D  english    espanol
deutschenglishespanol
Samstag, 19. Oktober 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Essen & Trinken

Bodega Uga (Restauranttest 11)



(06/07 N°11) Die Bodega Uga, gelegen an der Carretera General Uga – Yaiza, befindet sich in einer liebevoll restaurierten Finca. Es ist mehr als nur eine Weinstube, es ist seit Jahren eine Pilgerstätte für Genießer, nach dem Motto: lieber einmal exzellent naschen als zweimal gewöhnlich essen. Bereits der Zugang vorbei an einer gepflegten Gartenanlage lässt den Gast seine Tagesereignisse vergessen und entspannen. Neben einem von außen zugänglichen gemütlichen Comedor für Gesellschaften bis 12 Personen und zwei kräftigen Holztischen unter der Eingangsveranda wurde die ehemalige Sala zur eigentlichen Weinstube umgestaltet, hälftig aufgeteilt in einen Barbereich mit zwei festen Bistroholztischen, wo es zu fortgeschrittener Stunde auch schon mal lautlustig wird. Der andere Bereich der Sala hat drei runde Holztische mit passen-den Holzbänken für je 6 Gäste, mehr Platz gibt es nicht. Tageslicht nur über die zwei verglas-ten Zugangsholztüren, die uralte Holzbalkendecke verliert sich so rauchgeschwärzt zwischen Farnkübeln in der schummrigen Raumhöhe. Beeindruckend ist die überladene, aber dennoch äußerst geschmackvolle Ausstattung, dezent und punktuell ausgeleuchtet. Großformatige Tonvasen und Krüge in Wandnischen, überbordende Gemüse- und Obstschalen auf dem Bartresen und den Raumteilern, bäuerliche Gerätschaften, Springbock-Trophäen, etliche Stillleben und Landschaften in barocken Goldrahmen. Ein wunderschönes Portrait erinnert an den alten Jagdhund, um den vor Jahren Gäste und Personal gleichermaßen herumlaufen mussten, weil er immer irgendwo im Weg lag und sich kraulen ließ. Während der Eigentümer Carlos mehr hinter der Bar agiert, kümmert sich Mario hauptsächlich um die erst mal ob des stimmigen Rahmens sprachlosen Gäste. Es wird keine Speise- oder Getränkekarte angeboten, denn die Philosophie der Bodega ist ganz einfach:  kein Standardangebot an Speisen, es gibt als Tapa nur das Beste und Reifste, was der Markt gerade hergibt. Das ist täglich unterschiedlich, ist nicht billig, aber warum soll man zu seinem eigenen Gaumen auch geizig sein?

 

So steht es ebenfalls mit den Weinen. Carlos hat blendende Verbindungen zu den Weinerzeugern des spanischen Festlands und es lohnt sich, hier ausführlich nachzufragen, auch nach dem Preis, denn Weine der Oberklasse liegen schnell jenseits von 50 €. Wir entschieden uns erstmal für den Cyan 2002, einen kräftigen Rotwein aus dem Toro für 40 €, den wir im Laufe des Abends mit einem Pegaso Barrancos de Pizarra 2002 aus Castilla y Leon zu 38 € fast noch topten, selbstverständlich gab es dazu neue Gläser. Mario referierte kurz das Tagesangebot, wir waren mit allem einverstanden, und dann ging es los: Tapas, aber vom allerfeinsten. Eine Salatplatte mit gewürfelten Tomaten, Zwiebeln, Gurken, Rote Beten, Avocados und großen grünen Oliven, angemacht nur mit grüntrübem Olivenöl und etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle, frisches Baguette. Eine Platte mit Räucherlachsscheibchen, nicht die Sorte Anabolika, aus der das Öl rausläuft, sondern der feine zarte aus der hauseigenen Räucherei, mit Kapern, klein gehackten Zwiebeln, dazu Toast. Eine Schale mit eingelegtem Porree und Anchovis, eine gelungene Kombination. Nebenbei ein Tellerchen, nur so zum Kosten, mit Würfeln von uraltem Ziegenkäse. Zum Fischgang, Merluzzasteaks zart gebacken und gewürzt in einem Hauch von Panade, wurde neu eingedeckt, wie auch zum Fleischgang: ein plattenfüllendes aufgeschnittenes Mastochsenkotelett ohne Knochen, gut marmoriert, noch rosa, mit hellgelb frittierten Kartoffelstreifen. Als Nachtisch wurde eine Schale Fruchtsalat gereicht, frisch Gewürfeltes von Erdbeere, Apfel, Ananas, Papaya, Honigmelone, und Apfelsine, angefeuchtet mit Triple Sec. Damit noch nicht genug, zum Kosten ein Stück Quarktarte mit Blaubeeren und schlussendlich ein Gläschen Moralikör mit Eiskonfekt. Aufgeteilt pro Person haben wir für die acht Tapagänge und das Likörfinale 34,50 € bezahlt, dazu kamen dann noch die Getränke. Die Frische, die Güte und die harmonische Abstimmung der Speisen, das Angebot ausgesuchter Weine, der aufmerksame und immer dezent präsente Service sowie das auf Lanzarote einmalige Ambiente der Bodega Uga sind deshalb sehr empfehlenswert.

 

Bodega Uga in der Ortschaft Uga, Lanzarote, Tel: 928 830 147.

Öffnungszeiten: von 13.00 bis 15.00 und 19.00 bis 23.00 Uhr, donnerstags geschlossen.



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links