D  english    espanol
deutschenglishespanol
Dienstag, 22. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Lokales

Wind, Sand und Salz:
Gärten in Famara.

Von: Wolfgang Scherzer


Famara, Gartengestaltung, Lanzarote, Dünengarten, Sandgarten, trockenresistente, salzresistente, Lanzarote, 37°, 37 Grad, Inselmagazin, deutsche Inselzeitung, Inselnachrichten
Der Boden in der sogenannten "Norwegersiedlung" in Famara besteht aus Sand und Steinen.

Famara, Gartengestaltung, Lanzarote, Dünengarten, Sandgarten, trockenresistente, salzresistente, Lanzarote, 37°, 37 Grad, Inselmagazin, deutsche Inselzeitung, Inselnachrichten
„Dünengarten“ in der Bucht von Famara.

Famara, Gartengestaltung, Lanzarote, Dünengarten, Sandgarten, trockenresistente, salzresistente, Lanzarote, 37°, 37 Grad, Inselmagazin, deutsche Inselzeitung, Inselnachrichten
Die Gärten in Famara hier sind härtesten Bedingungen ausgesetzt.

Famara, Gartengestaltung, Lanzarote, Dünengarten, Sandgarten, trockenresistente, salzresistente, Lanzarote, 37°, 37 Grad, Inselmagazin, deutsche Inselzeitung, Inselnachrichten
Wenige Meter neben den Bungalows tobt die „wilde“ Natur.


(05/07 N°10) Die ersten Reihen der halbrunden Bungalows in Famara sind extrem dem Nordostpassat ausgesetzt. Der Sandanteil im Wind schmirgelt beständig an allen Flächen, der Salzanteil lässt alles erweichen und verrosten, zusammen hinterlassen sie auf allem einen sandigen Salzfilm.


Die erste Reihe der Bungalows der so genannten „Norwegersiedlung“ in Famara liegt in dem Dünengürtel, der den Strand landeinwärts abschließt. Hier sammelt sich vor und hinter jeder Bodenerhebung Sand an, eine Gartenmauer kann schnell zum Bestandteil einer Düne werden. Die Hausbesitzer der ersten Reihe müssen immer wieder außerhalb der Mauern den Sand wegräumen lassen, damit die dort neu entstehenden Dünen nicht in deren Gärten hineinwachsen.

Planung und Anlage eines Gartens inmitten von Sand, Wind und Salz verlangt andere Fragestellungen als ein Garten im Inneren der Insel. Die erste Frage ist, was wächst hier überhaupt noch, die zweite, sind diese Pflanzen für einen Garten geeignet? Wie können wir den Wind an der Bodenoberfläche bremsen, ohne große Sandanhäufungen erwarten zu müssen? Picón als Mulchmaterial scheint ungeeignet, er würde sich bald mit Sand vermischen. Welche Art der Bewässerung ist die günstigste? Und die wichtigste Frage:
Wird das, was wir hier vorhaben, dem Hausbesitzer gefallen?

Das Grundstück war bis auf Haus und Garage leer. Von zwei Seiten  ist es mit Dünen umgeben. Die sich innerhalb der Gartenmauern befindlichen Dünen wurden bis auf eine leider weggeräumt. Der Boden bestand aus Sand und Steinen.

Die Lösung: Wir hatten uns entschlossen, eng angelehnt an die Dünenlandschaft einen Naturgarten anzulegen. Zuerst prüften wir die Windverhältnisse auf dem Gelände und markierten die Stellen mit weniger Wind, die Richtungsänderungen um Haus und Garage, und die Windkanäle - enge Stellen, an denen die Windgeschwindigkeit besonders hoch ist. Dann legten wir als Fortsetzung der Dünenlandschaft Hügel aus Steinen, Erde und einen Mulch aus gewaschenem Sand an. Nach der Bepflanzung wurde eine Tropfbewässerung auf den Sand verlegt und alles mit Steinen abgedeckt. Der gewaschene Sand dient in der ersten Zeit als Mulch und Sperrschicht gegen Salz, um das Anwachsen der Pflanzen zu erleichtern. Die Abdeckung mit Steinen wird auch auf heimischen Feldern verwendet. Sie verlangsamt die Windgeschwindigkeit an der Bodenoberfläche und vermindert Verwehungen.

Nur einige wenige der bekannten Gartenpflanzen halten diese Verhältnisse aus. Palmen, auch Kokospalmen, kommen hier nicht zurecht. Sogar die Casuarine, die sich in Ostafrika mit ihren Wurzeln in salzwasserbesprühte Küstenfelsen klammert, gibt hier auf. Überraschenderweise kommt die Araukaria excelsa, die Zimmertanne, hier ganz gut zurecht, wird aber nicht so hoch wie gewohnt.
Die salz- und trockenresistente, rosa blühende Tamariskenart Tamarix pentandra wächst hier gut. Sie stabilisiert sandiges Gelände und bietet Windschutz. Die heimische Art heißt Tarajal – Tamarix canariensis. Cocoloba – Uva del Mar tut sich hier am Strand noch etwas schwer, einige hundert Meter weiter landeinwärts wächst sie besser. Pittosporum tobirae und die Myoporum Arten – Brillante genannt- sieht man überall in Famara. Ihr Wuchs geht aber mit der Windrichtung in die Waagerechte über. Hibiscus und Bougainvillea halten sich hinter Windschutzmauern, alles, was von ihnen über die Mauer hinaus wächst, stirbt ab. Bei niedrigen Pflanzen ist die Auswahl größer. Gut gedeiht die Tajinaste- der Natternkopf, Echium bonetti und E. lanzarottense, beide schwer zu bekommen.

Der Goldstern, Naupilus sericeus und lechuga del Mar-Astidamia latifolia passen gut zu den Siemprevivas – den Limoniumarten. Erwähnenswert ist Limonium papillatum, der Warzige Strandflieder, im Risco de Famara zu Hause. Einmal gepflanzt, vermehrt er sich über die Jahre durch Selbstaussaat. Nauplius sericeus, den Goldstern, findet man auf der ganzen Insel. Mit Bewässerung wird er zu einem schönen kleinen, gelb blühenden Busch. Schöne Polster bildet Nauplius aquaticus, noch schöner ist Nauplius schultzii, der auf Lanzarote vom Aussterben bedroht ist. Weitere Bodendecker sind Periploca laevigata und P. cornical, die gebräuchlichen Mesembryanthemum-Arten und Lotus maculatus mit gelb-roten Blüten. Von selbst siedelt sich Lotus lancerottense an. Auch das Silberkraut, Lobularia canariensis, besiedelt freie Stellen. Hält man es im Zaum, ergänzt es die Neupflanzung mit seinen blassblauen Blüten.Ein paar hundert Meter oberhalb kann man wieder mit Picón arbeiten, und die Pflanzenauswahl ist größer. Das Salz macht dem Gärtner weniger Probleme, der Sand keine mehr. Nur der Wind ist genauso stark und stetig.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links