D  english    espanol
deutschenglishespanol
Samstag, 17. August 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Kurzmeldungen

Katasterwerte in Arrecife, Haría und Tías:
Ministerium kündigt Überprüfung an
I.B.I.-Senkung als Ergebnis?


Lanzarote-Grundsteuer-IBI-I.B.I.-nciht-Residenten-37grad-37°-inselmagzin-inselzeitung-inselachrichten
Oscar Luzardo, sitzt für Lanzarote im Senat von Madrid und setzt sich unter anderem dafür ein, dass die Erhöhung der Grundsteuer auf Lanzarote - eine Folge der Neubewertung des Katasterwertes vieler Immobilien auf der Insel - vom spanischen Staat überprüft wird. Foto: Ayuntamiento de Yaiza.


25-01-2013 Arrecife (sb) – Die Katasterwerte der Immobilien in den Gemeindegieten von Arrecife, Haría und Tías sollen in Kürze vom spanischen Finanzministerium überprüft werden. Dies bestätigte die Direktorin des Katasteramtes auf Lanzarote, Belén Navarro, dem Senator Óscar Luzardo, der Lanzarote im Madrider Senat vertritt. In ihrer Mitteilung schloß Navarro nicht aus, dass auch noch die Katasterwerte anderer lanzarotenischen Gemeinden einer Überprüfung unterzogen werden. Am Ende dieser Revision der Katasterwerte soll eine Absenkung der Grundsteuern stehen.


Die Katasterwerte der Immobilien auf dem Gemeindegrund von Haría, Tías und Arrecife sollen in Kürze einer Überprüfung unterzogen werden. Als Ergebnis dieser staatlichen Revision erhofft sich Óscar Luzardo rund 27 Prozent Steuereinsparungen bei der IBI (Impuesto de Bienes Inmuebles / Grundsteuer) für die Bürger.

Der lanzarotenische Senator teilte mit, dass man schon seit längerem mit dem Ministerium in Verhandlungen sei, um über die jüngsten Erhöhungen der IBI zu verhandeln, welche für viele Immobilienbesitzer ein „unverhältnismäßig hohes“ Ansteigen der Grundsteuern zur Folge hatte. Dies sei, so Luzardo, in Anbetracht des Wertverlustes vieler Immobilien, als Folge der Immobilienblase, für viele Immobilienbesitzer eine zusätzliche, in vielen Fällen unzumutbare, Belastung.


Die IBi - Impuesto sobre Bienes Inmuebles

In Spanien bezahlen die Eigentümer einer Immobilie eine der deutschen Grundsteuer vergleichbare Abgabe, die IBI (Impuesto sobre Bienes Inmuebles). Diese Steuer orientiert sich wird am Katasterwert einer Immobilie und verändert sich, wenn eine Gemeinde eine Neubewertung der Katasterwerte (Valor Catastral) vornimmt.. <//span>

Ende Dezember 2011 hat der spanische Staat das Gesetz über „dringende Maßnahmen in den Bereichen Haushalt, Steuer und Finanzierung zur Korrektur des Haushaltdefizites, Real Decreto-Ley 20/2011, de 30 de diciembre, erlassen, und eine zunächst nur für die Steuerjahre 2012 und 2013 anzuwendende pauschale I.B.I. Erhöhung festgelegt.
Im Zuge dieser Gesetztesanpassung wurden die Gemeinden ermächtigt, einen pauschalen Prozentsatz, der in Abhängigkeit des Zeitpunktes der letzten Überprüfung des Katasterwertes steht, auf die Grundsteuer aufzuschlagen. Die IBI-Erhöhungen sollten sich wie folgt berechnen:

10% sollte die IBI ansteigen, wenn der Katasterwert zuletzt vor 2002 überprüft wurde.

6% sollte die IBI ansteigen, wenn der Katasterwert zuletzt zwischen 2002 und 2004 erfolgte und

4% sollte die IBI ansteigen, wenn der Katasterwert zuletzt zwischen 2008 und 2011 angepasst wurde.

Wurde der Katasterwert einer Immobilie allerdings in den Jahren zwischen2002 und 2004 oder zwischen 2008 und 2011 revidiert bzw. angepaßt, durfte die IBI laut Gesetz nur bei den Immobilien erhöht werden, deren Wert über dem Durchschnittswert der Immobilien einer jeden Gemeinde liegt.

 

Von der pauschalen I.B.I. Erhöhung wurden außerdem Immobilien der Gemeinden ausgenommen, bei denen die letzte Katasterwertüberprüfung in den Jahren 2005 bis 2007 erfolgte.

 

Außerdem wurde der Steuersatz für Einkünfte von „Nicht-Residenten“ in Spanien, also diejenigen, die weniger als 183 Tage im Jahr in Spanien residieren, von 24% auf 24,75% erhöht. Dies wirkt sich zum Beispiel auf die Berechnung der Steuern für Mieteinkünfte aus, die Eigentümer einer in Spanien vermieteten Immobilie erzielen. Nicht-Residenten, die ihre Immobilie ausschließlich selbst nutzen, müssen fiktiven Mieteinnahmen, die sich durch Anwendung eines Prozentsatzes von zwischen 1,1 und 2 Prozent des Katasterwertes berechnen, versteuern.



<- Zurück zu: Archiv  

Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
CasaLanz Immobilienmakler Playa Honda nahe Deiland
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links