D  english    espanol
deutschenglishespanol
Donnerstag, 17. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Wissenswertes

Die wahre Geschichte der Hesperiden - Eine Satire

Von: Werner Kraeling


Lanzarote, Hesperiden, Herakles
Herakles und Ladon. Spätrömischer Reliefteller.

Lanzarote, Hesperiden, Herakles
Staatliche Antikensammlungen, München.


(08/08 No. 25) Die Heldentaten des Griechen Herkules oder Herakles müsste eigentlich jeder kennen. Mit Ausnahme derer vielleicht, die es in Schulen verschlagen hat, die seit 20, 30 Jahren die Norm sind: Nur keinen Schüler mit alten Geschichten belasten, in denen auch noch schwere Namen vorkommen! Allenfalls tönt von denen einer cool rum, dass wir krass scheiße seien, weil wir nicht mal checken, dass der Typ echt nicht Herakles oder so auf der Pappe stehen hat, sondern Rehhakles. Den meinen wir aber nun nicht, obwohl dieser seinen Spitznamen exakt nach dem alten Herakles hat, denn er vollbrachte mal Heldentaten als deutscher Fußballtrainer in Griechenland unter dem Pseudonym Otto Rehhagel. Das könnten wiederum die vielleicht nicht wissen, die Gustav Schwabs „Die schönsten Sagen des klassischen Altertums“ gelesen haben. Sei`s drum.

Ganz kurz also wegen der coolen Typen: Herkules (bleiben wir bei diesem Namen) war von Göttervater Zeus gezeugt, und zwar mit der Erdentochter Alkmene, war also nur Halbgott. Aber Zeus hatte Großes vor mit Herkules und das passte der Gattin des Zeus, Hera aus den Kreuzworträtseln, nun gar nicht, und sie verfolgte den heranwachsenden Bankert Herkules, weil sie auch verhindern wollte, dass der in den Götterhimmel aufstieg. Sie rottete sich mit ihrem legitimen Sohn zusammen, König Eurystheus von Mykene, der dem Herkules zwölf schwere Aufgaben stellte, zwölf wahre TV-Hyperactions also, darunter eine, die auf Lanzarote spielt: Er sollte dort die goldenen Äpfel aus dem Garten der Hesperiden stehlen.

Lanzarote, das weiß heute jeder, außer denen, die es in Schulen verschlagen hat, die… – aber das hatten wir schon – also heute weiß jeder, dass die berühmten Gärten der Hesperiden im damals Westmeer genannten Atlantik auf Lanzarote lagen. Und Herkules wusste es auch, denn er kannte Lanzarote von der fünften Aufgabe her schon, als er hier den Stall des Königs Augias Bethencourt Bethencourt ausmisten sollte. Der Stall war nun nicht voller Mist gewesen, wie es bei Gustav Schwab noch hieß, dafür aber mit Geldscheinen voll gepackt, die Augias von den Hotelbetreibern erpresst hatte, die die ganzen Strände Lanzarotes mit ihren Bauten verschandelt hatten. Kurzerhand leitete Herkules zwei Flüsse durch die Ställe des Augias und die ganzen Korruptionsgelder, vor allem aus den Gemeinden Yaiza und Teguise, verschwanden gurgelnd im Atlantik, wo die mit hinweggespülten Hochhaus-Trümmer aber eine Verstopfung verursachten, was die beiden Flüsse veranlasste, ihre Arbeit einzustellen. Seitdem gibt es übrigens auf Lanzarote keinen Fluss mehr. Und wie der Pressesprecher von Augias betonte, auch keine Korruption mehr. (Lebhaftes Gelächter im Saal.)

Nun kam also Herkules wieder nach Lanzarote, in noch schwierigerer Mission. Denn die Apfelbäume hatte Erdmutter Gäa gepflanzt, als Geschenk zur damaligen Hochzeit zwischen Zeus und Hera, die ja, wie bekannt, den Herkules hasste und der sich nun erfrechte, ihre goldenen Lanzarotener  Äpfel zu stehlen. Dazu kam, dass die vier Hesperiden, wunderschöne Mädchen, die die Äpfel zusammen mit dem Drachen Ladon bewachten, allesamt Töchter des Gottes Atlas waren, und der trug bei Gibraltar mit seinen säulenartigen Schultern die ganze Erde. Alle diese Götter musste Herkules jetzt belügen, betrügen und abzocken. Und er musste erst mal an Atlas vorbei, was nicht mal Stan Libuda von Schalke 04 geschafft hatte.
Als nun Herkules mit seiner Jacht „Onassis IV“ bei Atlas in Gibraltar Zwischenstation machte, schlug er dem Atlas mit Unschuldsmiene dieses vor: „ Fahr du für mich nach Lanzarote, der Hafen heißt Arrecife und die Apfelplantage liegt hinter Tahiche, wo die vielen Hunde bellen. Die Bewacherinnen der Äpfel sind doch deine Töchter, sie werden dir die Äpfel schon geben. Und ich bleibe hier und trage solange für dich die Erde.“

Atlas leckte sich die Lippen, und seine Augen begannen zu glänzen. Schlagartig begriff Herkules, dass er jetzt der Hereingelegte zu werden drohte, weil er ahnte, dass Atlas die Last der Erde loswerden wollte und von Lanzarote gar nicht mehr nach Gibraltar zurückkehren würde. Vor allem grauste Herkules, dass er dann auf ewig mit einem Bein auf englischem Boden stehen müsse. Dabei hasste er schon englisches Frühstück, bei dessen Geruch in den Hotels in Lanzarote ihm immer schlecht geworden war. So zog er den Vorschlag als angeblichen Scherz schleunigst zurück. Atlas aber wurde giftig und drohte den Drachen Ladon in Lanzarote per E-mail gegen Herkules aufzuhetzen.

Der aber betrat dann endlich wieder den Boden Lanzarotes, wo aber gerade die Taxifahrer streikten. Doch eines der hübschen Hesperiden-Mädchen trieb sich gerade am Kai herum und nahm ihn in ihrem Seat Minotaurus mit auf die Apfelplantage hinter Tahiche. Hier schwang Herkules zuerst seine Keule und erschlug den tausendköpfigen Drachen Ladon, der sich um einen Baum gewickelt hatte. Die ganzen Drachenköpfe bekam er aber nicht vom Baumstamm herunter und so ließ er sie dran. Seitdem heißt diese einzigartige Baum-Art Drachenbaum oder Drago und sie verbreitete sich über die ganzen Kanaren.

Die Hesperiden genannten Atlas-Töchter aber verliebten sich alle vier in den Herkules. Weil sie sich vom fürchterlichen Drachen Ladon befreit sahen und schenkten ihm während einiger Liebesnächte die ganzen goldenen Äpfel. Als Herkules schließlich mit den Äpfeln (natürlich Bio!) Lanzarote verließ, sperrte Atlas vor Wut die Meerenge vor Gibraltar, indem er einfach die Hosen runterließ. Herkules lachte nur und fuhr durch die Biskaya und die französischen und deutschen Kanäle, wo er sich bei Bayern München noch kurz mit seinem Namensvetter Rehhakles traf.

Der Zorn der Erdgöttin Gäa, als sie von dem Diebstahl erfuhr, war fürchterlich. Sie ließ auf Lanzarote ihre eigene Erde erzittern, jagte Vulkane in die Luft, und die vier schönen Hesperiden-Mädchen namens Hesperia, Aigle, Erytheia und Arethusa samt ihren Apfelbäumen versanken unter einer dicken Schicht Lava. Das ganz Gebiet nennt man heute Timanfaya und Reiseführer erzählen dort, die untergegangenen vier Dörfer hätten Mazo, Tingafa, Timanfaya und Testeina oder so ähnlich geheißen.

Glauben Sie das nur nicht! Die vier hießen Hesperia, Aigle, Erytheia und Arethusa und waren keine Dörfer, sondern vier schöne Hesperiden-Mädchen. Lassen Sie sich hier nichts vormachen und gedenken Sie in den Lavafeldern der vier, die die schönsten Frauen waren, die Herkules je gesehen hat und Herkules der größte Trottel, weil er sie nicht mitgenommen hat.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links