D  english    espanol
deutschenglishespanol
Montag, 24. September 2018
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
» Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Freizeit

Lanzarotes schönste Dörfer:
Die Inselhauptstadt Arrecife

Von: Sarah Schulz


Reducto_arrecife_Strand_Lanzarote37grad
Arrecife, die Inselhauptstadt Lanzarotes hat sich in den letzten Jahren zu einem lohnenden Ausflugsziel entwickelt. Lanzarote37° stellt Ihnen die Kapitale vor und verrät ein paar Insidertipps.

Castillo_san_Jose_Muac_Lanzarote37grad
Im Castillo de San José befindet sich das Restaurant Qué Muac.

El_Reducto_Stadtstrand_Arrecife_Lanzarote37grad
Der Charco de San Ginés bietet wunderschöne Aussichten und die kaum gekannte Möglichkeit auf Lanzarote, gemütlich, auf ein Bier oder ein Glas Wein, wegzugehen und von Kneipe zu Kneipe zu ziehen.

Charco_de_san_gines_Arrecife_Lanzarote37grad
Besonders schön ist ein Bummel durch Arrecifes Innenstadt am Samstagmorgen, wenn an der Plaza de Las Palmas vor der Kirche San Ginés der Markt stattfindet, wo man sich mit Gemüse, Früchten, auch in Bio-Qualität, Käse, Brot und selbstgemachten Mojosaucen und Marmeladen eindecken kann.

Stadtzentrum_Arrecife_Lanzarote37grad
Das neue Centro Comercial Marina Lanzarote bietet einige Einkaufsmöglichkeiten und ist der neue Ausgeh-Hotspot der Insel.


Arrecife ist die Hauptstadt Lanzarotes und Verwaltungssitz der Insel. Durch die direkte Meereslage war sie seit Siedlungsbeginn maritim geprägt. Im 20. Jahrhundet florierte die Fischerei, Verarbeitungsfirmen säumten den Küstenabschnitt. Heute versucht die Stadt, Metropole zu sein. Das gelingt ihr in ersten Ansätzen und durch Neuerungen wie den Bau des Jachthafens Marina Lanzarote wird ein weiterer Schub erwartet.


Als kleiner Fischerort an der Ostküste Lanzarotes ist Arrecife erstmalig im 15. Jahrhundert dokumentarisch belegt, doch archäologischen Funde auf heutigem Stadtgebiet belegten eine Besiedelung der Zone bereits durch die Ureinwohner. Über die genaue Namensherkunft gibt es immer noch Debatten, doch dass sich das auf Deutsch übersetzte „Riff“ auf eben die Riffs und Inselchen, die der heute um die 57.000 Einwohner zählenden Stadt vorgelagert sind, zurückgeht, wird kaum zu widerlegen sein.

Lange Zeit war das Salzkraut ein beliebtes Exportgut, welches die Bewohner des Ortes finanziell absicherte und die Bedeutung des Hafens vergrößerte. Ebenso durch die Zunahme der Fischerei wuchs die Bevölkerung an, es mussten nicht nur Häuser, sondern auch  Lagerhallen errichtet werden, die Liegeplätze für Boote wurden ausgebaut, der Ort gewann an Reichtum und wurde somit interessant für Piraten, die bei mehreren Gelegenheiten marodierten, was zu teilweise großen Zerstörungen führte, die einen Neuanfang erforderten. Zwar weniger als andere kanarische Häfen war Arrecife auch Knotenpunkt der Verbindung des europäischen Kontinents mit den spanischen Besitzungen in Südamerika. Im Jahr 1852 löste Arrecife die ehemalige Hauptstadt La Villa de Teguise als solche ab.

Der Castillo de San Gabriel wurde Ende des 16. Jahrhunderts errichtet und diente dem Schutz des dahinter liegenden Ortskerns. In unmittelbare Nähe dieser Burg verbindet die Puente de las Bolas den Islote, auf der sie liegt, mit dem Festland. Die Brücke wurde im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts errichtet und gilt heute als eines der Wahrzeichen der Stadt. Seit vergangenem Dezember ist dort das Historische Stadtmuseum untergebracht. Der erst 1776 konstruierte Castillo de San José oberhalb des Hafens war allerdings eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für die von den Vulkanausbrüchen der Jahre 1730 bis 1736 betroffenen Inselbewohner und erfüllte keine Verteidigungszwecke mehr, nachdem der letzte große Piratenüberfall auf die Insel etwa 150 Jahre zuvor stattgefunden hatte. Seit 1976 beherbergt die Burg das Museum für Zeitgenössische Kunst (Museo de Arte Contemporáneo, MIAC) mit Werken unter anderem des Katalanen Antoni Tàpies, des Grankanariers Manolo Millares und der lanzarotenischen Künstler Pancho Lasso und César Manrique, auf dessen Anregung hin die Kunstsammlung eingerichtet wurde und der das im Untergeschoss befindliche Restaurant ausstattete.

Im vergangenen Oktober feierte der neue Jachthafen Marina Lanzarote seine Eröffnung. Mit neuen Geschäften und einem gastronomischen Angebot von günstigem Fastfood bis feinem Speiselokal soll er nicht nur ein Magnet für Schiffsreisende sein, sondern alle Inselbewohner anlocken und eine Alternative zur Innenstadt bilden. Vom ersten Tag an war die Promenade die neue Flaniermeile der Insel. Das volle Potential des Hafens wird sicherlich im Sommer ausgeschöpft werden, wenn in lauen Nächten auch nach Ladenschluss eine besondere Atmosphäre verlangt wird.

Der nahegelegene Charco de San Ginés mit seiner pittoresken Ansicht der kleinen Fischerbote – dem ewig beliebten Fotomotiv eines jeden Touristen in Arrecife – hat in den vergangenen Jahren sein Aussehen deutlich verbessert und ist mit seinen Bars und Restaurants nach internationalem Vorbild ein Ausgehzentrum besonders für jüngere Lanzaroteños geworden ohne einen gewissen traditionellen Charme zu verlieren.

Im Kontrast zu den vielen Neuerungen steht der in die Jahre gekommene Bereich um den Parque Ramírez Cerdá mit dem ehemaligen Staatshotel Parador Nacional und der Muelle de las Cebollas, wo in der Vergangenheit lanzarotenischen Zwiebeln zum Export verladen wurden. Doch die Gemeindeverwaltung arbeitet mit Bestimmtheit an der Umsetzung ihrer Idee, die Stadt zu modernisieren und attraktiv zu gestalten, gilt doch Arrecife bisher unter Touristen – sie ist der erste Eindruck der Reisenden, die mit Kreuzfahrtschiffen ankommen – mitunter als Schandfleck. Die Avenida La Marina soll in den nächsten Monaten zur Fußgängerzone ausgebaut werden und neue Verweilzonen bieten.
Ein weiterer Schritt, die Inselhauptstadt zu dem zu machen, was sie heute bisweilen schon vorgibt zu sein.

 

 


Lanzarote37° empfiehlt:

Am Charco de San Ginés: Tasca La Raspa


Die Kneipe Tasca La Raspa, geöffnet seit Mai 2013, bietet neben Lanzarote- und Ribera del Duero-Weinen auch Tapas an. Beliebt bei Arrecifeños wie Touristen, die auf dem Weg vom großen Charco-Parkplatz nach einer schnellen Einkehrmöglichkeit suchen. Vegetariern ist ein Besuch nicht zu empfehlen, es sei denn, man möchte nur etwas trinken und die hübsch-maritime Vintage-Einrichtung bewundern oder von der Terrasse aus anderen beim Flanieren zuschauen.
Avenida César Manrique, 20



La Miñoca


Die mexikanisch orientierte Miñoca serviert leckere Kleinigkeiten – jeder, der sie probierte, schwärmt von den Nachos –  doch das wissen die wenigsten. Für die große Mehrheit der Lanzaroteños ist es eine sehr beliebte Bar, die besonders donnerstags mit ihrem extrakalten Bier für weniger als einen Euro anlockt, und natürlich an den Wochenenden, wo sie auch als idealer Start in den Abend dient, gerne brechend voll ist, weswegen viele auf einen Platz auf dem Mäuerchen draußen ausweichen müssen.
Avenida César Manrique, 22

 

Naia


Das Restaurant Naia - Mikel Otaegui gilt als eines der besten der Stadt. Die Karte ist leicht überschaubar, aber gespickt mit Außergewöhnlichem. Für Vegetarier gibt es Hummus, Guacamole, Taboulé und ein Salatbouquet mit Ziegenkäsetalern – oder etwas Süßes wie Armer Ritter, Frischkäsemousse mit Beeren oder das Schokoladendessert mit Rum, Kaffee und Nüssen. Avenida César Manrique, 33

 

La Tabernita del Charco


La Tabernita del Charco bietet leckeres Spanisches als Tapas und Rationen: Kroketten, Fisch und Meeresfrüchte, selbstgemachte Pommes und Süßkartoffelchips… Bekannt auch für seine Weinauswahl. Das kleine, inhabergeführte Lokal liegt auf der Innenstadt-Seite des Charcos und damit etwas ruhiger. Wer nicht neben Feierfreudigen essen möchte, mag sich hier besser aufgehoben fühlen als auf der gegenüberliegenden Seite.
Avenida César Manrique, 52.

 


In Arrecifes Innenstadt: 
Flamingo Vintage Kilo


Original US-amerikanische Second-Hand-Kleidung können Sie in der Filiale von Flamingo Vintage Kilo erwerben: Baseballjacken, wie sie aktuell wieder modern sind, Abschlussballkleider aus den 1980er Jahren, viel Jeans… Es wird nach Kilopreisen verkauft.
Calle Otilia Díaz, 9

 

Librería El Puente


Ein Besuch der Librería El Puente kompensiert die eher traurige Auswahl an Büchereien auf Lanzarote. Literatur vom Boden bis zur Decke. Gerne werden Bestellungen entgegen genommen. Oftmals befindet sich das gesuchte Exemplar aber im Hinterraum, den man als Kunde nicht betreten kann.
Calle Inspector Luis Martín, 11


Fiammetta


Im liebevoll gestalteten Fiammetta finden Sie Pariser Chic und ausgefallene Retrostücke: ausgewählte Kleidung, Schuhe, Portemonnaies und Taschen und ein wunderschönes Modeschmuckangebot. Hervorragend, um ein kleines Geschenk für eine Freundin zu finden. Da man sich kaum entscheiden kann, findet man als Kundin auch meistens etwas für sich selbst.
Calle Inspector Luis Martín, 3


Bäckerei Damien


Von der französischen Bäckerei Damien gibt es mittlerweile mehrere Filialen auf Lanzarote. Leckere Croissants, belegte Brötchen u.a. mit Brie und Gewürzgürkchen, des Weiteren feine Patisserie, verschiedene Brote sowie Torten auf Bestellung. In Arrecife in der Calle José Antonio, 6 und im Einkaufszentrum des neuen Jachthafens, Centro Comercial Marina Lanzarote, Avenida Olof Palme.


La Chocolatería


Wer ein Geschenk für Genussmenschen sucht, könnte bei La Chocatería fündig werden. Spezialisiert auf Schokoladen, Tees und Kaffees aus aller Welt kann man sich unter anderem Geschenkkörbe zusammenstellen lassen.

Calle Fajardo, 4


Cuplé


Cuplé: Filiale einer beliebten spanischen Kleidungs- und Accessoire-Marke aus Elche (Provinz Alicante), die besonders durch ihre Schuhe und Handtaschen bekannt wurde. Hochwertige Verarbeitung, modisch, aber doch elegant und besonders. Etwas teurer als die üblichen Textilunternehmen, deren Filialen man auf Lanzarote findet.
Calle Alférez Cabrera Tavío, 10


Lemon Love


Zu Stoßzeiten findet man in der kleinen Bocatería Lemon Love schwerlich einen Sitzplatz. Ein gutes Frühstück zum Start in den Tag, ein reichlich belegtes Vollkornbaguette am Mittag oder etwas Süßes, zum Beispiel ein Crêpe, sind einige der Verlockungen. Oder soll es ein Milchshake oder ein frischgepresster Fruchtsaft sein?
Calle Alférez Cabrera Tavío, 15

Carolan


Carolan ist der kanarische Spezialist für Partyzubehör. Vor Karneval füllen sich die Regale mit allen erdenklichen Kostümen, vom traditionellen Clown bis zu dem, was dieses Jahr in Mode sein wird. Auch Kunstblut, Schweinsnasen und Plastikschwerter können Sie finden. Für sämtliche Feierlichkeiten und Feste, sei es Halloween oder Weihnachten, ein umfangreiches Warenangebot.
Calle Canalejas, 28



<- Zurück zu: Freizeit  

Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Lanzarote Gartencenter Flowerpower in Macher
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
Lanzarote Investments  - Immobilienmakler auf Lanzarote
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
CAZATUCASA deutschsprachiger Immobilienmakler auf Lanzarote
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Yoga Ferien auf Lanzarote - Entspannung und Erholung für Körper, Geist und Seele!
Arzt auf Lanzarote - Dr. Roland Mager in Puerto del Carmen, Costa Teguise und Playa Blanca
Lanzarote - Gasöfen-Infrarot-Heizungen-Elektro-Heizgeräte, Farben und mehr
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Ausflüge Lanzarote bucht für Sie die besten Ausflüge auf Lanzarote
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Lanzarote - Ferienapartments in Haría - www.real-lanzarote.com
Estupendo Immobilienagentur in Costa Teguise - Tel: 0034 - 928 346 105
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Atlantis FM - Radio auf Lanzarote
Villa Golondrina - Ferienwohnung Puerto del Carmen, Lanzarote
app4canarias - Die beste Lanzarote-App für iPhone und Android
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
CasaLanz Immobilienmakler Playa Honda nahe Deiland
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links