D  english    espanol
deutschenglishespanol
Mittwoch, 21. April 2021
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Lokales

La Avenida Puerto del Carmen
Wer darf bei der Planung mitreden?


Lanzarote, Puerto del Carmen, 37°, 37 Grad, deutsche Inselzeitung, Inselmagazin
Heruntergekommen und renovierungsbedürftig die Strandstraße in Puerto del Carmen. Foto: Susanne Bernard/Lanzarote37°

Lanzarote, Puerto del Carmen, 37°, 37 Grad, deutsche Inselzeitung, Inselmagazin, Schandfleck, Korruption
Seit Jahren werden diese heruntergekommenen Häuser von der Gemeinde schamvoll mit Wellblech verbrämt. Ein Schandfleck in einem Ort in dem sich Touristen erholen sollen. Foto: Susanne Bernard/Lanzarote37°

Lanzarote, Puerto del Carmen, 37°, 37 Grad, deutsche Inselzeitung, Inselmagazin, Schandfleck, Korruption
Puerto del Carmen auf Lanzarote: von der spanischen Regierung in einem Atemzug mit der Costa del Sol und Playa de Palma auf Mallorca genannt wenn man über verschandelte und verbaute und vüllig überalterte Infrastrukturen in einem touristenort spricht. Hier haben noch immer die Autos Vorfahrt vor Fußgängern und Radlern. Foto: Susanne Bernard/Lanzarote37°

Lanzarote, Puerto del Carmen, 37°, 37 Grad, deutsche Inselzeitung, Inselmagazin, Schandfleck, Korruption



(08/06 N°1) Auch auf Lanzarote gibt es heruntergekommene Touristenorte. Puerto del Carmen wird von der spanischen Regierung in einem Atemzug mit der Costa del Sol und Playa de Palma auf Mallorca genannt. Ein Total-Lifting sei dringend nötig.

Heruntergekommen und renovierungsbedürftig


Puerto del Carmen braucht ein „Total-Lifting“. Dieser Meinung sind nicht nur die zuständigen lanzarotenischen Behören, vertreten durch den kanarischen Tourismus Minister Manuel Fajardo Feo, dieser Meinung ist auch die spanische Regierung, welche Puerto del Carmen – neben der Costa del Sol und Mallorcas Playa del Palma - als eine der drei heruntergekommensten Tourismus Orte Spaniens ausmachte. Mit mehr als 40.000 Besuchern täglich müsse man Puerto del Carmen bereits als kleine Stadt ansehen und nicht nur als Touristendestination mit Hotels und entsprechenden Freizeiteinrichtungen, so Fajardo Feo.

Brunnen, Bowling, Bade-Oasen....


In dem Plan „Rehabilitación Turística de Puerto del Carmen“ fassten Politiker, Architekten, Planer und Tourismus-
fachleute zusammen, wie sie sich Puerto del Carmen in Zukunft vorstellen: Vulkan-Wasser-Park, Bade-Oase, Museen, Kinos, Bowling-Bahnen und ein ganzes Netz von Spazierwegen schwant den Planern vor. Am radikalsten aber – da sind sich alle einig – muss der Renovierungsplan für „La Avenida“ aussehen: Fußgängerzonen, Fahrrad- und Skate-Wege, komfortable Gehwege, Alleebäume, Brunnen und öffentliche Kunst könnten erst angelegt werden, wenn der Bulldozer vorher Platz gemacht hat. Ein, Projekt welches viele  Jahre, ja  sogar mehr als ein Jahrzehnt andauern wird und welches von der Gemeinde, der autonomen Region der Kanaren und dem spanischen Staat finanziert werden soll.

Woher kommt das Geld?


Wie diese urbane Neugestaltung, welche viele Millionen Euros verschlingen wird, am besten bewerkstelligt werden kann, ist noch völlig unklar. Sicher ist aber, dass die Beeinträchtigung der Anwohner, Laden- und Restaurantbesitzer so gering wie möglich gehalten werden muss und Anwohner und Geschäftsleute so weit wie möglich in die Planungen miteinbezogen werden müssen. Am meisten beeinträchtigt werden wohl die umliegenden Anwohner der „La Avenida“ vom Fariones Hotel zur Calle Doramas und diejenigen, die zwischen Calle Anzuelo und Calle Pedro Barba ihre Häuser oder Geschäfte haben.

Anlieger an der Planung beteiligen


Daniel Trigg, Kandidat der Sozialistischen Patei für Tias, war der einzige Nicht-Spanier, der zur Vorstellung des urbanen Bau-Projektes offiziell eingeladen wurde. Er bemerkte, dass es nicht angehen könne, dass in einer Zone, in welcher hauptsächlich „ausländische“ Geschäftsleute ihre Geschäfte betreiben würden, diese nicht zu ihrer Meinung und ihren Vorstellungen befragt würden.

Mehrsprachige Informationsveranstaltungen


Er ist sich sicher, dass es für viele ausländischen Residenten schwierig werden wird, den Planungsprozess zu verfolgen, wenn alle zukünftigen Informationsveranstaltungen nur in spanischer Sprache abgehalten würden und außerdem auch nur die spanische Presse über den Fortgang des Projektes berichten würde. „Man hat uns gesagt, in den Projektplan wären auch Informationen aus einer Umfrage bei den Anliegern der betroffenen Straßen eingeflossen. Ich frage mich, wie viele Eigentümer der umliegenden Liegenschaften der „La Avenida“ in diese Umfrage mit einbezogen wurden“, so Trigg.

Bürger sollen aktiv werden


Daniel Trigg arbeitet übrigens daran, eine europäische Unternehmer-Vereinigung auf Lanzarote mit dem Namen „LEEA“ (Lanzarote´s European Enterprise Association) zu gründen und würde sich freuen, wenn diejenigen sich mit ihm in Verbindung setzen, welche keine Informationen über das Rehabilitación Turística-Projekt bekommen haben bzw. mehr über das Projekt wissen, oder sich beteiligen wollen: L.E.E.Ahotmail.com


Vorschläge der „Rehabilitación Turística de Puerto del Carmen“

Entlang der „La Avenida“ soll eine Fußgängerzone gebaut werden (von CC Montana Tropical durch den alten Stadthafen bis zur Playa Chica).
Rund um das Lanzarote Golf soll ein Freizeitpark mit Pool, Kino, Wasser-Park, Bowling-Bahnen, Fußball-Feldern, Museen und Theater entstehen.
Der Hafen soll verschönert und renoviert werden.
Am Playa Chica soll eine Wasser-Sport-Basis mit Umkleidekabinen und Duschen gebaut werden.
Wo die La Perla Appartements stehen, soll eine Shopping-Meile entstehen.
Die Straßen, C. Cesar Manrique, Pincesa Ico und Princesa Guayarmina sollen zu Fußgängerzonen mit Cafés und Geschäften umgebaut werden.
Entlang der „La Avendida“ soll ein zusätzlicher Fußweg zum joggen gebaut werden.
Nahe Los Pocillos / Matagorda soll ein Salzwasserschwimmbad und ein Kinderspielplatz entstehen.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links