D  english    espanol
deutschenglishespanol
Donnerstag, 18. Januar 2018
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
» Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Lokales, Freizeit

Die Woman Batuca: Frauenpower im lanzarotenischen Karneval

Von: Svenja Weber


Lanzarote-Woman Batuca-Karneval-Batucada
Trommeln, gesang und Rhythmus im Blut. Foto: ©Susanne Bernard

Lanzarote-Woman Batuca-Musik-Tanz
Carmen Machín, die Dirigentin und Gründerin der Woman Batuca. Foto: ©Woman Batuca

Lanzarote-Batucada-Woman Batuca-Karneval
Das Logo der Frauen-Batucada. Foto: ©Woman Batuca

Lanzarote-Woman Batuca-Karneval-Batucafest
Im buntgestalteten Heim der Batucada-Gruppe stapeln sich die Instrumente. Foto: ©Svenja Weber

Lanzarote-Woman Batuca-Fasching
Die ersten Trophäen haben auch schon ihren Platz. Foto: ©Svenja Weber

Lanzarote-Batucada Woman Batuca-Rhythmus
Zum ersten Mal durfe Woman Batuca den Karneval in Arrecife eröffnen. Foto: ©Sarah Schulz

Lanzarote-Woman Batuca-Fasching
Ob beim Karneval in Haría oder in anderen Gemeinden Lanzarotes, die Woman Batuca sorgt überall für gute Stimmung. Foto: ©Susanne Bernard

Lanzarote-Woman Batuca-Festlichkeiten
Die Lanzaroteñas haben auch schon auf anderen Inseln gespielt, zum Beipsiel auf dem BatucadaFest auf La Palma. Foto: ©Woman Batuca

Lanzarote-Woman Batuca-Lanzarotenas-Kostüme
Immer in Topform und mit einem Lächeln im Gesicht. Foto: ©Woman Batuca

Lanzarote-Tanz-Rhythmus-Batucada-Karneval
Vor dem Umzug in Arrecife machen die Chicas jedes Jahr ein neues Gruppenfoto von sich. Foto: ©Woman Batuca


Das Spielen auf den Instrumenten hat sich die Gruppe selbst beigebracht. Foto: ©Woman Batuca


Ihr großes Vorbild ist die weltbekannte lanzarotenische Männer-Gruppe Villa Pipol. Foto: ©Woman Batuca


Der lanzarotenische Karneval steht vor der Tür und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wer abends im Dunkeln durch die Gemeinden fährt, kann vereinzelt Trommelschläge, Gesänge und heißblütige Rhythmen hören. Die Batucadas, eine Art Sambagruppen, bereiten sich auf ihren größten Auftritt des Jahres vor, den Karneval, der am 7. Februar in Arrecife beginnt und dann über mehrere Wochen in den einzelnen Gemeinden gefeiert wird. Lanzarote37° traf sich dieses Jahr mit einer ganz besonderen Batucada: der Woman Batuca, die einzige kanarenweit, die nur aus Frauen besteht und sich zwischen den ganzen Männern beweisen musste. Mittlerweile sind sie seit acht Jahren Teil des lanzarotenischen Karnevals und haben dieses Jahr erstmals die Ehre, die Feierlichkeiten in Arrecife zu eröffnen.


Die Sonne ist schon untergegangen und gemeinsam mit der Dunkelheit der Nacht macht sich die Kälte in den Straßen Arrecifes breit. Ich fahre durch Arrecifes Industrieviertel Puerto Naos und halte Ausschau nach einer Gruppe Frauen. In einer dunklen Straße – die wenigen Laternen erleuchten die Straßen zwischen den Lagerhallen nicht wirklich – werde ich fündig. Fünf Frauen stehen vor einer kleinen Tür, zwischen einer Autowerkstatt und einer anderen großen Halle und begrüßen mich freundlich, als ich auf sie zukomme. Ich bin angekommen, in der nave (Halle) der Batucada Woman Batuca, einer Perkussion-Gruppe, die sich, wie der Name schon vermuten lässt, nur aus Frauen zusammensetzt.
Carmen Machín, die Directora (Dirigentin) der Batucada, bittet mich in das Vereinsheim ihrer Gruppe. Das Erste, was mir auffällt, ist ein großes Behältnis, das gefüllt mit Plastikverschlüssen ist, und ich erinnere mich an den Artikel, den wir in der 61. Ausgabe über die Asociación Iraitza veröffentlicht haben. Der Verein hilft körperlich behinderten Kinder, in dem er mit bestimmten Firmen kooperiert und die Plastikdeckel gegen Geld oder medizinische Hilfsmittel eintauscht.
Die Batucada-Chicas unterstützen die Vereinigung mächtig: Sie sammeln Verschlüsse in großen Mengen und treten auf sämtlichen Benefizveranstaltungen auf, die von der Asociación Iraitza auf Lanzarote organisiert werden.
Noch um einiges auffälliger als die Flaschendeckel ist die immens große Wandmalerei, die in pink, grün und schwarz das Logo der Perkussions-Gruppe darstellt. Über drei großen Sofas, die bei Besprechungen und zum Quatschen vor und nach den Proben genutzt werden, liegen bunte Decken, in der Ecke stapeln sich die Instrumente und auf einer Kleiderstange hängen noch die Kostüme des Umzugs vom 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, den die Batucada-Chicas musikalisch begleiteten. „So kurz vor Karneval haben wir keine Zeit aufzuräumen, auch wenn mir das Chaos hier gerade sehr unangenehm ist. So schlimm sieht es normalerweise nie aus“, versichert Carmen. Da sich in der nave zwei bis dreimal die Woche bis zu 22 Frauen versammeln, bin ich mir allerdings nicht so sicher, wie viel Wahrheit in der Aussage steckt.


Acht Jahre musikalische Frauenpower auf den Kanaren

Carmen ist nicht nur die Dirigentin der Woman Batuca, sondern auch die Gründerin. Wie alle Lanzaroteños ist auch sie von klein auf sehr feierlustig, war stets bei jedem Karneval der Insel dabei und tanzte leidenschaftlich gerne zu den rhythmischen Klängen der Batucadas. Der Kreis der Batucadas ist seit jeher stark von Männern bestimmt, gemischte Gruppen gibt es kaum, und als Carmen mit vier Freundinnen im Jahr 2007 beschloss, auch in einer Batucada spielen zu wollen, gründeten sie einfach ihre eigene, reine Frauen-Batucada: die Woman Batuca.
Damit taten sie etwas, was sich bis dahin noch keiner getraut hatte. Sie formierten sich zur ersten und bis heute einzigen reinen Frauen-Batucada auf den gesamten Kanarischen Inseln, um so alleine durchzustarten und etwas komplett Neues auszuprobieren.
Im September 2007 begannen die fünf Frauen mit den Proben, zu den ersten Karnevalsumzügen im Februar 2008 waren sie schon zu einer Gruppe von 22 Frauen herangewachsen. Obwohl die Idee von weiblicher Seite in so kurzer Zeit so viel Zuspruch gefunden hatte, sei die Teilnahme an den Karnevalsumzügen 2008 schon ein wenig merkwürdig gewesen, denn das Publikum habe noch nicht wirklich gewusst, wie es diese neue Batucada empfangen soll, so Carmen. Dennoch gaben sie nicht auf, sie guckten sich andere Batucadas an und begannen gemeinsam von null zu lernen, die Instrumente zu beherrschen.
Eine Batucada, von der sie sehr viel gelernt haben und die sie seit jeher bewundern, ist die Villa Pipol, eine der vielleicht weltbesten Batucadas, die ebenfalls aus Lanzarote stammt. Seit circa 15 Jahren fehlt die Männer-Batucada bei keinem Karneval auf der Insel, nimmt an sämtlichen Wettbewerben teil und reiste 2014 sogar zweimal nach China – einmal nach Hongkong, zum chinesischen Neujahr, und im Dezember nach Macau, um dort an der jährlich zelebrierten Macao Latin Parade teilzunehmen.
Pokale auf einem Sideboard verraten, dass sich die Woman Batuca auch schon in ein paar Wettbewerbe getraut hat. 2009 nahmen sie an dem lanzarotenischen SambaLava teil und im Sommer des vergangenen Jahres traten sie eine Reise nach La Palma an, um das BatucadaFest zu besuchen, ein Perkussions-Festival, an dem knapp 800 Musiker teilnahmen.
Ob für dieses Jahr Wettbewerbe anstehen? Das wisse Carmen noch nicht. Während es für Murgas jedes Jahr während des Karnevals in Arrecife einen großen Wettbewerb gibt, sind Wettbewerbe für Batucadas nicht besonders üblich. Die Perkussions-Truppen bevorzugen es laut Carmen eher, das Publikum auf der Straße zum Tanzen zu animieren und gute Laune zu verbreiten, als gegeneinander anzutreten und zu konkurrieren.


Lateinamerikanische Rhythmen und bunte Kostüme verbreiten gute Laune

Acht Jahre nach der Gründung der Woman Batuca sind nur noch drei der ursprünglichen Mitglieder dabei, die restlichen 19 sind erst in den letzten Jahren dazugestoßen. Zur Freude von Carmen reißt die Nachfrage von interessierten Frauen nicht ab, und auch beim Publikum findet die Frauen-Batucada immer mehr Zuspruch.
Obwohl sich die Chicas charakterlich in keinster Weise ähneln, verstehen sie sich blendend und genießen jeden Augenblick, den sie zusammen verbringen. Und in einem sind sie sich sowieso einig: Die Musik kennt kein Alter. Das älteste Mitglied der Woman Batuca ist die 60-jährige Ani, die genauso aktiv dabei ist, wie das jüngste Talent, die 17-jährige Regina, mit der sich Carmen sogar seit letztem Jahr den Posten der Dirigentin teilt.
Nach vielen zeit- und kraftraubenden Proben werden die Frauen dieses Jahr vom Rathaus Arrecifes auf eine besondere Art und Weise geehrt: Sie dürfen den diesjährigen Karneval in Arrecife eröffnen und treten somit in die Fußstapfen anderer großer Gruppen, beispielsweise die ihrer Vorbilder, der Villa Pipol.
Welche Kostüme sie an diesem besonderen Tag und auf den anderen Karnevalsumzügen Lanzarotes tragen werden, können sie mir noch nicht verraten. Nur Carmen schmunzelt geheimnisvoll, als sie mir erzählt, das lediglich die Directora wisse, wie die Kostüme aussehen, der Rest der Gruppe bekomme diese erst am Samstag vor dem Karnevalsstart in Arrecife zu sehen.
Seit der Gründung der Woman Batuca beauftragt Carmen jedes Jahr einen Designer, der das Kostüm entwirft und anfertigt. Seit mehreren Jahren arbeitet sie nun schon mit dem Designer Toño Aparicio zusammen, der den Frauen jedes Jahr aufs neue farbenfrohe, paillettenreiche Kostüme auf den Leib schneidert, mit denen sie die Zuschauermengen beeindrucken. Sie trifft sich mit Toño, erklärt ihm ihre Ideen und gibt ihm die Maße ihrer Chicas durch.
Wenn ich mir die Fotos der Kostüme und die Menge an Instrumenten anschaue, die in der nave untergebracht sind, kommt in mir die Frage auf, wer das alles bezahlt. Vereinzelte große Batucadas wie die Villa Pipol haben über die Jahre einige Sponsoren angesammelt und werden, wie auch die Woman Batuca und alle anderen Perkussions-Gruppen, von der Gemeinde unterstützt, in der sie ihren Proberaum haben. Für die zahlreichen Auftritte, die die Woman Batuca auf Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstagen oder gar in Hotels haben, werden sie natürlich auch bezahlt. Von dem Geld bleibt jedoch meist nicht viel übrig, da sowohl die Kostüme, vor allem aber die Instrumente – eine Trommel kann bis zu 300 Euro kosten – enorm kostspielig sind.
Es ist nicht nur das Geld, das sie in ihr ausgefallenes Hobby investieren. Wer sich als einzige Frauentruppe durchsetzen will, sich einen Namen machen und Erfolg haben will, der muss neben Geld auch eine Menge Zeit investieren, und das ist nicht immer so einfach. Alle Frauen, die Teil der Woman Batuca sind, sind berufstätig oder haben sogar schon eine Familie. In der Regel sind die einzigen Termine, die die Batucada hat, ihre Proben, immer dienstags und donnerstags. Während des Karnevals, der sich über knapp zwei Monate erstreckt, haben sie jedes Wochenende mindestens einen Auftritt, spielen in Hotels und sind beim Karneval in Arrecife auch unter der Woche an mehreren Tagen präsent. Entgegen meiner Erwartungen werden die Auftritte nach Ende des Karnevals nicht weniger, sondern immer mehr. Es gibt sogar Tage, für die Carmen eine Anfrage nicht annehmen kann, weil sie an dem angefragten Tag schon einen Auftritt haben oder es schlichtweg zu viel werden würde. Obwohl jedes Mitglied liebt, was sie gemeinsam machen, wissen sie alle, dass sie ein extrem zeitfressendes Hobby betreiben.


Die Vorfreude auf Karneval liegt in der Luft

Am Ende des Interviews erlauben mir die Frauen, noch zu einer kurzen Probe zu bleiben. Als wir vor die Tür treten – eingemummelt in dicke Jacken, Mützen und Schals – beginne ich schon zu frieren. Während den Musikerinnen bei jedem Trommelschlag wärmer wird, sie sich die Mützen vom Kopf reißen, singen und wirklich alles geben, wird mir immer kälter. Zum Glück ist es bei den Rhythmen der Musik kaum möglich, sich nicht zu bewegen, weshalb ich einfach anfange zu tanzen und sogar Lust bekomme, selbst mitzuspielen.
Obwohl wir uns wirklich mitten in einem recht verlassenen Industriegebiet befinden, fahren immer wieder Autos an uns vorbei, bestaunen, was sie sehen, loben ihr Talent, und manche sind sogar so hingerissen, dass sie gleich auch Mitglieder der Batucada werden wollen. So steckt Carmen, als ich mich verabschieden möchte, mitten in einem Gespräch mit zwei Mädchen, die fragen, ob sie nicht sogar noch für den diesjährigen Karneval zu der Batucada hinzustoßen können.
Mit einer plötzlich erwachten, immensen Vorfreude auf den Karnevalsbeginn in Arrecife und die darauffolgenden, wochenlangen Feiern in den restlichen Gemeinden, fahre ich – den Rhythmus immer noch im Ohr – gut gelaunt nach Hause.



<- Zurück zu: Lokales  

Massagen - Shiatsu - Relaxmassage - Cranio-Sacral-Therapie - Lymphdrainage - Fußreflexzonen-Massage - Thomas Stockert Lanzarote
Yoga Ferien auf Lanzarote - Entspannung und Erholung für Körper, Geist und Seele!
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
the essence - Seminare-Lanzarote-Stressmanagement-Geistesschulung-Stressbewältigung
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote
Lanzarote - Gasöfen-Infrarot-Heizungen-Elektro-Heizgeräte, Farben und mehr
Optima Estate - Immobilienmakler in Playa Blanca
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
Deutscher Zahnarzt Lanzarote - Parodontologie – Zahnheilkunde - Kieferorthopädie – Implantologie - Chirurgie - Prothesen/Reparatur-Schnellservice
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Lanzarote Sprachschule - CoCo-Lingua-Lanzarote - Elvia Zaldivar
Ausflüge Lanzarote bucht für Sie die besten Ausflüge auf Lanzarote
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Lanzarote - Ferienapartments in Haría - www.real-lanzarote.com
Estupendo Immobilienagentur in Costa Teguise - Tel: 0034 - 928 346 105
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Nike Love aus Deutschland aus Deutschland
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Villa Golondrina - Ferienwohnung Puerto del Carmen, Lanzarote
app4canarias - Die beste Lanzarote-App für iPhone und Android
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
CasaLanz Immobilienmakler Playa Honda nahe Deiland
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Renner Bikes - Fahrradvermietung Puerto del Carmen Tel: 0034 - 928 510 612
Optima Villas - Ferienimmobilien und Ferienhäuser mieten auf Lanzarote
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
Lanzarote Investments  - Immobilienmakler auf Lanzarote
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Billig telefonieren ins In- und Ausland - Spanische Telefonanbieter

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links