D  english    espanol
deutschenglishespanol
Mittwoch, 16. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Wissenswertes

Telefonanbieter in Spanien: So telefonieren Sie am billigsten

Von: Susanne Bernard und Marina Wolf


Spanieh, Lanzarote,Telefonanbieter, billig telefonieren, lanzarote37° Inselmagazin deutsche Inselzeitung
Obwohl der Verbraucher viel Geld sparen könnte, wechselt er nur sehr zögerlich zu einem günstigeren Anbieter. Warum das so ist, können selbst Verbraucherschützer nicht erklären. Wer es macht, kann auf jeden Fall viel Geld sparen: Wir sagen Ihnen, wer der günstigste Telefonanbieter Spaniens ist. Foto: istockphoto.com


24-02-2011 - Niemand weiß, warum Telefon- und Stromkunden so schwer dazu zu bewegen sind, zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Und dies, obwohl ein Wechsel eine Menge Ersparnis bringen würde. Dem blauen Ex-Monopolisten Telefónica, der inzwischen unter Movistar firmiert, kann das nur Recht sein: Die meisten Festnetzanschlüsse sind noch immer bei Movistar (Ex-Telefónica) geschaltet, obwohl jeder Kunde die hohen Gebühren für City-, Fern-, Mobilfunk- oder Auslandsgespräche ganz einfach umgehen könnte. Einerseits bietet Movistar selbst Tarifoptionen an, die sich je nach Nutzungsverhalten lohnen können, andererseits haben Kunden auch die Möglichkeit, zum Sparen auf Angebote von Dritt-Anbietern zurückzugreifen und per Call by Call oder Preselection wesentlich günstiger zu telefonieren. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Geld sparen können, wenn Sie teuren Anbietern eine lange Nase machen.

 

Es gibt in Spanien verschiedene nationale Telefonanbieter, welche bei etablierten Carriern (Firmen die mit Telefoneinheiten handeln; Anm. d. Red.) zum Großkundenpreis einkaufen und diese Leistung dann an uns Privatkunden oder kleinere Geschäftskunden weiterverkaufen. Trotzdem dominiert in Spanien Movistar, früher ein Staatsbetrieb wie die Deutsche Telekom, den spanischen Markt immer noch zu fast 87 Prozent.

 

Einige Anbieter, so genannte „Provider“, bieten günstige Telefon-Tarife über indirekten Zugang durch 4stellige Präfix-Nummern (10XX), die Sie eingeben müssen, bevor Sie Ihre eigentlich gewünschte Verbindung wählen. Wenn Sie die Präfix-Nummer vergessen, wird Ihnen der normale Movistar-Tarif in Rechnung gestellt. Das kann Ihnen nicht passieren, wenn Sie sich einen automatischen Vorwahl-Service (marcación automática oder preselect genannt) von Ihrem Provider, oftmals sogar kostenlos, einstellen lassen.

 

Es gibt ein paar Dinge, die Sie zum so genannten „indirekten Telefon-Zugang“ wissen sollten:

Erstens: Nur Movistar kann ihr Telefon installieren und betreiben. Sie ist gegenwärtig noch die einzige Gesellschaft, der der spanische Gesetzgeber vorschreibt, ihr Netz anderen Konkurrenten zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie also mit einer anderen Gesellschaft einen Vertrag abschließen, braucht diese Ihnen keinen Zugang zu einem weiteren (dritten) Provider zu gewähren. Zweitens: Movistar wird Ihnen immer den Basis-Service in Rechnung stellen (monatliche Grundgebühr mit oder ohne Telefonapparat, je nachdem wie Sie sich entscheiden).

 

Das Movistar -Standart-Packet beinhaltet meist einen Telefonapparat. Dieser ist nicht kostenlos, sondern wird ihnen als monatliche Leih-Gebühr in Rechnung gestellt. Dieses Angebot sollten Sie ablehnen und ihr eigenes Telefon kaufen – so sparen Sie Geld. Prüfen Sie trotzdem auf Ihrer Rechnung, ob Ihnen etwaige Apparat-Leihgebühren berechnet werden – es wäre nicht der erste Fall!

Alle Movistar –Tarife finden Sie im Internet unter www.movistar.es

 

800er und 900er-Nummern

 

Auch in Spanien gibt es die so genannten 900er –Nummern, sie haben folgende Bedeutung:

800 oder 900: sind immer kostenlos von jedem Festnetztelefon Spaniens

901: kosten so viel wie ein lokaler Anruf

902: kosten so viel wie ein nationaler Anruf (8 Cent für den Verbindungsaufbau, dann 4 Cent pro Minute (Mo.-Fr. 20-8Uhr, Wo.-Ende und feiertags); Mo.-Fr. 8 -20 Uhr 7 Cent pro Minute

906 / 80X: Achtung! Völlig variable Kosten. Meist von Anbietern die an der Länge des Gesprächs verdienen wollen (Porno, unseriöse Astrologen, etc.)

 

Spanische Mobiltelefon-Anbieter:

 

• Movistar:

www.movistar.com (dominierender Anbieter einst Tochter von Telefónica)

 

• Amena:

www.amena.com (gehört zur Auna Gruppe, wächst schnell und bietet gute Konditionen, in manchen Gebieten schlechter Empfang)

 

• Vodafone:

Im Internet unter www.vodafone.es

Spanische Mobiltelefon-Anbieter haben sehr unterschiedliche Preise und Angebote.

 

Für alle gilt aber:

• 0.12 /€ kostet der Aufbau einer Verbindung

• Alle haben unterschiedliche Preise für nationale und internationale SMS

• Alle berechnen zusätzlich 16% IVA (Mehrwertsteuer) (außer für die Vodafone prepaid SIMs)

 

Die verschiedenen Mobilfunkanbieter, deren Tarife, und sogar einen Online-Preisrechner, der Ihren Tarif mit anderen vergleicht, um herauszufinden ob es einen günstigeren Anbieter für Sie gibt, finden Sie hier:  www.doctorsim.com/calculadora_tarifas_movil

 

 

Auf der Tabelle mit den preiswertesten Telefonanbietern in Spanien haben wir für Sie die wichtigsten Anbieter und ihre Tarife zusammengefasst. Im unübersichtlichen Dickicht dieser Anbieter können sich jedoch Preise und Bedingungen schnell wieder ändern. Dennoch steht nach unseren Recherchen fest, mit 107082 Telecom telefonieren Sie von Spanien aus am günstigsten innerhalb Europas.

 

 


_Die_billigsten_Telefonanbieter_in_Spanien.pdf

<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links