D  english    espanol
deutschenglishespanol
Samstag, 19. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Lokales

Der Palacio del Marqués:
Malerischer Treffpunkt mitten in La Villa de Teguise

Von: S. Bernard / Fotos:©R. Böhm/S. Bernard



Herzlich Willkommen im Palacio del Marqués, auch "Weinpatio" genannt, in der ehemaligen Hauptstadt von Lanzarote, La Villa de Teguise.


Der liebevoll hergerichteter Gastraum ist ein Ort für ganz besondere Feierlichkeiten und kann für private Feste gebucht werden.


Antje und Jürgen Jakobs haben wertvolle Weine in ihrem Weinkeller.


Jürgen Jacobs mit seinen Gästen bei der Degustation verschiedener Weine.


Promis werden im "Weinpatio" öfters gesehen: Hier Jacobs mit dem Filmteam vom „Ironman“, Max Riemelt und Uwe Ochenknecht...


...und hier mit Jasmin Schwiers.


Lassen Sie es sich wohl sein, im Palacio del Marqués, auch "Weinpatio" genannt, in Teguise im Herzen der Vulkaninsel Lanzarote. Fotos:©R. Böhm/S. Bernard


Lanzarote/Teguise (sb) - Das deutsche Ehepaar Antje und Jürgen Jacobs haben das älteste Haus Lanzarotes, den Palacio del Marqués oder auch Patio del Vino genannt, zu einem pittoresken Platz gewandelt: Ein wunderschöner Treffpunkt für Menschen mit Stil und viel Sinn für guten Wein in der ehemaligen Inselhauptstadt Lanzarotes, La Villa de Teguise.

 


Als sich Antje und Jürgen H. Jacobs entschlossen hatten, Deutschland den Rücken zu kehren, hatten sie bereits ein arbeitsintensives Leben hinter sich. Sieben Kinder haben Antje und ihr Mann großgezogen, und Jürgen war als Vertriebsspezialist in Unternehmen in ganz Deutschland als Berater tätig.

Sechzehn Stunden Arbeit täglich, immer unterwegs, da entstand irgendwann der Wunsch nach einem geruhsameren Leben in einem schönen alten Haus in wärmeren Gefilden. Ein gastfreundliches, offenes Haus sollte es sein, in welchem sich die beiden ihrer Leidenschaft, der Degustation und dem Sammeln von Wein, und ihren Freunden widmen konnten.

Nach 15jähriger Suche überreichte ihnen ein Mann namens Manuel, der damals den Titel „Page des Königs“ trug, einen alten, verrosteten Schlüssel. So lang wie die Elle eines Kindes. Es war der Schlüssel des "Palacio del Marqués", ihres neuen Heims auf der Kanareninsel Lanzarote, mitten in der ehemaligen Inselhauptstadt "La Villa de Teguise".

Jürgen Jacobs erinnert sich, als sei es gestern gewesen: „Als ich in dem wunderschönen Patio des leer stehenden Herrensitzes stand, wusste ich, das ist unser Haus. Ich sagte zu Antje: „Komm, lass uns aufräumen. Wir sind zu Hause!“

Achtzehn  lange Jahre haben die Jacobs „aufgeräumt“, das geschichtsträchtige Haus liebevoll restauriert. Voller Respekt und Ehrfurcht vor der historischen Bedeutung dieses alten Herrensitzes, dessen Bau Jean de Béthencourt - vom kastilischen König Heinrich III zum „König der Kanarischen Inseln“ ernannt - 1406 in Auftrag gegeben hatte.

Dessen Neffe Maciot de Béthencourt folgte dem Befehl seines Onkels: 32 Jahre später, im Jahre 1455, war der Palacio del Marqués fertig gestellt und diente unter anderem 270 Jahre lang als Regierungssitz der Kanarischen Inseln.


Der Hausherr persönlich führte die Reporterin zu dem magischen Stein, in der Nähe des früheren Versammlungsraumes des Palacio, der bis heute Zeugnis aus jener Zeit ablegt. Ein Magmastein, eingefügt in die Grundfesten des Palacio, auf dem Maciot de Béthencourt einen Liebesbrief an die Prinzessin von Teguise, die Tochter des letzten Mahokönigs, einmeißeln ließ. Magische Kräfte habe dieser Stein, versichert der Hausherr und erzählt von den vielen Forschern, Vulkangeologen und Neoalchimisten, die diesen Stein untersuchten und sein Alter auf mehr als fünf Millionen Jahre schätzten.

Viele, die ihn berührten, berichten von eigenartigem Kribbeln in Händen und Armen, anderen wurde urplötzlich heiß. Er spüre davon zwar nichts, so der Hausherr, glaube aber dennoch an die magischen Kräfte der steinernen Liebesbotschaft. Während mir der Hausherr, neben dem Stein stehend, von diesen Phänomenen berichtet, bekomme ich immer stärker werdendes Ohrensausen… Dem Hausherrn verrate ich erst später davon, schließlich kann ich ja selbst kaum glauben, dass der magische Stein die Ursache dafür sein könnte.


Endlich öffnet Jürgen Jacobs die schwere Holztür zu den heutigen Schätzen des Palacio del Marqués. Wein, Wein und nochmals Wein. Ich staune. Nie zuvor hatte ich einen größeren privaten Weinkeller mit solchen Schätzen gesehen. Weinflaschen über Weinflaschen. Akribisch geordnet nach Ländern, Regionen und Jahrgängen.

Hier ist Jürgen Jacobs in seinem Element und nicht mehr zu bremsen. Ich kann nicht so schnell notieren, wie der Hausherr die edelsten Weine seiner Sammlung aufzählt. Zeitlebens hat Jürgen Jacobs Wein gesammelt. Immer auf der Jagd nach einer besonderen Flasche, einem außergewöhnlich edlem Tropfen.

Hier ruht ein „Teofilo Reyes“ Crianza 1994, ´95, ´97, neben einem „Pesquera“ von Alejandro Fernández, der 1982 vom amerikanischen Weinpapst Robert Parker Jr. mit dem berühmtesten Wein aus dem Pomerol, dem „Petrus“, verglichen wurde. Die Kultweine vom Mas de Daumas Gassac von Aimé Guibert aus dem Lanquedoc im Süden Frankreichs ruhen neben den Weinen der Jahrgänge 1994, ´95, ´96 vom Ribera del Duero, Weinen aus dem Priorat und dem Rioja, die - davon ist Weinfachmann Jacobs überzeugt – in ein paar Jahren zu den besten und teuersten der Welt zählen werden.

Auch von den edlen Tropfen Lanzarotes liegt eine Rarität in den Kellern von Jürgen Jacobs. Es ist ein El Grifo aus dem Jahre 1880. Mit handgeschriebenem Etikett. Die Liste ließe sich schier endlos fortsetzen: Spanier, Franzosen, ja sogar deutscher Riesling, Spätburgunder oder Bocksbeutel aus Franken fehlen nicht in Jürgen Jacobs Weinsammlung.

Ganz besonders ehrfürchtig pustete Jacobs den Staub von dem von Picasso gestalteten Etikett einer Flasche Château Mouton-Rothschild aus dem Jahre 1973. Es war das Jahr, in welchem dieses Weingut zum Premier Cru erhoben wurde – und der einzige Jahrgang, wo dies jemals auf dem Etikett erwähnt wurde. Wenn man bedenkt, dass dies seit über 100 Jahren nur diesem einen Weingut gelang, kann man nachvollziehen, was dies für eine Besonderheit ist. Das Etikett dieser und einiger anderer berühmter Flaschen hat Wein-Connaisseur Jacobs in Form von handbemalten Keramiken auf den Tischen im Innenhof des Palacio del Marqués nacharbeiten lassen.

Bis dies alles so sorgfältig renoviert und stilvoll bis ins letzte Detail ausgestaltet war – wie zum Beispiel die erwähnten Patio-Tische – an denen es sich heute die Gäste der Jacobs wohl sein lassen dürfen, sind etliche Jahre vergangen. Das ursprünglich für Freunde und Bekannte offene Haus – mit Antje als hingebungsvoller Gastgeberin und Jürgen als unterhaltsamem Erzähler aus der Welt des Weines, wurde ein über die Grenzen der Kanaren hinaus bekannter „Wein-Patio“. Antje erinnert sich lächelnd an die Anfänge, als sie sonntags einen einfachen Tisch vor die Tür des Palacio stellte, auf dem sie ein paar Tapas und etwas Wein anbot.

Kein Vergleich zu heute, wo die Jacobs rund 30.000 Gäste pro Jahr bewirten. Viele prominente Gäste darunter, wie der leider verstorbene Schauspieler Günter Strack, die Journalisten Dieter Kronzucker und Günter Wallraff oder die Schauspieler Uwe Ochsenknecht, Max Riemelt und Jasmin Schwiers, die im Wein Patio regelmäßig Gäste waren, als sie auf Lanzarote an den Dreharbeiten zum Film „Ironman“ arbeiteten.

Antje und Jürgen haben geschaffen, was sie sich wünschten: einen wunderbaren Altersruhesitz. Einen Platz, wo sie mit viel Einsatz, Liebe und Engagement aktiv sein dürfen. Antje als Gastgeberin und Jürgen als einer der profundesten Weinkenner und Sammler auf den gesamten Kanaren. Antjes und Jürgens Gäste fühlen sich wohl in dem windgeschützten, herrlichen, von exotischen Blüten umrankten Patio. Bei köstlichen Tapas aus Antjes Küche, frischen Spezialitäten der Insel mit Kräutern und Gewürzen, verkostet man eine um die andere der edelsten Flaschen aus Jürgens Keller, lauscht den1001 Geschichten aus der Welt der Weine und die Zeit bleibt stehn…

© Susanne Bernard/www.lanzarote37.net

 

Palacio del Marqués – Patio del Vino, Calle Herrera y Rojas, 9, E – 35530 Villa de Teguise. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 12 bis 20 Uhr, Sonntag, 10 bis 15 Uhr, Samstag Ruhetag. Telefon: +34 928 845 773 oder +34 928 845 832, Mobil +34 609 475 043.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links