D  english    espanol
deutschenglishespanol
Samstag, 21. September 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Lokales

Illegale Nutzung in Wohngebiet:
Bürger von Güime wehren sich

Von: sb



Bürgermeister Martín (li.) und sein Vize Pedro Reyes versprechen etwas zu unternehmen.








(12/06 N°5) Güime – Etwa 80 Bürger von Güime, alles mehr oder weniger nahe Anwohner der Straße Guacimeta im gleichnamigen Barranco, fühlen sich in ihrem Viertel nicht mehr wohl. Der Grund: Zwei Anlieger bauen mitten im Wohngebiet ihre Dienstleistungsunternehmen immer weiter aus, benutzen ihre Gärten als Abstell-, Lager- und Parkplätze für Baumaterial Bagger und Busse und verunstalten damit nicht nur die dortige Wohngegend, sondern verursachen auch noch erhebliche Emissionen.

 

Marlies B. hat ihr Haus in Güime schon vor vielen Jahren gekauft. Damals lag die Calle Guacimeta in einem ruhigen, abgelegenen Barranco und Marlies M. wohnte, genau wie ihre Nachbarn, ruhig und abgelegen mit Blick aufs Meer und dem vorgelagerten Playa Honda.
Heute, viele Jahre später, sieht die Situation ganz anders aus. Das Wohngebiet im Barranco von Guacimeta verwandelt sich mehr und mehr zur wilden Industriezone, geprägt von freigeschobenen  Park- und Abstellplätzen für Baufahrzeuge bei einem Nachbarn und Reisebussen bei einem anderen.


„Alles total illegal“, bestätigt der zuständige Bürgermeister Miguel Martín Betancort, Parteimitglied der Coalición Canaria, CC, vom Ayuntamiento San Bartolomé, als Marlies B. mit Hilfe einer Übersetzerin Ende Oktober bei ihm vorspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass die Bewohnerin, welche am schlimmsten betroffen und von den beiden Unternehmen förmlich eingekreist ist, sich beschwert. Bereits im Frühjahr sprach sie in dieser Angelegenheit im Rathaus vor. Und schon damals bestätigte Martín, dass die immer extensivere Ausbreitung der beiden Unternehmen in ihrer Nachbarschaft nicht legal sei, versprach Abhilfe. Doch unternommen hat er nichts. Im Gegenteil: Er empfahl Marlies B., doch die Polizei zu rufen. Völliger Unsinn! Weiß er doch ganz genau, dass die Polizei gegen die Tätigkeiten von Privatpersonen auf deren privatem Grund und Boden nicht so ohne weiteres vorgehen kann. Was die Polizei Marlies B. dann auch prompt bedauernd mitteilte, als sie sich einmal mehr gegen Lärm und Abgase beschwerte.
Marlies B. fühlte sich den Bedrängnissen sowie des Bus-, als auch des Bauunternehmens in ihrer Nachbarschaft immer ärger ausgesetzt und machte mobil. Bewaffnet mit circa 80 Unterschriften mehr oder weniger betroffener Nachbarn, sprach sie ein zweites Mal beim Bürgermeister vor. Diesmal begleitet von Lanzarote37°.


Auch dieses Mal bestätigt Bürgermeister Martín, dass die Machenschaften von Marlies B.`s Nachbarn illegal seien. Ebenso wie der zweite Bürgermeister von San Bartolomé, Pedro Lorenzo Reyes Hernández, Mitglied der Partido Popular, PP, der bei dem Gespräch ebenfalls anwesend war.
Warum denn die Gemeinde seit Marlies B. erster Beschwerde nichts gegen die illegalen Ausweitungen der Tätigkeiten des Bus- und Bauunternehmens unternommen habe, will Lanzarote37° von Bürgermeister Martín wissen. Liegt es doch in seiner Macht, dem allem per einstweiliger Verfügung Einhalt zu gebieten. Und wozu der sinnlose Rat an Frau B., sich an die Polizei zu wenden, wollen wir weiter wissen.


„Ich habe dem Busunternehmer gesagt, dass er seine Busse nicht mitten in einem Wohngebiet abstellen kann und eine andere Lösung finden muss“, so Martín. “Da er sich momentan in einer etwas schwierigen Situation befindet, wollte ich ihm Zeit geben, eine entsprechende Lösung zu finden”, so der Bürgermeister weiter.
Wie lange denn die Frist sei, welche er dem Unternehmen gegeben habe, um seine Busse von dem Gartengrundstück zu schaffen, auf welchem inzwischen schon frühmorgens um vier Uhr begonnen wird, die Busse vorzudieseln, die letzten kurz vor Mitternacht zurückkehren und so den Anwohnern ihren Schlaf rauben, fragt Lanzarote37° nach.


„Wir haben dem Unternehmen keine Frist gesetzt“, gibt der Bürgermeister zu. Marlies B. ist verzweifelt, will endlich wissen, wann die Gemeindeväter gegen den unternehmerischen Wildwuchs in dem Wohngebiet etwas zu unternehmen gedenken und verweist darauf, dass fast 80 Nachbarn sich ebenso gestört fühlen.
Bürgermeister Martín verspricht gleich in der kommenden Woche zwei zuständige Mitarbeiter der Gemeinde zu Bus- und Bauunternehmer zu schicken, um sich vor Ort ein Bild zu machen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Marlies B. bedankt sich und nimmt sich vor, gleich im Januar bei der Gemeinde nachzufragen, was unternommen wurde – sollten Bagger und Busse bis dahin nicht verschwunden sein. Lanzarote37° wird Marlies B. begleiten und weiter berichten.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links