, sich noch länger dort wohl fühlen zu können. Das würde ich gern der Abteilung für Tourismus der Inselregierung mitteilen. Können Sie mir mit einer Emailadresse weiterhelfen?
Mit freundlichen Grüßen, Rita Emich-Hermes, Duisburg

Sehr geehrte Emich-Hermes,
der touristischen Zukunft Lanzarotes hat sich unsere Inselpräsidentin Sra. Doña Manuela Armas Rodríguez höchstpersönlich angenommen. Frau Armas können Sie unter der Mailadresse  internetcabildodelanzarote.com direkt anschreiben. Es gibt auf unserer Insel in der Gemeinde Tías auch noch eine deutschsprachige Tourismusabgeordnete. Dies ist Gertraut Gfoeller, welche Sie unter der Mailadresse turismoayuntamientodetias.es auch auf deutsch anschreiben können. Vielleicht ist Frau Gfoeller so nett, Ihre Mail übersetzt an Manuela Armas weiterzuleiten. Mit freundlichen Grüßen, Lanzarote37°, Susanne Bernard.

18-12-2007 Thema: Stolperfallen und schlechte Wege

Sehr geehrte Damen und Herren,
wenn ich Spanisch könnte, hätte ich mich schon lange an die dortigen Behörden gewandt. Ich kann es nicht, deshalb schreibe ich an Sie. Vielleicht können Sie sich der Sache ja mal irgendwie annehmen. Ich habe jetzt fünfmal meinen Urlaub in Playa Blanca im Hotel Iberostar Bocayna, ganz am östlichen Rand des Ortes, verbracht. Dort ist die Infrastruktur noch schlecht. Wenn man kein Auto hat, muss man zum Einkaufen einige 100 Meter gehen, und zwar auf der AVDA. DE PAPAGAYO, der Hauptverbindungsstraße. Es gibt sie schon lange. Aber seit Jahren ist sie teilweise jedenfalls für Fußgänger sehr gefährlich. Auf dem in der unteren Karte blau gekennzeichneten Abschnitt gibt es mehrer Strecken, in denen die Beleuchtung nicht funktioniert. In Höhe der Punkte "1" - unbeleuchtet - gibt es plötzlich zwei Felder, wo unvorhergesehen, der Fußwegbelag fehlt, an der einen der beiden Stellen, ist der Fußweg in Richtung Seeseite teilweise weggebrochen. Infolge der Dunkelheit, ist dies kaum rechtzeitig zu bemerken, es besteht Absturzgefahr. Für Autofahrer höchst gefährlich ist bei Dunkelheit auch die Stelle "2". In diesem unbeleucteten Gebiet, gibt es eine kleine Insel, deren Lampe seit langem weg ist und auch ein Kreisverkehrsschild schon an einer Seite fehlt. Eine Einladung zum Gegenfahren.  Während es in der näheren Umgebung schon die tollsten Strassen mit funktionierenden Lampen, Bänken Fahrradständern und Taxiständen gibt, obwohl dort teilweise noch gar keine Häuser stehen, ist die Verhältnisse auf diesem Abschnitt seit Jahren abenteuerlich. Mit freundlichen Grüßen, H. Voss, Lübeck.



16-12-07 Thema: Einwandern

Hallo liebe Insulaner,
wir wollen auf unsere Trauminsel Lanzarote auswandern. Dazu brauchen wir dringend einige Informationen. Ich habe nun ein Jobangebot in Costa Teguise. Vielleicht kann uns ja von Euch jemand helfen? Wie hoch muss der Netto-Verdienst sein, um eine 4-köpfige Familie zu ernähren? Wo finde ich seriöse Immobilen zu mieten? Es ist schwer sich durch den Dschungel der ganzen Ferienwohnungen (welche für uns als Langzeitmieter zu teuer sind) durch zu kämpfen. Vielleicht nimmt jemand Kontakt mit uns auf Mail: scubaralfyahoo.de.
Das wäre Toll. Schöne Grüße Ralf & Familie

Sehr geehrter Herr Runkel,
diese Frage wird Ihnen wohl niemand beantworten können, denn das kommt darauf an, wie hoch oder niedrig die Ansprüche von Ihnen und Ihrer Familie sind. Was Sie wissen sollten ist, dass die Gehälter hier weit niedriger sind als in Deutschland und das bei gleichen oder sogar höheren Lebenshaltungskosten. Auch Langzeitmietwohnungen sind auf der Insel in der Regel sehr teuer. Eine Mietwohnung oder ein Haus zur Miete finden Sie - wie in Deutschland - im Kleinanzeigenteil der verschiedenen lokalen Zeitungen und Zeitschriften. Noch ein Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie nicht nur eine Job-Zusage haben, sondern einen tatsächlichen Arbeitsvertrag. Denn Sie wären nicht der Erste, der hierher kommt und dem das Versprochene dann nicht eingehalten wurde. Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion

17-12-07: Lanzarote37° - Verteilung in Hotels

Sehr geehrte Redaktion,
ein Gast unseres Hauses hat während seines Ausfluges nach Teguise Ihr Blatt in die Hände bekommen und ist sehr angetan. Heute, einen Tag vor seiner Abreise, äußerte er die Bitte, Lanzarote37° doch an unserer Rezeption auszulegen, da er glaubt, dass dass diese auch andere Gäste ansprechen würde. Sollte Ihre Logistik eine Auslieferung möglich machen, bedanken sich Herr Rami und Fanny aus den Apartamentos Riu Olivina Coral. Frohe Weihnachten und weiterhin gute Energien für Ihr Schaffen!!

04-12-07 Thema: Mäßiger Dienstleistungsgedanke auf Lanzarote

Hallo Lanzarote 37,
wen wundern noch die sinkenden Touristenzahlen bei steigenden (teilweise unverschämten) Preisen, insbesondere bei Lebensmitteln und einem sich kontinuierlich verschlechterndem Service in Restaurants, Bars und Geschäften.
Da wird ein Loriot-Sketch schnell zur Wirklichkeit, in welchem der Gast fragt: "Tschuldigung Herr Ober, haben Sie nun mal Zeit für uns, oder dürfen wir Ihnen vielleicht etwas bringen?" Ich selbst kenne Lanzarote seit über 30 Jahren, mein Vater lebt und arbeitet hier seit ca. 20 Jahren. Wir beobeachten von Jahr zu Jahr eine immer weitere Verschlechterung des Servicegedankens. Sei es am Flughafen, wo die wenigsten Angestellten / Polizisten oder Securityagents, Menschen, die kein Spanisch sprechen oft ratlos oder gar unfreundlich begegnen. In der Gastronomie wird man selbst als perfekt spanisch sprechender Mensch erst einmal englisch angesprochen oder mit einem etwas mürrischen "que quiere" begrüßt. Da man ja oft als Tourist eingestuft wird, der im Durchschnitt "nur " 14 Tage bleibt und selten mehrmals wiederkommt (leider ein Irrglaube vieler sog. Geschäftsleute) bleibt oft die Freundlichkeit der Südländer auf der Strecke. Schade, dabei bricht sich doch niemand einen Zacken aus der Krone wenn mit den Kunden und Gästen mal ein paar nette Worte gewechselt werden. Im Gegensatz zu den o.g. Extremen gibt es zum Glück immer noch ein paar lobenswerte Ausnahmen, welche aber leider meist "Insiderwissen" voraussetzen. Ich hoffe nur, dass die für Tourismus zuständigen Instanzen neben dem Dollarzeichen auch wieder den Servicegedanken ins Auge fassen. Mit freundlichen Grüßen, C. Lenz

03-12-07 Thema: Lob und Abonnement

Wertes 37° - Team,
halte heute zum ersten Mal ihr Heft in den Händen. Alle Achtung! Super gemacht! Ich weiss, was ich sage, denn ich habe 30 Jahre in Kassel, Göttingen selbst ein Gratis-Wochenblatt herausgegeben. Frage: Wo sind ihre Blätter regelmässig ausgelegt? Und: Kann man ihr Blatt gegen Kostenbeteiligung zugeschickt bekommen, da ich mich in der Zeit von Mai bis Oktober in Deutschland befinde. Für eine kurze Mitteilung wäre ich ihnen sehr verbunden. Mit freundlichen Grüssen
Hartmut Benderoth. PS: Ich wünsche ihnen viel Erfolg. Halten sie durch.

Sehr geehrter Herr Benderoth,
vielen Dank für das Lob. Wir werden uns weiter Mühe geben. Unser Magazin können Sie selbstverständlich abonnieren. Ein Jahresabonnement kostet 90 Euro. Wenn Sie ein Abonnement bestellen, uns Ihre Anschrift mitteilen und das Geld auf unser Konto überwiesen haben,  senden wir Ihnen Lanzarote37° im darauf folgenden Monat gerne an Ihre Heimatadresse. Mit freundlichen Grüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.

01-12-07 Thema: Gebühren für Ärzte

Werte Damen und Herren des Magazins,
schöne Tage verbrachte ich bei Ihnen auf der wunderbaren Insel. Wohlfühlen bis zu einem Notfall, der mir das Gefühl spätestens beim Bezahlen verdarb. Ich trat auf einen Seeigel oder ähnliches und hatte 5-6 Stachelspitzen in der Fußsohle. Ich ging zum nächsten Arzt, der mir die abgebrochenen Stachelspitzen aus der Haut in etwa 10 min mit einer Kanüle entfernte. Salbe und Pflaster  entfernte er am nächsten Tag ohne nennenswerten Zeitaufwand. Dafür bezahlte ich 195 Euro (siehe beigefügte Rechnung der Euroklinik). Das empfand ich dann doch ein bisschen überzogen. Sind solch hohen Gebühren bei Ihnen normal? So einfach kann ich mein Geld in der Heimat nicht verdienen! Mit freundlichen Grüßen,  E. Jacob, Dresden.

Sehr geehter Herr Jacob,
Sie haben vollkommen Recht - soweit wir dies nach Ihren Schilderungen überblicken können, sind 195 Euro weit übertrieben. Andererseits raten wir allen Touristen, die beim Arzt auf den Geldbeutel schauen müssen und keine Zusatz-, Reise-, oder Privatversicherung abgeschlossen haben, beim Arztbesuch vorher zu fragen, was für Kosten anfallen werden, um gegebenenfalls "verhandeln" zu können, bzw. einen anderen Arzt aufsuchen zu können.  In Ihrem Fall wären nach unseren Recherchen bei einem spanischen Privatversicherer ein Drittel bis die Hälfte der von Ihnen angegebenen Kosten gerechtfertigt gewesen.
Es stehen auf Lanzarote mehrere deutschsprachige Ärzte zur Auswahl, welche Sie unseres Wissens alle in unserer Zeitung finden können. Wir raten allen Urlaubern auf jeden Fall, vor Urlaubsbeginn eine Reisekrankenversicherung abzuschließen, die schon für wenig Geld zu haben ist. Glauben Sie
auf keinen Fall den üblichen Verallgemeinerungen deutscher gesetzlicher Krankenkassen, dass Arztbesuche im Ausland - in diesem Fall Spanien - durch die gesetzlichen Krankenversicherungen gedeckt sind. Das sind sie nur, wenn Sie im Krankheitsfalle eine staatliche Praxis (Centro de Salud) aufsuchen oder ein staatliches Krankenhaus, auf Lanzarote das Hospital General. In beiden Fällen müssen Sie sich auf lange Wartezeiten einrichten und können nicht davon ausgehen, dass man deutsch oder englisch spricht.
Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion.

28-11-07 Thema: Schulsystem in Spanien / Auswandern

Hola liebes Lanzarote 37°-Team, nachdem wir schon mehr als 20-mal auf dieser wunderschönen Insel waren, ist uns leider erst jetzt ein Exemplar eurer Zeitschrift in die Hände gefallen. Großes Kompliment, die Zeitschrift ist wirklich sehr interessant und informativ. Außerdem sind wir durchs Internet immer über die Neuigkeiten der Insel durch Euch auf dem Laufenden. Ganz toll.. Vielen Dank. Nun haben wir ganz konkret noch eine Frage: Eigentlich tragen wir uns schon sehr lange mit dem Gedanken nach Lanzarote auszuwandern. Wir haben einen 13-jährigen Sohn, Hendrik, der hier in die 7. Klasse eines Gymnasiums geht. Hendrik ist ein sehr guter Schüler, spricht aber leider noch kein Spanisch. Könnt Ihr uns Informationen zum Schulsystem auf Lanzarote geben, ggf. Orte, Kosten usw. oder evtl. uns einen deutschsprachigen Ansprechpartner benennen, der uns weiterhelfen könnte.Vom 01. bis 12. Januar 2008 sind wir wieder auf der Insel und würden gerne dann schon einige Informationen zusammengetragen haben oder ggf. persönliche Gespräche darüber führen. Unsere e-mail-adresse: pfeifferhhraol.com
Vorab schon mal ganz herzlichen Dank.
Liebe Grüße aus dem kalten Deutschland (heute -2,5 °, Heidi und Hendrik.
Liebe Heidi, lieber Hendrik,
leider sind wir aus dem Stehgreif nicht in der Lage das spanische Schulsystem zu erklären. Grob erklärt gibt es für Kinder von 0-3 Jahren die Guardería, von 3-6 Jahren die Vorschule, ab 6 Jahren beginnt die Primaria und ab 12 Jahren die Secundaria Obligatoria und ab 16 Jahren entweder das Bachilerato, welches zum Abitur führt oder - alternativ - der Beginn der Berufsausbildung. Welche Erfahrungen Kinder im Alter Ihres Sohnes Hendrik machten, als sie in einem vergleichbaren Alter nach Lanzarote zogen, können Sie in dem Interview "Die Kinder der Einwanderer" (Lanzarote37°/August 07) nachlesen. Auf unserer Internetseite unter "Links" finden Sie außerdem Telefonnummern und Ansprechpartner fast aller Schulen auf Lanzarote.

Wir raten auf jeden Fall dringend, einen solchen Schritt in dieser - für Ihren Sohn entscheidenden Schulphase - genau zu überlegen. Denn obwohl die Erfahrung zeigt, dass Kinder, auch noch im Alter von 14 Jahren, relativ schnell die Fremdsprache erlernen, so fällt es Ihnen doch weit schwerer als kleinen Kindern und kann Sie  - so sie nicht bereit sind ein enormes Lernpensum neben der Schule zu absolvieren - eventuell um Jahre zurückwerfen. Eine Alternative wäre eine deutsche Schule, die es auf Lanzarote leider nicht gibt, oder die britische Schule in Tahiche, im Norden Lanzarotes.

24-11-07 Thema: Sprachlästerei / Artikel bzgl. Umwelt und Natur

Hallo, liebe Susanne,

Dir und Deinen Mitarbeitern ein herzliches Dankeschön für eine wie immer sehr gelungene, neue Lanzarote37°-Ausgabe. Mit einigem Schmunzeln und hie und da auch mal Kopfschütteln (z. B. ein Bürgermeister, der nicht weiß, wie viel Geld sich im städtischen Finanzsäckel befindet) habe ich das Interview mit E. P. Parilla gelesen. Es macht allzu Typisches, das Heiter-Nachlässige kanarischer Lebensart und Denkweise deutlich, an die sich jeder Resident mehr oder weniger gewöhnt hat (oder nie gewöhnen kann). Ein Grienen konnte ich mir auch nicht verkneifen, als ich das Editorial las. Andernorts ist mir auch schon untergekomnmen, in welch ungewollter Komik so manche in vermeintlich "deutscher" Sprache angefertigte Werbung daherkommt. Ein bißchen Sprachlästerei an einem Kurzmeldungs-Text von Euch sei mir gestattet. Im Text zum 15. Todestag (von Manrique, Anm. d. Red.) , heißt es da: "...kamen, um...dem Künster zu gedenken,..."
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ihr "dem" Genitiv nicht mächtig seid. Ja, ich weiß: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, dennoch gedenke ich für meinen Teil des Künstlers...
Als leidenschaftlicher Wanderer, der an allem, was Natur angeht, Interesse hat, habe ich mit Befremden vom Treiben dieses Ex-Conjecal gelesen. Mit großem Interesse habe ich den Artikel zum Monte Corona gelesen, kenne ich doch dieses herrliche Naturdenkmal wie meine Westentasche. Dabei habt Ihr einen Vergleich gezogen zum Nationalpark Timanfaya und dabei kühn behauptet, die Feuerberge seien "nahezu" vegetationsfrei. Vonwegen! Es gibt lt. Besucherführer für den Nationalpark (S. 51) 239 Arten, was 37% aller auf Lanzarote vorkommender Pflanzen entspricht; auf den Seiten 122 bis 131 sind sie exakt aufgelistet. Eine der Pflanzen, der Kanaren oder Mondampfer, gilt sogar als sich rasch ausbreitende "Invasorenpflanze". Noch eine Anmerkung: Die Atlantische Eidechse heißt mit wissenschaftlichem Namen - lt. Prof. Wilkens Natur-Reiseführer, S. 36 - Gallotia atlántica atlántica. Was ihre Länge "von bis zu 30 Zentimentern" angeht, so wäre das ja fast das Gardemaß der Rieseneidechse von El Hierro und ist mir in dieser Größe auf Lanzarote noch nicht begegnet. Freiwillig gehe ich bis zu 20 Zentimeter Länge mit.
In freundlicher Verbundenheit und mit herzlichem Gruß, Dein treuer Leser Jürgen Sobeck.

21-11-07 Thema: Lob, Abonnement und Internet auf Lanzarote

Hallo Frau Bernard,
wir sind schwer begeistert von Ihrer Zeitschrift! Ein großes Kompliment an Sie und Ihr Team! Leider können wir nicht so oft auf Lanzarote sein, wie wir möchten und müssen jetzt wieder in Deutschland frieren...
Daher bestelle ich hiermit Lanzarote 37° für 1 Jahr. Das Geld habe ich soeben überwiesen. Nehmen Sie auch Themenvorschläge entgegen? Mich persönlich interessiert es z. B. ungemein, wann ich endlich vor unserer Aljibe in Yaiza drahtlos ins Internet gehen kann. Vor einem Jahr hatte ich daher mit Freuden vernommen, dass die EU 700.000 EUR für ein Pilotprojekt vergeben hat, um die Kanaren mit WIMAX zu versorgen. Seitdem habe ich nichts mehr davon gehört...  Aber wahrscheinlich bin ich für die Bürokratie im Allgemeinen und die spanische im Besonderen auch viel zu ungeduldig. :-) Viele Gruesse aus Köln und machen Sie weiter so! Birgit Deter.
Liebe Frau Deter,
wir bedanken uns ganz herzlich für das Abo, nicht nur weil es uns finanziell gut tut, sondern weil es uns auch in unserer Berichterstattung freier macht und uns ermöglicht, uns für unsere Leser einzusetzten und unbelastet und frei an Themen heranzugehen. Danke! Was das Thema Internet und Internetanschluß betrifft, versprechen wir dem Thema nachzugehen. Mal sehen was daraus geworden ist. Danke für den Hinweis! Ihre Susanne Bernard, Chefredaktion.

 

20-11-07 Thema: Mietwagen und Lanzarote Flagge

Hallo,
wir sind seit vielen Jahren Lanza-Fans und lesen zuhause Lanzarote37°. Beides mit wachsender Begeisterung! Zu 2 Leserbriefen habe ich noch eine Info: am 14. September suchte ein Leser ein günstiges Mietwagen-Angebot. Auch wenn nichts gegen lanzarote-rent-a-car.de spricht, hier noch ein Tip. Wir buchen seit Jahren bei autoreisen.es, die sind wesentlich billiger und es gab noch nie irgendein Problem, im Gegenteil, man ist dort sehr entgegenkommend.
Am 31. Oktober suchte ein Herr eine Fahne von Lanzarote. Ich glaube zwar, er suchte eine Flagge ;-), kann aber trotzdem weiterhelfen. In Arrecife, zwischen dem kleinen Innenhafen und dem Hafen gibt es einige Schiffsausrüster, die Lanzarote-Flaggen führen, sowohl mit als auch ohne Wappen. Ansonsten Glückwunsch zum Inselmagazin, es hilft uns über die lanzarotefreie Zeit hinweg.
Viele Grüße Rosi B.

20-11-07 Thema: Drachenfliegen auf Lanzarote

Hallo,  Frau Bernard,

kürzlich habe ich zum ersten Mal Lanzarote37° gelesen, welches sehr interessant und informativ ist. Haben Sie auch schon einmal über die Drachenflieger berichtet? Ich bin jedes Jahr in den Monaten Februar/März und Oktober/November mit mehreren Drachenfliegern auf der Insel. Mit den einheimischen Fliegern und mit vielen Fliegern aus dem nordeuropäischen Raum verbringen wir immer eine herrliche Zeit über den Klippen von Famara oder Mirador del Rio und überqueren die Insel von Mala oder von Asomada aus. Lanzarote ist unser Eldorado geworden, nachdem wir vom Pico de Teide auf Teneriffa nicht mehr fliegen durften. Anbei sende ich Ihnen ein Foto, welches meine Frau beim Abflug von Teguise aus in Richtung Famara gemacht hat. Nach einem Flug bis nach Las Graciosa und zurück hatte ich eine schöne Landung am Strand von La Famara.

Herzliche Grüße von Conny Fennenkötter, Hünenburg, Münster.

Hallo Conny,

Sie werden es nicht glauben, aber wir planen schon seit geraumer Zeit an einem ausführlichen Bericht über diese Sportart. Vielleicht klappts ja schon im Januar, lassen Sie sich überraschen. Liebe Grüße aus Haría, Susanne Bernard.

20-11-07 Thema: Musikfestival in Costa Teguise

Hallo, wir waren am 21.September 2007 auf dem wunderschönen Segondo Festival (Costa de Musicas) in Costa Tequise am Strand von Playa Bastian und waren total begeistert! Findet im Jahr 2008 auch wieder so ein Festival statt? Mit freundlichen Grüßen Nicole Rasokat, Oftersheim.

Liebe Nicole,
das besagte Musikfestival hat heuer zum 2. Mal stattgefunden und wir wissen nicht, ob es auch 2008 stattfinden wird. Aufgrund des großen Erfolges gehen wir allerdings davon aus - und sobald wir davon erfahren, werden wir natürlich auch in Lanzarote37° darüber berichten.

20-11-07 Thema: Wetterbericht auf ihrer Web-Site

Guten Abend!
Gratuliere zu so einer guten Web-Site. Viel Information und sehr abwechslungsreich. In anderthalb Wochen fahren wir wieder nach Lanzarote und wenn ich auf die Web-Site von Teneriffa schaue, dann finde ich den aktuellen Wetterbericht, was mir auf Ihrer Seite leider fehlt. Ist es denn möglich den Wetterbericht auch noch zu bringen, dann ist die Seite richtig komplett. Herzlichen Dank! Einen lieben Supergruß, Agnes, Niederlande.
Liebe Agnes, wir werden unseren Webmaster bitten, sich zum Thema Wetterbericht auf Lanzarote37° Gedanken zu machen. Herzliche Grüße aus Haría, Susanne Bernard, Chefredaktion.

19-11-07 Thema: Restaurant El Amanecer in Arrieta

Liebe Redaktion,
ich bin seit 4 Jahren Lanzarotefan und war immer zu verschiedenen Jahreszeiten auf der Insel. Für 2008 plane ich im Februar zu kommen. Damit ich nicht wie dieses Jahr im Juni auf super leckeres Fischessen in meinem Lieblingslokal El Amanecer in Arrieta verzichten muß (dort war wg. Betriebsferien  6 Wochen geschlossen!) will ich dort anrufen und nachfragen, ob im Februar geöffnet ist. Da ich leider keine Telefonnummer vom Lokal habe, hoffe ich auf Ihre Unterstützung! Können Sie mir die dortige Telefonnummer mitteilen? Das wäre super, vielen Dank und einen herzlichen Gruß in den sonnigen Süden, hasta luego! Guido W., Duisburg.

Lieber Guido,
leider haben wir die Telefonnummer des El Amanecer auch nicht. Aber eines wissen wir sicher: Das Restaurant macht traditionell im Sommer zu. Im Februar ist es ganz sicher offen. Liebe Grüße aus Haría, Susanne Bernard, Redaktion.

19-11-07 Thema: Lärmbelästigung durch Ferienvermietung des Nachbarn

Hallo,
ich suche eine Möglichkeit, mich gegen den Gästelärm nebenan offiziell zu beschweren. Jede Woche kommen neue Engländer und machen rechts und links von mir gewaltigen Lärm, weil sie von Rücksicht noch nichts gehört haben. Ich wohne hier in einer privaten Zone, wo das kommerzielle Vermieten verboten ist, doch daran stört sich keiner. Mit den Eigentümern kann man darüber nicht reden.
Ich nehme an, daß Sie wissen, was man dagegen unternehmen kann und bitte Sie, mir darüber eine Nachricht zukommen zu lassen. Vielleicht wäre das Thema auch mal etwas für Ihre Zeitung, denn es gibt bestimmt viele Eigentümer, die durch anderer Leute Gäste belästigt werden. Lanzarote 37° ist übrigens sehr informativ und interessant für uns und wir freuen uns immer auf die neue Ausgabe. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Manfred G., Wuppertal.

Sehr geehrter Herr Manfred G.,
Nachbarn, ob Feriengäste oder die Eigentümer selbst, alle können manchmal laut und lästig werden. Ich denke da hilft am besten mal ein klärendes Wort mit den Verursachern des Lärms.
Was die Vermietung an Feriengäste betrifft muss ich Ihnen leider widersprechen: Es wird zwar vom Cabildo bzw. der kanarischen Regierung immer mal wieder gerne so dargestellt, als ob dies nicht legal sei. Auf genaue Nachfrage bei Manuela Armas  ließ sich allerdings nur klären, das die Ferienhausvermietung auf den Kanaren nicht geregelt sei. Der Europäische Gerichtshof hat den eigentümlichen Umgang der Kanaren mit der Ferienhausvermietung ganz offiziel angemahnt und die spanische Regierung gebeten, gegen die Repräsalien der Kanaren gegen Ferienhausvermietung vorzugehen.

Zitat:
Die Europäische Kommission hat Maßnahmen ergriffen, um in sechs Mitgliedstaaten bestehende Hindernisse bei der Niederlassungsfreiheit und dem freien Dienstleistungsverkehr zu beseitigen. Spanien: Vermietung von Immobilien an Touristen in den Kanarischen Inseln.
Die Kommission hat Spanien förmlich aufgefordert, seine Vorschriften über die Vermietung von Immobilien an Touristen in den Kanarischen Inseln in Bezug auf vorläufige Genehmigungen und die Regeln der einheitlichen Nutzung zu überprüfen. Nach Auffassung der Kommission verstoßen diese Anforderungen gegen die Regeln des EG-Vertrages über den freien Dienstleistungsverkehr (Artikel 49). Das Ersuchen der Kommission ergeht in Form einer mit Gründen versehenen Stellungnahme, der zweiten Stufe des Vertragsverletzungsverfahrens gemäß Artikel 226 EGV. Sollte binnen zwei Monaten keine zufrieden stellende Antwort eingehen, kann die Kommission gegen Spanien vor dem Gerichtshof Klage erheben.

Nach europäischem Recht darf es keinem Eigentümer verwehrt werden, sein Eigentum zu vermieten. Dabei darf dem Hauseigentümer weder eine bestimmte Art von Mieter, noch die Länge des Mietvertrages vorgeschrieben werden. Die spanische Regierung hat dies so dem Europäischen Gerichtshof bestätigt und mitgeteilt, dass die Vermietung in Spanien (und auch auf den Kanaren) sich auf die offizielle Mietgesetzgebung, das "Ley de Arrendamientos Urbanos" vom 24/1994 of 24 November 1994 zu stützen hat.
Brüssel schrieb hierzu an die Redaktion von Lanzarote37°:
The case in question was closed in 2006, due to the fact that the actual letting of private apartments and houses to tourists remains regulated by the "Ley de Arrendamientos Urbanos" 24/1994 of 24 November 1994. Pursuant to that law, no restriction should apply to the private letting of apartments, villas and bungalows. The complainant was informed and we have not received further information.
In any case, if you receive any information about problems on the rental of properties in Canary Islands, I would appreaciate to receive it.

Das bedeutet, sollte jemand eine Anzeige wegen der Vermietung seines Eigentums an Urlauber bekommen haben, so bitte der europäische Gerichtshof in Brüssel darum, an folgende Adresse informiert zu werden:
Katrin Abele
Pressereferentin  Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Unter den Linden 78
D-10117 Berlin
Tel: 030-2280-2160
Fax: 030-2280-2240
Email: katrin.abele@ec.europa.eu
www.eu-kommission.de

19-11-07 Thema: Photovoltaikanlagen auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
bei meinem Lanzaroteurlaub vom 2.10. bis 16.10. ist mir aufgefallen, dass auf der Insel so gut wie keine Photovoltaikanlagen zu sehen sind. Das wäre doch eine Möglichkeit, viel Energie z.B. für die Gewinnung von Trinkwasser einzusparen.
Auch bei der Warmwasserbereitung ist die Sonne nach meinen Beobachtungen noch sehr spärlich „abgezapft“ worden. Mit freundlichen Grüssen, Klaus Nierig

18-11-07 Thema: Ausstellung Gebhardt Binder

Hallo Liebe Redaktion!
Als ehemalige französische Freundin von Gebhardt Binder, dessen Bilder ich in Ihrem Magazin gerade bewundert habe, möchte ich ihm einen schönen Gruss schicken und viel Glück für seine Ausstellung wünschen. Marie-Josée, Lyon.

18-11-07 Thema: Pitahaya oder Drachenfrucht

Hallo Frau Bernard,
Bei Ihrem Bericht über den Obstgarten ist mir ein eklatanter Fehler
aufgefallen. Die Pitahaya oder Drachenfrucht stammt vom Hylocereus undatus.
Die weiteren Erklärungen stimmen alle! Die Königin der Nacht (Selenicereus
grandiflorus) ist eine ganz andere Kakteenart. Ihre Früchte sind auch
essbar, aber viel kleiner und fast kugelrund.
Alles kann man nicht wissen - ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe,
dann liegt bei uns zu Hause wohl schon Schnee in der Luft?!
Adios Lanzarote - wir fliegen ja schon am Samstag früh - und freuen uns
schon auf das 17. Mal nächstes Jahr. Fam.  Volker Runck (kakteenkakteenfreunde.de), Kakteenfreunde Karlsruhe e. V., 1. Vorsitzender
http://www.kakteenfreunde.de

16-11-07 Thema: Sandstrand in Puerto del Carmen

Hallo,
ich lese ihre Zeitung auf der insel beim Urlaub machen und zu Hause in Deutschland übers Internet mit. Meine Frau und ich fahren schon seit 16 Jahren nach Lanzarote und das zweimal im Jahr. Das mit dem abnehmenden Sandstrand in Puerto del Carmen haben wir schon länger beobachtet und uns gewundert, dass nichts passiert seitens der Behörden auf lanzarote. Dietmar P., Loxstedt

13-11-07 Thema: Lob für Lanzarote37°

Ein freundliches Hallo an die Redaktion aus Hannover!
Meine Frau und ich überwintern seit 8 Jahren auf Lanzarote und werden ab dem 04.12.2007 bis 06.04.2008 erneut auf der Insel zu Gast ein. Wir sind begeisterte Leser Ihrer Zeitung und freuen uns immer wieder über die guten informativen Beiträge. Daher rufen wir Ihnen zu: Nur weiter so und nicht nachlassen!!
Mit besten Grüßen aus Hannover Manfred und Ingrid Detering

12-11-07 Thema: Kunstausstellungen auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen und Herren,
über die Künstlerwebsite von Kettcards in Berlin bin ich auf Ihre Seite gestossen durch den Hinweis auf die Kunstausstellung gekommen. Ich selbst bin Künstlerin und seit einer Reise, die ich 2003 unternommen hatte, fasziniert von dieser Insel. Im Anschluss ist auch eine Serie von Collagen und Malerei unter dem Titel "Lanzarote - Isla severa" enstanden und hier in Berlin ausgestellt worden. Sollten Sie erneut eine Ausstellung zur Insel präsentieren oder jemanden kennen, der eine plant, so könnte ich Ihnen gerne Unterlagen über meine Arbeit, vor allem zu Lanzarote, zukommen lassen.
Gerne können sie sich über www.irene-anton-design.de über meine Arbeit informieren, allerdings ist die Lanzarote-Serie nicht dabei. Ihnen noch eine schöne Woche. Mit freundlichen Grüssen, Irene Anton, Berlin.

Hallo Frau Anton,
vielen Dank für Ihre Zuschrift. Schicken Sie uns doch mal ein paar Ansichten Ihrer Arbeiten zum Thema Lanzarote. Vielleicht findet sich auch für Ihre Werke ein Plätzchen auf unserer Internetseite unter "Künstler sehen Lanzarote". Mit freundlichenGrüßen, Susanne Bernard, Chefredaktion.

12-11-07 Thema: Lob an Lanzarote37°

Hallo liebes 37°Team!
Lese mit großem Interesse euer Magazin und freue mich, dass es endlich mal ne Zeitung gibt, die sich nur mit Lanzarote befasst. Einfach super. Macht weiter so! Mit freundlichen Grüßen und macht weiter so! George.

09-11-07 Thema: Privatquartier anstatt Hotel

Hallo, liebes Redaktions-Team,
seit vielen Jahren sind wir regelmäßig auf "unserer" Insel. Dieses Mal waren wir nicht wie üblich 2 Wochen im Hotel, sondern 2 Monate allein im Privathaus. Dadurch hatten wir Gelegenheit, Dinge des Alltags -Tourismusindustrie, Umwelt, Verkehr, Einwohner- einmal aus ganz anderer Perspektive kennen zu lernen. Hier seien nur zu letzterem Punkt unsere Eindrücke geschildert. Gerade, weil wir "iberische Lanzarotenos" sind, fiel uns ein Wesenszug vieler Leute auf - die notorische Unfreundlichkeit und Gleichgültigkeit dem Fremden gegenüber. Dies trifft leider sowohl auf Behörden, Ämter, Geschäfte wie auch Restaurants zu. Als Kunde wird man  kaum wahrgenommen, weil oftmals wohl private Dinge wichtiger erscheinen. Beispiele gefällig? 1. Sportgeschäft Fariones: Eine Verkäuferin liest, die andere telefoniert, die dritte wird "entsandet". Bedienung Fehlanzeige.  Das haben wir zweimal erlebt; auf weiteren Frust haben wir dann freiwillig verzichtet. 2. Restaurant Puerto Viejo: Vormals unser Lieblingslokal in Orzola, aber diesmal wurden wir wenig fachkundig, lieblos und unfreundlich bedient. Diese Liste ließe sich fortsetzen; leider auch mit Lokalen in El Golfo. 3. Banken: Bei der Regelung von monetären Dingen haben wir in mehreren Banken in PdC und ACE unglaublich viel Unfreundlichkeit, Abweisung und fehlende Hilfsbereitschaft erlebt!
Doch wir sind keine notorischen Nörgler; denn auch Positives ist zu berichten. 1. Postamt PdC: Dort haben wir eine sehr freundliche, engagierte und endlos hilfsbereite junge Dame erlebt. 2. Tankstellen: Guten Service gab es in Macher und vor dem Kreisverkehr Uga. 3. Restaurants: Lobend erwähnt seien El Risco, Roca Mar und Playa Quemada. 4.Geschäfte: Flower Power mit guter deutscher Bedienung. 5. Behörde: Unbedingt erwähnen möchten wir Pedro, den freundlichen Polizeibeamten aus Tías!
Als weitere Erfahrung sei angefügt: Obwohl man spanisch spricht, versucht das Personal häufig in einer anderen Sprache zu kommunizieren. Doch dazu hatten uns unsere Gastgeber einen einfachen, aber wirkungsvollen spanischen Konter mitgegeben: "Ach, Sie sprechen kein spanisch?"
Zusammenfassend stimmen wir dem ansonsten sehr umstrittenen Bürgermeister Reyes aus Yaiza zu, der vielfältige Verbesserungsmaßnahmen für Umwelt, Verkehr, Geschäfte und Restaurants fordert. Deshalb kommen wir gerne wieder, da wir das alles auch gerne noch erleben möchten! Mit freundlichen Grüßen vom usseligen Deutschland an das erlebniswerte Lanzarote, K. und G. Pflugmacher

07-11-07 Thema: Lob für Lanzarote37° / Wäldchen von Haría

Hallo,
habe gerade diese tolle Seite mit Ihrer Zeitschrift entdeckt. und statt für meine Prüfung zu lernen sitze ich und lese mit Begeisterung. Seit 1986 fahre ich regelmäßig mit Mann und seit zwei Jahren nun auch mit Kind nach Lanzarote. Alle Drei sind wir immer wieder begeistert. Jedesmal suche ich verzweifelt nach Infos für Galerien und Veranstaltungen schon vorab. Diese Zeitschrift ist wirklich toll. Im Dezember fahren wir wieder nach Lanzarote und wollen uns vieles ansehen was wir noch nicht gesehn haben. So nun habe ich gerade bei einem Leser über das Wäldchen von Lanzarote gelesen. Was und wo ist es? Lieben Gruß, G. Makosch, Berlin.

Liebe G. Makosch,
vielen Dank für das Lob. Freut uns, dass wir ein bißchen Urlaubsstimmung nach Berlin bringen durften. Das Wäldchen von Haría kann man finden, wenn man von Haría durch den Barranco auf den Risco wandert. Am besten schließt ihr Euch einer geführten Wanderung, z. B. mit Stephan Isenmann (www.lanzatrekk.com
) an, dann könnt ihr die schönsten Stellen von Lanzarote hautnah erleben. Liebe Grüße aus Haría, Susanne Bernard.

06-011-07 Thema: Lob für Lanzarote37° Internetauftritt

Hallo Redaktion Lanzarote37°,
Klasse, dass es euch im www gibt, so kann ich auch wieder zu Hause nach 4 Tagen Lanzarote die Insel auf dem Bildschirm geniesen. Danke und weiterhin viel Erfolg. Heike Lux, Böblingen.

5-11-07 Thema: All-Inklusiv-Tourismus

Moin, moin Susanne Bernard,
wir waren zum ersten Mal auf dieser schönen Insel, Frau und ich, sicherlich nicht zum letzten Mal. Leider erst wenige Tage vor Abflug das Magazin "Lanzarote37°" entdeckt, in den Wirren des Netzes.
Unbedarft, wie wir waren, ein wenig gestöbert, gelesen und Informationen gesammelt, allgemein zu der Insel. Wo es schön/interessant ist Verwöhnt vom HVV in Hamburg haben wir uns auf die Busverbindungen der Insel verlassen, das war ein Fehler.
Konstante Verbindungen haben wir nur zwischen Costa Teguise / Arrecife / Puerto del Carmen gefunden. Um weiteres kennen zulernen werden Bustouren zu einem "Schweinepreis!" angeboten, mit einem Inhalt, den wir nicht komplett nutzen wollen. Nordtour/Südtour fahren die "Hochburgen" an, die kleinen interessanteren (für uns) werden links und rechts liegen gelassen.
Das ist es nicht, was wir wollen. Im Nachhinein doch ein wenig schlauer, suchen wir uns für den kommenden Aufenthalt eine preiswerte Möglichkeit, die Insel individuell zu erkunden. Soweit mein "Vorspann" zu dem eigentlichen Grund, warum ich schreibe. In N°14/Sept.2007 schreibst Du über die "all inklusive" Besucher, das es eine "Schimäre" ist, das Empfinden der Insulaner. Teilweise völlig zu recht.
Die Plastikbandträger belegen schon vor dem Frühstück die Liegestühle mit ihren Accessoires um sich einen Bratplatz, bis zur folgenden Völlerei, zu sichern. Ob sich dann, nach dem Mittagessen, weiter bewegt wird, als zu der reservierten Liege, weiß ich nicht, bezweifle es aber, liegen die Bratopfer noch immer dort, wenn wir vom Ausflug zurückkommen, wo wir sie Vormittags gesehen haben. Unterstützt wurde diese Beobachtung durch eine Bemerkung, hinter uns, im Bus nach Teguise (Sonntagsjahrmarkt). Kurz nach der Abholung vom Hotel, wenige hundert Meter, etliche Geschäfte zum Geld dalassen. "Oh, schau mal, hier hätten wir auch shoppen können!"
Daraus resultiert, nicht nur die Engländer sind all inklusive Kunden, auch deutsch sprechende sind Pool gebunden. Glücklicherweise hält sich die Mehrzahl der ignorierenden Urlauber (meist fett und wenig bekleidet) nur innerhalb ihres Domizils auf, belästigt nur das Hotelpersonal mit ihrem unästhetischem Erscheinungsbild. Auch beim Essenfassen sind viele der all inklusive auffällig, Teller voll, wenig davon essen, abräumen lassen, nächsten Teller u.s.w. Getränke? All inklusive! Da werden dann auch gerne angenippte Gläser zurückgelassen. Müssten die bezahlt werden, wären sie leer. Und trotzdem tragen diese Kulturignoranten auch dazu bei, das Geld auf die Insel kommt, leider nicht bei den Kleinunternehmern.
Damit will ich es belassen. Unser Resümee des ersten Besuches: Die Insel ist interessant und erforschungswert. Viele Besucher sind eine Zumutung für Kultur und Insulaner. Lieben Gruß, Hartmut aus Hamburg

31-10-07 Thema: Mietwagen auf Lanzarote

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
ich habe ganz neu www.lanzarote37.net im Internet gefunden und verfolge interessiert u.a. die Leserbriefe. Ich werde im November auf Lanzarote sein und was ich noch nicht bestellt habe, ist ein Mietwagen. Können sie mir eine Internetseite einer Autovermietung geben? Mir wurde geraten, in Deutschland zu buchen. Ist das wirklich günstiger? Am Flughafen müsste ich aber ein Kleinbustaxi haben, da wir mit 4 Personen und Gepäck kommen. Mit freundlichen Grüßen, H. H. Rüdiger.
Sehr geehrter Herr Rüdiger, sie brauchen den Wagen nicht in Deutschland zu mieten, das ist auch nicht billiger. Sie brauchen auch nicht unbedingt ein Taxi, denn jede Mietwagenfirma bringt Ihnen den gewünschten Wagen direkt an den Flughafen und regelt alle Formalitäten bei der Ankunft. Wenn Sie nicht alles auf einmal transportieren können, lassen Sie doch einfach noch ein normales Taxi kommen. Eine Mietwagenfirma, die zu unseren Kunden gehört ist Lanzarote Rent a Car in der Calle Salinas 4, in Puerto del Carmen. Ansprechpartner: Werner Lenz Tel.: (0034) 928 512 071. Fax: 928 511 391. Webseite: www.lanzarote-rent-a-car.de. Einen wunderschönen Urlaub und herzliche Grüße aus dem sonnigen Lanzarote, Susanne Bernard, Chefredaktion.

05-10-07 Thema: Lob von La Agencia Immobilien - Ines Kämpfer

Liebe Redaktion 37º
Eurer Magazin ist super, sehr professionell, viele interessante Beiträge und sehr informativ. Des weiteren haben wir festgestellt das eine Anzeige in der 37º uns viele interessante und nette Kontakte und Kunden  bringt, deshalb möchten und werden wir auch weiterhin unsere Werbung in Eurem Magazin setzen. Vielen Dank auch für die nette Betreuung und die immer pünktliche Belieferung mit den neusten Ausgaben. Sie finden immer begeisterten Absatz bei uns. Ines Kämpfer, La Agencia Immobilien, Costa Teguise.

Sehr verehrte Frau Kämpfer,
wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Lob. Es soll uns Ansporn sein, weiterhin Lanzarote und Spanien, seine Landschaften, seine Menschen und seine Sitten und Gebräuche unseren Lesern hier und im gesamten deutschsprachigen Raum nahe zu bringen und vielleicht auch den einen oder anderen dazu zu motivieren, seinen Traum zu erfüllen und - ebenso wie wir - hier auf dieser wundervollen Insel zu leben. Mit freundlichen Grüßen aus Haría, Susanne Bernard.


27-09-07 Thema: Mauschelei bei Eintrittskartenvergabe für "Rosana"-Konzert?

Ein schöner Veranstaltungshinweis, fehlt nur der Hinweis das dieses Konzert (mal wieder) unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet.
Eintrittskarten gibt es nämlich nicht, bzw. haben die Verantwortlichen im Cabildo diese nur unter sich aufgeteilt. Das wäre mal ein Hinweis, die reinen Daten abzudrucken damit sich alle ärgern die nicht eingeladen sind hat wenig Sinn. H.K., (Name der Redaktion bekannt)

Lieber K.,
nachdem Sie nicht der einzige waren, der sich beschwert hat und auch auf den Web-Seiten von La Voz de Lanzarote viele Beschwerden eingegangen sind, dass niemand von dem Konzert wußte, geschweige denn, wie man an die Karten kommt, haben wir bei der Pressestelle des Cabildo nachgefragt. Pressesprecher Esteban Cabrera verteidigte sich und erklärte, dass der Produzent von "Rosana" dem Cabildo ein kostenloses Konzert angeboten hat, dessen Eintrittskarten am 25. September über die Webseite des Centro de Arte, Cultura y Turismo vergeben wurden. Dazu mußte man 3 Fragen beantworten und die ersten 150 Personen, die die richtige Antwort gegeben hatten, haben die Eintrittskarten erhalten. Nach Angaben von Esteban waren die Karten innerhalb von 15 Minuten vergeben. Der zuständige Chef des
Centro de Arte, Cultura y Turismo, Carlos Espino Angulo, bezeichnete die Aktion als großen Erfolg und kündigte an, dieser Aktion weitere folgen zu lassen.
Auf Nachfrage von Lanzarote37°, woher denn die Bürger Lanzarotes von dieser Aktion hätten wissen können, erklärte Esteban, dass die Aktion auf den Web-Seiten des Cabildo und denen des
Centro de Arte, Cultura y Turismo angekündigt worden seien - genauso wie in den Tourismusbüros und bei La Voz de Lanzarote.
Übrigens:
Auch wir haben diese Ankündigung am 24. September um 15:18 Uhr von der Pressestelle des Cabildo erhalten - konnten Sie aber  leider nicht mehr veröffentlichen, da unsere Online-Redaktion immer nur von 9 bis 14 Uhr arbeitet.
Wir empfehlen also in Zukunft immer eifrig die Webseiten des Cabildo und des
Centro de Arte, Cultura y Turismo zu besuchen um bei solchen Aktionen Karten ergattern zu können. Mitarbeiter von Lanzarote37° haben sich übrigens nicht an der Verlosungsaktion beteiligt und demzufolge auch keine Eintrittskarten. Mit freundlichen Grüßen, Die Reaktion.



25-09-07 Thema: Puerto del Camen: Vermüllte Gasse

Hola Frau Bernard,
anbei ein paar schlimme Bilder fast aus dem Zentrum von Puerto del Carmen. Wenn man von der Calle de Tinguation zur Avenida de Playas geht und die schmale Gasse zwischen den ausgebrannten Gebäuden und dem einst so schönen "La Perla" hochläuft, eröffnet sich dem Besucher dieser Blick... Sicherlich kommt da kein Gemeinderat oder Bürgermeister vorbei. Mit freundlichen Grüßen, B. S. (Name der Redaktion bekannt)

20-09-07 Thema: Hamburger auf Lanzarote - ein Urlaubsbericht

Moin moin Susanne Bernard,
wir waren zum ersten Mal auf dieser schönen Insel, Frau und ich, sicherlich nicht zum letzten Mal. Leider erst wenige Tage vor Abflug das "Inselmagazin 37°" entdeckt, in den Wirren des Netzes.
Unbedarft, wie wir waren, ein wenig gestöbert, gelesen und Informationen gesammelt, allgemein zu der Insel. Wo es schön/interessant ist.
Verwöhnt vom HVV in Hamburg haben wir uns auf die Busverbindungen der Insel verlassen, das war ein Fehler.
Konstante Verbindungen haben wir nur zwischen Coste Teguise / Arrecive / Puerto del Carmen gefunden.
Um weiteres kennen zulernen werden Bustouren zu einem "Schweinepreis!" angeboten, mit einem Inhalt, den wir nicht komplett nutzen wollen.
Nordtour/Südtour fahren die "Hochburgen" an, die kleinen interessanteren (für uns) werden links und rechts liegen gelassen. Das ist es nicht, was wir wollen.
Im Nachhinein doch ein wenig schlauer, suchen wir uns für den kommenden Aufenthalt eine preiswerte Möglichkeit, die Insel individuell zu erkunden.
Soweit mein "Vorspann" zu dem eigentlichen Grund, warum ich schreibe.

In N°14/Sept.2007 schreibst Du über die "all inklusive" Besucher, das es eine "Schimäre" ist, das Empfinden der Insulaner.

Teilweise völlig zu recht.Die Plastikbandträger belegen schon vor dem Frühstück die Liegestühle mit ihren Accessoires um sich einen Bratplatz, bis zur folgenden Völlerei, zu sichern.Ob sich dann, nach dem Mittagessen, weiter bewegt wird, als zu der reservierten Liege, weiß ich nicht, bezweifel es aber, liegen die Bratopfer noch immer dort, wenn wir vom Ausflug zurückkommen, wo wir sie Vormittags gesehen haben.Unterstützt wurde diese Beobachtung durch eine Bemerkung, hinter uns, im Bus nach Teguise (Sonntagsjahrmarkt).Kurz nach der Abholung vom Hotel, wenige hundert Meter, etliche Geschäfte zum Geld dalassen."Oh, schau mal, hier hätten wir auch shoppen können!"Daraus resultiert, nicht nur die Engländer sind all inklusive Kunden, auch deutsch sprechende sind Pool gebunden.Glücklicherweise hält sich die Mehrzahl der ignorierenden Urlauber (meist fett und wenig bekleidet) nur innerhalb ihres Domiziles auf, belästigt nur das Hotelpersonal mit ihrem unästhetischem Erscheinungsbild.Auch beim Essenfassen sind viele der all inklusive auffällig, Teller voll, wenig davon essen, abräumen lassen, nächsten Teller u.s.w.Getränke? All inklusive!Da werden dann auch gerne angenippte Gläser zurückgelassen. Müssten die bezahlt werden, wären sie leer.Und trotzdem tragen diese Kultur ignoranten auch dazu bei, das Geld auf die Insel kommt, leider nicht bei den Kleinunternehmern.Damit will ich es belassen. Unser Resümee des ersten Besuches: Die Insel ist interessant und erforschungswert. Viele Besucher sind eine Zumutung für Kultur und Insulaner.Lieben Gruß, Hartmut aus Hamburg.

18-09-07: Thema: Urlaubsinsel Lanzarote und Dienstleistungsqualität

Hallo, liebes Redaktions-Team,
seit vielen Jahren sind wir regelmäßig auf "unserer" Insel. Dieses Mal waren wir nicht wie üblich 2 Wochen im Hotel, sondern 2 Monate allein im Privathaus. Dadurch hatten wir Gelegenheit, Dinge des Alltags -Tourismusindustrie, Umwelt, Verkehr, Einwohner - einmal aus ganz anderer Perspektive kennen zu lernen. Hier seien nur zu letzterem Punkt unsere Eindrücke geschildert.
Gerade, weil wir "iberische Lanzarotenos" sind, fiel uns ein Wesenszug vieler Leute auf - die notorische Unfreundlichkeit und Gleichgültigkeit dem Fremden gegenüber. Dies trifft leider sowohl auf Behörden, Ämter, Geschäfte wie auch Restaurants zu. Als Kunde wird man  kaum wahrgenommen, weil oftmals wohl private Dinge wichtiger erscheinen.

Beispiele gefällig?

1. Sportgeschäft Fariones: Eine Verkäuferin liest, die andere telefoniert, die dritte wird "entsandet". Bedienung Fehlanzeige.  Das haben wir zweimal erlebt; auf weiteren Frust haben wir dann freiwillig verzichtet.

2.Restaurant Puerto Viejo: Vormals unser Lieblingslokal in Orzola, aber diesmal wurden wir wenig fachkundig, lieblos und unfreundlich bedient. Diese Liste ließe sich fortsetzen; leider auch mit Lokalen in El Golfo.

3. Banken: Bei der Regelung von monetären Dingen haben wir in mehreren Banken in PdC und ACE unglaublich viel Unfreundlichkeit, Abweisung und fehlende Hilfsbereitschaft erlebt!


Doch wir sind keine notorischen Nörgler; denn auch Positives ist zu berichten.

1. Postamt PdC: Dort haben wir eine sehr freundliche, engagierte und endlos hilfsbereite junge Dame erlebt.

2. Tankstellen: Guten Service gab es in Macher und vor dem Kreisverkehr Uga.

3. Restaurants: Lobend erwähnt seien El Risco, Roca Mar und Playa Quemada.

4. Geschäfte: Flower Power mit guter deutscher Bedienung.

5. Behörde: Unbedingt erwähnen möchten wir Pedro, den freundlichen Polizeibeamten aus Tias!

Als weitere Erfahrung sei angefügt: Obwohl man spanisch spricht, versucht das Personal häufig in einer anderen Sprache zu kommunizieren. Doch dazu hatten uns unsere Gastgeber einen einfachen, aber wirkungsvollen spanischen Konter mitgegeben:"Ach, Sie sprechen kein spanisch?"
Zusammenfassend stimmen wir dem ansonsten sehr umstrittenen Bürgermeister Reyes aus Yaiza zu, der vielfältige Verbesserungsmaßnahmen für Umwelt, Verkehr, Geschäfte und Restaurants fordert.
Deshalb kommen wir gerne wieder, da wir das alles auch gerne noch erleben möchten!
Mit freundlichen Grüßen vom usseligen Deutschland an das erlebniswerte Lanzarote, Karin + Günter Pflugmacher

12-09-07 Thema: Wasserrechnung INALSA

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
ich habe in Ihrer Septemberausgabe 07 die von Ihnen angegebenen Wasserpreise mit denen bei mir, von der Inalsa verlangten Preise, verglichen. Leider muß ich Ihnen, zu den von Ihnen angegebenen Werten, widersprechen. Sie vergessen auch noch den Hinweis, daß die Inalsa je m3 0.35 Euro als Schmutzwasserabfuhr verlangt. Die Inalsa verlangt von dem ersten m3 bis zu m3 15 0.77 Euro. Von m3 16 bis m3 20 verlangt die Inalsa 1.23 Euro, von m3 20 bis ..... werden 2.46.- Euro verlangt und, wie gesagt, für jeden verbrauchten m3 des gelieferten Wassers muß eine Schmutzwassergebühr von 0.35 Euro bezahlt werden. Das sollte man auf alle Fälle mit angeben. Denn so entstehen Mißverständnisse, wie bei mir. Ich zahle gegenüber Ihrer Berechnung 22.- Euro mehr. Die von mir angegebenen Preise habe ich den Inalsa Preisen meiner Rechnung vom 6.06.07-01.08.07 entnommen. Vielleicht können Sie bei der Inalsa nochmals energischer nach den richtigen Preisen fragen. Ich lebe seit 11 Jahren in Las Coloradas. Ich war die erste hier in dem Gebiet und habe es nicht bereut. Außerdem verfolge ich Ihre Berichte, unter" Wissenswertes" und "Kurzmeldungen", mit Spannung. Mit freundlichen Grüßen, Ihre Heide Neumann, die von der Insel.

Sehr geehrte Frau Neumann!
Vielen Dank für Ihren Leserbrief. In dem Artikel „Trinkwasser auf Lanzarote – Der lange Weg zum Hahn“ stammen alle statistischen Angaben, die die INALSA betreffen, aus dem Jahresbericht von 2005. Die Preise, die mir mein Ansprechpartner bei der INALSA mitgeteilt hat, auch. Das war mir nicht bewusst. Ein Anruf bei der INALSA am 12. September ergab, dass es kürzlich eine weitere Preiserhöhung gegeben hat: Ein Privathaushalt bekommt alle zwei Monate eine Rechnung auf der: die ersten 30 Kubikmeter mit 0,80 € berechnet werden, dann die Kubikmeter bis 40 mit 1,31 € und dann ab 40 Kubikmeter mit 2.66 €. Die Schmutzwasserabfuhr wird jetzt mit 0,37 € berechnet. Auf der Webseite der INALSA www.inalsa.es finden Sie auch nochmal detaillierte Angaben zur Wasserrechnung. Mit freundlichen Grüssen, Friederike Klinge.

11-09-07 Thema: Pueblo Marinero








3 Fotos oben: Groth
3 Fotos unten: L37°

Frau Susanne Bernard37°

Es ist Dienstagabend. Ich sitze im Pueblo Marinero in Costa Teguise. Der Mond liegt wie ein Einkaufskörbchen am Himmel und die Sterne funkeln. Die Nacht ist mild und weich.

Die Stände der Kunsthandwerker sind beleuchtet und die Menschen flanieren entlang, plaudern, bewundern – Stimmergewirr. Auf dem Podium spielen und singen  drei Musiker lanzerotanische Weisen. Ein Pärchen tanzt. Eine wunderschöne Atmosphäre an diesem Platz.

Ich sitze bei einem Glas Wein und lese die 37°. Gleich auf der ersten Seite stutze ich:
„…und läßt das von César Manrique entworfene, eigentlich wunderschöne Pueblo Marinero in Costa Teguise verfallen und von Werbeplakaten verunstalten…“

Ich spreche mit einigen Kunsthandwerkern, die ziemlich enttäuscht sind über diese Berichterstattung, da dieser Ort weder verfallen ist, noch von Werbeplakaten verunstaltet wird. Auch findet am Dienstagabend (von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr) kein „Kitschmarkt“ statt – der ist freitags. Dienstags haben die Kunsthandwerker ihre Schätze aufgebaut – die sich übrigens genauso im Ayuntamento in Teguise anmelden müssen – wie die Kunsthandwerker auf dem Samstagmarkt in Haria. Außerdem gibt es einheimisches frisches Obst  und Gemüse und leckere hausgemachte Marmeladen.

Am nächsten Tag bin ich noch einmal da, um den Platz bei Tageslicht zu fotografieren. Siehe Fotos im Anhang. Sicher,  nicht alle Wände sind frisch geweißt und in einer kaum einsichtigen Ecke ist eine Wand grau und die Fenster sind mit Brettern zugenagelt. Das ist aber auch der einzige Schandfleck und damit ist der Platz sicher nicht als "verfallen" zu bezeichnen. Und der Hinweis auf verschiedene Eissorten des Restaurantes daneben sind sicherlich nicht als verunstaltendes Werbeplakat anzusehen.

Es ist nicht leicht, sich als Kunsthandwerker auf der Insel zu behaupten, wenn aber einer der wenigen Plätze, die es gibt, in einer Zeitschrift, die eine große Zahl von Menschen erreicht, ohne Grund mies gemacht wird, ist es sehr sehr enttäuschend.

 

Ansonsten bin ich sehr froh, daß es diese Zeitschrift gibt, hat sie mir doch die Wartezeit im Winter in Deutschland  - bevor ich hierher kam, verkürzt. Oft saß ich bei Matsch, Schnee und Regen vor dem PC und träumte von Lanzarote.

nun bin ich hier ich freue mich...

Mit freundlichen Grüßen, Birgit Groth

 

 

Liebe Frau Groth,

das ist doch ein schönes Beispiel dafür, wie unterschiedlich die Sichtweisen doch sein können.

 

Für die einen ist das Glas halb leer, für den anderen halb voll..

 

Auch wir haben mit Anwohnern rund ums Pueblo gesprochen und viele haben sich über den mangelnden Denkmalschutz und mangelnden Einsatz der Gemeinde Teguise bezüglich des Dorfes beklagt. Und dies macht sich leider auch bemerkbar, wenn man beim Fotografieren diesen Stellen nicht ausweicht. Was auf unseren Fotos (leider) zu sehen ist.

 

 

15-09-07 Thema: Abonnement

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Name ist Tom Frey , ich bin 14 Jahre alt und ein riesiger Fan von Lanzarote! Bevor ich mir, da es extrem teuer ist, Ihre Zeitschrift abonniere, würde ich gerne einmal ein kostenloses Heft bekommen! Ist dies möglich? Anhand des Hefts werde ich mich dann entscheiden, ob ich Ihre Zeitschrift abonnieren will... Meine Adresse, natürlich in Deutschland ist: Am Haidenkeller 8, Mainz. Viele liebe Grüße, Ihr Tom Frey!
Lieber Tom,
leider ist dies nicht möglich. Du kannst unsere Zeitschrift ja jederzeit kostenlos im Internet lesen - Dir also das „teure“ Abo sparen. Wir finden das Abo angesichts der Tatsache, dass wir allein ca. 3 Euro Porto für den Versand bezahlen übrigens nicht teuer. Liebe Grüße, die Redaktion.


14-09-09 Thema: Fahnenmacher auf Lanzarote

Hallo Lanzarote 37 Team ,
ich war so oft schon auf Lanzarote und habe es nicht geschafft eine Fahne von Lanzarote zu organisieren. Vielleicht habt ihr ja eine Idee wo man so etwas bekommen kann. Ich suche jetzt schon eine Weile. Für eine Antwort wäre ich dankbar. Mit freundlichen Grüßen aus Waldems, Klaus Görkie.
Lieber Herr Görkie.
Versuchen Sie es mal bei dem Fahnenmacher Marloban 2000 S.L., Venta de Banderas, Ramón y Cajal, 19, Arrecife, Tel.: 928 815 069 und 608 648 299. Vielleicht klappt es sogar online unter www.marloban2000.com
Mit herzlichen Grüßen, Die Redaktion.

 

11-09-07 Thema: Verlinkung der Internetseiten

Hola
Ihre Zeitung ist mir durch meine vielen (aber immer noch nicht ausreichenden) Urlaube auf Lanzarote bekannt.Ich finde Sie duchweg interessant und informativ und möchte Ihnen dafür mein Lob aussprechen. Umso mehr hat es mich gefreut, daß sie jetzt auch im Web zu finden ist. Zugegeben ich bin zufällig im Netz darüber gestolpert, aber schön zu wissen, dass ich jetzt ohne teure Telefonate immer auf dem Laufenden bleiben kann. Wenn Sie nichts dagegen haben würde ich gerne einen Link auf meine Webseite (marc-vonderheydt.de) setzen? Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen. Abrazo y besos, Marc von der Heydt
Sehr geehrter Herr von der Heydt,
wir freuen uns über Ihr Lob und natürlich auch darüber, dass wir auf Ihrer Webseite ein Plätzchen bekommen. Jeder der uns gerne verlinken möchte, darf dies gerne tun. Liebe Grüße, Susanne Bernard, Chefredaktion.

10-09-07 Thema: KFZ-Einfuhr

Hallo
Wir sind seid kurzem auf der Insel und wollen hier auch bleiben. Kann mich an einen Artikel über KFZ - Einfuhr in eurem wirklich guten Magazin erinnern. Kann ihn aber per Internet nicht finden. Ganz besonders interresiert mich die Möglichkeit einer Verlängerung auf 12 Monate. In welchen Haft war das? Oder wo könnte ich solche Infos erhalten? Herzlichen Dank. Susi, Eric & Dieter.
Hallo Susi, Eric und Dieter.
Wir haben in unserer November-Ausgabe vom vergangenen Jahr über die KFZ-Einfuhr geschrieben. Einfach auf unseren Internetseiten das Suchwort „Einfuhr“ eingeben und schon werdet Ihr fündig. Allerdings möchten wir Euch darauf aufmerksam machen, dass sich Gesetzte zwischenzeitlich geändert haben könnten und wir auf jeden Fall zu einem Anruf in einer Zollagentur oder direkt beim Zoll raten. Die Redaktion.

08-09-07 Thema: Wer bietet Malkurse?

Hallo,
ich möchte Sie um Ihre Hilfe bitten. Ich suche für Ende November/Anfang Dezember 2007 einen Malkurs/Kreativkurs auf Ihrer schönen Insel. Können Sie mir sagen, an wen ich mich wenden kann? Vielen Dank vorab & freundliche Grüsse, Petra Wiese, petiwiese@web.de
Liebe Petra,
gucken Sie in unseren Veranstaltungskalender im Internet, alles was wir wissen und was man uns zukommen läßt wird dort veröffentlicht. Aktuell wissen wir von solchen Kursen im Centro de Terapia Antroposófica, Calle Salinas 12, in Puerto del Carmen (Infos: 0034 928 512 842 und www.centro-lanzarote.de). Angebote gibt es auch immer wieder im „Centro“ in Costa Teguise, Avenida del Mar 22 (Infos: 0034 928 346 148 und www.centro-lanzarote.com). Vielleicht kann Ihnen ja auch der eine oder andere unserer Leser ein paar Infos zukommen lassen und auch uns informieren, damit wir dies an alle Interessierten weitergeben können.

08-09-07 Thema: Fragen, Fragen Fragen...

Hallo Redaktion.
Was hat All Inklusiv Tourismus mit Low Cost Fluglinien zu tun? Welche Ausbildung haben eure „Restaurant-Kritiker“? Wieso findet ihr illegales Vermieten ok und illegales Bauen schlimm? Warum habt ihr immer Recht? Warum wollt ihr unbedingt die Insel verändern, seid ihr nicht hier weil es schön ist? Über einen Abdruck inkl. Antwort wäre ich dankbar. Beste Grüße Peter H.
Lieber Peter,
zu Deiner ersten Frage: „Das wäre bestimmt eine Untersuchung wert.“ Zu Deiner zweiten Frage nur so viel: „Er oder sie kann meisterhaft kochen und ist im Besitz funktionstüchtiger Sinnesorgane.“ Zu Deiner dritten Frage: Illegal ist beispielsweise, wenn man Afrikanern Wohnungen in Kellerlöchern ohne Fenster, Wasser und Strom vermietet, Gängelei und Willkür wenn der Staat, entgegen europäischem Recht, Hausbesitzern einreden will, es sei illegal, wenn sie ihre Häuser an Feriengäste vermieten. Und geradezu grotesk, wenn man Erstere gewähren läßt und Letztere bedrängt. Frage vier: Haben wir denn immer Recht??“ Und zu Deiner letzten Frage: „Wir wollen, dass es hier schön bleibt!“ Susanne Bernard, Chefredaktion.

07-09-07 Thema: Individualverkehr auf Lanzarote

Hola Frau Bernard,
mit großem Interesse und Freude habe ich Ihre neue Ausgabe von Lanzarote 37° gelesen.Vor allem Ihr Leitartikel spricht ein schon lange schwelendes Problem an. Aber nicht nur der AIl-Inklusive-Tourismus macht die heimische Gastronomie kaputt, das wurde schon vor 10  Jahren erkannt, sondern auch die steigende Zahl der Touristen allgemein. Es ist auch nicht zu verantworten, dass auf der Insel der Individualverkehr, dank der vielen Leihwägen ins Unermessliche steigt. Man glaubt es kaum 800 Autos auf 1000 Einwohner, von der Landschaftsverschandelung durch immer neue Strassen ganz zu schweigen, Umweltschutz = 0.
Besonders erheitern mich die Leserbriefe in Ihrem Journal. Ich habe so den Eindruck, dass sowohl Touristen und hauptsächlich auch die Residenten, Lanzarote37° zum Abladen ihrer „Probleme“ benutzen. Was man da zu lesen bekommt ist teilweise reif für den Komödienstadel. Scheinbar ist niemand mit der Insel zufrieden, jedenfalls habe ich noch nie ein Lob auf la isla lanzaroteña gelesen. Ich freue mich auf die nächst Ausgabe.
Hasta luego und freundliche Grüsse, P. H., Amberg.

05-09-07 Thema: Santander Bank

Anfang Juli hatten wir einen vierstelligen Betrag  von unserem Konto aus D auf unser Girokonto bei der Santander-Bank in Arrecife überwiesen. Als es Ende des Monats noch nicht gut geschrieben war, gingen wir in die Filiale, um uns nach dem Verbleib des Geldes zu erkundigen. Dort wurde uns mitgeteilt, dass unser Konto von der Santander-Zentrale gesperrt wurde, da der Bank unsere NIE Nummer (Número de Identificación de Extranjeros; spanische Identitätsnummer für Ausländer) fehle, die nach einem neuen Gesetz erforderlich sei, um Konten von Ausländern zu führen. Zum Nachweis der NIE legten wir das zu diesen Zwecken neuerdings ausgehändigte „Certificado de Registro de Ciudadano de la Unión“, sowie den Pass vor. In der Filiale hatte es sich offensichtlich noch nicht herumgesprochen, dass die „tarjeta de resedencia“, also der „Ausländer-Personalausweis“ seit Frühjahr nicht mehr an EU-Bürger ausgehändigt wird, weshalb auf die Vorlage der „tarjeta“ bestanden wurde. Obwohl wir auf die Gesetzesänderung hinwiesen - der entsprechende Gesetzestext steht auf selbigem A4-Ausdruck – wurden die vorgelegten Unterlagen nicht akzeptiert; und also auch keine Schritte zur schnellstmöglichen Freischaltung des Kontos in die Wege geleitet. Eine Bareinzahlung wurde uns ebenfalls verweigert.

Darauf hin riefen wir bei der zentralen Kundendienstnummer der Bank an und ließen uns mit einem deutsch sprechenden Mitarbeiter verbinden. Er nahm unsere Beschwerde entgegen, und wir informierten zusätzlich, dass eine schnelle Freischaltung des Kontos und Gutschrift des von uns überwiesenen Geldes erforderlich sei, da das vorhandene Guthaben nicht mehr ausreiche, um die Abbuchungen der Versorger (Strom, Wasser, Telefon) zu decken.

Die in Aussicht gestellte Problemlösung blieb leider aus; und auch unser erneuter Anruf, 4 Tage später, führte zu keiner Problemlösung von Seiten der Bank. Um auch weiterhin im Genuss von Strom, Wasser und Telefon bleiben zu können, gaben wir den Versorgern eine neue Kontoverbindung bei einer „Caixa“-Filiale in Costa Teguise an, deren MitarbeiterInnen sich durch Professionalität, Freundlichkeit und Kundenorientierung auszeichnen. 

Drei Wochen später bekamen wir einen Anruf eines Service-Center Mitarbeiters der Santander, in dem uns mitgeteilt wurde, das Konto könne erst nach Vorlage unserer NIE frei geschaltet werden.... Wir schilderten den gesamten Vorgang erneut; und schließlich nahm der Mitarbeiter telefonisch unsere NIE entgegen.

Am nächsten Tag bekamen wir einen Anruf des Verantwortlichen unserer Bankfiliale, wir mögen doch mit unserem NIE-Nachweis vorbei kommen; und zwar sollten wir direkt in sein Büro in die erste Etage der Filiale kommen.

Als wir uns dort einfanden, waren alle Arbeitsplätze unbesetzt. Eine Warnung vorweg: Jede/r Datenschutzbeauftragte/r wird bei der weiteren Lektüre voraussichtlich nicht nur viele hektische Flecken, sondern möglicherweise sogar einen Herzinfarkt bekommen.

Wir konnten uns im gesamten Bereich in aller Ruhe umschauen. Und zwar nicht etwa aus Neugier sondern um zu testen, wie hier mit hochsensiblen Daten umgegangen wird. In den Papierstapeln im Eingangsbereich, der nicht von allen Arbeitsplätzen aus zu sehen ist, lagen z.B. Kreditverträge, Hypothekenangelegenheiten, notarielle Urkunden und andere Dokumente und Papiere offen herum. Die Ecke mit der Hänge-Registratur haben wir uns auch in Ruhe angeschaut, und wir hätten jede beliebige Akte durchblättern, Dokumente hinzufügen, ändern oder kopieren können. Dann haben wir noch getestet, ob der PC der Mitarbeiter frei zugänglich war und haben die Maus bewegt, worauf hin der Bildschirmschoner verschwand und die Maske, die zuletzt bearbeitet wurde, zu sehen war. Wir hätten also in aller Seelenruhe weiterarbeiten - oder Schabernack oder Schlimmeres treiben können.

Nach 10 Minuten hatten wir genug gesehen....

Als wir nach einer Stunde erneut auftauchten, war der zuständige Mitarbeiter anwesend. Er erklärte uns freundlich, dass er gerade erst aus seinem 3wöchigen Urlaub zurückgekehrt sei, weshalb es zu der Verzögerung gekommen war. Die erneut präsentierten NIE- Unterlagen wurden von ihm akzeptiert und er informierte darüber, dass die Freischaltung des Kontos zentral geschehe und leider noch einige Tage in Anspruch nehmen werde.

2 Tage später rief er uns erneut an um mitzuteilen, dass das Konto nunmehr frei geschaltet worden sei. Das Geld wurde am Folgetag gut geschrieben.

Wir beschlossen unser Santander-Konto endgültig zu kündigen. Deshalb hoben wir zunächst unser gesamtes Guthaben ab, bevor wir an einen Service-Tisch gingen, um unsere schriftlich vorbereitete Kündigung vorzulegen.

Flink arbeitete der Mitarbeiter den Vorgang ab und bat uns, noch einige Minuten zu warten, falls es noch Rückmeldungen von der Zentrale geben sollte. Die gab es dann auch: Wir sollten über 60 Euro Gebühren bezahlen, um das Konto, mit einem Kontostand von mittlerweile Null Euro, kündigen zu können!

Das haben wir abgelehnt angesichts der erheblichen Unannehmlichkeiten und der Kosten, die uns durch die Schlamperei der Bank entstanden sind. Stattdessen haben wir nach dem "Hoja de reclamaciones" gefragt (Formular, das ein nach dem spanischen Verbraucherschutzgesetz vorgegebenes Beschwerdeverfahren einleitet).

Wir sind nun gespannt auf die Reaktion der Bank, insbesondere auf unseren Vorwurf, gegen das Datenschutzgesetz grob zu verstoßen. Mal schauen, ob die – zertifizierte - Santander nicht nur hauseigene Anwälte und faule Ausreden, sondern auch Datenschutzbeauftragte und Mitarbeiter im Qualitätswesen hat.

C. E., Mala (Name der Red. bekannt)

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

06-09-07 Thema: Guter Bekannter gesucht

Hallo,
ich suche schon seit langem nach einem guten Bekannten auf Lanzarote. Ich war vor 15 Jahren oft auf der Insel und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich suche den Besitzer des früheren Restaurantes Samys Pizzeria in Puerto del Carmen. Er ist/war schräg gegenüber von Los Fariones und hatte auch Appartments zu vermieten. Bitte meldet euch unter Stjuma2aol.com, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.
Danke Steffi (Stephanie Balzer, Coesfeld)

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

März 07 „Picudo Rojo“

Ihr Bericht über den Picudo Rojo war sehr interessant. Hier in Playa Blanca sind inzwischen einige Palmen eingegangen. Der Übeltäter ist ebenfalls ein Picudo, er ist ca. 5 mm lang, hat sechs Beine, zwei Fühler und einen Rüssel. Farbe ist schwarz/braun. Die Larve ist gelb und ebenfalls ca. 5 mm lang. Der Käfer bohrt die Palmblätter direkt am Ansatz an. Leider ist besher nicht bekannt um welchen Picuo es sich dabei handelt. Haben Sie vielleicht eine Idee???
Danke
Dieter Schade
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Januar 07 „Gesundheitskarte gilt in Deutschland“

Guten Tag, 37°!
Es hat geklappt! Aufgrund Ihres Berichtes „Gesundheitskarte gilt in Deutschland“ in der Januar-Ausgabe habe ich nun diese Karte von meiner Krankenkasse erhalten! Schön!
Anita Albers
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dezember 06 „Papagayo Arena“
Sehr geehrte Redaktion, ich habe Ihnen schon einmal Glückwunsch für Ihre Zeitung ausgesprochen, was mich allerdings als Zeitungsmensch sehr ärgern würde, wäre ungenaue oder sogar falsche Berichterstattung.
Ich bin fest davon überzeugt, dass es von Ihnen keine Absicht war, vom zwölf Stockwerke hohen Hotel Papagayo Arena zu berichten, aber es war falsch von spanischen Medien abgeschrieben. Ich arbeite im Hotel Papagayo Arena und kann Ihnen versichern, dass es zwar im Lift einen 12. Stock gibt, dieser aber real einem 3. Stock entspricht.
Es gibt mehrere Gebäude und die Stockwerke sind durchnummeriert, was anscheinend nicht nur zur Verwirrung unserer Gäste beiträgt, sondern auch den Medien sehr zu gefallen scheint.
Abschließend wage ich die Frage zu stellen, warum solche Meldungen über Abriss etc. unkommentiert erscheinen und zwar in allen Medien. Es gibt meines Wissens ein oder sogar zwei Baustopps, ich fand die Idee das Hotel zu bauen auch nicht so genial, aber nun steht es.
Haben alle geschlafen oder ist dies eine besonders perfide Art Politiker nachträglich zur Strecke zu bringen und Steuerzahler zu belasten?
C. U.
Sehr geehrte C.U.,
wir lesen zwar viele andere Zeitungen und Zeitschriften und nehmen auch auf Grund deren Berichterstattung Themen auf, abschreiben müssen wir deshalb nicht. Diese Informationen senden uns in regelmäßigen Abständen die zuständigen Behörden, damit wir über Entscheidungen und Beschlüsse informieren können. Bei unseren Recherchen haben wir bemerkt, dass das Hotel keine „realen“ 12 Stockwerke vorweisen kann. Rechnete man allerdings vom Niveau des Strandes bis hinauf zum Dach, käme man wohl auf 12 Stockwerke. Auch kommentieren wir nicht– wenn, machen wir dies kenntlich -, sondern berichten über den Stand der Dinge.
Mit freundlichen Grüßen, die Redaktion.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Guten Tag Lanzarote37° - bei meinem letzten Lanzarotebesuch überraschte mich Ihre Nr. 4. Beim Vorletzten gab es Ihre Zeitschrift noch nicht. Find ich gut, dass Sie das auf die Beine stellen. Falls es möglich ist, möchte ich die älteren und die neueste Ausgabe per Post bestellen. Porto bezahle ich selbstverständlich. Wie sieht es denn mit einem Abonnement aus? Beste Grüße, M. Wilke, München.
Sehr geehrter Herr Wilke,
auch Zuhause müssen Sie nicht auf Lanzarote37° verzichten. Jeder der möchte, kann sich unser Magazin jeden Monatsanfang kostenlos als pdf-Datei auf www.lanzarote37.net herunterladen, oder sie buchen ein Lanzarote37°- Abo und gönnen sich so monatlich eine kleine Reise zurück auf unsere Insel. Den Bestellcoupon hierfür finden Sie im Heft. Die Redaktion.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo und einen guten Tag,
ich bin gerade zwei Tage von meinem Urlaub zurück, sitze hier in Hamburg bei 20 Grad kälteren Temperaturen und bin nicht unbedingt gut gelaunt. Ihre Januar-Ausgabe habe ich mitgenommen und ich will Ihre gute Idee aufgreifen und mir die nächsten Ausgaben auf meine Email-Anschrift senden lassen. Ein bisschen Freude kommt jetzt bei dem Gedanken auf, zukünftig das Inselmagazin auch in Hamburg lesen zu können. Dank und Gruß, Reinhard Berg.
Sehr geehrter Herr Berg, es freut uns, dass Ihnen Lanzarote37° gefällt. Alle Hefte können Sie jederzeit auf der Internetseite www.lanzarote37.net lesen. (Einfach jeweilige Titelseite anklicken, warten bis der Download erfolgt ist und ...Inselfeeling stellt sich ein. Die Redaktion
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freunde von uns haben uns einige Ausgaben Ihres Magazins per Post geschickt. Wirklich jedes Lob, dass Sie bisher erhalten haben, kann ich nur unterstützen. Ein tolles Magazin mit wirklich gutem, informativem und lesenswertem Inhalt. Ich würde es gern im Abo beziehen. Gibt es diese Möglichkeit vielleicht doch demnächst? Mit besten Grüßen aus dem fernen, kalten Deutschland, Dr. Klaus Heimann.
Lieber Herr Dr. Heimann, ja Sie können Lanzarote37° auch abonnieren. Den Bestellcoupon finden Sie im Heft. Die Redaktion.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir kommen ca. seit 20 Jahren auf diese schöne Insel. Wir glaubten alles zu kennen, aber ihre Page hat uns viel Neues beschert. Ich habe gute Erfahrungen mit Herrn von der Töss gemacht (Anfrage wegen des Restaurants El Fondeadero in PdC, leider seit Jahren geschlossen). Wer dort war, kann unsere Trauer verstehen. Dem Artikel von Dr. Kunze kann man nur zustimmen. Was uns auf Lanzarote nicht mehr gefällt, könnten wir seitenlang beschreiben, aber wir beschränken uns diesmal nur auf einen Kritikpunkt: Das Kobern. Vielleicht wissen einige von ihnen nicht, was das ist. In Hamburg, St. Pauli, versuchen Türsteher Kunden in einschlägige Etablissements zu locken, das nennt man Kobern. Ähnlich geht es den Besuchern von Lanzarote, wenn sie am Hafen unterwegs sind. Vor jedem Restaurant stehen diese Typen (meistens Kellner), haben die Speisekarten in der Hand und wollen einen ins Lokal ziehen. Ekelhaft! Grüße Peter Stamm und Frau.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,
während wir im Januar 2007 unseren Urlaub in Costa Teguise verbrachten, haben wir von den in unserem Hotel wohnenden Urlaubern, dem fast 70jährigen Ernst K. und dessen Gattin Ursula H. aus Recklinghausen, von betrügerischen Geschäftspraktiken eines Fotohändlers in Costa Teguise erfahren. Zwei Tage vor Urlaubsende, am 21. Januar 2007, während einer Shoppingtour im Zentrum von Costa  Teguise, hat sich Herr K. zum Kauf einer Digitalkamera entschieden. Nach mehreren Preisvergleichen und entsprechenden Vorgesprächen hatte man sich entschlossen, in einem Geschäft (Name der Red. bekannt) eine Kamera für 120 Euro zu kaufen. Der Verkäufer, der gut deutsch sprach, war anfangs sehr höflich und machte einen vertrauensvollen Eindruck. Nach dem man sich handelseinig wurde und während ein Kollege des Verkäufers angeblich eine deutschsprachige Bedienungsanleitung für die Kamera kopieren wollte, forderte der Verkäufer Herrn K. auf, die 120 Euro zu bezahlen. Dieser zögerte und wollte abwarten, bis der Mitarbeiter mit der Kopie der Bedienungsanleitung zurückkommt. Der Verkäufer drängte jedoch darauf, den Kaufpreis sofort zu entrichten, da es kurz vor der Mittagpause (13 Uhr) sei und er nicht mehr viel Zeit hätte. Herr K. übergab schließlich den Betrag von 120 Euro und bat, einen Kassenbeleg auszudrucken. Für Herrn K. völlig überraschend und nicht vorhersehbar wurde der Verkäufer plötzlich aggressiv und behauptete, er habe nie 120 Euro von Herrn K. erhalten. Herr K., welcher zu diesem Zeitpunkt der einzige Kunde im Geschäft war (Ehefrau Ursula hatte draußen gewartet), war stark eingeschüchtert und verließ das Geschäft. Seine 120 Euro hat er nicht mehr gesehen. Zur Polizei wollte Herr K. nicht gehen, da er der spanischen Sprache nicht mächtig ist. Zeugen für den Vorfall hätte er nicht beibringen können. Diesen Brief schreibe ich mit Einverständnis und im Auftrag von Herr Ernst K., Recklinghausen. Mit freundlichen Grüßen, Holm K., (Namen und Adressen sind der Red. bekannt.)
Sehr geehrter Herr K., liebe Leser,
obwohl uns Name und Adresse des besagten Geschäftes bekannt sind, können wir diese leider nicht veröffentlichen, da der betroffene Urlauber keine Anzeige erstattet hat. Wir haben den Brief dennoch veröffentlicht, um zu sensibilisieren und um sie zu ermutigen, in solchen Fällen immer die Polizei (Rufnummer 091) zu rufen. In den meisten Fällen genügt schon das Zücken des Mobiltelefons, um solchen Machenschaften abzuhelfen. Außerdem hat die lanzarotenische Polizei genügend deutsch sprechende Kollegen. Die Redaktion.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren von 37°,
uns und auch sehr vielen anderen Urlaubern in Puerto del Carmen ärgert schon seit Jahren ein widerliches, ekelhaftes und gefährliches Vorkommnis. Vielleicht ändert sich ja etwas, wenn Sie die Angelegenheit mal aufgreifen und darüber berichten. Es handelt sich hierbei um die regelmäßige gewaltige Verunreinigung am großen Strand in der Nähe des Farioneshotels. Immer, wenn es etwas länger oder stärker regnet, läuft hier an der Guanapaystraße die Fäkalienleitung über. Die gesamten Abwässer bilden dann einen großen Fäkaliensee am Strand. In diesem großflächigen Wasser tummeln sich nicht nur die Möwen, es laufen auch hin und wieder Kinder durch die schöne warme Abwasserbrühe. Wenn dieser Fäkaliensee nach einigen Tagen abgetrocknet ist, liegen ahnungslose Urlauber dort oder die Kinder spielen im Fäkalienpulver, das jeden Morgen mit einem Bagger neu verteilt wird. Was wird geschehen, wenn hier mal eine Epidemie ausbricht? Wer wird die Verantwortung übernehmen? Warum wird der Strandabschnitt nicht ordnungsgemäß gesperrt, wie das international Vorschrift bei solchen Verunreinigungen ist? Mit freundlichen Grüssen, S. Weber.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Redaktion von Lanzarote37°!
In der aktuellen Ausgabe Ihres Magazins lasen wir den interessanten Bericht über das neue „Aquarium Lanzarote“ und entschlossen uns zu einem Besuch. Zunächst einmal mussten wir feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, diese Einrichtung in Costa Teguise auch zu finden. Wir haben jedenfalls kein einziges Hinweisschild gesehen. Gott sei Dank hatten wir die Straße Ihrer Zeitschrift entnommen und mit Hilfe eines Stadtplanes standen wir dann doch endlich davor. 12,- Euro Eintritt ! Aber na gut, unterstützen wir mal neue Ideen. Dann runter in das Untergeschoss und gleich am ersten Aquarium glaubten wir unseren Augen nicht zu trauen. Vor lauter Moos bzw. Algen kaum ein Fisch zu sehen. Und so ging das dann weiter. O.k.., wir geben es zu, wir sind keine „Aquarianer“, haben nicht allzu viel Ahnung davon, wie so ein Aquarium eingerichtet sein muss und warum es so vermoosen kann, vielleicht ist das ja normal bei neuen Einrichtungen. Glaub´ ich aber - ehrlich gesagt - kaum ... Bei fast allen Aquarien war so dicker Algenbelag an den Scheiben, dass man kaum durchsehen konnte, in vielen Aquarien waren sämtliche „Einrichtungen“, also Steine, Wände, etc. mit richtigen Moosbehängen überwuchert...die Fische fingen an, uns leid zu tun.
In einem Aquarium war aber tatsächlich jemand dabei, den Boden zu säubern ..., mit einem Plastikrohr, an dem eine abgeschnittene Plastik-Cola- Flasche befestigt war!! Also wie gesagt, wir sind keine Fachleute, was sich aber hier unseren Augen bot, schien uns doch in höchstem Maße unprofessionell zu sein. Uns drängt sich die Frage auf, warum man als Unternehmer soviel Geld - in Ihrem Bericht war von immerhin 4 Mio. Euro zu lesen - in so eine Einrichtung investiert und es dann innerhalb kürzester Zeit total verkommen lässt.
…dass man der Einrichtung sofort ansieht, dass sie in eine Tiefgarage gebaut wurde, ok, da kann man ja noch was dran ändern.
... dass Clownsfische, die normalerweise in Symbiose mit Anemonen leben, in Aquarien ohne Anemonen gehalten werden, ok, nicht schön für die Tiere, aber vielleicht nur in der Aufbauphase so.
... dass während des gesamten Aufenthalts nicht ein einziger „Aufpasser“ zu sehen war - man da also machen konnte, was man wollte, ok, war ja Sonntag, und auch kaum was los (!).
... dass viele „Aquarienbewohner“ auf den Leuchttafeln - von denen einige leider defekt waren - nicht aufgeführt waren, ok, vielleicht auch ein Anfangs-Problem.
... aber die Summe dieser Mängel lässt doch eher den Schluss aufkommen, dass diese Einrichtung schnell wieder  verschwunden sein wird. So schnell, dass die meisten Urlauber wahrscheinlich nie erfahren werden, dass es
überhaupt je ein Aquarium in Costa Teguise gegeben hat. Wäre eigentlich schade drum und wir würden uns freuen, wenn
wir mit dieser Annahme Unrecht haben sollten. Vielleicht wird das Ganze ja auch bald von einem professionellen Management übernommen und mausert sich zu einer neuen Attraktion auf unserer Lieblinsinsel - schön wär’s. Viele Grüße aus Hannover, Gerd Wilhelms und Dr. Helga Kanning
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Restaurantkritik „La Puntilla“
Sehr verehrte Frau Bernard, wir waren Anfang Dezember auf Lanzarote und haben in Lanzarote37° Ihren Bericht über das Restaurant „La Puntilla“ gelesen. Da es ja leider kaum noch gute Restaurants auf der Insel gibt, dachten wir, dies sei ein heißer Tipp. Leider wurden wir herbe enttäuscht. Der Ober war sehr desinteressiert, sprach überhaupt nicht (obwohl ich spanisch spreche) und während mein Mann eine teure Flasche Wein probierte, schaute er gelangweilt aus dem Fenster.
Auch das Essen - bis auf die Entenleber-Pastete - war bei weitem nicht so, dass wir dort noch mal essen müssten. Schade, dass man solchen Berichten so wenig trauen kann und dann mal wieder einen enttäuschenden Abend hinnehmen muss.
Da loben wir uns doch das Essen bei „MAX“ im Hafen von Puerto Calero (1. Etage), da bekommt man wirklich gutes Essen zu zivilen Preisen. Wir sind Gourmets und glauben wirklich, uns ein objektives Urteil leisten zu können. Mit freundlichen Grüssen, Doris und Fritz Boes
Liebe Familie Boes,
tatsächlich war das Essen, als der Restaurant-Kritiker von Lanzarote37° dort war, gut bis sehr gut. Insofern kann man unserem Restaurant-Kritiker ruhig vertrauen. Für eine manchmal schwankende Qualität in der Küche sollten Sie aber nicht Lanzarote37° verantwortlich machen, sondern gleich beim Koch bzw. Eigentümer vortragen, was gestört bzw. nicht geschmeckt hat. Mit freundlichen Grüßen, Die Redaktion

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Liebes „Lanzarote 37° Team“!
Bei meinem letzten Lanzarote Aufenthalt v. 26.11.-10.12 06. fand ich Eure Zeitschrift und bin einfach begeistert! Bin mit meiner Gattin nun schon zum 16.mal auf „unserer Insel“ und stellte fest, dass diese Zeitschrift wirklich die tollste und informativste ist! Schade, dass diese Zeitschrift nicht im Abo bezogen werden kann - oder doch? Ich würde Euch gerne die Portokosten überweisen, wenn ihr mir die Kontonummer mailen könntet. Denn es ist daheim einfach schön, über die Neuheiten lesen zu können- einfach informiert zu sein. Wir sehen wohl im digitalen Fernsehen den Sender IC (Info Canarias), aber eine Zeitschrift ist doch informativer und auf Deutsch zu lesen, doch wesentlich bequemer! Nun darf ich Euch gleich, eventuell auch als Leserbrief, eine Begebenheit schildern, die sich schon auf den vorhergehenden Besuch, das war im Jänner 2006, zugetragen hat. Wir waren mit einem befreundeten Ehepaar in Playa Blanca auf 3 Wochen „stationiert“ und fuhren mit dem Schiff zu einem Tagesausflug nach Fuerteventura. Wir buchten 4 Personen und ein Auto und bezahlten bei Fred Olsen Linie insgesamt €162,10 für hin und retour. Nach einigen Tagen waren wir zu einem Hafenbummel und lasen an einer Preistafel der Linie ARMAS, dass dieselbe Kombination nur € 104.24 kostet!! Schon klar, dass dieses Schiff etwa 10-15 Minuten länger fährt, aber dies wäre im Urlaub eigentlich egal- überhaupt bei einem solchen Preisunterschied. Ich beschwerte mich einige Male in der Zentrale von F. Olsen, aber keine Reaktion, ich beschwerte mich beim Tourismusamt auf Teneriffa, keine Reaktion, ich beschwerte mich beim spanischen Fremdenverkehrsamt , keine Reaktion. Mir geht es eigentlich in erster Linie darum zu wissen, ob die Schifffahrtslinien nicht gesetzlich verpflichtet sind, an den Schiffsstationen Preistafeln anzubringen mit sämtlichen Preisen, wie es sehr wohl die ARMAS-Linie vorbildlich macht. Ich vermute eine bewusste Aktion von F.Olsen, um nicht offensichtlich diese Preisdifferenzen aufscheinen zu lassen! Wir waren jetzt vom 26.11.-10.12. wieder in Playa Blanca und es war wieder dasselbe Bild. ARMAS hat eine große Tafel bei seinen Schaltern, F.Olsen keine Preisinfo. Jetzt kostet die Hin- und Rückfahrt für 4 Personen mit einem Auto bei ARMAS €104.24, bei F.Olsen € 162.10 - da liegen doch Welten dazwischen!! Gibt es eine gesetzliche Vorschrift bezüglich Preisankündigungen? Ich freue mich auf ein paar Zeilen von Eurem Superteam und wünsche Euch allen ein ganz ganz erfolgreiches Jahr 2007 mit Eurer Super Zeitung Lanzarote37°! Liebe Grüße aus Innsbruck, Klaus Hortner.
Lieber Herr Hortner,
erst einmal vielen Dank für Ihr Lob. Es ist uns ein Ansporn zu versuchen, unseren Lesern immer wieder von neuem ein interessantes Magazin zu machen. Zu Ihrer Frage bzgl. der Offenlegung der Preise: Natürlich gilt auch auf Lanzarote – wie in der gesamten EU,  für jeden Händler eine so genannte Preisauszeichnungspflicht. Verlangen Sie das nächste Mal das Beschwerdebuch oder zeigen Sie die Angelegenheit beim Verbraucherschutz „Asociación General de Consumidores” (Calle Brasilia, 9 in Arrecife, Telefon  928 802 600) an.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe mit Interesse die August Ausgabe Ihres Inselmagazins im Internet gelesen. Speziell den Artikel über den Umzug nach Lanzarote fand ich sehr interessant. Es betrifft mich zwar nicht unmittelbar, ich habe in diesem Zusammenhang jedoch auch ein Problem und hoffe, dass Sie mir darüber Auskunft geben können. Ich liege mit meinem Segelboot in Puerto Rubicón bei Playa Blanca und bereite mich auf die Atlantiküberquerung vor. Aus meinem früheren Boot habe ich noch eine Reihe von Dingen in Deutschland, die ich gerne nach Lanzarote transportieren lassen würde. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um Werkzeug, Schiffsersatzteile sowie 2 Aluminium Gasflaschen. Das Transportproblem habe ich bereits gelöst, ich werde eine Spedition in Deutschland beauftragen, die Dinge per Luftfracht zum Flughafen Arrecife zu transportieren. Das Problem ist jedoch der Zoll. In anderen außereuropäischen Ländern hat man das so genannte „Yacht in Transit“-Verfahren, d.h. wenn man nachweisen kann, dass die Yacht nur vorübergehend im Lande ist, kann man diese Dinge zollfrei einführen. Von anderer Seite habe ich jedoch gehört, auch dabei würde man in Lanzarote eine NIF Nummer benötigen, was eigentlich nicht logisch ist. Da ich der spanischen Sprache nicht mächtig bin, wäre es Ihnen wohl möglich für mich herauszufinden, wie diese Sache zu handhaben ist? Ich möchte natürlich auf keinen Fall geltende Gesetze verletzen, aber es wäre mir natürlich lieb, wenn ich für mein persönliches Eigentum, was ja nicht im Lande verbleibt,
Lieber Herr Grossmann,
das „Yacht in Transit“-Verfahren ist auch hier möglich und natürlich brauchen Sie als Transit-Reisender keine NIF-Nummer. Es gibt auf Lanzarote verschiedene Zoll-Agenturen, welche Ihnen gerne, freundlich und kompetent weiterhelfen. Außerdem gibt es in Playa Blanca auch noch Herrn Erhard Granicky vom Trans-Ocean Anlaufpunkt für Langfahrtsegler (http://www.trans-ocean.org), Granicky ist Stützpunktleiter auf Lanzarote. Seine Telefonnummer ist 619 657 629. Mit freundlichen Grüßen, Ihre Redaktion.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geehrtes Lanzarote 37°-Team,
wir haben uns auf Lanzarote seit einigen Jahren ein zweites „Zuhause“ geschaffen, sind seit 1983 immer wieder hier gewesen und lieben diese Insel immer noch. All die Exemplare der hier gängigen (und vergangenen) Monats- oder Wochenschriften kennen wir. Jetzt Lanzarote37°. Eine wirklich sehr informative und den englischen Journalen gleichwertige, wenn nicht überlegene Zeitschrift. Dafür danken wir Ihnen und hoffen auf ein kreatives Weiterbestehen. Freundliche Grüße, Gitta + Wolfgang


Lastminute Lanzarote
www.lanzarote37.net - QR-Code mit Handy oder iPad fotografieren und Lanzarote37° online lesen
Lanzarote - Reserva de Biosfera
Billig telefonieren ins In- und Ausland - Spanische Telefonanbieter
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
All Law - Rechtsanwalt Santiago LLéo Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Fit für 100 - Bewegungstherapie für Senioren
Lanzarote Sprachschule - CoCo-Lanzarote - Elvia Zaldivar
Arzt auf Lanzarote - Dr. Roland Mager in Puerto del Carmen, Costa Teguise und Playa Blanca
Inmobiliaria Lanzarote - Immobilienmakler Wolfgang Waldmann
CasaLanz Immobilienmakler Playa Honda - Ihr Ansprechpartner Tanja Schroeder
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Ursula Falcon- Immobilienmaklerin in Playa Blanca / Lanzarote
Hochzeitsfotograf und Weddingplaner auf Lanzarote - Rainer Böhm
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
Architekt auf Lanzarote - spanische + deutsche Zulassung Neubau, Anbau, Umbau, Legalisierung, Beratung
Faya Design - Grafik- und Druckagentur Lanzarote - Thomas Kalisch
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Flower Power - Gartencenter & Landschaftsbau - ständig Pflanzen im Angebot!
Deutscher Arzt mit 24Stunden-Service Notruf: 928 848 509
 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnement / Verkaufsstellen | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Kontakt | Links