D  english    espanol
deutschenglishespanol
Montag, 16. September 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Kurzmeldungen

Lanzarote sagt Nein
Großdemonstration gegen geplante Ölbohrungen


Arrecife, Repsol, Probe-Bohrungen, Erdöl, Biodiversität, José Manuel Soria, Lanzarote37°, 37 Grad, deutschsprachiges Inselmagazin
Der Protestmarsch gegen die geplanten Erdöl-Probebohrungen vor der ostkanarischen Küste führte von der Arrecifer Calle Real zum Recinto ferial. Foto: ©Cabildo de Lanzarote


Die Demonstration auf Höhe der Playa del Reducto. Foto: ©Cabildo de Lanzarote


26.03.2012 Lanzarote/Arrecife (ssc) – Am Samstag fand die groß angekündigte und von der Insel-Regierung organisierte Demonstration „No a las petroleras, sí a las renovables“ („Nein zu den Ölgesellschaften, Ja zu erneuerbaren Energien“) gegen die geplanten Ölprobebohrungen durch das Petrochemie-Unternehmen Repsol vor der lanzarotenischen Küste in Arrecife statt. Schon eine Stunde vor Beginn der eigentlichen Veranstaltung um 19 Uhr hatten sich vor dem alten Cabildo in der Calle Real mehrere hundert Menschen versammelt. Mit Musik und Sprechchören wärmten sie sich auf. Die meisten Teilnehmer hatten sich T-Shirts mit Aufschriften wie „No al petróleo“ (Nein zum Erdöl) übergezogen, Buttons mit ähnlichen Slogans angesteckt oder Plakate „Soria nunca vuelvas“ (Soria komm nie zurück) gebastelt. Der spanische Industrie- und Tourismusminister José Manuel Soria, gebürtig aus Las Palmas de Gran Canaria, befürwortet die Bohrungen.

Die Policía Local aus Arrecife bezifferte die Gesamtteilnehmerzahl ab 19 Uhr mit circa 25.000. Diese Zahl wurde vom Cabildo de Lanzarote auf über 30.000 korrigiert, da sich von verschiedenen Punkten auf der Strecke viele Hundert weitere Teilnehmer dem Protestmarsch angeschlossen hatten. Der Veranstalter zeigte sich sehr zufrieden mit der hohen Beteiligung, der größten jemals auf der Insel, und zollte den Lanzaroteños Respekt für das vorbildliche, friedliche Verhalten. Es sei zu keinem einzigen Zwischenfall gekommen. Jedoch sei der Verkehr angesichts der Straßensperrungen und der Vielzahl an Teilnehmern, die mit dem Auto angereist seien, zum Erliegen gekommen. Besonders aus dem Süden, aus Richtung El Cable, habe man keine weiteren Personen mehr zur Innenstadt passieren lassen können.

Die Demonstration setzte sich pünktlich um 19 Uhr von der Calle Real aus in Bewegung. Auf dem Weg zum Recinto ferial im Süden der Stadt wurde vor dem Gebäude der Delegación de Gobierno, der Vertretung der gesamtspanischen Regierung auf der Calle Blas Cabrera Felipe, ein längerer Stopp eingelegt und gegen die Pläne skandiert, gesungen und getrommelt. Im Veranstaltungszelt auf dem Messegelände, das nach Cabildo-Angaben nur etwa einem Zehntel der Teilnehmer Platz bot, wurden Anti-Bohrungsfilme mit bekannten Persönlichkeiten der Insel gezeigt, u.a. dem Keramiker Juan Brito, dem Pressesprecher der Fundación César Manrique, Alfredo Díaz, oder Óscar, dem Leadsänger der Band Óscar tiene alas. Auch das Musikvideo zu „Esta playa no es de los gasolineros“ von Kardomillo aus dem Jahr 2004, als Madrid schon einmal eine Genehmigung stoppte, wurde gezeigt. In einer Liveschaltung mit der Demonstration in Puerto del Rosario auf Fuerteventura wurden die Manifeste der beiden Inseln verlesen, in denen es vor allem um den Schutz der Biodiversität der kanarischen Meere und den Ausbau und die Förderung von Wind- und Solarenergie ging.

Pedro San Ginés, Insel-Präsident, äußerte heute in einer Presseerklärung seinen Stolz auf die Bevölkerung, die so klar, aber gewaltlos ihre Meinung kundgetan habe.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links