D  english    espanol
deutschenglishespanol
Samstag, 23. Juli 2016
  Anzeigen
 
» Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnement / Verkaufsstellen
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Wissenswertes

Retter in der Not:
Hilfe für verunglückte Wildtiere auf Lanzarote

Von: Friederike Klinge



Santiago Vazquez bei der Arbeit. Starthilfe für zwei Gelbschnabelsturmtaucher.


Der Triel ist ein typischer Bewohner des El Jable.


An der Küste von Janubio setzt Santigo einen Petrel aus.


Natalia wird in die Freiheit entlassen.


Die Unechte Karettschildkröte hatte sich in einem Fischernetz verfangen. Die linke Flosse war so stark abgeschnürt worden, dass sie amputiert werden musste.


Natalia hat es fast geschafft.


Ein sehr junger Gelbschnabelsturmtaucher, der noch nicht aus eigener Kraft fliegen kann.


Seevogel Petrel de Bulwer. (Alle Fotos: Friederike Klinge)


Es war ein ungewöhnliches Schauspiel, als sich die gewichtige Meeresschildkröte an einem sonnigen Samstagnachmittag über den Playa de Guacimeta Richtung Wasserlinie schleppte – schließlich bekommt man nicht alle Tage einen dieser, vom Aussterben bedrohten, Meeresbewohner zu sehen. Man konnte die Aufregung des Tieres regelrecht spüren – Wasser, Meer, Freiheit – all das war nicht mehr fern. Als sie das Ufer erreichte, zögerte sie kurz. Es war, als würde sie aufseufzen, dann kroch sie langsam weiter. Die erste Welle umspülte schon ihren Panzer und mit der nachfolgenden verschwand sie. Begleitet wurde die Schildkröte von einem jungen Mann, der sich, kurz bevor sie in der Brandung verschwand, das T-Shirt auszog, eine Taucherbrille aufsetzte und ihr ins Wasser folgte. Er schwamm ein Stückchen aufs Meer hinaus, kehrte dann um und kam zurück an den Strand. Mit der Taucherbrille in der Hand, schaute er noch lange nachdenklich aufs Meer und nahm Abschied von „seiner“ Natalia, die in der endlosen Weite des Meeres verschwand.

 

Der junge Mann, der so nachdenklich aufs Meer blickte, heißt Santiago Vazquez. Er ist bei der spanischen Firma Tragsa angestellt und von der Umweltabteilung des Cabildo beauftragt, sich auf Lanzarote um verunglückte Wildtiere zu kümmern. Und Natalia – so hatte er die gut 40 Jahre alte Schildkrötendame genannt – ist ihm in der Zeit, in der er sie gesund pflegte, ans Herz gewachsen. Er hofft inständig, dass es dem Tier in der wieder gewonnenen Freiheit gut ergehen wird. Santiago ist der Mann, der hinter dem „Servicio de Recogida de Fauna Accidentada“ – also hinter der Institution, die sich um verunglückte Wildtiere auf unserer Insel kümmert – steckt. Viele der heimischen Tierarten stehen unter Naturschutz oder sind sogar vom Aussterben bedroht. Um zum besseren Überleben dieser Tiere beizutragen, hat die Umweltabteilung des Cabildo von Lanzarote Anfang der 90er Jahre diesen Service ins Leben gerufen. Verunglückte Wildtiere finden hier Hilfe und werden, wenn nötig, tierärztlich versorgt, gesund gepflegt und, wenn sie wieder gesund sind, in ihren natürlichen Lebensraum entlassen.
Der größte Teil der Tiere, die in Santiagos Auffangstation landen, sind Vögel: Turmfalken, Raubwürger, Reiher, Triele, Rennvögel und viele andere. Darunter auch Arten, von denen es nur noch wenige Exemplare gibt, wie beispielsweise der Schmutzgeier, oder die Kragentrappe, die nur hier und auf der Nachbarinsel Fuerteventura vorkommt.
Besonders im Herbst, wenn die jungen Gelbschnabelsturmtaucher (Pardela) flügge werden, gibt es für Santiago viel zu tun: Oft werden die Jungtiere beim Verlassen der Nester von starken Lichtquellen, wie Straßenlaternen oder Scheinwerfern von Sportplätzen, abgelenkt, verlieren die Orientierung und hocken dann völlig orientierungslos im Sportstadion oder in Nachbars Garten. „Dann werde ich gerufen“, beschreibt Santiago seine Arbeit. „Ich fahre hin, nehme die Tiere mit und bringe sie erst einmal zum Tierarzt. Der entscheidet dann, ob die Tiere kräftig genug sind, um direkt wieder ausgesetzt zu werden oder ob wir sie noch ein paar Tage in unserer Obhut behalten und aufpäppeln“. Wenn beispielsweise junge Pardelas wieder ausgesetzt werden, fährt Santiago mit den Seevögeln an die felsigen Küsten Lanzarotes. „Von der Steilküste aus fällt den Vögeln der Start in die Freiheit am leichtesten, da haben sie einen guten Auftrieb und wissen sofort, in welche Richtung sie fliegen müssen“, erzählt er.
Santiago nimmt seine Arbeit sehr ernst und es bedeutet ihm viel, für das Wohl seiner Schützlinge gut zu sorgen. Dafür nimmt er auch gerne ungewöhnliche Arbeitszeiten in Kauf. Er rückt aus, wann immer er zu einem verunglückten  Wildtier gerufen wird und wenn er die Tiere wieder entlässt, so geschieht das oft, wenn es schon dunkel ist, da viele Arten, wie zum Beispiel die Pardela oder der Petrel, dämmerungs- bzw. nachtaktiv sind.
Doch Achtung! Nicht jedes Vogelküken, das sich vermeintlich hilflos und verängstigt auf den Boden duckt, ist auch in Not. Santiago: „Oft bringen uns „übereifrige“ Bürger Jungtiere, von denen sie annehmen, dass sie aus dem Nest gefallen oder von den Eltern verlassen worden sind. In Wirklichkeit gehören die meisten Vogelarten auf Lanzarote zu den Bodenbrütern. Das heißt, sie bauen gar keine richtigen Nester, sondern legen ihre Eier in kleine Kuhlen am Boden, vielleicht gerade mal im Schutz eines dürren Strauches. Nach dem Schlüpfen hocken dann die Küken da und warten darauf, dass die Eltern von der Futtersuche zurückkommen. Wenn man ein solches Tier findet, gilt unbedingt immer ´Finger weg!´ und Kontakt zum Medioambiente aufnehmen.“
Es kommt auch immer wieder vor, dass verletzte Meeresschildkröten an Lanzarotes Stränden aufgefunden werden. Meist handelt es sich um Exemplare der Gattung „Unechte Karettschildkröte“ (Caretta caretta), die zwar noch die weit verbreitetste Art unter den Meeresschildkröten darstellt, dennoch massiv vom Aussterben bedroht ist.
Die größte Gefahr für Meeresschildkröten ist, sich in alten Fischernetzen zu verheddern. Hat sich ein Tier in einem solchen Netz verfangen, rudert es immer heftiger mit den Flossen, doch anstatt sich zu befreien schnürt es sich immer weiter ein. Irgendwann ist es manövrierunfähig und wird – mit Glück – noch an die Küste gespült, wo es dann gefunden wird. Dann tritt Santiago in Aktion und bringt den verletzten Meeresbewohner zum Tierarzt. Und dem bleibt manchmal nichts anderes übrig, als völlig abgeschnürte Flossen zu amputieren. Um sich nach so einer Operation zu erholen, bleiben die Tiere länger in Santiagos Obhut. In der Maritimen Fachhochschule in Arrecife stehen dem „Servicio de Recogida“ für solche Fälle einige Wasserbecken zur Verfügung. Hier bleiben die Tiere, bis sie sich erholt haben und wieder ausgesetzt werden können. In der Zwischenzeit werden sie von Santiago oder einer Hilfskraft versorgt und gefüttert. „Wenn die Wunden verheilt sind und die Tiere gelernt haben, mit ihrer Behinderung umzugehen, setzte ich sie wieder aus“, erzählt Santiago. Trotz „Dreiflossigkeit“ haben diese Tiere gute Überlebenschancen – Glück im Unglück. Denn die meisten Meeresschildkröten, die sich in Netzen oder Plastiktüten verfangen, gehen elend zugrunde.
Zurück zu Natalia: Die Meeresschildkröte musste vier Monate lang von Santiago gepflegt werden.
Sie wurde Opfer eines Touristen, der sich auf einer Hochseeangeltour vergnügte. Als der Mann seine Angel einholte, hing Natalia hilflos am anderen Ende und Köder und Angelhaken steckten tief in ihrem Hals. „Zum Glück sind die Bootsmänner dieser Ausflugsyacht sehr verantwortungsbewusst. Sie schnitten die Angelschnur ab, legten die Schildkröte an Deck in den Schatten und riefen mich an, so dass ich die Schildkröte gleich nachdem das Boot im Hafen angelegt hatte, entgegen nehmen konnte“, berichtet Santiago. Er lud sie in seinen Dienstwagen und brachte sie umgehend zum Tierarzt. Nachdem er den Haken herausoperiert hatte, brachte er Natalia in die Auffangstation. Anfang November hatte sie sich dann soweit erholt, dass Santiago sie wieder frei lassen wollte. Sie fraß gut und viel und machte einen munteren Eindruck. Doch dann stellte der Tierarzt fest, dass die Operationsnaht wieder aufgegangen war. Natalia musste noch weitere zwei Monate gepflegt werden, erst dann war die Wunde – dank Santiagos aufopfernder Pflege – so ausgeheilt, dass er die Schildkröte endgültig auf ihrem Weg in die Freiheit begleiten konnte.

(03/08 N°20) 



<- Zurück zu: Startseite  

Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Renner Bikes - Fahrradvermietung Puerto del Carmen Tel: 0034 - 928 510 612
Estupendo Immobilienagentur in Costa Teguise - Tel: 0034 - 928 346 105
Kite Center Costa Teguise - Deutschsprachige Kiteschule - 0034  629 26 86 40
Shakti Yoga Studio Costa Teguise: Infos unter Tel.: 0034 - 669 90 92 99
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
app4canarias - Die beste Lanzarote-App für iPhone und Android
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Lava Charter - Segelyacht Charter Lanzarote in der Marina Arrecife
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
Reale Seguros - Versicherung Lanzarote bei Ramon Cedillo Berrocal
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Lanzarote Sprachschule - CoCo-Lingua-Lanzarote - Elvia Zaldivar
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Architekt auf Lanzarote - spanische + deutsche Zulassung Neubau, Anbau, Umbau, Legalisierung, Beratung
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote
CasaLanz Immobilienmakler Playa Honda nahe Deiland
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Campo Phoenix Lanzarote - RoadStars-Touren durch Lanzarotes wunderbare Landschaften
Deutschsprachige Rechsanwältin - Fayna Pérez Cabrera Tel: 0034-928 803 899
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Billig telefonieren ins In- und Ausland - Spanische Telefonanbieter
Lanzarote - Ferienapartments in Haría - www.real-lanzarote.com
Infrarotheizung Vertrieb für Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnement / Verkaufsstellen | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links