D  english    espanol
deutschenglishespanol
Mittwoch, 14. April 2021
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Kurzmeldungen

Banco de Valencia vor Pleite gerettet:
Spanische Zentralbank musste intervenieren



Die spanische Zentralbank (Foto) hat die Banco de Valencia übernommen, um sie vor der Pleite zu retten. Foto: Wikimedia/Luis García


21-11-2011 - Spanien (sb) – Die spanische Immobilienkrise forderte erneut Tribut: Der spanische Staat, respektive das spanische Volk, musste die Banco de Valencia mit einer sofortigen Kapitalspritze von einer Milliarde Euro vor der Pleite bewahren. Zwei weitere Milliarden gibt’s vom spanischen Steuerzahler als Kredit obendrauf, damit die Bank ihre Geschäfte überhaupt weiterführen kann.

 

Wie die Tageszeitung El Mundo und auch das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel heute berichten, hat sich die Bank mit leichtfertig vergebenen Immobilienkrediten verspekuliert. Jetzt muss der spanische Staat tief in die Kassen seiner Steuerzahler greifen, um das maroden Institut vor der Pleite zu bewahren. Die rettende Geldspritze kommt aus dem steuerfinanzierten Restrukturierungsfonds (FROB – Fondo de reestructuración ordenada bancaria), den Spanien bereits im letzten Jahr um 11 Milliarden für strauchelnde Banken und Sparkassen anzapfte.

Einstweilen wurden die beiden Chefs der Bank, Präsident José Luis Olivas und sein Rodrigo Rato von der spanischen Zentralbank abgesetzt und der Börsenhandel Aktien der vorerst ausgesetzt und das Volk beruhigt: In einer Pressemitteilung teilte man mit, dass sowohl Anleger als auch die Kunden der Banco de Valencia "völlig beruhigt" sein könnten. Die Bank werde ihre Geschäfte normal fortführen und allen Verpflichtungen nachkommen.
Die Banco de Valencia, die kleinste börsengehandelte Bank Spaniens, ist nun schon die vierte spanische Bank die Geld vom Restrukturierungsfonds braucht. Der spanische Staat hatte in der Vergangenheit schon bei drei Geldinstituten intervenieren müssen. Dabei handelte es sich im März 2009 um die Sparkassen Caja Castilla-La Mancha, im Mai 2010 um die CajaSur und IM Juli 2011 um die Caja del Mediterráneo (CAM)



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links