D  english    espanol
deutschenglishespanol
Donnerstag, 21. November 2019
  Anzeigen
 
Startseite
 
 
Lokales
Kurzmeldungen
Freizeit
Wissenswertes
Serie
Essen & Trinken
Gesundheit
 
 
Künstler sehen Lanzarote
Fotogalerie
Veranstaltungskalender
Kleinanzeigen
Immobilien
Ferienhäuser-/ Apartments
Stellenangebote/-gesuche
 
 
Branchenverzeichnis
Leserbriefe
Abonnements nicht möglich
Werbebanner
Impressum
Kontakt
Links
 
 
» Archiv
 
Archivsuche  
 
 
 
Wissenswertes

Abschaffung der Erbschaft- und Schenkungsteuer
auf den Kanarischen Inseln! (Teil 1)



Bereits beim Kauf einer Ferienimmobilie können Sie durch lediglich zwei Entscheidungen für erhebliche Steuereinsparungen sorgen.Foto: ©iStockphoto.com / matthewleesdixon


Durch ein Testament können Sie die gesetzliche Erbfolge aufheben und somit bestimmen Sie, wer zu welchen Anteilen Ihr Erbe werden soll. Foto: ©iStockphoto.com / Webeye


Geld sparen durch genaue Planung beim Hauskauf. Foto: ©iStockphoto.com / FuatKose


Foto:photocase.de / Pixeltrude


Die Autorin Barbara Schüller ist Fachanwältin für Erbrecht.Foto: Susanne Bernard


(05/08 N°22) - So reißerisch könnte die Überschrift lauten. Aber wie so immer: Die Tücke liegt im Detail. Die ab 1.1.2008 geltende Regelung hat als Voraussetzung, dass die Beschenkten zur Familie gehören (Kinder, Eltern, Ehegatten oder Lebenspartner) und die Beschenkung nach dem 01.01.2008 formuliert und angenommen wurde.

Des weiteren muss der oder die Schenkende die letzten 5 Jahre seinen Wohnsitz auf den Kanareninseln gemeldet haben und die Schenkung muss offiziell von einem Notar festgehalten werden. Falls es sich um eine Immobilie handelt, muss diese ebenfalls auf den kanarischen Inseln gelegen sein.

Im Falle einer Erbschaft wird die Reduzierung nur angewendet, wenn der Erblasser vor dem 01.01.2008 verstorben ist.

 

Vererben und Erben von Immobilien in Spanien

Dieses Kapitel ist geschrieben für diejenigen Deutschen, die eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Spanien besitzen und für diejenigen, die eine Immobilie in Spanien geerbt haben. Immobilienbesitzer stellen sich die Fragen: Wie vererbe ich eine Immobilie in Spanien? Welches Recht gilt? Welche Formvorschriften muss ich beachten, damit mein Testament beachtet wird? Ist es vielleicht besser, meine Immobilie zu Lebzeiten zu verschenken? Wie können Steuern gespart werden? Und Erben fragen sich: Was muss ich jetzt tun, damit die Immobilie mir gehört? Wie wird das Konto bei der Bank auf mich übertragen? Wo muss ich Erbschaftsteuer zahlen? Wie hoch sind die Steuern? Über diese und weitere Fragen informieren Sie die nächsten Kapitel. Rechtsstand Dezember 2007.

 

I. Vererben von Immobilien in Spanien      

1. Was gilt: Deutsches oder spanisches Recht?? 

Maßgebliches Recht für alle Deutschen mit einer Ferienimmobilie in Spanien ist das deutsche Erbrecht. Es kommt nämlich ausschließlich auf die Staatsangehörigkeit des Erblassers an. Unerheblich ist, ob der Erblasser oder der Erbe in Spanien wohnt oder im Besitz der Residencia ist.  Dies ist nur maßgeblich für das Steuerrecht. Unerheblich ist auch die Frage, ob der Erblasser eine spanische Immobilie oder ein Bankkonto in Spanien besitzt.     

 

Expertentipp:
Deutsche Staatsbürger unterliegen für ihr Eigentum in Spanien immer dem deutschen Recht. Dies gilt für sämtliche Arten des Vermögens. Alles andere, was Sie jemals gehört haben sollten, ist definitiv falsch. Wenn Ihr Testament nicht dem deutschen Recht entspricht, ist es unwirksam.

 

2. Gesetzliche Erbfolge

Haben Sie zu Lebzeiten kein Testament errichtet, gilt die gesetzliche Erbfolge. Das bedeutet, dass das Bürgerliche Gesetzbuch vorschreibt, wer wie viel erbt. Jeder erhält eine bestimmte Erbquote, also z.B. ½ oder ¼ oder 3/7 oder 5/16 – fast alle Quoten sind möglich.  
Das Bürgerliche Gesetzbuch schreibt aber nicht vor, wer welche Gegenstände erhält. Nach dem Gesetz entsteht vielmehr eine Erbengemeinschaft. Dies hat zur Folge, dass sich alle Erben einigen müssen, was sie aufgrund ihrer Quote erhalten. Dies ist häufig mit großen Problemen bzw. mit großem Ärger verbunden. Deshalb raten Erbrechtsexperten dringend von der Bildung einer Erbengemeinschaft ab. Dies kann nur durch die Errichtung eines ordnungsgemäßen Testaments vermieden werden.

 

3. Testamentarische Erbfolge

Sie sind nicht gezwungen, die gesetzlich vorgesehene Erbfolge hinzunehmen. Durch ein Testament setzen Sie die gesetzliche Erbfolge automatisch außer Kraft und Sie bestimmen, wer zu welcher Quote Ihr Erbe werden soll. Jetzt können Sie z.B. Ihre Lebensgefährtin oder Ihren Lebensgefährten als Erben einsetzen, was bei der gesetzlichen Erbfolge nicht möglich ist. Oder Sie können bestimmen, dass eine gemeinnützige Organisation einen Teil Ihres Vermögens erhalten soll. Sie können natürlich auch bestimmen, dass Ihr Ehegatte Alleinerbe wird, und nicht mit Ihren Verwandten in eine zwangsweise Erbengemeinschaft gerät, so wie die gesetzliche Erbfolge dies vorsieht.

 

Form und Inhalt des Testaments

Deutsche Staatsbürger unterliegend dem deutschen Erbrecht. Deshalb ist ein Testament nach deutschem Recht zu errichten. Es sind strenge Formvorschriften zu beachten: Ein privates Testament ist wirksam, wenn es handschriftlich geschrieben und unterschrieben ist. Ort und Zeit der Ausstellung sollten vorhanden sein. Spätere Änderungen sind auch handschriftlich vorzunehmen, mit dem Datum zu versehen und zu unterschreiben.

 

Ein solches Testament ist in Spanien gültig. Es ist aber nicht in jedem Fall die beste Entscheidung.

 

 

Expertentipp:
Häufig ist es sinnvoll, dass nur für das Spanien-Vermögen ein eigenes notarielles Vermächtnis-Testament vor einem spanischen Notar errichtet wird. Vorteile und Nachteile sollten kritisch gegeneinander abgewogen werden.

 

Vermächtnistestament bedeutet, dass neben dem Testament in Deutschland ein Testament nur für das Spanienvermögen errichtet wird. Diese beiden Testamente müssen aufeinander abgestimmt sein, um Streitigkeiten unter den Erben zu vermeiden. Das spanische notarielle Testament hat den Vorteil, dass die Abwicklung für den Erben wesentlich einfacher ist: Der spanische Notar stellt die in Spanien notwendige Erbannahme- und Teilungserklärung aus, sobald die internationale Sterbeurkunde vorgelegt wird. Als Gebühr entsteht nur eine Beurkundungsgebühr, die sich nicht nach dem Wert des Nachlasses richtet. Die Formalien sind also äußerst unkompliziert und die Gebühren niedrig.

 

Diesen Vorteilen stehen Nachteile gegenüber: Das Vermächtnistestament wird von einem spanischen Notar beurkundet. Dieser Notar beherrscht sicherlich das spanische Recht. Für deutsche Staatsangehörige gilt jedoch das deutsche Erbrecht und es kann nicht ohne weiteres davon ausgegangen werden, dass der spanische Notar das deutsche Erbrecht sicher beherrscht, zumal sich das deutsche Erbrecht wesentlich vom spanischen Erbrecht unterscheidet.

 

Beispiel: Sie haben in Deutschland ein gemeinschaftliches Ehegattentestament in der Form eines Berliner Testamentes errichtet. Danach erbt  zunächst der Ehegatte alles, das einzige Kind, eine Tochter, erbt erst nach dem Tod beider Eltern. Der Mann stirbt. Die Frau will in der spanischen Ferienimmobilie ohne ihren Mann keinen Urlaub mehr machen. Die Tochter hat kein Interesse an einer südländischen Immobilie. Aber ihre 4 Kinder träumen von dem Ferienhaus am Meer. Die Frau errichtet daraufhin vor einem spanischen Notar ein Vermächtnistestament, wonach ihre 4 Enkel die Spanienimmobilie nach ihrem Tod erhalten sollen.

Den Gang zum Notar hätte die Frau sich sparen können: Das spanische Testament war nicht auf das deutsche Testament abgestimmt und ist deshalb unwirksam. Nach deutschem Recht  tritt nach dem Tod des 1. Ehepartners eine Bindungswirkungswirkung ein. Das bedeutet, dass der überlebende Ehegatte nicht mehr  verfügen darf. Das Vermächtnistestament ist damit unwirksam. Es gilt nur noch das Berliner Testament, das bei Immobilienvermögen in Spanien in eine noch größere Steuerfalle führt als in Deutschland, sodass die Tochter bei voller Steuerlast die Immobilie erbt, die sie gar nicht will. Wenn sie die Immobilie auf ihre Kinder überträgt, haben die diversen Erbschaft- und Schenkungssteuern den Wert der Immobilie fast erreicht.

 

Durch ein Testament können Erbengemeinschaften verhindert werden, die häufig zu großem Streit führen und einen Wertverfall der Immobilie zur Folge haben können. Ein gutes Testament vermeidet das klassische Ehegattentestament, weil es häufig zu einer vermeidbaren hohen Steuerbelastung führt. Ohne Testament erben Partner ohne Trauschein gar nichts. Die besondere Situation von Patchwork-Familien oder von geschiedenen Ehepartnern können in einem durchdachten Testament vermieden werden.  Es muss immer beachtet werden: Für deutsche Staatsangehörige wird nach deutschem Recht vererbt, wenn sich Vermögen in Spanien befindet. Für andere Länder kann anderes gelten. Aber das Testament richtet sich ausnahmslos nach deutschem Recht. Das wird häufig übersehen.

 

Lesen Sie in der kommenden Ausgabe, wie viel Erbschaftssteuer Sie bezahlen müssen, und was man bereits beim Kauf einer Immobilie tun kann, um Steuern zu sparen.

 

 

Die Autorin Barbara Schüller studierte in Köln und Freiburg. Seit 1986 ist sie selbständige Rechtsanwältin in Freiburg. Fachanwältin für Erbrecht und Erbrechtsspezialistin, zertifiziert von der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge. Sie ist Gründungsmitglied des Netzwerk Deutscher Erbrechtsexperten

Telefon: 0049 (0) 761/36333,

Mail: schuelleranwaeltinnen-kanzlei.de

www.anwaeltinnen-kanzlei.de

 

 

 



<- Zurück zu: Archiv  

Lanzarote - Türen & Fenstr aus Aluminium oder PVC
Location Properties - Immobilienmaklerin Stephanie Lehrmann
Anwältin auf Lanzarote - Felicitas Hofacker Tel: 0034 - 630 79 11 56
La Mendoza - Immobilienmaklerin Angelika Oberländer
Restaurant La Puerta Verde - Sehr empfehlenswertes Restaurant im Norden der Insel
Villas Canarias - Immobilienmaklerin Eva Deible-Siegl
Service Team - Handwerks- & Dienstleistungsunternehmen auf Lanzarote
Immobilien auf Lanzarote - Intervalmarketing Klaus Piesch
Lanzarote Arzt -  Dr. Karl Kunze mit 24h Rufbereitschaft unter 0034-928 835 509
Computerberatung auf Lanzarote - Schulung, Kurse, Beratung und Hilfe
UNINEX - Büroservice, Behördengänge und Hilfe für Auswanderer - Andrea Lechtape
Iris Kienzle - Papierkram, Behördengänge, Beantragung NIE-Nummer, Residencia, etc
MANZATEC  - Solar- und Klimaanlagen - Sanitär - Installation - Instandhaltung - Umbau
Jon W. Olsen - Immobilienmakler in Playa Blanca
Deutsche Anwältin mit Sitz auf Lanzarote - Alice Baumann
WTU Canarias - Wir unterstützen Menschen, sich mit Hilfe von Körperarbeit, sowie gemeinschaftlichen und künstlerischen Aktivitäten - innerlich wie äußerlich - wieder aufzurichten.
Pflegedienst, ambulante Pflege, Urlaubspflege, Behandlungspflege und Tagesbetreuung auf Lanzarote
Men at Work - Thorsten Merkt - Fachbetrieb für Heizung und Sanitär sowie  Pool- und Solartechnik
Haría-Lanzarote-Markt-Mercadillo-artesanal-Kunsthandwerksmarkt
The Garden Lanzarote - Gartencenter / Gärtnerei in Tegoyo
Canarias Cosmetics - Aloe Vera Kosmetikprodukte aus Lanzarote
Lanzarote Immobilien - Ines Kampfer - IK-Immobilien in Costa Teguise - Tel: 0034 - 639 81 57 35
Umzüge-Internationale Transporte von und zu den Kanarischen Inseln
Lanzarote - Ferienapartments
Offizielle Tourismusseite Lanzarote - Alles für Ihren Urlaub auf Lanzarote
Ferienwohnungen - Ferienapartments - Villa la Vega Lanzarote

 
© conceptnet
  Startseite  |   Lokales  |  Kurzmeldungen  |  Freizeit  |  Wissenswertes  |  Serie  |  Essen & Trinken  |  Gesundheit  
  Künstler sehen Lanzarote  |  Fotogalerie  |  Veranstaltungskalender  |  Kleinanzeigen  |  Immobilien  |  Ferienhäuser-/ Apartments  |  Stellenangebote/-gesuche  
 Branchenverzeichnis | Leserbriefe | Abonnements nicht möglich | Werbebanner | Impressum | Kontakt | Links