D  english    espanol
deutschenglishespanol
Samstag, 19. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 

Statt Heirat „Pareja de hecho“:
Die eingetragene Lebenspartnerschaft

Von: Susanne Bernhard


Lanzarote-eingetragene Lebenspartnerschaft-37grad-Inselmagazin
Foto: Shutterstock


Durch die Eintragung in das Partnerschaftsregister wird Ihre Beziehung in vielen Aspekten einer Ehe gleichgestellt.
Foto: Shutterstock


Im Fall einer Trennung oder des Todes einer der Partner, sind viele Einzelheiten juristisch geregelt.
Foto: Shutterstock


Foto: Shutterstock


Mit den Gesellschaftsentwicklungen der letzten Jahrzehnte geht eine Entwicklung der altbekannten Familienmodelle einher– auch in Spanien. Viele Paare entscheiden sich aus verschiedensten Gründen gegen eine Heirat, und gleichgeschlechtliche Paare möchten ihrer Beziehung offizielleren Charakter verleihen. Zwar bleibt noch immer die Ehe die häufigste eingegangene Gemeinschaft, doch gibt es Alternativverbindungen. Wer sich für diese entscheidet, hat Rechte und Pflichten gleich denen, die man durch eine Heirat erhält. Jedoch fehlt eine nationale Norm, und so wurden die Kommunen und Autonomen Gemeinschaften Pioniere in der Anerkennung dieser Partnerschaften. In neugeschaffenen Registern werden feste Lebenspartnerschaften verzeichnet, die dann einer Ehe gleichgestellt sind. Ziel ist unter anderen die Gleichbehandlung in steuerlichen Angelegenheiten mit ihren Vorzügen oder Zugang zu Familien- und Wohnungsbeihilfen, die sonst Ehepartnern vorbehalten waren.

 

 

Was ist eine pareja de hecho?

Diese Partnerschaft definiert sich als Gemeinschaft zweier Personen, deren Zusammenleben auf derselben affektiven Verbindung basiert, wie es bei Ehepartnern der Fall ist. Zeugnis dessen können gemeinsame Kinder sein, ein Vertrag, der die Existenz gemeinsamer Güter bestätigt, oder eben die Eintragung in das entsprechende Register.


Was  kann man eintragen lassen?

Im Register kann die Partnerschaft verzeichnet werden, ihre Beendigung, zwischenzeitliche Verträge über persönliche und familiäre Beziehungen, Erberklärungen – alles, was das Zusammenleben betrifft. Genauso können finanzielle Regelungen, z.B. für den Fall der Auflösung der Beziehung, niedergelegt werden. Von manchen Ämtern wird ein Vertragsabschluss über die Eintragung der Partnerschaft verlangt sowie ihre Beurkundung. das entsprechende Register.


Wer kann sich eintragen lassen?

Bei jedem Amt, das Eintragungen vornimmt, kann man Einsicht in die Bedingungen erhalten, die man zur Einschreibung erfüllen muss. Generell müssen beide Partner volljährig bzw. von den Eltern emanzipiert sein, sie dürfen nicht entmündigt, direkt miteinander verwandt oder verheiratet sein. In den meisten Fällen werden homo- und heterosexuelle Partnerschaften gleichermaßen anerkannt.
Mindestens ein Partner,am besten beide, muss in der Gemeinde, in der die Partnerschaft eingetragen werden soll, gemeldet sein. Es ist üblich, dass die Ämter einen Nachweis dafür verlangen, dass das Paar, welches seine Partnerschaft eintragen lassen möchte, auch wirklich zusammen lebt. Dies muss auf den Kanarischen Inseln den zwölf Monaten vor Antragsstellung vorausgehen und beispielsweise mittels Mietsvertrag bewiesen werden.


Ist eine Registrierung notwendig um „pareja de hecho“ zu sein?

Das hängt von der Autonomen Gemeinschaft ab. In einigen muss man sich offiziell registrieren lassen, um die Vorteile einer eingetragenen Partnerschaft in Anspruch nehmen zu können – so in Andalusien sowie den Gemeinschaften von Madrid und Valencia. In anderen, wie z.B. Extremadura, sieht die Norm einen Privatvertrag oder eine Beurkundung der Partnerschaft vor, weswegen die eigentliche Eintragung freiwillig ist.


Wie ist das Prozedere?

Wenn Sie sich in das Register eintragen lassen möchten, müssen Sie zunächst überprüfen, ob dies bei Ihrer Gemeinde oder Autonomen Gemeinschaft möglich ist.
Falls ja, müssen Sie die nötigen Dokumente, die zur Registrierung verlangt werden, zusammentragen. Diese können von Register zu Register abweichen. Auf der Homepage der Verbraucherschutzzentrale OCU (www.ocu.org) sind die Unterschiede detailliert aufgelistet, und Sie finden Informationen zu Beratungsstellen und an wen Sie Ihren Antrag zur Eintragung stellen müssen.
Jedes Paar, das eingetragen werden möchte, stellt einen gemeinsamen Antrag, von beiden unterzeichnet, und fügt die erforderlichen Dokumente hinzu. Das entgegennehmende Amt prüft die Unterlagen und im Fall von Beanstandungen, fordert es zur Behebung dieser auf. Die Verwaltung benötigt einen bis drei Monate, um über den Antrag zu entscheiden. Wenn nach Ablauf der Zeitspanne keine weitere Benachrichtigung erfolgt, ist dem Antrag stattgegeben worden.
Wird der Antrag abgelehnt, kann das Paar innerhalb des ersten Monats nach Erhalt des Bescheids in Berufung gehen.


Wo muss ich mich eintragen?

In meiner Gemeinde oder bei der Autonomen Gemeinschaft? Das ist davon abhängig, welche Vorteile Sie eventuell aus dem einen oder anderen ziehen und obliegt ihrer persönlichen Einschätzung.Generell, bei Erfüllung etwaiger anderer Voraussetzungen, wird die Registrierung bei der Gemeinde weiter an die autonomen Behörden kommuniziert – falls nicht automatisch, kann dies beantragt werden, was bei den einzelnen Gemeinschaften variiert.

Ob die Registrierung für jedes Paar gleich interessant ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Generell haben eingetragene Partner mehr Vorteile, besonders wenn sie über gemeinsame Güter verfügen, die sie vererben möchten, und in der Region, zumindest, was die Vererbung und Erbfolge betrifft, die eingetragene Partnerschaft einer Ehe gleichgesetzt ist. Hierzu bietet OCU Beispiele, die die Sachlage gut veranschaulichen (Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2008. Die aktuellen Renten liegen um die 10 bis 15 Prozent höher. Genaue Zahlen entnehmen Sie bitte http://www.lexjuridica.com: Ein Paar lebt in der Comunidad de Madrid. Eine der beiden erhält eine Witwer- oder Witwenrente (la pensión de viudedad) in Höhe von 7.700 Euro pro Jahr, der andere die Mindestrente für über 65-Jährige (la pensión mínima de jubilación para mayores de 65 años), 7.399 Euro jährlich. Wenn die beiden ihre Partnerschaft eintragen lassen, geht der Anspruch auf die Witwer-/Witwenrente verloren. Im Fall einer Heirat ist der Anspruch ebenso verloren, allerdings steigt die Mindestrente wegen des abhängigen Ehepartners (con cónyuge a cargo) auf 9.222, 50 Euro pro Jahr.
Ein anderes Beispiel: Es werden 400.000 Euro, 200.000 davon in Immobilien, vererbt. Ohne eingetragene Partnerschaft würden darauf 169.052 Euro Erbschaftssteuer (Impuesto de Sucesiones) fällig, mit der Registrierung müssten wie nach dem Tod des Ehepartners nur 485 Euro Steuern bezahlt werden.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links