D  english    espanol
deutschenglishespanol
Samstag, 18. November 2017
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
» Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Freizeit

Lanzarote:Urlaubsdestination für Sportler:
Bloggerin Heike Rehm: Fitness für die Beinchen von @BISSchen_sport

Von: Susanne Bernard


Heike Rehm-Bloggerin-Fahrrad-La Santa-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
Heike Rehm ist eine Triathletin mit Zielen und vor allem hohen Ansprüchen an sich. Auf ihrem Blog dasbisschensport.wordpress.com veröffentlicht sie -neben Ernährungstipps und Rezepten- ihre Trainingspläne, so auch den, ihres "Urlaubs" auf unsere Insel.

Grossmann-Rehm-Fahrrad-Sport-La Santa-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
Heike Rehm und ihr Ehemann Andreas Grossmann schießen bei einer Rast ein Selfie.

Laufen-Joggen-Training-Grehm-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
Andreas auf einem Trainingslauf durch Lanzarotes Vulkanlandschaft.

Fahrrad-Lanzarote-Andreas_Grossmann-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
Während ihres Trainings-Urlaubs auf Lanzarote haben Andreas und Heike die Insel sowohl zu Fuß als auch auf dem Rad (quasi) komplett umrundet.

Heike_rehm-Pause-Fitness-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
Bei dem ganzen sporteln ist auch mal eine Pause von Nöten.

Laufrunde-Felskueste-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
"Laufrunde entlang der Küste: Die angezeigte Strecke ist ca. 14km lang, und wenn man sie die Schleife über die Halbinsel am Club spart, kann man den Küstentrail ab dem Städtchen La Santa bestimmt noch einiges in die Länge ziehen (wir fanden die Strecke leider erst am letzten Tag und mussten zum Flughafen...) Der Küstentrail ist einfach zu finden, indem man am Ortsausgang La Santa rechts in die geteerte Straße einbiegt. Diese mündet in einer Schotterpiste in Richtung Meer. Ihr lauft dann direkt auf einen größeren Berg zu, vor dem die Straße links einbiegt. Einfach folgen und nach dem Berg sieht man auch schon einen kleinen Pfad entlang der Felsenküste. Freuen und drauf los laufen!"

Fahrrad-Tabayesco-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
"Tabayesco,Ca. 95km / knapp 1350 HM: Wer diese Strecke fährt, sollte das entweder mit einem Mietrad tun oder seinen Renner auf Paris-Roubaix vorbereiten wollen, denn sie führt dreimal über katastrophale Straßenabschnitte (und nein, das ist nicht übertrieben). Wer das nicht möchte sollte die folgenden Abschnitte unbedingt meiden (wobei die Strecke Masdache - La Vegueta wunderschön ist!)"

Fahrrad-Tabayesco-Gefahr-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
Holperstrecken auf der sogenannten Tabayesco-Strecke sind rot gekennzeichnet.

Fahrrad-La Santa-El Golfo-Playa_Blanca-Famara-Lanzarote-deutschsprachiges Inselmagazin-Lanzarote37
"La Santa-El Golfo-Playa Blanca-Famara, ca. 115km/1250 HM: Diese Route zeigt beeindruckend, wie unterschiedlich die Landschaft sein kann. Während in El Golfo eine sehr schroffe Felsenküste auf einen wartet, zeigt sich Famara als Surferparadies mit Sandstrand. Bis man es dahin geschafft hat, wartet aber nach Playa Blanca die zuerst gemütliche Steigung in Richtung Femes, die dann aber am Ende in bissigen 20% mündet. Puh."

Laufrunde-Meer-Soo-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
"Laufrunde am Meer entlang und über Soo zurück: Ca. 15km und die Runde kann auch problemlos verlänget werden. Auf der verlinkten Karte seht ihr, dass man in der Ecke ein verzweigtes Wegesystem findet, das einem viele Variationsmöglichkeiten bietet. Man kommt auf den Weg, wenn man am Club La Santa Hauptausgang über den kleinen Parkplatz läuft und dort dem Pfad folgt, der sich übers Gelände hin zur Küste und dann in den Ort "Caleta de Caballo" schlängelt. Dort einfach durch den Ort laufen und am Ortsausgang links auf den Weg abbiegen. Danach läuft man über sandige Wege entlang der Küste.... traumhaft schön!"

Ironman-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
"Die Ironman-Route: Ca. 165km / 2400 HM: Bei der Strecke ist nun alles dabei, was man so braucht, um am Abend mit großartigen Eindrücken zurück ins Hotel zu kommen und 5min später wie ein Stein einzuschlafen. Nach der Strecke wäre es für mich undenkbar gewesen, noch einen Marathon zu laufen und ich ziehe meinen Hut vor jedem Finisher bei diesem Ironman! Wir konnten uns wenigstens die Zeit lassen und die vielen schönen Streckenabschnitte genießen. Den Weg zum Mirador del Rio muss man sich hart erkämpfen, da es ganz schön zugig ist in der Ecke :-)

Sonnenuntergang-LaSanta-Hotel-Sport-Lanzarote-deutschsprachiges_Inselmagazin-Lanzarote37
Im La Santa Hotel gibt es für die Sportler ein breites Angebot an Kursen und Trainingsmöglichkeiten. Das Fazit von Rehm und Grossmann: " Wir können Lanzarote und den Club La Santa wärmstens empfehlen". Fotos: H. Rehm und A. Grossmann


„Geschichten“, lernte der angehende Informationsbeschaffer einst auf der Journalistenschule, „findet man auf der Straße.“ Heutzutage zählt dazu auch die Netzstraße, und genau dort begegnete dem Redaktionsteam von Lanzarote37° die Bloggerin Heike Rehm. Die 32-Jährige ist aus der Sicht eines Bürostuhl-Potatoe hyperaktiv: Triathletin, mit dem Ziel am 6. Juli den Ironman Frankfurt 2014 zu laufen, Betriebswirtschaftlerin und Prozessberaterin in der Startup-Phase des eigenen Unternehmens, Twitter-Userin und Bloggerin sowie Aktiv-Urlauberin mit einem für Normalmenschen angsteinflößenden Trainingsplan.


Wir müssen jetzt einfach mal davon ausgehen, dass unsere geneigten Leser mindestens rudimentäre Grundkenntnisse der virtuellen Twitter- und Facebooksprache besitzen, schließlich gibt es nachweislich jede Menge Netz-Saurier, die damit keine Probleme haben. Für diejenigen, die es nicht wissen, @BISSchen_sport ist der Twittername von Heike, und der sagt schon vieles über sie aus: Sie ist immer mit BISS beim Sport und hält das offenbar in seiner Zusammensetzung für kein bisschen anstrengend.
Wollen Sie sich mal so ein richtig schlechtes Gewissen bezüglich ihres persönliches Bewegungsprofils machen lassen? Dann schauen Sie sich mal Heikes Urlaubs-(Trainings-)plan an, welchen sie sich und ihrem 42-jährigen Ehemann Andreas Gossmann, im wirklichen Leben in der Informationstechnik einer Bank beschäftigt, für den Lanzaroteurlaub verordnet hat:

„Freitag: Anreise, 1h GA1 Laufen, Samstag: 70km Rad mit 1000HM, 2km Schwimmen, 1h HIIT-Kurs, 1h Stretch & Relax, Sonntag: 95km Rad mit 1400HM, 2km Schwimmen, Montag: 115km Rad mit 1500HM, 1h Stretch & Relax, Dienstag: 16km Laufen, 2km Schwimmen, 1h Fitball, 1h Stretch & Relax, Mittwoch: 165km Rad (Ironman-Strecke ohne Start/Ziel-Schleife) mit 2500HM, Donnerstag: 2km Schwimmen, 1h Body Toning, 0,5h Zumba (damit ich mitreden kann ;-) ), Freitag: 15km Laufen, 2,5km Schwimmen, Abreise.“

Das macht Ihnen Angst? Die Schreib-Potatoe ist bei Ihnen. Aber wir wollen unsere Insel ja mit den Augen eines Triathleten betrachten, für den die lanzarotenische Landschaft weniger Magisches, denn mehr von einem Sportplatz mit extremen Herausforderungen hat. Oder, um es mit den Worten des diesjährigen Lanzarote Ironman-Teilnehmers (Netzkürzel: IMLanza) Tim Janke (Twittername: @TriTimtation), Startnummer #282 zu sagen: „Lanzarote gleicht Mordortal.“

Und so ist es nur konsequent, dass Heike nicht durchs gemütliche Gespräch im Reisebüro auf unsere Insel fand, sondern beim Kraultraining im Chlorwasser des Schwimmbads auf Offenbachs Rosenhöhe, wo ihr ihre Trainingspartnerin Iris vom Sporthotel La Santa auf Lanzarote vorschwärmte.
Das gab den Ausschlag: Heike und Andreas kehrten ihrem üblichen Ziel Mallorca den Rücken und flogen stattdessen zum Fitnessurlaub auf die Feuerinsel, wo sich Heike für den Frankfurter Ironman stählen wollte.
Auf Heikes Blog dasbisschensport.wordpress.com beschreibt sie Ihren Anreisetag: „Wir kamen gegen 16 Uhr am Sporthotel La Santa an und konnten unser Apartment beziehen. Da wir nicht planten, viel Zeit dort zu verbringen, haben wir uns in der ‚Holzklasse‘ einquartiert. Die fanden wir allerdings super, da im 2. Stock, innenliegender Terrasse und Blick auf Pool & Meer. Es könnte schlimmer sein." In ihrem Blog garniert Heike das, was sie Holzklasse nennt mit einem lachenden Smiley :) und lässt uns damit wissen, dass es wirklichen Sportlern auf etwas ganz anderes ankommt: Funktionalität scheint das Zauberwort der Sportlerwelt.

Athleten trainieren nicht nur funktionell, sie möchten auch so wohnen und während unsereins gemütliche, schön eingerichtete Hotelzimmer oder Apartments schätzt, die es übrigens in Lanzarotes Sporthotel La Santa durchaus gibt, legt ein Triathlet Wert auf Stauraum fürs Equipment und Radputzlappen. Im Club La Santa ist das Soll erfüllt, Heike und Andreas sind versorgt: Mit Kühlschrank, Wasserkocher, Stauraum und besagten Radputzlappen, von denen es in der Wäscherei auf Verlangen sogar Nachschub gibt. Smiley an dieser Stelle.
Obwohl Sportler extrem bescheiden sind, was ihre Ansprüche an die Urlaubsunterkunft betrifft, hat Heike für den Club La Santa Verbesserungsvorschläge: „Nicht vorhanden waren Fön (blöd) und Wäscheklammern (die machen bei dem vielen Wind aber Sinn, wenn man was auf der vorhandenen Wäscheleine draußen aufhängen möchte.“ Smiley. Der bedeutet in diesem Fall wohl: Alles nicht so schlimm.
Dafür bietet das Sporthotel La Santa, übrigens das größte seiner Art in ganz Europa, andere Vorzüge. Heike bloggt: „In dem Club machen für mein Gefühl fast ausschließlich Sportler Urlaub. In jeder Alters- und Fitnessklasse. Wenn man das mag, fühlt man sich direkt wohl. Man kann hier wirklich jede erdenkliche Sportart ausprobieren, worüber man sich auf der Hotelwebseite schon vor dem Urlaub einen guten Überblick verschaffen kann. Wer eine Reise dorthin plant, kann sich direkt das Wochenprogramm online anschauen und gucken, was alles in der jeweiligen Woche geboten wird.“

Und so fanden unter anderem der 1h HIIT-Kurs, High-Intensity Intervall Training, unter Sportlern der Geheimtipp zur Fettverbrennung, Fitball und Zumba Aufnahme in Heikes Urlaubs-Plan. Womit schon mal eine der geheimnisvollen Abkürzungen aus Heikes eingangs aufgeführtem Urlaubs-Training erklärt wäre. Die 70km Rad mit 1000HM, wobei HM für Höhenmeter steht, bestreitet das Ehepaar mit im Hotel gemieteten Cannondale SuperSix Ultegra 2011-Rennrädern. Es ist das Beste, was der Club La Santa in Sachen Rad zu verleihen hat, „inklusive 3-fach-Kurbel, damit die dünnen Frühjahrs-Waden auch bei Gegenwind jeden Berg hochkommen“, bloggt Heike. Trotzdem, auch wenn sich Athleten bei der Wohnqualität ihres Sporturlaubs ohne Probleme mit der Holzklasse zufrieden geben, beim ausgeliehenen Sportmaterial gucken sie genau hin. Und so schreibt Heike: „Die Räder sind an sich ok, aber man merkte ihnen an, dass sie schon viele Kilometer hinter sich hatten. Und ein Tacho ist leider nicht dabei – wie gut, dass ich meine GPS-Uhr im Gepäck hatte. Ersatzschläuche sind ohne Schutzhülle in einer Box gelagert, und ich bin mir nicht so sicher, ob ihnen das so gut tut.Für den Radverleih gibt es somit keine Bestnote, sondern nur ein ‚ok‘“.

Ihre gute Laune lässt sich Heike aber davon nicht verderben, im Gegenteil. Sie steigt nach einer 70 Kilometer Radrundfahrt, bei der sie ganz nebenbei auch noch 1000 Höhenmeter bewältigt hat, vom Rad und besucht den HIIT-Kurs. Ich habe bereits beim Lesen des Trainingsplans dieses Tages die Augenbrauen zusammengezogen. Heike bestätigt in ihrem Blog, dass so eine Entscheidung weh tun kann. Sie bloggt: „Kleiner Tipp: Ich empfehle NICHT, den HIIT-Kurs direkt im Anschluss an die erste Radtour im Jahr mit ordentlich Höhenmetern UND einer Schwimm-Einheit zu machen. Zwinkersmiley. Der nächste Tag auf dem Rad ist die Hölle.“

Aber Sporturlauber jammern nicht. Der zwinkernde Smiley lässt uns wissen, dass Heike den höllischen Urlaubstag genossen hat und so schwärmt sie im Nachgang vom Fitness-Studio und den angebotenen Kursen und bloggt:
„Zuhause gehe ich sehr ungern ins Fitness-Studio und sowieso nie in Kurse – aber im Club La Santa, im Freien und mit sehr motivierenden Trainern hat das richtig viel Spaß gemacht. Alle Kurse sind für verschiedene Leistungsniveaus ausgelegt, daher kann man einfach mal Neues ausprobieren. Toll ist, dass der Club direkt an einer Lagune liegt, in der man super mit Neo schwimmen kann, was ich leider nur einmal und damit viel zu selten gemacht habe, was daran lag, dass der Pool einfach super ist, und wenn man die Schwimmeinheiten ein bisschen nach dem am Pooleingang ausgehängten Belegungsplan richtet, kann man sehr entspannt seine Runden ziehen.“

Das lanzarotenische Sporthotel La Santa bietet dem Ehepaar aus Frankfurt also, was ein Sportlerherz begehrt. Dennoch, und hier darf das Management des Hotels, wenn es nach Heike geht, gerne etwas dazulernen, hat Heike Verbesserungsvorschläge: Die Verpflegung schlug der Triathletin offenbar auf den Magen. Sie bloggt: „Bei all meiner Begeisterung für den Club, es gibt einen Punkt, der unbedingt optimiert werden sollte. Der Club ist voll und ganz auf Sportler ausgerichtet, und es verschlägt auch den ein oder anderen Profi hin. Entscheidet man sich für die Halbpension, wird man mit recht lieblosem Standard-Hotelfutter versorgt. Zwar wurde ich auch als Veganer satt, da es viel Obst, traurigen Salat, Kartoffeln und die Standard-TK-Kaisergemüse-Mischung gab, aber das geht besser. Hiermit meine ich nicht primär veganes Essen, sondern mehr sportgerechtes Essen mit wirklich frischem Gemüse, Nüssen, Vollkorn-Nudeln, pflanzlichen Eiweißquellen, etc.“
Verständlich, dass man bei dem Wochenprogramm nicht mehr selbst kochen möchte. Die meisten von uns könnten nach einen Urlaubstag wie Heike ihn verbringt nicht mal mehr eine Pfanne heben. Aber auch hier findet Heike versöhnliche Worte, diemal allerdings ohne Smiley, also w i r k l i c h ernst gemeint. Sie bloggt:
„Positiv überrascht war ich, dass es in dem überteuerten Hotel-Supermarkt ein eigenes Regal mit Pflanzenmilch gab, und ich mir somit jeden Tag ein leckeres Frühstückmüsli machen konnte.“
Heikes Urlaubs-Résumé: Rundum positiv, ihre Mängelliste bleibt mager. Sie bloggt: „Ein nahezu perfekter Urlaub mit optimalen Traininsbedingungen und einer wunderschönen Landschaft. Wir konnten den ganzen Tag an der frischen Luft verbringen, viel sporteln, und ich habe geschlafen wie ein Stein. Somit kamen wir mehr als erholt aus dem Urlaub zurück.
Wir können Lanzarote und den Club La Santa wärmstens empfehlen.“


Triathletin Heike Rehm
Beruf: selbstständige Prozessberaterin
Twitter: @BISSchen_sport
Blog: http://dasbisschensport.wordpress.com
Tri-Lektüre: www.achim-achilles.de



<- Zurück zu: Freizeit  

the essence - Seminare-Lanzarote-Stressmanagement-Geistesschulung-Stressbewältigung
Lanzarote - Gasöfen-Infrarot-Heizungen-Elektro-Heizgeräte, Farben und mehr
Optima Estate - Immobilienmakler in Playa Blanca
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
Deutscher Zahnarzt Lanzarote - Parodontologie – Zahnheilkunde - Kieferorthopädie – Implantologie - Chirurgie - Prothesen/Reparatur-Schnellservice
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Lanzarote Sprachschule - CoCo-Lingua-Lanzarote - Elvia Zaldivar
Ausflüge Lanzarote bucht für Sie die besten Ausflüge auf Lanzarote
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Lanzarote - Ferienapartments in Haría - www.real-lanzarote.com
Estupendo Immobilienagentur in Costa Teguise - Tel: 0034 - 928 346 105
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Nike Love aus Deutschland aus Deutschland
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Lanzarote Gartencenter Flowerpower in Macher
Villa Golondrina - Ferienwohnung Puerto del Carmen, Lanzarote
app4canarias - Die beste Lanzarote-App für iPhone und Android
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
CasaLanz Immobilienmakler Playa Honda nahe Deiland
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Renner Bikes - Fahrradvermietung Puerto del Carmen Tel: 0034 - 928 510 612
Optima Villas - Ferienimmobilien und Ferienhäuser mieten auf Lanzarote
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
Lanzarote Investments  - Immobilienmakler auf Lanzarote
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Massagen - Shiatsu - Relaxmassage - Cranio-Sacral-Therapie - Lymphdrainage - Fußreflexzonen-Massage - Thomas Stockert Lanzarote
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote
Billig telefonieren ins In- und Ausland - Spanische Telefonanbieter

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links