D  english    espanol
deutschenglishespanol
Dienstag, 23. Oktober 2018
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
» Essen & Trinken
   Restaurants
   Rezepte
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Essen & Trinken

Restaurante Kerman (Restauranttest 27)

Von: Paul Schröder


Lanzarote Restaurant, „Kerman“, Restauranttest, Restaurantkritik, Lanzarote37°, 37 Grad, deutsches Inselmagazin, Inselzeitung






(12/08 No.29) Da ist mal wieder aus gutem Grund eine genaue Lagebeschreibung fällig: das Pueblo Marinero in Costa Teguise setze ich mal als allseits bekannt voraus, angrenzend an der Avd. Islas Canarias der riesige Parkplatz vor der Apartmentanlage Celeste. Dort im Sockelgeschoss befinden sich diverse Ladenlokale. Zwischen dem Restaurant Alesso und dem Meson Txapela, liegt die Cocina La Pikada Kerman.
Pflanzbeete mit hohen Büschen schirmen die langgestreckte, halb-überdachte Eingangsterrasse gegen die romantische fußballfeld-große PKW-Bleibe so geschickt ab, dass die zweidutzend Sitzplätze an rustikalen Holztischen geradezu intim wirken. Wer Innen ähnliches Platzpotential erwartet, wird eines Anderen belehrt. Der langgestreckte schmale Raum vor den Glastheken und der offenen Küche endet rechts außen unter dem Flachbildschirm bei gerade mal weiteren 3 Tischchen, fest montiert, mit 10 Plätzen. Kerman, die Hauptstadt einer gleichnamigen Provinz im Iran, ließe ja auf eine orientalische Küche schließen, weit gefehlt: in diesem Kerman wird baskisch gekocht. In den Theken in großen Steingutschalen vielfältige Leckereien, fertig zubereitet, zum Aussuchen als Tapa, Media Ración oder Ración. Oben auf dem Tresen dutzende von Bocaditos, kleine Weißbrotscheiben mit jeder Menge verlockender Schweine-reien belegt.
Bei diesem Angebot darf man tunlichst nicht auf seine Hüften schielen. Auch das kleine Rotweinsortiment, welches so unschuldig verlockend auch noch auf dem Tresen stand, passt zu dieser Art burschikoser Gastronomie.
Aber wir hatten anderes im Sinn, den Txakoli, einen leichten spritzigen Weisswein aus dem mit nur 50 Hektar  kleinsten Anbaugebiet Spaniens, dem Chakoli de Guetaria, benannt nach dem kleinen baskischen Fischerdorf Guetaria rund 25 Kilometer westlich von San Sebastian. Der Txakoli ist nicht sehr haltbar, wird meistens noch im Abfüllungsjahr getrunken. Wie selbstverständlich brachte uns die Bedienung einen gut gekühlten Zarrak Berri, mit nur 10,5% Alkohol, etwas moussierend, angenehme Säure, mit Aromen von Zitronengras und Wiesenblumen; darf man gar nicht laut sagen, kostete 10 €. Dann ging es ans Auswählen, welches sich im Lauf des Abends als immer schwieriger gestaltete, ob der Trauben von Gästen mit hungrig süchtigen Blicken.
Mengenmäßig reichen zwei media raciones pro Person aus, das sollte man bei der Bestellung beachten. Wir hatten Penne mit einer frisch gemachten Sauce aus Tomaten und roter Paprika, mit Salz, Olivenöl und schwarzem Pfeffer leicht gewürzt, da hat sich das halbwüchsige Töchterlein drüber hergemacht. Den Gemüsereis mit grob gewürfelter Zucchini, Aubergine und Tomate, mussten wir nachbestellen, weil damit die andere Made ausschließlich beschäftigt war. Der Reis war aber auch wirklich lecker, noch körnig und nach Gemüse duftend. Dann der Blumenkohl in einer weißen cremigen Sauce. Der Kohl war noch bissfest und die Sauce echt köstlich. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um eine perfekte Mehlschwitze handelte, abgelöscht mit dem Kochwasser des Blumenkohls, kein Mehl- oder Maggigeschmack, nur etwas weißer Pfeffer und Muskat. Auch klasse war das Rührei mit Stückchen vom Bacalao und gerösteten Speckstreifen. Das traditionelle Estofado durfte nicht fehlen. In Tomaten, Zwiebeln und roter Paprika eingeschmorte Rindfleischwürfel, geschickt natürlich nachgewürzt, ohne das Geschmackskonzept von Fleisch und Gemüse mit handelsüblichen Saucenpulvern zu verderben. Das wurde ergänzt mit in Milchsahne gratinierten Kartoffelscheiben. Etwas Nachtisch passte noch.
Wir gaben es uns mit zwei Portionen Torrijas: dickere halbierte Baguettescheiben in Vanillemilch getränkt, paniert und in der Pfanne goldbraun gebacken. Das auf einem länglichen Teller locker angerichtet, mit Zimt und Zucker überstreut, und darüber eine heiße Schokoladensauce drapiert, und zwar aus schwarzer Schokolade, nicht aus der Großküchentube. Das Ganze, mit allen Säften für die beiden Kleinen, einer zweiten Zarrak Berri für uns vier Großen, und zwei Espressi, kostete insgesamt 55,60 €, dazu kam der sehr gern gegebene Obolus für den fröhlichen flotten Kellner. Empfehlenswert!
Cocina La Pikada Kerman, Avda. Islas Canarias No.28, Local 4, Costa Teguise, Lanzarote,  Tel: 928 59 10 91, tägl. 12.00 – 23.00 Uhr, Sonntagnachmittag und Montag geschlossen.                                 



<- Zurück zu: Restaurants  

CasaLanz Immobilienmakler Playa Honda nahe Deiland
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Lanzarote Gartencenter Flowerpower in Macher
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Yoga Ferien auf Lanzarote - Entspannung und Erholung für Körper, Geist und Seele!
Arzt auf Lanzarote - Dr. Roland Mager in Puerto del Carmen, Costa Teguise und Playa Blanca
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Atlantis FM - Radio auf Lanzarote
Villa Golondrina - Ferienwohnung Puerto del Carmen, Lanzarote
app4canarias - Die beste Lanzarote-App für iPhone und Android
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links