D  english    espanol
deutschenglishespanol
Donnerstag, 23. Januar 2020
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Wissenswertes

Eiskaltes Schleckvergnügen

Von: Susanne Bernard



Salvatore (links), Katrin und Roberto wissen: Eis ist gesund und macht auch nicht dick. Vor allem Milcheis enthält wertvolle Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor, Eisen und Natrium. Schon drei Eiskugeln decken den Tagesbedarf eines Kindes an Kalzium. Dazu kommen Eiweiß und die Vitamine A, B2, B12, D.


Die Erdbeere ist reich an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Sie enthält sogar mehr Vitamin C als Orangen oder Zitronen mit 62mg pro 100g.


Die Mischung aus Wasser, Zucker und Früchten - in diesem Fall Mango - mischt Katrin kräftig mit dem Mixer.


Die fertige Eis-Rohmasse kommt in die Eismaschine. So eine computergesteuerte High Tech Eismaschine kostet um die 15.000 Euro.


Fertig! Mit dem Spatel verteilt Katrin nun das cremige Mango-Eis in der Vorhaltebox. Salvatore ist stolz auf seine Schülerin.





(11/07 N°16) Es war nur eine Ausrede unserer Eltern, dass Eis einen kalten Bauch mache; bis das Eis im Bauch ist, hat es nachweislich längst Körpertemperatur.

Auch wenn die Italiener heute den Ruf haben, das beste Speiseeis der Welt zu machen, erfunden haben sie es nicht. Vor 4.000 Jahren mischten die Chinesen bereits Schnee mit Milch und Früchten und auch die alten Griechen holten nur zu diesem Zweck Schnee vom Olymp und mischten es mit Honig, Fruchtsaft und sogar Wein. Kaiser Nero tat es den Griechen nach und ließ Schnee von den Albaner Bergen holen, um sich dann an Gefrorenem gütlich zu tun, das mit Honig, Zimt, Rosenwasser, Mandeln oder Datteln verfeinert war. Doch mit dem Untergang des römischen Reiches ging das Wissen um die feinen Schleck-Rezepte verloren. Erst Marco Polo brachte im 13. Jahrhundert uralte Eisrezepte wieder mit nach Italien und von Venedig aus verbreiteten diese sich dann ganz allmählich - anfangs gehütet wie Staatsgeheimnisse - über ganz Europa aus. Drum glauben heute noch viele, die Italiener hätten das Eis erfunden.

Doch die klugen italienischen Konditoren haben etwas anderes erfunden, was die Eisherstellung später ganz wesentlich erleichtern sollte. Sie entdeckten, dass, wenn man Salpetersalz oder besser „Kaliumnitrat“ (KNO³) ins Wasser gibt, es sich unter starker Abkühlung auflöst. Damit war der Schnee für die Eisherstellung “Schnee von Gestern“ und das Eis – bis dahin ein reines Wintervergnügen - konnte auch im Sommer genossen werden. Übrigens: 1886 trug dann ein Deutscher zur industriellen Verbreitung des Schleckvergnügens bei. Es war Carl Linde, der zu jener Zeit die Ammoniakkältemaschine erfand.

In Playa Blanca haben sich Katrin aus Vlotho bei Bielefeld und ihr italienischer Freund Roberto aus Genua dem eiskalten Genuss verschrieben. In ihrer italienischen Eisdiele „Heladería Italia” im Centro Papagayo mixt Katrin seit circa 3 Monaten feinste Zutaten zusammen, um daraus bis zu 50 Kilo Speiseeis täglich zu machen. Die Rezepte sind natürlich strengstens geheim! Die hat das deutsch-italienische Pärchen seinerseits von Robertos italienischem Freund Salvatore. Der kam aus dem italienischen Maddalena nach Lanzarote und war nicht nur Profi-Fußballer, sondern kann auch auf eine 30jährige Karriere als Koch in den feinsten italienischen Restaurants zurückblicken. Unter anderem im mondänen Cortina d‘Ampezzo in den italienischen Dolomiten. Aber als echter italienischer Freund verriet er Katrin und Salvatore nicht nur, wie sie ihre hochmodernen, bis zu 30.000 Euro teuren Eismaschinen (Sorbeterias) bedienen müssen, sondern auch noch die besten italienischen Eisrezepte obendrein. Milch, Sahne, frisches Obst oder Schokolade und natürlich Zucker sind die Grundlage des Schleckvergnügens - so viel darf verraten werden. Alles weitere bleibt  Katrins Betriebsgeheimnis, die eine gelehrige Schülerin war.

So steht nun die 36jährige ehemalige Fremdsprachenkorrespondentin und Industriekauffrau, nachdem sie jahrelang bei der TUI auf Teneriffa als Reiseleiterin gearbeitet hatte und danach über acht Jahre lang erfolgreich ihren eigenen Mountain-Bike-Verleih aufbaute und führte, hinter einer Kühlvitrine im Papagayo Einkaufszentrum und macht mit ihren leckeren italienischen Eisspezialitäten nicht nur Kinder glücklich.

Mascarpone-Nutella ist der absolute Renner von Katrins Eiskreationen, gefolgt von Eisklassikern wie Stracciatella, Schoko und Vanille. Am Anfang hielt sich Katrin noch genau an Salvatores Rezepte. Nach inzwischen drei Monaten selbstständigem Eismachen traut sie sich auch ab und zu ein ganz neues Rezept auszuprobieren und ihr Lehrmeister Salvatore ist voll des Lobes über ihr „Dulce de leche“ zum Beispiel, oder auch „Merengue“. „Darauf kann Katrin wirklich stolz sein“; so Salvatore. Doch probieren Sie selbst: Sorbets wie Mango, Mandarine, Banane, Himbeere oder Melone - und Milcheis von Vanille bis Schoko werden auch Sie überzeugen, dass 4.000 Jahre nach der Erfindung vom Speiseeis längst nicht mehr nur Chinesen gutes Eis machen können...



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links