D  english    espanol
deutschenglishespanol
Donnerstag, 17. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Serie

Lanzarotes Praktikantenblog - (Tag 1):
Gewichtige Eindrücke für geringe Vergütung:
Erfahrungen eines Praktikanten auf Lanzarote

Von: Cornelius


Arrecife, Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche Zeitung, 37, Grad, Flughafen
Arrecife me recibe. Foto:Lanzarote37°

Arrecife, Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche Zeitung, 37, Grad, Portrait
Ein frischgebackener Vulkani(nsulan)er. Foto:Lanzarote37°/Bernard

Arrecife, Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche Zeitung, 37, Grad, Flugzeug
Rainer bei der Arbeit. Foto:Lanzarote37°/Bernard

Arrecife, Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche Zeitung, 37, Grad, Flughafen
Eine Landung mit Erinnerungswert (Daher hier ein Archivbild ;) Foto:Lanzarote37°

Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche Zeitung, 37, Grad, Portrait
Beim ersten Spaziergang ausgiebig die Hauptstraße begrüßt und zum Posen zweckentfremdet. Foto:Lanzarote37°/Bernard

Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche Zeitung, 37, Grad, Flagge
Erstes Foto aus meiner Linse: Waving Flag of Canary Islands, die Fußball-WM kann kommen. Foto: Lanzarote37°/Cornelius

Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche  37, Grad, Portrait, Fotograf
Für die Portraits geht mein Dank an unsere Chefin Susanne. Foto:Lanzarote37°/Bernard

Lanzarote37°, Auslandspraktikum, Praktika, Inselmagazin, deutsche Zeitung, 37, Grad, Fotograf, Food
Das Essen in Teguise im La Cantina war so gut, dass ich ganz vergessen hab die Kamera zu füttern, aber unser "Tajine" sah auch so aus. Foto: Lanzarote37°/Cornelius


(07-06-2010) Lanzarote - Ich bin 23 Jahre alt und beinahe abgeschlossener Bachelor der Wirtschaftswissenschaften. Die kommenden Wochen werde ich dazu nutzen, mit meinem Auslandspraktikum hier auf Lanzarote einmal den wissenschaftlich gesicherten Elfenbeinturm der Universität zu verlassen. Mich reizt es, zu sehen ob die Berge von angehäuftem Wissen, die das Studium hinterließ sich überhaupt mit den beinharten und wachsweichen Problemen der Realität auseinandersetzen können. Ich möchte etwas beweisen und etwas herausfinden, etwas improvisieren und etwas erfinden und schließlich geht es mir darum etwas zu erleben und etwas zu gestalten. Dieses kleine (B)logbuch wird sich zum Mitverfolgen in den nächsten neun Wochen mit allerlei Inhalt fotografischer, philosophischer und fragwürdiger Natur füllen.

 

Tag 1:

Die Ankunft des Praktikanten

Es passiert nicht alle Tage, dass man die Frage „und... was machst du so im Sommer?“ beantworten kann mit: „Ich werd Auslandspraktikum auf Lanzarote machen, meine Kamera und mein Wirtschaftsstudium in den Dienst guten Lokaljournalismus’ stellen, für etwas bezahlt werden, wofür andere einen Haufen Geld ausgeben und in 200 Metern Entfernung zum Strand wohnen.“ ...Entsprechend facettenreich waren die Reaktionen und es schlugen mir euphorische Jauchzer gleichauf mit süffisanter Skepsis um die Ohren. -Warum auch nicht, ich hab damals schließlich genauso reagiert ;) aber das steht auf einem anderen Blatt.

Meine 23-jährige Vorgeschichte mag für die Wenigsten von Interesse sein, beginnen wir daher, wie so oft, mit dem Klingeln eines Weckers im Großraum Stuttgart.

5:30 Uhr morgens, Mist verschlafen! Abschiedsfeier und Umzugsaktion stecken noch in den Knochen. Ergebnis: Der Tiefschlaf dauerte sagenhafte 90, statt geplanten 60 Minuten. Aber egal, heute ist der große Tag!

Das Studium war cool, aber in erster Linie ist es momentan vorbei und was wartet ist die große weite Welt. Es ist alles geplant, getimt und reserviert, kommuniziert, absolviert und gepackt - jetzt will gereist werden. Beharrlich huldige ich jenem unbekannten englischen Philosophen, der anmerkte, dass der schwerste Schritt im Leben der aus der eigenen Haustür sei.
Was soll`s: schließlich warten die heimlichen Freuden der Reiselust auf mich. Eine kleine Auswahl hier zum mit erleben  ;D

Papas Interpretation des automobilen Grenzbereichs auf menschenleeren Autobahnen wie der (sonst stausüchtigen) A8 Stuttgart Richtung Karlsruhe, inklusive minutengenauer Punktlandung am Zentralen Omnibusbahnhof und herzlicher Verabschiedung mit dem Schwur ums Verrecken gesund heimzukommen, genug zu essen und nicht zu erfrieren.

Ein Busfahrer nur für mich allein von Karlsruhe nach Heidelberg mit angeschlossener Wartestunde auf vor dem Heidelberger Hauptbahnhof (um herauszufinden, dass der selbe Busfahrer sich für die vier weiteren Gäste an der Mitnahmestelle nur noch mal schweres Gerät in Form eines 20 Meter langen Reisebusses geholt hat und seine Wortwitze offenbar auf italienisch weitaus besser ankommen als auf deutsch)

Drei bis vier Gedenkstunden am Etappenzielflughafen Frankfurt Hahn sowie ein Ryanair Bediensteter, der dem unbedarften Touristen mitteilt, dass zehn Kilogramm Übergepäck mit 200 € Beförderungspreis berechnet werden, was den Ticketpreis mal locker um das siebenfache überschreitet. XD
Zählt auch zu den Freuden des Reisens: Loslassen, eine Altkleidertonne schätzen lernen und die Hälfte seiner Kleidung samt seltsamer Kosmetika einer neuen Verwendung zuführen.
Die Feinheiten des Flugs dürften wohl für die wenigsten (B)logbuchleser von Interesse sein, doch es sei erwähnt, dass erstens der Pilot seinen Job ganz wunderbar verstand, wenn er auch nicht ganz von seiner vorigen Tätigkeit als Achterbahntester lassen wollte. Zudem war das Entertainment erster Klasse. Es lohnte sich gar nicht den iPod einzuschalten, da das Personal alle 10 Minuten durch die Kabine zog und peu à peu einen mittleren Tante Emma Laden feilbot. Die Krönung des Ganzen war eigentlich nach der (für Achterbahnen ja standesgemäß) abrupten Landung eine Fanfare aus dem Bordlautsprecher, die mit voller Euphorie unser Überleben verkündete. Zumindest klang es für mich danach, vom Wortlaut verstand ich aufgrund des Maschinenlärms absolut nichts.

Umso erfreulicher war die inhaltliche Ankunft auf der Insel der schlafenden Vulkane, die ja auch aus der Luft durchaus an die Überreste einer Grillparty erinnert. (Fotos werden geliefert.)

Susanne, Karl und Oona hatten sich extrem ins Zeug gelegt um dem frisch importierten Studenten ein schwäbisch penibel gepflegtes Heim zu überantworten. Hut ab meinerseits vor allem, weil ja meine eigene Haus(auf)räumungsparty (Danke hier an Franzi, Basti, Jule und das „La Perla“) vom Studienort zurück in die Heimat noch keine 48 Stunden zurückliegt!

 

Die Tagesdosis Empirie: (In Zukunft dann überschrieben mit „Pflaumers letzte Worte“ in Memoriam meiner glorreichen Lehrjahre bei selbigem Professor der Statistik.)

Den ersten Abend mit einem ausgiebigen Essen zu beginnen war für die junge Liebe zur Insel das Totschlagargument schlechthin. Ich habe in dieser Beziehung nun in der Tat große Erwartungen, denn wenn wir annehmen, dass nur die Hälfte der Geschichten über die kulinarische Qualität der Kanarie stimmt, kombiniert mit der Empirie aus 50 Prozent der Kreationen des heutigen Abends von Wirtin Zoe vom „La Cantina“ in Teguise (von denen ich wiederum über 80 Prozent noch nie zuvor gegessen hatte), dann wird das eine wahrlich segensreiche Allianz, die mit einem aktiven Endorphinhaushalt einhergehen und nur durch Sport aufzuwiegen sein wird. Sonst sehe ich mich irgendwann nach einem solchen Essen einen der zahlreichen Berge hier hinunterrollen ;)

 

¡Hasta mañana!

El Corner

PS: Weiter mit Tag 2 im [B]logbuch unter dem Link "Serie"

 



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links