D  english    espanol
deutschenglishespanol
Donnerstag, 17. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Kurzmeldungen

Spanische Wirtschaft
Auswirkungen des Zugunglücks


Alvia, AVE, Hochgeschwindigkeitszug, Eisenbahn, renfe, Zugunglück, Santiago de Compostela, Angrois, Lanzarote37°, Tourismus, Wirtschaft, Export, siebenunddreißig Grad, deutschsprachig, Inselmagazin
Nach dem Unfall mit einem Zug mit Trieblokomotive des abgebildeten Typs machen sich die Medien Sorgen um den Hochgeschwindigkeitszugverkehr, den Exportschlager der spanischen Wirtschaft. Foto: ©Wikipedia/Kabelleger_David Gubler


29.07.2013 Madrid (ssc) – Nach dem schweren Zugunglück vergangenen Mittwochabend in Angrois, einem Stadtteil der galicischen Stadt Santiago de Compostela, bei dem 78 Menschen starben, stellt sich die Frage nach dessen Einfluss auf die spanische Wirtschaft. Die spanische Tageszeitung El País sprach aktuell auf die Bedeutung des Eisenbahnverkehrs an. Das sehr gut ausgebaute spanische Hochgeschwindigkeitsnetz gilt als Vorbild für andere Länder –nur das chinesische ist länger-, und die modernen Züge sind wertvolle Exportgüter des immer noch stark unter der Rezession leidenden Landes. In den Krisenjahren kurbelt diese Branche die Konjunktur, unter anderem durch die direkte Hilfe des Königs, der Geschäfte einfädelte, an.

 

Auf der Strecke zwischen Madrid-Chamartín und Ferrol, wo der Zug der Gattung Alvia bei stark überhöhter Geschwindigkeit entgleist war, soll bald der AVE (Alta velocidad española) eingesetzt werden. Die spanische Eisenbahngesellschaft Renfe betreibt diese Züge auch in Saudi-Arabien (Strecke Mekka – Medina) und in der Türkei (Strecke Istanbul – Ankara). Ob sie den Zuschlag für die Verbindung zwischen Rio de Janeiro und São Paulo erhalten werde, hänge nun auch von der Interpretation des Unfalls ab – ob die Entgleisung einem Fehlverhalten des Zugführers zuzuschreiben sei. Dieser hat gestern vor dem Ermittlungsrichter ausgesagt, er habe zum Unglückszeitpunkt nicht gewusst, auf welchem Streckenabschnitt genau sich der Zug befinde, und die Geschwindigkeit sei deswegen auf ein „despiste“ (Versehen) zurückzuführen. Die Tatsache, dass in den fünf Jahren vor der Vergabe Unfallfreiheit Voraussetzung ist, spreche nicht gegen den AVE, da dieser Zugtyp nicht von dem Unglück betroffen war und generell ein makelloses Sicherheitszeugnis hat. Nach Angaben von Sachverständigen könne nicht genau gesagt werden, ab welcher Geschwindigkeit ein Zug in einer Kurve entgleise, allerdings müsse man, gerade auch bei dem Versuch in der Kurve zu bremsen, mit einem Stabilitätsverlust rechnen. Im Fall von Santiago hätte das Bremsmanöver bereits vier Kilometer vor der Kurve eingeleitet werden müssen. Auch mögliche Aufträge für Projekte in Kasachstan und in den USA stünden nach dem Geschehnis deutlicher auf der Kippe.

 

Ein weiterer Diskussionsansatz in den Medien ist die etwaige Auswirkung auf den Tourismus. Spanien strebt an, in diesem Jahr zum allerersten Mal über 60 Millionen Urlaubsgäste im Kalenderjahr willkommen zu heißen. Die spanischen Hochgeschwindigkeitszüge sind nicht nur bei Spaniern, sondern vor allem auch bei Urlaubern als Transportmittel beliebt. Wenn man zu einer reinen Flugzeit noch die Anreise zum Flughafen addiert, die mögliche Gepäckaufgabe, die Sicherheitskontrolle, die normale Wartezeit, ist davon auszugehen, dass die Zugverbindung schneller ist. Beispielsweise dauert die Fahrt aus der Hauptstadt ins 620 Kilometer entfernte Barcelona in der Regel weniger als drei Stunden. Unter den Toten des 218 Menschen transportierenden Zuges waren fünf Ausländer. Mögliche Sicherheitslücken oder eventuell verantwortungslose Zugführer könnten das Vertrauen in dieses Transportmittel auf unbekannte Zeit schwächen.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links