D  english    espanol
deutschenglishespanol
Dienstag, 22. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Freizeit

Costa Teguise:
Von der Saline zum Urlaubsparadies

Von: Friederike Klinge



Costa Tegiuse vor 30 Jahren


Noch viel Platz: das fünf Sterne Hotel Meliá Salinas


Ein paar Häuser und eine Salzgewinnungsanlage waren vorhanden


Heute sieht es in Costa Teguise anders aus


Der Playa las Cucharas heute


Viele verwinkelte Gassen und niedliche kleine Appartmentanlagen laden zum Spaziergang ein


(06/07 N°11) Wer heute Costa Teguise besucht, kommt kaum auf den Gedanken, dass es hier vor 35 Jahren weder Hotels noch Apartmentanlagen gab – nicht einmal ein Dorf hat es gegeben, nur eine alte Salzgewinnungsanlage.


Anfang der siebziger Jahre plante die Firma Rio Tinto S.A. – damals eine der größten Industriefirmen Spaniens – im Nord-Osten Lanzarotes ein Wohn- und Tourismuszentrum von elf Quadratkilometern Größe zu errichten. Das Projekt „Costa Teguise“ war damals beispielhaft für ganz Spanien: Die Gebäude sollten sich harmonisch in die Landschaft einfügen und im lanzarotenischen Stil gebaut werden. Es sollte viele großzügige Grünflächen und begrünte Straßen geben. Damit sollte vermieden werden, was zu jener Zeit in ganz Spaniens passierte, nämlich dass die Küsten mit enormen Hochhäusern zubetoniert wurden. 1973 wurden die Pläne von offizieller Seite genehmigt und es begannen die Bauarbeiten. Zunächst  wurde die nötige Infrastruktur geschaffen: Straßennetze, Wasser- und Stromleitungen und eine Salzgewinnungsanlage wurden gebaut. Gleichzeitig begannen die Bauarbeiten an einem sehr ehrgeizigen Projekt: Das fünf Sterne Hotel Meliá Salinas wurde das erste Hotel an der Costa Teguise. Der bekannte spanische Architekt Fernando Higueras Díaz übernahm die Bauleitung und der berühmte lanzarotenische Künstler César Manrique wurde mit der Gestaltung der Garten- und Poolanlage beauftragt.

Die nächsten Projekte waren die Wohnanlage Los Molinos und das von César Manrique entworfene Pueblo Marinero. Wie der Name „Pueblo Marinero“ (Fischerdorf) schon sagt, war die Anlage einem typischen lanzarotenischen Küstenort nachempfunden: Maximal zweigeschossige Häuser, verwinkelte Gassen, kleine Plätze und gemütliche Lokale sollten die Touristen einladen, einen qualitativ hochwertigen und erholsamen Urlaub zu verbringen.

Nach und nach wurden weitere Parzellen bebaut und auch an andere Investoren verkauft. Große Hotelketten, wie zum Beispiel Occidental Hoteles, Barceló und Beatriz Hoteles bauten ihre Ferienanlagen. Heute – 35 Jahre später – gibt es in Costa Teguise unzählige Hotel-, Apartment- und Wohnanlagen. Es gibt Wochenmärkte, Einkaufszentren und Supermärkte, viele Restaurants, Bars und Cafés und ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot, kurz alles, was das Urlauberherz begehrt.

Die Strände an der Costa Teguise sind teilweise künstlich angelegt worden. An der Playa de las Cucharas, mit 640 m der längste Strand, haben sich vor allem die Windsurfer etabliert. Entlang der Promenade finden sich mehrere Surf-Geschäfte und Windsurfschulen. Die Strände „Los Charcos“, „El Jablillo“ und „Playa Bastián“ laden vor allem zum Sonnenbaden, Schwimmen und Schnorcheln ein. Wer mal so richtig abtauchen möchte, kann sich in einer der zahlreichen Tauchschulen anmelden.

Ein wenig außerhalb des Ortes, am Fuße eines alten Vulkans, liegt Lanzarotes bisher einziger Golfplatz. Der 18-Loch-Platz wurde 1978 unter der Leitung des britischen Landschaftsarchitekten John Harris gebaut. Der abwechslungsreiche Parcours, die gepflegte Anlage mit über 3000 Palmen und die fantastische Aussicht auf den Atlantik laden Golfer aus aller Welt ein.

Costa Teguise ist das touristische Zentrum der Gemeinde Teguise. Aber auch etwa 4000 Einwohner haben sich von den Vorzügen dieser „Retortenstadt“ anziehen lassen und sich dauerhaft hier niedergelassen. Man lebt ruhig und beschaulich, die Hauptstadt Arrecife liegt zehn Minuten entfernt, die Busverbindungen sind gut und in den lokalen Kindergärten und Schulen ist für die Erziehung der Kinder gesorgt. Was mit einem einzigen Hotel und der Wohnanlage „Los Molinos“ begann, ist heute ein in ganz Europa bekannter Ferienort.


Mehr Fotos von Costa Teguise vor über 30 Jahren finden Sie in unserer Fotogalerie. Hier klicken.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links