D  english    espanol
deutschenglishespanol
Montag, 16. September 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Kurzmeldungen

Drogen weiter auf dem Vormarsch



29-08-2008 Spanien (je) – Gemäß einer Studie der Uni Valencia weisen spanische Banknoten europaweit die höchste Konzentration von Kokain auf. Die Droge hinterlässt Spuren beim Schnupfen durch aufgerollte Geldscheine. Mit Hilfe verschiedener Methoden zur Analyse von kleinsten chemischen Rückständen konnte der federführende Wissenschaftler der Studie, Miguel de la Guardia, den Spitzenwert von 889 Mikrogramm auf Spaniens Euroscheinen nachweisen. Damit bleibt Spanien zwar weit hinter den USA zurück, die mit 1300 Mikrogramm die „dreckigsten“ Geldscheine der Welt haben, ist jedoch im europäischen Vergleich Spitzenreiter. Die Kontaminierung muss dabei nicht durch direkten Kontakt mit der Droge zustande kommen, sondern kann auch durch „Ansteckung“ mit anderen Scheinen, beispielsweise durch Geldzählmaschinen von Banken, entstehen. Parallel dazu veröffentlichte die spanische Drogenaufsichtsbehörde („Observatorio Español sobre Drogas“) ihren Jahresbericht 2007, dem zu Folge der Konsum von Opiaten in Spanien erstmals seit Jahren wieder zugenommen hat. Experten schätzen, dass derzeit 5.000 Menschen auf den Kanaren abhängig von Opiaten sind. Wobei die Zahl der Abhängigen unter den 14-18jährigen besonders gestiegen ist, wie Ende Juli die Tageszeitung „Canarias7“ meldete. Heroin soll dem Bericht zufolge vermehrt nicht nur gespritzt, sondern zunehmend auch geschnupft oder geraucht werden. Außerdem zeichne sich tendenziell ein Mehrfachkonsum von Heroin und Kokain ab. Europaweit sterben jährlich 7500 der insgesamt 4 Millionen Opiatabhängigen. Spanien ist dabei eines der Länder in der Europäischen Union mit dem höchsten Drogenmissbrauch.
Verschiedene Drogenfunde in den letzten Wochen belegen die Statistiken. So konnte eine Sondereinheit der kanarischen Polizei Ende Juli 2.500 Kilogramm Heroin an Bord eines Bootes auf dem offenen Meer sicherstellen. Dies berichtete die Tageszeitung „La Voz“ in ihrer Onlineausgabe. Das in Venezuela registrierte Boot befand sich vermutlich in Warteposition, um die Schmugglerware an ein anderes Boot weiterzugeben, welches sie auf das spanische Festland bringen sollte. Die fünf venezolanischen Besatzungsmitglieder wurden festgenommen.
Auf Lanzarote konnte Mitte Juli eine nicht geringe Menge Haschisch beschlagnahmt werden. Ein 30 Kilogramm schweres wasserdichtes Paket mit der Droge wurde am Strand von Janubio angespült und von Anwohnern entdeckt. Wie die Zeitung La Voz de Lanzarote auf ihrer Internetseite berichtete, habe die Polizei von Yaiza in Kooperation mit der Guardia Civil die Untersuchung des Drogenfunds aufgenommen. Die Herkunft des Pakets ist nach wie vor unklar. Die Polizei Yaiza geht jedoch davon aus, dass das Paket auf dem Meeresgrund versteckt worden sei, um es bei Bedarf zu bergen. Vermutlich habe es sich dann durch Wind und Strömung aus seiner Verankerung gerissen. Es könnte jedoch auch beim Transport an die Küste von Bord eines Bootes ins Meer gefallen sein. Der Fund eines verlassenen Bootes am Strand wenige Wochen zuvor untermauert die Vermutungen der Polizei.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links