D  english    espanol
deutschenglishespanol
Dienstag, 15. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Kurzmeldungen

Ölbohrungen vor kanarischer Küste
Oberster Gerichtshof gibt endgültig grünes Licht



25.06.2014 Madrid (ssc) – Den geplanten Ölbohrungen vor den Küsten Fuerteventuras und Lanzarotes steht nichts mehr im Weg. Vorwürfe des Amtsmissbrauchs gegen Richter erhoben.

 

Der spanische Oberste Gerichtshof hat gestern die sieben Klagen gegen die in der Mehrheit vom spanischen Petrochemieunternehmen Repsol geplanten Ölbohrungen in den ostkanarischen Küstenregionen zurückgewiesen und damit endgültig den Weg für dieselben freigemacht. Er bestätigte die Gültigkeit des königlichen Dekrets 547/2012 vom 16. März, welches Probebohrungen nach Erdöl in ausgewiesenen Bereichen zwischen Fuerteventura, Lanzarote und Marokko genehmigte und seinerseits eine Bestätigung des Real Decreto 1462/2001 vom 21. Dezember war, als Repsol zum ersten Mal eine Zusage für sein Vorhaben erhalten hatte.

Nachdem die Richter am Morgen ihren Entschluss, der schon vor zwei Wochen hatte fallen sollen und dringend erwartet wurde, gefasst hatten, kündigte Repsol-Präsident Antonio Brufau an, es sei entschieden worden, in wenigen Stunden werde das Resultat öffentlich bekanntgegeben. Daraufhin wurde den Richtern von der Coordinadora Canaria contra las Prospecciones Petrolíferas, der Vereinigung gegen die Ölbohrungen, Amtsmissbrauch und Pflichtverletzung vorgeworfen, da die Vorabweitergabe der Information an Brufau geltendes Recht verletze. Sie riefen die kanarische Regierung auf, fest bei ihrem Nein zu bleiben und sich für den Willen der Kanarier, die das Projekt mehrheitlich ablehnten, einzusetzen.

Die nächstliegenden Bereiche, in denen gebohrt werden soll, liegen etwa 60 bis 70 Kilometer von den beiden östlichsten Inseln der Kanaren entfernt. Die reichhaltige Meeresfauna und -flora sowie die Wasserversorgung auf den Inseln, wo es kein Grundwasser gibt, sondern Meerwasser entsalzt wird, gelten als Hauptargumente gegen Ölbohrungen, da sie bei einem Unfall stark gefährdet würden.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links